Schon Mitglied bei Allcrime?
Werde Teil unserer Community und du kannst auf unserer kostenlosen und werbefreien Kriminalplattform Themen erstellen, Beiträge verfassen, chatten und alle Funktionen nutzen. [Mitglied werden]

Dessau: Vermisste Studentin Yanjie LI ermordet |Urteil

Diskussionsleitung
Eagle
Beiträge zum Thema: 21
Reaktionen:
Status: Offline

Dessau: Vermisste Studentin Yanjie LI ermordet |Urteil

#1

Ungelesener Beitrag von Eagle » Sa, 14. Mai. 2016, 18:55

Vermutlich wurde die seit 11.05.2016 vermisste Studentin ermordet aufgefunden.
Studentin in Dessau vermisst
Donnerstag, 12. Mai 2016
Bild nicht mehr vorhandenDie vermisste Studentin Yangjie LI aus China.

Großangelegte Suchaktion der Polizei in Dessau, auch ein Hubschrauber und Personenspürhunde waren bereits im Einsatz.

Seit Mittwoch, den 11.05.2016, gegen 20:30 Uhr, wird die in Dessau studierende Yangjie LI vermisst. Sie ist 25 Jahre alt und chinesische Staatsbürgerin. Sie war zuletzt in der Johannisstraße in Dessau wohnhaft.

Nach Angaben von Freunden hat sich Yangjie LI am 11.05.2016 am späten Abend von Kommilitonen, die ebenfalls in der Johannisstraße wohnen, verabschiedet. Sie sagte, dass sie noch joggen gehen will. Nach dem Laufen wollte sie wieder in ihrer Wohnung zurück sein, erschien jedoch nicht und wird seitdem vermisst. Ihre übliche Laufstrecke verläuft laut der Zeugen im Innenstadtbereich in Dessau im Stadtpark, rund um die Museumskreuzung, sowie möglicherweise im Bereich Tiergarten. Die Sportbekleidung, die die Studentin auf dem Foto mit den beiden Comic-Figuren trägt, entspricht laut Polizei annähernd der zuletzt getragenen Bekleidung.

Yangjie LI wurde am 12.05.2016 gegen 13:10 Uhr im Polizeirevier Dessau-Roßlau von Freunden als vermisst gemeldet. Die sofort eingeleiteten Fahndungsmaßnahmen führten bislang nicht zum Auffinden der Person und werden von der Polizei mit Hochdruck fortgesetzt. Hierbei wurden bereits ein Fährtenhund, ein atypischer Fährtenhund (Mantrailer) und ein Polizeihubschrauber eingesetzt.

Wer Hinweise zum Aufenthaltsort der Vermissten geben kann, wird gebeten, sich bei der Polizeidirektion Sachsen-Anhalt Ost unter der Telefonnummer 0340 / 6000-291 oder per E-Mail an
lfz.pd-ost@polizei.sachsen-anhalt.de.... zu melden.
Radio Saw
Zuletzt geändert von sweetdevil31 am So, 6. Aug. 2017, 06:03, insgesamt 3-mal geändert.
Grund: Titel geändert, Thema verschoben



Diskussionsleitung
Eagle
Beiträge zum Thema: 21
Reaktionen:
Status: Offline

Re: Dessau: Frauenleiche entdeckt

#2

Ungelesener Beitrag von Eagle » Sa, 14. Mai. 2016, 19:00

13.05.16, 16:18 Uhr
Frauenleiche in Dessau
Führt das Handy der Toten zum Täter?

Bild nicht mehr vorhandenFrauenleiche entdeckt: Polizisten suchen am 13. Mai 2016 in Dessau-Roßlau nach Spuren.
Die tote Frau aus der Dessauer Hausmannstraße hat schwere Verletzungen an Kopf und Gesicht - und ist deshalb bislang nicht identifizierbar.

Die Leiche wurde am Freitag, 11 Uhr, im Dessauer Stadtzentrum gefunden. 22 Stunden zuvor war eine chinesische Studentin vermisst gemeldet worden. Die 25-jährige Yangjie Li war am Mittwoch gegen 20.30 Uhr zum Joggen gegangen und nicht mehr nach Hause in die Johannisstraße zurückgekehrt. Freunde hatten sie am Donnerstag, 13 Uhr, als vermisst gemeldet.

Ob es sich bei der Leiche um Yangjie Lie handelt, muss eine Obduktionen zeigen. „Vom Augenschein her spricht bisher nichts dagegen“, sagte Folker Bittmann, Leitender Oberstaatsanwalt in Dessau.
Mitteldeutsche Zeitung

Diskussionsleitung
Eagle
Beiträge zum Thema: 21
Reaktionen:
Status: Offline

Re: Dessau: Frauenleiche entdeckt - handelt es sich um die vermisste Studentin Yanjie LI?

#3

Ungelesener Beitrag von Eagle » So, 15. Mai. 2016, 10:09

Bild nicht mehr vorhandenBlumen und Kerzen an der Fundstelle der Leiche in der Hausmannstraße. Auch in China wird über den Mord berichtet.
Dessau trauert um die tote junge Frau aus der Hausmannstraße: An der Stelle im Stadtzentrum, an der die Leiche am Freitag gegen 11 Uhr gefunden wurde, stehen dutzende Kerzen, liegen Blumen. Noch am Freitagabend hatten sich dort immer wieder junge Leute versammelt und kurz innegehalten. Darunter viele chinesische Studenten (...)
Obwohl eine endgültige Bestätigung nach der Obduktion noch aussteht, gilt es als wahrscheinlich, dass Yangjie Li die Tote ist. Polizei und Staatsanwaltschaft ermitteln wegen eines Gewaltverbrechens.
Mitteldeutsche Zeitung

