Schon Mitglied bei Allcrime?
Werde Teil unserer Community und du kannst auf unserer kostenlosen und werbefreien Kriminalplattform Themen erstellen, Beiträge verfassen, chatten und alle Funktionen nutzen. [Mitglied werden]

Endingen: Vermisste Carolin Gruber (27) tot aufgefunden l Urteil

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
sweetdevil31
Forum Moderator
Forum Moderator
Beiträge zum Thema: 26
Reaktionen: 61
Beiträge: 5901
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Alter: 46
Status: Offline

Endingen: Vermisste Carolin Gruber (27) tot aufgefunden l Urteil

#1

Ungelesener Beitrag von sweetdevil31 » Di, 8. Nov. 2016, 06:56

Polizei sucht nach 27-jähriger Joggerin

07. November 2016 17:12 Uhr
In Endingen wird seit gestern eine junge Frau vermisst. Die 27-Jährige war vom Joggen nicht wieder heimgekehrt. Nur 20 Kilometer von ihrem Wohnort entfernt wurde vor drei Wochen die Leiche einer Studentin gefunden.
Bild nicht mehr vorhandenMit diesem Foto sucht die Polizei nach Carolin Gruber aus Endingen
Sie wollte wollte nur kurz eine Runde joggen. Jetzt gilt Carolin Gruber aus Endingen in Baden-Württemberg als vermisst. Zahlreiche Polizisten suchen nach der 27-Jährigen. Sogar Polizeihubschrauber und Hunde sind im Einsatz.

Carolin Gruber hatte sich am Sonntagnachmittag um kurz nach 14 Uhr zum Joggen verabschiedet, wollte nach einer Stunde zurück sein. Als sie am Abend immer noch nicht zurück ist, meldete ihre Familie sie als vermisst. Sofort leitete die Polizei eine großangelegte Suchaktion mit Rettungskräften, Suchhunden und Polizeihubschrauber ein.

Polizei Endingen sucht Zeugen


Zudem bittet sie um Hinweise aus der Bevölkerung. Trotzdem raten die Beamten auch, von privat organisierten Suchaktionen Abstand zu nehmen, um die professionelle Suche nicht zu behindern.
Die etwa 1,70 Meter große, hübsche junge Frau mit langen, braunen Haaren trug zuletzt eine schwarze, lange und enganliegende Laufhose, ein schwarzes Stirnband, eine lila oder türkisfarbene Jacke und blaue Laufschuhe. Hinweise unter Telefon 07641/5820 oder 07642/92870. Erst vor drei Wochen wurde im rund 27 Kilometer entfernten Freiburg die Leiche der 19 Jahre alten Maria L. gefunden. Die Medizinstudentin war von einer Party mit dem Fahrrad nach Hause gefahren, kam aber dort nie an. Um kurz vor nrun Uhr am Sonntagmorgen fand man sie tot in der Dreisam hinter der Nordtribüne des Schwarzwald-Stadions. Ihr Mörder ist noch immer nicht gefasst.
Stern


Polizei rechnet mit dem Schlimmsten
Polizeisprecher Walter Roth: „Es ist ein außergewöhnlicher Vermisstenfall, weil es momentan keinen Anhaltspunkt zum Verbleib der Frau gibt. Wir schließen deshalb nichts aus – auch eine Straftat nicht.“
Bild nicht mehr vorhanden
Bild nicht mehr vorhandenBeamte in Endigen auf der Suche nach der Joggerin
Fotos Bild


Hier noch ein Foto in ihrem Laufoutfit.
Bild nicht mehr vorhandenCarolin Gruber
Badische Zeitung
0
Zuletzt geändert von Salva am Do, 10. Nov. 2016, 20:50, insgesamt 1-mal geändert.



Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
sweetdevil31
Forum Moderator
Forum Moderator
Beiträge zum Thema: 26
Reaktionen: 61
Beiträge: 5901
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Alter: 46
Status: Offline

Re: Endingen: Polizei sucht nach Carolin Gruber

#2

Ungelesener Beitrag von sweetdevil31 » Do, 10. Nov. 2016, 18:55

Leiche bei Freiburg ist vermutlich vermisste Joggerin

10.11.2016 18:20
Nach dem Verschwinden einer 27 Jahre alten Joggerin (TAG24 berichtete) in Endingen bei Freiburg haben Polizisten in dem Ort in Baden-Württemberg die Leiche einer Frau gefunden.
Es handele sich mit hoher Wahrscheinlichkeit um die seit Sonntagnachmittag vermisste Frau, sagte ein Polizeisprecher der Deutschen Presse-Agentur. Die Leiche wurde bei einer Suchaktion am Donnerstag entdeckt.

Die Polizei hatte am fünften Tag in Folge nach der Vermissten gesucht und dabei in den Weinbergen gelegene Hütten abgesucht. Der Fundort lag in den Weinbergen zwischen Endingen und dem Nachbarort Bahlingen.

Die Polizei sperrte den Fundort der Leiche großräumig ab. Ein Verbrechen könne nicht ausgeschlossen werden, sagte der Sprecher. Die Leiche müsse aber zunächst rechtsmedizinisch untersucht werden.

Die 27-Jährige war am Sonntagnachmittag zum Joggen aufgebrochen und wollte nach einer Stunde wieder zu Hause sein. Sie kehrte jedoch nicht zurück, seither wurde sie vermisst.
Tag24
0

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Benutzeravatar
Salva
Administrator
Administrator
Beiträge zum Thema: 22
Reaktionen: 202
Beiträge: 6549
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Wohnort: Fürth
Alter: 53
Status: Offline

Re: Endingen: Vermisste Carolin Gruber (27) tot aufgefunden

#3

Ungelesener Beitrag von Salva » Do, 10. Nov. 2016, 21:23

Aus dem Presseportal:
Weitere verlässliche Informationen können jedoch erst nach Abschluss der rechtsmedizinischen Maßnahmen veröffentlicht werden. Dies wird frühestens im Laufe des Freitagvormittags (11. November) der Fall sein.

Es wird aktuell berichtet und an dieser Stelle aus aktuellem Anlass allgemein darauf hingewiesen, dass aus kriminaltaktischen Gründen nicht alle Erkenntnisse, welche den Ermittlern in solchen Fällen bekannt sind, zeitnah veröffentlicht werden können.

Wir bitten dafür um Verständnis und streben dennoch eine offensive Pressearbeit und weiterhin vertrauensvolle Zusammenarbeit an.
Presseportal - Polizeipräsidium Freiburg mit allen Meldungen/ Timeline
0

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
sweetdevil31
Forum Moderator
Forum Moderator
Beiträge zum Thema: 26
Reaktionen: 61
Beiträge: 5901
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Alter: 46
Status: Offline

Re: Endingen: Vermisste Carolin Gruber (27) tot?

#4

Ungelesener Beitrag von sweetdevil31 » Fr, 11. Nov. 2016, 10:03

Tote Frau ist vermisste Joggerin

Freitag, 11.11.2016, 06:24
Die seit Tagen vermisste Joggerin in Baden-Württemberg ist tot. Es sei zweifelsfrei die Leiche von Carolin G., die am Donnerstag in Endingen (Kreis Emmendingen) bei Freiburg entdeckt worden war, teilte die Polizei am späten Donnerstagabend mit.
Weitere Einzelheiten sollten am Freitag mitgeteilt werden. Die gerichtsmedizinischen Untersuchungen seien noch nicht abgeschlossen.

