Schon Mitglied bei Allcrime?
Werde Teil unserer Community und du kannst auf unserer kostenlosen und werbefreien Kriminalplattform Themen erstellen, Beiträge verfassen, chatten und alle Funktionen nutzen. [Mitglied werden]

Oberbayern: Tochter für Sex mit Lebensgefährten betäubt | Urteil

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
sweetdevil31
Forum Moderator
Forum Moderator
Beiträge zum Thema: 3
Reaktionen: 62
Beiträge: 6022
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Alter: 47
Status: Offline

Oberbayern: Tochter für Sex mit Lebensgefährten betäubt | Urteil

#1

Ungelesener Beitrag von sweetdevil31 » Mi, 21. Sep. 2016, 13:48

Tochter für Sex mit Lebensgefährten betäubt: Bewährung gefordert

21.09.2016, 11:29 Uhr
Eine Mutter aus Oberbayern hat ihre kleine Tochter betäubt, um ihrem Liebhaber Sex mit dem Kind zu ermöglichen.
Vor dem Landgericht Landshut hat die Staatsanwaltschaft am Mittwoch für die heute 43-Jährige eine Bewährungsstrafe wegen Mittäterschaft gefordert. Der 46-Jährige, der sich an dem damals sechs Jahre alten Mädchen vergangen hatte, soll wegen sexuellen Missbrauchs von Kindern sieben Jahre ins Gefängnis. Dies teilte ein Gerichtssprecher mit, weil die Öffentlichkeit während der Plädoyers ausgeschlossen worden war.

Den Strafanträgen waren Verständigungsgespräche zwischen den Prozessbeteiligten vorausgegangen. Für umfassende Geständnisse waren den Angeklagten mildere Strafen versprochen worden. Das Urteil sollte noch am Mittwoch verkündet werden.
T-Online


Bild nicht mehr vorhandenAngeklagte mit Anwälten vor dem Landgericht Landshut
Foto Spiegel
0
Zuletzt geändert von Salva am Mi, 21. Sep. 2016, 20:39, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Titel geändert



Benutzeravatar
Diskussionsleitung
sweetdevil31
Forum Moderator
Forum Moderator
Beiträge zum Thema: 3
Reaktionen: 62
Beiträge: 6022
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Alter: 47
Status: Offline

Re: Oberbayern: Tochter für Sex mit Lebensgefährten betäubt

#2

Ungelesener Beitrag von sweetdevil31 » Mi, 21. Sep. 2016, 13:55

Tochter für Sex mit Lebensgefährten betäubt
Mutter auf Bewährung, Täter ins Gefängnis

21.09.2016
Urteil im Missbrauchsprozess um ein Mädchen, das betäubt und mit dem Einverständnis der Mutter missbraucht worden war: Der Täter wurde zu einer Haftstrafe von sechs Jahren und zehn Monaten verurteilt, die Mutter bekam eine Bewährungsstrafe.
Der 46-Jährige, der sich an dem damals sechs Jahre alten Mädchen vergangen hatte, soll wegen sexuellen Missbrauchs von Kindern ins Gefängnis. Am Landgericht Landshut war die Öffentlichkeit während der Plädoyers ausgeschlossen worden.

Den Strafanträgen waren Verständigungsgespräche zwischen den Prozessbeteiligten vorausgegangen. Für umfassende Geständnisse hatte man den Angeklagten mildere Strafen versprochen.

Das Paar hatte sich 2005 über das Internet kennengelernt. Gleich zu Beginn der Beziehung hatte der heute 46-Jährige aus Moosinning im Landkreis Erding der Mutter seine sexuellen Fantasien mit Kindern mitgeteilt. Laut Anklage hatte der Mann in den Jahren 2006 und 2007 in insgesamt sieben Fällen die damals Sechsjährige schwer sexuell missbraucht. Zuvor hatte die heute 43 Jahre alte Mutter ihrem Kind Schlaf- und Betäubungsmittel gegeben. Bei den Übergriffen war die Mutter anwesend. Zudem wurden der Missbrauch gefilmt.

Fahnder entdecken Missbrauch


Ins Visier der Fahnder war das Paar bei Ermittlungen gegen den 46-Jährigen im Zusammenhang mit dem sexuellen Missbrauch einer 13 Jahre alten Schülerin geraten. Auf dem Computer des Angeklagten hatten die Ermittler Details zum jetzigen Missbrauchsfall entdeckt. Für die Taten an der 13-Jährigen war der Mann zu einer Haftstrafe von drei Jahren verurteilt worden, die er derzeit noch verbüßt.
BR

«Das Besondere an diesem Fall ist, dass das Opfer von den Taten nichts mitbekommen hat», sagte der Vorsitzende Richter Oliver Dopheide.

