Schon Mitglied bei Allcrime?
Werde Teil unserer Community und du kannst auf unserer kostenlosen und werbefreien Kriminalplattform Themen erstellen, Beiträge verfassen, chatten und alle Funktionen nutzen. [Mitglied werden]

Wiesbaden: Raubüberfall - Frau getötet, zwei Männer verletzt l Urteil

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
sweetdevil31
Forum Moderator
Forum Moderator
Beiträge zum Thema: 5
Reaktionen: 56
Beiträge: 5678
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Alter: 46
Status: Offline

Wiesbaden: Raubüberfall - Frau getötet, zwei Männer verletzt l Urteil

#1

Ungelesener Beitrag von sweetdevil31 » Di, 20. Dez. 2016, 12:28

Raubüberfall: Frau getötet, zwei Männer verletzt

20.12.2016, 12:09 Uhr
Bei einem Raubüberfall auf einen Kiosk in Wiesbaden ist eine Frau getötet worden. Zwei Männer wurden dabei am Dienstagmorgen schwer verletzt, wie die Polizei mitteilte.
Sie kamen in Krankenhäuser. Nach Angaben der Polizei betrat ein bewaffneter Mann den Kiosk im Stadtteil Biebrich. Ein Zeuge habe beobachtet, wie der Mann schoss.

Die Hintergründe der Tat waren zunächst noch unklar, der Täter war auf der Flucht. Die Polizei fahndet nach einem etwa 20 bis 30 Jahre alten Mann, auch ein Hubschrauber war über dem Gebiet im Einsatz. Die Kriminalpolizei und die Spurensicherung untersuchten den Tatort.
T-Online
0



Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
sweetdevil31
Forum Moderator
Forum Moderator
Beiträge zum Thema: 5
Reaktionen: 56
Beiträge: 5678
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Alter: 46
Status: Offline

Re: Wiesbaden: Raubüberfall - Frau getötet, zwei Männer verletzt

#2

Ungelesener Beitrag von sweetdevil31 » Di, 20. Dez. 2016, 17:56

Frau in Biebrich erschossen - Täter weiter auf der Flucht

20.12.2016 13:53
In einem Kiosk im Wiesbadener Stadtteil Biebrich kam es am Dienstagmorgen zu einem Überfall. Dabei wurde die Inhaberin des Kiosks von einer Kugel tödlich getroffen sowie deren Ehemann und ein Neffe, der die beiden zu diesem Zeitpunkt besuchte, schwer verletzt. Zurzeit sucht die Polizei mit einem Großaufgebot nach dem geflüchteten Täter. Es werden dringend Zeugen gesucht!
Bild nicht mehr vorhandenDer Kiosk
Bild nicht mehr vorhandenPolizeihunde im Einsatz
Am frühen Dienstagmorgen betrat um 8:40 Uhr ein bewaffneter Mann einen Kiosk im Stadtteil Biebrich in der Rathausstraße Ecke Ecke Amenruhstraße, mit krimineller Absicht. Was sich anschließend in dem Laden abspielte, ist derzeit noch unbekannt. "Wir können noch nichts zu den Hintergründen sagen", so Markus Hoffmann von der Polizei Wiesbaden. Was allerdings feststeht, ist, das er in der Folge von seiner mitgeführten Schusswaffe gebrauch machte. Eine oder mehrere Kugeln trafen die 59-jährige Kioskbesitzerin tödlich. Ihr 63-jähriger Ehemann wurde durch einen Streifschuss getroffen und mittelschwer verletzt. Der ebenfalls im Laden anwesende 21 Jahre alte Neffe, der nur zu Besuch in Biebrich bei Tante und Onkel weilt, wurde ebenfalls durch einen oder mehrere Schüsse schwer verletzt.

Hilfe zu spät

In einem benachbarten Büro wurde man durch die lauten Schreie der Kioskbetreiberin und deren Mann sowie Neffe aufmerksam. Als die Nachbarn in den Kiosk eilten, war es bereits zu spät. Die Besitzerin war bereits tot und der Täter auf der Flucht.

