Schon Mitglied bei Allcrime?
Werde Teil unserer Community und du kannst auf unserer kostenlosen und werbefreien Kriminalplattform Themen erstellen, Beiträge verfassen, chatten und alle Funktionen nutzen. [Mitglied werden]

Das Horror-Ehepaar aus Höxter | Urteile

Benutzeravatar
Salva
Administrator
Administrator
Beiträge zum Thema: 60
Reaktionen: 187
Beiträge: 6195
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Wohnort: Cadolzburg
Alter: 52
Status: Offline

Das Horror-Ehepaar aus Höxter | Prozess

#181

Ungelesener Beitrag von Salva » Mi, 10. Jan. 2018, 19:37

Nachtrag, weil es mir gerade in den Sinn kam:

Schon mal was von "Clare’s Law" gehört?
0



Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Benutzeravatar
Lastlove
Level 4
Level 4
Beiträge zum Thema: 75
Reaktionen: 19
Beiträge: 659
Registriert: 07.05.2015
Status: Offline

Das Horror-Ehepaar aus Höxter | Prozess

#182

Ungelesener Beitrag von Lastlove » Mi, 10. Jan. 2018, 20:09

Was ist "Clare s Law"?

Hier diesen Fall meinte ich:
http://www.wz.de/lokales/duesseldorf/10 ... -1.2584374
0

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Benutzeravatar
Salva
Administrator
Administrator
Beiträge zum Thema: 60
Reaktionen: 187
Beiträge: 6195
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Wohnort: Cadolzburg
Alter: 52
Status: Offline

Das Horror-Ehepaar aus Höxter | Prozess

#183

Ungelesener Beitrag von Salva » Mi, 10. Jan. 2018, 20:21

Lastlove hat geschrieben:Was ist "Clare s Law"?
"Clare s Law" war ein Pilotprojekt der britischen Regierung, nachdem ein Stalkingopfer ermordet wurde. Eingeführt wurde es dann 2014. Das Ziel war bzw. ist eine Datenbank, in der alle Männer registriert wurden, die schon einmal wegen häuslicher Gewalt irgendwie registriert oder verurteilt wurden. Jede Frau hat demnach das Recht und die Möglichkeit, entsprechende Infos über potenzielle Partner oder Bekanntschaften einzuholen. Obwohl ich dieses Gesetz sehr kritisch beäuge, frage ich mich, ob es auch in Deutschland umsetzbar wäre oder werden sollte.
Lastlove hat geschrieben:Hier diesen Fall meinte ich:
Danke! Werde gleich mal nachlesen :like:
0

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Benutzeravatar
Salva
Administrator
Administrator
Beiträge zum Thema: 60
Reaktionen: 187
Beiträge: 6195
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Wohnort: Cadolzburg
Alter: 52
Status: Offline

Das Horror-Ehepaar aus Höxter | Prozess

#184

Ungelesener Beitrag von Salva » Mi, 10. Jan. 2018, 20:25

@Lastlove
104! Jahre alt war der arme Mann! Krass... und seltsam :thinking:

Hier eine Doku über den Fall Clare Wood:

Die schrecklichsten Verbrechen der Welt | Clare Wood

(45:02 Min.)
0

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Benutzeravatar
Lastlove
Level 4
Level 4
Beiträge zum Thema: 75
Reaktionen: 19
Beiträge: 659
Registriert: 07.05.2015
Status: Offline

Das Horror-Ehepaar aus Höxter | Prozess

#185

Ungelesener Beitrag von Lastlove » Mi, 10. Jan. 2018, 20:35

Ja was den Fall des 104 jährigen betrifft so wunderte mich das auch crass..
Aber..mitgehangen mit gefangen..die jüngere von beiden hatte schon den notruf gewählt und hörte dann auf das Kommando der Älteren..tja..

Zu care s law:
Find ich gut..wenn ich als Frau jemanden kennenlernen würde wo ich erfahren könnte ob er jemals etwas mit sexualisierter Gewalt oder anderer zu tun gehabt hat..
Würde auch die Eigenverantwortung von Frauen fördern die bislang eh blind durch die Gegend liefen..somit hätten sie Gelegenheit nachzuhaken (weil es am Ende alle tun) und könnte sich informieren welche psychologischen Dynamiken entstehen könnten, lässt sie sich auf diese Beziehung ein..
Und ich finde es gut und bin ein Befürworter für alles, was den Menschen vom Verständnis her mehr Transparenz bietet, damit seine soziale Kompetenz und sein Character sich weiterbilden kann.

