Schon Mitglied bei Allcrime?
Werde Teil unserer Community und du kannst auf unserer kostenlosen und werbefreien Kriminalplattform Themen erstellen, Beiträge verfassen, chatten und alle Funktionen nutzen. [Mitglied werden]

Saarbrücken: Tochter sticht Mutter mit Brotmesser in den Hals| Urteil

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
sweetdevil31
Forum Moderator
Forum Moderator
Beiträge zum Thema: 3
Reaktionen: 61
Beiträge: 5836
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Alter: 46
Status: Offline

Saarbrücken: Tochter sticht Mutter mit Brotmesser in den Hals| Urteil

#1

Ungelesener Beitrag von sweetdevil31 » Mi, 2. Dez. 2015, 16:11

Tochter sticht Mutter mit Brotmesser in den Hals: Prozess

02.12.2015, 13:58 Uhr
Prozess um Mutter-Tochter-Drama: Eine 20-Jährige muss sich seit Mittwoch wegen versuchten Totschlags vor dem Saarbrücker Landgericht verantworten. Im Streit hatte die junge Frau laut Anklage ihrer Mutter mit einem Brotmesser tief in den Hals gestochen und sie an der Lunge schwer verletzt. Anlass für die Auseinandersetzung soll der neue Freund der Mutter gewesen sein.

Die Angeklagte sagte nach Angaben einer Gerichtssprecherin am ersten Prozesstag, sie habe sich von ihrer Mutter bedroht gefühlt. Sie habe befürchtet, dass sie die 45-Jährige wegen ihres neuen Lebensgefährten aus der gemeinsamen Wohnung in Merzig schmeißen wollte. Die Mutter schwieg nach Angaben der Sprecherin zu den Vorgängen.

Laut Anklage hatte die Mutter ihrer Tochter in den Bauch getreten. Diese soll mit Pfefferspray in die Küche zurückgekehrt sein und in dem folgenden Gerangel mit dem Brotmesser zugestochen haben.

Zum Prozessauftakt wurden Zeugen vernommen. Der Prozess wird am 16. Dezember mit Vernehmung von Gutachtern fortgesetzt. Die Sprecherin schloss nicht aus, dass dann auch bereits das Urteil gesprochen wird.
T-Online
0
Zuletzt geändert von Gast am Mi, 8. Jun. 2016, 16:13, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Titel ergänzt, Beitrag verschoben



Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
sweetdevil31
Forum Moderator
Forum Moderator
Beiträge zum Thema: 3
Reaktionen: 61
Beiträge: 5836
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Alter: 46
Status: Offline

Re: Saarbrücken: Tochter sticht Mutter mit Brotmesser in den Hals

#2

Ungelesener Beitrag von sweetdevil31 » Mi, 2. Dez. 2015, 16:26

Kimberly (20) stach ihrer Mutter ein Messer in die Lunge
Bild nicht mehr vorhanden
40
Was für eine Wut muss eine Tochter haben, um der eigenen Mutter ein Messer in den Körper zu rammen?
Prozessauftakt gegen Kimberly R. (20). Vorwurf: Versuchter Totschlag.
Bild nicht mehr vorhanden
60
► Das soll am 13.7.2015 passiert sein:

Kimberly zofft sich mit ihrer Mutter Anja B. (45) in der Küche der gemeinsamen Wohnung in Merzig-Brotdorf (Provinzialstraße). Grund: der neue Freund der Mutter.

Kimberly: „Der hat getrunken, Drogen genommen und Sachen von uns kaputt gemacht. Außerdem hat er meiner Schwester und mir immer wieder gesagt, wie hässlich wir sind. Er wollte uns loswerden und sagte, meine Mutter würde sich für ihn und gegen uns Kinder entscheiden."


Der Streit eskaliert, Kimberly und ihre Mutter rangeln. Dann greift die 20-Jährige zu einem Brotmesser, sticht zu! Die Klinge dringt bei der Mutter oberhalb des Schlüsselbeins so tief ein, dass die Lunge verletzt wird!
Die Mutter rennt aus dem Zimmer, zieht sich das Messer selbst aus dem Körper, ruft nach Hilfe und überlebt nach einer Not-Operation.
Bild nicht mehr vorhanden
60
► Kimberly: „Ich wollte nicht zustechen. Ich habe das Messer nur genommen, damit sie mich loslässt. Dann haben wir beide an dem Messer gezogen und es ist passiert."
Kimberly sitzt jetzt im Zweibrücker Frauengefängnis in U-Haft. Die junge Frau, die keine Ausbildung hat, sagt: „Zu meiner Mutter hatte ich nach der Sache keinen Kontakt."

Das ändert sich als Anja B. als Zeugin im Prozess erscheint. Die Mutter verweigert die Aussage. Aber beide wünschen sich eine Umarmung. Kimberly und Anja brechen in Tränen aus, halten sich minutenlang im Arm. Kimberly schluchzt: „Es tut mir so leid, ich wollte das nicht." Ihre Mutter danach zu BILD: „Ich vergebe ihr. Es hat so gut getan, Kimberly zu drücken. Ich werde sie ab sofort im Gefängnis besuchen und hoffe auf ein mildes Urteil."
Bild
0

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
sweetdevil31
Forum Moderator
Forum Moderator
Beiträge zum Thema: 3
Reaktionen: 61
Beiträge: 5836
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Alter: 46
Status: Offline

Re: Saarbrücken: Tochter sticht Mutter mit Brotmesser in den Hals

#3

Ungelesener Beitrag von sweetdevil31 » Mi, 6. Jan. 2016, 14:55

Mutter in Hals gestochen: Bewährungsstrafe für Tochter

06.01.2016, 11:39 Uhr
Eine 20-Jährige, die ihrer Mutter ein Brotmesser in den Hals gerammt hat, muss nicht ins Gefängnis. Das Landgericht Saarbrücken verurteilte die Frau am Mittwoch zu einer Bewährungsstrafe von einem Jahr und drei Monaten. Die Richter sahen es als erwiesen an, dass sich die Angeklagte bei einem Streit in der Küche der gefährlichen Körperverletzung schuldig gemacht hat. Ursprünglich war sie wegen versuchten Totschlags angeklagt gewesen. Letztlich hatten aber Verteidiger und Ankläger für eine Bewährungsstrafe wegen gefährlicher Körperverletzung plädiert. Das Urteil ist rechtskräftig.
T-Online
sweetdevil31 hat geschrieben:Der Streit eskaliert, Kimberly und ihre Mutter rangeln. Dann greift die 20-Jährige zu einem Brotmesser, sticht zu! Die Klinge dringt bei der Mutter oberhalb des Schlüsselbeins so tief ein, dass die Lunge verletzt wird!
Für mich hört sich das nach einem nicht gewollten Unfall an.
Auch die Mutter wird nicht ganz unschuldig an dieser Situation gewesen sein.
Und wenn das Opfer verzeihen kann, finde ich die Strafe ausreichend und gerecht.
0

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Abgeschlossene Gerichtsprozesse“

Wer ist online?

0 Mitglieder | 1 Gast