Die Tote war in einem kleinen Waldstück des Ortes gefunden worden. Die 27-jährige war am Sonntagnachmittag zum Joggen aufgebrochen und wollte nach einer Stunde wieder zu Hause sein. Sie kehrte jedoch nicht zurück.

Die Leiche war bei einer Suchaktion am Donnerstag entdeckt worden. Die Polizei hatte am fünften Tag in Folge nach der Vermissten gesucht und dabei in den Weinbergen gelegene Hütten ins Visier genommen. Ein Polizist hatte die Leiche an einem Wäldchen in der Nähe der Weinberge zwischen Endingen und dem Nachbarort Bahlingen gefunden, sagte ein Sprecher weiter zu FOCUS Online. Eine Nachbarin sagte gegenüber der "Bild"-Zeitung: „Die Nachricht von Carolins Tod verbreitet sich im Ort rasend schnell. Alle haben es befürchtet, aber es nicht wahrhaben wollen. Wir sind alle geschockt, dass sie nicht mehr lebt.“

27-jährige seit Sonntag vermisst

Die Polizei sperrte den Fundort der Leiche großräumig ab. Ein Verbrechen könne nicht ausgeschlossen werden, sagte der Sprecher. Zum Zustand der Leiche und ob an ihr Spuren von Gewalt gefunden wurden, konnte er noch nichts sagen. Die Spurensicherung sei noch vor Ort und würde wohl bis tief in die Nacht noch den Fundort absuchen.

Vom Täter fehlt bis heute jede Spur. Für die Freiburger Polizei ist es der dritte bislang ungelöste Todesfall in einem Monat. In Freiburg war Mitte Oktober eine 19 Jahre alte Studentin vergewaltigt und getötet worden. Vom Täter fehlt bis heute jede Spur. Ebenfalls Mitte Oktober war ein Mann in Freiburg, der in der Innenstadt uriniert hatte, von drei Männern angegriffen und geschlagen worden. Er starb wenig später an den Folgen der Schläge. Die unbekannten Täter konnten bislang nicht ermittelt werden.
Focus
0

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
sweetdevil31
Forum Moderator
Forum Moderator
Beiträge zum Thema: 26
Reaktionen: 61
Beiträge: 5901
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Alter: 46
Status: Offline

Re: Endingen: Vermisste Carolin Gruber (27) tot aufgefunden

#5

Ungelesener Beitrag von sweetdevil31 » Fr, 11. Nov. 2016, 16:47

Ermittler: Getötete Joggerin Opfer eines Sexualverbrechens

11.11.2016, 13:54 Uhr
Die vermisste und tot aufgefundene Joggerin aus der Nähe von Freiburg ist Opfer eines Sexualverbrechens geworden. Das gaben Polizei und Staatsanwaltschaft in Endingen bekannt.
Es gebe bislang noch keinen Tatverdächtigen. Die 27-Jährige war am Sonntagnachmittag allein zum Joggen aufgebrochen und wollte nach einer Stunde wieder zu Hause sein. Sie kehrte nicht zurück. Ihre Leiche wurde gestern in einem Waldstück gefunden worden. Nach dem Verschwinden der Frau hatte die Polizei tagelang nach ihr gesucht.
T-Online
0

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Benutzeravatar
Salva
Administrator
Administrator
Beiträge zum Thema: 22
Reaktionen: 202
Beiträge: 6549
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Wohnort: Fürth
Alter: 53
Status: Offline

Re: Endingen: Vermisste Carolin Gruber (27) tot aufgefunden

#6

Ungelesener Beitrag von Salva » Sa, 12. Nov. 2016, 10:29

Derzeit jagen sich die Meldung und selbst im TV sind Maria L. und Carolin G. in den News Tickers zu lesen. Von einem Serienvergewaltiger und -killer ist sogar die Rede, obwohl die Zeiträume/ Tatabläufe in den beiden Fällen völlig unterschiedlich gewesen sind und bei zwei Taten noch von keiner Serie gesprochen werden kann.

Sobald die DNS- Spuren abgeglichen worden sind wird es sich zeigen, was die 40-köpfige SoKo "Erle" dazu bekannt gibt.
0

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Benutzeravatar
Salva
Administrator
Administrator
Beiträge zum Thema: 22
Reaktionen: 202
Beiträge: 6549
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Wohnort: Fürth
Alter: 53
Status: Offline

Re: Endingen: Vermisste Carolin Gruber (27) tot aufgefunden

#7

Ungelesener Beitrag von Salva » Sa, 12. Nov. 2016, 13:33

Ein entscheidender Hinweis aus der Bevölkerung führte dazu, dass man Carolin am Donnerstag, vier Tage nach ihrem Verschwinden, etwa 100 Meter von einem Feldweg am Waldrand entfernt finden konnte.
Radio Regenbogen

Das war mir neu. Stimmt diese Meldung?
0

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
sweetdevil31
Forum Moderator
Forum Moderator
Beiträge zum Thema: 26
Reaktionen: 61
Beiträge: 5901
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Alter: 46
Status: Offline

Re: Endingen: Vermisste Carolin Gruber (27) tot aufgefunden

#8

Ungelesener Beitrag von sweetdevil31 » Sa, 12. Nov. 2016, 14:32

Veröffentlicht am 11.11.2016
Carolin G. aus Endingen wurde Opfer eines Sexualverbrechens. Auf der Pressekonferenz informierten Kripo und Staatsanwaltschaft über die Ermittlungen. Eine Zusammenfassung im Video.

https://www.youtube.com/watch?v=RRdB2FjjbFQ
Salva hat geschrieben:Das war mir neu. Stimmt diese Meldung?
Ich habe mir einige Berichte angeschaut, konnte aber so eine Meldung nicht finden...
0

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Benutzeravatar
Salva
Administrator
Administrator
Beiträge zum Thema: 22
Reaktionen: 202
Beiträge: 6549
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Wohnort: Fürth
Alter: 53
Status: Offline

Re: Endingen: Vermisste Carolin Gruber (27) tot aufgefunden

#9

Ungelesener Beitrag von Salva » Sa, 12. Nov. 2016, 14:42

Die Meldung stimmt, wie ich inzwischen weiß. Es war ein Hinweis bzgl. einer möglichen Laufstrecke von Carolin, aufgrund dessen von der Polizei die Umgebung um den Fundort herum durchsucht wurde. Dabei wurde dann die Leiche entdeckt.

Badische Zeitung/ Pressekonferenz, ab 0:35 Min.
0

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Benutzeravatar
Salva
Administrator
Administrator
Beiträge zum Thema: 22
Reaktionen: 202
Beiträge: 6549
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Wohnort: Fürth
Alter: 53
Status: Offline

Re: Endingen: Vermisste Carolin Gruber (27) tot aufgefunden

#10

Ungelesener Beitrag von Salva » Sa, 12. Nov. 2016, 17:34

Fragen der Polizei:
- Wer hat Carolin Gruber am Sonntag, 6.11.2016, ab 15.00 Uhr, gesehen?