Dieses ewige "denn sie wissen nicht was sie tun" muss doch mal irgendwann ein Ende haben..

Aber mal zurück zu Höxter..ich denke die beiden hätten Kurse geben können in "stalking"..die waren darin perfekt..
0

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Benutzeravatar
Salva
Administrator
Administrator
Beiträge zum Thema: 60
Reaktionen: 187
Beiträge: 6195
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Wohnort: Cadolzburg
Alter: 52
Status: Offline

Das Horror-Ehepaar aus Höxter | Prozess

#186

Ungelesener Beitrag von Salva » Mi, 10. Jan. 2018, 20:41

Lastlove hat geschrieben:Ja was den Fall des 104 jährigen betrifft so wunderte mich das auch crass..
Aber..mitgehangen mit gefangen..die jüngere von beiden hatte schon den notruf gewählt und hörte dann auf das Kommando der Älteren..tja..
:like:
Lastlove hat geschrieben:Zu care s law: [...]
:thinking:
Ich sehe dabei aber einige Probleme und die beginnen schon damit, dass längst nicht alle Opfer ihre Peiniger anzeigen. Wie sollen solche Typen in eine Datenbank gelangen, wenn sie erst gar nicht verurteilt werden können? Da sind wir dann schon wieder beim Thema "(Mit)Schuld der Opfer". Hatten wir hier ja auch schon.
0

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Benutzeravatar
Lastlove
Level 4
Level 4
Beiträge zum Thema: 75
Reaktionen: 19
Beiträge: 659
Registriert: 07.05.2015
Status: Offline

Das Horror-Ehepaar aus Höxter | Prozess

#187

Ungelesener Beitrag von Lastlove » Mi, 10. Jan. 2018, 20:47

Ja aber vielleicht regelt sich das dann eher..weil danna uch das Verantwortungsgefühl zur Sprache käme..so im Allgemeinen .. und Opfer eben zum denken anregen würde..

Ich sage mal so..eine solche Datenbank ist ja weiter kein Problem..eben nur fair.
Und wenn ich als Frau mit blinden Flecken und einer Resonanz zu machtvollen Männern mich dann einlassen will..dennoch..so würde ich dann aber vielleicht auf die Idee kommen und entsprechende Angebote in Anspruch nehmen oder eben ihm vorschlagen..wie beispielsweise Partnerschaftstherapie..

also alles in allem seh ich das positiv..

ich meine..es können doch nciht alle Frauen bis zum sankt nimmerleinstag so alt werden und naiv bleiben wie ich es zum beispiel laaaange war.Irgendwie muss es doch da eine Geburtshilfe geben.

Für mich heute..steht fest..egal ob mein Partner mehr oder weniger machtvoll wäre..käme ich damit nicht klar und es gäbe die erste Backpfeife..ich wäre weg..
0

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Benutzeravatar
Salva
Administrator
Administrator
Beiträge zum Thema: 60
Reaktionen: 187
Beiträge: 6195
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Wohnort: Cadolzburg
Alter: 52
Status: Offline

Das Horror-Ehepaar aus Höxter | Prozess

#188

Ungelesener Beitrag von Salva » Mi, 10. Jan. 2018, 21:00

Lastlove hat geschrieben:Ja aber vielleicht regelt sich das dann eher..weil danna uch das Verantwortungsgefühl zur Sprache käme..so im Allgemeinen .. und Opfer eben zum denken anregen würde.
Ach komm... wie blind und taub muss man sein um nicht mitzubekommen, wieviele Frauen Opfer von Psychopathen werden? Und dennoch trauen sich die meisten nicht um nicht zu sagen: sie denken nicht an zukünftige Opfer.

Und wie beurteilst du den rechtlichen Aspekt bzw. das Persönlichkeitsrecht eines Täters, der für seine Handlung die entsprechende Strafe bekommen und die auch verbüßt hat?
0

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Benutzeravatar
Salva
Administrator
Administrator
Beiträge zum Thema: 60
Reaktionen: 187
Beiträge: 6195
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Wohnort: Cadolzburg
Alter: 52
Status: Offline

Das Horror-Ehepaar aus Höxter | Prozess

#189

Ungelesener Beitrag von Salva » Mi, 10. Jan. 2018, 21:02

EDIT:
Lastlove hat geschrieben:Für mich heute..steht fest..egal ob mein Partner mehr oder weniger machtvoll wäre..käme ich damit nicht klar und es gäbe die erste Backpfeife..ich wäre weg..
Aber du würdest ihn nicht anzeigen. Das ist der Haken!
0

