Schon Mitglied bei Allcrime?
Werde Teil unserer Community und du kannst auf unserer kostenlosen und werbefreien Kriminalplattform Themen erstellen, Beiträge verfassen, chatten und alle Funktionen nutzen. [Mitglied werden]

Köln Ostheim: 20-jährige an KVB-Haltestelle erstochen | TV stellte sich | Urteil

Diskussionsleitung
Eagle
Beiträge zum Thema: 3
Reaktionen:
Status: Offline

Köln Ostheim: 20-jährige an KVB-Haltestelle erstochen | TV stellte sich | Urteil

#1

Ungelesener Beitrag von Eagle » So, 31. Jan. 2016, 05:44

Eine 20-jährige Frau wurde in Köln-Ostheim an einer Haltestelle mit einem Messer attackiert und getötet. Die Frau hatte am Körper und Gesicht Hämatome. Ob diese von einer körperlichen Auseinandersetzung stammen, konnte die Polizei bisher nicht sagen Die Beamten gehen von einer Beziehungstat aus, allerdings ist noch unklar in welcher Beziehung das Opfer zum Täter stand. Der Mann stellte sich der Polizei.
Bild nicht mehr vorhandenTatort

Bild nicht mehr vorhandenKVB Haltestelle Ostheim
Ein abgelegener Weg hinter einem Waldstück am Vereinsgelände des 1. FC Union Köln am Herkenrathweg in Ostheim ist am Freitagabend Schauplatz eines Gewaltverbrechens geworden. Nach Angaben von Staatsanwaltschaft und Polizei, ist eine 20 Jahre alte Kölnerin nahe der KVB-Haltestelle „Autobahn“ gegen 19.30 Uhr an der Rösrather Straße von einem 21-Jährigen mit einem Messer angegriffen worden. Die Verletzungen, die sie dabei erlitten hatte, waren tödlich.
In welcher Beziehung das Opfer zu dem Täter stand, blieb zunächst ebenfalls unklar. Eine Mordkommission wurde eingesetzt, bislang hat der verdächtige Mann den Beamten zufolge aber noch keine Aussage mit konkreten Hintergründen zu der Tat gemacht. Zeitlich parallel zum Eintreffen des 21-Jährigen auf der Kalker Wache ist der Kölner Rettungsdienst auf die junge Frau am Herkenrathweg aufmerksam gemacht worden.
Passanten oder Fahrgäste auf dem Weg von oder zu der KVB-Station müssen das reglos am Boden liegende Opfer bemerkt haben. Ob die Frau zu diesem Zeitpunkt noch gelebt hat, ist unklar. In direkter Umgebung des dramatischen Ereignisses befinden sich kaum Wohnhäuser, an das Waldstück neben den Stadtbahngleisen schließen freie Wiesenflächen an.
Zum vollständigen Bericht ksta
Zuletzt geändert von sweetdevil31 am Do, 13. Okt. 2016, 18:00, insgesamt 4-mal geändert.
Grund: Titel ergänzt und verschoben



Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Diskussionsleitung
Eagle
Beiträge zum Thema: 3
Reaktionen:
Status: Offline

Re: Köln Ostheim: 20-jährige an KVB-Haltestelle erstochen

#2

Ungelesener Beitrag von Eagle » So, 31. Jan. 2016, 17:11

Blutiges Beziehungsdrama: Ex-Freund tötet 20-Jährige mit Messerstichen
Aktualisiert am Sonntag, 31.01.2016, 16:55
Bild nicht mehr vorhandenEin Beziehungsdrama nahm in Köln ein tödliches Ende
Die Ermittlungen nach der Tötung einer 20 Jahre alten Frau an einer Straßenbahnhaltestelle in Köln am Freitagabend dauern an. Der mutmaßliche Täter, ein 21-Jähriger, hatte sich nach der Tat der Polizei gestellt. Die Staatsanwaltschaft Köln rechnet damit, dass der Mann noch am Samstag einem Haftrichter vorgeführt wird.
Der Tatverdächtige hatte ausgesagt, die Frau an der Haltestelle im Stadtteil Ostheim mit einem Messer angegriffen und tödlich verletzt zu haben. Die Polizei geht von einer Beziehungstat aus. Eine Mordkommission ermittelt. Weitere Einzelheiten wurden zunächst nicht bekannt.
"
Das Opfer wurde durch mehrere Einstiche in den Oberkörper getötet", sagte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft. Die Frau habe sich gegen den Angreifer nicht wehren können. Dies habe eine Obduktion ergeben. Ein Richter verhängte Untersuchungshaft wegen Mordverdachts.
focus

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Diskussionsleitung
Eagle
Beiträge zum Thema: 3
Reaktionen:
Status: Offline

Re: Köln Ostheim: 20-jährige an KVB-Haltestelle erstochen

#3

Ungelesener Beitrag von Eagle » Mo, 1. Feb. 2016, 16:31

Bild nicht mehr vorhandenTMit diesem sichergestellten Messer wurde die 20-Jährige Frau niedergestochen.
Laut Staatsanwaltschaft handelt es sich bei dem Täter um den Ex-Freund der Getöteten.

