Schon Mitglied bei Allcrime?
Werde Teil unserer Community und du kannst auf unserer kostenlosen und werbefreien Kriminalplattform Themen erstellen, Beiträge verfassen, chatten und alle Funktionen nutzen. [Mitglied werden]

Gerabronn: Trennungsstreit - Mann zündet Auto mit Ehefrau an l Urteil

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
Salva
Administrator
Administrator
Beiträge zum Thema: 1
Reaktionen: 137
Beiträge: 6961
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Wohnort: Fürth
Alter: 53
Status: Offline

Gerabronn: Trennungsstreit - Mann zündet Auto mit Ehefrau an l Urteil

#1

Ungelesener Beitrag von Salva » Do, 14. Nov. 2019, 22:32

Do, 14. November 2019: Der 47 Jahre alte Unternehmer Alexander J. soll bei Binselberg, einem Teilort von Gerabronn, ein Auto angezündet haben, in dem seine getrennt von ihm lebende Ehefrau Tamara saß. Die 45-Jährige konnte nach Auskunft der Polizei nicht mehr gerettet werden. Sie verbrannte im Fahrzeug. Der Mann wurde am Wohnort festgenommen. Bei dem mutmaßlichen Täter handelt es nach Auskunft der Polizei um einen Deutschen.

Bild
Der ausgebrannte Renault bei Binselberg.
Foto: Michael Hahn/Bild
Ihm wird vorgeworfen, seine Frau heute Morgen getötet zu haben. Ein Zeuge hatte beobachtet, dass sich das Paar gegen 8 Uhr auf einer Straße in Gerabronn (Kreis Schwäbisch Hall) gestritten hatte. Laut Polizei ging es vermutlich um Scheidungsprobleme. Bei der Auseinandersetzung soll der 47-Jährige seine Frau angegriffen und verletzt haben.

Beschuldigter bereits in Haft
Unklar war zunächst, ob die Frau ins Auto geflüchtet war, sich dort verbarrikadierte und bei lebendigem Leib verbrannte. Oder ob der Mann die möglicherweise bewusstlose oder bereits tote Frau nach der Auseinandersetzung dort hineingelegt hatte. «Wir erhoffen uns Aufschluss darüber von der Obduktion», sagte ein Polizeisprecher heute Abend.

Womit der Mann das Fahrzeug anzündete, konnte die Polizei zunächst nicht beantworten. Das Auto ist total ausgebrannt. Es steht etwa zwei Kilometer entfernt von Gerabronn neben einem Feld. Kriminaltechniker untersuchten den Tatort. Die Ermittlungen seien im vollen Gange, heißt es von der Polizei. Der Beschuldigte wurde bereits einem Haftrichter vorgeführt und in eine Justizvollzugsanstalt gebracht.
Quellen: e110 | Bild
0



Benutzeravatar
sweetdevil31
Forum Moderator
Forum Moderator
Beiträge zum Thema: 1
Reaktionen: 62
Beiträge: 6047
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Alter: 47
Status: Offline

Gerabronn: Trennungsstreit - Mann zündet Auto mit Ehefrau an

#2

Ungelesener Beitrag von sweetdevil31 » Fr, 22. Mai. 2020, 05:34

Ehefrau mit Benzin übergossen und angezündet: 48-Jähriger wegen Mordes verurteilt!

20.05.2020 16:07
Weil er seine Frau in ihrem Auto mit Benzin übergossen und angezündet hat, ist ein Mann vor dem Landgericht in Ellwangen wegen Mordes zu lebenslanger Haft verurteilt worden.
Das Gericht sah es am Mittwoch als erwiesen an, dass der 48-Jährige seine von ihm getrennt lebende Ehefrau heimtückisch getötet hat. Der Tat in Gerabronn im Kreis Schwäbisch Hall war ein Streit um ein Wohnhaus und den Unterhalt vorangegangen.

"Getragen von einem absoluten Vernichtungswillen" hatte der Deutsche nach Überzeugung des Gerichts die 45-Jährige Mitte November vergangenen Jahres auf dem Weg zu Arbeit abgefangen, geschlagen und mit Benzin übergossen (TAG24 berichtete).

Die Frau konnte laut Anklage kurz aus ihrem Wagen fliehen. Ihr Mann hatte sie aber wieder hineingeschoben und eine brennende Zigarette ins Fahrzeug geworfen. (…)
Quelle: Tag24
0

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Abgeschlossene Gerichtsprozesse“

Wer ist online?

0 Mitglieder | 3 Gäste