Schon Mitglied bei Allcrime?
Werde Teil unserer Community und du kannst auf unserer kostenlosen und werbefreien Kriminalplattform Themen erstellen, Beiträge verfassen, chatten und alle Funktionen nutzen. [Mitglied werden]

Brutaler Angriff in Neuköllner U-Bahnhof! Frau wir die Treppe hinuntergetreten | Urteil

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
AndreaManuela
Level 2
Level 2
Beiträge zum Thema: 1
Reaktionen: 0
Beiträge: 239
Registriert: 05.12.2014
Status: Offline

Brutaler Angriff in Neuköllner U-Bahnhof! Frau wir die Treppe hinuntergetreten | Urteil

#1

Ungelesener Beitrag von AndreaManuela » Fr, 9. Dez. 2016, 06:51

Es war schon gestern in den Zeitungen. Die Tat passierte schon Ende Oktober, wurde aber jetzt erst (!) veröffentlicht. Das Überwachungsvideo ist überall zu finden. Hier ein Artikel von heute aus dem Tagesspiegel:

http://www.tagesspiegel.de/berlin/berli ... 47610.html

Ich konnte mir das Video nur einmal ansehen, weil es so kaltblütig und widerwärtig ist. Ich bin fassungslos. Und dass erst jetzt das Video veröffentlicht wurde... Hat mal wieder mit nix zu tun...
0
Zuletzt geändert von sweetdevil31 am Do, 6. Jul. 2017, 15:52, insgesamt 5-mal geändert.
Grund: Titel geändert, Thema verschoben



Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Benutzeravatar
sweetdevil31
Forum Moderator
Forum Moderator
Beiträge zum Thema: 13
Reaktionen: 61
Beiträge: 5839
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Alter: 46
Status: Offline

Re: Brutaler Angriff in Neuköllner U-Bahnhof! Frau wir die Treppe hinuntergetreten

#2

Ungelesener Beitrag von sweetdevil31 » Fr, 9. Dez. 2016, 11:25

Erste Hinweise auf Berliner U-Bahn-Treter

09.12.2016, 11:14 Uhr
Im Fall des brutalen Angriffs auf eine junge Frau in einem U-Bahnhof in Berin-Neukölln haben die Ermittler offenbar eine erste Spur.
Bild nicht mehr vorhandenFrau in den Rücken getreten: Das Foto aus einer Videosequenz, mit der die Berliner Polizei um Mithilfe bei der Identifizierung mehrerer Männer bittet.
Wie der "Spiegel" berichtet, seien bereits sechs Hinweise auf die Täter eingegangen. Die Polizei veröffentlichte am Donnerstag das Video im Internet.

Bereits am Mittwoch hatte die "Bild"-Zeitung die Tat vom 27. Oktober mit Aufzeichnungen einer Überwachungskamera bekannt gemacht. Darauf ist zu sehen, wie der Gesuchte einer 26-Jährigen plötzlich auf einer Treppe in den Rücken tritt. Die Frau stürzte mehrere Stufen hinab und wurde ambulant im Krankenhaus behandelt. Der Täter und seine drei Begleiter gingen einfach weiter.

Forderungen nach sofortiger Öffentlichkeitsfahndung

Polizei und Staatsanwaltschaft ermitteln seit der Tat im U-Bahnhof Hermannstraße, hatten bisher aber keine Aufnahmen zur öffentlichen Suche nach dem Täter genutzt. Am Mittwoch hatte es Forderungen gegeben, dass es in solchen Fällen sofort eine Öffentlichkeitsfahndung geben solle.

Laut Polizei ist dieses Mittel aber immer das letzte, nachdem alle anderen Möglichkeiten ausgeschöpft sind. Meist veröffentlicht die Polizei daher erst mehrere Wochen oder Monate nach Taten Bilder oder Videos davon. Darüber entscheidet jeweils ein Richter oder ein Staatsanwalt.
T-Online
0

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Benutzeravatar
Salva
Administrator
Administrator
Beiträge zum Thema: 6
Reaktionen: 198
Beiträge: 6382
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Wohnort: Fürth
Alter: 53
Status: Offline

Re: Brutaler Angriff in Neuköllner U-Bahnhof! Frau wir die Treppe hinuntergetreten

#3

Ungelesener Beitrag von Salva » Sa, 10. Dez. 2016, 20:59

Hier das Video:

