Schon Mitglied bei Allcrime?
Werde Teil unserer Community und du kannst auf unserer kostenlosen und werbefreien Kriminalplattform Themen erstellen, Beiträge verfassen, chatten und alle Funktionen nutzen. [Mitglied werden]

Kabelhorst: Familienvater getötet | Prozess | Urteil

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
sweetdevil31
Forum Moderator
Forum Moderator
Beiträge zum Thema: 9
Reaktionen: 62
Beiträge: 6016
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Alter: 47
Status: Offline

Kabelhorst: Familienvater getötet | Prozess | Urteil

#1

Ungelesener Beitrag von sweetdevil31 » Fr, 23. Okt. 2015, 13:56

Getöteter Familienvater: Erste Tatverdächtige nach Bluttat in Kabelhorst
Bild nicht mehr vorhanden
30
Einen Tag nach dem gewaltsamen Tod eines Familienvaters in Kabelhorst im Kreis Ostholstein gibt es erste Tatverdächtige. Das teilte die Staatsanwaltschaft Lübeck am Freitag mit. Nähere Angaben machte sie nicht, um die Ermittlungen nicht zu gefährden.

Die Lübecker Mordkommission ermittelt in dem rätselhaften Tötungsdelikt, das die ländliche Idylle in dem kleinen Dorf Kabelhorst tief erschüttert. Ein Familienvater lag Donnerstagmorgen tot in seinem Haus. Die Obduktion ergab, dass das Opfer aufgrund multipler Stichverletzungen verblutet ist. Dies teilte die Polizeidirektion Lübeck am Freitag mit.

„Um 6.30 Uhr klingelte seine Ehefrau bei mir, schrie und weinte“, berichtet Nachbarin Renate Ritter (70). Immer wieder habe sie gerufen: „Mein Mann ist tot, mein Mann ist tot!“ Und aus dem rot geklinkerten Haus des Paares sei zu hören gewesen, wie die beiden Söhne, drei und fünf Jahre alt, nach Mama und Papa schrien. Die Nachbarin bricht bei der Erinnerung daran in Tränen aus. „Bevor ich den Notruf wählen konnte, kam auch schon der Rettungswagen.“ Nach Polizeiangaben rief die Ehefrau die Rettungskräfte.

War es ein Familiendrama oder hat ein Einbrecher den Familienvater getötet? Oder gibt es gar einen ganz anderen Hintergrund? Aus „ermittlungstaktischen Gründen“ macht Ulla Hingst, Sprecherin der Lübecker Staatsanwaltschaft keine Angaben, sagt auch nicht, wie das Opfer starb.

Der Tatort ist versiegelt, darf vorerst nicht betreten werden.
SHZ
0
Zuletzt geändert von Gast am Mi, 17. Aug. 2016, 16:18, insgesamt 2-mal geändert.
Grund: Titel ergänzt, Beitrag verschoben



Benutzeravatar
Diskussionsleitung
sweetdevil31
Forum Moderator
Forum Moderator
Beiträge zum Thema: 9
Reaktionen: 62
Beiträge: 6016
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Alter: 47
Status: Offline

Re: Kabelhorst: Familienvater getötet

#2

Ungelesener Beitrag von sweetdevil31 » Fr, 23. Okt. 2015, 13:59

Erste Tatverdächtige nach Bluttat in Kabelhorst ermittelt

23.10.2015, 13:08 Uhr
Einen Tag nach dem gewaltsamen Tod eines Familienvaters in Kabelhorst im Kreis Ostholstein gibt es erste Tatverdächtige. Das teilte die Staatsanwaltschaft Lübeck am Freitag mit. Nähere Angaben machte sie nicht, um die Ermittlungen nicht zu gefährden. Der 58-Jährige war am Donnerstag von seiner 43 Jahre alten Ehefrau in seinem Haus gefunden worden. Die Obduktion habe ergeben, dass der Mann aufgrund zahlreicher Stichverletzungen verblutet sei, sagte die Pressesprecherin der Staatsanwaltschaft, Ulla Hingst.
T-Online
0

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
sweetdevil31
Forum Moderator
Forum Moderator
Beiträge zum Thema: 9
Reaktionen: 62
Beiträge: 6016
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Alter: 47
Status: Offline