- Wer hat am Sonntag, 6.11.2016, oder in den Tagen zuvor im Bereich der Verbindungswege in den Weinbergen zwischen Endingen und Bahlingen verdächtige Personen oder Fahrzeuge gesehen?

- Wer hat sonstige verdächtige Beobachtungen gemacht?

- Wer kann sachdienliche Hinweise jeglicher Art geben, die mit dem Verbrechen in Zusammenhang stehen könnten?
Hinweise können an das Kriminalkommissariat Emmendingen unter der Nummer 07641/582-200 gegeben werden.

Stern
0

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
sweetdevil31
Forum Moderator
Forum Moderator
Beiträge zum Thema: 26
Reaktionen: 61
Beiträge: 5901
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Alter: 46
Status: Offline

Re: Endingen: Vermisste Carolin Gruber (27) tot aufgefunden

#11

Ungelesener Beitrag von sweetdevil31 » Mo, 14. Nov. 2016, 16:28

Freiburger Frauenmorde bei "Aktenzeichen XY - ungelöst"

14.11.2016, 15:38 Uhr
Nach den Morden an einer 27-jährigen Joggerin und einer 19-jährigen Studentin im Raum Freiburg setzen die Ermittler auf einen Fahndungsaufruf in der Fernsehsendung "Aktenzeichen XY - ungelöst".
Die beiden ungeklärten Fälle werden kurzfristig in die Sendung aufgenommen, teilten die Verantwortlichen am Montag mit. Moderator Rudi Cerne werde um Hinweise bitten. Die Sendung kommt an diesem Mittwoch (16. November), 20.15 Uhr, live im ZDF. In Endingen bei Freiburg wurde in den vergangenen Tagen eine Joggerin sexuell missbraucht und ermordet, Mitte Oktober eine Studentin in Freiburg. Ob es einen Zusammenhang zwischen den beiden Taten gibt, können die Ermittler noch nicht sagen.

Noch laufe die Spurensuche am Fundort der Leiche in Endingen, sagte ein Polizeisprecher am Montag. Zudem wurden bereits gefundene Spuren analysiert. Die Ermittler gehen in dem Fall in Endingen den Angaben zufolge mehr als 260 Spuren nach. Der entscheidende Hinweis sei noch nicht dabei. Der Täter sei weiter unbekannt.

Dies gilt auch für den Mord in Freiburg. Dort wurde Mitte Oktober eine 19 Jahre alte Studentin vergewaltigt und getötet. Sie war mit ihrem Fahrrad auf dem Heimweg von einer Party, als sie am Uferweg des Flusses Dreisam Opfer eines Verbrechens wurde.
T-Online
0

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
sweetdevil31
Forum Moderator
Forum Moderator
Beiträge zum Thema: 26
Reaktionen: 61
Beiträge: 5901
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Alter: 46
Status: Offline

Re: Endingen: Vermisste Carolin Gruber (27) tot aufgefunden

#12

Ungelesener Beitrag von sweetdevil31 » Do, 17. Nov. 2016, 10:02

16 Hinweise zu getöteter Joggerin

17.11.2016, 08:54 Uhr
Im Fall der ermordeten Joggerin sind nach der ZDF-Sendung "Aktenzeichen XY - ungelöst" 16 Hinweise eingegangen. Die Anrufe sollen nun ausgewertet werden, sagte Polizeisprecher Walter Rot der Deutschen Presse-Agentur.
Vor der Ausstrahlung gab es bereits 400 Hinweise. "Wir haben noch sehr viel zu tun. Wir sind auch weiterhin optimistisch, dass es eine positive Entwicklung nimmt", erklärte Rot.

Die Ermittler hoffen, dass die Kriminaltechniker im Landeskriminalamt die DNA des Täters im Mordfall der Joggerin finden. "Wenn man eine DNA-Spur hat, dann kann man einen Abgleich bundesweit vornehmen. Wir sind im Moment noch nicht so weit, dass wir eine verwertbare Spur haben", betonte Rot. Die 27 Jahre alte Joggerin war vergewaltigt und getötet worden. Der Täter ist unbekannt. Heute soll in Endingen bei Freiburg die Trauerfeier für die getötete Frau stattfinden.
(...)
T-Online
0

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Benutzeravatar
Salva
Administrator
Administrator
Beiträge zum Thema: 22
Reaktionen: 202
Beiträge: 6549
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Wohnort: Fürth
Alter: 53
Status: Offline

Re: Endingen: Vermisste Carolin Gruber (27) tot aufgefunden

#13

Ungelesener Beitrag von Salva » Fr, 18. Nov. 2016, 23:47

18.11.2016 - news.de:
Spurensuche beendet: Leichenfundort von Sonderkommission "Erle" freigegeben

Die Leiche der 27-Jährigen wurde vor gut einer Woche in dem Waldstück entdeckt, nachdem die Ermittler mit Spürhunden nach der verschwundenen Joggerin gesucht hatten. Eine ins Leben gerufene Sonderkommission mit dem Namen "Erle" ist inzwischen damit beschäftigt, brauchbare DNA-Spuren des mutmaßlichen Mörders an der Leiche und der Kleidung der Toten zu sichern. Bislang ist unklar, ob aussagekräftige DNA entdeckt werden konnte - auch darüber, auf welche Weise Carolin G. ermordet wurde, hüllen sich die Ermittler nach wie vor in Schweigen, um die Ermittlungen durch Informationen, die dem Täterwissen zugeordnet werden, nicht zu gefährden.

(...)

Polizei bittet um Mithilfe: Wo ist der Schuh von Mordopfer Carolin G.?

Ein wichtiges Puzzleteil sucht die Sonderkommission "Erle" jedoch noch: Ein Joggingschuh der getöteten Carolin G. († 27) bleibt spurlos verschwunden. Wer zu dem fehlenden Laufschuh des Mordopfers Angaben machen kann oder das Schuhwerk gesehen hat, sollte sich umgehend bei der Polizei melden - die Sonderkommission "Erle" bittet unter der Telefonnummer 07641 - 582 114. Ebenfalls erbeten sind sachdienliche Hinweise, ob und wann Carolin G. am Tattag des 6. November nach 15 Uhr gesehen wurde und ob im Gebiet zwischen Endingen und Bahlingen Personen oder Fahrzeuge gesehen wurden, die möglicherweise in Verbindung mit dem Verbrechen stehen. Auch dazu nimmt die SoKo "Erle" telefonisch jederzeit Informationen entgegen.
Bild nicht mehr vorhandenVergleichsbild des fehlenden Laufschuhs

Weiterhin die Meldungen im Presseportal
0

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
sweetdevil31
Forum Moderator
Forum Moderator
Beiträge zum Thema: 26
Reaktionen: 61
Beiträge: 5901
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Alter: 46
Status: Offline

