Schon Mitglied bei Allcrime?
Werde Teil unserer Community und du kannst auf unserer kostenlosen und werbefreien Kriminalplattform Themen erstellen, Beiträge verfassen, chatten und alle Funktionen nutzen. [Mitglied werden]

Senden/Münster: 17-jährige erstochen, Täterin 18 Jahre alt | Urteil

Diskussionsleitung
Eagle
Beiträge zum Thema: 1
Reaktionen:
Status: Offline

Senden/Münster: 17-jährige erstochen, Täterin 18 Jahre alt | Urteil

#1

Ungelesener Beitrag von Eagle » So, 18. Okt. 2015, 11:51

17-jährige auf einer Party erstochen, 18-jährige Tatverdächtige verhaftet

Bild nicht mehr vorhanden
Senden/Osnabrück. In der Nacht zu Samstag ist in Senden bei Münster ein Streit zwischen zwei jungen Frauen eskaliert. Das Opfer zahlte die Auseinandersetzung auf einer Feier mit dem Leben. Eine Mordkommission ermittelt.

Die Beamten fanden die Leiche im Kellergang eines Wohnhauses in der Sendener Innenstadt.

„Nach ersten Ermittlungen kam es im Verlauf der Nacht zum Streit zwischen zwei Frauen, die eine Feier in Senden besucht hatten“, erläuterte Oberstaatsanwalt Heribert Beck am Samstag in Münster. „Im Verlauf der Auseinandersetzung hat die 18-jährige Tatverdächtige vermutlich mehrfach mit einem Messer auf das Opfer eingestochen. Die 17-jährige Frau aus Senden erlag vor Ort ihren schweren Verletzungen.“
noz.de
Zuletzt geändert von Eagle am So, 5. Jun. 2016, 13:29, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Titel geändert



Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Benutzeravatar
sweetdevil31
Forum Moderator
Forum Moderator
Beiträge zum Thema: 5
Reaktionen: 61
Beiträge: 5969
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Alter: 46
Status: Offline

Re: Senden/Münster: 17-jährige erstochen, Täterin 18 Jahre alt

#2

Ungelesener Beitrag von sweetdevil31 » Mo, 19. Okt. 2015, 09:24

Haftbefehl gegen Megi B. (18) wegen „Mord aus niederem Beweggrund“
Warum metzelte sie die Freundin tot?
Bild nicht mehr vorhanden
60
Senden/Dortmund – Sie waren mal beste Freundinnen, gingen zusammen zur Schule, vertrauten sich. Jetzt sitzt Megi B. (18) aus Dortmund in U-Haft. Sie hat gestanden, Melina R. (17) aus dem westfälischen Senden ermordet zu haben.

EIN MÄDCHEN HAT EIN ANDERES MÄDCHEN BESTIALISCH ERMORDET!

Ein Nachbar entdeckte das Opfer morgens an seiner Kellertreppe in Senden. Der Rentner zu BILD: „Ich dachte erst, da liegt weggeworfene Kleidung, dann sah ich ein Bein heraus ragen.“

Doch der Notarzt kann der Schülerin nicht mehr helfen.
Bild nicht mehr vorhanden
60
Oberstaatsanwalt Heribert Beck: „Die Täterin hatte mehrfach mit einem Küchenmesser auf die ehemalige Freundin eingestochen. Die Stiche wurden insbesondere gegen den Kopf geführt.“

Die Polizei fand Megi B. schnell. Sie hatte selbst einen Rettungswagen gerufen – wegen ihrer eigenen Verletzungen, die sie sich bei der Attacke auf die Freundin zugezogen hatte.
Bild nicht mehr vorhanden
60
Nach Ermittlungen der Mordkommission hatte Megi das schwer verletzte Opfer nach den Stichen am Straßenrand die Kellertreppe herunter gezerrt. Beck: „Dort hat sie massiv auf den Körper eingetreten, das Opfer auch noch gewürgt. Sie ließ erst von dem Mädchen ab, nachdem sie kein Lebenszeichen mehr feststellte.“

