Seite 1 von 1

Cottbus: Vermisstes Mädchen wurde bei Eltern festgehalten l Verdacht des sexuellen Missbrauchs l Prozess

Verfasst: Mo, 19. Mär. 2018, 17:12
von sweetdevil31
Am 5. Oktober 2017 verschwand Franziska R. (13) aus dem Käthe-Kollwitz-Heim in Cottbus, seitdem fahndete die Polizei nach dem Mädchen. Jetzt die Wende!
Nun wurde Franziska gefunden. Bei ihren Eltern! Bei einer richterlich angeordneten Durchsuchung der elterlichen Wohnung in Groß Schacksdorf (Spree-Neiße) fanden Ermittler das Mädchen, teilten Staatsanwaltschaft Cottbus und Polizeidirektion Süd am Montag mit.

Gegen die 52 Jahre alte Mutter und ihren 46 Jahre alten Lebensgefährten ermittelt die Staatsanwaltschaft wegen Entziehung Minderjähriger und Freiheitsberaubung. Sie wurden vorläufig festgenommen. Am Montag wurde gegen beide Haftbefehl erlassen. Ermittelt wird auch wegen des Verdachts des sexuellen Missbrauchs. Das Mädchen befindet sich wieder in Obhut des Jugendamtes.

Die Polizei hatte sich mehrfach mit einem Zeugenaufruf und Fahndungsplakaten an die Öffentlichkeit gewandt, um den Aufenthaltsort zu ermittelt. Franziskas Eltern wandten sich sogar selbst an die B.Z., um die angeblich verschwundene Tochter zu finden. (...)
Der ganze Fall bei BZ

Cottbus: Vermisstes Mädchen wurde bei Eltern festgehalten

Verfasst: Di, 20. Mär. 2018, 18:59
von sweetdevil31
Fünf Monate lang galt Schülerin Franziska R. als vermisst. Doch wurde die 13-Jährige in Wahrheit zu Hause sexuell missbraucht?
Der Verdacht gegen ihre leibliche Mutter (52) und den Stiefvater (46) scheint sich immer mehr zu erhärten! (...)

Jetzt hat sich die in U-Haft sitzende Mutter zum dem Fall geäußert. Details wollte die Staatsanwaltschaft Cottbus am Dienstag jedoch nicht mitteilen. Ihr ebenfalls verdächtiger Lebensgefährte verweigere die Aussage komplett – auch er sitzt in U-Haft.

Gegen das Paar wird wegen des Verdachts auf sexuellen Missbrauch, Entziehung Minderjähriger und Freiheitsberaubung ermittelt. (...)
Tag24

Cottbus: Vermisstes Mädchen wurde bei Eltern festgehalten

Verfasst: Mi, 21. Mär. 2018, 07:00
von sweetdevil31
So lief die Befreiung
(...) Laut Nachbarn verlief die Befreiung des Mädchens so: Am Sonntagnachmittag kamen zwei Busse und vier SEK-Autos zu dem zweigeschossigen Wohnhaus, in dem die Mutter und ihr Lebenspartner wohnten. Es ist ein Viertel, in dem Hausblock neben Hausblock steht. Teilweise sind die Wohnungen leer.

Es ging alles ganz schnell: Vermummte Polizisten brachen die Wohnungstür auf. Norman B. (46) wurden Hand- und Fußfesseln angelegt. Dann wurde er aus der Drei-Zimmer-Wohnung abgeführt.

Kurze Zeit darauf fanden Beamte Franziska. Polizeisprecherin Ines Filohn: „Das Mädchen wurde äußerlich unversehrt aufgefunden.“ Franziska wurde von zwei Beamtinnen aus der Wohnung gebracht. Laut Nachbarin waren ihre Haare nun rotgefärbt und halblang. Wohl deswegen, damit niemand Verdacht schöpfen konnte, dass es sich bei dem Mädchen um Franziska handelt.

Dann wurde auch Franziskas Mutter, Monika R. (52), Handschellen angelegt und ebenfalls aus der Wohnung gebracht.
Wohnungen versiegelt

Bis 17 Uhr dauerten Durchsuchung und Festnahmen. Anschließend kam die Spurensicherung. Die Wohnung wurde versiegelt. Und auch eine andere Wohnung auf derselben Etage. In diese soll das Mädchen ab und zu von ihren Peinigern gebracht worden sein. (...)
BZ

Was tun sich da wieder für Abgründe auf?
Eine extra angemietet Zweitwohnung, wo das Mädchen missbraucht worden sein soll :angry:

Cottbus: Vermisstes Mädchen wurde bei Eltern festgehalten

Verfasst: Mi, 21. Mär. 2018, 07:39
von Jason Darkstone
sweetdevil31 hat geschrieben:Was tun sich da wieder für Abgründe auf?
Eine extra angemietet Zweitwohnung, wo das Mädchen missbraucht worden sein soll :angry:
Zuerst dachte ich, dass es vielleicht irgendeine Sorgerechtssache war, dass die Mutter, die Tochter halt bei sich haben wollte. Stattdessen sowas. Es ist echt zum Weinen...

