Herzlich Willkommen bei

Allcrime. Die Kriminalplattform


Um alle Foren einsehen, die Board-Funktionen und den Allcrime Chat nutzen zu können, musst du dich registrieren.

Dein Account und die Nutzung von Allcrime sind selbstverständlich kostenlos und werbefrei!
Bei Bedarf kannst du deinen Account jederzeit und ohne Angabe von Gründen löschen.

Wir freuen uns auf deine Mitgliedschaft!

{ Registrieren }

Laufenburg: Mann tötet Baby am 1. Weihnachtstag l Urteil

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
sweetdevil31
Forum Moderator
Forum Moderator
Beiträge zum Thema: 6
Reaktionen: 39
Beiträge: 5241
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Alter: 45
Status: Offline

Laufenburg: Mann tötet Baby am 1. Weihnachtstag l Urteil

#1

Ungelesener Beitrag von sweetdevil31 » Di, 26. Dez. 2017, 08:14

Mann tötet Baby am 1. Weihnachtstag

25.12.2017, 20:53 Uhr
Ein schreckliches Verbrechen: Ein Mann soll im Laufenburg (Baden-Württemberg) am 1. Weihnachtsfeiertag ein drei Monate altes Baby umgebracht haben. Der Tatverdächtige ist der Lebensgefährte der Mutter.
Der 36-Jährige habe selbst die Polizei alarmiert und berichtet, dass er ein Kind getötet habe, teilte die Freiburger Polizei am Montag mit. Die Mutter des Säuglings war zur Tatzeit nicht Zuhause.

Die Polizeibeamte haben den offensichtlich unter Medikamenteneinwirkung stehenden und verletzten Mann in der Wohnung des Verbrechens vorgefunden. Der Tatverdächtige sei überwältigt worden und befinde sich in Polizeigewahrsam, hieß es.

(...)
T-Online
0



Benutzeravatar
Diskussionsleitung
sweetdevil31
Forum Moderator
Forum Moderator
Beiträge zum Thema: 6
Reaktionen: 39
Beiträge: 5241
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Alter: 45
Status: Offline

Laufenburg: Mann tötet Baby am 1. Weihnachtstag

#2

Ungelesener Beitrag von sweetdevil31 » Do, 28. Dez. 2017, 09:01

Getötetes Baby in Laufenburg: Jugendamt kannte Familie

27.12.2017, 17:19 Uhr
Im Fall eines getöteten Babys im badischen Laufenburg hatte das Jugendamt schon seit mehreren Monaten Kontakt zur Familie.
"Gewalttätigkeiten sind uns bislang nicht bekannt geworden, solch eine schreckliche Gewalttat war für uns nicht vorhersehbar", teilte das zuständige Landratsamt Waldshut am Mittwoch mit. Der 36-jährige Lebensgefährte der Mutter hatte am ersten Weihnachtsfeiertag bei der Polizei angerufen und berichtet, dass er das Kind umgebracht habe. Die Mutter war zur Tatzeit nicht zu Hause. Polizeibeamte fanden das tote Kind in der Wohnung des Mannes.

Der Tatverdächtige sagte Ermittlern, er sei mit der Betreuung des Säuglings überfordert gewesen. Das knapp drei Monate alte Kind ist Untersuchungen von Rechtsmedizinern zufolge an einem massiven Schädel-Hirn-Trauma gestorben. Wie die Verletzungen zustande kamen, wird den Angaben zufolge noch untersucht.

Der Tatverdächtige ist vermutlich der leibliche Vater des Kindes. Er sitzt seit Dienstag in Untersuchungshaft.

(...)
T-Online
0

Benutzeravatar
Salva
Administrator
Administrator
Beiträge zum Thema: 1
Reaktionen: 112
Beiträge: 5650
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Wohnort: Cadolzburg
Alter: 52
Status: Offline

Laufenburg: Mann tötet Baby am 1. Weihnachtstag

#3

Ungelesener Beitrag von Salva » Sa, 6. Jan. 2018, 18:01

Beim lesen dieser Tragödie ist mir eingefallen, was ich erst vor ein oder zwei Tagen zum Thema Kriminalprävention bei Flüchtlingen usw gelesen hatte: wesentlich intensivere Betreuung und natürlich sehr viel mehr Geld sollte dazu investiert werden. Deutschland rangiert weltweit inzwischen auf Platz zwei, was die Häufigkeit häuslicher Gewalttaten angeht! Das beweist, wie geschönt die Statistiken und groß die Baustellen in punkto Sicherheit/ Opferschutz in Wirklichkeit sind!
0

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
sweetdevil31
Forum Moderator
Forum Moderator
Beiträge zum Thema: 6
Reaktionen: 39
Beiträge: 5241
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Alter: 45
Status: Offline

Laufenburg: Mann tötet Baby am 1. Weihnachtstag

#4

Ungelesener Beitrag von sweetdevil31 » Do, 11. Jan. 2018, 16:33

Getötetes Baby: Vater gesteht

11.01.2018, 15:29 Uhr
Im Fall des getöteten Babys im badischen Laufenburg hat der Vater des Jungen die Tat gestanden. Er habe sich in den Vernehmungen ausführlich geäußert.
Als Motiv habe er eine plötzliche Überforderung wegen des schreienden Kindes angegeben. Das knapp drei Monate alte Kind war am ersten Weihnachtsfeiertag getötet worden.