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Benutzeravatar
Lastlove
Level 4
Level 4
Beiträge zum Thema: 75
Reaktionen: 19
Beiträge: 659
Registriert: 07.05.2015
Status: Offline

Das Horror-Ehepaar aus Höxter | Prozess

#190

Ungelesener Beitrag von Lastlove » Mi, 10. Jan. 2018, 21:12

naja also ich geh nciht aus von der Verbüssung bei derartigen Delikten.
Und ich muss sagen, wäre ich ein Täter..ich fände es ok, wenn ich mit meinen Taten in den Mittelpunkt geraten würde, damit eben nciht erneut ein Teufelskreislauf beginnt.
Es sind doch meist immer und immerwiederkehrende Wiederholungstaten.
Und ich glaube daran, wenn offen mit dieser Gewalt umgegangen wird, auch immer mehr Opfer ihre Hemmungen verlieren (können) und eben darüber reden..

Oft wird es ja auch von der Gesellschaft unterdrückt..ergo meint..sogar die Eltern der Mädels schauen zu wie ihr Kind in die Hände von einem Täter zunehmend in Bedrängnis gerät. Am Ende ist es dann immer das Opfer was ja selber schuld ist.

Aber glaube mir, ich kann es aus eigener Erfahrung sagen, als Opfer sieht man immer nur.."ist ja alles nciht so schlimm"
Ist es aber doch, auch wenn man nicht mit grünblauen Augen in der Strassenbahn sitzt!

Ich hatte damals ein Erlebnis was mir die Augen öffnete.
Mein sadistischer Ex tobte ein wenig in derr Küche rum..rutschte auf den knien zu mir und machte "bitte bitte" als ich zum Telefonhörer griff..ich musste lachen..legte auf und zack..hatte ich wieder eine hängen..weiter gings..
Da sah ich plötzlich wie er mich ständig im Auge behielt und dabei auf sein Messer schielte was auf dem Küchentisch lag..
Da wurde mir klar was er für ein Bild von mir haben musste, nämlich dasselbe was er von sich hat. Er kalkulierte die Möglichkeit ein, ich könnte danach greifen.

Das war für mich so crass, in sekunden war ich mit diesem Typ klar..nach Jaaaaaaahren.
Ich setze mein persönliches Geschick ein um aus der Nummer rauszukommen (die yukka palme flog in seinen Benz durch die Windschutzscheibe) und damit war auch mein Leben mit ihm zusammen ausgelöscht..nunalso..ich liess mich also doch ncoh "aufdiepalme" bringen..aber ich hatte ruhe..bis heute!
0

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Benutzeravatar
Lastlove
Level 4
Level 4
Beiträge zum Thema: 75
Reaktionen: 19
Beiträge: 659
Registriert: 07.05.2015
Status: Offline

Das Horror-Ehepaar aus Höxter | Prozess

#191

Ungelesener Beitrag von Lastlove » Mi, 10. Jan. 2018, 21:21

@Salva
Aber du würdest ihn nicht anzeigen. Das ist der Haken!
Heute ja!
Aber früher wäre ich garnicht erst auf die Idee gekommen. Es ist unfassbar heute für mich..unfassbar wie blind ich war.
Ich habe zum Beispiel jetzt wegen der Stalking geschichte auch den Punkt erreicht wo ich konsequent den Weg gehen werde.
Die Hemmung ist riesengross und auch jetzt schaut es wieder so aus als wäre ich aus der Nummer raus aber ich bin mir meiner Verantwortung bewusst und sage mir..das machen diese Menschen ja nicht erst seit einem dreivierteljahr bei mir..nein..das muss auch vorher so gewesen sein und wird aller Wahrscheinlichkeit nach auch in der Zukunft wieder vorkommen.
Deshalb bin ich verpflichtet Meldung zu machen..

Es darf ncihts mehr verniedlicht werden, das tun Täter ja ganz besonders gerne.

Solange man nciht wie im Höxter Fall mit Handschellen an der Heizung gekettet wurde..Gegenstände in die Vagina eingeführt wurden.. etc..pp ist wohl alles nicht so schlimm oder wie?