Die Obduktion ergab, dass jeder Angriff für sich, Stiche, Tritte und Würgen, zum Tod der jungen Frau geführt hätte.
Die Täterin hatte das Küchenmesser zuvor aus der Wohnung einer gemeinsamen Freundin mitgenommen. Dort hatten die Mädchen nach einem Kneipenbesuch noch zusammen gesessen.
Das Motiv? Nach Ansicht der Ermittler die „nicht überwundene Abwendung der ehemaligen Freundin.“

Seit Anfang des Jahres hatte Melina den Kontakt zu Megi gemieden, weil die Ältere möglicherweise mehr als nur eine Freundschaft wollte...

Oberstaatsanwalt Beck: „Der Haftbefehl lautet auf Mord aus niederem Beweggrund.“
Bild
0

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Benutzeravatar
sweetdevil31
Forum Moderator
Forum Moderator
Beiträge zum Thema: 5
Reaktionen: 61
Beiträge: 5969
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Alter: 46
Status: Offline

Re: Senden/Münster: 17-jährige erstochen, Täterin 18 Jahre alt

#3

Ungelesener Beitrag von sweetdevil31 » Do, 31. Mär. 2016, 16:08

18-Jährige wegen Mordes an früherer Freundin vor Gericht

31.03.2016, 15:29 Uhr
Wegen Mordes an ihrer früheren Freundin muss sich eine 18-Jährige ab Mitte April vor dem Landgericht Münster verantworten. Wie das Gericht am Donnerstag mitteilte, hat es die Anklage gegen die junge Frau aus Dortmund zugelassen.
Die Staatsanwaltschaft wirft der Heranwachsenden vor, im Oktober 2015 in Senden bei Münster nach einem Streit zuerst auf das 17-jährige Mädchen mit einem Küchenmesser eingestochen zu haben. Sie soll anschließend auf das am Boden liegende Opfer eingetreten und die junge Frau bis zum Tode gewürgt haben. Als Motiv nannte die Staatsanwaltschaft Enttäuschung über das Zerbrechen der Freundschaft.

Die 18-Jährige sitzt weiter in Untersuchungshaft. Am 14. April soll der Prozess vor der Jugendkammer beginnen. Darüber hinaus sind bislang vier weitere Termine angesetzt.
T-Online
0

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Benutzeravatar
sweetdevil31
Forum Moderator
Forum Moderator
Beiträge zum Thema: 5
Reaktionen: 61
Beiträge: 5969
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Alter: 46
Status: Offline

Re: Senden/Münster: 17-jährige erstochen, Täterin 18 Jahre alt

#4

Ungelesener Beitrag von sweetdevil31 » Do, 14. Apr. 2016, 13:13

Ex-Freundin getötet: 18-Jährige legt Geständnis ab

14.04.2016, 12:58 Uhr
Eine 18-jährige Schülerin aus Dortmund hat gestanden, im vergangenen Oktober in Senden eine 17-Jährige umgebracht zu haben.
Bild nicht mehr vorhandenDie Angeklagte verdeckt ihr Gesicht. Die 18-Jährige aus Dortmund muss sich wegen Mordes verantworten.
Hintergrund war verschmähte Liebe: Die beiden Schülerinnen waren rund vier Jahre lang ein Paar - Anfang 2015 trennten sie sich. Darüber ist die Angeklagte nach eigenen Angaben nicht hinweggekommen. Zum Prozessauftakt am Donnerstag vor dem Landgericht Münster hat die 18-Jährige zugegeben, zunächst mit einem Messer auf ihre Ex-Freundin eingestochen und sie anschließend getreten und gewürgt zu haben. Erst als kein Lebenszeichen mehr zu erkennen gewesen sei, habe sie von ihr gelassen. Die Anklage lautet auf Mord.
T-Online
0