Die Staatsanwaltschaft hatte dem Angeklagten rücksichtsloses und manipulatives Verhalten vorgeworfen. Die Verteidigung der Frau hatte in ihrem Schlussvortrag betont, dass sie aufgrund einer vorangegangenen Scheidung und einer schwierigen wirtschaftlichen Situation empfänglich für die Manipulationen, die schönen Worte und die sexuellen Vorschläge des Angeklagten gewesen sei. Strafmildernd wertete das Gericht neben den Geständnissen auch die Tatsache, dass das Opfer aufgrund der Betäubung durch Baldrian von den Übergriffen nichts mitbekommen hatte.
Mehr bei München


Die Mutter kommt mit einer Bewährungsstrafe davon?!
Für das Leid, was sie ihrer Tochter angetan hat, gehört sie weggesperrt :#:
Mich würde interessieren ob ihr das Kind direkt vom JA weggenommen wurde...
0

Benutzeravatar
Jason Darkstone
Level 3
Level 3
Beiträge zum Thema: 1
Reaktionen: 24
Beiträge: 512
Registriert: 31.10.2015
Geschlecht:
Wohnort: Niederösterreich
Alter: 44
Status: Offline

Re: Oberbayern: Tochter für Sex mit Lebensgefährten betäubt

#3

Ungelesener Beitrag von Jason Darkstone » Mi, 21. Sep. 2016, 20:06

sweetdevil31 hat geschrieben:Die Mutter kommt mit einer Bewährungsstrafe davon?!
Ein Skandalurteil, meiner Meinung nach.
Der Mann hat ihr von Anfang an gesagt, worum es ihm geht, somit war es ihr wohl von Anfang an klar, worauf es hinauslaufen wird. Somit war es nicht spontan, sondern geplant und das sieben mal.
Und wieso sollte die Betäubung strafmildernd sein?
Immer öfter habe ich das Gefühl, dass die Gerichte das "rechte Maß" verlieren.
0

Benutzeravatar
Salva
Administrator
Administrator
Beiträge zum Thema: 1
Reaktionen: 221
Beiträge: 6936
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Wohnort: Fürth
Alter: 53
Status: Offline

Re: Oberbayern: Tochter für Sex mit Lebensgefährten betäubt | Urteil

#4

Ungelesener Beitrag von Salva » Mi, 21. Sep. 2016, 20:47

... und wieder einmal kommt eine Mutter fast schon skandalös glimpflich davon. :angry:
Wann begreift die Justiz endlich, dass eine Mutter nicht immer zu solchen Taten gezwungen oder entsprechend manipuliert werden muss? Und es soll sogar welche geben, die einfach nur böse und/oder abartig sind. Genau wie manche Väter.
0

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
sweetdevil31
Forum Moderator
Forum Moderator
Beiträge zum Thema: 3
Reaktionen: 62
Beiträge: 6022
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Alter: 47
Status: Offline

Re: Oberbayern: Tochter für Sex mit Lebensgefährten betäubt | Urteil

#5

Ungelesener Beitrag von sweetdevil31 » Do, 22. Sep. 2016, 06:06

"Das Ganze wühlt einen auf" - Mutter betäubt Tochter für Missbrauch

21. September 2016 18:15 Uhr
Eine Mutter betäubt ihr Kind, damit sich der neue Freund an dem Mädchen vergehen kann. Während der Peiniger lange ins Gefängnis muss, erhält die Mutter eine Bewährungsstrafe. Das Opfer hätte wohl besser nie von den Übergriffen erfahren, sagt auch der Richter.
Details zu den Fällen auf Rechner des Täters

Das Mädchen hatte nur von den Missbrauchsfällen erfahren, weil die Polizei gegen ihren Peiniger in einem anderen Fall ermittelte. Der Mann hatte Jahre später eine 13 Jahre alte Schülerin in Landshut sexuell missbraucht und sitzt für diese Tat derzeit eine dreijährige Haftstrafe ab. Auf dem Rechner des 46-Jährigen hatten die Fahnder Details zu den älteren Fällen entdeckt.

Angeklagter hat pädophile Neigung

Der psychiatrische Gutachter hatte dem Angeklagten in dem Verfahren eine pädophile Neigung attestiert. Sein Sexualleben sei aber nicht dadurch bestimmt. Schließlich hatte der Mann mit seiner Ehefrau drei Kinder. Demonstrativ trägt er bei der Urteilsverkündung auch den Ehering - seine Frau sitzt im Saal.

Die verurteilte Mutter hat nach Angaben des Gerichts noch immer das Sorgerecht für ihre Tochter. "Das zuständige Jugendamt und das Familiengericht sind aber über die Vorfälle informiert und müssen nun entscheiden, was weiter passiert", erläutert Landgerichtssprecher Rainer Wiedemann.

Zum Abschluss der Verhandlung richtet Richter Dopheide noch einen eindringlichen Appell an den Angeklagten. Er solle in Haft dringend eine Therapie machen. "Untherapiert sind Sie für Kinder gefährlich."
Mehr bei Stern


Was für eine kranke Welt... :#:
Die eine Frau lässt zu das ihr Kind vergewaltigt wird und die andere Frau hält dem Vater ihrer drei Kinder die Stange?
Was muss der Typ an sich haben, das er die Frauen zu so etwas bringt...SCHRECKLICH!!!
0

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Abgeschlossene Gerichtsprozesse“

Wer ist online?

0 Mitglieder | 1 Gast