[shocking]
https://www.youtube.com/v/53ShMZHi7q8&feature=youtu.be[/shocking]

Die junge Frau hätte tot sein können. Soviel zum Thema "Ehre, Stolz und Männlichkeit" :angry:

Die Bilder der Beteiligten
Bild nicht mehr vorhandenDie Polizei sucht nach dem U-Bahn-Treter (ganz links mit Bierflasche) und seinen Kumpanen. Foto: Polizei Berlin

Die Kriminalpolizei fragt

► Wer kennt den Tatverdächtigen und seine Begleiter und kann Angaben zu ihrer Identität machen?
► Wer hat in der Nacht vom 26. auf den 27. Oktober am U-Bahnhof Hermannstraße Beobachtungen gemacht, die mit der Tat in Zusammenhang stehen könnten?

Hinweise nimmt die Kriminalpolizei der Direktion 5, Dir 5 K 3, in der Friesenstraße 16 in 10965 Berlin-Kreuzberg unter der Telefonnummer (030) 4664 - 57 11 00 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.
0

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Benutzeravatar
Salva
Administrator
Administrator
Beiträge zum Thema: 6
Reaktionen: 198
Beiträge: 6382
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Wohnort: Fürth
Alter: 53
Status: Offline

Re: Brutaler Angriff in Neuköllner U-Bahnhof! Frau wir die Treppe hinuntergetreten

#4

Ungelesener Beitrag von Salva » Sa, 10. Dez. 2016, 21:24

Anzeige gegen Unbekannten, der das interne Video herausgab

Jemand spielte Medien das Video zu, das den Täter zeigt, der in der U-Bahn eine Frau die Treppe hinabtritt. Ihm drohen Konsequenzen.
Bereits einen Tag, bevor die Berliner Polizei das Video zwecks Fahndung veröffentlichte, das den Täter zeigt, der eine Frau eine Treppe im U-Bahnhof Berliner Straße hinabtritt, waren die Aufnahmen in den Medien aufgetaucht. Jemand hatte sie offenbar den Zeitungen "Bild" und "BZ" zugespielt. Um wen es sich dabei handelt, ist unklar. Sicher ist aber: Das Video war zu diesem Zeitpunkt zur Veröffentlichung nicht freigegeben, wer es Dritten gab, handelte rechtswidrig.

Die Berliner Polizei hat daher nun mit Ermittlungen begonnen. Von Amts wegen sei eine Strafanzeige gegen Unbekannt aufgenommen worden. Es sei nicht auszuschließen, dass das Video aus den Reihen der Polizei weitergegeben wurde, sagte eine Sprecherin. Das Landeskriminalamt ermittele gegen Unbekannt wegen eines Verstoßes gegen das Datenschutzgesetz. Einen konkreten Verdächtigen gibt es also nicht.
Berliner Morgenpost
0

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Benutzeravatar
sweetdevil31
Forum Moderator
Forum Moderator
Beiträge zum Thema: 13
Reaktionen: 61
Beiträge: 5839
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Alter: 46
Status: Offline

Re: Brutaler Angriff in Neuköllner U-Bahnhof! Frau wir die Treppe hinuntergetreten

#5

Ungelesener Beitrag von sweetdevil31 » Mo, 12. Dez. 2016, 12:52

Zehn Hinweise nach Tritt auf U-Bahn-Treppe

12.12.2016, 12:48 Uhr
Im Fall der brutalen Fußtritt-Attacke in Berlin-Neukölln haben sich inzwischen zehn Menschen mit Hinweisen bei der Polizei gemeldet.
Die Ermittlungen dazu dauern an. Wie eine Sprecherin am Montag sagte, haben Polizei und Staatsanwaltschaft bislang keine Belohnung für Tipps ausgesetzt, die zum Täter führen. Mehrere Zeitungen berichteten über Geschäftsleute, die Geld als Anreiz zur Verfügung stellen wollen. Dies wolle man nicht kommentieren, hieß es bei der Polizei.
(...)
Ein anderer Fall von Gewalt an einem Berliner U-Bahnhof wurde inzwischen mit Hilfe von Bildern einer Überwachungskamera gelöst, wie die Polizei am Montag mitteilte. Dank Hinweisen aus der Bevölkerung sei ein mutmaßlicher Räuber gefasst worden. Der 32-Jährige soll Anfang Oktober einen 56-Jährigen im U-Bahnhof Rathaus Spandau schwer verletzt haben, um ihn zu bestehlen.
T-Online
0

