Schon Mitglied bei Allcrime?
Werde Teil unserer Community und du kannst auf unserer kostenlosen und werbefreien Kriminalplattform Themen erstellen, Beiträge verfassen, chatten und alle Funktionen nutzen. [Mitglied werden]

Hannover: 15-Jährige IS-Sympathisantin sticht Polizisten nieder | Urteil

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
sweetdevil31
Forum Moderator
Forum Moderator
Beiträge zum Thema: 6
Reaktionen: 61
Beiträge: 5970
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Alter: 46
Status: Offline

Hannover: 15-Jährige IS-Sympathisantin sticht Polizisten nieder | Urteil

#1

Ungelesener Beitrag von sweetdevil31 » So, 28. Feb. 2016, 08:14

15-Jährige sticht Polizisten in Hannover nieder

27.02.2016, 18:12 Uhr
Nach der Messerattacke auf einen Bundespolizisten in Hannover ermittelt die Staatsanwaltschaft wegen versuchten Mordes gegen eine 15-Jährige. Die Jugendliche kam in Untersuchungshaft.
"Das Amtsgericht Hannover hat am Nachmittag den von der Staatsanwaltschaft Hannover beantragten Haftbefehl erlassen", sagte Oberstaatsanwalt Thomas Klinge der Deutschen Presse-Agentur. Noch sei offen, was die Tat ausgelöst haben könnte, erklärte er. Die Ermittlungen liefen.

Der 34 Jahre alte Bundespolizist sei bei dem Angriff am Freitagnachmittag schwer verletzt worden, schwebe aber nicht in Lebensgefahr, teilte ein Polizeisprecher mit.

Die Schülerin habe dem Beamten bei einer Personenkontrolle unvermittelt ein Küchenmesser in den Hals gestoßen, hieß es. Ein Kollege des Verletzten konnte die Heranwachsende überwältigen und entwaffnen. Die Jugendliche wurde festgenommen und anschließend von Beamten der Polizei Hannover befragt.

Die 15-Jährige sei bereits mehrfach aktenkundig geworden, unter anderem wegen Diebstahls und Körperverletzung, berichtete die "Hannoversche Allgemeine Zeitung". Bei dem Mädchen sei nach der Festnahme ein zweites Messer gefunden worden.
T-Online
0
Zuletzt geändert von Salva am Mi, 12. Okt. 2016, 21:34, insgesamt 1-mal geändert.



Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
sweetdevil31
Forum Moderator
Forum Moderator
Beiträge zum Thema: 6
Reaktionen: 61
Beiträge: 5970
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Alter: 46
Status: Offline

Re: Hannover: 15-Jährige sticht Polizisten nieder

#2

Ungelesener Beitrag von sweetdevil31 » Fr, 4. Mär. 2016, 11:16

Ist die Messerstecherin (15) eine IS-Anhängerin?

04.03.2016 07:15
Eine 15-Jährige rammte einem Polizisten in Hannover ein Messer in den Hals. Die Polizei geht von einem islamistischen Hintergrund aus.
Bild nicht mehr vorhandenDie Schülerin, die einen Polizisten in Hannover attackiert hat, war schon davor aktenkundig geworden
Nach der Messerattacke einer 15-jährigen Schülerin auf einen Polizisten im Hauptbahnhof von Hannover prüft die Staatsanwaltschaft, ob das Mädchen von Anhängern der Terrormiliz Islamischer Staat (IS) radikalisiert wurde.

Die Polizei geht davon aus, dass es sich bei der Attacke vom vergangenen Freitag um einen gezielten Angriff mit terroristischem Hintergrund handelt. Zwei Polizisten hatten die Schülerin mit Kopftuch für eine Personenkontrolle angehalten. «Sie hat die Beamten im Bahnhof mit starrem Blick verfolgt. Das ist auf dem Überwachungsvideo zu sehen. Deshalb haben sich die Kollegen entschlossen, sie zu kontrollieren», sagte ein Polizeisprecher zur «Bild»-Zeitung.

Das Mädchen zückte ein Gemüsemesser – und rammte es einem der beiden Polizisten in den Hals. Der Kollege des schwerverletzten Beamten überwältigte und entwaffnete daraufhin die 15-Jährige. Das Mädchen trug noch ein zweites Messer auf sich. Der attackierte Polizist befindet sich mittlerweile ausser Lebensgefahr.

Wollte sie nach Syrien?

Die Staatsanwaltschaft überprüft nun die Hintergründe – und einen Aufenthalt der jungen Muslimin im Nahen Osten. So war sie vergangenen November von Deutschland in die Türkei gereist. Laut «Welt» gehen die Ermittler davon aus, dass das Mädchen weiter nach Syrien reisen wollte, wohl mit dem Ziel, sich dort einer islamistischen Terrorgruppe anzuschliessen.

