Schon Mitglied bei Allcrime?
Werde Teil unserer Community und du kannst auf unserer kostenlosen und werbefreien Kriminalplattform Themen erstellen, Beiträge verfassen, chatten und alle Funktionen nutzen. [Mitglied werden]

Bielefeld: Toter Säugling gefunden | Urteil

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
sweetdevil31
Forum Moderator
Forum Moderator
Beiträge zum Thema: 8
Reaktionen: 60
Beiträge: 5831
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Alter: 46
Status: Offline

Bielefeld: Toter Säugling gefunden | Urteil

#1

Ungelesener Beitrag von sweetdevil31 » Di, 17. Nov. 2015, 17:07

Mordkommission ermittelt - Toter Säugling in Bielefeld gefunden
Nach den schrecklichen Leichenfunden von Babys in Wallenfels, wird der Tod eines dreieinhalb Monate alten Säugling von der Mordkommission Bielefeld untersucht. Bei der Obduktion sind Gewalteinwirkungen festgestellt worden.
Den Tod eines dreieinhalb Monate alten Säuglings aus Bielefeld untersucht eine Mordkommission. Vermutlich sei der Junge durch Gewalteinwirkung gestorben, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft am Dienstag mit.

Die Ermittler hatten am Samstag von dem toten Baby erfahren und eine Obduktion angeordnet. Dabei seien mehrere Verletzungen festgestellt worden, die auf Gewalteinwirkung hindeuteten. Weitere Einzelheiten wollte die Polizei am Dienstag zunächst aus ermittlungstaktischen Gründen nicht nennen.
Rundschau
0



Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
sweetdevil31
Forum Moderator
Forum Moderator
Beiträge zum Thema: 8
Reaktionen: 60
Beiträge: 5831
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Alter: 46
Status: Offline

Re: Bielefeld: Toter Säugling gefunden

#2

Ungelesener Beitrag von sweetdevil31 » Mi, 18. Nov. 2015, 11:32

Obduktion legt Verletzungen offen: Wurde der Junge totgeschüttelt? | Zwillings-Baby tot: Vater in U-Haft
Am Mittwochmorgen kam raus: Dringend tatverdächtig ist der Vater des Jungen. Auch der zweite Zwilling liegt verletzt im Krankenhaus. Nach BILD-Informationen wurden die Kinder vor vier Tagen in die Kinderklinik Bethel eingeliefert. Erster Verdacht: Hirnhautentzündung. Ein Junge starb. Doch die Obduktion brachte dann die schreckliche Erkenntnis:
Möglicherweise wurde der Kleine zu Hause zu Tode geschüttelt. Der Vater soll mehrfach vorbestraft sein. Er schweigt zu den Vorwürfen.
Bild
0

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
sweetdevil31
Forum Moderator
Forum Moderator
Beiträge zum Thema: 8
Reaktionen: 60
Beiträge: 5831
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Alter: 46
Status: Offline

Re: Bielefeld: Toter Säugling gefunden

#3

Ungelesener Beitrag von sweetdevil31 » Mi, 18. Nov. 2015, 12:05

Nach dem Tod eines Säuglings ermittelt in Bielefeld eine Mordkommission. Die Polizei wollte sich am Dienstag zu dem Fall nicht weiter äußern.

Nach WESTFALEN-BLATT-Informationen ist der Vater des Babys festgenommen worden. Die Eltern sollen Freitagabend einen Notarzt nach Bielefeld-Schildesche gerufen haben. Sie sollen angegeben haben, ihren dreieinhalb Monate alten Zwillingen gehe es nicht gut. Beim Eintreffen des Arztes soll ein Zwillingsjunge bereits blau gewesen sein. Die Kinder kamen in die Kinderklinik Bethel, eines konnte nicht gerettet werden. Es kam der Verdacht auf, das Baby könne innere Verletzungen haben. Samstag wurde die Polizei über den Tod des Säuglings informiert. Staatsanwalt Veit Walter ließ das Kind am Montag obduzieren. Dabei erlangten die Rechtsmediziner Hinweise auf Gewaltanwendung. Angeblich soll der Säugling geschüttelt worden sein, was bei Kindern leicht zu Hirnblutungen führen kann. Es heißt, ein Nachbar habe am Freitagabend langes Babyschreien gehört. Wurden die Zwillinge daraufhin geschüttelt, um sie zur Ruhe zu bringen?

