Schon Mitglied bei Allcrime?
Werde Teil unserer Community und du kannst auf unserer kostenlosen und werbefreien Kriminalplattform Themen erstellen, Beiträge verfassen, chatten und alle Funktionen nutzen. [Mitglied werden]

Frankenthal: Mann wirft sein Baby aus dem Fenster - Kind stirbt | Urteil

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
sweetdevil31
Forum Moderator
Forum Moderator
Beiträge zum Thema: 8
Reaktionen: 59
Beiträge: 5799
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Alter: 46
Status: Offline

Frankenthal: Mann wirft sein Baby aus dem Fenster - Kind stirbt | Urteil

#1

Ungelesener Beitrag von sweetdevil31 » Sa, 14. Mai. 2016, 11:30

Mann wirft sein Baby aus dem Fenster - Kind stirbt

14.05.2016, 11:12 Uhr
Ein Mann hat sein zwei Monate altes Baby aus dem Fenster seiner Wohnung im zweiten Stock geworfen. Das Kind sei in der Nacht noch am Tatort in Frankenthal gestorben, teilte die Polizei mit.
Vorher hatte der 32-Jährigen Streit mit seiner Freundin. Dabei stach er mit einem Messer auf sie ein. Die 20-Jährige konnte verletzt aus der Wohnung flüchten. Als die Polizei am Tatort eintraf, hatte er seine vier und sechs Jahre alten Kinder im Arm und ein Messer in der Hand. Die sechsjährige Tochter kam verletzt ins Krankenhaus.
T-Online
0



Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
sweetdevil31
Forum Moderator
Forum Moderator
Beiträge zum Thema: 8
Reaktionen: 59
Beiträge: 5799
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Alter: 46
Status: Offline

Re: Frankentahl: Mann wirft sein Baby aus dem Fenster - Kind stirbt

#2

Ungelesener Beitrag von sweetdevil31 » Mo, 16. Mai. 2016, 07:48

Vater wirft sein Baby durch Wohnungsfenster in den Tod

14.05.2016, 18:38 Uhr
Ein Vater soll im pfälzischen Frankenthal sein Baby aus dem Fenster seiner Wohnung im zweiten Stock in den Tod geworfen haben. Der zwei Monate alte Säugling sei in der Nacht zum Samstag noch am Tatort gestorben, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft mit.
Bild nicht mehr vorhandenBlick auf ein Wohnhaus in Frankenthal. Hier soll ein Mann sein zwei Monate altes Baby aus dem Fenster seiner Wohnung im zweiten Stock geworfen haben.
Das Amtsgericht Frankenthal erließ Haftbefehl gegen den 32-Jährigen. Den Ermittlern zufolge soll er auch seine Lebensgefährtin und seine sechs Jahre alte Tochter mit Messerstichen verletzt haben. Welches Motiv der Mann hatte, blieb zunächst unklar.

Wie die Polizei berichtete, waren der Frankenthaler und seine 20 Jahre alte Partnerin in der Nacht in Streit geraten. Die Auseinandersetzung sei eskaliert, der Mann habe mit einem Messer auf die Frau eingestochen. Diese habe verletzt aus der Wohnung fliehen können. Danach habe der Mann den Säugling gepackt und aus dem Fenster des Mehrfamilienhauses geworfen. Die Polizei wollte eine Meldung der "Bild"-Zeitung, wonach es sich bei dem Kind um ein Mädchen handelt, zunächst nicht bestätigen.

Als die Polizei am Tatort eintraf, habe der Mann seine vier und sechs Jahre alten Kinder aus einer früheren Beziehung festgehalten und ein Messer in der Hand gehabt. Die Beamten überwältigten den 32-Jährigen. Bei der Festnahme wurde der Familienvater verletzt, konnte aber wenige Stunden später aus dem Krankenhaus entlassen werden. Er sitzt seit Samstagnachmittag in Untersuchungshaft. Das sechsjährige Mädchen erlitt Polizeiangaben zufolge ebenfalls Verletzungen durch Messerstiche und wurde wie die Lebensgefährtin des Mannes in ein Krankenhaus gebracht. Dort wurden beide am Samstagabend noch behandelt.
T-Online
0

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Benutzeravatar
Salva
Administrator
Administrator
Beiträge zum Thema: 1
Reaktionen: 197
Beiträge: 6306
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Wohnort: Fürth
Alter: 52
Status: Offline

Re: Frankentahl: Mann wirft sein Baby aus dem Fenster - Kind stirbt

#3

Ungelesener Beitrag von Salva » Mi, 7. Sep. 2016, 18:12

Mittwoch, 07.09.2016

Die Staatsanwaltschaft Frankenthal in Rheinland-Pfalz hat nun Anklage gegen den in U-Haft befindlichen, mutmaßlichen Baby-Mörder erhoben. Das zunächst unklare Tatmotiv soll Eifersucht gewesen sein.
Nebst Körperverletzungs- und Waffendilkten, muss sich der Angeklagte wegen versuchten Mord verantworten.
Spiegel Online
0