Diskussionsleitung
Eagle
Beiträge zum Thema: 21
Reaktionen:
Status: Offline

Re: Dessau: Vermisste Studentin Yanjie LI ermordet aufgefunden

#4

Ungelesener Beitrag von Eagle » Di, 17. Mai. 2016, 10:32

Die Obduktion ergab, das es sich zweifelsfrei um die vermisste Studentin Yanjie Li handelt. Sie wurde brutal misshandelt, Spuren weisen auf sexuellen Missbrauch hin.
Bild nicht mehr vorhanden
Die Leiche, die am Freitag in Dessau-Roßlau gefunden wurde, ist identifiziert. Das haben Polizei und Staatsanwaltschaft am Montagabend in einer gemeinsamen Mitteilung bekannt gegeben. Demnach handele es sich bei der Toten um die seit vergangenem Mittwoch vermisste chinesische Studentin.
Die Obduktion habe ergeben, dass die junge Frau brutal ermordet wurde und demnach an ihren Verletzungen im Kopfbereich verstorben sei. Laut der Rechtsmedizin wurden dem Opfer heftige Schläge auf den Kopf zugeführt und auch das Gesicht fürchterlich zugerichtet. Spuren wiesen außerdem auf ein Sexualverbrechen hin. Ob dabei DNA-Spuren sichergestellt werden konnten, will die Staatsanwaltschaft erst noch bekannt geben(..)
Polizei sucht Zeugen
Die Ermittlungen von Polizei und Staatsanwaltschaft dauern derweil an. Aktuell gehen die Ermittler von einem Tötungsdelikt aus. Laut Polizei sind bereits während der Pfingstfeiertage Menschen aus dem Umfeld des Opfers vernommen worden. Die bisherigen Hinweise von Zeugen hätten jedoch noch zu keiner heißen Spur geführt (...)
Die Polizei sucht Zeugen, die etwas gehört oder gesehen haben könnten. Außerdem werden nach wie vor persönliche Gegenstände der Studentin vermisst: ein Wohnungsschlüssel, ihr Handy und eine schwarze Jogginghose. Wer Hinweise geben kann, soll sich bei der Polizeidirektion Sachsen-Anhalt Ost melden. Zuletzt aktualisiert: 17. Mai 2016, 09:34 Uhr
MDR

Diskussionsleitung
Eagle
Beiträge zum Thema: 21
Reaktionen:
Status: Offline

Re: Dessau: Vermisste Studentin Yanjie LI ermordet aufgefunden

#5

Ungelesener Beitrag von Eagle » Di, 17. Mai. 2016, 11:30

Beamte suchen nach der Kleidung und dem Handy der ermordeten Studentin auf dem Müll- u. Schuttabladepaltz.
Bild nicht mehr vorhandenEin Kriminaltechniker am Fundort einer Frauenleiche in Dessau-Roßlau. Bei der Suche nach der vermissten chinesischen Studentin wurde die Tote entdeckt.
Thema des aktuellen Stadtgesprächs: Ungewöhnliches Treiben auf dem Scherbelberg. Polizisten sind mit Stangen und Rechen auf dem ehemals größten Müll- und Schuttabladeplatz der Stadt unterwegs, begleitet von Kriminalisten mit Kameras und Spezialgerät.
Systematisch suchen dort fünf Trupps nach drei Dingen. Erstens: ein Mobiltelefon. Zweitens: ein Schlüsselbund. Drittens: sportliche Damenbekleidung, darunter eine schwarze Hose.
Suche nach Nadel im Heuhaufen
(...) Eine heiße Spur, die direkt zu einem Verdächtigen führe, habe die Polizei leider noch nicht. Es sei eher ein Puzzle mit vielen Teilen. „Aber einiges, was zusammen passen kann, haben wir schon.“ Zu Einzelheiten will sich die Polizei frühestens am Dienstag äußern.
(...) Dann sollen die Ergebnisse der Obduktion und, so die Hoffnung, erste verwertbare DNA-Spuren vorliegen. Gerüchte, die Zusammenhänge mit anderen Verbrechen herstellten oder einen fremdenfeindlichen Hintergrund konstruierten, nannte der Sprecher indes „nicht hilfreich“(...)
MZ

Diskussionsleitung
Eagle
Beiträge zum Thema: 21
Reaktionen:
Status: Offline

Re: Dessau: Vermisste Studentin Yanjie LI ermordet aufgefunden

#6

Ungelesener Beitrag von Eagle » Mi, 18. Mai. 2016, 16:13

Zuletzt aktualisiert: 18. Mai 2016, 14:52 Uhr
Bild nicht mehr vorhanden
(...) Ermittlungen laufen
Bei der Suche nach dem Täter hat die Polizei noch keine heiße Spur. Sie hofft vor allem, dass sich weitere Zeugen melden. Dabei steht der Tatzeitraum im Mittelpunkt. Wie der Dessauer Oberstaatsanwalt Folker Bittmann sagte, ist noch offen, wann die Chinesin zu Tode kam.
Blumen und Kerzen am Fundort der toten Studentin in Dessau
Am Fundort der getöteten Studentin haben Freunde Blumen abgelegt und Kerzen entzündet. Bildrechte: Niklas Ottersbach

(...) Die Ermittler versuchen nun zu rekonstruieren, was in der Zeit zwischen ihrem Verschwinden und dem Fund ihrer Leiche passiert ist. Dabei könne jeder Zeugenhinweis nützlich sein.

Am Freitag wollen die Eltern der getöteten Studentin nach Deutschland kommen, um Abschied zu nehmen. Einen offiziellen Trauerakt soll es in der kommenden Woche geben(...)
MDR

Diskussionsleitung
Eagle
Beiträge zum Thema: 21
Reaktionen:
Status: Offline

Re: Dessau: Vermisste Studentin Yanjie LI ermordet aufgefunden

#7

Ungelesener Beitrag von Eagle » Mi, 18. Mai. 2016, 16:15

Nach Gewaltverbrechen in Dessau Gedenklauf für getötete Studentin

In Dessau-Roßlau soll es am frühen Mittwochabend einen Gedenklauf geben. Damit wollen Freunde und Kommilitonen an die 25-jährige Studentin aus China erinnern, die am vergangenen Freitag tot aufgefunden worden war.