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Benutzeravatar
sweetdevil31
Forum Moderator
Forum Moderator
Beiträge zum Thema: 13
Reaktionen: 61
Beiträge: 5839
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Alter: 46
Status: Offline

Re: Brutaler Angriff in Neuköllner U-Bahnhof! Frau wir die Treppe hinuntergetreten

#6

Ungelesener Beitrag von sweetdevil31 » Mo, 12. Dez. 2016, 17:39

Verdächtiger von U-Bahn-Angriff identifiziert

12.12.2016, 16:51 Uhr
Nach der brutalen Fußtritt-Attacke auf eine junge Frau in einem Berliner U-Bahnhof ist ein Tatverdächtiger identifiziert worden. Es handle sich um einen der drei Begleiter des Täters, teilte die Berliner Staatsanwaltschaft mit.
Der Mann werde vernommen. Weitere Einzelheiten könnten nicht bekannt gegeben werden.
Die Polizei hatte am Donnerstag den Mitschnitt der Überwachungskamera im Internet veröffentlicht. Daraufhin waren zahlreiche Hinweise eingegangen. Auf dem Video ist zu sehen, wie ein junger Mann einer 26-Jährigen plötzlich auf einer Treppe in den Rücken tritt. Die Frau stürzte mehrere Stufen hinab und wurde ambulant im Krankenhaus behandelt. Der Täter war Teil einer vierköpfigen Gruppe. Die anderen Männer beobachteten die Tat - sie schritten nicht ein, sondern gingen einfach davon.

Das Opfer stürzte mehrere Stufen hinab und brach sich dabei den Arm. Der unvermittelte Angriff hat eine Debatte über Gewalt im öffentlichen Raum ausgelöst.

Wer gab das Video weiter?

Einen Tag vor der Polizei hatte die "Bild"-Zeitung das Video veröffentlicht. Noch ist offen, wer die Kameraaufnahme an die "Bild" gab. Die Polizei schließt nicht aus, dass das Material aus den eigenen Reihen weitergegeben wurde. Ermittlungen dazu laufen.
T-Online
0

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Benutzeravatar
sweetdevil31
Forum Moderator
Forum Moderator
Beiträge zum Thema: 13
Reaktionen: 61
Beiträge: 5839
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Alter: 46
Status: Offline

Re: Brutaler Angriff in Neuköllner U-Bahnhof! Frau wir die Treppe hinuntergetreten | Begleiter identifiziert

#7

Ungelesener Beitrag von sweetdevil31 » Mi, 14. Dez. 2016, 14:00

Berliner U-Bahn-Treter soll sich nach Bulgarien abgesetzt haben

Mittwoch, 14.12.2016, 13:47
Nach dem brutalen Fußtritt gegen eine 26-jährige Frau in einem Berliner U-Bahnhof haben Polizei und Staatsanwaltschaft den Hauptverdächtigen identifiziert.
Der nun namentlich bekannte Mann konnte aber noch nicht gefasst werden, wie der Sprecher der Berliner Staatsanwaltschaft Martin Steltner am Mittwoch sagte.

Zu einer Meldung der "B.Z.", wonach sich der Verdächtige ins Ausland abgesetzt haben soll, sagte Steltner: "Wir werden dem nachgehen." Der Angreifer soll aus Bulgarien stammen. Den Informationen der Zeitung zufolge prüfen die Sicherheitsbehörden, ein Rechtshilfeersuchen zu stellen.

Alle vier Verdächtigen miteinander verwandt

Auch die Identitäten der drei Begleiter, nach denen ebenfalls gefahndet wurde, sind den Ermittlern bekannt. Einer von ihnen war am Montag festgesetzt worden, ist inzwischen aber wieder auf freiem Fuß. Ein Fahnder sagte gegenüber der "B.Z.", dass alle Verdächtigen miteinander verwandt sein sollen.

Die Frau war durch den plötzlichen Fußtritt in ihren Rücken eine Treppe im U-Bahnhof Hermannstraße in Neukölln hinuntergestürzt. Die Tat ereignete sich bereits am 27. Oktober, sie wurde aber erst in der vergangenen Woche bekannt.