Re: Endingen: Vermisste Carolin Gruber (27) tot aufgefunden

#14

Ungelesener Beitrag von sweetdevil31 » Fr, 25. Nov. 2016, 06:46

Mordermittler setzen 60.000 Euro Belohnung aus

24.11.2016 14:56 Uhr
Binnen weniger Wochen wurden im Raum Freiburg zwei junge Frauen vergewaltigt und umgebracht. Bislang hat die Polizei keine heiße Spur - nun sollen hohe Belohnungen helfen, die Taten zu klären.
Zur Aufklärung zweier ungeklärter Frauenmorde im Raum Freiburg setzen die Ermittler auf Hinweise der Bevölkerung: In beiden Fällen wurden insgesamt 60.000 Euro ausgesetzt, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft mit. 35.000 Euro seien für Hinweise auf die Tötung einer Studentin in Freiburg ausgelobt, 25.000 Euro für Hinweise auf die Ermordung einer 27-Jährigen in Endingen. Gezahlt werde eine Belohnung für Angaben, die zur Ergreifung des oder der Täter führen.
(...)
Spiegel
0

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
sweetdevil31
Forum Moderator
Forum Moderator
Beiträge zum Thema: 26
Reaktionen: 61
Beiträge: 5901
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Alter: 46
Status: Offline

Re: Endingen: Vermisste Carolin Gruber (27) tot aufgefunden

#15

Ungelesener Beitrag von sweetdevil31 » Mo, 28. Nov. 2016, 13:03

Spaziergänger findet Schuh von ermordeter Joggerin

28.11.2016, 12:59 Uhr
Drei Wochen nach dem Mord an einer 27 Jahre alten Frau in Endingen bei Freiburg ist der von der Polizei gesuchte Laufschuh der Getöteten gefunden worden.
Ein Spaziergänger mit Hund entdeckte ihn am Sonntag in den Weinbergen des Ortes, wie die Ermittler am Montag mitteilten. In der Nähe war die Leiche der Frau gefunden worden, der Schuh fehlte aber. Die Polizei hatte daher einen Suchaufruf veröffentlicht. Der Schuh lag laut Polizei in dichtem Gestrüpp abseits der Fahr- und Fußwege. Die 27-Jährige war Anfang November alleine zum Joggen aufgebrochen und nicht zurückgekehrt. Sie wurde von einem Unbekannten vergewaltigt und ermordet.
(...)
T-Online
0

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Benutzeravatar
Salva
Administrator
Administrator
Beiträge zum Thema: 22
Reaktionen: 202
Beiträge: 6549
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Wohnort: Fürth
Alter: 53
Status: Offline

Re: Endingen: Vermisste Carolin Gruber (27) tot aufgefunden

#16

Ungelesener Beitrag von Salva » Mo, 28. Nov. 2016, 19:08

Soviel zum Thema "Suchaktionen". Hoffentlich bringt dieser Fund die Ermittler näher zum Täter :like:

Eine weitere Darstellung:
Nach dem gewaltsamen Tod der 27-jährigen Carolin G. ist ein Spaziergänger mit seinem Hund mit womöglich auf den verschwundenen Schuh der getöteten Joggerin gestoßen. Der Laufschuh lag im dichten Gestrüpp, weit abseits aller angelegten Lauf- und Fahrwege in den Weinbergen zwischen Endingen und Bahlingen.

Der Fundort befindet sich im gleichen Gebiet, wo die Ermittler bereits die Leiche der Frau entdeckt hatten. Ob es sich tatsächlich um das fehlende Kleidungsstück der Joggerin handelt, müssen erst noch weitere Untersuchungen bestätigen. Die Ermittler gehen bei einer ersten Pressemitteilung aber schon jetzt mit hoher Wahrscheinlichkeit davon aus.

Wie der Spaziergänger den Fund machen konnte, obwohl große Suchtrupps vorher in dem Bereich keine Ergebnisse geliefert hatten, ist noch unklar.

Durch den vorangeschrittenen Herbst sei der Boden an vielen Stellen inzwischen anders aus, antwortet ein Polizeisprecher auf baden.fm-Anfrage. Außerdem ist es gut möglich, dass der Schuh vor drei Wochen noch wo anders lag. Die Ermittler können nicht ausschließen, dass Tiere ihn möglicherweise mit sich herumgetragen hätten, heißt es.

Möglicherweise könnte der Laufschuh auch weitere Hinweise in dem bisher ungeklärten Gewaltverbrechen liefern. Die Spurensicherung untersucht ihn jetzt auf mögliche DNA-Spuren des unbekannten Täters.

Auch den Fundort nehmen die Ermittler noch einmal akribisch unter die Lupe. Ansonsten läuft weiterhin die Auswertungen der bisher gesammelten Spuren und Hinweise - eine heiße Spur ist noch nicht dabei.

(...)
baden.fm
0

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Benutzeravatar
Salva
Administrator
Administrator
Beiträge zum Thema: 22
Reaktionen: 202
Beiträge: 6549
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Wohnort: Fürth
Alter: 53
Status: Offline

Re: Endingen: Vermisste Carolin Gruber (27) tot aufgefunden

#17

Ungelesener Beitrag von Salva » Do, 8. Dez. 2016, 19:59

08.12.2016 - POL-FR - 22. Meldung "Tötungsdelikt an 27-jähriger Joggerin":
Vier Wochen nach dem Auffinden der Leiche der 27-jährigen Frau aus Endingen fehlt der 40-köpfigen Sonderkommission "Erle" noch immer eine heiße Spur.
Inzwischen gehen die Ermittler etwa 1100 Hinweisen und Spuren nach.

Bei der Soko "Erle" gingen auch Hinweise auf Personen ein, die sich am Tattag auf dem Verbindungsweg zwischen Endingen und Bahlingen und im Bereich des Parkplatzes des Bestattungswaldes aufhielten. Sofern sich diese Personen bisher noch nicht gemeldet haben, werden sie gebeten, sich als Zeugen mit der Soko in Verbindung zu setzen, unabhängig von der eigenen Einschätzung, ob sie etwas Verdächtiges beobachtet haben.

Geprüft wird von den Ermittlern auch, ob ein Tatzusammenhang mit dem Tötungsdelikt an einer 19-jährigen Studentin in Freiburg bestehen könnte, bei dem am vergangenen Wochenende Haftbefehl gegen einen dringend Tatverdächtigen erlassen wurde. Ein solcher Zusammenhang kann nach momentanem Ermittlungsstand weder ausgeschlossen noch bestätigt werden.

Nach wie vor dauern die Sichtung und die Auswertungen des umfangreichen Spurenmaterials, das an der Fundstelle des Opfers und im weiteren Bereich zwischen Endingen und Bahlingen gesichert wurde, an. Die komplexe Spurenlage erfordert es, dass diese Untersuchungen auch noch einen unbestimmten Zeitraum in Anspruch nehmen werden.

Im Zuge der Abklärung von Hinweisen kommt es grundsätzlich im Rahmen einer Soko-Arbeit gelegentlich zu Überprüfungen von Personen. In diesem Zusammenhang wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass es im Falle der getöteten Joggerin in Endingen aktuell keine Festnahme und keinen dringenden Tatverdacht gibt. Staatsanwaltschaft und Polizei raten, sich nicht aufgrund von öffentlichen Spekulationen, beispielsweise in sozialen Netzwerken, zu informieren, sondern sich ausschließlich auf behördliche Quellen zu verlassen.

