Schon Mitglied bei Allcrime?
Werde Teil unserer Community und du kannst auf unserer kostenlosen und werbefreien Kriminalplattform Themen erstellen, Beiträge verfassen, chatten und alle Funktionen nutzen. [Mitglied werden]

Feringasee /Unterföhring: Verkohlte Leiche an Badesee - Frau wurde umgebracht l Urteil

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
sweetdevil31
Forum Moderator
Forum Moderator
Beiträge zum Thema: 5
Reaktionen: 56
Beiträge: 5678
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Alter: 46
Status: Offline

Feringasee /Unterföhring: Verkohlte Leiche an Badesee - Frau wurde umgebracht l Urteil

#1

Ungelesener Beitrag von sweetdevil31 » Do, 14. Sep. 2017, 06:37

Verkohlte Leiche an Badesee: Frau wurde umgebracht

13.09.2017, 16:09 Uhr
Die an einem Badesee bei München verkohlt aufgefundene Frau ist umgebracht worden. Sie ist gewaltsam zu Tode gekommen. Ein Gärtner hatte die verbrannte Leiche der 35-Jährigen am Montag am Feringasee in Unterföhring entdeckt.
"Als es gebrannt hat, war die Frau schon tot", erläuterte Linder. Der unbekannte Täter habe die Leiche an den See gebracht und sie dann angezündet - vermutlich, um Spuren zu verwischen. An der Fundstelle seien Spuren von Brandbeschleunigern gefunden worden. Vom Handy der Frau fehlt bislang jede Spur.

Bei der Toten handelt es sich um eine Münchnerin, die aus Sachsen stammt. Ihr Lebensgefährte hatte sie Sonntagnacht als vermisst gemeldet, nachdem sie von einem vermeintlichen Treffen mit einer Arbeitskollegin nicht zurückgekehrt war. Mit wem sich die Frau treffen wollte, habe ihr Freund aber nicht gewusst, hieß es. Das Paar wohnte unweit des Feringasees im Osten der Landeshauptstadt.

(...)
T-Online
0



Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
sweetdevil31
Forum Moderator
Forum Moderator
Beiträge zum Thema: 5
Reaktionen: 56
Beiträge: 5678
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Alter: 46
Status: Offline

Feringasee /Unterföhring: Verkohlte Leiche an Badesee - Frau wurde umgebracht

#2

Ungelesener Beitrag von sweetdevil31 » Do, 14. Sep. 2017, 12:32

Lebensgefährte nach Fund verkohlter Leiche festgenommen

14.09.2017, 12:09 Uhr
Nach dem Fund einer verkohlten Frauenleiche an einem Badesee nahe München hat die Staatsanwaltschaft Haftbefehl gegen den 32 Jahre alten Lebensgefährten des Opfers beantragt.
Er sei dringend tatverdächtig, die 35 Jahre alte Frau ermordet zu haben, berichtete die Polizei am Donnerstag. Die Ermittler gehen davon aus, dass die Tat bereits in der Nacht von Freitag auf Samstag in der gemeinsamen Wohnung geschah. Der Tatverdächtige sollte noch am Donnerstag einem Haftrichter vorgeführt werden. Zunächst schwieg der Mann zu den Vorwürfen.

(...)
T-Online
0

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
sweetdevil31
Forum Moderator
Forum Moderator
Beiträge zum Thema: 5
Reaktionen: 56
Beiträge: 5678
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Alter: 46
Status: Offline

Feringasee /Unterföhring: Verkohlte Leiche an Badesee - Frau wurde umgebracht

#3

Ungelesener Beitrag von sweetdevil31 » Di, 11. Sep. 2018, 06:01

Angeklagter im Prozess um verbrannte Leiche: "Ich verabscheue mich selbst"

10.09.2018 16:18
Ein Mann hat gestanden, die Leiche seiner Freundin an einem Badesee bei München verbrannt zu haben. Wie es dazu kam aber, davon gibt es vor Gericht zwei Versionen.
Erst tötete er seine langjährige Freundin, dann verbrachte er die Nacht mit seiner Geliebten - später verbrannte er die Leiche an einem Badesee. Ein 33-Jähriger hat die Tat am Montag vor dem Landgericht München I gestanden, einen Vorsatz aber bestritten. Es sei "keine Absicht" gewesen, sondern "ein schreckliches Unglück".

Die Staatsanwaltschaft wirft ihm Mord vor. Der Deutsche soll seine aus Leipzig stammende Lebensgefährtin vor rund einem Jahr im Streit um seine Affäre im gemeinsamen Münchner Reihenhaus erdrosselt, ihre Leiche dann im Keller deponiert und danach am Feringasee am Rande der bayerischen Landeshauptstadt verbrannt haben (TAG24 berichtete).