Auf einem Film vom Tatort, den die Polizei veröffentlichte, sind vier junge Männer zu sehen. Die Bilder stammen aus einer Überwachungskamera.
Focus
0

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Benutzeravatar
sweetdevil31
Forum Moderator
Forum Moderator
Beiträge zum Thema: 13
Reaktionen: 61
Beiträge: 5839
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Alter: 46
Status: Offline

Re: Brutaler Angriff in Neuköllner U-Bahnhof! Frau wir die Treppe hinuntergetreten | Begleiter identifiziert

#8

Ungelesener Beitrag von sweetdevil31 » Do, 15. Dez. 2016, 16:30

Haftbefehl gegen U-Bahn-Treter: Staatsanwalt veröffentlicht Namen

15.12.2016 13:42
Gegen den mutmaßlichen Haupttäter der brutalen Fußtritt-Attacke in Berlin-Neukölln ist Haftbefehl erlassen worden.
Das teilte die Generalstaatsanwaltschaft Berlin am Donnerstag mit. Nach dem 27-jährigen Bulgaren Svetoslav S. werde gefahndet, gefasst ist er noch nicht.

Berichten zufolge soll sich der Verdächtige ins Ausland abgesetzt haben (TAG24 berichtete). In seinem Heimatland Bulgarien sei er aber nicht untergetaucht.

"Es gibt keine Information, dass die Bulgaren aus der Videoaufzeichnung (...) sich in Bulgarien befinden", sagte der Chef der bulgarischen Polizei, Hristo Tersijski, am Donnerstag dem Staatsradio in Sofia.

Die bulgarische Polizei arbeite in dem Fall bereits mit Deutschland zusammen, sagte Tersijski. Bulgarien habe aber noch keinen europäischen Haftbefehl erhalten - deswegen werde dort auch nicht gefahndet.

Seit vergangener Woche suchen die Ermittler mit Aufnahmen einer Überwachungskamera nach dem Mann, der Ende Oktober einer 26-jährigen Frau im U-Bahnhof Hermannstraße in den Rücken trat.

Das Opfer stürzte mehrere Stufen hinab und brach sich den Arm. Der unvermittelte Angriff hat eine Debatte über Gewalt im öffentlichen Raum ausgelöst.
Tag24
0

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Benutzeravatar
sweetdevil31
Forum Moderator
Forum Moderator
Beiträge zum Thema: 13
Reaktionen: 61
Beiträge: 5839
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Alter: 46
Status: Offline

Re: Brutaler Angriff in Neuköllner U-Bahnhof! Frau wir die Treppe hinuntergetreten | Begleiter identifiziert

#9

Ungelesener Beitrag von sweetdevil31 » Sa, 17. Dez. 2016, 19:14

Berliner U-Bahn-Treter ist gefasst

17.12.2016, 18:49 Uhr
Zielfahnder des Landeskriminalamts Berlin haben den brutalen U-Bahn-Treter am Nachmittag gestellt. Der 27-Jährige wurde in einem Bus am Omnibusbahnhof in Charlottenburg aufgegriffen.
Der mit einem Haftbefehl gesuchten Svetoslav S. wurde festgenommen. Er soll am 27. Oktober 2016 eine Frau am U-Bahnhof Hermannstraße mit einem Tritt in den Rücken schwer verletzt haben.

Der Mann wurde gegen 16.30 Uhr noch im Bus sitzend gefasst. Der 27-Jährige wurde dem ermittelnden Fachkommissariat überstellt. Morgen soll ihm der Haftbefehl verkündet werden.
T-Online
0

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Benutzeravatar
Salva
Administrator
Administrator
Beiträge zum Thema: 6
Reaktionen: 198
Beiträge: 6382
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Wohnort: Fürth
Alter: 53
Status: Offline

Re: Brutaler Angriff in Neuköllner U-Bahnhof! Frau wir die Treppe hinuntergetreten | Begleiter identifiziert

#10

Ungelesener Beitrag von Salva » Sa, 17. Dez. 2016, 21:01

:like: :like: :like:
Jetzt bleibt nur noch zu hoffen, dass die Mitläufer ebenfalls gefasst und entsprechend bestraft werden. Wenn die auch nicht unmittelbar an der Tat beteiligt waren, geholfen haben die dem Opfer aber auch nicht!
0

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Benutzeravatar
sweetdevil31
Forum Moderator
Forum Moderator
Beiträge zum Thema: 13
Reaktionen: 61
Beiträge: 5839
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Alter: 46
Status: Offline

