Schon Mitglied bei Allcrime?
Werde Teil unserer Community und du kannst auf unserer kostenlosen und werbefreien Kriminalplattform Themen erstellen, Beiträge verfassen, chatten und alle Funktionen nutzen. [Mitglied werden]

Essen: Hochschwangere Frau (22) getötet | Urteil

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
sweetdevil31
Forum Moderator
Forum Moderator
Beiträge zum Thema: 11
Reaktionen: 61
Beiträge: 5862
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Alter: 46
Status: Offline

Essen: Hochschwangere Frau (22) getötet | Urteil

#1

Ungelesener Beitrag von sweetdevil31 » Do, 11. Jun. 2015, 05:50

http://www.bild.de/regional/ruhrgebiet/ ... .bild.html

Drama in Essen
Hochschwangere Frau (22) getötet


Bild
Bis in die Nacht sicherten Experten der Kripo Spuren des Verbrechens

Essen – Was für ein schreckliches Verbrechen: In Essen ist am Mittwoch eine hochschwangere junge Frau (22) getötet worden.

Ein Angehöriger wollte die Frau gegen 18 Uhr besuchen – und machte eine grausame Entdeckung: Die Schwangere lag blutüberströmt im Badezimmer!

Ein Notarzt konnte das Opfer nicht mehr retten.

Polizisten nahmen vor Ort den Mieter (33) der Wohnung fest. Er machte zunächst keine Angaben.

Notfallseelsorger betreuten vor Ort schockierte Verwandte.

Die Polizei Essen richtete eine Mordkommission ein, sicherte bis in die Abendstunden Spuren in dem weißen, modernen Mehrfamilienhaus. „Die Hintergründe des Verbrechens sind noch völlig unklar”, sagte Polizeisprecher Lars Lindemann (41).
0
Zuletzt geändert von Gast am Mi, 8. Jun. 2016, 13:44, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Titel ergänzt, Beitrag verschoben



Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
sweetdevil31
Forum Moderator
Forum Moderator
Beiträge zum Thema: 11
Reaktionen: 61
Beiträge: 5862
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Alter: 46
Status: Offline

Re: Essen- Hochschwangere Frau (22) getötet

#2

Ungelesener Beitrag von sweetdevil31 » Do, 11. Jun. 2015, 08:38

http://www.ruhrnachrichten.de/nachricht ... 54,2734719

Mordkommission ermittelt Schwangere 22-Jährige getötet - Freund festgenommen

ESSEN Eine junge Frau ist am frühen Mittwochabend tot in einer Wohnung in Essen-Altenessen gefunden worden. Die 22-Jährige war schwanger und wurde gewaltsam getötet. Die Polizei nahm noch am Abend ihren 33-jährigen Freund fest.

Bild
Die 22-Jährige wurde tot in einer Wohnung in Essen-Altenessen gefunden.

Gegen 18 Uhr hatten Angehörige der jungen Frau ihre Leiche in einer Wohnung an der Wolbeckstraße in Essen-Altenessen entdeckt. Die 22-Jährige wurde gewaltsam getötet.

Die alamierte Polizei nahm nur wenige Minuten später den Freund der Getöteten fest. Der 33-Jährige ist Mieter der Wohnung an der Wolbeckstraße und war der Lebensgefährte der 22-Jährigen. Wie die Polizei am Morgen bestätigte, war die 22-Jährige schwanger. Weitere Einzelheiten sind noch nicht bekannt.

Die Essener Polizei hat eine Mordkommission eingerichtet.
0

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
sweetdevil31
Forum Moderator
Forum Moderator
Beiträge zum Thema: 11
Reaktionen: 61
Beiträge: 5862
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Alter: 46
Status: Offline

Re: Essen- Hochschwangere Frau (22) getötet

#3

Ungelesener Beitrag von sweetdevil31 » Do, 11. Jun. 2015, 09:26

http://www.welt.de/videos/article142304 ... unden.html

Essen 22-jährige schwangere Frau tot in Wohnung gefunden

Video
0

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
sweetdevil31
Forum Moderator
Forum Moderator
Beiträge zum Thema: 11
Reaktionen: 61
Beiträge: 5862
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Alter: 46
Status: Offline

Re: Essen- Hochschwangere Frau (22) getötet

#4

Ungelesener Beitrag von sweetdevil31 » Do, 11. Jun. 2015, 12:18

http://www.bild.de/regional/ruhrgebiet/ ... .bild.html

Schwangere getötet!
Ihr Freund lebte tagelang neben der Leiche

Essen – Nach dem schrecklichen Verbrechen an der schwangeren Mandy M. (22) werden jetzt grausame Details bekannt. Das Opfer wurde nach ersten Ermittlungen mit massivster Gewalteinwirkung getötet, die Ermittler werden überhaupt erst nach der Obduktion sagen können, wie viele Verletzungen die junge Frau davongetragen hat.