Familienangehörige holten die 15-Jährige aber vorher aus der Türkei ab und brachten sie wieder nach Deutschland. Die Behörden untersuchen nun, ob das Mädchen im türkisch-syrischen Grenzgebiet Kontakt mit IS-Mitgliedern hatte.

Die Schülerin war zuvor bereits mehrfach aktenkundig geworden, unter anderem wegen Diebstahls und Körperverletzung. Die Staatsanwaltschaft prüft darum auch, ob das Mädchen psychische Probleme hat.
20min
0

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
sweetdevil31
Forum Moderator
Forum Moderator
Beiträge zum Thema: 6
Reaktionen: 61
Beiträge: 5970
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Alter: 46
Status: Offline

Re: Hannover: 15-Jährige sticht Polizisten nieder

#3

Ungelesener Beitrag von sweetdevil31 » Mi, 9. Mär. 2016, 04:06

Verfassungsschutz wusste von IS-Hintergrund der 15-jährigen Messerstecherin

08. März 2016 19:48 Uhr
Eine 15-Jährige sticht am Hauptbahnhof in Hannover mit einem Messer auf einen Polizisten ein. Wochenlang sollen Polizei und Verfassungsschutz vorher vom IS-Hintergrund der Angreiferin gewusst haben.
Im Fall des Messerangriffs auf einen Bundespolizisten am Hauptbahnhof Hannover mehren sich die Anzeichen auf einen islamistischen Hintergrund der Tat. Der Vater der 15 Jahre alten mutmaßlichen Täterin Safia stellt einen Zusammenhang her zwischen der streng religiösen Erziehung des Mädchens und der Tat am Freitag der vorvergangenen Woche. In einem Exklusiv-Interview mit dem NDR-Politikmagazin "Panorama 3" bestätigt der Vater außerdem, dass sich das Mädchen im Januar schon auf den Weg nach Syrien gemacht habe, in der Türkei jedoch von ihrer Mutter zur Umkehr bewegt wurde.

Der Vater beschreibt seine Tochter als "liebes Mädchen" und als gute Schülerin. "Ich hätte ihr das nie zugetraut. Sie hat nie Gewalt gezeigt. Das muss irgendwo ein Aufruf aus dem Internet sein, da bin ich mir sicher. Sonst würde sie sowas nicht machen. Ich weiß nicht, was sie ihr versprochen haben."
Zum vollständigen Bericht Stern
0

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
sweetdevil31
Forum Moderator
Forum Moderator
Beiträge zum Thema: 6
Reaktionen: 61
Beiträge: 5970
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Alter: 46
Status: Offline

Re: Hannover: 15-Jährige sticht Polizisten nieder

#4

Ungelesener Beitrag von sweetdevil31 » Fr, 15. Apr. 2016, 14:21

IS-Mitglieder sollen 15-Jährige zu "Märtyreroperation" motiviert haben

15.04.2016, 13:38 Uhr
Nach der Messerattacke einer 15-jährigen Deutsch-Marokkanerin auf einen Bundespolizisten in Hannover haben sich die Hinweise auf einen terroristischen Hintergrund erhärtet. Die Bundesanwaltschaft hat einen neuen Haftbefehl gegen das Mädchen erwirkt.
Die Beschuldigte Safia S. sei dringend verdächtig, den Mann bei einer Kontrolle am Hauptbahnhof mit einem Gemüsemesser angegriffen zu haben, teilte die Bundesanwaltschaft mit. Der Polizist erlitt demnach eine "lebensbedrohliche Stichwunde" und musste operiert werden.

Das Motiv des Mädchens: Sie habe den Polizisten "als Repräsentanten der von ihr verhassten Bundesrepublik" töten wollen.
Zur "Märtyreroperation" angestachelt

Die 15-Jährige hatte sich laut der Angaben seit spätestens November letzten Jahres dschihadistisches Gedankengut angeeignet. Über das Internet habe sie in Kontakt zu einem Kämpfer der Terrororganisation Islamischer Staat (IS) gestanden.
Zum vollständigen Bericht T-Online
0

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
sweetdevil31
Forum Moderator
Forum Moderator
Beiträge zum Thema: 6
Reaktionen: 61
Beiträge: 5970
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Alter: 46
Status: Offline