Re: Brutaler Angriff in Neuköllner U-Bahnhof! Frau wir die Treppe hinuntergetreten | Begleiter identifiziert

#11

Ungelesener Beitrag von sweetdevil31 » So, 18. Dez. 2016, 06:36

17.12.2016, 21:49 Uhr
Der Bus, in dem der mutmaßliche Gewalttäter bei seiner Ankunft in Berlin aufgegriffen wurde, kam nach Angaben der Staatsanwaltschaft aus Südfrankreich.
Die näheren Umstände der Festnahme blieben zunächst unklar. Die mittlerweile für die Pressearbeit zuständige Staatsanwaltschaft will sich erst zu einem späteren Zeitpunkt dazu äußern. Der Tatverdächtige wurde den Angaben zufolge dem ermittelnden Fachkommissariat der Kriminalpolizei überstellt. Er werde noch am Samstag vernommen, sagte der Sprecher der Staatsanwaltschaft, Martin Steltner, der Deutschen Presse-Agentur. Dem Festgenommenen soll am Sonntag der Haftbefehl verkündet werden.

Ermittelt wird laut Justizangaben auch gegen zwei Brüder und einen Bekannten des Hauptverdächtigen. Sie sollen zusammen am Tatort gewesen sein. Ein jüngerer Bruder des 27-Jährigen war am Montag von der Polizei zunächst festgenommen worden. Ihm war aber laut Staatsanwaltschaft keine unmittelbare Tatbeteiligung nachzuweisen. Er kam wieder auf freien Fuß. Weitere Beteiligte wurden nach Angaben Steltners bisher nicht gefasst.

Innensenator Andreas Geisel (SPD) zeigte sich erfreut von dem Fahndungserfolg und gratulierte der Polizei. Der Fall zeige, dass die klassischen Ermittlungsmethoden "richtig gewählt und ausreichend" gewesen seien, sagte er laut einer Mitteilung. "Eine solch perfide Form der Gewalt (...) muss von allen geächtet und entsprechend verfolgt werden."

Zuletzt war unklar, ob sich der Hauptverdächtige bereits nach Bulgarien abgesetzt hatte. Nach Informationen eines bulgarischen Fernsehsenders soll er bereits wegen Diebstahls, Raubs und als Hooligan aufgefallen sein.
T-Online

Salva hat geschrieben:Jetzt bleibt nur noch zu hoffen, dass die Mitläufer ebenfalls gefasst und entsprechend bestraft werden.
Das sehe ich auch so, vor allem, weil er kein unbeschriebenes Blatt ist und seine Begleiter bestimmt auch nicht.
0

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Benutzeravatar
sweetdevil31
Forum Moderator
Forum Moderator
Beiträge zum Thema: 13
Reaktionen: 61
Beiträge: 5839
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Alter: 46
Status: Offline

Brutaler Angriff in Neuköllner U-Bahnhof! Frau wir die Treppe hinuntergetreten | Begleiter identifiziert

#12

Ungelesener Beitrag von sweetdevil31 » Di, 25. Apr. 2017, 10:47

Mutmaßlicher U-Bahn-Treter angeklagt

25.04.2017, 10:19 Uhr
Gegen den mutmaßlichen Berliner U-Bahn-Treter ist Anklage erhoben worden. Dem 26-Jährigen werde gefährliche Körperverletzung vorgeworfen, teilte die Generalstaatsanwaltschaft am Dienstag mit.
Die Attacke hatte bundesweit Bestürzung hervorgerufen. Der Mann soll Ende Oktober 2016 unvermittelt eine Passantin eine Treppe im U-Bahnhof Hermannstraße hinuntergetreten haben. Die 26-Jährige erlitt einen Armbruch und eine Platzwunde am Kopf.