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Benutzeravatar
sweetdevil31
Forum Moderator
Forum Moderator
Beiträge zum Thema: 5
Reaktionen: 61
Beiträge: 5969
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Alter: 46
Status: Offline

Re: Senden/Münster: 17-jährige erstochen, Täterin 18 Jahre alt

#5

Ungelesener Beitrag von sweetdevil31 » Fr, 22. Apr. 2016, 08:24

Mordprozess gegen 18-Jährige: Zitternd, weinend und dann völlig kalt

21.04.2016 – 16:46 Uhr
Eine 18-Jährige bringt brutal ihre 17-jährige Ex-Freundin um - aus enttäuschter Liebe. Vor Gericht schildern Notärzte und Polizisten, wie merkwürdig sie sich nach der Tat benahm.
Als Jose Manuel G. am Vormittag des 17. Oktobers 2015 in Senden auf dem Weg zur Arbeit war, sprach ihn eine weinende, zitternde, aufgeregte junge Frau mit blutverschmierten Händen an.

"Hast du Handy?"

"Ja."

Sie brauche Hilfe, sagte die junge Frau. Sie müsse die Polizei anrufen, ihr Handy-Akku sei leer. G. gab ihr sein Telefon. "Ist tot, ist tot", sagte die junge Frau - so schilderte G. es im Saal A23 des Landgerichts Münster.

Dort hat er die junge Frau nun wiedergesehen. Sie heißt Megi B. Die 18-Jährige ist angeklagt, ihre frühere Schulfreundin und Partnerin Melina R., 17, ermordet zu haben. Mehr als die wenigen Worte habe Megi B. nicht zu ihm gesagt, so der Zeuge. Man habe dagestanden und gemeinsam auf Polizei und Rettungswagen gewartet. Die Einsatzkräfte konnten nur noch Megi B. versorgen. Melina war tot.

Zum Prozessauftakt hatte die Angeklagte - sehr korpulent, aschblonde kurze Haare, Brille - ruhig, fast teilnahmslos geschildert, wie sie am fraglichen Morgen mit Melina unterwegs war . Wie sie dann an einer Straße in Senden Melina schubste, insgesamt 49-mal auf sie einstach, das Opfer einen Kellerabgang hinunterzerrte, dort auf die schreiende Melina eintrat und sie schließlich so lange würgte, bis Blut aus der Nase kam. Die Tat vom ersten Schubsen und Messerzücken bis zu Melinas Tod dauerte länger als eine Stunde.
...
Zum vollständigen Bericht Spiegel
0

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Benutzeravatar
sweetdevil31
Forum Moderator
Forum Moderator
Beiträge zum Thema: 5
Reaktionen: 61
Beiträge: 5969
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Alter: 46
Status: Offline

Re: Senden/Münster: 17-jährige erstochen, Täterin 18 Jahre alt | Urteil

#6

Ungelesener Beitrag von sweetdevil31 » Mi, 25. Mai. 2016, 13:41

Tödliches Ende einer Teenager-Liebe: Sieben Jahre Jugendhaft

25.05.2016, 13:28 Uhr
Nach der grausamen Tötung ihrer Ex-Freundin ist eine 18-jährige Schülerin aus Dortmund am Mittwoch zu sieben Jahren Jugendhaft verurteilt worden.
Die Angeklagte hatte gestanden, im Oktober 2015 in Senden mit einem Messer auf ihre ehemalige Partnerin eingestochen und sie anschließend gewürgt zu haben. Auslöser der grausamen Tat war verschmähte Liebe. Die Angeklagte war nach eigenen Angaben nicht damit klargekommen, dass sich ihre 17-Jährige Ex-Partnerin von ihr trennen wollte. Das Urteil des Landgerichts Münster lautet auf Totschlag. Neben der Haftstrafe wurde außerdem die Unterbringung in der geschlossenen Psychiatrie angeordnet.
T-Online
0

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Abgeschlossene Gerichtsprozesse“

Wer ist online?

0 Mitglieder | 1 Gast