Schon Mitglied bei Allcrime?
Werde Teil unserer Community und du kannst auf unserer kostenlosen und werbefreien Kriminalplattform Themen erstellen, Beiträge verfassen, chatten und alle Funktionen nutzen. [Mitglied werden]

Hanau: Schwangere Syrerin Ramir A. getötet | Bruder gesteht | Prozess | Urteil

Diskussionsleitung
Eagle
Beiträge zum Thema: 3
Reaktionen:
Status: Offline

Hanau: Schwangere Syrerin Ramir A. getötet | Bruder gesteht | Prozess | Urteil

#1

Ungelesener Beitrag von Eagle » Fr, 8. Jan. 2016, 18:08

Brüder unter Tatverdacht - Schwangere Syrerin bei Familienstreit getötet

In der Nacht zum Freitag wurde eine 30-Jährige Syrerin erstochen. Die Polizei fand die Frau im Treppenhaus vor, sie erlag dort ihren schweren Verletzungen. Die Getötete sowie ihre Familie sind Flüchtlinge aus Syrien. Gegen die Brüder (21/26) wurde Haftbefehl erlassen, sie sind flüchtig. Ein Nachbar hatte die Polizei wegen eines lauten, eskalierenden Familienstreites gerufen. In der Wohnung hielten sich der Ehemann und die beiden Brüder von Ramir A. auf.
Bild nicht mehr vorhandenIn diesem Haus eskalierte offenbar ein Familienstreit.
Heinze hält einen kulturellen Hintergrund wegen vermeintlich verletzter Familienehre als Motiv für möglich: "Es könnte in diese Richtung gehen." Ermittelt wird derzeit wegen Totschlags.
Im Rahmen der Fahndung durchsuchte ein Einsatzkommando der Polizei auch eine Flüchtlingsunterkunft in Gelnhausen. Dort war der 26-jährige Tatverdächtige untergebracht. "Wir hatten einen Hinweis bekommen, dass sich einer der beiden Tatverdächtigen dort aufhalte, dem war aber nicht so", sagte ein Polizeisprecher zu hessenschau.de. Auch die Wohnung des 21-Jährigen in Hanau in der Nähe des Tatorts wurde gestürmt - ebenfalls ohne Ergebnis.
hessenschau

Der Name der Getöteten: Ramir A. (Maintower)
Zuletzt geändert von sweetdevil31 am Mo, 26. Sep. 2016, 17:05, insgesamt 2-mal geändert.
Grund: Titel ergänzt und verschoben



Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Diskussionsleitung
Eagle
Beiträge zum Thema: 3
Reaktionen:
Status: Offline

Re: Hanau: Schwangere Syrerin getötet - 2 Brüder flüchtig

#2

Ungelesener Beitrag von Eagle » Sa, 9. Jan. 2016, 18:36

Die Staatsanwaltschaft gab bekannt, dass die Syrerin durch 7 Messerstiche verletzt wurde, 4 davon waren tödlich. Die Hintergründe der Tat und warum ein Streit eskalierte, sind weiterhin unklar, die Brüder der Frau flüchtig.

Bild nicht mehr vorhandenEinsatzfahrzeuge der Polizei stehen in Hanau vor dem Haus, in dem eine 30-jährige Frau erstochen wurde. Unter dringendem Tatverdacht stehen ihre beiden 21 und 26 Jahre alten Brüder.
Nach Angaben der Staatsanwaltschaft fahndete die Polizei mit Spezialeinsatzkommandos (SEK) bislang erfolglos nach den beiden Tatverdächtigen. Das SEK durchsuchte ein Flüchtlingsunterkunft in Gelnhausen, wo der 26-Jährige untergebracht war. Auch die Wohnung des 21-Jährigen in Hanau in der Nähe des Tatorts wurde gestürmt.
fnp

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Diskussionsleitung
Eagle
Beiträge zum Thema: 3
Reaktionen:
Status: Offline

Re: Hanau: Schwangere Syrerin getötet - 2 Brüder flüchtig

#3

Ungelesener Beitrag von Eagle » So, 10. Jan. 2016, 12:59

Laut Hessenschau konnten die beiden Brüder der getöteten Frau festgenommen werden.
Bei der Festnahme durch Spezialkräfte an einer Straßensperre der Polizei Rheinland-Pfalz leisteten die beiden Männer keinen Widerstand. Sie würden polizeilich vernommen und dann dem Haftrichter vorgeführt, so die Ermittler.
Die Brüder stehen unter dringendem Verdacht, ihre 30 Jahre alte Schwester durch Messerstiche getötet zu haben, wie Jürgen Heinze von der Staatsanwaltschaft Hanau am Freitag sagte. Gegen sie wurden Haftbefehle beantragt.
hessenschau