Die Beamten der Soko "Erle" und die sie unterstützenden Stellen arbeiten weiter mit unvermindertem Nachdruck an der Aufklärung des Gewaltverbrechens.

Von privater Seite wurden durch mehrere Personen mittlerweile weitere bis zu 3.000 Euro als Belohnung ausgesetzt für Hinweise, die zur Identifizierung und Ergreifung des Täters führen. Insgesamt sind damit derzeit bis zu 28.000 Euro - davon 22.000 Euro von privater Seite - ausgelobt.
Die Soko "Erle" ist unter der Telefonnummer 07641/582-114 erreichbar.

Presseportal
0

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
sweetdevil31
Forum Moderator
Forum Moderator
Beiträge zum Thema: 26
Reaktionen: 61
Beiträge: 5901
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Alter: 46
Status: Offline

Re: Endingen: Vermisste Carolin Gruber (27) tot aufgefunden

#18

Ungelesener Beitrag von sweetdevil31 » Mi, 21. Dez. 2016, 17:57

Nach Mord an Joggerin sucht die Polizei weitere Zeugen

21.12.2016, 17:38 Uhr
Rund sechs Wochen nach dem Mord an einer jungen Frau in Endingen bei Freiburg sucht die Polizei weitere Zeugen.
Wie die Ermittler am Mittwoch mitteilten, erhoffen sie sich Hinweise auf ein silbernes Auto, das am Nachmittag des 6. November zwischen Endingen und Bahlingen stand - im Bereich des Bestattungswaldes und mit offener Heckklappe. Zudem habe es Hinweise zu einem jungen Mann gegeben, der im selben Zeitraum zu Fuß im Bereich der Rebberge unterwegs war. Er habe eine sogenannte Baggy-Jeans, Skaterschuhe und einen schwarzen Pullover mit Kapuze getragen, hieß es weiter. Auch dazu hoffe die Polizei auf weitere Zeugen.
T-Online
0

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
sweetdevil31
Forum Moderator
Forum Moderator
Beiträge zum Thema: 26
Reaktionen: 61
Beiträge: 5901
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Alter: 46
Status: Offline

Re: Endingen: Vermisste Carolin Gruber (27) tot aufgefunden

#19

Ungelesener Beitrag von sweetdevil31 » Di, 3. Jan. 2017, 13:59

Neue Spur führt in die Schweiz

03.01.2017, 13:31 Uhr
Im Mordfall der 27-jährigen Joggerin in Endingen bei Freiburg sucht die Polizei nach Zeugen in der Schweiz. Interessant seien Personen, die sich am 6. November 2016 mit einem Auto mit Schweizer Kennzeichen am Kaiserstuhl zwischen Endingen und Bahlingen aufgehalten hätten, sagten die Ermittler in Freiburg.
Der Aufruf der Sonderkommission "Erle" richte sich insbesondere an die Bewohner der Kantone Tessin, Thurgau und Schwyz.
Mehrere Hinweise auf Schweizer Kennzeichen

Nach dem Mord in Endingen waren den Behörden zufolge Hinweise zu Fahrzeugen mit Schweizer Kennzeichen eingegangen. Erwähnt worden war ein heller - eventuell weißer oder grauer - Wagen mit den möglichen kantonalen Zulassungen TI (Tessin), TG (Thurgau) und SZ (Schwyz).

Es sei denkbar, dass sich die Zeugen auf ein und dasselbe Fahrzeug beziehen würden, hieß es. Das Auto war demnach am 6. November im Bereich der Weinberge zwischen Endingen und Bahlingen unterwegs.

Die Joggerin war vergewaltigt und ermordet worden. Die Behörden prüfen einen möglichen Zusammenhang mit dem Tod einer Studentin, die im Oktober in Freiburg ebenfalls vergewaltigt und ermordet worden ist. Der mutmaßliche Täter ist in Haft. Konkrete Hinweise auf eine Beteiligung des Tatverdächtigen am Mord in Endingen gibt es der Polizei zufolge aber bislang nicht.
T-Online
0

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Benutzeravatar
Salva
Administrator
Administrator
Beiträge zum Thema: 22
Reaktionen: 202
Beiträge: 6549
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Wohnort: Fürth
Alter: 53
Status: Offline

Re: Endingen: Vermisste Carolin Gruber (27) tot aufgefunden

#20

Ungelesener Beitrag von Salva » So, 15. Jan. 2017, 00:51

12. Januar 2017 - Neuester Stand der Ermittlungen

1700 Hinweise und Spuren und rund 2600 befragte Personen: Doch einen Hinweis auf den Täter gibt es auch fast zehn Wochen nach dem Mord an Carolin G. aus Endingen nicht.
Die Auswertung der möglichen Spuren im Labor des Landeskriminalamtes kann laut Polizei noch Wochen dauern. Geklärt ist inzwischen die Identität des jungen Mannes in Baggy-Jeans. Er kommt laut Polizei nicht als Tatverdächtiger in Frage, konnte aber auch als Zeuge nicht weiterhelfen.

[...]

Ermittlungen in alle Richtungen

Die Schwierigkeit im Fall der getöteten Joggerin ist, dass nach wie vor in alle möglichen Richtungen ermittelt wird.

Eine "Beziehungstat" könne nach wie vor nicht völlig ausgeschlossen werden, betont Roth. Von einer "Beziehungstat" spricht man dann, wenn Täter und Opfer sich kannten. Wie eng dieses Verhältnis war, spielt dabei zunächst keine Rolle.

[...]

Denkbar ist aber auch, dass Carolin G. von jemandem vergewaltigt und ermordet wurde, der zuvor keinerlei Beziehung zum Opfer hatte.

Eine Vergewaltigung bedeutet im Übrigen nicht zwangsläufig, dass die Ermittler beispielsweise Spermaspuren finden. So ließe sich vergleichsweise einfach potenzielle Täter-DNA finden. Roth: "Im juristischen Sinne kann eine Vergewaltigung auch ohne Geschlechtsverkehr vollendet sein."

"Klares Bild vom Ablauf"

Aufgrund der bisherigen Ermittlungen habe die Polizei inzwischen ein "relativ klares Bild vom Ablauf", erklärt Roth. Der Täter habe Carolin G. vergewaltigt und anschließend gezielt getötet. Allerdings machten der Auffindeort, die schwierige Spurenlage und die vielen möglichen Ermittlungsrichtungen den Fall ziemlich komplex. Deshalb sei man bei der Soko dankbar für Unterstützung. Die kam und kommt von Spezialisten und erfahrenden Kriminalisten.

[...]

Die Arbeit der Profiler

Parallel zur Arbeit der Sonderkommission nahmen zwei Teams der Operativen Fallanalyse aus Stuttgart und München die Faktenlage genau unter die Lupe.