Der Lauf beginnt 18:30 Uhr im Stadtpark und geht über den Schillerpark zur Hochschule Anhalt, an der die junge Chinesin eingeschrieben war. In einem Facebook-Aufruf heißt es dazu: „Zeigt den Menschen, dass wir zusammen stehen und keine Angst haben wollen!“
MDR

Diskussionsleitung
Eagle
Beiträge zum Thema: 21
Reaktionen:
Status: Offline

Re: Dessau: Vermisste Studentin Yanjie LI ermordet aufgefunden

#8

Ungelesener Beitrag von Eagle » Sa, 21. Mai. 2016, 14:28

Ein Sprecher der Staatsanwaltschaft Dessau Roßlau teilte am Freitag mit, dass man an der Leiche fremde DNA gefunden habe und diese nun mit der DNA-Datenbank der Polizei abgleiche. Auf der Suche nach der Kleidung der Studentin habe man zwar Kleidungsstücke im Müll gefunden, es sei jedoch unklar ob diese der Studentin gehörten.
(...) „Es gibt keinen neuen Ermittlungsstand“, sagte die Sprecherin der Staatsanwaltschaft. Anfang der Woche hatten die Behörden aus taktischen Gründen eine Nachrichtensperre verhängt. Die Polizeidirektion Ost kündigte nur an, dass in den kommenden Tagen flächendeckende Befragungen im Wohngebiet der Studentin stattfinden sollen. Auch chinesische Studenten werden weiterhin befragt. Bisher sind nach MZ-Informationen rund 50 Hinweise zu der Tat bei der Polizei eingegangen. (...)
Mitteldeutsche Zeitung | Mitteldeutscher Rundfunk

Benutzeravatar
Salva
Administrator
Administrator
Beiträge zum Thema: 6
Reaktionen: 164
Beiträge: 5871
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Wohnort: Cadolzburg
Alter: 52
Status: Offline

Re: Dessau: Vermisste Studentin Yanjie LI ermordet aufgefunden

#9

Ungelesener Beitrag von Salva » So, 22. Mai. 2016, 18:54

Auf den Täter dürfen wir gespannt sein, denn Manfred S. kann es ja nicht gewesen sein... Hoffentlich führt die DNS zu einem Treffer und der Fall kann schnell gelöst werden.
0

Diskussionsleitung
Finlule
Beiträge zum Thema: 21
Reaktionen:
Status: Offline

Re: Dessau: Vermisste Studentin Yanjie LI ermordet aufgefunden

#10

Ungelesener Beitrag von Finlule » So, 22. Mai. 2016, 21:58

Ein Sprecher der Staatsanwaltschaft Dessau Roßlau teilte am Freitag mit, dass man an der Leiche fremde DNA gefunden habe und diese nun mit der DNA-Datenbank der Polizei abgleiche.
Wenn der Täter denn in der Datenbank gespeichert ist.

Diskussionsleitung
Eagle
Beiträge zum Thema: 21
Reaktionen:
Status: Offline

Re: Dessau: Vermisste Studentin Yanjie LI ermordet aufgefunden

#11

Ungelesener Beitrag von Eagle » Mo, 23. Mai. 2016, 18:49

Nach dem gewaltsamen Tod einer chinesischen Studentin in Dessau hat die Polizei noch immer keinen Tatverdächtigen ermittelt. Wie die Staatsanwaltschaft MDR SACHSEN-ANHALT bestätigte, hat der Abgleich von gesicherten DNA-Spuren dennoch eine wichtige Erkenntnis gebracht: So sei keine Übereinstimmung mit dem Fall einer Anfang 2014 in Halle ermordeten bulgarischen Studentin festgestellt worden. Demnach könne es sich nicht um denselben Täter handeln.

Bei der Obduktion der Leiche war fremde DNA ermittelt worden. Nach Angaben der Staatsanwaltschaft war ein erster Abgleich des Erbguts mit der Datenbank am Freitag erfolgt.
MDR

Diskussionsleitung
Eagle
Beiträge zum Thema: 21
Reaktionen:
Status: Offline

Re: Dessau: Vermisste Studentin Yanjie LI ermordet aufgefunden

#12

Ungelesener Beitrag von Eagle » Di, 24. Mai. 2016, 20:25

Unter Mordverdacht wurden ein junges Paar (beide 20)aus Dessau festgenommen; der Mann sei polizeibekannt. Beide legten bisher kein Geständnis ab, räumten aber ein, sich mit der getöteten Studentin einen Tag vor der Tat zu einvernehmlichen Sex verabredet zu haben. Der tv Mann meldete sich Montag bei der Polizei und gab an, dass die an der Getöteten festgestellten DNA von ihm stammen könne.
Bild nicht mehr vorhandenMord in Dessau vor Aufklärung
Di 24.05. 19:00Uhr
(...) Im Fall der getöteten chinesischen Studentin hat die Staatsanwaltschaft Dessau-Roßlau zwei Haftbefehle wegen Mordes erlassen. Wie Oberstaatsanwalt Folker Bittmann am Dienstag mitteilte, kam ein junges Paar nach seiner Festnahme nun in Untersuchungshaft. Dabei handele es sich um Deutsche, die aus Dessau stammen. Der Mann sei Sohn einer Polizistin und polizeibekannt - allerdings nicht wegen eines Sexualdelikts.
(...) Daraufhin seien Wohnungen der Tatverdächtigen untersucht worden. Die Ermittler hätten dabei Blutspuren und andere Anhaftungen gesichert, die den Tatort identifizieren. Parallel sei die Lebensgefährtin zunächst als Zeugin, dann allerdings als Tatverdächtige vernommen worden. Bittmann zufolge besteht die Möglichkeit, dass die Leiche nach der Tat aus dem Fenster geworfen wurde.
Zum vollständigen Bericht und Video MDR

Diskussionsleitung
Eagle
Beiträge zum Thema: 21
Reaktionen:
Status: Offline

Re: Dessau: Vermisste Studentin Yanjie LI ermordet aufgefunden

#13

Ungelesener Beitrag von Eagle » Di, 24. Mai. 2016, 21:14

Auszüge t-online
(...) Aussagen passen nicht ins Bild
Die Aussagen stehen im Widerspruch zu Zeugenaussagen, wonach die Studentin zum Zeitpunkt des angeblichen Treffens beim Joggen und anderswo gesehen worden sei. "Nach diesen Angaben ist auszuschließen, dass die Äußerungen der Tatverdächtigen - zumindest was den Zeitpunkt angeht - zutreffen würden." Hinweise auf andere Tatverdächtige gibt es laut Bittmann nicht.
(...) Das Motiv und der genaue Tathergang sind noch unklar. Das Opfer wurde laut den bisherigen Ermittlungen in einer leerstehenden Wohnung im Zentrum Dessaus getötet. Im Haus soll das Pärchen bis vor kurzem gelebt haben.
Es wurden auch Blutspuren gefunden, die augenscheinlich von der Tat stammen. "Wir können davon ausgehen, den Tatort identifiziert zu haben", sagte Bittmann weiter. Spuren zeigten, dass der leblose Körper aus einem Fenster im Erdgeschoss gehievt wurde.