Eine Nachbarin sagte gestern, alle seien geschockt. Über die Familie könne sie nicht viel sagen, die habe erst seit einigen Monaten dort gewohnt.

Die Stadt Bielefeld bestätigte, dass die Eltern, die noch ein dreijähriges Kind haben, seit einiger Zeit vom Jugendamt betreut werden. Wann es den letzten Kontakt zu der Familie gab, sagte die Sprecherin der Stadt nicht. Möglicherweise werde sich die Stadtverwaltung im Laufe des heutigen Tages zu dem tragischen Fall äußern.
Westfalen-Blatt
0

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
sweetdevil31
Forum Moderator
Forum Moderator
Beiträge zum Thema: 8
Reaktionen: 60
Beiträge: 5831
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Alter: 46
Status: Offline

Re: Bielefeld: Toter Säugling gefunden

#4

Ungelesener Beitrag von sweetdevil31 » Mi, 18. Nov. 2015, 17:39

...
Der Vater und die 34 Jahre alte Mutter hatten am Samstag selbst den Notarzt verständigt. Im Krankenhaus habe nur noch den Tod des einen Zwillings festgestellt werden können. Seine Schwester werde weiter behandelt. Was ihr fehlt und ob auch sie Opfer von Gewalt wurde, dazu wollten die Ermittler unter Verweis auf den Persönlichkeitsschutz keine Angaben machen.
Bei dem toten Jungen waren unter anderem Schädelverletzungen festgestellt worden. Es sei von einem Tötungsdelikt auszugehen. Für die genaue Feststellung der Todesursache seien jedoch weitere Untersuchungen erforderlich, hieß es in der Mitteilung weiter.
T-Online
0

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
sweetdevil31
Forum Moderator
Forum Moderator
Beiträge zum Thema: 8
Reaktionen: 60
Beiträge: 5831
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Alter: 46
Status: Offline

Re: Bielefeld: Toter Säugling gefunden

#5

Ungelesener Beitrag von sweetdevil31 » Do, 3. Dez. 2015, 06:48

Anwalt des beschuldigten Vaters spricht von Tragödie »Es war ein Unglück«

20.11.2015
Bild nicht mehr vorhandenKurz vor der Verkündung des Haftbefehls: Der Vater (links), der seinen Sohn zu Tode geschüttelt und seine Tochter schwer verletzt haben soll, wird von Polizisten ins Bielefelder Gericht gebracht.
Am Samstag stirbt in Bielefeld ein dreieinhalb Monate alter Säugling in der Wohnung seiner Eltern, seine Zwillingsschwester wird schwer verletzt, der Vater (32) sitzt in Untersuchungshaft.

»Mein Mandant hat seinen Sohn nicht getötet. Es war ein Unglück«, sagt Rechtsanwalt Alexander Klemme, der Verteidiger des Vaters. Er spricht von einer Familientragödie. Der Vorwurf der Staatsanwaltschaft, der 32-Jährige habe sich des Totschlags am Sohn schuldig gemacht und seine Tochter misshandelt, sei falsch.

Der Verteidiger schildert, wie der Vater das Geschehen wiedergibt. Demnach saß der Bielefelder am frühen Morgen auf dem Sofa, als die Zwillinge im Kinderzimmer plötzlich schrien. »Weil die Mutter im Bett schlief, ist mein Mandant aufgestanden, um die Säuglinge zu füttern«, berichtet Anwalt Klemme. Der 32-Jährige habe das Kinderzimmer betreten und beide Babys in die Arme genommen, ohne das Licht anzuschalten. Da sei im Dunkeln plötzlich der älteste Sohn (2) aufgetaucht und habe den Vater angesprochen. Dieser habe sich darüber so erschreckt, dass er gestolpert sei und seinen jüngsten Sohn auf den Boden fallen ließ. »Dann machte er im Dunkeln einen Schritt nach vorne, trat mit einem Fuß auf den Säugling und stürzte mit seiner Tochter im Arm ebenfalls zu Boden«, zitiert der Verteidiger die Aussage des Vaters. »Mein Mandant hat die Kinder wieder ins Bett gelegt. Als er zurück zum Sofa ging, lebten die Babys noch«, sagt der Anwalt.
Rettungsdienst nicht sofort alarmiert