[...]
fudder.de
0

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
sweetdevil31
Forum Moderator
Forum Moderator
Beiträge zum Thema: 26
Reaktionen: 61
Beiträge: 5901
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Alter: 46
Status: Offline

Re: Endingen: Vermisste Carolin Gruber (27) tot aufgefunden

#21

Ungelesener Beitrag von sweetdevil31 » Do, 26. Jan. 2017, 11:31

Täter soll vor Jahren schon einmal getötet haben

Donnerstag, 26.01.2017, 10:36
Nach dem Verbrechen an einer jungen Frau in Endingen bei Freiburg sieht die Polizei einen Zusammenhang zu einem ähnlichen Fall vor rund drei Jahren im österreichischen Kufstein.
Beide Taten seien mit hoher Wahrscheinlichkeit vom gleichen Täter begangen worden, teilte die Polizei am Donnerstag in Freiburg mit. Ein Unbekannter hatte in Kufstein im Januar 2014 eine 20 Jahre alte Frau angegriffen und mit einer Eisenstange erschlagen. Sie wurde, wie auch das Opfer in Endingen, Opfer eines Sexualverbrechens.

In Endingen bei Freiburg war Anfang November vergangenen Jahres eine 27 Jahre alte Frau von einem Unbekannten vergewaltigt und umgebracht worden. Fest steht, dass die Polizei nach der Obduktion von einer vorsätzlichen Tötung ausgeht. Gegen 15 Uhr hatte die 27-Jährige ihr Haus am 6. November verlassen. Mehrere Zeugen bestätigten, dass sie Carolin G. am Sonntag gesehen hätten.

Sie sei Richtung „Bahlinger Weg“ gelaufen. Ihre Leiche wurde in einem Waldstück zwischen den beiden Ortschaften gefunden. Unklar ist zum jetzigen Zeitpunkt allerdings, ob es sich um eine geplante Tat gehandelt hat, oder Carolin G. zufälliges Opfer wurde.
Focus


Polizei geht von Serien-Killer aus!
Die Ermittler der Soko „Erle“ gehen davon aus, dass der Mord an der Joggerin aus Endingen (Baden-Württemberg) am 6. November 2016 im Zusammenhang mit der Tötung einer Studentin (20) am 12. Januar 2014 in Kufstein (Österreich) steht.

Übereinstimmung bei den Spuren

► Nun ergaben kriminaltechnische Abgleiche von Täter-Spuren aus beiden Fällen eine derartige Übereinstimmung, dass sowohl die deutschen als auch die österreichischen Ermittlungsbehörden davon ausgehen, dass beide Taten mit hoher Wahrscheinlichkeit vom gleichen Täter begangen wurden.
(...)
Bild

In Österreich nutzte er demnach für die Tat eine Eisenstange, die bei hydraulischen Hebesystemen wie etwa beim Abkippen einer Lkw-Führerkabine eingesetzt wird. Auch die 27-jährige Joggerin sei vermutlich mit einer solchen Stange erschlagen worden.
(...)
Spiegel
0

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
sweetdevil31
Forum Moderator
Forum Moderator
Beiträge zum Thema: 26
Reaktionen: 61
Beiträge: 5901
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Alter: 46
Status: Offline

Re: Endingen: Vermisste Carolin Gruber (27) tot aufgefunden

#22

Ungelesener Beitrag von sweetdevil31 » Do, 26. Jan. 2017, 18:36

Winzige DNA-Spuren deuten auf Serienmörder hin

26.01.2017, 17:25 Uhr
In Kufstein wird eine junge Frau vergewaltigt und ermordet. Knapp drei Jahre später schlägt der Täter wieder zu - im rund 400 Kilometer entfernten Endingen bei Freiburg. DNA-Spuren bringen die Ermittler ein entscheidendes Stück voran - aber noch nicht ans Ziel.
Bild nicht mehr vorhandenMit diesem Phantombild sucht die Polizei den mutmaßlichen Mörder der 20-jährigen Carolin G.
Rund 2000 Hinweisen sind die Ermittler in Endingen bei Freiburg nachgegangen, seit dort vor knapp drei Monaten eine junge Frau ermordet wurde. Doch keine von ihnen führte zum Erfolg. Erst Spezialisten im Labor haben nun eine entscheidende Spur gefunden. Sie führt nach Österreich - und zu einem Mehrfachtäter.

Der Unbekannte, der in Endingen die Joggerin ermordete, hat eine ähnliche Tat bereits vor drei Jahren in Tirol begangen. Die Polizei geht damit am Donnerstag an die Öffentlichkeit. Wer der Mann ist, wissen die Ermittler aber nicht. Gesucht wird er mit einem Phantombild.

Überraschende Wendung

"Das Ergebnis lässt keinen vernünftigen Zweifel zu, dass es sich nicht um dieselbe Person handelt", sagt Hansjörg Mayr, der Sprecher der Staatsanwaltschaft Innsbruck, als er vor die Presse tritt. Der ungeklärte Sexualmord im rund 400 Kilometer entfernten Endingen, der die Ermittler beschäftigt, nimmt damit eine entscheidende und überraschende Wendung.

In einem kleinen Waldstück in den Weinbergen des 9000 Einwohner zählenden Ortes unweit von Freiburg wurde Anfang November die Leiche einer 27-Jährigen gefunden. Die junge Frau war vergewaltigt und ermordet worden. Sie war vor der Tat alleine zum Joggen aufgebrochen.

"Die Parallelen sind eindeutig"


Eindeutige DNA-Spuren fanden sich in Endingen nicht. Doch kleine Teile von Körperspuren reichten, um im Labor nun eine Verbindung herzustellen. Das Ergebnis: Die Spuren sind identisch mit jenen, die nach einem ähnlichen Mord 2014 in Kufstein gefunden worden waren.

"Die Parallelen sind eindeutig", sagt Polizeisprecher Walter Roth in Freiburg. Der Unbekannte, den die Ermittler nun im Visier haben, hat demnach in Kufstein im Januar 2014 eine 20 Jahre alte französische Studentin angegriffen und mit einer Eisenstange erschlagen. Die 20-Jährige war alleine unterwegs und wurde, wie auch das Opfer in Endingen, Opfer eines Sexualverbrechens.

Täter hat "schwere psychische Störung"

Auch in Endingen war vermutlich eine Eisenstange die Tatwaffe. Beide Morde, sagen die Ermittler, seien durch eine große Brutalität gekennzeichnet. Die junge Frau in Innsbruck, eine französische Austausch-Studentin aus Lyon, starb den Angaben zufolge durch heftige Schläge auf den Kopf. Auch in Endingen schlug der Täter brutal zu. In beiden Fällen verging er sich sexuell an den Frauen.

Die an den Tatorten sichergestellten DNA-Spuren waren von schlechter Qualität, sagt in Innsbruck der Leiter des Landeskriminalamtes, Walter Pupp. Dennoch gelang es, sie eingehender zu analysieren und hochzurechnen, wie es heißt. So brachten sie die Ermittler auf die entscheidende Spur. Deutsche und österreichische Behörden arbeiten nun eng zusammen. "Es handelt sich zweifelsohne um einen sehr gefährlichen Täter", sagt Chefermittler Pupp, mit einer "schweren psychischen Störung". Dies zeige der Ablauf beider Taten.

