Schon Mitglied bei Allcrime?
Werde Teil unserer Community und du kannst auf unserer kostenlosen und werbefreien Kriminalplattform Themen erstellen, Beiträge verfassen, chatten und alle Funktionen nutzen. [Mitglied werden]

Eschweiler: Frau ersticht Noch-Ehemann vor Scheidungstermin | Urteil Psychiatrie

Diskussionsleitung
Eagle
Beiträge zum Thema: 1
Reaktionen:
Status: Offline

Eschweiler: Frau ersticht Noch-Ehemann vor Scheidungstermin | Urteil Psychiatrie

#1

Ungelesener Beitrag von Eagle » Fr, 16. Okt. 2015, 18:27

Vor dem Scheidungstermin erstach Frau ihren Noch-Ehemann

16.10.2015, 15:36 Uhr | dpa

Bild nicht mehr vorhandenNach einem Gerichtstermin vor dem Familiengericht in Eschweiler kam es vor dem Gebäude zu der Messerstecherei
Eschweiler (dpa) - Unmittelbar vor einem Scheidungstermin hat eine Frau in Nordrhein-Westfalen ihren Mann mit einem Küchenmesser getötet.
Nach Angaben der Staatsanwaltschaft Aachen stach die 37-Jährige vor dem Amtsgericht Eschweiler auf den 39 Jahre alten Ehemann ein. Der versuchte wegzulaufen, brach aber kurz danach zusammen. Der Mann starb Stunden später im Krankenhaus.
Die Frau entfernte sich vom Tatort. "Man kann aber nicht von Flucht sprechen", sagte der Sprecher der Staatsanwaltschaft, Jost Schützeberg. Sie wurde kurz danach festgenommen.
t-online.de



Benutzeravatar
sweetdevil31
Forum Moderator
Forum Moderator
Beiträge zum Thema: 3
Reaktionen: 62
Beiträge: 6044
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Alter: 47
Status: Offline

Re: Eschweiler: Vor Scheidungstermin Ehemann von Noch-Frau erstochen

#2

Ungelesener Beitrag von sweetdevil31 » Do, 14. Jan. 2016, 06:50

Vor dem Scheidungstermin erstochen: Frau vor Gericht

14.01.2016, 06:28 Uhr

Heute beginnt um 9.00 Uhr der Prozess gegen die mutmaßlich psychisch kranke Frau.
Sie hatte unmittelbar vor dem Scheidungstermin auf ihren Mann eingestochen, der darauf hin verstarb.
Zu der Tatzeit soll bei der Frau nach Gerichtsangaben eine Psychose bestanden haben. Sie war deshalb möglicherweise schuldunfähig. Die Staatsanwaltschaft werte die Bluttat als Mord. In dem sogenannten Sicherungsverfahren geht es um die Frage, ob die 38-jährige Frau in eine psychiatrische Einrichtung untergebracht wird.
T-Online
0

Benutzeravatar
sweetdevil31
Forum Moderator
Forum Moderator
Beiträge zum Thema: 3
Reaktionen: 62
Beiträge: 6044
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Alter: 47
Status: Offline

Re: Eschweiler: Vor Scheidungstermin Ehemann von Noch-Frau erstochen

#3

Ungelesener Beitrag von sweetdevil31 » Fr, 15. Jan. 2016, 08:01

Die Frau wartete vor dem Amtsgericht auf ihren Mann. Als er an ihr vorbeiging, stach sie ihm von hinten in den Hals.
Bei der Angeklagten wurde Verfolgungswahn diagnostiziert. Ihr droht nun die Unterbringung in der Psychiatrie.
Mord inspiriert durch Brad Pitt

Unfassbar: Beim Prozess sagte die Hartz-IV-Empfängerin aus, Brad Pitt habe sie zu dem Mord inspiriert.

Acht Jahre waren Nicole und Patrick W. verheiratet. Immer wieder habe es Spannungen gegeben. „Ich hatte das Gefühl, er wollte mich unterdrücken“, sagte die Angeklagte.

Als es nach der Trennung zum Scheidungstermin kommen sollte, habe es bei ihr einen "Kurzschluss" gegeben.

„Ich habe am Abend davor Geräusche im Treppenhaus gehört und dachte, er schickt jemanden um mich zu töten. Dem war natürlich nicht so, doch ab da habe sie Mordgedanken entwickelt.

Ich habe überlegt, wie ich ihn töten könne und habe an den Film Troja mit Brad Pitt gedacht“, so die Angeklagte.

„In der Anfangsszene läuft Brad Pitt auf jemanden zu und sticht ihm in den Hals.“
Am nächsten Morgen habe sie daher in einem Ein-Euro-Laden ein Messer gekauft.
Express
0

Benutzeravatar
sweetdevil31
Forum Moderator
Forum Moderator
Beiträge zum Thema: 3
Reaktionen: 62
Beiträge: 6044
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Alter: 47
Status: Offline

Re: Eschweiler: Vor Scheidungstermin Ehemann von Noch-Frau erstochen

#4

Ungelesener Beitrag von sweetdevil31 » Mo, 25. Jan. 2016, 14:27

Mord vor Scheidungstermin: Kranke Frau wird eingewiesen

25.01.2016, 13:59 Uhr
Nach einer tödlichen Messerattacke kurz vor dem Scheidungstermin haben Aachener Richter die Unterbringung der gewalttätigen Ehefrau in ein psychiatrisches Krankenhaus angeordnet. Die Frau könne wegen ihrer schweren seelischen Erkrankung nicht bestraft werden, stellten die Richter am Aachener Landgericht am Montag fest. Die Wahnvorstellungen hätten zu dem Mord geführt.
...
T-Online
0

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Abgeschlossene Gerichtsprozesse“

Wer ist online?

0 Mitglieder | 4 Gäste