Passanten erzählten dem EXPRESS, dass die Haltestelle bekannt als „Liebesecke” und beliebt bei Jugendlichen sei. Bisher habe es dort aber keine besonderen Vorfälle gegeben.

Die junge Frau erlag noch am Tatort ihren Verletzungen. „Das Opfer wurde durch mehrere Einstiche in den Oberkörper getötet“, so ein Sprecher der Staatsanwaltschaft. Die Frau habe sich gegen den Angreifer nicht wehren können. Dies habe eine Obduktion ergeben.
Bild nicht mehr vorhandenPolizisten am Tatort in Köln-Ostheim, wo am Freitagabend eine Frau getötet wurde.
Die Ermittler gehen von einem Beziehungsstreit aus. Ein anderer Hinweis auf das Motiv des 21-Jährigen liege aktuell nicht vor, so die Polizei gegenüber dem EXPRESS. Das ehemalige Paar studierte zusammen an der RWTH in Aachen. Beide, Täter und Opfer, stammen aus der Gegend, sind dort aufgewachsen. Auch die Eltern der beiden kannten sich.
Bild nicht mehr vorhandenMenschen haben Blumen und eine Kerze für die getötete 20-Jährige niedergelegt.
express.

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Benutzeravatar
sweetdevil31
Forum Moderator
Forum Moderator
Beiträge zum Thema: 2
Reaktionen: 61
Beiträge: 5859
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Alter: 46
Status: Offline

Re: Köln Ostheim: 20-jährige an KVB-Haltestelle erstochen | TV stellte sich

#4

Ungelesener Beitrag von sweetdevil31 » Fr, 30. Sep. 2016, 18:17

Mordopfer Ayse (†20): Mutter weint im Zeugenstand bittere Tränen

30.09.16, 15:36 Uhr
„Ich hatte mir geschworen, nicht zu weinen“, sagte Yasmin D. (50) am Freitag im Landgericht.
Doch als die Mutter der in Ostheim getöteten Ayse (20, Namen geändert) im Zeugenstand beim laufenden Mordprozess von ihrer Tochter berichtete, liefen ihr Tränen über das Gesicht.
Auf Heimweg aufgelauert

Auf dem Heimweg zu ihren Eltern hatte Ex-Freund Steffen M. (21) der Aachener Studentin aufgelauert.
An der Haltestelle Autobahn in Ostheim passte er sie ab und tötete die junge Frau mit 31 Messerstichen. Aus Rache, weil sie sich getrennt hatte.

Mutter im Zeugenstand

„Wir haben ihr gesagt, sie soll nicht an dieser Haltestelle aussteigen, weil es da nachts so dunkel ist“, sagte Mutter Yasmin. „Aber sie hat nicht auf uns gehört.“ Jedes Wochenende sei Ayse nach Hause gekommen.
Die Mutter berichtete vom Tattag. Ayse kam für gewöhnlich gegen 19.15 Uhr zu Hause an. Gegen halb acht wurde die Mutter nervös.

Tochter antwortete nicht

„Schatz, bist du schon in Köln angekommen?“, schrieb sie sinngemäß per Whatsapp. „Doch ich habe keine Antwort bekommen.“ Auch Anrufe nahm die Tochter nicht entgegen.
Ihren Todeskampf hatte Ayse zu diesem Zeitpunkt schon verloren. Sie lag verblutet am Waldrand in Ostheim.

Sirenen vom Notarzt gehört


„Wir haben Sirenen gehört“, berichtete die Mutter. Sie machte sich auf zur Haltestelle, sah überall Polizei und Notärzte.
Instinktiv habe sie an ihre Tochter gedacht. „Doch man ließ mich nicht vor, es war alles abgesperrt.“
Express
0

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Benutzeravatar
sweetdevil31
Forum Moderator
Forum Moderator
Beiträge zum Thema: 2
Reaktionen: 61
Beiträge: 5859
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Alter: 46
Status: Offline

Re: Köln Ostheim: 20-jährige an KVB-Haltestelle erstochen | TV stellte sich | Prozess

#5

Ungelesener Beitrag von sweetdevil31 » Do, 13. Okt. 2016, 17:59

Kölner Student Steffen M. (21) muss lebenslang ins Gefängnis

13.10.16, 13:06 Uhr
Der Kölner Student Steffen M. (21) muss wegen Mordes lebenslänglich ins Gefängnis. Das urteilte das Kölner Landgericht am Donnerstag.
Bild nicht mehr vorhandenStudent Mirko K. hat seine Ex-Freundin mit 31 Messerstichen getötet.
Die Richter sahen es als erwiesen an, dass M. seine Ex-Freundin Ayse (20, Name geändert) am 29. Januar diesen Jahres in eine Falle lockte.

An einer Bahnhaltestelle in Ostheim hatte der Killer sein Opfer abgepasst und mit 31 Messerstichen getötet – im Blutrausch Er hatte es nicht verkraftet, dass sich die Aachener Studentin von ihm abgewandt hatte.

Dabei war es Steffen M., der Ayse in der Beziehung ständig malträtierte. Und sogar mit Nacktfotos erpresste.
Express
0

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Abgeschlossene Gerichtsprozesse“

Wer ist online?

0 Mitglieder | 1 Gast