Schon Mitglied bei Allcrime?
Werde Teil unserer Community und du kannst auf unserer kostenlosen und werbefreien Kriminalplattform Themen erstellen, Beiträge verfassen, chatten und alle Funktionen nutzen. [Mitglied werden]

Köln: Ehemaliger TV-Star Sebastian Münster versucht eine 15-Jährige zu vergewaltigen l Urteil

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
sweetdevil31
Forum Moderator
Forum Moderator
Beiträge zum Thema: 2
Reaktionen: 61
Beiträge: 5859
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Alter: 46
Status: Offline

Köln: Ehemaliger TV-Star Sebastian Münster versucht eine 15-Jährige zu vergewaltigen l Urteil

#1

Ungelesener Beitrag von sweetdevil31 » Mi, 14. Dez. 2016, 13:56

Hat dieser ehemalige TV-Star versucht, eine 15-Jährige zu vergewaltigen?

14.12.2016 11:32
Er saß bereits sechseinhalb Jahre im Knast: TV-Star Sebastian M. (45, "Die Camper") soll versucht haben, eine 15-Jährige zu vergewaltigen.
Bild nicht mehr vorhanden2010 wurde Sebastian M. (45) zu sechseinhalb Jahren Knast verurteilt, weil er eine junge Frau und ihre Mutter vergewaltigte.
Im Jahr 2010 wurde der deutsche Schauspieler, der bereits an der Seite von Moritz Bleibtreu, Florian Lukas oder Nicolette Krebitz spielte, verurteilt.

Neun Jahre zuvor vergewaltigte er eine 18-Jährige und deren Mutter. Außerdem würgte er eine Prostituierte bis zur Bewusstlosigkeit. Während beider Taten war er im Kokain-Rausch. Ihm wurde eine verminderte Schuldfähigkeit zugesprochen.

Kurz nach seiner Haftentlassung soll M. nun erneut zugeschlagen haben. Wie Bild berichtet, soll er am Dienstagmorgen gegen 7 Uhr versucht haben, eine 15-Jährige neben einem Spielplatz in Hürth bei Köln zu vergewaltigen.

Nur das beherzte Eingreifen zweier Zeugen soll das Verbrechen verhindert haben. Eine Frau habe von ihrem Haus aus Schreie gehört: "Hilfe, Vergewaltigung!" Sie habe ihrem Freund Bescheid gegeben. Dieser sei sofort zum Spielplatz gerannt und habe einen vermummten Mann mit einem Messer erwischt, der eine Jugendliche festhielt. Als er diesen anschrie, soll der Täter versucht haben zu fliehen. Der 37-Jährige soll ihn daraufhin zu Boden gerissen und sich auf ihn gesetzt haben. "Erst als er anfing zu röcheln, ließ ich ihn aufstehen", berichtete er. Daraufhin soll der Täter erneut versucht haben zu flüchten, bis er von einem weiteren Passanten zu Fall gebracht worden sein soll.

Daraufhin soll er der Polizei übergeben worden sein. Laut Bild ist sich der Staatsanwalt sicher, dass es sich bei dem Mann um Sebastian M. handele: "Wir beantragen Haftbefehl wegen besonders schwerer versuchter Vergewaltigung."

Die 15-jährige Schülerin sei mit Schnittverletzungen an der Hand in eine Klinik gebracht worden.
Tag24
0



Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Benutzeravatar
Jason Darkstone
Level 3
Level 3
Beiträge zum Thema: 2
Reaktionen: 24
Beiträge: 512
Registriert: 31.10.2015
Geschlecht:
Wohnort: Niederösterreich
Alter: 43
Status: Offline

Re: Köln: Ehemaliger TV-Star Sebastian Münster versucht eine 15-Jährige zu vergewaltigen

#2

Ungelesener Beitrag von Jason Darkstone » Mi, 14. Dez. 2016, 14:13

Vermummt und mit einem Messer. Also auch noch geplant, das Ganze.
Dem beherzten Eingreifen dieser menschen ist es gedankt, dass er sein Vorhaben nicht durchführen konnte.
Ich hoffe, dass er nun sehr lange nicht mehr rauskommt.
0