Diskussionsleitung
Eagle
Beiträge zum Thema: 21
Reaktionen:
Status: Offline

Re: Dessau: Vermisste Studentin Yanjie LI ermordet aufgefunden

#14

Ungelesener Beitrag von Eagle » Mi, 25. Mai. 2016, 17:09

Die Eltern von yangjie LI kritisieren die Staatsanwaltschaft; das ansehen ihrer Tochter werde beschmutzt.

Bild nicht mehr vorhandenEine junge Frau legt Blumen für die getötete Studentin Yangjie Li nieder.
Die Eltern der ermordeten Yangjie Li haben die Staatsanwaltschaft in Dessau-Roßlau für ihre Informationspolitik kritisiert. Bei einer Pressekonferenz am Dienstagnachmittag hatte Staatsanwalt Folker Bittmann Details aus den Aussagen der beiden Tatverdächtigen genannt. „Dass die Staatsanwaltschaft die mutmaßliche Schutzbehauptung des Tatverdächtigen in der Öffentlichkeit verbreitet“, sei entsetzlich. Das erklärte am Dienstag Rudolf Lückmann von der Hochschule Anhalt, der mit einer kleinen Gruppe die Angehörigen in Dessau betreut.
Ansehen und Würde beschmutzt
Die Angehörigen von Yangjie Li sind seit Freitag vergangener Woche in der Stadt. Die Familie will abgeschirmt werden. Allerdings habe laut dem studentischen Betreuer Lückmann der Vater mitteilen lassen: „Der mutmaßliche Mörder hat das Wort bekommen. Ihm gibt man die Möglichkeit, nachdem unsere Tochter grausam umgebracht wurde, auch noch ihr Ansehen und ihre Würde zu beschmutzen.“ (...)
Zum vollständigen Bericht Mitteldeutsche Zeitung

Diskussionsleitung
Eagle
Beiträge zum Thema: 21
Reaktionen:
Status: Offline

Re: Dessau: Vermisste Studentin Yanjie LI ermordet aufgefunden

#15

Ungelesener Beitrag von Eagle » Mi, 25. Mai. 2016, 17:14

Auf Spurensuche im Leben des 20-jährigen Tatverdächtigen

24.05.16, 20:57 Uhr
Der Sohn einer deutschen Polizistin bringt die Tochter eines Polizisten aus China um. (...) Das ist eine Wendung in den Ermittlungen, mit der die Polizei selbst am wenigsten gerechnet hat.

(...) Doch dann steht am Montagmittag plötzlich ein junger Mann vor der Tür des Polizeirevieres in Dessau. Der 20-Jährige ist gekommen, um einen Mitarbeiter der Mordkommission zu sprechen.
Was zunächst nach einer gewöhnlichen Zeugenaussage ausschaut, entpuppt sich innerhalb weniger Minuten als große Überraschung. Der junge Mann kann offenbar durchaus etwas zur Sache berichten. Viel mehr als alle anderen.
Mann schon vorher mit Gesetz in Konflikt geraten
Was der Mann zu sagen hat, lässt die Polizisten aufhorchen. Er habe Yangjie Li nicht nur gekannt, sondern kurze Zeit vor ihrem Tode auch noch gesehen. Dass ihr Gesprächspartner bereits mit dem Gesetz in Konflikt gekommen ist, spielt zu diesem Zeitpunkt noch keine Rolle. Dass seine Erzählung mächtig durcheinander geht und in sich widersprüchlich ist, nimmt man zunächst erst einmal nur zur Kenntnis.(...)
Zum vollständigen Bericht [surl=Mitteldeutsche Zeitung]Uhttp://www.mz-web.de/dessau-rosslau/mord-an-ya ... n-24113100[/surl]

Diskussionsleitung
Eagle
Beiträge zum Thema: 21
Reaktionen:
Status: Offline

Re: Dessau: Vermisste Studentin Yanjie LI ermordet aufgefunden

#16

Ungelesener Beitrag von Eagle » Mi, 25. Mai. 2016, 17:17

Aus Befragung wird eine Vernehmung
Jetzt gibt es kein Zurück. Sebastian Opitz, Pressesprecher der Polizeidirektion Sachsen-Anhalt Ost: „Aus der Befragung wurde eine Vernehmung.“ Und die brauche noch Zeit. Was feststeht: Am Dienstagabend waren der junge Mann, seine Freundin und Yangjie Li keinesfalls zusammen. Zeugen aus der chinesischen Gemeinschaft widerlegen nach MZ-Informationen übereinstimmend die Version des mutmaßlichen Täters.
Gleichzeitig startet die „Durchleuchtung“ des jungen Mannes. (...) Das Bild, das sich dabei abzeichnet, ist widersprüchlich. Einerseits gibt es Probleme in der Ausbildung. Andererseits ist der Mann unter anderem bei der Feuerwehr aktiv, wo er nach Querelen zeitweise den Dienst quittieren muss. Andererseits beschreiben Menschen, die den 20-Jährigen näher kennen, ihn als „nett, aber ein wenig machthungrig“.
Widersprüchliches Bild der Person
Einen Einblick vermittelt auch der Auftritt des Tatverdächtigen in sozialen Netzwerken. Dort beschreibt er sich als „freundlich und offen für Neues“. Sein Leitspruch: „Lebe, solange du noch kannst!“ Vor dem Hintergrund der Umstände des Todes der Studentin bekommt so ein Satz einen besonders bitteren Beigeschmack.
Mitteldeutsche Zeitung

Benutzeravatar
Salva
Administrator
Administrator
Beiträge zum Thema: 6
Reaktionen: 164
Beiträge: 5871
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Wohnort: Cadolzburg
Alter: 52
Status: Offline

Re: Dessau: Vermisste Studentin Yanjie LI ermordet aufgefunden

#17

Ungelesener Beitrag von Salva » Do, 26. Mai. 2016, 18:20

Die Ermittler haben in diesen Fall noch einiges zu klären. Trotz oder gerade wegen der Festnahme des tatverdächtigen Pärchens:
(...)

Die beiden 20 Jahre alten Tatverdächtigen, gegen die seit Dienstagabend Haftbefehle vorliegen, schweigen beharrlich zu den Vorwürfen. Die Staatsanwaltschaft ermittelt wegen gemeinschaftlichen Mordes mit sexuellem Hintergrund. Die stark entstellte Leiche der 25 Jahre alten Chinesin wurde am 13. Mai in einem Gebüsch nahe des Anhaltischen Theaters gefunden.

