Seite 1 von 1

Aachen: Entwürdigende Selfies von Patienten - Prozess gegen Pfleger | Urteil

Verfasst: Di, 12. Jan. 2016, 09:28
von sweetdevil31
Entwürdigende Selfies von Patienten: Prozess gegen Pfleger

11.01.2016, 16:08 Uhr

Vier Männer und eine Frau zwischen 25 und 32 Jahren haben entwürdigende Fotos und Videoaufnahmen von 9 bewusstlosen oder dementen Patienten gemacht. Zum Teil mit entblößten Körperteilen. Nun müssen sie sich vor Gericht verantworten.
Ihnen drohen Geldstrafen oder Freiheitsstrafen von bis zu zwei Jahren, wie ein Gerichtssprecher am Montag sagte.

Einem Opfer sei auf "Brust oder Bauch" gekritzelt und mit weißem Schaum ins Gesicht gemalt worden. In einigen Fällen sollen die Angeklagten mit den dementen oder bewusstlosen Patienten für Selfies posiert haben. Zwei Bilder und das Video seien über den Kurznachrichtendienst WhatsApp verbreitet worden. Die einzelnen Angeklagten sollen sich zwischen einem und fünf Mal an den Taten beteiligt haben.
T-Online

Re: Aachen: Entwürdigende Selfies von Patienten - Prozess gegen Pfleger

Verfasst: Di, 12. Jan. 2016, 18:01
von sweetdevil31
Selfies über WhatsApp verbreitet

Bild nicht mehr vorhandenIm Aachener Uniklinikum soll es zu den entwürdigenden Selfies gekommen sein
Unter großem Medieninteresse startete am Morgen der Prozess. Die Angeklagten - vier Männer und eine Frau - hielten sich beim Betreten des Sitzungssaals Aktenordner vor die Gesichter, um sich vor dem Blitzlichtgewitter zu schützen. Dann verlas der Staatsanwalt die Anklage, die es in sich hatte:

Betroffen waren neun, meist ältere Patienten - Männer und Frauen, die zwischen Herbst 2013 und Sommer 2014 in der Notaufnahme der Uniklinik Aachen lagen. Dement, narkotisiert oder angetrunken sollen sie damals den geschmacklosen Scherzen der fünf angeklagten Krankenpfleger ausgeliefert gewesen sein.

Bauch und Gesicht bemalt

Dabei wurden einige Patienten unbekleidet fotografiert. Einem älteren Mann wurde etwas auf den Bauch geschrieben und das Gesicht mit "Dracula-Zähnen" bemalt, dann legte sich eine Pflegerin zu ihm und machte ein Victory-Zeichen. Davon schoss dann ein Kollege ein Handyfoto.
...
WDR1

Re: Aachen: Entwürdigende Selfies von Patienten - Prozess gegen Pfleger

Verfasst: Di, 12. Jan. 2016, 18:14
von sweetdevil31
Ich finde es ganz schrecklich und verstehe nicht, was in den Köpfen der Pfleger vor sich gegangen ist.
Mit "Spaß" hat das nichts zu tun, ganz im Gegenteil, man muss heute schon Angst haben, irgendwann auf die Hilfe von jemanden angewiesen zu sein.
Natürlich sind solche Pfleger die Ausnahme und zum Glück sind diese fünf Personen aufgeflogen und so mancher, der auch solche "Flausen" im Kopf hat, überlegt es sich nun zweimal!
Möchte nicht wissen, wie die Angehörigen sich gefühlt haben... :sad:

Re: Aachen: Entwürdigende Selfies von Patienten - Prozess gegen Pfleger

Verfasst: Di, 12. Jan. 2016, 18:21
von sweetdevil31
Hier noch ein paar Details...schrecklich sich an so hilflosen Menschen zu vergreifen :sad:
Laut Anklage wurden einem Herz-Patienten mit einem Stift ein Herz mit einem Namen auf die nackte Brust und mit einer Creme Dracula-Zähne ins Gesicht gemalt. Andere sollen sich für ein Selfie zu zweit ins Bett zu einer Patientin gelegt haben.