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
sweetdevil31
Forum Moderator
Forum Moderator
Beiträge zum Thema: 2
Reaktionen: 61
Beiträge: 5859
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Alter: 46
Status: Offline

Köln: Ehemaliger TV-Star Sebastian Münster versucht eine 15-Jährige zu vergewaltigen

#3

Ungelesener Beitrag von sweetdevil31 » Do, 13. Jul. 2017, 07:20

Schauspieler Sebastian Münster vor Gericht: Mutter des Opfers fordert Sicherungsverwahrung

12. Juli 2017 22:15 Uhr
TV-Schauspieler Sebastian Münster wurde erneut wegen eines brutalen Überfalls verurteilt. Diesmal hatte er ein 15-jähriges Mädchen aus Hürth auf dem Schulweg überwältigt und sexuell angegangen.
Die 15-Jährige war früh morgens auf dem Weg zur Schule, als sie plötzlich überfallen wurde. Der Mann war maskiert und bedrohte das Mädchen mit einem Messer, mutmaßlich in der Absicht, die Schülerin vergewaltigen zu wollen. Sie schrie um Hilfe und wehrte sich; im letzten Moment kam ihr ein Anwohner zur Hilfe, der den Täter stellte: Es war der TV-Schauspieler Sebastian Münster. Er war vor Jahren schon einmal in Haft, weil er 2001 zwei Frauen im Drogenrausch vergewaltigt hatte. Das Urteil damals: 6 Jahre und 6 Monate.

"Ich bin überzeugt, dass Herr Münster wieder rückfällig wird"

Am 27. Juni stand der 45-Jährige erneut vor Gericht, weil er im Dezember die 15-jährige Schülerin aus Hürth bei Köln überfallen und sexuell genötigt hatte - bewaffnet und maskiert. Dass Sebastian Münster für diese Tat wieder nur sechs Jahre ins Gefängnis soll, macht die Mutter des Mädchens fassungslos. Julie Göschl hatte sich während des Prozesses nicht öffentlich geäußert. Nun, zwei Wochen nach dem Urteilsspruch will sie über seine Tat und die Folgen sprechen: "Das Urteil war sehr enttäuschend. Ich bin der Überzeugung, dass Herr Münster eine Gefahr für Frauen und Mädchen ist und dass er wieder rückfällig wird. Bei jeder persönlichen Krise wird er wieder zu Drogen und Alkohol greifen." Münster hatte auch die damalige Strafe nur in Teilen absitzen müssen, der Rest wurde auf Bewährung ausgesetzt.
(...)
Video bei Stern
1
Bild

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Benutzeravatar
Jason Darkstone
Level 3
Level 3
Beiträge zum Thema: 2
Reaktionen: 24
Beiträge: 512
Registriert: 31.10.2015
Geschlecht:
Wohnort: Niederösterreich
Alter: 43
Status: Offline

Köln: Ehemaliger TV-Star Sebastian Münster versucht eine 15-Jährige zu vergewaltigen l Urteil

#4

Ungelesener Beitrag von Jason Darkstone » Do, 13. Jul. 2017, 18:57

Die Mutter hat Recht...
Wiederholungstäter, der damals mit geringer Strafe davongekommen ist, bekommt wieder geringe Strafe.
Ja, es war nur versucht, aber da müsste man doch erschwerend sehen, eben, das es wiederholt passiert ist und das es ja offensichtlich geplant war.
Jetzt kann er nach ein paar Jahren wieder raus (sicher muss er es wieder nur in Teilen absitzen) und den nächsten Versuch starten. Diesmal ist er vielleicht schlauer und plant es gut genug um damit davonzukommen.

Ich habe es eh schon öfter gesagt, aber solange Gerichte solche Taten als Bagatelltaten sehen und denzur Verfügung stehenden Rahmen nicht ausnutzen, ist das Ganze ein Hohn.

Man stelle sich vor, der Mann hätte zwei Banken ausgeraubt, dann hätte er mehr bekommen als die ersten 6 Jahre. Und man stelle sich vor, er hätte es nach seiner Haftentlassung wieder versucht.
Ich glaube man hätte ihn eingesperrt und den Schlüssel weggeworfen.
2
Bild

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Abgeschlossene Gerichtsprozesse“

Wer ist online?

0 Mitglieder | 1 Gast