Das muss aufhören..wie sollen professionelle wie Polizei und Gericht die Opfer unterstützen wenn nicht auch die Gesellschaft anfängt umzudenken und klar Stellung bezieht und es eben nciht mehr "modern" ist wenn Jugendliche ihre Grenzen antesten untereinander und in Wirklichkeit wahrscheinlich gerade ihrern eigenen Wiederholungszwängen unterliegen.
Hier muss doch interveniert werden..
0

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Benutzeravatar
Salva
Administrator
Administrator
Beiträge zum Thema: 60
Reaktionen: 187
Beiträge: 6195
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Wohnort: Cadolzburg
Alter: 52
Status: Offline

Das Horror-Ehepaar aus Höxter | Prozess

#192

Ungelesener Beitrag von Salva » Mi, 10. Jan. 2018, 22:07

@Lastlove
Ich möchte dir gerne einen Vorschlag machen, was deine Erlebnisse/ Erfahrungen betrifft:
Würdest du die im Forum "Hautnah dabei" schildern oder von mir aus auch im Allcrime Blog? Denn dann könnten wir gesondert darüber diskutieren oder kommentieren, ohne hier immer wieder mal vom eigentlichen Fall abzudriften. Außerdem interessieren mich die Themen "Stalking" und "Häusliche Gewalt" und neugierig... bin ich natürlich auch ;)
0

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Benutzeravatar
Lastlove
Level 4
Level 4
Beiträge zum Thema: 75
Reaktionen: 19
Beiträge: 659
Registriert: 07.05.2015
Status: Offline

Das Horror-Ehepaar aus Höxter | Prozess

#193

Ungelesener Beitrag von Lastlove » Mi, 10. Jan. 2018, 22:09

was ist das für ein forum?
Aber ich muss das doch nciht erzählen. Sowieso ist heute alles anders.
Ja ich mach keine Abdrifter mehr..versprochen!
0

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Benutzeravatar
Salva
Administrator
Administrator
Beiträge zum Thema: 60
Reaktionen: 187
Beiträge: 6195
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Wohnort: Cadolzburg
Alter: 52
Status: Offline

Das Horror-Ehepaar aus Höxter | Prozess

#194

Ungelesener Beitrag von Salva » Mi, 10. Jan. 2018, 22:17

@Lastlove
Wie "was ist das für ein forum?" :face_screaming: Seit wann bist du bei Allcrime? :)
Guggs ddu: Hautnah dabei :like:
Lastlove hat geschrieben:Ja ich mach keine Abdrifter mehr..versprochen!
Ach... so war das doch nicht gemeint. Wir sind hier längst nicht so streng wie anderswo. Oder?
Ich bin halt der Meinung, dass diese Themen zu komplex und vielschichtig sind, als dass sie immer wieder mal nur am Rande angesprochen werden. Erst recht, wenn es um persönliche Erlebnisse eines unserer Mitglieder geht! Und wenn wir hier einen besseren Platz dafür eingerichtet haben, dann können wir den auch sehr gerne nutzen ;)
0

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Benutzeravatar
Lastlove
Level 4
Level 4
Beiträge zum Thema: 75
Reaktionen: 19
Beiträge: 659
Registriert: 07.05.2015
Status: Offline

Das Horror-Ehepaar aus Höxter | Prozess

#195

Ungelesener Beitrag von Lastlove » Mi, 10. Jan. 2018, 22:20

Ja ich überleg es mir und dann mal bei Gelegenheit..ok?
So zwischen Tür und Angel konnte ich immer mal schnell etwqas schreiben..was sich dann im Verluaf wieder verliert ..*kicher*
Aber konstant dabei zu bleiben ..naja..ich will ja auch Abstand mal haben von meiner eigenen Geschichte..und irgendwie ist das auch die zeit dafür.

Aber was das Stalking angeht..ja..ich bleibe dran und schreibe mal darüber..gesondert
0

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Benutzeravatar
Salva
Administrator
Administrator
Beiträge zum Thema: 60
Reaktionen: 187
Beiträge: 6195
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Wohnort: Cadolzburg
Alter: 52
Status: Offline