Der Verdächtige sitzt in Untersuchungshaft. Er war zunächst untergetaucht, mit Haftbefehl gesucht und kurz vor Weihnachten gefasst worden, als er auf dem Zentralen Omnibusbahnhof aus Südfrankreich in der Hauptstadt ankam. Die Attacke war von einer Videokamera aufgezeichnet worden.
T-Online
0

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Benutzeravatar
sweetdevil31
Forum Moderator
Forum Moderator
Beiträge zum Thema: 13
Reaktionen: 61
Beiträge: 5839
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Alter: 46
Status: Offline

Brutaler Angriff in Neuköllner U-Bahnhof! Frau wir die Treppe hinuntergetreten | Anklageerhebung

#13

Ungelesener Beitrag von sweetdevil31 » Di, 25. Apr. 2017, 17:45

Vor der Tat onanierte U-Bahn-Treter öffentlich vor Frauen

25.04.2017 16:26
Nach der Anklageerhebung der Staatsanwaltschaft gegen den mutmaßlichen U-Bahn-Treter U-Bahnhof vom Hermannstraße kommt ein weiteres Detail aus der kriminellen Vorgeschichte des Tatverdächtigen ans Licht.
Swetoslaw S. (26) wird wegen des Tritts gegen eine Frau gefährliche Körperverletzung zur Last gelegt. Außerdem sind in der Anklageschrift auch zwei exhibitionistische Handlungen enthalten, erklärte Martin Steltner, Sprecher der Staatsanwaltschaft, gegenüber der Berliner Morgenpost.

Demnach soll er sich im Oktober 2016, nur wenige Tage vor dem Angriff im U-Bahnhof, zweimal vor Frauen entblößt und selbst befriedigt haben. Ein Fall ereignete sich in einem Park im Märkischen Viertel, der zweite auf einem Parkplatz in Hermsdorf.
(...)
Tag24
0

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Benutzeravatar
sweetdevil31
Forum Moderator
Forum Moderator
Beiträge zum Thema: 13
Reaktionen: 61
Beiträge: 5839
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Alter: 46
Status: Offline

Brutaler Angriff in Neuköllner U-Bahnhof! Frau wir die Treppe hinuntergetreten | Anklageerhebung

#14

Ungelesener Beitrag von sweetdevil31 » Mi, 14. Jun. 2017, 08:06

Attacke gegen Frau auf U-Bahn-Treppe: Prozess beginnt

14.06.2017, 07:18 Uhr
Ein Mann mit einer Bierflasche in der Hand attackiert eine junge Frau von hinten mit einem Fußtritt. Die völlig überraschte Passantin knallt mit dem Gesicht voran die Betontreppe in dem Berliner U-Bahnhof hinunter.
Am Donnerstag (12.00 Uhr) beginnt nun der Prozess gegen den mutmaßlichen U-Bahn-Treter am Landgericht der Hauptstadt. Dem 28-Jährigen wird gefährliche Körperverletzung vorgeworfen. Die Attacke hatte bundesweit Entsetzen ausgelöst.

Zu dem Angriff kam es laut Gericht in einer Nacht Ende Oktober 2016 im U-Bahnhof Hermannstraße in Neukölln. Die damals 26-Jährige erlitt einen Armbruch und eine Kopfverletzung. Die Frau tritt nun in dem Prozess als Nebenklägerin auf. Die Staatsanwaltschaft geht davon aus, dass der Angriff geeignet gewesen sei, "ihr Leben zu gefährden". Bei einer Verurteilung wegen gefährlicher Körperverletzung droht eine Haftstrafe von sechs Monaten bis zu zehn Jahren.

Der Angeklagte muss sich zudem wegen exhibitionistischer Handlungen verantworten. Zwei Wochen vor der mutmaßlichen Attacke im U-Bahnhof soll sich der Verdächtige am helllichten Tag auf einem Parkplatz im Stadtteil Reinickendorf vor zwei Frauen entblößt und masturbiert haben, 35 Minuten später habe er dies in einer Grünanlage vor einer Zeugin wiederholt.
(...)
T-Online
0

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Benutzeravatar
sweetdevil31
Forum Moderator
Forum Moderator
Beiträge zum Thema: 13
Reaktionen: 61
Beiträge: 5839
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Alter: 46
Status: Offline

Brutaler Angriff in Neuköllner U-Bahnhof! Frau wir die Treppe hinuntergetreten | Prozess

#15

Ungelesener Beitrag von sweetdevil31 » Do, 15. Jun. 2017, 19:36

Mutmaßlicher U-Bahn-Treter wie benommen – nur in einem Moment wird er emotional

15.06.2017, 18:16
Wie benommen steht der Angeklagte in dem Glaskäfig neben seiner Dolmetscherin. Sein Blick wirkt leer, als Zuschauer und Pressevertreter Saal 500 im Berliner Landgericht am Donnerstag um 12.10 Uhr betreten.
Es ist der erste Verhandlungstag seines Prozesses, der ihn für bis zu zehn Jahren hinter Gitter bringen könnte. Dem 28 Jahre alten Bulgaren wird vorgeworfen, Ende Oktober eine Frau auf einer Treppe am Berliner U-Bahnhof Hermannstraße von hinten attackiert zu haben.

