Herzlich Willkommen bei

Allcrime. Die Kriminalplattform


Um alle Foren einsehen, die Board-Funktionen und den Allcrime Chat nutzen zu können, musst du dich registrieren.

Dein Account und die Nutzung von Allcrime sind selbstverständlich kostenlos und werbefrei!
Bei Bedarf kannst du deinen Account jederzeit und ohne Angabe von Gründen löschen.

Wir freuen uns auf deine Mitgliedschaft!

{ Registrieren }

Laaber: Mann tötet Ehefrau (26) | Urteil

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
sweetdevil31
Forum Moderator
Forum Moderator
Beiträge zum Thema: 4
Reaktionen: 38
Beiträge: 5139
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Alter: 45
Status: Online

Laaber: Mann tötet Ehefrau (26) | Urteil

#1

Ungelesener Beitrag von sweetdevil31 » Di, 17. Nov. 2015, 10:10

Mann tötet Ehefrau und stellt sich

16.11.15 - 15:59
Ein 31 Jahre alter Familienvater hat gestanden, seine Ehefrau getötet zu haben. In Begleitung seiner dreijährigen Tochter stellte sich der Mann am Montag der Polizei in Regensburg, die ihn daraufhin festnahm.

In einem Einfamilienhaus in Laaber (Landkreis Regensburg), in dem die irakische Flüchtlingsfamilie seit September wohnt, fanden die Beamten kurz darauf die leblose Frau. Wie die Polizei mitteilte, konnte der Notarzt nur noch den Tod der 26-Jährigen feststellen.
Die Todesursache und die Hintergründe der Tat waren zunächst unklar. Erkenntnisse dazu erhofften sich die Ermittler von einer Obduktion am Dienstag. Angaben von Nachbarn, dass Schüsse gefallen seien, hätten sich nicht bestätigt, sagte ein Polizeisprecher. „Nach derzeitigen Erkenntnissen war keine Schusswaffe und auch kein Messer im Spiel.“ Die drei Kinder des Paares, das dreijährige Mädchen sowie zwei sechs und acht Jahre alten Buben, wurden dem Jugendamt übergeben. „Ob die Kinder die Tat beobachtet haben, wissen wir nicht“, sagte der Polizeisprecher.
Merkur
0



Benutzeravatar
Diskussionsleitung
sweetdevil31
Forum Moderator
Forum Moderator
Beiträge zum Thema: 4
Reaktionen: 38
Beiträge: 5139
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Alter: 45
Status: Online

Re: Laaber: Mann tötet Ehefrau (26)

#2

Ungelesener Beitrag von sweetdevil31 » Di, 17. Nov. 2015, 17:58

Ehefrau getötet - Haftbefehl wegen Mordes erlassen

17.11.2015, 17:38 Uhr
Nach dem gewaltsamen Tod einer 26-Jährigen in der Oberpfalz ist gegen den Ehemann Haftbefehl wegen Mordes erlassen worden. Der Mann habe zugegeben, seine Frau am Montagmorgen aus Eifersucht getötet zu haben, sagte ein Polizeisprecher am Dienstag. Die Obduktion ergab, dass die 26-Jährige durch massive Gewalteinwirkungen auf Kopf und Körper starb. Zudem wurde das Opfer gewürgt.
T-Online
0

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
sweetdevil31
Forum Moderator
Forum Moderator
Beiträge zum Thema: 4
Reaktionen: 38
Beiträge: 5139
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Alter: 45
Status: Online

Re: Laaber: Mann tötet Ehefrau (26)

#3

Ungelesener Beitrag von sweetdevil31 » Mo, 4. Jul. 2016, 13:32

Ehefrau aus Eifersucht getötet: Angeklagter schweigt

04.07.2016, 13:19 Uhr
Aus Eifersucht soll ein 32-Jähriger seine Ehefrau erwürgt haben. Zu Beginn des Mordprozesses vor dem Landgericht Regensburg machte der Flüchtling aus dem Irak am Montag keine Angaben zur Tat. Laut Anklage war er davon überzeugt, dass seine 26 Jahre alte Ehefrau und Mutter seiner drei Kinder ein Verhältnis mit einem anderen Mann hatte. Im vergangenen November soll der Mann dann seine Ehefrau in Laaber (Landkreis Regensburg) in deren Schlafzimmer erwürgt haben.
Nach der Tat war der damals 31-Jährige in Begleitung seiner dreijährigen Tochter zur Polizei gegangen und hatte sich gestellt. Wenig später entdeckten die Beamten die Leiche der Frau. Ein Vernehmungsbeamter berichtete am Montag, dass der Ehemann gesagt hatte: "Ich habe von meinem Recht Gebrauch gemacht, meine Ehefrau zu töten." Warum er ins Gefängnis komme, habe er nicht verstanden.

Die Flüchtlingsfamilie mit den drei Kindern im Alter von drei bis acht Jahren war seit Anfang September vergangenen Jahres in Laaber untergebracht. Laut Anklage war der Ehemann in der Nacht zum 16. November in das Haus gegangen und hatte die Frau erwürgt. Die Kinder waren zum Tatzeitpunkt ebenfalls im Haus. Ob sie die Tötung ihrer Mutter mitangesehen haben, ist unklar.

Der Prozess wird am Mittwoch fortgesetzt. Das Urteil wird für den 22. Juli erwartet.
T-Online
0

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
sweetdevil31
Forum Moderator
Forum Moderator
Beiträge zum Thema: 4
Reaktionen: 38
Beiträge: 5139
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Alter: 45
Status: Online

Re: Laaber: Mann tötet Ehefrau (26) | Prozess

#4

Ungelesener Beitrag von sweetdevil31 » Fr, 23. Sep. 2016, 10:15

Laaber: Lebenslänglich für 32-Jährigen

18. Juli 2016 13:54 Uhr
Er hat aus Eifersucht seine Frau erwürgt. Das Gericht spricht den Iraker wegen versuchten Mordes und Totschlags schuldig.
Im Prozess um die Tötung einer jungen Frau und Mutter aus dem Irak hat das Regensburger Schwurgericht am Montag den Ehemann der 26-Jährigen zu einer lebenslangen Freiheitsstrafe wegen versuchten heimtückischen Mordes und Totschlags verurteilt. Der 32-jährige Ex-Sportlehrer und Profifußballer hatte seine Frau im November letzten Jahres in einer dezentralen Asylbewerberunterkunft in Laaber aus Eifersucht zu Tode gewürgt, weil sie sich einem anderen Mann zugewandt hatte und Scheidung wollte. Die drei kleinen Kinder des Paares im Alter von drei bis acht Jahren, die zu Beginn der nächtlichen Attacke neben ihrer Mutter schliefen, mussten die Tat zum Teil mit eigenen Augen mit ansehen.
...
Zum vollständigen Bericht Mittelbayrische
0

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Abgeschlossene Gerichtsprozesse“

Wer ist online?

0 Mitglieder | 2 Gäste