Das Horror-Ehepaar aus Höxter | Prozess

#196

Ungelesener Beitrag von Salva » Mi, 10. Jan. 2018, 22:28

Lastlove hat geschrieben:Ja ich überleg es mir und dann mal bei Gelegenheit..ok?
Ist kein Zwang und soll auch keiner werden!
Lastlove hat geschrieben:So zwischen Tür und Angel konnte ich immer mal schnell etwqas schreiben..was sich dann im Verluaf wieder verliert ..*kicher*
Geht mir manchmal auch nicht anders. Ist auch gut, wenn jemand einen persönlichen Bezug zu einem Fall herstellen kann. :like:
Lastlove hat geschrieben:Aber konstant dabei zu bleiben ..naja..ich will ja auch Abstand mal haben von meiner eigenen Geschichte..und irgendwie ist das auch die zeit dafür.
Okay. Jedenfalls kann reden auch mal Gold sein und schweigen nur Silber und Input von Außen bzw. andere Meinungen ergeben mitunter alternative Denkweisen und vielleicht auch Handlungen.
Lastlove hat geschrieben:Aber was das Stalking angeht..ja..ich bleibe dran und schreibe mal darüber..gesondert
Sehr gerne! ;) Bin dabei :like:
0

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Benutzeravatar
Lastlove
Level 4
Level 4
Beiträge zum Thema: 75
Reaktionen: 19
Beiträge: 659
Registriert: 07.05.2015
Status: Offline

Das Horror-Ehepaar aus Höxter | Prozess

#197

Ungelesener Beitrag von Lastlove » Do, 25. Jan. 2018, 10:09

http://www.t-online.de/nachrichten/id_8 ... t-aus.html
"Er zitterte, atmete schwer und machte auf mich einen depressiven Eindruck", sagte der Gutachter am 39. Prozesstag im Zeugenstand. Der Stiefvater habe damit gedroht, sich selbst zu verletzen. Das Gericht wollte ihn ursprünglich als Zeugen hören
Mich würde es nicht wundern dieser Wilfried versucht sich auch hier wieder nur als opfer darzustellen.
Der Stiefvater habe den Angeklagten im Gespräch mit dem Gutachter als anständigen Kerl beschrieben. Sein Eindruck sei gewesen, dass Wilfried der Dumme und die Angeklagte Angelika W. die böse gewesen sei. Der Stiefvater habe Angelika 2003 Hausverbot erteilt, weil sie Wilfrieds Mutter geschlagen habe.
Warum auch sollte der Stiefvater von den Blendereien wilfrieds verschont geblieben sein.
0

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Benutzeravatar
Salva
Administrator
Administrator
Beiträge zum Thema: 60
Reaktionen: 187
Beiträge: 6195
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Wohnort: Cadolzburg
Alter: 52
Status: Offline

Das Horror-Ehepaar aus Höxter | Prozess

#198

Ungelesener Beitrag von Salva » Do, 25. Jan. 2018, 14:50

@Lastlove
Hast du dich inzwischen auf WW als Haupttäter bzw. -übeltäter eingeschossen?
0

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Benutzeravatar
Lastlove
Level 4
Level 4
Beiträge zum Thema: 75
Reaktionen: 19
Beiträge: 659
Registriert: 07.05.2015
Status: Offline

Das Horror-Ehepaar aus Höxter | Prozess

#199

Ungelesener Beitrag von Lastlove » Do, 25. Jan. 2018, 17:14

@Salva
Für mich ist Angelika genauso kriminell, zwar vielleicht rational intelligenter, aber Wilfried besitzt für mich das "Talent" sich so in andere einzufühlen, dass er oft die emotionale Ebene erreichte und somit zu seinem Ziel kam.
Ich denke er hatte auch seinen Stiefvater "im Griff"
Es ist zwar alles Fabulation und basierend auf Assoziation. Ich denke dieser Wilfried hatte gleichartige Zeitgenossen die vielleicht rein gesellschaftstechnisch mehr angesehen und mit Macht versehen waren. Somit könnte er selber eine gute Schule hinter sich haben und wusste sehr genau wie er einschüchtern konnte..

Vielleicht war es vom Stiefvater ein hilfloser versuch ihm zu signalisieren, dass er auch weiterhin ihn als guten Kerl ansieht..

Mag ja sein, er selber hat Wilfried auch nciht mit Samthandschuhen behandelt aber einen sexuellen missbrauch, das schliesse ich nahezu aus.

