Schon Mitglied bei Allcrime?
Werde Teil unserer Community und du kannst auf unserer kostenlosen und werbefreien Kriminalplattform Themen erstellen, Beiträge verfassen, chatten und alle Funktionen nutzen. [Mitglied werden]

Berliner Bode-Museum: Münze für knapp eine Million US-Dollar gestohlen l Prozess

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
sweetdevil31
Forum Moderator
Forum Moderator
Beiträge zum Thema: 7
Reaktionen: 62
Beiträge: 6021
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Alter: 47
Status: Offline

Berliner Bode-Museum: Münze für knapp eine Million US-Dollar gestohlen l Prozess

#1

Ungelesener Beitrag von sweetdevil31 » Di, 28. Mär. 2017, 05:33

Münze für knapp eine Million US-Dollar gestohlen

28.03.2017, 04:42
Nach dem Diebstahl einer wertvollen kanadischen Goldmünze aus einem Ausstellungshaus auf der Museumsinsel in Berlin sucht die Polizei die Täter. Unbekannte hatten in der Nacht zu Montag die Münze mit einem geschätzten Materialwert von 3,8 Millionen Euro aus dem Münzkabinett im Bode-Museum gestohlen.
Bild nicht mehr vorhandenDie Münze ist rund eine Million Dollar wert
Die 100 Kilo schwere und 53 Zentimeter große "Big Maple Leaf" mit dem Bild von Königin Elizabeth II. hat einen Nennwert von einer Million kanadischer Dollar (700.000 Euro).

Polizei sucht nach Zeugen

Am Montagnachmittag rief die Polizei Zeugen auf, sich bei ihr zu melden. Dabei wollte sie unter anderem wissen, wer rund um das Bode-Museum und den Monbijoupark am Montag zwischen 2.00 und 4.00 Uhr Verdächtige gesehen hat. Gefragt wurde auch, wem größere Mengen Gold angeboten worden seien. Das Museum sollte am Dienstag nach der regulären Schließung am Montag wieder öffnen.

Die Diebe waren durch ein Fenster in das Bode-Museum zwischen Bahngleisen und zwei Spree-Armen eingedrungen. Eine Etage höher brachen sie nach Polizeiangaben eine Vitrine aus Panzerglas auf und verschwanden mit ihrer Beute. Nach Angaben der Staatlichen Museen Berlin war das Stück seit 2010 als private Leihgabe im Münzkabinett.

Nur fünf Exemplare der Münze weltweit


Nach ersten Erkenntnissen kamen die Diebe wohl zwischen 3.20 und 3.45 Uhr über die Bahntrasse, die wenige Meter am Museumsgebäude vorbeiführt. An den Gleisen wurde eine Leiter gefunden. Vermutlich stellten die Täter die Leiter auf einen Sockel des Gebäudes. Auf dem gleichen Weg seien sie dann wohl in Richtung Hackescher Markt über die Gleise entkommen. Wie sie ihre zwei Zentner schwere Beute transportierten, blieb zunächst unklar.

Die "Big Maple Leaf" mit 99,999 Prozent Reinheitsgehalt wurde 2007 von der Royal Canadian Mint, der königlichen kanadischen Münze, geprägt. Davon gibt es nur fünf Exemplare, die von Investoren gekauft wurden, da Gold als sicheres Anlageobjekt gilt. Die Vorderseite zeigt drei Ahornblätter, Symbole des Prägelandes Kanada.
Focus
0



Benutzeravatar
Diskussionsleitung
sweetdevil31
Forum Moderator
Forum Moderator
Beiträge zum Thema: 7
Reaktionen: 62
Beiträge: 6021
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Alter: 47
Status: Offline

Berliner Bode-Museum: Münze für knapp eine Million US-Dollar gestohlen

#2

Ungelesener Beitrag von sweetdevil31 » Mo, 24. Apr. 2017, 12:24

Mehr als 50 Hinweise zu gestohlener Goldmünze

24.04.2017, 11:19 Uhr
Vier Wochen nach dem spektakulären Diebstahl einer millionenschweren Goldmünze in Berlin sind die Täter weiter auf der Flucht.
"Die Ermittlungen des Landeskriminalamtes dauern an", sagte eine Polizeisprecherin am Montag lediglich. Bislang seien 53 Hinweise zu dem Fall eingegangen. Die Informationen würden sorgfältig geprüft.

Die Unbekannten waren in der Nacht zum 27. März in das Bode-Museum auf der Museumsinsel im Zentrum der Hauptstadt eingebrochen. Sie benutzten eine Leiter und stiegen durch ein Fenster ein. Im Museum stahlen sie die kanadische 100-Kilo-Goldmünze "Big Maple Leaf", die einen geschätzten Materialwert von 3,8 Millionen Euro hat. Mit einer Schubkarre transportierten sie die Münze ab. Das Museum zeigte sich schockiert darüber, dass die Einbrecher das Sicherheitssystem des Hauses überwunden hatten.