Mit Zigarette und Bier in der Hand


Eine Videokamera dokumentierte die Gewalt: Wie aus dem Nichts tritt ein Mann mit voller Wucht der jungen Passantin in den Rücken. Die Frau stürzt und knallt auf den Betonboden. Der Angreifer lässt sein Opfer zurück, in der Hand hält er Zigarette und Bier.

Der Vorfall hatte bundesweit Entsetzen ausgelöst, nachdem die Polizei das Videomaterial zur Fahndung veröffentlichte. Dem Angeklagten wird nun gefährliche Körperverletzung zur Last gelegt. Es soll nicht Swetoslaws erstes Vergehen gewesen sein.

(...)

In dem Prozess, der für insgesamt fünf Verhandlungstage anberaumt ist und in Abwesenheit des U-Bahn-Opfers begann, muss sich der 28-Jährige auch wegen exhibitionistischer Handlungen verantworten. Zwei Wochen vor der mutmaßlichen Attacke auf der U-Bahn-Treppe soll sich der Verdächtige am helllichten Tag auf einem Parkplatz im Stadtteil Reinickendorf vor zwei Frauen entblößt und masturbiert haben, 35 Minuten später habe er dies in einer Grünanlage vor einer Zeugin wiederholt.

Kein Kopfschütteln, keine Zornesfalte, kein Wort

Zum Prozessauftakt zeigt Swetoslaw S. keinerlei Emotionen. Kein Kopfschütteln, keine Zornesfalte, kein Wort – von dem aggressiven U-Bahn-Treter auf dem Video ist im Gerichtssaal nichts zu sehen.

(...)
Focus
0

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Benutzeravatar
Salva
Administrator
Administrator
Beiträge zum Thema: 6
Reaktionen: 198
Beiträge: 6382
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Wohnort: Fürth
Alter: 53
Status: Offline

Brutaler Angriff in Neuköllner U-Bahnhof! Frau wir die Treppe hinuntergetreten | Prozess

#16

Ungelesener Beitrag von Salva » Do, 15. Jun. 2017, 21:33

Habe den Fall heute im TV verfolgt. Swetoslaw S. ist ein Gewohnsheitskrimineller und ist schon in seiner Heimat Bulgarien einschlägig vorbestraft. Auf das Urteil dürfen wir also gespannt sein.
0

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Benutzeravatar
Salva
Administrator
Administrator
Beiträge zum Thema: 6
Reaktionen: 198
Beiträge: 6382
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Wohnort: Fürth
Alter: 53
Status: Offline

Brutaler Angriff in Neuköllner U-Bahnhof! Frau wir die Treppe hinuntergetreten | Prozess

#17

Ungelesener Beitrag von Salva » Sa, 17. Jun. 2017, 02:55

16. Juni 2017 - U-Bahn-Treter-Prozess ist vorerst geplatzt

Weil sich eine am Prozess beteiligte Schöffin in Leserbriefen abfällig über kriminelle Jugendliche mit Migrationshintergrund geäußert hat, wurde dem vom Verteidiger gestellte Befangenheitsantrag stattgegeben und das Verfahren abgebrochen. Es konnten weder ist die Anklage verlesen, noch die Personalien des Angeklagten aufgenommen werden.

Die Berliner Justiz teilte nach dem Platzen des Prozesses mit, dass jetzt neue Schöffen benannt werden.

Am 26. Juni soll die Verhandlung neu aufgerollt werden.

Stern
0

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Benutzeravatar
sweetdevil31
Forum Moderator
Forum Moderator
Beiträge zum Thema: 13
Reaktionen: 61
Beiträge: 5839
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Alter: 46
Status: Offline

Brutaler Angriff in Neuköllner U-Bahnhof! Frau wir die Treppe hinuntergetreten | Prozess

#18

Ungelesener Beitrag von sweetdevil31 » Mo, 26. Jun. 2017, 12:38

Brutale Attacke gegen Frau: U-Bahn-Treter gesteht!

