Schon Mitglied bei Allcrime?
Werde Teil unserer Community und du kannst auf unserer kostenlosen und werbefreien Kriminalplattform Themen erstellen, Beiträge verfassen, chatten und alle Funktionen nutzen. [Mitglied werden]

Leer: 90-Jährige und 66-Jähriger festgenommen | Urteil

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
sweetdevil31
Forum Moderator
Forum Moderator
Beiträge zum Thema: 5
Reaktionen: 56
Beiträge: 5671
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Alter: 46
Status: Offline

Leer: 90-Jährige und 66-Jähriger festgenommen | Urteil

#1

Ungelesener Beitrag von sweetdevil31 » Mo, 25. Apr. 2016, 18:17

Entführung in Leer: 90-Jährige und 66-Jähriger festgenommen

25.04.2016, 16:19 Uhr
Knapp eine Woche nach der Entführung eines Firmenchefs aus dem ostfriesischen Leer sind Haftbefehle gegen zwei Tatverdächtige erlassen worden. Wie Staatsanwaltschaft und Polizei am Montag mitteilten, sollen die 90-Jährige Frau und der 66-Jährige Mann an der Entführung beteiligt gewesen sein.
Die Polizei hatte das Opfer bereits in der Nacht zum Donnerstag am Rande der Autobahn 31 gefunden. Der Mann soll von seinen Entführern freigelassen worden sein. Ob dabei Lösegeld floss, ist weiter unklar. Die "Ostfriesen-Zeitung" hatte dies berichtet. Offen war zunächst auch, wie die Beamten auf die beiden Festgenommenen gekommen waren. Ein mögliches Motiv für die Entführung könnten nach Angaben der Polizei "finanzielle Differenzen" mit einem ehemaligen Geschäftspartner sein.
T-Online
0



Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
sweetdevil31
Forum Moderator
Forum Moderator
Beiträge zum Thema: 5
Reaktionen: 56
Beiträge: 5671
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Alter: 46
Status: Offline

Re: Leer: 90-Jährige und 66-Jähriger festgenommen

#2

Ungelesener Beitrag von sweetdevil31 » Mo, 30. Mai. 2016, 07:53

Mysteriöse Entführung in Ostfriesland: Polizei nimmt drei weitere Verdächtige fest

27.05.2016 – 16:54 Uhr
40 Stunden war ein Firmenchef in der Gewalt seiner Entführer. Die Polizei spricht von einem Martyrium. Ermittler nahmen eine 90-Jährige und deren Sohn fest - und nun drei weitere Personen.
Bild nicht mehr vorhandenPhantombild
Nach der mysteriösen Entführung eines Geschäftsmannes vor rund einem Monat in Ostfriesland haben die Ermittler inzwischen fünf Verdächtige festgenommen. Darunter sind eine 90 Jahre alte Frau - der Haftbefehl gegen sie wurde außer Vollzug gesetzt - und ihr 66-jähriger Sohn.

Nachdem die Ermittler die Festnahme dieser beiden bereits vor einigen Wochen bekannt gegeben hatten, meldeten sie nun, dass drei weitere Männer in Nordrhein-Westfalen dingfest gemacht worden seien. Gegen alle fünf Verdächtigen wird wegen erpresserischen Menschenraubes ermittelt. Ein weiterer Mann wird mit einem Phantombild gesucht.

"Das Opfer wurde am 19. April entführt und war 40 Stunden in der Gewalt der Täter, es hat ein Martyrium erlitten", sagte der Leiter der Polizeiinspektion Emden/Leer, Johannes Lind. Hintergrund der Entführung sollen Differenzen zwischen dem 68 Jahre alten Opfer und einem Geschäftspartner gewesen sein. Es kam zu einer Lösegeldforderung von einer Million Euro. Die Polizei machte am Freitag wie auch in den vergangenen Wochen keine näheren Angaben, ob die Summe gezahlt wurde und worum es konkret ging.

Eine Streife der Bundespolizei hatte das Entführungsopfer in der Nacht zum 21. April an der Autobahn 31 nahe Leer weitgehend unversehrt entdeckt. Die Entführer sollen den 68-Jährigen zuvor in einer Ferienwohnung in dem kleinen Ort Hatzum im Kreis Leer festgehalten und später freigelassen haben.
Spiegel
0

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
sweetdevil31
Forum Moderator
Forum Moderator
Beiträge zum Thema: 5
Reaktionen: 56
Beiträge: 5671
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Alter: 46
Status: Offline

Re: Leer: 90-Jährige und 66-Jähriger festgenommen

#3

Ungelesener Beitrag von sweetdevil31 » Mi, 26. Okt. 2016, 14:02

Entführung von Geschäftsmann: 90-Jährige will sich nicht äußern

26.10.2016, 12:19 Uhr
Die 90 Jahre alte Angeklagte und drei weitere angeklagte Männer wollen sich im Prozess um die Entführung eines Geschäftsmannes in Ostfriesland vorerst nicht äußern.
Alle vier schwiegen am Mittwoch zum Prozessbeginn. Die Staatsanwaltschaft am Landgericht Aurich wirft ihnen erpresserischen Menschenraub und besonders schwere räuberische Erpressung sowie Beihilfe dazu vor.

