Schon Mitglied bei Allcrime?
Werde Teil unserer Community und du kannst auf unserer kostenlosen und werbefreien Kriminalplattform Themen erstellen, Beiträge verfassen, chatten und alle Funktionen nutzen. [Mitglied werden]

Freyung/Niederbayern: 20-Jährige getötet - Partner in Spanien festgenommen l Urteil

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
sweetdevil31
Forum Moderator
Forum Moderator
Beiträge zum Thema: 9
Reaktionen: 58
Beiträge: 5785
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Alter: 46
Status: Offline

Freyung/Niederbayern: 20-Jährige getötet - Partner in Spanien festgenommen l Urteil

#1

Ungelesener Beitrag von sweetdevil31 » Mo, 14. Nov. 2016, 13:57

20-Jährige getötet: Tatverdächtiger Partner auf der Flucht

14.11.2016, 12:58 Uhr
In einem Plastiksack hat eine Frau in Niederbayern die Leiche ihrer Tochter gefunden. Die 20-Jährige wurde nach Angaben der Polizei Opfer eines Gewaltverbrechens.
Dringend tatverdächtig sei der Lebensgefährte der jungen Frau, sagte ein Polizeisprecher am Montag. Wo sich der 22-Jährige derzeit aufhält, sei jedoch unbekannt. Möglicherweise hat er sich ins Ausland abgesetzt.

Die Ermittler gehen davon aus, dass sich das gemeinsame, eineinhalb Jahre alte Kind des Paares in seiner Obhut befindet. "Die Fahndung nach dem Mann läuft auf Hochtouren", betonte der Polizeisprecher.

Die Mutter des Opfers hatte die Leiche am Samstag in einem Mehrfamilienhaus in Freyung entdeckt. Die 20-Jährige war in einem Plastiksack in ihrer Wohnung versteckt. Die Obduktion ergab, dass die Frau umgebracht worden war. Daher ermittelt die Polizei wegen eines Tötungsdeliktes und richtete eine Sonderkommission ein.
T-Online
0



Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
sweetdevil31
Forum Moderator
Forum Moderator
Beiträge zum Thema: 9
Reaktionen: 58
Beiträge: 5785
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Alter: 46
Status: Offline

Freyung/Niederbayern: 20-Jährige getötet - Tatverdächtiger Partner auf der Flucht

#2

Ungelesener Beitrag von sweetdevil31 » Do, 17. Nov. 2016, 13:30

Mutmaßlicher Mörder von junger Mutter: Mit Kind flüchtig

17.11.2016, 11:48 Uhr
Der mutmaßliche Mörder einer 20 Jahre alten Mutter in Niederbayern ist noch immer auf der Flucht.
Es habe zwar zahlreiche Hinweise aus der Bevölkerung gegeben, eine heiße Spur sei aber nicht dabei, sagte am Donnerstag ein Polizeisprecher.

Dringend tatverdächtig ist der 22 Jahre alte Partner des Opfers. Der Mann aus dem Landkreis Freyung-Grafenau hatte sich mit dem gemeinsamen Kind, einem 18 Monate alten Jungen, abgesetzt, vermutlich ins Ausland. Der 22-Jährige wird daher per internationalem Haftbefehl gesucht. Wie es dem Buben geht, kann die Polizei nicht sagen.

(...)
T-Online
0

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
sweetdevil31
Forum Moderator
Forum Moderator
Beiträge zum Thema: 9
Reaktionen: 58
Beiträge: 5785
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Alter: 46
Status: Offline

Freyung/Niederbayern: 20-Jährige getötet - Tatverdächtiger Partner auf der Flucht

#3

Ungelesener Beitrag von sweetdevil31 » Fr, 18. Nov. 2016, 02:42

Vermisstes Kleinkind Luca H.: Nun will sich der flüchtige Vater stellen

Donnerstag, 17.11.2016, 17:15
Seit Tagen wird mit Hochdruck nach Dominik R. gefahndet, der seine Freundin im niederbayerischen Freyung getötet und den gemeinsamen Sohn Luca entführt haben soll. Nun hat sich der 22-Jährige selbst gemeldet.
Bild nicht mehr vorhandenÖffentlichkeitsfahndung Entführungsfall Luca H. aus Freyung
Nach Informationen der „Passauer Neuen Presse“ (PNP, Freitagsausgabe) hat der Verdächtige, der aktuell im Ausland vermutet wird, eine Nachricht nach Hause geschickt. Sinngemäß schrieb R. darin, dass er nun noch ein paar Tage Urlaub machen wolle und sich dann stellen werde.