Re: Kabelhorst: Familienvater getötet

#3

Ungelesener Beitrag von sweetdevil31 » Mi, 28. Okt. 2015, 10:58

Ehefrau soll 58-Jährigen erstochen haben

27. Oktober 2015
Sie setzte den Notruf ab, nun wurde sie verhaftet. Spuren deuten daraufhin, dass die Frau ihren Mann ermordet hat.
Lübeck | Fünf Tage nach dem Mord an einem 58 Jahre alten Familienvater in Kabelhorst im Kreis Ostholstein hat das Amtsgericht Lübeck Haftbefehl gegen die Ehefrau erlassen. Sie stehe in dringendem Verdacht, ihren Ehemann im Schlaf erstochen zu haben, sagte am Dienstag der Pressesprecher der Lübecker Staatsanwaltschaft, Ralf-Peter Anders. Das ergebe sich unter anderem aus den Spuren am Tatort. Angaben zu einem möglichen Tatmotiv machte er nicht.
SHZ
0

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
sweetdevil31
Forum Moderator
Forum Moderator
Beiträge zum Thema: 9
Reaktionen: 62
Beiträge: 6016
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Alter: 47
Status: Offline

Re: Kabelhorst: Familienvater getötet

#4

Ungelesener Beitrag von sweetdevil31 » Do, 29. Okt. 2015, 06:28

Die Staatsanwaltschaft Lübeck ist überzeugt, die Verantwortliche für den gewaltsamen Tod eines Mannes in dem 400-Einwohner-Ort Kabelhorst (Kreis Ostholstein) gefunden zu haben. Ein Richter am Amtsgericht Lübeck hat Haftbefehl gegen die Ehefrau erlassen. Laut Staatsanwaltschaft steht die 43-Jährige im dringenden Tatverdacht, ihren schlafenden Mann erstochen zu haben. Das hätten Spuren am Tatort ergeben. Die Frau hatte am vergangenen Donnerstagmorgen selbst die Polizei gerufen und mitgeteilt, dass ihr Mann tot sei.
Opfer verblutete

"Auffällig war unter anderem, dass es keinerlei Einbruchspuren am Haus gab", sagte der Sprecher der Lübecker Staatsanwaltschaft, Ralf-Peter Anders. Auch die widersprüchlichen Aussagen der Frau hätten den Verdacht bestärkt, dass sie ihren Mann getötet habe. "Die Tatsache, dass das Opfer im Schlaf erstochen wurde, erfüllt den Tatbestand der Heimtücke. Deshalb hat die Staatsanwaltschaft Haftbefehl wegen Mordes beantragt." Die Obduktion hatte ergeben, dass der Mann wegen seiner zahlreichen Stichverletzungen verblutete.
Nachbarin kümmert sich um die Kinder

Zu dem Motiv für das Verbrechen macht die Staatsanwaltschaft keine Angaben. Die Obduktion der Leiche hatte ergeben, dass der 58 Jahre alte Vater zweier Kinder aufgrund zahlreicher Stichverletzungen verblutet ist.
NDR
0

Benutzeravatar
Salva
Administrator
Administrator
Beiträge zum Thema: 3
Reaktionen: 216
Beiträge: 6844
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Wohnort: Fürth
Alter: 53
Status: Offline

Re: Kabelhorst: Familienvater getötet

#5

Ungelesener Beitrag von Salva » Do, 29. Okt. 2015, 09:10

Bin mal gespannt, was die Ehefrau zu dieser Tat motiviert hat. Bis eine Frau ihren Mann umbringt, muss schon einiges vorgefallen sein...
0

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
sweetdevil31
Forum Moderator
Forum Moderator
Beiträge zum Thema: 9
Reaktionen: 62
Beiträge: 6016
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Alter: 47
Status: Offline

Re: Kabelhorst: Familienvater getötet

#6

Ungelesener Beitrag von sweetdevil31 » Do, 29. Okt. 2015, 10:02

Ich auch @Salva
Denn in den ersten Artikeln war ein Lobgesang auf dieses Mann...wie nett, freundlich und beliebt er gewesen sei.
Da stellt sich natürlich die Frage, wenn dem so war, warum tötete die Ehefrau ihn?!
Natürlich kann die freundlichkeit des Mannes auch nur für die Leute gewesen sein...kennt man ja zu Hauf.
0