Bild
Verwandte brachen nachdem sie die schlimme Nachricht hörten, zusammen

Die Familie der Toten hatte sich Sorgen gemacht, weil die werdende Mutter nicht zu einem Termin erschien und nicht mehr ans Telefon ging. Mit einem Zweitschlüssel gingen die Verwandten in die Wohnung des Freundes – und entdeckten die blutüberströmte Leiche.

Unfassbar: sie war bereits seit mehren Tagen tot. Ihr Lebensgefährte hatte offenbar einfach neben der Toten weitergelebt.

Polizisten, die wenige Minuten nach dem Notruf am Tatort eintrafen, konnten den polizeibekannten Mann (33) festnehmen. Bislang hat er sich noch nicht zur Tat oder zu einem Motiv geäußert. Er soll aber heute noch einmal verhört und dann dem Haftrichter vorgeführt werden.

Mandy M. hätte in wenigen Tagen ein Baby zur Welt gebracht. Das ungeborene Kind starb ebenfalls bei der Attacke.
0

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
sweetdevil31
Forum Moderator
Forum Moderator
Beiträge zum Thema: 11
Reaktionen: 61
Beiträge: 5862
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Alter: 46
Status: Offline

Re: Essen- Hochschwangere Frau (22) getötet

#5

Ungelesener Beitrag von sweetdevil31 » Fr, 12. Jun. 2015, 13:54

http://www.bild.de/regional/ruhrgebiet/ ... .bild.html

Schwangere (22) und ungeborene Tochter von ihrem Freund in Essen ermordet
Brachte er Mandy um, weil das Baby nicht von ihm war?


Essen – Was für ein abscheuliches Verbrechen: In Essen hat ein Mann (33) seine hochschwangere Freundin (22) und ihr ungeborenes Mädchen getötet!

Gestern kam Arkadius L. wegen Totschlags in Untersuchungshaft. Oberstaatsanwältin Birgit Jürgens (58): „Er streitet die Tat nicht ab, will sich aber an keine Einzelheiten erinnern.” Ein mögliches Motiv: Arkadius soll nicht der Vater des Babys sein!

Bild
Mandy M. († 22) war eine attraktive, beliebte junge Frau. Sie hatte sich schon riesig auf ihre Tochter gefreut!

Der vorbestrafte Verbrecher hatte seine Freundin schon vor Tagen getötet, richtete kurz vor der Geburt ein unfassbares Blutbad an. Nach BILD-Informationen mussten sogar die alarmierten Sanitäter von Notfall-Seelsorgern betreut werden.

Ein Angehöriger hatte Mandys Tür mit einem Zweitschlüssel geöffnet, weil sie sich seit Tagen nicht gemeldet hatte. Eine Nachbarin: „Mindestens seit Samstag ist ihr Fiat nicht mehr gefahren, wir hatten uns schon gewundert...”

Arkadius L. wurde noch am Wohnort verhaftet. Offenbar hatte er die vergangenen Tage mit den Leichen in der Wohnung verbracht!

Mandy (wollte Krankenpflegerin werden) hatte sich riesig auf ihre Tochter gefreut. Auf ihrer Facebook-Seite schrieb sie am 16. März: „Der Countdown läuft, noch genau 100 Tage – dann halte ich meine kleine Prinzessin endlich in meinen Armen...” Und: „Das wundervollste Gefühl sind die Tritte meiner Tochter im Bauch...”

Bild
Polizisten sicherten bis in die Nacht Spuren des unfassbaren Verbrechens

Unfassbar, wie dieses Mutterglück durch das schreckliche Verbrechen zerstört wurde. Oberstaatsanwältin Jürgens: „Das Motiv ist noch nicht bekannt. Möglicherweise finden sich später noch Mordmerkmale.”