Allerdings alarmiert der Bielefelder nicht sofort den Rettungsdienst. Nach Informationen dieser Zeitung steht der Vater zur Tatzeit unter starkem Drogeneinfluss. Sein Verteidiger räumt ein, dass der 32-Jährige LSD, Ecstasy, Aufputschmittel und Schmerztabletten genommen habe. »Daher ist der Mann eingeschlafen. Als ihn seine Lebensgefährtin gegen 8 Uhr weckte, fanden die Eltern ihren jüngsten Sohn leblos im Bettchen. Sie haben sofort mit Wiederbelebungsversuchen begonnen und den Rettungsdienst verständigen lassen«, erklärt Klemme.

Staatsanwalt Veit Walter und die Ermittler der Mordkommission haben Zweifel an dieser Darstellung
Westfalen Blatt
0

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
sweetdevil31
Forum Moderator
Forum Moderator
Beiträge zum Thema: 8
Reaktionen: 60
Beiträge: 5831
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Alter: 46
Status: Offline

Re: Bielefeld: Toter Säugling gefunden

#6

Ungelesener Beitrag von sweetdevil31 » Do, 13. Okt. 2016, 05:46

Vater vor Gericht: Säugling tot, Schwester schwer verletzt

13.10.2016, 02:48 Uhr
Nach dem Tod eines dreieinhalb Monate alten Babys steht in Bielefeld der Zwillingsvater vor Gericht. Seine Kinder sollen schwere Kopf- und Hirnverletzungen erlitten haben, weil er sie fallen ließ, als er sie füttern wollte.
Der 32-Jährige soll über seinen Sohn gestürzt sein und ihn getreten haben, so die Staatsanwaltschaft. Der Junge und das Mädchen erlitten schwere Hirn- und Schädelverletzungen, das Mädchen hatte einen Oberschenkelbruch. Doch der Angeklagte soll beide schwer verletzten Säuglinge nach dem Vorfall zurück in ihre Betten gelegt haben - ohne einen Arzt einzuschalten oder seine Ehefrau zu informieren.

Der Junge war schließlich an einer Lungenentzündung noch in der Nacht gestorben. Bei der späteren Obduktion stellten die Mediziner auch ältere Verletzungen fest. Angeklagt ist der Vater wegen versuchten Totschlags durch Unterlassen und fahrlässiger Körperverletzung.

Auch gegen die 35 Jahre alte Mutter ermittelt die Staatsanwaltschaft. Sie wurde jedoch nicht angeklagt und gibt an, zur Tatzeit geschlafen zu haben. Es sind bislang fünf Prozesstage angesetzt.
T-Online


13.10.2016, 12:19 Uhr
(...)
Zum Prozessauftakt schilderte der mehrfach wegen Diebstahl- und Drogendelikten vorbestrafte Vater eine schwierige Kindheit und Jugend, sowie eine Drogenkarriere vom frühen Alkoholmissbrauch bis zum zuletzt regelmäßigen Konsum vom Amphetaminen, Ecstasy und Cannabis. Zu den Vorwürfen wollte er sich im Prozess zunächst nicht äußern.
T-Online
0

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
sweetdevil31
Forum Moderator
Forum Moderator
Beiträge zum Thema: 8
Reaktionen: 60
Beiträge: 5831
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Alter: 46
Status: Offline

Re: Bielefeld: Toter Säugling gefunden | Prozess

#7

Ungelesener Beitrag von sweetdevil31 » So, 6. Nov. 2016, 10:50

Ließ dieser Vater sein Baby fallen und einfach sterben?