Ein Schwerpunkt der Ermittlungen könnte jetzt die Speditions- und Fernfahrerbranche sein, sagt Pupp. Der Grund: Bei der Tat in Österreich benutzte der Täter als Tatwaffe eine Eisenstange, die bei hydraulischen Hebesystemen zum Einsatz kommt, zum Beispiel bei Hubwagen oder zum Abkippen von Lkw-Führerkabinen. Auch in Endingen wurde mit einem schweren Gegenstand, laut Polizei vermutlich einer Eisenstange, zugeschlagen.
T-Online
0

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Benutzeravatar
Salva
Administrator
Administrator
Beiträge zum Thema: 22
Reaktionen: 202
Beiträge: 6549
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Wohnort: Fürth
Alter: 53
Status: Offline

Re: Endingen: Vermisste Carolin Gruber (27) tot aufgefunden

#23

Ungelesener Beitrag von Salva » Do, 26. Jan. 2017, 18:42

Die Polizei sieht einen sehr starken Zusammenhang in den Fällen Carolin Gruber und Lucile Klobut? Wer hätte das gedacht! Jedenfalls ist jetzt sicher, dass Täterspuren gefunden wurden und die Todesursache ist auch kein Geheimnis mehr.

EDIT:

Danke @sweetdevil31, dass du den Artikel eben noch gepostet hast :like: ZDEG eben ;)

Offenbar verfügt der Täter über gewisse Ortskenntnisse und wusste daher, wo er mit hoher Wahrscheinlichkeit potenzielle Opfer finden konnte. Allerdings ist er bei Carolin schon größere Risiken eingegangen und das macht ihn tatsächlich sehr gefährlich, weil (erfahrungsgemäß) solche Tätertypen von Tat zu Tat hemmungsloser werden. Schlimm, speziell bei Serientätern: die Zeiträume zwischen den Delikten werden nach und nach immer kürzer. Das einzig positive: sie machen zunehmend Fehler, weil sie leichtsinniger werden.
0

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Benutzeravatar
Salva
Administrator
Administrator
Beiträge zum Thema: 22
Reaktionen: 202
Beiträge: 6549
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Wohnort: Fürth
Alter: 53
Status: Offline

Re: Endingen: Vermisste Carolin Gruber (27) tot aufgefunden

#24

Ungelesener Beitrag von Salva » Sa, 28. Jan. 2017, 01:46

26/01/2017

[...] Alle weiteren Maßnahmen erfolgen nun in enger Zusammenarbeit zwischen den deutschen und den österreichischen Behörden.
Wer Hinweise auf Personen oder Umstände geben kann, die einen Bezug zu den beiden Tatorten Endingen am Kaiserstuhl und Kufstein/Tirol oder zu deren näherer Umgebung haben könnten, wird gebeten, sich mit der Soko "Erle" unter Telefon 07641/582-114 in Verbindung zu setzen.

Die zuständige Dienststelle in Österreich ist das LKA Tirol - dessen Journaldienst für Hinweise ist von Deutschland aus unter der Telefonnummer 0043 59133703333 erreichbar.
presseportal.de
0

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
sweetdevil31
Forum Moderator
Forum Moderator
Beiträge zum Thema: 26
Reaktionen: 61
Beiträge: 5901
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Alter: 46
Status: Offline

Re: Endingen: Vermisste Carolin Gruber (27) tot aufgefunden

#25

Ungelesener Beitrag von sweetdevil31 » So, 29. Jan. 2017, 14:08

Hat ihr Mörder ein drittes Mal zugeschlagen?

Sonntag, 29.01.2017, 13:51
Der Fall der getöteten Carolin G. berührt ganz Deutschland. Die junge Frau war beim Joggen durch die Weinberge in Endingen bei Freiburg sexuell missbraucht und ermordet worden. Nun verfolgt die Polizei eine neue Spur. Hat der Täter, der auch schon in Österreich tötete, eine weitere Frau angegriffen?
Am 27.September 2013 wurde eine damals 25-Jährige im hessischen Hanau von einem Mann mit einer schweren Hantelstande niedergeschlagen. Sie überlebte schwer verletzt, ein Täter konnte bis heute nicht ausfindig gemacht werden. Wie die "Bild"-Zeitung berichtet, prüft die Mordkommission, die den Fall Carolin G. betreut, ob es einen Zusammenhang zwischen den Fällen gibt.
(...)
Focus
0

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Benutzeravatar
Salva
Administrator
Administrator
Beiträge zum Thema: 22
Reaktionen: 202
Beiträge: 6549
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Wohnort: Fürth
Alter: 53
Status: Offline

Re: Endingen: Vermisste Carolin Gruber (27) tot aufgefunden

#26

Ungelesener Beitrag von Salva » So, 29. Jan. 2017, 22:36

Das Opfer war eine Studentin, der Überfall geschah gegen 22 Uhr. Die Gegend ist dicht besiedelt und es herrschte starker Verkehr. Ziemlich riskant für den Täter.
Es ist der 15. September 2013. Gegen 22 Uhr steigt eine 25-jährige Studentin an der Haltestelle Friedenskirche in Hanau aus einem Bus. Die Haltestelle befindet sich bei der Philippsruher Allee, an diesem Abend findet ein Konzert einer Pink-Floyd-Coverband im nahe gelegenen Amphitheater bei Schloss Philippsruhe statt. Die junge Frau trägt einen roten Koffer bei sich. Plötzlich trifft eine Eisenstange ihren Kopf. Der Täter schlägt auf sie ein, die junge Frau erleidet schwere Schädelverletzungen und verliert das Bewusstsein. Der Unbekannte versucht offenbar, die Studentin vom Tatort in eine dunkle Gasse zu ziehen, als er von zwei Männern gestört wird. Er legt sein Opfer ab und flieht, die Tatwaffe, eine Kurzhantelstange, lässt er am Tatort liegen.

Auch zwei Jahre nach der Tat fehlen dem LKA Hessen die notwendigen Spuren und Zeugenaussagen, um den Unbekannten zu identifizieren. Die beiden Passanten konnten ihn beschreiben. Er sei zwischen 20 und 25 Jahre alt, 170–175 cm groß, habe kurzes, gekräuseltes Haar, einen dunklen Teint und sei kräftig gebaut. Die Ermittler gehen davon aus, dass der Täter die junge Frau vergewaltigen wollte. Eine private oder berufliche Beziehung zwischen Täter und Opfer schließen sie aus. [...]
Welt

Der Fall wurde bei Aktenzeichen XY vorgestellt:

https://www.youtube.com/watch?v=Hmno0E9GOJY
0

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Benutzeravatar
Lastlove
Level 4
Level 4
Beiträge zum Thema: 4
Reaktionen: 19
Beiträge: 663
Registriert: 07.05.2015
Status: Offline