Benutzeravatar
Salva
Administrator
Administrator
Beiträge zum Thema: 3
Reaktionen: 216
Beiträge: 6844
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Wohnort: Fürth
Alter: 53
Status: Offline

Re: Kabelhorst: Familienvater getötet

#7

Ungelesener Beitrag von Salva » Do, 29. Okt. 2015, 10:18

Andererseits gibt es auch böse Frauen mit entsprechenden Mordmotiven. In diesem Fall gilt: abwarten.
0

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
sweetdevil31
Forum Moderator
Forum Moderator
Beiträge zum Thema: 9
Reaktionen: 62
Beiträge: 6016
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Alter: 47
Status: Offline

Re: Kabelhorst: Familienvater getötet

#8

Ungelesener Beitrag von sweetdevil31 » Do, 29. Okt. 2015, 12:06

Unter Nachbarn sorgt die Nachricht für Erschütterung. Besonders tragisch: Die beiden kleinen Söhne des Ehepaares verlieren aufgrund der neuesten Erkenntnis sozusagen auch das zweite Elternteil innerhalb von einer Woche. Dabei hätten die drei und fünf Jahre alten Kinder noch nicht einmal vollends realisiert, dass ihr Vater nicht mehr zurückkehrt, berichtet eine Nachbarin. Sie seien nach wie vor überzeugt, ihr Papa komme bald nach Hause, erzählt sie traurig, „sie glauben, er ist bei der Arbeit eingespannt“.

Die Kinder sind bis auf Weiteres in einer Pflegefamilie untergebracht. Nach dem gewaltsamen Tod ihres Vaters hatten sich zunächst Nachbarn um die Jungen gekümmert. Die Mutter war zu diesem Zeitpunkt wegen eines Schocks im Krankenhaus behandelt worden. Nachdem sie entlassen wurde, wurden die Kinder wieder in ihre Obhut gegeben.
„Sie war immer so freundlich“, sagt ein Nachbar, „die Familie wirkte glücklich.“ Weitere Anwohner reagieren ähnlich fassungslos. „Man kann sich nicht vorstellen, was dort hinter verschlossenen Türen abgelaufen sein muss, damit jemand zu so etwas fähig ist“, sagt eine ältere Frau. Auch sie betont, dass das Ehepaar in der Öffentlichkeit immer zufrieden ausgesehen habe.
In-Online
0

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
sweetdevil31
Forum Moderator
Forum Moderator
Beiträge zum Thema: 9
Reaktionen: 62
Beiträge: 6016
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Alter: 47
Status: Offline

Re: Kabelhorst: Familienvater getötet

#9

Ungelesener Beitrag von sweetdevil31 » Do, 29. Okt. 2015, 12:12

sweetdevil31 hat geschrieben:Besonders tragisch: Die beiden kleinen Söhne des Ehepaares verlieren aufgrund der neuesten Erkenntnis sozusagen auch das zweite Elternteil innerhalb von einer Woche.
Leider wird in diesen Momenten genau das außer Acht gelassen...
Die Kinder müssen nun ohne die Eltern aufwachsen, weil es in *ihren* Augen wohl keine andere Lösung gab...schrecklich :(
0

Benutzeravatar
Salva
Administrator
Administrator
Beiträge zum Thema: 3
Reaktionen: 216
Beiträge: 6844
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Wohnort: Fürth
Alter: 53
Status: Offline

Re: Kabelhorst: Familienvater getötet

#10

Ungelesener Beitrag von Salva » Do, 29. Okt. 2015, 12:14

„Sie war immer so freundlich“, sagt ein Nachbar, „die Familie wirkte glücklich.“ Weitere Anwohner reagieren ähnlich fassungslos. „Man kann sich nicht vorstellen, was dort hinter verschlossenen Türen abgelaufen sein muss, damit jemand zu so etwas fähig ist“, sagt eine ältere Frau. Auch sie betont, dass das Ehepaar in der Öffentlichkeit immer zufrieden ausgesehen habe.
Typische Aussagen, die nach solchen Tragödien immer zu lesen sind. Denke da gerade an die Familie Schulze aus Drage. Im Nachhinein stellt sich meist heraus, dass die Nachbarn gar nichts über die Leute wussten, weil sie das gar nicht kümmert.
0