Ich sagte ja bereits dass ich der Ansicht bin er turnte auch in Foren herum wo Opfer von sexuellem missbrauch waren. Da könnte er an eine menge Informationen gekommen sein, wie man sich so als Opfer fühlt und welche Schwierigkeiten damit verbunden sind. Auch hier lernte er wahrscheinlich eine Sprache, die ihm hilfreich war sich Opfern zu nähern und ein "einfühlen" vorzuspielen.
0

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Benutzeravatar
Lastlove
Level 4
Level 4
Beiträge zum Thema: 75
Reaktionen: 19
Beiträge: 659
Registriert: 07.05.2015
Status: Offline

Das Horror-Ehepaar aus Höxter | Prozess

#200

Ungelesener Beitrag von Lastlove » Mi, 28. Mär. 2018, 06:24

http://www.westfalen-blatt.de/OWL/Krimi ... ar-ist-der
In anderen Situationen habe der Angeklagte sie auch gewürgt. »Manchmal hatte man das Gefühl, gleich ist es vorbei.«

»Er hat einen hörig gemacht. Das würde ich heute nie mehr mit mir machen lassen«, bricht es aus der Zeugin heraus.
Wilfried W. soll mit seiner damaligen Geliebten seine damalige erste Ehefrau eingesperrt, gefoltert und sexuell missbraucht haben. Während er 1995 wegen gefährlicher Körperverletzung zu zwei Jahren und neun Monaten Haft verurteilt wurde, erhielt sie eine Bewährungsstrafe wegen Körperverletzung und Beihilfe.

Um 14.15 Uhr betritt die Zeugin den Gerichtssaal, sie hat ihren Kapuzenpulli tief ins Gesicht gezogen und verbirgt ihr Gesicht hinter einer Sonnenbrille.

Mal unabhängig davon, es bleibt mir ein Rätsel wieso sie die Tat nciht aufgearbeitet hat obwohl sie sich selber als Opfer bezeichnet..
macht der Bericht für mich deutlich bei Wilfried handelt es sich um einen rohen Menschen der es verstan einzuschüchtern der aber gleichzeitig meiner ansicht nach perfide Möglichkeiten in seinen psychologischen Einflussmöglichkeiten nutzte.
Ich hoffe man nimmt ihn nun endgültig raus aus der selbsternannten "Opferrolle".

Für die Zeugin tut es mir leid sie reagiert nciht anders wie andere Täter auch:
Mit Blick auf die Verurteilung von vor 23 Jahren sagt die Zeugin: »Ich habe meine Strafe verbüßt und jetzt möchte ich damit nichts zu tun haben.«
0

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
sweetdevil31
Forum Moderator
Forum Moderator
Beiträge zum Thema: 63
Reaktionen: 56
Beiträge: 5641
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Alter: 46
Status: Offline

Das Horror-Ehepaar aus Höxter | Prozess

#201

Ungelesener Beitrag von sweetdevil31 » Do, 7. Jun. 2018, 05:46

"Horrorhaus"-Prozess: Gutachterin empfiehlt Psychiatrie

04.06.2018, 13:09 Uhr
Nach einem vorläufigen Gutachten soll der Angeklagte im Prozess um das sogenannten "Horrorhaus" von Höxter in die Psychiatrie eingewiesen werden.
Nach Auffassung der Gerichts-Psychiaterin Nahlah Saimeh ist Wilfried W. nur vermindert schuldfähig. Als Grund gibt die Expertin eine erhebliche Intelligenzminderung und eine Persönlichkeitsstörung an, die sich im Abhängigkeitsverhältnis zur Angeklagten zeige. Laut Strafgesetzbuch können Angeklagte eingewiesen werden, wenn eine Gefahr für die Allgemeinheit von ihnen ausgeht.

Gerichtssprecher Bernd Emminghaus bestätigte am Montag, dass das vorläufige Gutachten vorliegt. Saimeh wird ihre Einschätzung an zwei Prozesstagen am 3. und 4. Juli im Gerichtssaal vorstellen. (...)
T-Online
0

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Benutzeravatar
Salva
Administrator
Administrator
Beiträge zum Thema: 60
Reaktionen: 187
Beiträge: 6195
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Wohnort: Cadolzburg
Alter: 52
Status: Offline

Das Horror-Ehepaar aus Höxter | Prozess

#202

Ungelesener Beitrag von Salva » Di, 3. Jul. 2018, 20:01

03.07.2018: Der Angeklagte W.W. ist nach Einschätzung der Gutachterin Dr. Nahlah Saimeh nur vermindert schuldfähig.

Bild
Die forensische Psychiaterin Dr. Nahlah Saimeh. Foto: Spiegel
"Er beurteilt, besonders wenn er unter Druck steht, Dinge komplett falsch", sagte die forensische Psychiaterin Nahlah Saimeh bei der Vorstellung ihres Gutachtens im Landgericht Paderborn.