Die Ermittler müssen jetzt den Tathergang klären, ebenso, woher sich Täter und Opfer kannten und die Motive, die das Pärchen zur Tat getrieben haben könnten. Der tatverdächtige Mann hatte sich aus eigenem Antrieb bei der Polizei gemeldet und angegeben, die bei der Chinesin gefundenen DNA-Spuren könnten von ihm stammen. Er und seine Partnerin hätten sich mit der Studentin zum einvernehmlichen Sex getroffen, anschließend habe sie das Haus verlassen. Die Ermittler gehen davon aus, dass diese Version nur teilweise stimmt. Zeugen hatten die Chinesin anderswo gesehen.
e110
0

Benutzeravatar
Salva
Administrator
Administrator
Beiträge zum Thema: 6
Reaktionen: 164
Beiträge: 5871
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Wohnort: Cadolzburg
Alter: 52
Status: Offline

Re: Dessau: Vermisste Studentin Yanjie LI ermordet aufgefunden

#18

Ungelesener Beitrag von Salva » Fr, 27. Mai. 2016, 08:50

Einflussnahme auf die Ermittlungen? Verrat von Dienstgeheimnissen? Die Eltern des tatverdächtigen 20-jährigen sind ja bei der Polizei.

26. Mai 2016 20:38 Uhr - Nach der brutalen Ermordung einer Chinesin in Sachsen-Anhalt hat sich nun das LKA in den Fall eingeschaltet. Es geht um eine mögliche Einflussnahme auf die Ermittlungsergebnisse. Hintergrund: Stiefvater und Mutter des Tatverdächtigen arbeiten beide bei der Polizei.
(...)
Es geht auch um die Frage, ob der Stiefvater als ranghoher Beamter Einfluss auf die Bearbeitung von früheren Anschuldigungen gegen den Sohn seiner Lebensgefährtin genommen haben könnte. Worum es dabei ging, ist nicht bekannt.

(...)

Die "Bild"-Zeitung hatte am Donnerstag berichtet, dass der Stiefvater und die Mutter ihrem Sohn nach Aussagen von Augenzeugen geholfen haben sollen, kurz nach der mutmaßlichen Tat aus seiner Wohnung auszuziehen. Dies wurde der DPA aus Ermittlungskreisen bestätigt. In einer leerstehenden Wohnung im selben Haus soll sich die Tat ereignet haben.

(...)

"Es besteht nicht der leiseste Anfangsverdacht"

Die "Mitteldeutsche Zeitung" berichtete unterdessen vorab, die Staatsanwaltschaft habe keine Befürchtungen, dass die beiden Polizisten die Ermittlungen beeinflusst haben könnten. "Es besteht nicht der leiseste Hauch eines Anfangsverdachts", sagte Steffi Müller-Mezger von der Staatsanwaltschaft der Zeitung.

Bereits am Mittwoch war bekanntgeworden, dass die Ermittlungen in dem Fall von der Dessauer Polizeidirektion an die Direktion in Halle übertragen wurden. Damit soll sichergestellt werden, dass keine Befangenheit vorliegt.

Verrat von Dienstgeheimnissen?

Parallel zu den Ermittlungen wegen des mutmaßlichen Sexualmordes gibt es den Verdacht des Verrats von Dienstgeheimnissen. Die Staatsanwaltschaft Halle ermittle gegen Unbekannt, weil zu viele Erkenntnisse an die Öffentlichkeit gelangt seien, sagte eine Sprecherin der Staatsanwaltschaft Halle.

Über die Anzeige der Staatsanwaltschaft Dessau-Roßlau hatte die "Mitteldeutsche Zeitung" berichtet. Die Behördensprecherin sagte, es seien Informationen öffentlich geworden, noch bevor der Staatsanwalt sie gehabt habe.
Stern
0

Diskussionsleitung
Eagle
Beiträge zum Thema: 21
Reaktionen:
Status: Offline

Re: Dessau: Vermisste Studentin Yanjie LI ermordet aufgefunden

#19

Ungelesener Beitrag von Eagle » Sa, 28. Mai. 2016, 19:33

Nach unglaublichem Verdacht entzieht Ministerium der Polizei die Ermittlungen
In Zusammenhang mit den Ermittlungen zum Tod einer chinesischen Studentin in Dessau-Roßlau in Sachsen-Anhalt haben die Eltern des Tatverdächtigen, die bei der Polizei arbeiten, den Verdacht der Manipulation zurückgewiesen. „Ich hatte weder zu den Akten noch zu den Asservaten und Spuren Zugang“, sagte die Mutter in einem Interview der „Mitteldeutschen Zeitung“. Der Stiefvater des 20-jährigen Verdächtigen sagte zum Vorwurf, bei einem Umzug des Sohnes kurz nach der Tat Beweise beiseite geschafft zu haben: „Ich war nicht in der Wohnung.“ Er habe für den Umzug nur Möbel zu der neuen Wohnung gefahren.
(...) Das Innenministerium von Sachsen-Anhalt reagiert einen Tag nach der Pressekonferenz und entzieht der Dessauer Polizei die Ermittlungsleitung. Am Montag will Sachsen-Anhalts Generalstaatsanwalt Jürgen Konrad zudem entscheiden, ob auch eine andere Anklagebehörde zuständig werden soll. Es soll nicht der Eindruck entstehen, dass es Verquickungen gibt.
Tagesspiegel