Re: Endingen: Vermisste Carolin Gruber (27) tot aufgefunden

#27

Ungelesener Beitrag von Lastlove » Mi, 8. Feb. 2017, 08:28

Ich denke schon dass derTäter als intelligent bezeichnet wird weil es dafür konkrete Anhaltspunkte gibt.
Deshalb bringt es auch ncihts weiter zu fabulieren, damit die Ermittlungen nicht gefährdet werden.
Irgendwie scheint es so, als wäre er es gewohnt weite Wege auf sich zu nehmen für ein Bedürfnis was befriedigt werden will.
Sein Auto also als Helfer unentbehrlich..
Wer kennt denn zwischen Endingen und Kufstein jemanden der kein Problem damit hat "mal eben" auf einen Kaffee 400 km zu fahren, nur weil er das Bedürfnis hat dort nun sitzen zu wollen.
Wenn er inzwischen aber nicht mehr im Job steht..nicht mehr mit mehr als genug Geld gesegnet ist..weil berentet oder krank..hat er zwar viiiel zeit aber wird genauestens planen müssen damit keine Fahrt umsonst sein wird..
0

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Benutzeravatar
Salva
Administrator
Administrator
Beiträge zum Thema: 22
Reaktionen: 202
Beiträge: 6549
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Wohnort: Fürth
Alter: 53
Status: Offline

Re: Endingen: Vermisste Carolin Gruber (27) tot aufgefunden

#28

Ungelesener Beitrag von Salva » Mi, 8. Feb. 2017, 14:17

@Lastlove
Keine Ahnung, warum Intelligenz immer mit krimineller Bauernschläue verwechselt wird. Abgesehen davon: wäre der Killer wirklich so intelligent, würde es kein Phantombild und erst recht keine Spuren/ DNS von ihm geben. Meinst du nicht? Nur weil ein Täter nicht gleich gefunden wird, muss er noch längst kein Genie sein. Das Problem besteht einzig alleine darin, dass der Typ offenbar nicht aus dem Umfeld seiner Opfer stammt und somit der Kreis der möglichen Täter um ein vielfaches größer wird. Mehr ist das nicht und mehr sollte auch nicht daraus gemacht werden.
Der Typ ist ein feiger Mörder, der ahnungs- und wehrlose Frauen angreift und sich an ihnen vergeht. Was für ein MANN muss man sein, um sowas tun zu können? Wie intelligent muss man(n) sein um zu wissen, dass das niederträchtig, unehrenhaft und einfach nur falsch ist? Du wirst es erleben Lastlove: wenn der erwischt wird und vor Gericht steht, dann wird auch er die Hose voll Shit haben, seinen Anwalt vorschieben und sich hinter seinen Rechten verstecken, weil er selbst den Mut nicht aufbringen kann um über seine Taten zu reden und noch weniger, dafür gerade zu stehen. Feigling eben. Nicht mehr und nicht weniger!
0

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Benutzeravatar
Lastlove
Level 4
Level 4
Beiträge zum Thema: 4
Reaktionen: 19
Beiträge: 663
Registriert: 07.05.2015
Status: Offline

Re: Endingen: Vermisste Carolin Gruber (27) tot aufgefunden

#29

Ungelesener Beitrag von Lastlove » Mi, 8. Feb. 2017, 14:56

@Salva
Klar..selbst wenn er eine psychiatrische Störung hat in Form von sexueller Präferenz oder Entzündung seines Nervensystems muss man kein Feigling sein oder bleiben.
Ich will auch nciht mehr andichten, kann mir aber denken, die ihm zugeschriebene Intelligenz unterscheidet sich insofern von Bauernschläue, dass er in der Lage eben wildfremde Frauen aus der Distanz heraus beobachtet und kontrolliert hat..ja vllt. sogar eine Art Bewegungsprofil erstellte..
Wäre dem so, so kann man es schon als Intelligenz bezeichnen, da er in der Lage war eine gesicherte Lösung zu finden um seine Opfer auszuspähen.
Ansonsten gebe ich Dir auch Recht, mit einem Mann hat dieser Typ nichts zu tun. Wahrscheinlich lebt er eingebunden und bequem mit seinem Hintern bei einer Frau und spielt da auch seine Machtspielchen oder sie leben noch zusammen weil es einfach kostengünstiger ist. soll ja modern sein soetwas..*kopfschüttel*
Wo ist bloss die Ehre des Menschen geblieben und wieso setzen die Frauen ihre Typen nicht vor die Türe wenn es eh nichts mehr mit einer Beziehung zu tun hat..aber ok..feige und feige gesellt sich wohl gerne.
0

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Benutzeravatar
Salva
Administrator
Administrator
Beiträge zum Thema: 22
Reaktionen: 202
Beiträge: 6549
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Wohnort: Fürth
Alter: 53
Status: Offline

Re: Endingen: Vermisste Carolin Gruber (27) tot aufgefunden

#30

Ungelesener Beitrag von Salva » Mi, 8. Feb. 2017, 15:29

@Lastlove
Feige deshalb, weil es nun mal keine Kunst ist, jemanden heimtückisch mit einer Eisenstange zu erschlagen. Erst recht keine Frau und noch weniger ein Kind.
Lastlove hat geschrieben:Ich will auch nciht mehr andichten, kann mir aber denken, die ihm zugeschriebene Intelligenz unterscheidet sich insofern von Bauernschläue, dass er in der Lage eben wildfremde Frauen aus der Distanz heraus beobachtet und kontrolliert hat..ja vllt. sogar eine Art Bewegungsprofil erstellte..
Wäre dem so, so kann man es schon als Intelligenz bezeichnen, da er in der Lage war eine gesicherte Lösung zu finden um seine Opfer auszuspähen.
Das ist reine Spekulation. Der Täter war nicht dort, wo er seine Opfer vermutete sondern die Opfer waren an der Stelle, an der er ihnen auflauerte. Er hat seine Chance genutzt, wobei ich auch glaube, dass er es an jenen Tagen wollte. Immerhin hatte er ja sein Tatwerkzeug dabei.
Das Ausspähen von Opfern ist die Ausnahme schlechthin. Meist geschieht das dann, wenn es einen Bezug Opfer/ Täter gibt oder der Täter sein Opfer kennt, ohne das es dem Opfer bewusst sein muss. In der Regel fahren oder laufen die Stundenlang durch die Gegend oder suchen die ihnen bekannten Orte auf, wo sie mit entsprechenden Opfern rechnen können und zudem ein gewisser Schutz vor Entdeckung vorhanden ist.

Die Motivationen für solche Taten, oder Straftaten allgemein, sind vielfältig. Was Sexualstraftaten betrifft, da unterstellt die Fachwelt grundsätzlich Machtgehabe. So sicher bin ich mir da allerdings nicht.
Lastlove hat geschrieben:Wo ist bloss die Ehre des Menschen geblieben und wieso setzen die Frauen ihre Typen nicht vor die Türe wenn es eh nichts mehr mit einer Beziehung zu tun hat..aber ok..feige und feige gesellt sich wohl gerne.
Gute Frage! Manchen von denen fehlt zum idealen Glück nur das quäntchen Mord. Andere sind psychisch krank oder haben einen "mechanischen" Defekt und wiederum andere... die haben wohl von jedem etwas.
Ob diese Frauen von den Machenschaften oder Neigungen ihrer Männer wissen? Wohl die wenigsten. Hoffe ich zumindestens.
0

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Abgeschlossene Gerichtsprozesse“

Wer ist online?

0 Mitglieder | 2 Gäste