Re: Hannover: 15-Jährige sticht Polizisten nieder

#5

Ungelesener Beitrag von sweetdevil31 » Mo, 29. Aug. 2016, 20:01

Messer-Attacke: 16-jährige IS-Sympathisantin angeklagt

29.08.2016, 19:12
Irak, Syrien, Libyen – in diesen Ländern wütet die Terrormiliz „Islamischer Staat“ besonders brutal. Nach den Anschlägen von Paris hat die Anti-IS-Koalition ihre Angriffe gegen den IS intensiviert. Deutschland beteiligt sich auch: mit Aufklärungsflugzeugen und Soldaten.
Bild nicht mehr vorhanden
Messerattacke auf Polizisten: Jugendliche IS-Sympathisantin angeklagt

19.10 Uhr: Sechs Monate nach dem Messerangriff einer 15-jährigen IS-Sympathisantin auf einen Polizisten in Hannover hat die Bundesanwaltschaft Anklage wegen versuchten Mordes erhoben. Die Tat sei eine "Märtyreroperation» für die Terrormiliz Islamischer Staat gewesen, erklärte die Behörde am Montag in Karlsruhe. Deshalb wird der heute 16-jährigen Safia S. außerdem die Unterstützung einer ausländischen terroristischen Vereinigung zur Last gelegt. Die Bundesanwaltschaft klagte gleichzeitig einen 19-Jährigen an, der von den Plänen des Mädchens gewusst haben soll.

Die Schülerin hatte den 34-jährigen Beamten Ende Februar bei einer Kontrolle am Hauptbahnhof in Hannover mit einem Gemüsemesser angegriffen und ihm eine lebensbedrohliche Stichwunde am Hals zugefügt. Ein anderer Polizist überwältigte das Mädchen.

Nach Überzeugung der Bundesanwaltschaft hatte sich die Jugendliche spätestens im November 2015 das Gedankengut des IS zu eigen gemacht. Sie habe überlegt, nach Syrien zu reisen und sich der Terrormiliz anzuschließen. Im Januar 2016 sei sie nach Istanbul geflogen und habe Kontakt mit IS-Mitgliedern aufgenommen. Ihre Mutter habe sie aber an der Weiterreise nach Syrien gehindert. Sie holte die Tochter im Februar nach Deutschland zurück.

Aus Istanbul brachte die 15-Jährige nach Erkenntnissen der Anklagebehörde den Auftrag des IS mit, eine "Märtyrertat» zu verüben. Sie habe über einen Internet-Nachrichtendienst Kontakt zu Mitgliedern des IS gehalten und am Tag vor der Tat auf diesem Weg ein Bekennervideo übermittelt. Auf dem Hauptbahnhof in Hannover habe sie dann eine Personenkontrolle durch Bundespolizisten provoziert und mit dem Gemüsemesser zugestochen.
...
Zum vollständigen Bericht Focus
0

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Benutzeravatar
Salva
Administrator
Administrator
Beiträge zum Thema: 2
Reaktionen: 207
Beiträge: 6639
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Wohnort: Fürth
Alter: 53
Status: Offline

Re: Hannover: 15-Jährige sticht Polizisten nieder | Anklageerhebung

#6

Ungelesener Beitrag von Salva » Mi, 12. Okt. 2016, 21:32

22.09.2016 - Agenten nahmen Attentäterin nicht ernst
Verfassungsschutzpräsidentin Maren Brandenburger sieht keine Fehler

Hannover Verfassungsschutzpräsidentin Maren Brandenburger vor dem Untersuchungsausschuss des Landtags – dieser Zeugenauftritt am Mittwoch zu islamistischen Gefahren in Niedersachsen gehört zu den Höhepunkten in der Arbeit des Gremiums. Die Nervosität der Geheimdienst-Chefin zeigt sich im nervösen Fingerspiel mit ihrem Kugelschreiber. Schnell wird deutlich, dass der Verfassungsschutz vom Messerattentat auf einen Bundespolizisten am Bahnhof von Hannover durch eine 15-jährige Islamistin buchstäblich überrumpelt wurde. Der Verfassungsschutz hatte die Gewalttäterin Safia S. schlicht nicht auf dem Schirm.

Den Namen Safia S. hört Brandenburger nach eigener Aussage erstmals am 26. Februar – nach dem Attentat. Eine Mitarbeiterin informiert die Chefin am späten Abend. Die Recherchen zu dem Namen Safia S. in den Dateien des Verfassungsschutzes bringen ein klares Ergebnis: „negativ“. Und vom gewalttätigen Bruder, der Tage zuvor einen Anschlag mit Brandsätzen auf Fußgänger in der Innenstadt verübt hatte, hört die Verfassungsschutzpräsidentin auch erst „im Zusammenhang mit Safia S.“. Die Geheimdienstchefin bestätigt, dass es „keine operativen Maßnahmen“ gegen Safia S. gegeben habe.