Diskussionsleitung
Eagle
Beiträge zum Thema: 21
Reaktionen:
Status: Offline

Re: Dessau: Vermisste Studentin Yanjie LI ermordet aufgefunden

#20

Ungelesener Beitrag von Eagle » Di, 31. Mai. 2016, 07:42

29.05.16
Wieso die Aussagen der Eltern des Tatverdächtigen angezweifelt werden MZ
Ramona und Jörg S. hatten am Sonnabend in einem Interview mit der MZ Vorwürfe zurückgewiesen, die Ermittlungen beeinflusst zu haben. Beide sind selbst Polizisten, Jörg S. leitet das Polizeirevier in Dessau-Roßlaun (...)
„Da können Dinge nicht stimmen“, sagte ein Ermittler der MZ. So sei es schwer vorstellbar, dass Ramona S. ihrer Darstellung nach zwar bei der Vernehmung von Zeugen geholfen, aber keinen Zugang zu den Ermittlungsakten gehabt habe. „Sie musste ja Details wissen, um konkret fragen zu können.“ Das sei ohne Kenntnis der Akten schwer möglich (...)
Zweifel gibt es in Ermittlerkreisen auch an der Darstellung von Jörg S. zum Umzug seines Sohnes. S. hatte erklärt, er sei nicht in der Wohnung gewesen, die sich unweit des Fundortes der Leiche von Yangjie Li befindet. Er habe nur Möbel auf einem Anhänger weggefahren. Er und seine Frau hatten damit auf den Vorwurf reagiert, sie hätten bei dem Umzug mit angepackt und die Wohnung gereinigt. Ein Beamter sagte der MZ dagegen, es sei aktenkundig, dass S. etwas aus dem Haus getragen habe. Er sei dabei von einem Kollegen und einem Unbeteiligten gesehen worden (...)
Ein Polizeisprecher wollte das MZ-Interview am Sonntag nicht kommentieren: „Es handelt sich um Personalangelegenheiten. Dazu sagen wir nichts.“ Das Innenministerium prüft derzeit, ob die beiden Beamten aus ihren bisherigen Einsatzbereichen abgezogen werden. Die Staatsanwaltschaft Dessau-Roßlau sieht dagegen keinen Anfangsverdacht auf Behinderung der Ermittlungen (...)

Diskussionsleitung
Eagle
Beiträge zum Thema: 21
Reaktionen:
Status: Offline

Re: Dessau: Vermisste Studentin Yanjie LI ermordet aufgefunden

#21

Ungelesener Beitrag von Eagle » Mi, 1. Jun. 2016, 16:29

Mordfall Dessau - Polizisten unter Vertuschungs-Verdacht
28.05.16, 19:40 Uhr
Jetzt erfahren wir, wie es Menschen geht, die in Sippenhaft genommen werden“, sagen die beiden Polizisten Ramona und Jörg S. in der „Mitteldeutschen Zeitung“. Ramona S. ist die Mutter des 20-Jährigen, der gemeinsam mit seiner Verlobten verdächtigt wird, die chinesische Studentin Yangjie Li getötet zu haben. Jörg S. ist der Stiefvater des Tatverdächtigen. Erstmals nehmen die beiden Stellung zu Vorwürfen, sie hätten die Tat vertuschen wollen.
Bild nicht mehr vorhandenWar es ein Sex-Mord? Bastian G. und seine Verlobte Nina J. sollen Studentin Yangjie Li getötet haben.
„Ich kann es immer noch nicht fassen, dass die beiden so eine Tat begangen haben sollen. Ich habe viele Fragen, doch keine Antworten“, sagt Ramona S.(...) .
Die Dessauer Polizei geriet wegen der familiären Verquickungen (Ramona S. half bei der Zeugenbefragung) unter Druck, inzwischen leitet die Polizei in Halle die Ermittlungen. Weil viele Erkenntnisse öffentlich wurden, wird auch wegen möglichen Verrats von Dienstgeheimnissen ermittelt. Jörg S: „Ich bin seit vielen Jahren Polizist. Meine Überzeugung ist, dass ein Mörder bestraft werden muss – ohne Rücksicht auf eine Person.“
Berliner Kurier

Diskussionsleitung
Eagle
Beiträge zum Thema: 21
Reaktionen:
Status: Offline

Re: Dessau: Vermisste Studentin Yanjie LI ermordet aufgefunden

#22

Ungelesener Beitrag von Eagle » Mi, 1. Jun. 2016, 16:45

Mordfall in Dessau - Yangjie Lis Vater nimmt sich Anwalt
Bild nicht mehr vorhandenTrauerort für Yangjie Li
Nach dem Mord an Yangjie Li in Dessau rufen chinesische Studenten in Deutschland zu Gedenken auf. Die chinesische Botschaft befürchtet offenbar, dass es dabei zu Protesten kommen könnte. Deshalb haben die Eltern der getöteten Studentin nun eine Erklärung an die Behörde gesandt, die veröffentlicht werden soll, um die Lage zu beruhigen.(...)
Chinas Botschaft in Berlin bestätigte am Montag den Eingang des Schreibens. Was daraus veröffentlicht wird und zu welchem Zweck, darauf gab es keine aktuelle Stellungnahme.
(...)Der Vater der getöteten Studentin hat sich inzwischen rechtlichen Beistand geholt. Ein Berliner Rechtsanwalt hat am Montag Akteneinsicht beantragt und wird den Vater bei einer möglichen Nebenklage vor Gericht vertreten. Er hatte bereits 2014 in einem Prozess die Eltern eines in Brandenburg ermordeten Mädchens vertreten.
Mitteldeutsche Zeitung

Diskussionsleitung
Eagle
Beiträge zum Thema: 21
Reaktionen:
Status: Offline

Re: Dessau: Vermisste Studentin Yanjie LI ermordet aufgefunden

#23

Ungelesener Beitrag von Eagle » Mi, 1. Jun. 2016, 16:48

Fall bleibt bei Staatsanwaltschaft Dessau
Bild nicht mehr vorhandenDer Dessauer Oberstaatsanwalt Folker Bittmann darf weiter im Fall Yangjie Li ermitteln.
30.05.2016 Dessau -
Die Staatsanwaltschaft Dessau-Roßlau bleibt zuständig für die Ermittlungen zur brutalen Tötung der chinesischen Studentin in Dessau-Roßlau. Derzeit gebe keinen sachlichen Grund, die Ermittlungen an die Generalstaatsanwaltschaft zu ziehen oder an eine andere Staatsanwaltschaft abzugeben, sagte der Sprecher der Generalstaatsanwaltschaft in Naumburg, Klaus Tewes, am Montag.
Sachsen-Anhalts Generalstaatsanwalt Jürgen Konrad hatte geprüft, ob nach dem Wechsel der Ermittlungsleitung bei der Polizei von Dessau-Roßlau nach Halle auch Konsequenzen bei der Zuständigkeit der Anklagebehörde nötig sind.
Mitteldeutsche Zeitung

Benutzeravatar
Salva
Administrator
Administrator
Beiträge zum Thema: 6
Reaktionen: 164
Beiträge: 5871
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Wohnort: Cadolzburg
Alter: 52
Status: Offline