26.06.2017 11:03
Der Neustart im Prozess hat mit einem Geständnis des Angeklagten begonnen. Er gebe zu, dass er die Frau die Treppe hinuntergetreten habe. Allerdings habe er keine konkreten Erinnerungen an die Tat und sei erst durch die Veröffentlichung der Videoaufnahmen darauf aufmerksam geworden.
Damals habe er unter dem Einfluss von Alkohol und Drogen gestanden. Er möchte sich bei der Geschädigten ausdrücklich entschuldigen.

Das damals 26-jährige Opfer erlitt einen Armbruch und eine Verletzung am Kopf. Videokameras hatten die Gewalt im U-Bahnhof Hermannstraße im Stadtteil Neukölln festgehalten. Der Angriff hatte bundesweit Entsetzen und Empörung ausgelöst.

Ein erster Prozessanlauf war vor zehn Tagen nach einem erfolgreichen Befangenheitsantrag der Verteidigung gegen eine Schöffin gescheitert (TAG24 berichtete).
Tag24
0

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Benutzeravatar
sweetdevil31
Forum Moderator
Forum Moderator
Beiträge zum Thema: 13
Reaktionen: 61
Beiträge: 5839
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Alter: 46
Status: Offline

Brutaler Angriff in Neuköllner U-Bahnhof! Frau wir die Treppe hinuntergetreten | Prozess

#19

Ungelesener Beitrag von sweetdevil31 » Do, 6. Jul. 2017, 15:39

Tritt auf U-Bahn-Treppe: Angeklagter vermindert schuldfähig

06.07.2017, 15:25 Uhr
Im Prozess um einen brutalen Fußtritt gegen eine junge Frau auf einer Berliner U-Bahn-Treppe hat die Staatsanwaltschaft eine Haftstrafe von drei Jahren und neun Monaten gefordert.
Der 28-jährige Angreifer habe sich der gefährlichen Körperverletzung schuldig gemacht, sagte die Staatsanwältin in ihrem Plädoyer im Berliner Landgericht. Die Attacke hatte bundesweit Entsetzen ausgelöst. Die Studentin erlitt einen Armbruch und eine Platzwunde am Kopf.

Unvermittelt habe der Mann angegriffen - an einem öffentlichen Ort, an dem man sich solche Verbrechen nicht vorstellen könne - "ein unfassbarer Sturz voll auf das Gesicht", sagte die Staatsanwältin. Die Tat habe das Sicherheitsgefühl der Bevölkerung beeinträchtigt.

Die Staatsanwaltschaft ging in ihrem Plädoyer von einer verminderten Schuldfähigkeit des Angeklagten aus. Zuvor hatte dies ein Gutachter wegen einer hirnorganischen Störung nach einem Autounfall sowie Missbrauchs von Alkohol und Drogen so eingeschätzt.

Der aus Bulgarien stammende Mann hatte gestanden, im Oktober 2016 die Studentin mit einem wuchtigen Tritt in den Rücken die Betontreppe im U-Bahnhof Hermannstraße im Stadtteil Neukölln heruntergetreten zu haben.
T-Online


Update:

Fast drei jahre Haft für U-Bahn-Treter

Nach dem brutalen Fußtritt gegen eine junge Frau auf einer Berliner U-Bahn-Treppe muss der Angreifer für zwei Jahre und elf Monate ins Gefängnis.
Focus
0

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Benutzeravatar
Salva
Administrator
Administrator
Beiträge zum Thema: 6
Reaktionen: 198
Beiträge: 6382
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Wohnort: Fürth
Alter: 53
Status: Offline

Brutaler Angriff in Neuköllner U-Bahnhof! Frau wir die Treppe hinuntergetreten | Urteil

#20

Ungelesener Beitrag von Salva » Do, 6. Jul. 2017, 17:53

Wie wäre wohl ein einschlägig vorbelasteter Sexualstraftäter verurteilt worden, wenn er an einer hirnorganischen Störung leidet und zudem dem Alkohol und Drogen verfallen ist? Dieser Typ hier ist ein Dieb, Räuber und Gewaltverbrecher und wenn ich bedenke, dass bei uns sogar Heiratsschwindler und Betrüger in der Geschlossenen landen, dann ist dieses Urteil am Ziel vorbeigeschossen.
0

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Abgeschlossene Gerichtsprozesse“

Wer ist online?

0 Mitglieder | 1 Gast