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
sweetdevil31
Forum Moderator
Forum Moderator
Beiträge zum Thema: 9
Reaktionen: 62
Beiträge: 6016
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Alter: 47
Status: Offline

Re: Kabelhorst: Familienvater getötet

#11

Ungelesener Beitrag von sweetdevil31 » Do, 29. Okt. 2015, 12:22

Salva hat geschrieben:weil sie das gar nicht kümmert
Ich glaub noch nicht einmal das es das ist...solche Paare sind einfach wunderbare Schauspieler...gute Miene zum bösen Spiel.
0

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
sweetdevil31
Forum Moderator
Forum Moderator
Beiträge zum Thema: 9
Reaktionen: 62
Beiträge: 6016
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Alter: 47
Status: Offline

Re: Kabelhorst: Familienvater getötet

#12

Ungelesener Beitrag von sweetdevil31 » Di, 26. Apr. 2016, 12:02

Mann mit 14 Messerstichen getötet: Prozess gegen Ehefrau

26.04.2016, 11:38 Uhr
Eine Angeklagte, die ihren schlafenden Ehemann mit 14 Messerstichen getötet haben soll, steht seit Dienstag vor dem Lübecker Landgericht. Ihr Verteidiger verlas beim Prozessauftakt eine Erklärung, in der die 43-Jährige die Tat gestand. Die Staatsanwaltschaft wirft ihr Mord aus Heimtücke vor.
Die Frau hatte bei der Polizei zunächst gesagt, Unbekannte hätten ihren Mann im Oktober 2015 in Kabelhorst im Kreis Ostholstein getötet. Wegen widersprüchlicher Aussagen geriet sie jedoch selbst unter Verdacht und wurde festgenommen. Sie sitzt in Untersuchungshaft. Die beiden kleinen Söhne des Paares leben seitdem bei Pflegeeltern.
T-Online
0

Eagle
Beiträge zum Thema: 2
Reaktionen:
Status: Offline

Re: Kabelhorst: Familienvater getötet

#13

Ungelesener Beitrag von Eagle » Mi, 8. Jun. 2016, 11:32

Der Prozess wird am 29. April fortgesetzt. Die Frau sitzt in Untersuchungshaft. Die beiden kleinen Söhne des Paares leben seitdem bei Pflegeeltern. Zum Prozess hat das Gericht bislang 24 Zeugen und zwei Sachverständige geladen. Ein Urteil wird Mitte Juli erwartet.
Orte im Norden

Eagle
Beiträge zum Thema: 2
Reaktionen:
Status: Offline

Re: Kabelhorst: Familienvater getötet | Urteil Mitte Juli 2016 erwatet

#14

Ungelesener Beitrag von Eagle » Mi, 17. Aug. 2016, 16:17

Lübeck – Für den heimtückischen Mord an ihrem Ehemann muss eine 43 Jahre alte Angeklagte lebenslang in Haft.
Das Kieler Landgericht sah es als erwiesen an, dass die Frau den schlafenden Familienvater im Oktober 2015 in Kabelhorst (Kreis Ostholstein) mit 14 Messerstichen tötete. Mit ihrem Urteil folgt die Strafkammer den Anträgen von Staatsanwaltschaft und Nebenklage. Der Verteidiger hatte dagegen auf Totschlag plädiert. Es sei eine Tat im Affekt gewesen. Die Angeklagte gestand erst im Prozess. Nach schweren Demütigungen durch ihren Mann habe sie am 22. Oktober 2015 die Kontrolle verloren und mit einem großen Fleischermesser zugestochen. Dann rief sie die Polizei. Das Opfer wurde in einer Blutlache gefunden. Beide minderjährigen Kinder sind in dem Prozess Nebenkläger.
Bild news

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Abgeschlossene Gerichtsprozesse“

Wer ist online?

0 Mitglieder | 3 Gäste