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Benutzeravatar
sweetdevil31
Forum Moderator
Forum Moderator
Beiträge zum Thema: 5
Reaktionen: 56
Beiträge: 5671
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Alter: 46
Status: Offline

Re: Hanau: Schwangere Syrerin getötet - 2 Brüder flüchtig

#4

Ungelesener Beitrag von sweetdevil31 » Mo, 11. Jan. 2016, 14:16

Bruder gesteht Messerstiche nach Hanauer Familiendrama

11.01.2016, 08:18 Uhr

Der 26-Jährige Bruder hat den Mord an der Schwester zugegeben.
Im Fall der in Hanau getöteten schwangeren Frau hat einer der zwei tatverdächtigen Brüder Messerstiche gegen die 30-Jährige gestanden. Der 26 Jahre alte Mann habe nach einer mehrstündigen Vernehmung zugegeben, dass es am vergangenen Donnerstag in der Wohnung der Frau zu einem Streit gekommen sei, teilte die Polizei am Montag in Offenbach mit. Dabei habe er aus der Küche ein Messer geholt und auf die Schwester eingestochen. Laut Obduktion erlitt die Frau im Hals- und oberen Brustbereich tödliche Stichverletzungen. Das Motiv solle laut Staatsanwaltschaft die vermeintlich verletzte Familienehre gewesen sein.
T-Online
0

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Benutzeravatar
sweetdevil31
Forum Moderator
Forum Moderator
Beiträge zum Thema: 5
Reaktionen: 56
Beiträge: 5671
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Alter: 46
Status: Offline

Re: Hanau: Schwangere Syrerin getötet - 2 Brüder flüchtig

#5

Ungelesener Beitrag von sweetdevil31 » Do, 31. Mär. 2016, 13:12

Bruder nach Familiendrama wegen Spurenlage wieder frei

31.03.2016, 12:28 Uhr
Nach einer tödlichen Messerattacke auf eine Schwangere in Hanau haben Spuren einen der beiden Tatverdächtigen teilweise entlastet. Er sei gegen eine Kaution von 2000 Euro und mit Meldeauflagen aus der Untersuchungshaft entlassen worden.
Die Auswertung von Spuren habe nun ergeben, dass es nur ein Messer gegeben habe, erläuterte der Sprecher. Zudem habe der ältere Bruder nur an einem Schuh Blut gehabt, nicht aber an der Kleidung. Da die Frau mehrere Stiche trafen, hätte es demnach mehr Blutanhaftungen geben müssen - so wie bei dem jüngeren Bruder. Die Ermittler verdächtigen der 26-Jährigen aber weiterhin, am Geschehen beteiligt gewesen zu sein, wenn auch nicht als Ausführender. Zudem soll er den Mann seiner Schwester gewürgt haben.

Als Motiv für die Bluttat vermuten die Ermittler eine vermeintlich verletzte Familienehre. Opfer und Verdächtige stammen aus Syrien. Es gebe Gerüchte, wonach die Frau eine Affäre gehabt haben soll, hatte ein Ermittler Anfang Januar berichtet.
T-Online
0

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Benutzeravatar
sweetdevil31
Forum Moderator
Forum Moderator
Beiträge zum Thema: 5
Reaktionen: 56
Beiträge: 5671
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Alter: 46
Status: Offline

Re: Hanau: Schwangere Syrerin Ramir A. getötet | Bruder gesteht

#6

Ungelesener Beitrag von sweetdevil31 » Do, 1. Sep. 2016, 07:08

Familientragödie: Schwangere getötet, Brüder angeklagt

01.09.2016, 04:28 Uhr
Nach einer blutigen Familientragödie stehen zwei Brüder von heute an vor dem Landgericht Hanau. Die 26 und 22 Jahre alten Männern sollen im Januar in Hanau ihre schwangere Schwester aus Syrien attackiert und erstochen haben.
Ihnen wird unter anderem Totschlag vorgeworfen. "Es geht um vermeintlich verletzte Familienehre", erklärte der stellvertretende Sprecher des Landgerichts, Sascha Rüppel.

