Schon Mitglied bei Allcrime?
Werde Teil unserer Community und du kannst auf unserer kostenlosen und werbefreien Kriminalplattform Themen erstellen, Beiträge verfassen, chatten und alle Funktionen nutzen. [Mitglied werden]

Berlin-Kreuzberg: Mann sticht Frauen mit Messer in Oberschenkel | Prozess | Verhandlungstermin 03.08.2016

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
sweetdevil31
Forum Moderator
Forum Moderator
Beiträge zum Thema: 2
Reaktionen: 61
Beiträge: 5967
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Alter: 46
Status: Offline

Berlin-Kreuzberg: Mann sticht Frauen mit Messer in Oberschenkel | Prozess | Verhandlungstermin 03.08.2016

#1

Ungelesener Beitrag von sweetdevil31 » Mo, 15. Feb. 2016, 06:26

Mann sticht Frauen mit Messer in Oberschenkel

14.02.2016 19.18 Uhr

Ein unbekannter Mann hat Frauen in Berlin-Kreuzberg aus bisher ungeklärten Gründen mit dem Messer in den Oberschenkel gestochen. Zunächst griff er am Samstag eine 30-Jährige an, die in der Oranienstraße zu Fuß in Richtung Moritzplatz lief, wie die Polizei mitteilte. Später habe vermutlich derselbe Mann in der Adalbertstraße auf eine 29-Jährige eingestochen. Zudem soll er eine Stichbewegung in Richtung einer 34-Jährigen gemacht haben, die einen Säugling vor ihrem Bauch trug.
Die Frau habe den Mann weggeschubst, so dass das Baby nicht verletzt wurde. Die Opfer beschreiben den Angreifer als Mann von hagerer Gestalt, im Alter zwischen 30 und 40 Jahren und 1,60 bis 1,70 Meter groß. Er habe einen Dreitagebart und einen schwarzen, halblangen Mantel getragen.
Focus
0
Zuletzt geändert von Gast am Mo, 1. Aug. 2016, 19:59, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Titel ergänzt, Beitrag verschoben



Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Eagle
Beiträge zum Thema: 3
Reaktionen:
Status: Offline

Re: Berlin-Kreuzberg: Mann sticht Frauen mit Messer in Oberschenkel

#2

Ungelesener Beitrag von Eagle » Di, 16. Feb. 2016, 17:14

Kriminalität Tatverdächtiger nach Messerattacke in Kreuzberg festgenommen
Dienstag, 16.02.2016, 15:51

Nach Messer-Angriffen am Wochenende gab es am Dienstag ein weiteres Opfer in Kreuzberg. Danach nahm die Polizei einen Verdächtigen fest. Ob die Attacken zusammenhängen, ist noch unklar.

Nach einer Messerattacke auf eine Frau in Berlin-Kreuzberg hat die Polizei einen 27-jährigen Tatverdächtigen festgenommen. Das Opfer wurde am Dienstagvormittag am Oranienplatz angegriffen und verletzt. Ob die Attacke mit den Messer-Angriffen auf drei Frauen am Wochenende in derselben Gegend zusammenhänge, werde noch ermittelt. Ein Unbekannter hatte am Samstag in der Oranienstraße eine 30-Jährige und in der Adalbertstraße eine 29-Jährige in den Oberschenkel gestochen. Zudem soll er Stich-Bewegungen in Richtung einer 34-Jährigen mit Baby vor dem Bauch gemacht haben.

Zeugen beschrieben den Angreifer als 30 bis 40-jährigen hageren Mann. Er sei zwischen 1,60 und 1,70 Meter groß und habe einen schwarzen Mantel und Dreitagebart getragen.

Zum möglichem Motiv des festgenommenen 27-jährigen Tatverdächtigen gab es laut Polizei keine Informationen. Der Mann sei noch nicht vernommen worden. „B.Z.“ und „Bild“ (online) hatten zuerst von der Festnahme berichtet.
focus

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Benutzeravatar
Jason Darkstone
Level 3
Level 3
Beiträge zum Thema: 1
Reaktionen: 24
Beiträge: 512
Registriert: 31.10.2015
Geschlecht:
Wohnort: Niederösterreich
Geburtstag
Alter: 44
Status: Offline

Re: Berlin-Kreuzberg: Mann sticht Frauen mit Messer in Oberschenkel

#3

Ungelesener Beitrag von Jason Darkstone » Fr, 19. Feb. 2016, 23:43

Auf den ersten Blick klingt es für mich wie eine Zwangsstörung mir Ersatzhandlung.
So, als würde der Tatverdächtige sich gezwungen fühlen, eine Frau zu erstechen, und weil er es eigentlich nicht wirklich will, versucht er es auf ein Minimum zu beschränken.
Aber natürlich sind die Infos zu spärlich, um wirklich Schlüsse zu ziehen.
0

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Eagle
Beiträge zum Thema: 3
Reaktionen:
Status: Offline

Re: Berlin-Kreuzberg: Mann sticht Frauen mit Messer in Oberschenkel

#4

Ungelesener Beitrag von Eagle » Sa, 20. Feb. 2016, 09:03

@Jason Darkstone
Wieder ein Täter der vermutlich an einer psychischen Erkrankung (jahrelanger Drogenmissbrauch) leidet, schuldunfähig ist.