Das Paar lebte seit einem Jahr in dem schicken, weißen Neubau. Mandy soll zwischenzeitlich aber für ein paar Monate ausgezogen sein, berichten Nachbarn. Eine Seniorin: „Sie war so eine nette, junge Frau. Die Tragödie ist für uns alle unfassbar.”
0

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
sweetdevil31
Forum Moderator
Forum Moderator
Beiträge zum Thema: 11
Reaktionen: 61
Beiträge: 5862
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Alter: 46
Status: Offline

Re: Essen- Hochschwangere Frau (22) getötet

#6

Ungelesener Beitrag von sweetdevil31 » Mo, 15. Jun. 2015, 10:11

http://www.n24.de/n24/Mediathek/videos/ ... ordet.html

Tatverdächtiger verhaftet Junge Frau in Essen ermordet

Video

Nach dem Tod einer 22-jährigen Frau in Essen hat die Polizei ihren Lebensgefährten festgenommen. Die Leiche der jungen Frau sei am Mittwochabend von Angehörigen in der Wohnung des 33-Jährigen gefunden worden. Offensichtlich sei sie gewaltsam zu Tode gekommen, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft mit. Die Frau sei schwanger gewesen, wie ein Polizeisprecher am Donnerstag sagte. Die Ermittlungen der Mordkommission dauern an.
0

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
sweetdevil31
Forum Moderator
Forum Moderator
Beiträge zum Thema: 11
Reaktionen: 61
Beiträge: 5862
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Alter: 46
Status: Offline

Re: Essen- Hochschwangere Frau (22) getötet

#7

Ungelesener Beitrag von sweetdevil31 » Di, 16. Jun. 2015, 07:20

http://www.bild.de/regional/ruhrgebiet/ ... .bild.html

Jetzt spricht der Freund von Mandys Killer: „Arkadius ist ein Psychopath!“

Bild
Sitzt wegen Totschlags in Untersuchungshaft: Arkadius L. (33)

Essen – Er soll seine schwangere Freundin Mandy († 22) und ihr ungeborenes Mädchen auf grausamste Art getötet haben: Arkadius L. (33).Was ist das nur für ein Mensch?

Eine Frage, die sich heute auch einer seiner engsten Freunde stellt.

Bild
Starb knapp 2 Wochen vor der Geburt ihrer Tochter: Mandy M. († 22)

BILD sagt er: „Arkadius ist ein Psychopath.” Vor allem unter Alkohol habe der gebürtige Pole die Kontrolle verloren.

„Er bekam dann den Blick eines Stieres, wurde total aggressiv.”

Angeblich war schon sein Vater Alkoholiker.Nach einer erneuten Gewalttat soll Arkadius 2014 eine Alkohol-Therapie und ein Anti-Aggressionstraining absolviert haben.

Der Geschäftsmann (oft arrogant, aber auch spendabel) lebte lange mit seiner Lebensgefährtin und zwei Kindern in Kaiserslautern.

Von Hool-Vergangenheit und Käfig-Kämpfen berichtete er selber.

„Im April erzählte Arkadius, sein siebenjähriger Sohn sei bei einem Unfall gestorben”, so der Freund.

Von der Beerdigung habe er sehr nüchtern berichtet. „Insgesamt war er oft sehr emotionslos.”
0

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
sweetdevil31
Forum Moderator
Forum Moderator
Beiträge zum Thema: 11
Reaktionen: 61
Beiträge: 5862
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Alter: 46
Status: Offline

Re: Essen: Hochschwangere Frau (22) getötet

#8

Ungelesener Beitrag von sweetdevil31 » Di, 8. Sep. 2015, 13:33

Zweite Anklage gegen Arkadius L.

Der 33 Jahre alte Arkadius L. soll nicht nur seine Lebensgefährtin Mandy M. (22) und ihre ungeborene Tochter ermordet haben. Die Staatsanwaltschaft Essen hat gegen den Geschäftsmann aus Essen jetzt auch in einem zweiten, bisher unbekannten Kriminalfall Anklage erhoben: wegen versuchten Mordes in Tateinheit mit gefährlicher Körperverletzung. Im Fall Mandy M. hat die Staatsanwalt Anklage „wegen Mordes in Tateinheit mit Schwangerschaftsabbruch in einem besonders schweren Fall“ erhoben.