Am Samstag war die Leiche seiner Lebensgefährtin Lisa H. gefunden worden. Die Mutter der 20-Jährigen hatte sie in deren Wohnung entdeckt, versteckt in einem Plastiksack. Eine Obduktion ergab, dass die junge Frau gewaltsam zu Tode gekommen war.

Für die Kriminalpolizei und die Passauer Staatsanwaltschaft ist ihr 22-jähriger Lebensgefährte dringend tatverdächtig. Er ist jedoch nicht auffindbar und wird im europäischen Ausland vermutet. In seiner Obhut befindet sich laut aktuellem Ermittlungsstand der 18-monatige gemeinsame Sohn Luca. Eine Sonderkommission wurde eingerichtet, seit Dienstag sucht die Polizei öffentlich mit einem internationalen Haftbefehl nach dem Verdächtigen.

(...)
Focus
0

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
sweetdevil31
Forum Moderator
Forum Moderator
Beiträge zum Thema: 9
Reaktionen: 58
Beiträge: 5785
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Alter: 46
Status: Offline

Re: Freyung/Niederbayern: 20-Jährige getötet - Tatverdächtiger Partner auf der Flucht

#4

Ungelesener Beitrag von sweetdevil31 » Sa, 19. Nov. 2016, 13:36

Mutmaßlicher Mörder in Spanien festgenommen

19.11.2016, 12:38 Uhr
Der mutmaßliche Mörder einer 20-Jährigen aus Niederbayern ist in Spanien festgenommen worden.
Der kleine gemeinsame Sohn des Paares, den der Mann auf seiner Flucht bei sich hatte, ist wohlauf. "Der Schutz des Kindes hatte für uns immer oberste Priorität", teilte die Polizei am Samstag mit. Der 22 Jahre alte Tatverdächtige wurde nach intensiven Fahndungsmaßnahmen im spanischen Küstenort Lloret de Mar festgenommen. Bei der Festnahme befand sich auch der 18 Monate alte Sohn bei seinem Vater. Ihm gehe es gut, er befinde sich derzeit in einer spanischen Jugendhilfeeinrichtung und werde demnächst nach Deutschland gebracht, hieß es.
T-Online



Partnerin zerstückelt

19.11.2016, 13:45 Uhr
(...)
Die Mutter des Opfers hatte die Leiche in einem Plastiksack in der Wohnung des Paares gefunden. Sie hatte sich Sorgen gemacht, weil sie ihre Tochter über längere Zeit nicht erreicht hatte. Dem Obduktionsbericht zufolge war die junge Frau zu diesem Zeitpunkt bereits bis zu drei Wochen lang tot. Wie sie genau starb, wollte die Polizei mit Blick auf die Ermittlungen weiterhin nicht veröffentlichen.
(..)
T-Online
0

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
sweetdevil31
Forum Moderator
Forum Moderator
Beiträge zum Thema: 9
Reaktionen: 58
Beiträge: 5785
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Alter: 46
Status: Offline

Re: Freyung/Niederbayern: 20-Jährige getötet - Tatverdächtiger Partner in Spanien festgenommen

#5

Ungelesener Beitrag von sweetdevil31 » So, 20. Nov. 2016, 15:19

Mutmaßlicher Mörder aus Freyung mit bizarren Tätowierungen

20.11.2016, 14:56 Uhr
Der in Spanien festgenommene mutmaßliche Mörder einer 20-Jährigen aus Niederbayern hat sich bizarre Tätowierungen machen lassen.
Die spanische Polizei bezeichnete es in einer Mitteilung vom Sonntag als "makaber", dass sich der Mann "jüngst" den Namen und das Geburtsdatum des Opfers, ein Kruzifix mit dem mutmaßlichen Datum der Ermordung am 27.10.2016 sowie "Gracias por todo" ("Danke für alles") habe tätowieren lassen. Wann und wo der Körperschmuck gestochen worden sei, stehe allerdings noch nicht fest.