Cottbus: Vermisstes Mädchen wurde bei Eltern festgehalten

Verfasst: Mi, 21. Mär. 2018, 07:58
von sweetdevil31
Jason Darkstone hat geschrieben:
Mi, 21. Mär. 2018, 07:39
Zuerst dachte ich, dass es vielleicht irgendeine Sorgerechtssache war, dass die Mutter, die Tochter halt bei sich haben wollte. Stattdessen sowas. Es ist echt zum Weinen...
Ja es ist mehr als traurig, zum Glück wurden die Eltern über Wochen observiert, so das dem Elend ein Ende gemacht werden konnte. :confused:

Cottbus: Vermisstes Mädchen wurde bei Eltern festgehalten

Verfasst: Mi, 21. Mär. 2018, 14:04
von sweetdevil31
(...) Polizisten hatten die vermisste 13-Jährige am Montag in der Wohnung der beiden in Groß Schacksdorf an der Grenze zu Polen gefunden. Die Eltern hatten nicht gemeldet, dass sich das Mädchen wieder bei ihnen aufhält. Wie die „Bild“ berichtete, wurde das Mädchen über Monate in einem verschließbaren Schrank gefangen gehalten. Dem Bericht nach hatte das Jugendamt das Mädchen und seine heute zehn Jahre alte Schwester vor neun Jahren aus der Familie genommen. (...)
FAZ

Heute Morgen wurde bei RTL auch schon davon berichtet, dass Franziska in einem Schrank gefangen gehalten wurde. Was sind das alles für Monster?! :angry:

Cottbus: Vermisstes Mädchen wurde bei Eltern festgehalten l Verdacht des sexuellen Missbrauchs

Verfasst: Mi, 11. Apr. 2018, 11:53
von sweetdevil31
Die Mutter der 13-Jährigen aus Groß-Schacksdorf, die über Monate in der elterlichen Wohnung versteckt und sexuell missbraucht worden sein soll, ist wieder auf freiem Fuß.
Bei einem Haftprüfungstermin am Montag sei vom Gericht keine Flucht- oder Verdunkelungsgefahr mehr erkannt worden, sagte die Sprecherin der Cottbuser Staatsanwaltschaft, Petra Hertwig, am Mittwoch. Zuvor hatte die "Lausitzer Rundschau" berichtet. Der dringende Tatverdacht gegen die 52-Jährige wegen Entführung Minderjähriger und sexuellen Missbrauchs bleibe aber bestehen, erklärte Hertwig. Der 46 Jahre alte Lebenspartner der Mutter sitzt weiterhin in Untersuchungshaft. (...)
T-Online

Cottbus: Vermisstes Mädchen wurde bei Eltern festgehalten l Verdacht des sexuellen Missbrauchs

Verfasst: Mi, 19. Sep. 2018, 07:08
von sweetdevil31
Mädchen missbraucht: Anklage gegen Mutter und Partner

19.09.2018, 05:25 Uhr
Im Fall einer monatelang versteckten und missbrauchten 13-Jährigen hat die Staatsanwaltschaft Cottbus Anklage gegen die Mutter und ihren Partner erhoben.
Die Anklage sei beim Landgericht Cottbus eingegangen, teilte eine Gerichtssprecherin auf Anfrage mit. Den beiden werde schwerer sexueller Missbrauch von Kindern und Entziehung Minderjähriger vorgeworfen. Die Staatsanwaltschaft hatte unlängst die Anklage angekündigt. Einen Termin für den Prozessstart gibt es noch nicht. (…)
T-Online

Cottbus: Vermisstes Mädchen wurde bei Eltern festgehalten l Verdacht des sexuellen Missbrauchs l Anklageerhebung

Verfasst: Mi, 12. Dez. 2018, 06:04
von sweetdevil31
Fast 100 Mal! Mutter missbraucht ihre Tochter (12), der Liebhaber macht mit

11.12.2018 20:53
Als im Herbst 2017 eine Zwölfjährige in Cottbus verschwindet, ahnt wohl niemand, dass gut ein Jahr später ihre eigene Mutter vor Gericht stehen wird.
Das Mädchen kommt von einem Arztbesuch nicht mehr in die Wohngruppe zurück, in der es seit Jahren lebte. Das Jugendamt hatte die Obhut. Solche Fälle gibt es immer wieder - oftmals handelt es sich um junge Ausreißer, die nach Tagen wieder zurückkehren.

Aber diesmal ist alles anders. Das Kind soll über Monate in der Wohnung der Mutter ohne Kontakt zur Außenwelt versteckt worden sein. Die heute 52-Jährige soll ihre Tochter gemeinsam mit ihrem Partner immer wieder sexuell missbraucht haben - bis die Polizei im März das Mädchen in der Wohnung findet. (…)

Was sich monatelang in der Wohnung in der Gemeinde Groß Schacksdorf (Brandenburg) zugetragen haben soll, wiegt schwer. So soll das Mädchen keinerlei Kontakt zu anderen Menschen gehabt haben.

Wenn Behörden Kontrollen bei der Mutter machten, wurde das Kind laut Staatsanwaltschaft im Holzkasten eines Sofas im Wohnzimmer versteckt. Sogar die Haare des Mädchens soll der Angeklagte geschnitten und gefärbt haben, damit niemand es entdeckt oder erkennt. Gegenüber Behörden und der Presse machte das Paar demnach falsche Angaben.

Fast 100 Taten listet die Staatsanwaltschaft in der Anklage auf. Die Vorwürfe lauten auf schweren sexuellen Missbrauch und Entziehung einer Minderjährigen. Vor den Augen der Mutter soll es zu sexuellen Handlungen gekommen sein. Immer wieder soll die Frau auch beteiligt gewesen sein.

Der unter anderem wegen Körperverletzung vorbestrafte Mann soll die Absicht gehabt haben, das Kind zu schwängern. (…)
Tag24