Seite 2 von 2

Freiburg 18-Jährige von mindestens 10 Männern vergewaltigt l Prozess

Verfasst: Di, 30. Jul. 2019, 05:48
von sweetdevil31
"Schreie in der Nacht": Prozess um Gruppenvergewaltigung

29.07.2019, 16:58 Uhr
Im Prozess um die Gruppenvergewaltigung einer 18-Jährigen vor einer Disco in Freiburg haben Zeugen den Zustand der jungen Frau in der Tatnacht beschrieben.
Sie sei schockiert gewesen, als sie die 18-Jährige auf einem Parkplatz nahe der Disco fand, sagte eine Zeugin am Montag vor dem Landgericht Freiburg. Die junge Frau, die in der Nacht Opfer des Verbrechens wurde, habe geweint, am ganzen Körper gezittert und sei dann zusammengebrochen.

Sie selbst habe Erste Hilfe leisten wollen, sei aber von zwei ihr unbekannten Männern weggeschickt worden, sagte die Zeugin, die einen benachbarten Club besucht hatte. Erst später habe sie erfahren, dass es zu einer Vergewaltigung gekommen sei.

Vor der Disco seien in der Nacht deutlich Schreie der 18-Jährigen zu hören gewesen, sagte ein anderer Zeuge vor Gericht. Darauf reagiert habe niemand. Er sei davon ausgegangen, dass es sich um Lustschreie gehandelt habe. Es könnten aber auch Hilfeschreie gewesen sein. Die Tat dauerte laut Anklage mehr als zweieinhalb Stunden. (…)
Quelle: T-Online

Freiburg 18-Jährige von mindestens 10 Männern vergewaltigt l Prozess

Verfasst: Mo, 12. Aug. 2019, 15:55
von sweetdevil31
Gruppen-Vergewaltigung: Urteil kommt wohl später als gedacht

12.08.2019 14:37
Im Prozess um die Gruppenvergewaltigung einer 18-Jährigen vor einer Disco rechnet das Landgericht Freiburg nicht mehr mit Urteilsverkündungen in diesem Jahr.
Wegen der umfangreichen Beweisaufnahme werden weitere Verhandlungstage im kommenden Jahr notwendig sein, wie das Gericht am Montag mitteilte.

Unter anderem müssten zusätzliche Zeugen gehört werden. Fest vereinbart mit den Beteiligten seien die Termine noch nicht. Der Prozess hat Ende Juni begonnen.

Das Gericht hatte bislang 27 Verhandlungstage bis Ende Dezember geplant. (…)
Quelle: Tag24

Freiburg 18-Jährige von mindestens 10 Männern vergewaltigt l Prozess

Verfasst: So, 20. Okt. 2019, 19:00
von Salva
Mo, 14. Oktober 2019: Am Montag wurde vor Gericht bekannt, dass fast alle Angeklagten zuvor bereits zu Haft- und Geldstrafen verurteilt wurden.
Die meisten der elf im Fall der Freiburger Gruppenvergewaltigung angeklagten Männer sind schon wegen früherer Verbrechen mehrfach mit dem Gesetz in Konflikt gekommen. Es gebe umfangreiche Vorstrafen, sagte der Vorsitzende Richter Stefan Bürgelin am Montag vor dem Landgericht Freiburg. Die Mehrzahl der Männer sei in den vergangenen Jahren von Gerichten zu Haft- und Geldstrafen verurteilt worden. Es habe sich dabei unter anderem um Diebstähle, Sachbeschädigungen, gefährliche Körperverletzungen, Nötigungen und Beleidigungen gehandelt.
Quelle: Stuttgarter Nachrichten

Freiburg 18-Jährige von mindestens 10 Männern vergewaltigt l Prozess

Verfasst: Mi, 23. Okt. 2019, 07:11
von sweetdevil31
Aufgeheizte Stimmung im Gerichtssaal

22.10.2019 14:14
Im Prozess um die Gruppenvergewaltigung einer 18-Jährigen vor einer Disco in Freiburg hat das Gericht eine aufgeheizte Atmosphäre während der Verhandlungen beklagt.
Es herrsche im Gerichtssaal eine konfliktbeladene Stimmung, sagte der Vorsitzende Richter Stefan Bürgelin am Dienstag.

Dies gefährde die Sicherheit. Um Angriffe oder eine Flucht zu verhindern, müssten die acht der elf Angeklagten, die in Untersuchungshaft sind, daher weiter Fußfesseln tragen. Verteidiger hatten beantragt, auf Fußfesseln zu verzichten.

Angeklagte fielen durch "undiszipliniertes Verhalten" auf, sagte der Richter. Schon kleinste Anlässe sorgten für "impulshafte Ausbrüche einzelner Angeklagter". So seien Zeugen von ihnen bereits mehrfach beleidigt worden. (…)
Quelle: Tag24

Freiburg 18-Jährige von mindestens 10 Männern vergewaltigt l Prozess

Verfasst: Mi, 13. Mai. 2020, 05:04
von sweetdevil31
Prozess um Gruppenvergewaltigung einer 18-Jährigen: Gutachter bestätigt Vorwürfe der Anklage

12.05.2020 06:47
Nach drei Monaten Pause wird am Diensta der Prozess um die Gruppenvergewaltigung einer 18-Jährigen in Freiburg fortgesetzt.
Um die zum Schutz vor dem Coronavirus geltenden Mindestabstände einhalten zu können, wird nicht mehr wie bisher im Landgericht Freiburg verhandelt.

Erstmals findet der Prozess nun in einem großen Konzert- und Veranstaltungssaal einer Freiburger Kirchengemeinde statt.
Zuletzt war Mitte Februar verhandelt worden. Seither ruht der Prozess. Die geplante Fortsetzung Mitte März sowie weitere Termine waren wegen Corona abgesagt worden.

Der Prozess hatte Ende Juni vergangenen Jahres begonnen. Angeklagt sind elf Männer von 18 bis 30 Jahren wegen Vergewaltigung oder unterlassener Hilfeleistung. (…)

Ein Gutachter hat die Vorwürfe der Anklage bestätigt. Die junge Frau sei zum Zeitpunkt des Verbrechens nach Einnahme einer Ecstasy-Tablette wehr- und hilflos gewesen, sagte der Mediziner Torsten Passie. Es gebe keine Hinweise, dass sie mit Sex einverstanden gewesen sei.
Quelle: Tag24