Re: Dessau: Vermisste Studentin Yanjie LI ermordet aufgefunden

#24

Ungelesener Beitrag von Salva » Mi, 1. Jun. 2016, 20:01

Das Innenministerium von Sachsen-Anhalt reagiert einen Tag nach der Pressekonferenz und entzieht der Dessauer Polizei die Ermittlungsleitung. Am Montag will Sachsen-Anhalts Generalstaatsanwalt Jürgen Konrad zudem entscheiden, ob auch eine andere Anklagebehörde zuständig werden soll. Es soll nicht der Eindruck entstehen, dass es Verquickungen gibt.
Auch hier: erst schießen, dann zielen. Auf welchen Trip sind denn unsere Ermittlungsbehörden zur Zeit?
0

Diskussionsleitung
Eagle
Beiträge zum Thema: 21
Reaktionen:
Status: Offline

Re: Dessau: Vermisste Studentin Yanjie LI ermordet aufgefunden

#25

Ungelesener Beitrag von Eagle » Sa, 4. Jun. 2016, 13:20

Ziemlich viel Zufall
Ein Mord in Dessau, und die Polizei gerät in Erklärungsnot – über ihre eigene Rolle.
Bild nicht mehr vorhandenEin Kriminaltechniker Mitte Mai in Dessau-Roßlau
Das Besondere an Zufällen ist, dass man immer weniger an sie glaubt, je mehr es von ihnen gibt. In Dessau wurde eine chinesische Studentin ermordet, und die eigentümlichen Zufälle, die sich um diesen Fall ranken, sind inzwischen so zahlreich, so bizarr, dass in den Medien von einem Polizeiskandal die Rede ist (...)
Der indiskrete Umgang mit den Zeugenaussagen ist nicht der einzige Fauxpas, den sich Bittmann auf der Pressekonferenz am 24. Mai erlaubt. Schon die Szenerie der Veranstaltung ist obskur: Ein Dutzend Reporter wartet, bei regnerischem Wetter, draußen vor dem Gebäude der Staatsanwaltschaft und darf nicht hinein. Die ersten Minuten seines Vortrags verwendet Bittmann darauf, zu erklären, warum. Es handelt sich offenbar um eine Strafmaßnahme: (...)
Zum ausführlichen Bericht Die Zeit
und einem weiteren bei Die Welt

Benutzeravatar
Salva
Administrator
Administrator
Beiträge zum Thema: 6
Reaktionen: 164
Beiträge: 5871
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Wohnort: Cadolzburg
Alter: 52
Status: Offline

Re: Dessau: Vermisste Studentin Yanjie LI ermordet aufgefunden

#26

Ungelesener Beitrag von Salva » So, 5. Jun. 2016, 11:36

Mir wird in diesem Mordfall der Fokus zu sehr auf die mutmaßliche Nebentat gelegt, statt an das Opfer zu denken und dessen Mörder baldmöglichst zur Rechenschaft zu ziehen. Egal ist zunächst, was die Polizisteneltern getan haben, denn den Mord an Yangjie Li hätten sie nicht vermeiden können und zu verantworten haben sie die Tat auch nicht.
0

Benutzeravatar
sweetdevil31
Forum Moderator
Forum Moderator
Beiträge zum Thema: 8
Reaktionen: 46
Beiträge: 5313
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Alter: 45
Status: Offline

Re: Dessau: Vermisste Studentin Yanjie LI ermordet aufgefunden

#27

Ungelesener Beitrag von sweetdevil31 » Mi, 21. Sep. 2016, 18:09

Tote Studentin: Anklage im Dessauer Mordfall erhoben

21.09.2016, 17:49 Uhr
Die Staatsanwaltschaft hat im Fall der getöteten Studentin in Dessau-Roßlau Anklage gegen zwei junge Tatverdächtigen erhoben.
Die Behörde wirft dem 21 Jahre alten Mann und der 20-jährigen Frau Mord in Verdeckungsabsicht und gefährliche Körperverletzung vor, wie das Landgericht Dessau-Roßlau am Mittwoch mitteilte. Nach dem Stand der Ermittlungen sollen die Angeklagten einen Notfall vorgetäuscht haben, um die 25-Jährige in eine leerstehende Wohnung in Dessau zu locken.

Dort sollen sie das Opfer unter massiver Gewalteinwirkung mehrfach vergewaltigt und schwer verletzt zurückgelassen haben. Stunden später soll das Duo zurückgekehrt sein und die Frau noch lebend gefunden haben. Anschließend sollen die Angeklagten die 25-Jährige in einem schwer einsehbaren Bereich des Grundstücks abgelegt haben. Die Studentin aus China war am 13. Mai tot im Gebüsch entdeckt worden. Sie starb laut Mitteilung an den Folgen der schweren Gewalteinwirkung.

Das verdächtige Pärchen hatte sich kurz nach der Tat bei der Polizei gemeldet und sitzt seitdem in Untersuchungshaft. Der 21 Jahre alte Mann ist laut Gericht noch wegen zwei weiterer Vergewaltigungen angeklagt. Eine Frau hatte zwei Fälle aus dem Sommer 2013 angezeigt.
T-Online
0

Benutzeravatar
sweetdevil31
Forum Moderator
Forum Moderator
Beiträge zum Thema: 8
Reaktionen: 46
Beiträge: 5313
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Alter: 45
Status: Offline

Re: Dessau: Vermisste Studentin Yanjie LI ermordet | Anklageerhebung

#28

Ungelesener Beitrag von sweetdevil31 » Fr, 25. Nov. 2016, 13:41

Nur Objekt für Sex? Paar soll Chinesin zu Tode gequält haben

25.11.2016, 13:32 Uhr
Risse, Quetschungen, Blutungen, Brüche - Staatsanwältin Heike Kropf listet minutenlang die Verletzungen des Opfers auf. Stumpfe Gewalt gegen Kopf und Körper haben schlimmste Spuren hinterlassen und schließlich zum Tod der chinesischen Studentin geführt.
Bild nicht mehr vorhandenDie wegen Mordes an einer chinesischen Studentin angeklagte Xenia I. im Landgericht in Dessau.
Viele Zuschauer im bis auf den letzten Platz besetzten Saal des Landgerichts Dessau-Roßlau sind schockiert.

Die Zwei, die die Tat begangen haben sollen, zeigen keine sichtbare emotionale Regung. Das Paar - zum Tatzeitpunkt beide 20 Jahre alt - ist wegen Vergewaltigung und Mordes an der Studentin angeklagt.

Der groß gewachsene, 21 Jahre alte Angeklagte mit Kurzhaarschnitt und Vollbart sitzt im schwarzen T-Shirt zwischen seinen Verteidigern. Wenige Stühle neben ihm sitzt dessen mitangeklagte Lebensgefährtin, den Kopf meist gesenkt. Der lange Pony überdeckt die Brille. Die Frau trägt Pferdeschwanz, wirkt mädchenhaft klein und schmal.