Die Polizei hat Fotos von den sichergestellten Tatwerkzeugen veröffentlicht. Die Einbrecher hatten das Griffstück einer Axt, die dreiteilige Leiter, die Schubkarre mit weißem Rad, ein Brett mit Rollen zum Transport und einen Türkeil im sowie nahe dem Bode-Museum zurückgelassen.

Es wird befürchtet, dass die Diebe das Goldstück zersägen, um die kleineren Stücke einzuschmelzen und zu verkaufen. Die Ermittler hoffen auch auf Hinweise von Händlern, denen womöglich größere Goldmengen zum Verkauf angeboten werden.
T-Online
0

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
sweetdevil31
Forum Moderator
Forum Moderator
Beiträge zum Thema: 7
Reaktionen: 62
Beiträge: 6021
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Alter: 47
Status: Offline

Berliner Bode-Museum: Münze für knapp eine Million US-Dollar gestohlen

#3

Ungelesener Beitrag von sweetdevil31 » Mi, 12. Jul. 2017, 12:25

Zwei Verdächtige nach Goldmünzen-Diebstahl gefasst

12.07.2017, 10:36 Uhr
Die Berliner Polizei hat nach dem Raub einer 100 Kilo schweren Goldmünze im März jetzt zwei Verdächtige gefasst.
Am Morgen durchsuchten Polizisten zwei Wohnungen im Stadtteil Neukölln und außerdem einen Juwelierladen. Um 6.00 Uhr war ein Spezialeinsatzkommando ausgerückt. Bislang ist unklar, ob die Polizisten auch die Goldmünze sicherstellen konnten. Fachleute hatten nach der Tat befürchtet, dass sie eingeschmolzen werden könnte. Am Nachmittag will die Polizei mehr Informationen präsentieren.
T-Online
0

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
sweetdevil31
Forum Moderator
Forum Moderator
Beiträge zum Thema: 7
Reaktionen: 62
Beiträge: 6021
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Alter: 47
Status: Offline

Berliner Bode-Museum: Münze für knapp eine Million US-Dollar gestohlen

#4

Ungelesener Beitrag von sweetdevil31 » Do, 13. Jul. 2017, 07:27

Nach Raub und Razzia: Vier Haftbefehle und eine verkaufte Goldmünze

12.07.2017 15:23
Die gestohlene Goldmünze aus dem Berliner Bode-Museum ist vermutlich verkauft und möglicherweise zerstört worden.
"Wir gehen davon aus, dass die Münze in Teilen oder ganz veräußert wurde", sagte Carsten Pfohl vom Berliner Landeskriminalamt am Mittwoch.

Die Ermittler gehen demnach nicht davon aus, noch Bestandteile der Münze zu finden. "Meine Hoffnung, dass wir die Münze auch nur in Teilen finden, ist leider relativ gering", sagte der Ermittler. Gehofft werde aber, noch Goldabrieb an Kleidung oder Autos nachweisen zu können.

Rund drei Monate nach dem spektakulären Diebstahl der 100 Kilogramm schweren Münze mit einem reinen Goldwert von 3,7 Millionen Euro wurden am Mittwoch gegen vier Tatverdächtige im Alter von 18 bis 20 Jahren Haftbefehle erlassen.

Sie sitzen nun in Untersuchungshaft.
(...)
Tag24
0

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
sweetdevil31
Forum Moderator
Forum Moderator
Beiträge zum Thema: 7
Reaktionen: 62
Beiträge: 6021
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Alter: 47
Status: Offline

Berliner Bode-Museum: Münze für knapp eine Million US-Dollar gestohlen

#5

Ungelesener Beitrag von sweetdevil31 » Mi, 19. Dez. 2018, 05:35

Spektakulärer Goldmünzen-Raub: Prozesstermin steht fest

18.12.2018 18:22
Nach dem spektakulären Diebstahl einer millionenschweren Goldmünze aus dem Berliner Bode-Museum im März 2017 müssen vier junge Männer ab 10. Januar vor Gericht.
In dem Prozess vor dem Landgericht der Hauptstadt wird den Beschuldigten gemeinschaftlicher Diebstahl in besonders schwerem Fall zur Last gelegt, teilte eine Sprecherin am Dienstag mit.

Die 100 Kilogramm schwere, kanadische Münze "Big Maple Leaf" mit dem Bildnis von Königin Elizabeth II. und einem damaligen Goldwert von 3,75 Millionen Euro war am 27. März 2017 entwendet worden. Sie war die Leihgabe eines Privatmanns. Ermittler gehen davon aus, dass die Münze in Stücke zerteilt und verkauft wurde.