Bild nicht mehr vorhandenMesserstecher Tarik A. bei seiner Festnahme am Dienstag
Bild nicht mehr vorhandenVor dem Restaurant Butterbrot leisten Rettungskräfte und Passanten nach der Messer-Attacke am Dienstag Erste Hilfe, Polizisten nehmen Zeugenaussagen auf
Bild nicht mehr vorhandenDer Messerstecher konnte am Kottbusser Tor festgenommen werden
Messerstecher von Kreuzberg soll in die Psychiatrie. Er stach wahllos auf vier Frauen in Kreuzberg ein. In U-Haft kommt Tarik A. aber nicht: Er leidet vermutlich an einer psychiatrischen Erkrankung. 17. Februar 2016 17:28
Der Messer-Attentäter aus der Oranienstraße ist offenbar schuldunfähig. Nach einem Antrag der Staatsanwaltschaft Berlin soll der 27-Jährige wegen einer psychische Erkrankung nicht in Untersuchungshaft kommen, sondern in einer Klinik untergebracht werden, sagte Justizsprecher Martin Steltner.
Dem in Berlin geborenen Tarik A. wird gefährliche Körperverletzung in vier Fällen vorgeworfen. In einer ersten Vernehmung soll der Neuköllner die Messer-Attacken auf ihm unbekannte Frauen gestanden haben. Zum Motiv äußerte er sich nicht.
Nach B.Z.-Informationen könnte jahrelanger Drogenmissbrauch die Ursache für die psychische Erkrankung sein.
bz-berlin

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Eagle
Beiträge zum Thema: 3
Reaktionen:
Status: Offline

Re: Berlin-Kreuzberg: Mann sticht Frauen mit Messer in Oberschenkel

#5

Ungelesener Beitrag von Eagle » Mo, 1. Aug. 2016, 19:58

Der Prozess vor dem Landgericht hat begonnen. Dem 27-jährigen Angeklagten Tarik A., wird vorgeworfen mehrere Frauen auf offener Straße mit einem Messer attackiert und verletzt zu haben. Der Angeklagte weist die Taten zurück. Das Verfahren wird Anfang August fortgesetzt.
(...) Tarek A. selbst konnte sich nur noch an eine Tat erinnern. Er habe damals aus Notwehr zugestochen, erklärte er zu Prozessbeginn. Die anderen Vorwürfe bestritt er.

Es geht in diesem Verfahren nicht um eine Strafe für Tarik A. Den Ermittlungen zufolge litt er zum Zeitpunkt der Tat an einer akuten psychotischen Störung. Die Staatsanwaltschaft geht deswegen in ihrer "Antragsschrift im Sicherungsverfahren" davon aus, dass er nicht schuldfähig war. Überprüft werden muss nun, ob es angezeigt ist, den Mann dauerhaft in den Maßregelvollzug, in die Gefängnispsychiatrie einzuweisen. Das Verfahren wird am 3. August fortgesetzt.
(mim) Berliner Morgenpost

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Benutzeravatar
Salva
Administrator
Administrator
Beiträge zum Thema: 1
Reaktionen: 206
Beiträge: 6606
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Wohnort: Fürth
Alter: 53
Status: Offline

Berlin-Kreuzberg: Mann sticht Frauen mit Messer in Oberschenkel | Prozess | Verhandlungstermin 03.08.2016

#6

Ungelesener Beitrag von Salva » Mo, 11. Feb. 2019, 10:34

02.08.2016: Es geht in diesem Verfahren nicht um eine Strafe für Tarik A. Den Ermittlungen zufolge litt er zum Zeitpunkt der Tat an einer akuten psychotischen Störung. Die Staatsanwaltschaft geht deswegen in ihrer „Antragsschrift im Sicherungsverfahren“ davon aus, dass er nicht schuldfähig war. Überprüft werden muss nun, ob es angezeigt ist, den Mann dauerhaft in den Maßregelvollzug, in die Gefängnispsychiatrie einzuweisen. Das Verfahren wird am 3. August fortgesetzt.

Quelle: Morgenpost

Wer hat Info's zum Urteil?
0

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
sweetdevil31
Forum Moderator
Forum Moderator
Beiträge zum Thema: 2
Reaktionen: 61
Beiträge: 5967
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Alter: 46
Status: Offline

Berlin-Kreuzberg: Mann sticht Frauen mit Messer in Oberschenkel | Prozess | Verhandlungstermin 03.08.2016

#7

Ungelesener Beitrag von sweetdevil31 » Di, 12. Feb. 2019, 06:32

Ich konnte nur diesen Artikel finden...

Ich wurde von einem psychisch Kranken in Berlin niedergestochen

22 February 2016, 6:00am
Im Vorbeigehen rammte mir ein Typ in desolatem Zustand sein Messer ins Bein und nun bin ich gefeierte Heldin mit zweifelhaftem Glück.
Am 13. Februar 2016 stach ein offenbar psychisch kranker Mann in Berlin-Kreuzberg auf drei Frauen ein. Am 16. Februar konnte der Mann festgenommen werden, nachdem er erneut auf eine Frau eingestochen hatte. Der Mann weist laut Polizei psychische Auffälligkeiten auf und ist in der Vergangenheit bereits durch „verschiedene Delikte und auch Gewalttaten" auffällig geworden. So weit so bekannt, aber wie fühlt es sich an, wenn man plötzlich Opfer einer solchen Gewalttat wird? Anne wurde am Samstag von dem Täter niedergestochen und entschloss sich, für uns ihre Geschichte aufzuschreiben. (…)

Nach mir und der Frau mit Baby griff der Täter eine weitere Frau an, die er am Bein verletzte. Drei Tage und ein weiteres Opfer später konnte er gestellt werden. Dass die Taten der beiden Tage zusammenhängen, bestätigte die Identifizierung bei der Kripo.

Der Täter sitzt mittlerweile in der forensischen Psychiatrie.
Vollständiger Bericht: Vice
0

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Abgeschlossene Gerichtsprozesse“

Wer ist online?

0 Mitglieder | 1 Gast