Schon Mitglied bei Allcrime?
Werde Teil unserer Community und du kannst auf unserer kostenlosen und werbefreien Kriminalplattform Themen erstellen, Beiträge verfassen und alle Funktionen nutzen. [Mitglied werden]

Prozess wegen sexuellen Missbrauchs von Kindern und Vergewaltigung vor dem Landgericht Gera

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
borusse9999
Level 1
Level 1
Beiträge zum Thema: 1
Reaktionen: 3
Beiträge: 56
Registriert: 06.02.2018
Status: Offline

Prozess wegen sexuellen Missbrauchs von Kindern und Vergewaltigung vor dem Landgericht Gera

#1

Ungelesener Beitrag von borusse9999 » Di, 6. Feb. 2018, 12:50

Im Prozess wegen sexuellen Missbrauchs von Kindern und Vergewaltigung ist ein 20-jähriger Altenburger am Montag vor dem Landgericht Gera zu einem Jahr und acht Monaten verurteilt worden. Die zweite Strafkammer setzte die Strafe zur Bewährung aus und erließ dem Angeklagten auch einen Großteil der Prozesskosten.
Quelle
Gerichtsbericht: Im Prozess um sexuellem Missbrauch von Kindern und Vergewaltigung wurde vor dem Landgericht Gera das Urteil verkündet.
Gera. Das Landgericht Gera hat gestern eine Jugendstrafe von einem Jahr und acht Monaten gegen einen 20-Jährigen aus Altenburg verhängt.

Laut Gerichtssprecherin Kerstin Böttcher-Grewe lautet das Urteil auf sexuelle Nötigung in Tateinheit mit sexuellem Missbrauch von Kindern und Vergewaltigung. Die Staatsanwaltschaft hatte dem jungen Mann drei sexuelle Übergriffe auf junge Mädchen vorgeworfen. So hatte er auf einer Party mit einem zwölf Jahre alten Mädchen geschlafen. Die Anklage warf ihm vor, im Sommer 2016 eine 14-Jährige in einem Treppenhaus vergewaltigt zu haben. Eine 13-Jährige soll er hinter einem Trafohäuschen sexuell missbraucht haben.

Der Angeklagte räumte den Ablauf des Geschehens ein. Der sexuelle Verkehr sei aber einvernehmlich gewesen. Auch habe er nicht gewusst, wie alt die beiden jüngeren Mädchen waren.

Die Staatsanwaltschaft beantragte eine Jugendstrafe von einem Jahr und acht Monaten. Die Verteidigung plädierte auf eine Bewährungsstrafe. Das Gericht kam zur Einheitsjugendstrafe von einem Jahr und acht Monaten, setzte diese aber zur Bewährung aus, sodass der Mann wieder auf freien Fuß kommt. Die zweite Strafkammer verfügte, dass der Angeklagte 100 Stunden gemeinnützige Arbeit leisten muss. Sie berücksichtigte, dass der Angeklagte zum Tatzeitpunkt noch nicht so alt war, sich die Mädchen freiwillig mit ihm getroffen hatten und er die Handlungen eingeräumt hatte.

Sowohl Verteidigung als auch Staatsanwaltschaft verzichteten auf eine Revision, sodass das Urteil rechtskräftig ist.
Quelle

Bewährung bei mehrfacher Vergewaltigung und Missbrauch Minderjähriger? Da verliert man doch die Glaubwürdigkeit der viel zu laschen Strafen in diesem Lande...
0



Benutzeravatar
Salva
Administrator
Administrator
Beiträge zum Thema: 1
Reaktionen: 142
Beiträge: 5801
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Wohnort: Cadolzburg
Alter: 52
Status: Offline

Prozess wegen sexuellen Missbrauchs von Kindern und Vergewaltigung vor dem Landgericht Gera

#2

Ungelesener Beitrag von Salva » Do, 15. Feb. 2018, 21:04

Während die Mädchen immer frühreifer werden, entwickeln sich die Jungs offenbar in die entgegengesetzte Richtung. Und die Justiz? Die unterstützt das ganze noch!
0

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Abgeschlossene Gerichtsprozesse“

Wer ist online?

0 Mitglieder | 3 Gäste