Schon Mitglied bei Allcrime?
Werde Teil unserer Community und du kannst auf unserer kostenlosen und werbefreien Kriminalplattform Themen erstellen, Beiträge verfassen, chatten und alle Funktionen nutzen. [Mitglied werden]

Katlenburg-Lindau: 28-Jähriger angeklagt, Nachbarn (37) erdrosselt, zerstückelt und vergraben zu haben

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
loraflora
Level 2
Level 2
Beiträge zum Thema: 1
Reaktionen: 21
Beiträge: 287
Registriert: 05.11.2016
Status: Offline

Katlenburg-Lindau: 28-Jähriger angeklagt, Nachbarn (37) erdrosselt, zerstückelt und vergraben zu haben

#1

Ungelesener Beitrag von loraflora » Di, 4. Dez. 2018, 19:31

Bild
Auf dieser Brachfläche am Ortsrand von Lindau (Kreis Northeim) bargen Spezialisten der Bereitschaftspolizei Braunschweig im August den Leichnam des 37-Jährigen. Zuvor hatte ein 28-jähriger Mann aus Bayern gestanden, seinen einstigen Wohnungsnachbarn getötet, zerstückelt und dort vergraben zu haben. Quelle: Doeleke Karl

Prozess in Göttingen

Vier Monate nach der Bergung einer Männerleiche auf einer Brachfläche bei Katlenburg-Lindau (Kreis Northeim) hat die Staatsanwaltschaft Göttingen einen 28-jährigen Monteur aus Bayern wegen Mordes angeklagt.
Der 28-Jährige war im August nach einem Suizidversuch in Landsberg am Lech in eine psychiatrische Fachklinik eingewiesen worden. Dort hatte er dann gebeichtet, im Dezember 2017 einen 37-jährigen Wohnungsnachbarn an seinem damaligen Aufenthaltsort in Lindau in Südniedersachsen getötet und anschließend die Leiche vergraben zu haben. Die Polizei hatte daraufhin die Fläche mit einem Leichenspürhund abgesucht und die verscharrte Leiche entdeckt. Die Staatsanwaltschaft wirft dem 28-Jährigen außer Mord auch Körperverletzung und Störung der Totenruhe vor.

Volltext: http://www.goettinger-tageblatt.de/Die- ... -vergraben
0



  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Aktuelle Gerichtsprozesse“

Wer ist online?

0 Mitglieder | 2 Gäste