Für den Zeitraum vor dem Attentat „schien die Entscheidung angemessen“, verteidigt sich Brandenburger, die „keinen Rückschluss auf Fehler der Verfassungsschutzbehörden“ sieht. Dabei besitzt der Verfassungsschutz schon seit 2010 ein Video, das Safia S. und den salafistischen Hassprediger Pierre Vogel zeigt. Doch zu Safia S. sei „nichts gespeichert“ worden, so Brandenburger.

Völlig zugeknöpft reagiert die Behörden-Chefin auf Fragen nach weiteren „Gefährdern“ aus Hannover wie den Islamisten Mohammed Hassan K., der für die Länderspiel-Absage im Herbst 2015 verantwortlich sein soll. Es lag eine Attentatsdrohung vor. Mohammed Hassan K. ist ein Freund von Safia S. Auch zu dem verschwundenen Sprengstoffexperten Ahmed A., dem vierten Mitglied in der Terrorzelle von Hannover, sagt Brandenburger nichts. Alles geheim. Der Bundesinnenminister hat einen Maulkorb verpasst. Brandenburger spricht nur vage von einem „Hannover-Komplex“. Mehr nicht.

Für FDP-Chef Stefan Birkner zu wenig. Die Landesregierung versuche, „die Dinge aus der Öffentlichkeit herauszuhalten, die für sie unangenehm sein könnten“.
NWZ online
0

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
sweetdevil31
Forum Moderator
Forum Moderator
Beiträge zum Thema: 6
Reaktionen: 61
Beiträge: 5970
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Alter: 46
Status: Offline

Re: Hannover: 15-Jährige IS-Sympathisantin sticht Polizisten nieder | Anklageerhebung

#7

Ungelesener Beitrag von sweetdevil31 » Do, 26. Jan. 2017, 17:56

Sie stach Polizisten nieder: 6 Jahre Haft für 16-jährige IS-Sympathisantin

26.01.2017 13:29
Am Donnerstagmittag fiel das Urteil im Fall Safia S. Die 16-jährige IS-Sympathisantin hatte im Februar 2016 einen Polizisten mit einem Messer angegriffen und ihn lebensgefährlich verletzt. Jetzt muss sie für 6 Jahre ins Gefängnis.
Bild nicht mehr vorhandenUnter Ausschluss der Öffentlichkeit wurde am Donnerstagmittag das Urteil gegen Safia S. gefällt.
Der Fall um Safia S. galt in Deutschland als die erste von der Terrormiliz Islamischer Statt (IS) in Auftrag gegebene Tat. Das junge Mädchen hatte im Februar vergangenen Jahres einen Beamten der Bundespolizei im Bahnhof Hannover mit einem Messer angegriffen. Der Polizist wurde lebensgefährlich verletzt, überlebte die Attacke nur knapp.

Aus der Untersuchungshaft schrieb die IS-Sympathisanten einen Entschuldigungsbrief an den verletzten Mann, woraufhin die Verteidigung auf ein milderndes Strafurteil plädierte. Sie war wegen versuchten Mordes, gefährlicher Körperverletzung und Unterstützung der IS angeklagt worden.

Das Oberlandesgericht in Celle hat diese Forderung nun zurückgewiesen und verurteilte die 16-jährige zu einer Haftstrafe von 6 Jahren. Der als Mitwissender angeklagte Mohamad Hasan K. (20) erhielt eine Freiheitsstrafe von zweieinhalb Jahren wegen der Nichtanzeige einer geplanten Straftat.

Die Verteidigung von Safia S. kündigte nun an, das Urteil anzufechten.
Tag24
0

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Benutzeravatar
Salva
Administrator
Administrator
Beiträge zum Thema: 2
Reaktionen: 207
Beiträge: 6639
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Wohnort: Fürth
Alter: 53
Status: Offline

Re: Hannover: 15-Jährige IS-Sympathisantin sticht Polizisten nieder | Urteil

#8

Ungelesener Beitrag von Salva » Do, 26. Jan. 2017, 19:21

Der Fall um Safia S. galt in Deutschland als die erste von der Terrormiliz Islamischer Statt (IS) in Auftrag gegebene Tat.
Das sehe ich aber ganz anders. Es ist längst kein Geheimnis mehr, das der ISIS auch zu Gruppen- bzw. Massenvergewaltigungen an ungläubige Kinder und Frauen aufruft. Und von den afrikanischen Straftätern ist bekannt, dass es denen nicht nur um die Vermischung der Rassen geht, sondern um die Ausrottung der Weißen. Es sind also nicht mehr alleine die "klassischen" Anschläge mit Waffen, Bomben, Fahr- oder Flugzeugen usw. die für Terror sorgen (sollen).
0

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Abgeschlossene Gerichtsprozesse“

Wer ist online?

0 Mitglieder | 1 Gast