06.11.2016 08:05
Hat dieser Vater sein eigenes Kind auf dem Gewissen? Erst ließ er es fallen und schlief dann einfach auf dem Sofa ein. Das Gericht ließ den Mann jetzt wieder frei, da einige Aussagen den Tatverdacht widerlegten. Doch der Fall schockiert die ganze Stadt weiterhin.
Bild nicht mehr vorhandenDer Angeklagte (32) wurde aus der Untersuchungshaft wieder freigelassen.
In der Nacht auf den 14. November kam es zu dem schrecklichen Todesfall. Der 32-Jährige hatte seinen Sohn wie auch die Zwillingsschwester zu Boden fallen lassen und schlief dann einfach auf dem Sofa ein.

Der Mann stand, wie er selbst zugegeben hatte, während des Tatzeitpunktes unter Drogeneinfluss.
(...)

Diese Klage wurde jetzt zurückgewiesen. Der angeklagte Vater wurde am Freitagnachmittag aus der Untersuchungshaft entlassen.

Kurios ist, dass die Obduktion des Babys ergeben hatte, dass das Kind an einen Lungenentzündung gestorben ist. Dieses Ergebnis hatte die Ermittler der "Mordkommission Zwilling" mehr als überrascht.

Dennoch hielt die Staatsanwaltschaft an der Anklage fest. Denn der Sohn erlitt elf Rippenbrüche, ein Schäde-Hirn-Trauma und einen verdrehten Arm.

Ein beauftragtes Zusatzgutachten sorgte nun für die Wende in dem Fall. Die Untersuchung der Rechtsmediziner ergaben, dass "nicht mit Sicherheit festzustellen" sei, dass die sofortige Verständigung des Rettungsdiensts zum Überleben des Jungen geführt hätte, wie die Neue Westfälische berichtete.

Es sei möglich, dass der dreijährige große Bruder durch Herumspringen im Kinderbett die Geschwister verletzt haben könnte. So ist eine eindeutige Schuld nicht mehr aufzuklären.

Das Verfahren würde auf eine Verurteilung wegen zweifacher fahrlässiger Körperverletzung hinauslaufen.
(...)
Tag24
0

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
sweetdevil31
Forum Moderator
Forum Moderator
Beiträge zum Thema: 8
Reaktionen: 60
Beiträge: 5831
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Alter: 46
Status: Offline

Bielefeld: Toter Säugling gefunden | Prozess

#8

Ungelesener Beitrag von sweetdevil31 » Sa, 22. Dez. 2018, 06:50

Bewährungsstrafe für Zwillingsvater nach Baby-Tod

15.11.2016 - 17:42 Uhr
„Es ist in schweres, schreiendes Unrecht. Aber wir können nicht anders urteilen”, sagt Christoph Meiring vom Landgericht Bielefeld. Gerade hatte er den Angeklagten nur zu 15 Monaten Haft auf Bewährung wegen fahrlässiger Körperverletzung verurteilt.
►Der Fall: Im November 2015 hatte Philipp T. (32) nachts die schreienden Zwillinge (drei Monate) aus ihren Bettchen geholt. Auf dem Weg ins Wohnzimmer ließ der Vater die Säuglinge fallen, stürzte, trat noch auf sie und legte sie danach einfach wieder ins Bett – ohne Hilfe zu alarmieren.

Beide Kinder hatten Knochenbrüche, Hirnblutungen. Der Junge starb.

Doch im Prozess kam heraus, dass der Junge hauptsächlich wegen einer bis dahin nicht erkannten Lungenentzündung gestorben war. Andere Misshandlungsspuren (Brüche, Blutergüsse etc.) an den Kindern waren dem (drogensüchtigen) Vater nicht nachzuweisen. „Leider können wir nur ausurteilen, was bewiesen ist”, sagt er Richter.

Philipp T. ist frei und lebt wieder mit der Mutter der Kinder zusammen. Die Zwillingsschwester des toten Jungen und ein weiterer Sohn sind aber in Obhut des Jugendamtes.
Bild
0

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Abgeschlossene Gerichtsprozesse“

Wer ist online?

0 Mitglieder | 2 Gäste