Die Berichte von Staatsanwaltschaft und dem Angeklagten decken sich weitgehend für die Zeit vor und nach der Tat. Für die Tat selbst aber gibt es zwei Versionen: Seine Freundin kam früher als erwartet von einer Dienstreise nach Hause und entdeckte dort das Gepäck einer anderen Frau. Es kam zum Streit.

Nach der Tat ging er mit seiner Geliebten aus Prag aus, die zu Besuch in der Stadt war. Die Nacht verbrachten sie gemeinsam. Er brachte ihr Frühstück ans Bett, während seine Lebensgefährtin tot im Keller lag. Am nächsten Tag fuhren die beiden zum Schloss Neuschwanstein. Ihr erzählte er, seine Lebensgefährtin sei vor einigen Monaten bei einem Autounfall ums Leben gekommen.

Um seine Tat zu vertuschen - das gab der Angeklagte zu - verschickte er Handy-Nachrichten vom Telefon seiner Freundin an sich selbst, ihre Mutter und Freunde. Sich selbst schrieb er: "Komme jetzt heim zu meinem Kuschelkuchen." (...)
Tag24
0

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
sweetdevil31
Forum Moderator
Forum Moderator
Beiträge zum Thema: 5
Reaktionen: 56
Beiträge: 5678
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Alter: 46
Status: Offline

Feringasee /Unterföhring: Verkohlte Leiche an Badesee - Frau wurde umgebracht l Prozess

#4

Ungelesener Beitrag von sweetdevil31 » Mi, 31. Okt. 2018, 12:42

Bevor sie starb, googelte der Killer „Obduktion“

31.10.2018 - 07:48 Uhr
Das Internet vergisst nichts – und manchmal hilft es der Polizei sogar, einen Mord aufzuklären...
War der Tod von Beatrice F. (†35) eiskalt geplant? Im Mordprozess gegen ihren untreuen Lebensgefährten Konstantin V. (33) belasten digitale Spuren den Angeklagten schwer.

Die verkohlte Leiche der Managerin wurde am 11. September 2017 auf einem Parkplatz am Feringasee gefunden. Am Vorabend schaute sich Konstantin V. bei Google Maps genau dieses Gebiet an.

Der Jung-Manager soll seine Freundin zuhause in Bogenhausen erdrosselt, zwei Tage im Keller versteckt, an den See gebracht und angezündet haben. Er hatte seiner Geliebten ein gemeinsames Leben versprochen. Sie stand während der Tat vor der Haustür, hörte Schreie. Später schlief sie im Haus.

Konstantin V. sagte aus, er habe Beatrice F. im Streit versehentlich getötet. Aber: Schon Monate vorher googelte er „Tod durch Schlafmittel“, „Auslöser Atemlähmung“, „Obduktion“ und „nicht nachweisbare Gifte“. (...)
Vollständiger Bericht Bild
0

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
sweetdevil31
Forum Moderator
Forum Moderator
Beiträge zum Thema: 5
Reaktionen: 56
Beiträge: 5678
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Alter: 46
Status: Offline

Feringasee /Unterföhring: Verkohlte Leiche an Badesee - Frau wurde umgebracht l Prozess

#5

Ungelesener Beitrag von sweetdevil31 » Di, 4. Dez. 2018, 05:40

Freundin getötet und verbrannt: So lange muss der Täter hinter Gitter

03.12.2018 14:44
Ein Mann hat gestanden, die Leiche seiner Freundin an einem Badesee bei München verbrannt zu haben. Zum Tod der Frau gab es aber unterschiedliche Versionen.
So muss der 33 Jahre alte Mann wegen Mordes an seiner Lebensgefährtin lebenslang in Haft. Das Landgericht München I stellte im Zusammenhang mit der Tat am Montag darüber hinaus auch noch die besondere Schwere der Schuld fest.

Damit wäre eine vorzeitige Haftentlassung nach 15 Jahren rechtlich zwar möglich, in der Praxis aber so gut wie ausgeschlossen.

Der Angeklagte hatte gestanden, seine Freundin getötet und ihre Leiche am Feringasee bei München verbrannt zu haben, die Tat im Verfahren allerdings dennoch als einen "tragischen Unfall" dargestellt.

Das Gericht glaubte ihm nicht. Nach Überzeugung der Kammer wollte er ein neues Leben mit seiner Geliebten anfangen. (...)
Tag24
0

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Abgeschlossene Gerichtsprozesse“

Wer ist online?

0 Mitglieder | 10 Gäste