Was eine Misshandlung sei, habe Wilfried W. nicht beantworten können. Seiner Meinung nach sei es keine Straftat, wenn eine Frau an eine Heizung angekettet würde. Auch ein Schuss auf einen Menschen sei nach seinem Verständnis keine Straftat, sagte Saimeh.

Das Verhalten des 48-Jährigen erinnere eher an das Auftreten eines Grundschulkindes, sagte die Gutachterin.
Quelle: Spiegel


Aus dem Täglicher Anzeiger Holzminden:
Es ist der 50. Tag im Prozess gegen das „Folterpaar von Höxter“. Und es ist der Tag, an dem klar wird: Der angeklagte Wilfried W. wäre eigentlich ein armes Würstchen. Wenn er nicht auch zum Tod von zwei Frauen beigetragen hätte, was ihm vorgeworfen wird. Das psychiatrische Gutachten, das am Dienstag vorgestellt wurde, ist umfangreich – und bescheinigt W. „schwachsinnig auf allen Kanälen“ zu sein“. Früher hat Wilfried W. (48) von der Anklagebank aus immer wieder freundlich ins Publikum gelächelt. Nun strahlt nicht mehr, an diesem Verhandlungstag, den seit mehr als einem halben Jahr alle Prozessparteien am Landgericht Paderborn mit Spannung erwartet haben. Fast sechs Stunden lang – plus Pausen – trägt Dr. Nahlah Saimeh, Gutachterin für forensische Psychiatrie, das vor, was sie auf etwa 400 Seiten zusammengetragen hat über Wilfried W.. Den größten Teil der Zeit schirmt der 48-Jährige mit beiden Händen die rechte Seite seines Gesichts ab, die dem Publikum zugewandt ist. Tut er das nicht, kann man seine Augen in schneller Folge zwinkern sehen – das typische Zeichen für seine Unsicherheit und Nervosität.W. ist unter anderem des Mordes durch Unterlassen angeklagt, ebenso wie seine 49-jährige Ex-Ehefrau Angelika. Bundesweit bekannt als „Folterpaar von Höxter“, sollen sie in ihrem Haus im Dörfchen Bosseborn Frauen gequält haben, zwei von ihnen bis sie starben.
0

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
sweetdevil31
Forum Moderator
Forum Moderator
Beiträge zum Thema: 63
Reaktionen: 56
Beiträge: 5641
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Alter: 46
Status: Offline

Das Horror-Ehepaar aus Höxter | Prozess

#203

Ungelesener Beitrag von sweetdevil31 » Mo, 17. Sep. 2018, 05:18

Angeklagte im Höxter-Prozess sieht sich weiter als Opfer

14.09.2018 - 14:44 Uhr
Am vorletzten Prozesstag im Fall des "Horror-Hauses" von Höxter hat die Angeklagte das Wort. Angelika W. beschreibt sich weiter als Opfer.
Nach fast zwei Jahren Verhandlung steht der Mordprozess um das sogenannte Horrorhaus von Höxter vor dem Abschluss. Die Angeklagte Angelika W. stellte sich am Freitag in ihrem knapp 90 minütigen Schlusswort als Opfer des Mitangeklagten Wilfried W. dar.

Sie entschuldigte sich nicht bei den Opfern und begründete dies mit ihrer fehlenden Empathiefähigkeit. Eine psychiatrische Gutachterin hatte ihr im Prozess bescheinigt, dass sie autistische Züge habe und kein Mitgefühl aufbringen könne.

Die Anwälte der Nebenkläger und die anwesende Mutter eines der beiden Todesopfer verließen aus Protest den Saal, weil die Angeklagte aus ihrer Sicht ausschweifend die Gelegenheit zum letzten Wort vor dem Urteil nutzte. «Wenn ich Mitgefühl empfinden könnte, wäre das alles wohl nicht passiert», sagte Angelika W. über die Gräueltaten. (…)
WAZ
0

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
sweetdevil31
Forum Moderator
Forum Moderator
Beiträge zum Thema: 63
Reaktionen: 56
Beiträge: 5641
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Alter: 46
Status: Offline