(...)

Der Obduktion zufolge starb das Kind an einem massiven Schädel-Hirn-Trauma. Der Vater stand beim Eintreffen der Polizei unter Medikamenteneinwirkung. Dem Jugendamt war die Familie den Angaben zufolge bekannt. Hinweise auf Versäumnisse der Behörden gebe es aber nicht, stellten die Ermittler klar.
T-Online
0

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
sweetdevil31
Forum Moderator
Forum Moderator
Beiträge zum Thema: 6
Reaktionen: 39
Beiträge: 5241
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Alter: 45
Status: Offline

Laufenburg: Mann tötet Baby am 1. Weihnachtstag

#5

Ungelesener Beitrag von sweetdevil31 » Di, 6. Mär. 2018, 15:24

Nach dem gewaltsamen Tod eines Babys in Laufenburg hat die Staatsanwaltschaft Anklage gegen den Vater erhoben.
Der Vorwurf laute auf Totschlag, teilte die Behörde in Waldshut-Tiengen am Dienstag mit. Der 36-Jährige habe den knapp drei Monate alten Jungen am ersten Weihnachtsfeiertag vergangenen Jahres durch mehrere Schläge auf Kopf und Körper vorsätzlich getötet. Er sitzt in Untersuchungshaft. Das Landgericht Waldshut-Tiengen entscheide nun über die Anklage. (...)
T-Online
1
Bild

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
sweetdevil31
Forum Moderator
Forum Moderator
Beiträge zum Thema: 6
Reaktionen: 39
Beiträge: 5241
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Alter: 45
Status: Offline

Laufenburg: Mann tötet Baby am 1. Weihnachtstag l Anklageerhebung

#6

Ungelesener Beitrag von sweetdevil31 » Mo, 16. Apr. 2018, 13:10

Weil er sein Baby getötet haben soll, muss sich ein 36-Jähriger vom kommenden Montag an vor Gericht verantworten.
Ihm wird Totschlag vorgeworfen, wie das Landgericht Waldshut-Tiengen am Montag mitteilte. Insgesamt sind sechs Verhandlungstage angesetzt. (...)

Der 36-Jährige hatte die Tat bereits bei seiner Vernehmung gestanden und laut Polizei als Motiv Überforderung wegen des schreienden Kindes angegeben. Der Mann hatte demnach Drogenprobleme und rief selbst die Polizei.

Laut Anklage soll er unter Entzugserscheinungen gelitten haben. Deshalb sei die Mutter des Kindes gegangen, um Ersatz zu beschaffen. Einem vorläufigen psychiatrischen Gutachten zufolge ist er dennoch voll schuldfähig, wie die Staatsanwaltschaft erklärt hatte. (...)
Tag24
0

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
sweetdevil31
Forum Moderator
Forum Moderator
Beiträge zum Thema: 6
Reaktionen: 39
Beiträge: 5241
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Alter: 45
Status: Offline

Laufenburg: Mann tötet Baby am 1. Weihnachtstag l Prozess

#7

Ungelesener Beitrag von sweetdevil31 » Di, 1. Mai. 2018, 07:51

Nach dem gewaltsamen Tod eines Babys in Laufenburg ist der Vater des Kindes wegen Totschlags zu elf Jahren Haft verurteilt worden.
Wegen Totschlags wurde der Vater eines drei Monate alten Babys zu elf Jahren Haft verurteilt. Zunächst müsse der 36-Jährige zum Drogenentzug in eine Klinik, urteilte das Landgericht Waldshut-Tiengen am Montag.
Überfordert mit schreiendem Kind

Der Mann hatte zugegeben, seinen knapp drei Monate alten Sohn am ersten Weihnachtsfeiertag vergangenen Jahres mit mehreren Schläge auf Kopf und Körper getötet zu haben. Als Motiv gab er Überforderung wegen des schreienden Kindes an.

Der vorbestrafte und drogenabhängige Mann litt den Angaben zufolge bei der Tat unter Entzugserscheinungen. Seine Lebensgefährtin, die Mutter des Kindes, hatte laut Gericht die gemeinsame Wohnung verlassen, um Drogenersatzmittel zu besorgen. Als kurze Zeit später das Baby aufwachte und schrie, sei es zu der Tat gekommen. (...)
T-Online
0

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Abgeschlossene Gerichtsprozesse“

Wer ist online?

0 Mitglieder | 1 Gast