Der 22-Jährige war am Samstag im spanischen Küstenort Lloret de Mar in einem Appartmenthaus festgenommen worden. Nach Angaben der spanischen Polizei hatte er in dem Hotel unter dem Namen seines Bruders eingecheckt. Ihm wird vorgeworfen, seine Freundin im niederbayerischen Freyung umgebracht zu haben. Seit der Entdeckung der Leiche am Samstag vor einer Woche fahndete die Polizei europaweit nach ihm und dem gemeinsamen 18 Monate alten Sohn des Paares. Der Junge wurde bei der Festnahme wohlbehalten aufgefunden.
T-Online


Bild nicht mehr vorhandenMakaberes Tattoo.
Zum Bericht FAZ
0

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
sweetdevil31
Forum Moderator
Forum Moderator
Beiträge zum Thema: 9
Reaktionen: 58
Beiträge: 5785
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Alter: 46
Status: Offline

Re: Freyung/Niederbayern: 20-Jährige getötet - Tatverdächtiger Partner in Spanien festgenommen

#6

Ungelesener Beitrag von sweetdevil31 » Mo, 21. Nov. 2016, 06:05

Bruder des Verdächtigen erklärt: Darum musste die 20-jährige Lisa H. sterben

Montag, 21.11.2016, 04:18
Der 22-jährige Dominik R. wird des Mordes an seiner Partnerin Lisa H., der Mutter des gemeinsamen Sohnes Luca, verdächtigt. Sein Bruder erklärt der „Bild“-Zeitung gegenüber, wieso es seiner Meinung nach zu der Bluttat hat kommen können.
Florian R. sagt der "Bild"-Zeitung, dass er sich eine derartige Kurzschlussreaktion nur so erklären könne, dass sich sein Bruder verschuldet habe, doch Lisa H. „verbot ihm den Umgang mit dem Kind“.

Das Paar sei Anfang Mai zusammen in eine Wohnung in Freyung gezogen. Weiter heißt es bei der „Bild“-Zeitung, dass das Glück der Familie jedoch nur drei Monate lang gewährt habe. Florian R. erklärt in dem Bericht, das Lisa H. unter Kaufsucht gelitten habe. Sein Bruder sollte, nachdem er seiner Partnerin alles gekauft habe, wieder ausziehen.

Sorgerechtsstreit und Gefühle für anderen Mann

Wie Florian R. der „Bild“-Zeitung gegenüber weiter berichtet, habe Lisa H. mit seinem Bruder gespielt. Zwei Monate lang seien sie getrennt gewesen, dann habe sie Dominik R. geschrieben, dass er „zu ihr und Luca zurück“ solle. Nachbarn berichten von wiederholten Streits. Dominik R. habe mit einem Anwalt gedroht, während Lisa H. laut „Bild“-Zeitung auf einem alleinigen Sorgerecht für Luca bestanden habe. Hinzu kam laut Florian R., dass die 20-Jährige seinem Bruder „Gefühle für jemanden anderen“ offenlegte.
(...)
Focus
0

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
sweetdevil31
Forum Moderator
Forum Moderator
Beiträge zum Thema: 9
Reaktionen: 58
Beiträge: 5785
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Alter: 46
Status: Offline

Freyung/Niederbayern: 20-Jährige getötet - Tatverdächtiger Partner in Spanien festgenommen

#7

Ungelesener Beitrag von sweetdevil31 » Mi, 26. Apr. 2017, 18:15

Mord an Mutter in Freyung: Anklage gegen Freund erhoben

26.04.2017, 16:09 Uhr
Fünf Monate nach dem Mord an einer jungen Mutter im niederbayerischen Freyung hat die Staatsanwaltschaft Passau Anklage gegen den mutmaßlichen Täter erhoben.
Die Anklagebehörde sieht die Mordmerkmale Heimtücke und niedere Beweggründe gegeben, sagte ein Sprecher am Mittwoch. Der 22 Jahre alte Verdächtige sitzt in der Justizvollzugsanstalt Straubing in Untersuchungshaft. Er habe sich zu dem Tatvorwurf bislang nicht geäußert. Dem Sprecher zufolge könnte der Prozess im Sommer beginnen.