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
sweetdevil31
Forum Moderator
Forum Moderator
Beiträge zum Thema: 8
Reaktionen: 59
Beiträge: 5799
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Alter: 46
Status: Offline

Re: Frankenthal: Mann wirft sein Baby aus dem Fenster - Kind stirbt | Anklageerhebung

#4

Ungelesener Beitrag von sweetdevil31 » Do, 10. Nov. 2016, 07:52

Baby auf die Straße geworfen - Mordprozess beginnt

10.11.2016, 05:06 Uhr
Weil er seine zwei Monate alte Tochter aus dem zweiten Stock geworfen und somit getötet haben soll, steht ein Mann von heute an wegen Mordes in Rheinland-Pfalz vor Gericht.
Laut Staatsanwaltschaft soll der 32-Jährige zunächst mit einem Messer seine schlafende Lebensgefährtin attackiert haben, mit der er vorher Streit gehabt habe. Nach einem weiteren Angriff auf einen Bekannten soll er das Baby vom Balkon der Wohnung auf die Straße geworfen haben. Es war sofort tot. Als die Polizei kam, drohte der Mann laut Anklage mit dem Tod zweier weiterer Kinder.
T-Online
0

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
sweetdevil31
Forum Moderator
Forum Moderator
Beiträge zum Thema: 8
Reaktionen: 59
Beiträge: 5799
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Alter: 46
Status: Offline

Re: Frankenthal: Mann wirft sein Baby aus dem Fenster - Kind stirbt | Prozess

#5

Ungelesener Beitrag von sweetdevil31 » Do, 10. Nov. 2016, 12:34

Vater warf Baby aus dem Fenster: Geständnis im Mordprozess

10.11.2016, 11:58 Uhr
Ein wegen Mordes angeklagter Mann hat vor dem Landgericht Frankenthal gestanden, sein zwei Monate altes Baby aus dem zweiten Stock geworfen und damit getötet zu haben.
"Ich habe meine eigene Tochter - unser kleines süßes Baby - mit eigenen Händen umgebracht", hieß es in einer Erklärung, die der Anwalt des 32-Jährigen bei Prozessbeginn am Donnerstag verlas. Darin gestand der heftig schluchzende Mann auch, dass er eine andere Tochter in der Tatnacht schwer mit dem Messer verletzte. Er bereue und bitte um eine gerechte Strafe, ließ er erklären. Die Staatsanwaltschaft wirft ihm neben Mord auch versuchten Mord sowie gefährliche Körperverletzung und Geiselnahme vor.

Nach Darstellung von Oberstaatsanwältin Doris Brehmeier-Metz ist der Angeklagte extrem eifersüchtig, was sich darin zeige, dass er seiner 20 Jahre alten Freundin vorgeworfen habe, sie verbringe zu viel Zeit mit dem Kind. In der Nacht zum 14. Mai habe er in der Annahme, die Frau betrüge ihn, auf diese eingestochen und einen zu Hilfe eilenden Bekannten verletzt. Um sich an der Mutter zu rächen und aus Eifersucht auf das Baby habe er das Kind vom Balkon geworfen. Zudem habe er gedroht, zwei andere Töchter zu töten. Nachdem er eine von ihnen in den Bauch gestochen hatte, stürmten Beamte die Wohnung. Der Prozess wird fortgesetzt.
T-Online
0

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
sweetdevil31
Forum Moderator
Forum Moderator
Beiträge zum Thema: 8
Reaktionen: 59
Beiträge: 5799
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Alter: 46
Status: Offline

Frankenthal: Mann wirft sein Baby aus dem Fenster - Kind stirbt | Prozess

#6

Ungelesener Beitrag von sweetdevil31 » Fr, 21. Dez. 2018, 20:52

Frankenthal: Babymord-Prozess geht nach längerer Pause weiter

08. November 2018 - 04:00 Uhr
Nach längerer Pause will das Frankenthaler Landgericht am Donnerstag den Babymord-Prozess fortsetzen.
Dafür hat es wieder einmal die Mutter der getöteten Senna als Zeugin geladen. Allerdings hat die Frau ihre aufreibende Vernehmung schon mehrfach aus gesundheitlichen Gründen verschieben oder abbrechen lassen. Angeklagt ist ihr früherer Partner, der die erst wenige Wochen alte gemeinsame Tochter Senna im Mai 2016 von einem Balkon in den Tod stürzen ließ.

Verteidiger fordert einstweilige Freilassung

Ein erstes Verfahren gegen ihn ist im September 2017 geplatzt, weil die Vorsitzende Richterin schwer erkrankt war. Weil der 34-Jährige inzwischen gut zweineinhalb Jahre ohne Urteil im Gefängnis sitzt, hat sich sein Verteidiger Alexander Klein inzwischen ans Bundesverfassungsgericht gewandt: Es solle seinen Mandanten einstweilen freilassen, weil die Justiz zu lange für sein Verfahren brauche.
Rheinpfalz
0

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
sweetdevil31
Forum Moderator
Forum Moderator
Beiträge zum Thema: 8
Reaktionen: 59
Beiträge: 5799
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Alter: 46
Status: Offline

Frankenthal: Mann wirft sein Baby aus dem Fenster - Kind stirbt | Prozess

#7

Ungelesener Beitrag von sweetdevil31 » Do, 9. Mai. 2019, 05:48

Vater wirft zwei Monate altes Baby im Drogenrausch vom Balkon: Droht ihm lebenslang?