Das Opfer war im April mehr als einen Tag in der Gewalt der Täter, die aus dem Raum Dortmund und Iserlohn im Sauerland stammen. Das Verfahren gegen einen weiteren Mann, den 67-Jährigen Sohn der 90-Jährigen, wurde vorerst abgetrennt. Dieser Mann soll die Tat aus Geldnot als Drahtzieher geplant und sich zuvor mit dem Opfer um Geld gestritten haben.
T-Online
0

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
sweetdevil31
Forum Moderator
Forum Moderator
Beiträge zum Thema: 5
Reaktionen: 56
Beiträge: 5671
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Alter: 46
Status: Offline

Re: Leer: 90-Jährige und 66-Jähriger festgenommen | Prozess

#4

Ungelesener Beitrag von sweetdevil31 » Mo, 6. Feb. 2017, 07:05

Und das Lösegeld bitte auf das Konto meiner Mutter!

05.02.2017 13:19 Uhr
Falsche Polizisten, Kidnapper im Rentenalter, Lösegeld in Millionenhöhe: Die Entführung eines Reeders bietet Stoff für einen Krimi. Muss eine 91-Jährige für die Dummheit ihres Sohnes ins Gefängnis?
Bild nicht mehr vorhanden91-jährige Angeklagte beim Prozessauftakt
Sie haben es sich so einfach vorgestellt: Falsche Polizisten stoppen einen Reeder, halten ihn in einem Ferienhaus fest und fordern von seiner Firma ein Lösegeld in Millionenhöhe. Doch der Plan eines 67-jährigen Mannes hatte seine Schwächen.

Im April 2016 locken der Mann und seine mutmaßlichen Komplizen den Reeder aus Leer in eine Falle. Die Kriminellen gaben sich laut Anklage als Verkehrspolizisten aus, stoppten den Geschäftsmann in seinem Auto auf dem Weg zur Arbeit und verschleppten ihn in ein Ferienhaus. Dort musste er einen Schuldschein über eine Million Euro unterschreiben.

Nach Auskunft der Polizei befand sich der Reeder 40 Stunden in der Gewalt der Täter. Hintergrund der Entführung sollen Differenzen zwischen dem Opfer und einem Geschäftspartner gewesen sein.

Lösegeld auf das Konto der Mutter überwiesen

Doch von der Nachverfolgung von Zahlungen hat der 67-jährige Planer wohl nicht viel gehört: Er lässt das Geld vom Geschäftsführer des Reeders auf das Konto seiner 91-jährigen Mutter überweisen. Nach der Freilassung des Geschäftsmanns bucht die Bank das Geld zurück. Schon wenige Tage nach der Entführung werden der Senior und seine Mutter verhaftet.

In dem Prozess werden an diesem Montag vor dem Landgericht Aurich die Urteile gegen die alte Dame und drei weitere Männer erwartet. Das Verfahren gegen den 67-Jährigen wurde aus Krankheitsgründen abgetrennt. Die Staatsanwaltschaft hat für die Seniorin wegen Beihilfe zum erpresserischen Menschenraub drei Jahre Gefängnis gefordert. Ihre Verteidiger plädierten am vergangenen Montag auf Freispruch.

"Alter schützt vor Strafe nicht"

Ob die Seniorin bei einer Freiheitsstrafe tatsächlich ins Gefängnis muss, hängt von ihrer Haftfähigkeit ab. Aktuell liegt zwar ein Haftbefehl gegen sie vor, der aber gegen Auflagen nicht vollstreckt wird. Eine Sprecherin der Staatsanwaltschaft wollte sich vor dem Urteil dazu nicht äußern, sie sagt nur so viel: "Grundsätzlich gilt aber: Alter schützt vor Strafe nicht."

In dem Prozess müssen sich neben der 91-jährigen drei Männer im Alter zwischen 30 und 41 Jahren verantworten. Ihnen wird versuchte räuberische Erpressung, erpresserischer Menschenraub sowie Urkundenfälschung vorgeworfen. Die Staatsanwaltschaft forderte Freiheitsstrafen von drei Jahren und zehn Monaten bis zu acht Jahren. Die Verteidiger zweier Angeklagter hielten Haftstrafen von höchstens zwei beziehungsweise vier Jahren für angemessen. Der Verteidiger des dritten Angeklagten forderte eine Bewährungsstrafe.

An der Entführung sollen drei weitere Männer beteiligt gewesen sein. Nach Auskunft eines Gerichtssprechers wurde inzwischen ein dringend tatverdächtiger Mann in Polen festgenommen. Zwei weitere Verdächtige seien noch auf der Flucht.
Spiegel
0

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
sweetdevil31
Forum Moderator
Forum Moderator
Beiträge zum Thema: 5
Reaktionen: 56
Beiträge: 5671
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Alter: 46
Status: Offline

Re: Leer: 90-Jährige und 66-Jähriger festgenommen | Prozess

#5

Ungelesener Beitrag von sweetdevil31 » Mo, 6. Feb. 2017, 10:52

91-Jährige wegen Beihilfe zu Entführung verurteilt

06.02.2017 10:36 Uhr
Das Landgericht Aurich hat eine 91-Jährige zu einer Bewährungsstrafe verurteilt - wegen Beihilfe zur Entführung eines ostfriesischen Reeders. Drei weitere Angeklagte wurden ebenfalls schuldig gesprochen.
Eine 91 Jahre alte Frau ist wegen Beihilfe zur Entführung eines ostfriesischen Reeders zu zwei Jahren Haft auf Bewährung verurteilt worden. Auch gegen einen ihrer drei Komplizen verhängte das Landgericht Aurich eine zweijährige Bewährungsstrafe. Die anderen beiden Männer erhielten Haftstrafen von zweieinhalb Jahren beziehungsweise sechs Jahren und vier Monaten.
(...)
Spiegel
0

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Abgeschlossene Gerichtsprozesse“

Wer ist online?

0 Mitglieder | 4 Gäste