Zwei Bilder und das Video seien über den Kurznachrichtendienst WhatsApp verbreitet worden. Darin habe eine demente Patientin verwirrt und angstvoll in die Kamera geschaut und gefragt: "Wer sind Sie?". Der Pfleger soll geantwortet haben: ein "Terrorist".

In einigen Fällen hätten die Patienten ihre Zustimmung zu Fotos gegeben, es sogar gewünscht, behaupteten die Angeklagten am Dienstag. Teilweise wollten sich die Krankenpfleger auch an nichts mehr erinnern können. Es gab Worte des Bedauerns. Aber eine richtige Begründung für die Bilder hatte keiner der Pfleger.

Das Klinikum hatte die Angeklagten gefeuert. Sie arbeiten nach eigenen Angaben alle wieder als Krankenpfleger in neuen Jobs.
N24

Bild nicht mehr vorhandenDer Angeklagte Stefan K., die Anwälte Michael Janßen, Heiko Platz und Helmut Leuchter und der Angeklagten Rafal Poitr B., Kristof H. und Cem K. warten vor einem Prozess gegen fünf frühere Krankenpfleger des Aachener Klinikums wegen heimlicher Bildaufnahmen von hilflosen Patienten auf den Beginn.
...
Fotos wie dieses: Ein Pfleger steht laut Anklage neben einer unbekleideten Patientin in Seitenlage, seine Hände auf ihrem Körper, die Zunge weit ausgestreckt.
...
Die Frau bestreitet, den Patienten angemalt zu haben. Ein Kollege habe sie spontan fotografiert. „Ich habe gesehen, dass das nicht witzig ist. Das ist pietätslos“, sagt sie. Die Konsequenzen seien wohl allen nicht bewusst gewesen.

Zwei Bilder und ein Video wurden laut Anklage in einer WhatsApp-Gruppe verbreitet, dem rund 25 Mitarbeiter der Notaufnahme angehörten. „Es war keine Intention, die Leute lächerlich zu machen“, beteuert der angeklagte Gründer der Gruppe. Die Angeklagten arbeiten weiterhin in anderen Häusern als Pfleger. Ihnen drohen Geldstrafen oder eine Haftstrafe bis zu einem Jahr, wie ein Gerichtssprecher sagt.

„Das Gericht muss deutlich machen, dass diese abscheulichen Taten keine Bagatelldelikte sind. Hier ist Abschreckung notwendig“, fordert die Deutsche Stiftung Patientenschutz. Aber auch die Kliniken und Heime seien in der Verantwortung. Jede Einrichtung müsse ein externes „Whistleblower-System“ für anonyme Hinweise installieren. In Aachen waren die Vorwürfe über einen anonymen Hinweis an das Klinikum gelangt.
Rundschau

Re: Aachen: Entwürdigende Selfies von Patienten - Prozess gegen Pfleger

Verfasst: Di, 12. Jan. 2016, 18:36
von Eagle
Menschliche Armut wird auf hilflose Personen losgelassen - unfassbar.

Respektlos, demütigend, ohne jegliches Gefühl. Es ist unglaublich, dass solche Menschen weiterhin in der Pflege arbeiten dürfen.

Die Zustimmung für die Fotos muss bei Patienten schriftlich erteilt werden; bei Demenzerkrankten vom gesetzlichen Betreuer.
Ich sage besser nichts dazu - das ganze Thema macht mich wütend.

Re: Aachen: Entwürdigende Selfies von Patienten - Prozess gegen Pfleger

Verfasst: Di, 12. Jan. 2016, 18:58
von sweetdevil31
Pfleger fotografieren sich mit nackten Patienten

Bild nicht mehr vorhanden

Hier noch ein Video...

Welt

Re: Aachen: Entwürdigende Selfies von Patienten - Prozess gegen Pfleger

Verfasst: Di, 12. Jan. 2016, 19:05
von sweetdevil31
Eagle hat geschrieben:Ich sage besser nichts dazu - das ganze Thema macht mich wütend.
So geht es mir auch...bei so einem Thema, muss man aufpassen nicht ausfallend zu werden :evil:
Ich hoffe einfach, dass sie eine hohe Strafe bekommen...und am besten gar nicht mehr in diesem Beruf arbeiten dürfen, das wäre dann Gerechtigkeit!!