Täter flüchtig


Der Schütze flüchtete nach der abscheulichen Tat laut Zeugen Richtung Schlosspark. Die Polizei hat mittlerweile den Park abgeriegelt und ist auf der Suche. Ein Polizeihubschrauber ist im Einsatz. Weiterhin sind Polizeihunde im Einsatz, die die Spur des Täters aufgenommen haben und den Schlosspark absuchen. Ein speziell ausgebildetes Tier kann auch Schmauchspuren riechen und so gezielt nach der Waffe suchen. Andere Beamte durchsuchen die Umgebung, unter Fahrzeugen, Briefkästen und Mülltonnen nach der Tatwaffe.

Vorsicht an alle Personen in der Umgebung, der Täter könnte weiterhin bewaffnet unterwegs sein! Sprechen Sie ihn auf keinen Fall an, sondern verständigen Sie sofort die Polizei.
Täterbeschreibung

Gesucht wird ein circa 20 bis 30 Jahre alter Mann mit Schnauzbart, 165 bis 170 Zentimeter groß, kräftig bis dicklich gebaut, helle Haut. Er trägt einen dunklen Parka, Jeans, Mütze und einen tiefhängenden grünen Rucksack. Eine Zeugin konnte beobachten, dass der Täter kurz vor der Tat an der Wand zwischen dem Kiosk und dem daneben liegenden Hörgeräteakustikergeschäft lehnte.
Überführung in Krankenhäuser

Nach der notärztlichen Versorgung wurde der schwerverletzte Neffe in den Schockraum der Helios Dr. Horst Schmidt Klinik gebracht. Der mittelschwer verletzte Onkel kam per Rettungswagen in das Josefs Hospital. Beide mussten operiert werden. Es besteht keine Lebensgefahr, wie ein Polizeisprecher mitteilte.

Vor Ort waren vier Rettungswagen, zwei Notärzte sowie die Einsatzleitung Rettungsdienst im Einsatz.
Biebrich ist erschüttert

Laut Markus Hoffmann, dem Pressesprecher der Polizei, ist die Spurensicherung vor Ort und hat damit begonnen, den Tathergang zu rekonstruieren. Auch das Fachkommissariat für Tötungsdelikte ist vor Ort und hat die Arbeit aufgenommen.
(...)
Wiesbadenaktuell
0

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
sweetdevil31
Forum Moderator
Forum Moderator
Beiträge zum Thema: 5
Reaktionen: 56
Beiträge: 5678
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Alter: 46
Status: Offline

Re: Wiesbaden: Raubüberfall - Frau getötet, zwei Männer verletzt

#3

Ungelesener Beitrag von sweetdevil31 » Fr, 23. Dez. 2016, 17:17

Polizei fahndet nach tödlichen Schüssen nach 25-Jährigen

23.12.2016, 16:09 Uhr
Nach den tödlichen Schüssen in einem Wiesbadener Kiosk sucht die Polizei nach einem 25-jährigen Verdächtigen. Zeugenaussagen, Videoaufnahmen und DNA-Spuren am Tatort hätten auf die Spur des mutmaßlichen Täters geführt, berichtete die Polizei am Freitag.
Gegen ihn sei am Freitag Haftbefehl erlassen worden. Dem 25-Jährigen wird vorgeworfen, am Dienstag im Stadtteil Biebrich die 59-jährige Kiosk-Besitzerin erschossen und zwei ihrer Angehörigen angeschossen zu haben. Darunter befand sich der Fußball-Profi Marc Wachs vom Zweitligaverein Dynamo Dresden.