Drei Jahre führten die beiden zum Tatzeitpunkt eine Beziehung. Diese sei von unterschiedlichen sexuellen Bedürfnissen gekennzeichnet gewesen, schildert Staatsanwältin Kropf. Er habe mehr Sex gewollt - sie habe ihn nicht geboten. Er drohte ihr mit der Trennung. Kropf sagt, er habe die Beziehung als "Alptraum" bezeichnet. Und so hätten sich beide entschlossen, sich einer Frau zu bemächtigen.

Am Tattag, dem 11. Mai, stellte sich die Angeklagte laut Staatsanwaltschaft vor das Hofeingangstor des Hauses, das als Tatort angenommen wird. Die Architekturstudentin sei auf dem Rückweg von ihrer Joggingrunde gewesen, als die Angeklagte einen Notfall vortäuschte. Die Chinesin war bereit zu helfen, wurde aber laut Anklage sogleich mit Gewalt in eine leerstehende Wohnung geschleppt. Sie soll heftige Gegenwehr geleistet haben.

Eine Stunde lang sollen die Beschuldigten die Chinesin dann immer wieder vergewaltigt und geschlagen haben. "Sie betrachteten sie ausschließlich als Objekt zur Befriedigung ihrer sexuellen Bedürfnisse", fasst Kropf zusammen. Anschließend sei beiden Angeklagten klar gewesen, dass das Opfer zur Polizei gehen würde. Deshalb hätten sie beschlossen, die Studentin sterben zu lassen.

Mehr als drei Stunden hätten sie die Schwerverletzte ohne Hilfe liegen lassen, in der Annahme, sie würde gleich sterben. Als sie später aber noch immer lebte, habe das Paar die Sterbende ins Freie gebracht - dort wurde die Leiche zwei Tage nach der Tat unter einer Konifere gefunden.

Ob alles genau so stattgefunden hat, muss nun das Gericht in einem aufwendigen Verfahren klären - zunächst sind 19 Verhandlungstage bis zum 28. Februar 2017 geplant. Die Angeklagten wollen nicht zur Aufklärung beitragen. Auf die Frage der Vorsitzenden Richterin Uda Schmidt, ob sie sich äußern wollen, sagten beide schlicht und regungslos "Nein". Am 28. November soll der Prozess nun mit ersten Zeugen fortgesetzt werden.

Welche Rolle die Eltern des Angeklagten vor Gericht spielen werden, ist noch unklar. Beide sind Polizisten - und waren sehr dicht dran an den Ermittlungen. Es gab den Verdacht, dass sie Einfluss genommen haben könnten. Handfeste Hinweise darauf sind bislang nicht bekannt geworden. Die Eltern wurden jedoch versetzt.

Den Angeklagten gegenüber sitzt auch ein Vertreter der Eltern des Opfers. Seine Mandanten sind jedoch nicht im Verhandlungssaal dabei. "Sie wollen nicht kommen, weil sie sich die Details nicht antun möchten", erklärt Sven Peitzner. Für die Familie sei das alles eine Katastrophe. Sie hätte ihre Tochter mit den besten Absichten zum Studieren nach Deutschland geschickt.
T-Online
0

Benutzeravatar
sweetdevil31
Forum Moderator
Forum Moderator
Beiträge zum Thema: 8
Reaktionen: 46
Beiträge: 5313
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Alter: 45
Status: Offline

Re: Dessau: Vermisste Studentin Yanjie LI ermordet | Prozess

#29

Ungelesener Beitrag von sweetdevil31 » Mo, 16. Jan. 2017, 16:50

Mord an Yangjie L.: Angeklagte wirft ihrem Partner jahrelangen Missbrauch vor

16. Januar 2017 12:04 Uhr
Der Mord an der chinesischen Studentin Yangjie L. hat im vergangenen Jahr Dessau erschüttert. Im Prozess hat die 21-jährige Angeklagte nun ihr Schweigen gebrochen - und schwere Vorwürfe gegen ihren Lebensgefährten erhoben.
Im Prozess um den brutalen Missbrauch und die Tötung einer chinesischen Studentin in Dessau hat die Angeklagte ihr Schweigen gebrochen. Die 21-Jährige schilderte am Montag vor dem Landgericht, dass sie seit Jahren von ihrem ebenfalls angeklagten Lebensgefährten missbraucht worden sei.

Der Mann habe sie sehr oft zu Sexualpraktiken gezwungen, die sie nicht wollte. Er habe auch Gewalt angewandt, sie geschlagen, bedroht und erniedrigt. Die junge Frau hatte eine schriftliche Erklärung vorbereitet, sie brach immer wieder in Tränen aus. Der 21 Jahre alte Angeklagte neben ihr zeigte keine Regung, er hielt die Arme verschränkt, sein Blick war nach unten gerichtet.

Dessau: Anklage wegen Vergewaltigung und Mord

Das Paar ist wegen Vergewaltigung und Ermordung einer 25-jährigen chinesischen Studentin angeklagt. Die Angeklagte gestand, dass sie auf eine Forderung ihres Partners hin im Mai die junge Frau in eine leerstehende Wohnung lockte.

Die Anklage wirft dem Duo vor, die Studentin dort mehrfach vergewaltigt zu haben. Anschließend sollen sie ihr Opfer über Stunden allein gelassen haben, in der Annahme, es würde sterben. Als das nicht geschah, trugen sie die Frau ins Freie, wo sie einen Tag nach der Tat tot gefunden wurde.
Stern
0

Benutzeravatar
Jason Darkstone
Level 3
Level 3
Beiträge zum Thema: 1
Reaktionen: 24
Beiträge: 514
Registriert: 31.10.2015
Geschlecht:
Wohnort: Niederösterreich
Alter: 43
Status: Offline

Re: Dessau: Vermisste Studentin Yanjie LI ermordet | Prozess

#30

Ungelesener Beitrag von Jason Darkstone » Mo, 16. Jan. 2017, 19:15

Und wieder einmal versucht die weibliche Mittäterin sich als armes Opfer darzustellen. Ich könnte kotzen.
Und das bei einer solch grauenvollen Tat.
0

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Abgeschlossene Gerichtsprozesse“

Wer ist online?

0 Mitglieder | 2 Gäste