Re: Aachen: Entwürdigende Selfies von Patienten - Prozess gegen Pfleger

Verfasst: Di, 12. Jan. 2016, 19:08
von Eagle
Die Angeklagten arbeiten weiterhin in anderen Häusern als Pfleger. Ihnen drohen Geldstrafen oder eine Haftstrafe bis zu einem Jahr, wie ein Gerichtssprecher sagt.

Sie arbeiten doch schon wieder in anderen Kliniken, dass allein macht sprachlos.

Re: Aachen: Entwürdigende Selfies von Patienten - Prozess gegen Pfleger

Verfasst: Di, 12. Jan. 2016, 19:13
von sweetdevil31
Eagle hat geschrieben:Sie arbeiten doch schon wieder in anderen Kliniken, dass allein macht sprachlos.
Habe ich gelesen...aber wenn sie Verurteilt werden, sieht es vielleicht anders aus und sie werden gekündigt, oder bekommen als Auflage nicht mehr in dem Job tätig zu werden.

Re: Aachen: Entwürdigende Selfies von Patienten - Prozess gegen Pfleger

Verfasst: Di, 12. Jan. 2016, 19:18
von Eagle
Ein Berufsverbot kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen, zumal es entweder um Geldstrafen oder bis zu 1 Jahr Haft geht. Waren sie vorher nicht auffällig wird die Haftstrafe zur Bewährung ausgesetzt.
Selbst wenn sie gekündigt werden sollten, sie finden beim heutigen Pflegenotstand sofort wieder eine neue Stelle. Unser System krankt auch in dieser Beziehung.

Re: Aachen: Entwürdigende Selfies von Patienten - Prozess gegen Pfleger

Verfasst: Di, 12. Jan. 2016, 19:32
von sweetdevil31
Eagle hat geschrieben:Selbst wenn sie gekündigt werden sollten, sie finden beim heutigen Pflegenotstand sofort wieder eine neue Stelle.
...und das ist mehr als traurig...denn nicht jeder lernt aus seinen Fehlern.
Wenn sie nicht erwischt worden wären, würden sie es weiterhin machen...

Re: Aachen: Entwürdigende Selfies von Patienten - Prozess gegen Pfleger

Verfasst: Do, 21. Jan. 2016, 17:57
von sweetdevil31
Pfleger wegen entwürdigender Patienten-Fotos verurteilt

21.01.2016, 17:41 Uhr

Weil sie entwürdigende Bilder von wehrlosen Patienten aufnahmen, sind drei entlassene Krankenpfleger nun zu Haftstrafen auf Bewährung verurteilt worden.
Die Bilder von dementen und betagten Menschen aus der Notaufnahme seien ein Vertrauensbruch am Patienten, sagte die Vorsitzende Richterin am Amtsgericht Aachen. "Die Täter sind diejenigen, die eigentlich eine Fürsorgepflicht haben." Zwei weitere Angeklagte wurden zu Geldstrafen verurteilt.
...
Das Gericht verurteilte die Angeklagten wegen Verletzung des höchstpersönlichen Lebensbereichs durch Bildaufnahmen in neun Fällen.
T-Online

Re: Aachen: Entwürdigende Selfies von Patienten - Prozess gegen Pfleger

Verfasst: Do, 21. Jan. 2016, 18:03
von Eagle
Bewährung! Jetzt kennen wir den Stellenwert des "höchstpersönlichen Lebensbereichs". Es macht mich sprachlos.

Re: Aachen: Entwürdigende Selfies von Patienten - Prozess gegen Pfleger

Verfasst: Do, 21. Jan. 2016, 18:30
von sweetdevil31
@Eagle
Mich macht es auch Sprachlos...Es ist so, als hätten sie einen Klaps auf die Finger bekommen.
Sie hätten nicht mehr in diesem Beruf arbeiten dürfen, das wäre das mindeste gewesen!

Re: Aachen: Entwürdigende Selfies von Patienten - Prozess gegen Pfleger

Verfasst: Do, 21. Jan. 2016, 18:40
von Eagle
Hallo @sweetdevil31

Absolut! Ein Berufsverbot wäre das richtige Urteil gewesen. Das sie nun wieder auf hilflose Menschen losgelassen werden, schreit zum Himmel.