08.05.2019 17:35
Im sogenannten Babymord-Prozess hat die Staatsanwaltschaft eine Gesamtstrafe von 15 Jahren Gefängnis unter anderem wegen Mordes, Geiselnahme und Körperverletzung gegen den angeklagten Vater gefordert.
"Der Angeklagte hat das Kind aus übersteigerter Eifersucht vom Balkon geworfen", sagte Oberstaatsanwältin Doris Brehmeier-Metz am Mittwoch nach den nicht öffentlichen Plädoyers im Landgericht Frankenthal.

Die Anklagebehörde sehe jedoch durch einen Kokainkonsum zur Tatzeit eine eingeschränkte Schuldfähigkeit als gegeben und deshalb von einem Antrag auf eine lebenslange Haftstrafe ab, sagte sie.

Ein Vertreter der Nebenklage forderte aber wegen Mordes eine lebenslange Haftstrafe für den Beschuldigten. Wer als erfahrener Drogenkonsument in Anwesenheit eines Kleinkinds Kokain nehme, habe kein Anrecht auf eingeschränkte Schuldfähigkeit, sagte Anwalt Frank Peter. (…)

An diesem Freitag (10. Mai) wird das ebenfalls nicht öffentliche Plädoyer der Verteidigung erwartet. Wird der Zeitplan eingehalten, könnte der Richter voraussichtlich am 15. Mai das Urteil verkünden - öffentlich, wie ein Sprecher des Landgerichts betonte.
Quelle: Tag24
0

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
sweetdevil31
Forum Moderator
Forum Moderator
Beiträge zum Thema: 8
Reaktionen: 59
Beiträge: 5799
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Alter: 46
Status: Offline

Frankenthal: Mann wirft sein Baby aus dem Fenster - Kind stirbt | Prozess

#8

Ungelesener Beitrag von sweetdevil31 » Sa, 11. Mai. 2019, 06:34

Baby stirbt nach Sturz aus zweitem Stock: Freispruch für Vater im Drogenrausch gefordert

10.05.2019 15:38
Im sogenannten Babymord-Prozess hat die Verteidigung Freispruch für den angeklagten Vater gefordert.
Unter anderem sei der Zeuge unglaubwürdig, auf dessen Aussagen ein Teil der Vorwürfe basiere, sagte Anwalt Alexander Klein am Freitag nach seinem nicht öffentlichen Plädoyer im Landgericht in Frankenthal.

Aus seiner Sicht sei der Angeklagte zum Tatzeitpunkt durch Drogen in einen Angstzustand und ein paranoides Verhalten geraten, sagte Klein. Der Mann habe demnach angenommen, seinem zwei Monate alten Kind drohe Gefahr, und er sei deshalb mit ihm auf den Balkon geflüchtet.

Dort sei ihm die kleine Tochter aus den Händen geglitten. "Wenn er das Kind hätte umbringen wollen, hätte er das im Zimmer tun können", sagte der Anwalt. Der Angeklagte habe in seinem Schlusswort sein tiefes Bedauern zum Ausdruck gebracht.

Das Gericht will am 17. Mai das Urteil sprechen. Die Sitzung soll dann wieder öffentlich sein. (...)
Quelle: Tag24
0

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
sweetdevil31
Forum Moderator
Forum Moderator
Beiträge zum Thema: 8
Reaktionen: 59
Beiträge: 5799
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Alter: 46
Status: Offline

Frankenthal: Mann wirft sein Baby aus dem Fenster - Kind stirbt | Prozess

#9

Ungelesener Beitrag von sweetdevil31 » Sa, 18. Mai. 2019, 06:02

15 Jahre Haft für Vater im "Babymord-Prozess"

17.05.2019, 12:47 Uhr
Drei Jahre nach dem Tod eines zwei Monate alten Babys hat das Landgericht Frankenthal den Vater zu 15 Jahren Haft verurteilt.
Die Richter sahen den Vorwurf des Mordes und der gefährlichen Körperverletzung sowie der Geiselnahme gegen den 35 Jahre alten Deutschen als bewiesen. Das Kind stürzte in der Nacht zum 14. Mai 2016 vom Balkon im zweiten Stock eines Hauses in Frankenthal rund 7,50 Meter tief. Es starb an einem mehrfachen Schädelbruch.

Die Staatsanwaltschaft hatte unter anderem wegen Mordes, Geiselnahme und Körperverletzung eine Gesamtstrafe von 15 Jahren Gefängnis gefordert. Sie sah durch einen Kokainkonsum zur Tatzeit eine eingeschränkte Schuldfähigkeit. Anders die Nebenklage: Sie forderte eine lebenslange Haftstrafe wegen Mordes. (…)
Quelle: T-Online
0

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Abgeschlossene Gerichtsprozesse“

Wer ist online?

0 Mitglieder | 1 Gast