Auslöser des Familienstreits könnte gewesen sein, dass die 30 Jahre alte Frau angeblich eine Affäre hatte und sich ihr Ehemann von ihr trennen wollte. Deswegen soll es am 7. Januar in der Wohnung des Paares zum Eklat gekommen sein. Die Eheleute wurden dabei von den Angeklagten zusammengeschlagen. Die Frau wurde danach laut Anklage vom jüngeren Bruder mit 15 Messerstichen getötet. Dabei starb auch das 23 Wochen alte Kind der Schwangeren. Der Ehemann wurde verletzt.
T-Online
0

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Benutzeravatar
sweetdevil31
Forum Moderator
Forum Moderator
Beiträge zum Thema: 5
Reaktionen: 56
Beiträge: 5671
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Alter: 46
Status: Offline

Re: Hanau: Schwangere Syrerin Ramir A. getötet | Bruder gesteht | Prozess

#7

Ungelesener Beitrag von sweetdevil31 » Do, 1. Sep. 2016, 15:17

Bruder gesteht vor Gericht Tötung von schwangerer Schwester

01.09.2016, 14:38 Uhr
Nach einer blutigen Familientragödie in Hanau hat ein Syrer gestanden, seine schwangere Schwester aus vermeintlich verletzter Familienehre erstochen zu haben. Der wegen Totschlags angeklagte 22-Jährige räumte die Tat am Donnerstag zum Prozessauftakt am Landgericht Hanau ein.
In einer Stellungnahme seines Anwalts teilte er mit, ihm seien bei dem Streit in der Wohnung seiner Schwester und ihres Ehemanns die Sicherungen durchgeknallt. An Einzelheiten könne er sich aber wegen eines Blackouts nicht erinnern.

Dem 30-jährigen Opfer hatte der Ehemann zuvor vorgehalten, eine Liebesbeziehung mit einem in Ägypten wohnenden Mann gepflegt zu haben. Ihm soll sie auch Dutzende Sexvideos von sich geschickt haben. Über all dies kam es am 7. Januar zum Eklat in der gemeinsamen Wohnung des Paares. Der 22-Jährige und sein älterer Bruder prügelten deswegen auf das Opfer und ihren Gatten ein. Der Ehemann, der sich von der 30-Jährigen trennen wollte, wurde dabei verletzt, wie die Staatsanwaltschaft mitteilte.
T-Online
0

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Benutzeravatar
sweetdevil31
Forum Moderator
Forum Moderator
Beiträge zum Thema: 5
Reaktionen: 56
Beiträge: 5671
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Alter: 46
Status: Offline

Re: Hanau: Schwangere Syrerin Ramir A. getötet | Bruder gesteht | Prozess

#8

Ungelesener Beitrag von sweetdevil31 » Mo, 26. Sep. 2016, 17:04

Schwangere Schwester erstochen: Syrer verurteilt

26.09.2016, 16:19 Uhr
Wegen Totschlags an seiner schwangeren Schwester muss ein 22-jähriger Syrer lange ins Gefängnis. Das Landgericht Hanau verurteilte den angeklagten Bürgerkriegsflüchtling am Montag zu zwölf Jahren Freiheitsstrafe.
Er hatte in dem Strafprozess zugegeben, seine 30 Jahre alte Schwester bei einem eskalierten Familienstreit im Januar getötet zu haben. Laut Urteil stach er 15 Mal mit einem langen Küchenmesser im Wohnhaus der Frau auf das Opfer ein. Dadurch starb auch das ungeborene Kind (23. Woche) im Bauch der Mutter.

Verletzte Familienehre habe bei der Tat eine Rolle gespielt, sagte der Vorsitzende Richter. Die verheiratete Frau soll eine Affäre mit einem anderen Mann geführt haben. Ihm soll sie auch Sexvideos von sich geschickt haben.

Die Staatsanwaltschaft hatte auf Totschlag in besonders schwerem Fall und eine lebenslange Freiheitsstrafe plädiert, weil der Angeklagte seine Schwester brutal mit dem Messer "abgeschlachtet" und wie ein Schaf "geschächtet" habe. Der Verteidiger des Angeklagten hielt neuneinhalb Jahre für angemessen.
T-Online
0

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Benutzeravatar
Salva
Administrator
Administrator
Beiträge zum Thema: 1
Reaktionen: 187
Beiträge: 6199
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Wohnort: Cadolzburg
Alter: 52
Status: Offline

Re: Hanau: Schwangere Syrerin Ramir A. getötet | Bruder gesteht | Prozess | Urteil

#9

Ungelesener Beitrag von Salva » Mo, 26. Sep. 2016, 21:13

Totschlag, 12 Jahre Haft. Raus nach ca. 8 Jahren, wenn er brav ist nach 6. Und das für einen Doppelmord. Wenn ein Mörder als Motiv "Familienehre" angibt, kann er der deutschen Justiz voll vertrauen. Das einzige, was so eine Tat hinsichtliche der Milde der Strafe noch toppen kann: eine Mutter, die ihr eigenes Kind tötet.
0

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Abgeschlossene Gerichtsprozesse“

Wer ist online?

0 Mitglieder | 5 Gäste