(...)
T-Online
0

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
sweetdevil31
Forum Moderator
Forum Moderator
Beiträge zum Thema: 9
Reaktionen: 58
Beiträge: 5785
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Alter: 46
Status: Offline

Freyung/Niederbayern: 20-Jährige getötet - Partner in Spanien festgenommen l Anklageerhebung

#8

Ungelesener Beitrag von sweetdevil31 » Do, 17. Aug. 2017, 14:03

Nach Mord an Frau: Mutmaßlicher Täter vor Gericht

17.08.2017, 06:59 Uhr
Ein junger Mann ersticht seine Freundin, die Mutter seines Sohnes, und versteckt ihre Leiche in einem Plastiksack. Mit dem zweijährigen Jungen flüchtet er nach Spanien. Drei Wochen später wird er von den spanischen Behörden ausgeliefert.
Der mutmaßliche Täter schweigt zu den Vorwürfen. Von Dienstag (22. August) an muss er sich vor dem Landgericht in Passau wegen Mordes verantworten. Dem Gericht zufolge kommt aber auch eine Verurteilung wegen Totschlags in Betracht.

Wochenlang hielt der Fall Ende vergangenen Jahres Polizei und Bevölkerung in Atem. Schon bald nach dem Fund der grausam zugerichteten Leiche gab es Hinweise, dass der mutmaßliche Mörder mit dem kleinen Sohn ins Ausland geflüchtet sein könnte. Schließlich verschickte der damals 22-Jährige ein Foto von sich mit dem Jungen auf dem Arm an Menschen in seinem Umfeld.

(...)

Aus Sicht der Staatsanwaltschaft hat der damals 22-Jährige aus niedrigen Beweggründen gehandelt, weil er nicht habe hinnehmen wollen, dass die Frau einen anderen Partner hatte und der neue Freund die Vaterrolle für den Sohn übernehmen sollte. Die Anklage geht davon aus, "dass der Angeklagte die Arg- und Wehrlosigkeit der Getöteten, die sich im Schlafzimmer befunden habe, ausgenutzt habe". Mit dem Messer soll der Mann der 20-Jährigen mehrfach in Hals und Kopf gestochen haben. Einige Stiche hätten bis zur Halswirbelsäule gereicht, Zähne und Knochen seien gesplittert.

Für den Prozess sind 13 Verhandlungstage angesetzt. Die Eltern der Getöteten und der Sohn sind Nebenkläger.
T-Online
0

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
sweetdevil31
Forum Moderator
Forum Moderator
Beiträge zum Thema: 9
Reaktionen: 58
Beiträge: 5785
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Alter: 46
Status: Offline

Freyung/Niederbayern: 20-Jährige getötet - Partner in Spanien festgenommen l Prozess

#9

Ungelesener Beitrag von sweetdevil31 » Di, 21. Nov. 2017, 05:16

Zwölf Jahre Haft für Bluttat an junger Mutter aus Freyung

20.11.2017, 16:59 Uhr
Für den tödlichen Messerangriff auf seine frühere Freundin hat das Landgericht Passau den 23 Jahre alten Täter zu zwölf Jahren Haft wegen Totschlags verurteilt.
Der Vorsitzende Richter Wolfgang Hainzlmayr folgte damit der Forderung der Verteidiger. Die Staatsanwaltschaft hatte auf eine lebenslange Freiheitsstrafe wegen Mordes oder wegen Totschlags in einem besonders schweren Fall plädiert. Nach Einschätzung des Schwurgerichtes handelte es sich um eine "klassische Beziehungstat". Das einstige Paar aus dem niederbayerischen Freyung soll sich vor der Gewalttat unter anderem um den gemeinsamen Sohn gestritten haben. Der 23 Jahre alte Angeklagte hatte gegen Ende des Prozesses gestanden, seine frühere Freundin erstochen zu haben.

(...)
T-Online
0

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Abgeschlossene Gerichtsprozesse“

Wer ist online?

0 Mitglieder | 1 Gast