Drei der Verdächtigen, deren Familienname in der Mitteilung mit R. angegeben wurde, sollen nach früheren Angaben von Ermittlern Mitglieder einer arabischen Großfamilie sein. Das Trio soll nachts über ein Fenster in das Museum eingestiegen sein und die Münze dort aus einer Vitrine entwendet haben. Mit einem Rollbrett und einer Schubkarre sei das schwere Stück dann zu einem Fluchtauto geschafft worden. (...)
Tag24
0

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
sweetdevil31
Forum Moderator
Forum Moderator
Beiträge zum Thema: 7
Reaktionen: 62
Beiträge: 6021
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Alter: 47
Status: Offline

Berliner Bode-Museum: Münze für knapp eine Million US-Dollar gestohlen l Prozess

#6

Ungelesener Beitrag von sweetdevil31 » Mo, 25. Nov. 2019, 13:33

Raub aus dem Bode-Museum: Prozess hat begonnen

25.09.2019
Vor mehr als zwei Jahren machte ein Raub Schlagzeilen. Aus dem Berliner Bode-Museum stahlen vier Männer die 100 kg schwere weltberühmte Münze „Big Maple Leaf“. Die Münze hatte damals einen Wert von ungefähr 3,75 Euro. Sie wurde seitdem nicht gefunden, die vier Männer allerdings wurden inzwischen ermittelt und angeklagt. Da man eine zwei Zentner schwere Goldmünze nicht so einfach und unauffällig transportieren kann, liegt die Vermutung nahe, dass man die Münze inzwischen längst eingeschmolzen hat und dass ihr Wiedererkennungswert gleich Null ist.Der Prozess gegen die vier Angeklagten hat nun in Berlin begonnen.

Noch kein Urteil – Prozess um Raub im Bode-Museum

Als Mitte Januar diesen Jahres der Prozess gegen die vier Angeklagten begann, rechnete man mit einem baldigen Urteil. Die Ermittlungen hatten den Hergang des Münzen-Raubes nachzeichnen können. Das Beweismaterial reichte aus, um eine Anklage gegen die vier Verdächtigen auf den Weg zu bringen. Nach wie vor ist jedoch keine einzige Spur von dem Gold der Münze aufgetaucht. Man kann davon ausgehen, dass „Big Maple Leaf“ schon lange nicht mehr existiert, jedenfalls nicht als ein einzelnes Stück. Nach dem Einschmelzen hat man sie dem Vernehmen nach optisch so stark verwandelt, dass es unmöglich bleibt, ihren Verbleib nachzuweisen. Das Urteil wurde bisher nicht gesprochen. (…)
Quelle: Goldstuebchen
0

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
sweetdevil31
Forum Moderator
Forum Moderator
Beiträge zum Thema: 7
Reaktionen: 62
Beiträge: 6021
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Alter: 47
Status: Offline

Berliner Bode-Museum: Münze für knapp eine Million US-Dollar gestohlen l Prozess

#7

Ungelesener Beitrag von sweetdevil31 » Mi, 29. Jan. 2020, 06:02

Diebstahl von Goldmünze: Verteidiger verlangen Freispruch

27.01.2020, 12:39 Uhr
Im Prozess um den Diebstahl einer millionenschweren Goldmünze aus dem Berliner Bode-Museum haben die Anwälte eines 25-jährigen Angeklagten Freispruch gefordert.
Gegen ihren Mandanten würden keinerlei Beweismittel vorliegen, hieß es zu Beginn der Verteidiger-Plädoyers nach rund einjähriger Verhandlung. Die Staatsanwaltschaft hat vor einer Woche auf Haftstrafen von fünf bis sieben Jahren gegen die vier Angeklagten plädiert. Ein Urteil könnte nach Planungen des Landgerichts am 20. Februar verkündet werden. (…)

Drei der deutschen Angeklagten gehören zu einer arabischstämmigen Berliner Großfamilie. Die beiden Brüder sowie ihr Cousin sollen über ein Fenster eines Umkleideraumes in das Museum eingestiegen sein. Das Trio soll dann eine Vitrine zertrümmert und das Goldstück mit Rollbrett und Schubkarre zu einem Fluchtauto geschafft haben. Ein 21-jähriger mitangeklagter Wachmann soll wichtige Tipps gegeben haben.

Die Anwälte des 25-Jährigen erklärten, im Fall ihres Mandanten seien keine tatbezogene DNA-Spuren, keine Gold- oder Glasanhaftungen an ihm zugeordneter Kleidung gefunden worden. (…)
Quelle: T-Online
0

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Aktuelle Gerichtsprozesse“

Wer ist online?

0 Mitglieder | 1 Gast