Das Horror-Ehepaar aus Höxter | Prozess

#204

Ungelesener Beitrag von sweetdevil31 » Fr, 5. Okt. 2018, 12:08

Höxter-Paar wird für Jahre weggesperrt

Freitag, 05. Oktober 2018
Sie lockten ihre Opfer mit Kontaktanzeigen in ihr Haus und quälten sie dann seelisch und körperlich. Zwei Frauen starben an den Folgen der Misshandlungen. Nun verurteilt ein Gericht Angelika W. und ihren Ex-Mann Wilfried W. zu langjährigen Haftstrafen.
Im Mordprozess um den Tod zweier Frauen im sogenannten Horrorhaus von Höxter sind die beiden Angeklagten zu langjährigen Freiheitsstrafen verurteilt worden. Das Landgericht Paderborn verurteilte Angelika W. am Freitag zu 13 Jahren und ihren Ex-Mann Wilfried W. zu 11 Jahren. Der 48-Jährige soll in einer Psychiatrie untergebracht werden. Damit folge das Gericht den Forderungen von Staatsanwaltschaft und Nebenklägern nicht. (...)
n-tv
1
Bild

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
sweetdevil31
Forum Moderator
Forum Moderator
Beiträge zum Thema: 63
Reaktionen: 56
Beiträge: 5641
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Alter: 46
Status: Offline

Das Horror-Ehepaar aus Höxter | Urteile

#205

Ungelesener Beitrag von sweetdevil31 » Sa, 6. Okt. 2018, 07:01

Sehe ich genau so @Salva :vomiting:
0

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Benutzeravatar
schimmel-reiter
Level 1
Level 1
Beiträge zum Thema: 1
Reaktionen: 9
Beiträge: 106
Registriert: 24.10.2018
Status: Offline

Das Horror-Ehepaar aus Höxter | Urteile

#206

Ungelesener Beitrag von schimmel-reiter » Mo, 29. Okt. 2018, 08:34

Ich sehe das Urteil als passend an.
Der "Harmlose verführte" kommt erst in die Klapper, unbegrenzt, dann in den Vollzug.
Damit dürfte er für 25 Jahre gesichert verwahrt sein.

So soll es ja auch bei Rick J. laufen, Frage nur ... kapiert das auch der StA und das Gericht?
Denn bei "nur" einem Mord gibt es keine SV, bei LL wäre er spätestens nach 18 Jahren wieder dabei. Dann ca. Anfang 60.
0

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
sweetdevil31
Forum Moderator
Forum Moderator
Beiträge zum Thema: 63
Reaktionen: 56
Beiträge: 5641
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Alter: 46
Status: Offline

Das Horror-Ehepaar aus Höxter | Urteile

#207

Ungelesener Beitrag von sweetdevil31 » Mo, 10. Dez. 2018, 06:14

Horrorhaus-Prozess: Wilfried W. muss wirklich in den Knast

08.12.2018 11:32
Das Urteil steht nun endgültig fest und der Angeklagte Wilfried W. muss in den Knast.
Im Fall der tödlichen Misshandlungen von Höxter muss Wilfried W. nun wirklich ins Gefängnis. Die Prozessbeteiligten haben auf eine Revision verzichtet.

Das Urteil gegen Wilfried W. ist also rechtskräftig. Das Landgericht Paderborn hatte den 48-Jährigen Anfang Oktober im Prozess um das Horrorhaus von Höxter zu einer 11-jährigen Haftstrafe verurteilt.

Wilfried W. wurde wegen versuchten Mordes durch Unterlassen angeklagt und nun rechtskräftig verurteilt. "Seine Verteidiger und die Staatsanwaltschaft haben keine Revision eingelegt", sagte ein Gerichtssprecher. (...)
Tag24
0

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
sweetdevil31
Forum Moderator
Forum Moderator
Beiträge zum Thema: 63
Reaktionen: 56
Beiträge: 5641
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Alter: 46
Status: Offline

Das Horror-Ehepaar aus Höxter | Urteile

#208

Ungelesener Beitrag von sweetdevil31 » Di, 5. Mär. 2019, 15:58

Sie will im Knast bleiben! Folterbraut Angelika W. akzeptiert Urteil

05.03.2019 14:47
Nach der Verurteilung zu 13 Jahren Haft im Prozess um das sogenannte "Horrorhaus" von Höxter verzichtet Angelika W. auf eine Revision.
Das sagte ihr Anwalt Peter Wüller am Dienstag der Deutschen Presse-Agentur. Er werde in Absprache mit seiner Mandantin noch in dieser Woche die Revision am Landgericht Paderborn widerrufen. Damit wäre auch das zweite Urteil in dem Verfahren rechtskräftig. (…)
Quelle: Tag24
0

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Abgeschlossene Gerichtsprozesse“

Wer ist online?

0 Mitglieder | 2 Gäste