Spezialkräfte der Polizei durchsuchten eine Wohnung in Biebrich, trafen den 25-Jährigen dort aber nicht an. Deshalb wird nun öffentlich nach ihm gefahndet. Das Motiv für die Tat sei weiter völlig unklar, sagte der Sprecher der Wiesbadener Staatsanwaltschaft, Oliver Kuhn. Der Fußballer Wachs, der aus Wiesbaden stammt, ist der Neffe der Toten. Er wurde gemeinsam mit dem Mann der 59-Jährigen schwer verletzt. Der bewaffnete Täter hatte nach Polizeiangaben am Dienstag um 8.40 Uhr den Kiosk betreten und Schüsse abgefeuert.
T-Online
0

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
sweetdevil31
Forum Moderator
Forum Moderator
Beiträge zum Thema: 5
Reaktionen: 56
Beiträge: 5678
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Alter: 46
Status: Offline

Re: Wiesbaden: Raubüberfall - Frau getötet, zwei Männer verletzt

#4

Ungelesener Beitrag von sweetdevil31 » Sa, 24. Dez. 2016, 09:57

Tödlicher Überfall auf Kiosk: Polizei sucht nach Verdächtigem

23. Dezember 2016 19:56 Uhr
Bild nicht mehr vorhandenÜberfall in Wiesbaden: Mit diesem Bild sucht die Polizei nach dem Verdächtigen
Nach tödlichen Schüssen in einem Wiesbadener Kiosk sucht die Polizei nach einem 25-jährigen Verdächtigen.
Zeugenaussagen, Videoaufnahmen und DNA-Spuren am Tatort hätten auf die Spur des mutmaßlichen Täters geführt, berichtete die Polizei. Gegen ihn sei Haftbefehl erlassen worden.

Dem 25-Jährigen wird vorgeworfen, am Dienstag im Stadtteil Biebrich die 59-jährige Kiosk-Besitzerin erschossen und zwei ihrer Angehörigen angeschossen zu haben. Darunter befand sich der Fußball-Profi Marc Wachs vom Zweitligaverein Dynamo Dresden.

Spezialkräfte der Polizei durchsuchten eine Wohnung in Biebrich, trafen den 25-Jährigen dort aber nicht an. Deshalb wird nun öffentlich nach ihm gefahndet. Das Motiv für die Tat sei weiter völlig unklar, sagte der Sprecher der Wiesbadener Staatsanwaltschaft, Oliver Kuhn.

Der Fußballer Wachs, der aus Wiesbaden stammt, ist der Neffe der Toten. Er wurde gemeinsam mit dem Mann der 59-Jährigen schwer verletzt. Der bewaffnete Täter hatte nach Polizeiangaben am Dienstag um 8.40 Uhr den Kiosk betreten und Schüsse abgefeuer.
Stern
0

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
sweetdevil31
Forum Moderator
Forum Moderator
Beiträge zum Thema: 5
Reaktionen: 56
Beiträge: 5678
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Alter: 46
Status: Offline

Wiesbaden: Raubüberfall - Frau getötet, zwei Männer verletzt

#5

Ungelesener Beitrag von sweetdevil31 » Di, 22. Aug. 2017, 05:47

Lebenslange Haftstrafe für tödliche Schüsse in Kiosk

21.08.2017, 14:48 Uh
Für die tödlichen Schüsse auf die Besitzerin eines Wiesbadener Kiosks muss ein 26-Jähriger lebenslang ins Gefängnis.
Vor dem Wiesbadener Landgericht wurde der Mann am Montag wegen Mordes verurteilt. Das Gericht sah es als erwiesen an, dass der Angeklagte kurz vor Weihnachten vergangenen Jahres die 59 Jahre alte Frau aus kurzer Distanz erschossen hat. Der Ehemann des Opfers und der Neffe der Frau, Fußball-Profi Marc Wachs vom Zweitligaverein Dynamo Dresden, wurden bei dem blutigen Überfall durch die Schüsse schwer verletzt. Der 26-Jährige war nach der Tat geflüchtet. Aufgrund von DNA-Spuren am Tatort wurde er wenige Tage später gefasst.
T-Online
0

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Abgeschlossene Gerichtsprozesse“

Wer ist online?

0 Mitglieder | 8 Gäste