Den Mordversuch datiert die Justiz auf den 25. Februar: Gut drei Monate vor den tödlichen Messerstichen auf Mandy M. (am 7. Juni) soll Arkadius L. eine andere Frau durch einen Stich in den Hals schwer verletzt haben. Das Opfer ist eine 26 Jahre alte Essenerin, zu der der Angeklagte nach Angaben von Oberstaatsanwältin Birgit Jürgens ebenfalls eine Beziehung gehabt haben soll. Zum zweiten Tatort macht die Staatsanwaltschaft keine Angaben, fest steht, dass sich diese Bluttat ebenfalls in Essen zugetragen hat.

Zum Tathergang hätten die beiden Beteiligten unterschiedliche Angaben gemacht, heißt es. „Beide beschuldigen sich gegenseitig der Messerattacke“, sagt die Oberstaatsanwältin. Zunächst hätten die Ermittler die 26-Jährige gar als Beschuldigte eingestuft. Denn Arkadius L. hatte Strafantrag gegen die junge Frau gestellt, ermittelt wurde zunächst wegen gefährlicher Körperverletzung. „Da sich die Tat aber unter ganz ähnlichen Umständen wie die Tat am 7. Juni 2015 abgespielt hatte, geht die Staatsanwaltschaft inzwischen davon aus, dass auch hier ein (versuchtes) Tötungsdelikt vorliegt“, heißt es in der Presseerklärung vom Montag. Und weiter: „Das Opfer hatte jedoch Glück, konnte sich zur Wehr setzen und sich schließlich mit nicht lebensgefährlichen Verletzungen in eine Nachbarwohnung flüchten.“

Wie Birgit Jürgens berichtet, soll sich der 33-Jährige bei einer Abwehrbewegung der jungen Frau selbst mit dem Messer verletzt haben. „Das ist die Version der Frau“, so die Oberstaatsanwältin.

Arkadius L. befindet sich seit der Festnahme am 11. Juni in Untersuchungshaft. Die Polizei traf den mutmaßlichen Mörder angetrunken in der Wohnung in der Wolbeckstraße an, seine getötete Lebensgefährtin Mandy M. entdeckten die Ermittler blutüberströmt im Badezimmer. Die Staatsanwaltschaft ist davon überzeugt, dass Arkadius L. die Hochschwangere vier Tage zuvor, am Vormittag des 7. Juni, im Bett der gemeinsamen Wohnung „durch Würgen und einen tiefen Stich in die Halsvene getötet“ hat.. Infolge des Todes der Mutter sei auch das Ungeborene gestorben. Anwohner berichteten, dass sich Mandy M. riesig auf die bevorstehende Geburt ihrer „kleinen Prinzessin“ gefreut habe. Es sei das wundervollste Gefühl, schrieb sie auf Facebook, die Tritte des Babys im Bauch zu spüren.

Offenbar war Arkadius L. nicht der Vater. Über den gebürtigen Polen heißt es, er sei aggressiv, arrogant und alkoholabhängig. In Kaiserslautern habe er früher mit einer anderen Lebensgefährtin und zwei Kindern gelebt. Die Bild-Zeitung berichtete, dass sein sieben Jahre alter Sohn im Frühjahr bei einem Unfall ums Leben kam.

Quelle: Der Westen
0

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Benutzeravatar
AndreaManuela
Level 2
Level 2
Beiträge zum Thema: 1
Reaktionen: 0
Beiträge: 239
Registriert: 05.12.2014
Status: Offline

Re: Essen: Hochschwangere Frau (22) getötet

#9

Ungelesener Beitrag von AndreaManuela » Do, 10. Sep. 2015, 10:17

"...Schwangerschaftsabbruch in einem besonders schweren Fall."

Ist ein Scherz, oder? Das Kind war ja praktisch schon auf der Welt. In diesem Fall ist das eindeutig Doppelmord, nichts anderes.
0

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
sweetdevil31
Forum Moderator
Forum Moderator
Beiträge zum Thema: 11
Reaktionen: 61
Beiträge: 5862
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Alter: 46
Status: Offline

Re: Essen: Hochschwangere Frau (22) getötet

#10

Ungelesener Beitrag von sweetdevil31 » Di, 8. Dez. 2015, 05:52

Prozessbeginn: 33-Jähriger soll schwangere Freundin getötet haben

08.12.2015, 02:48 Uhr
Die brutale Tötung einer hochschwangeren Frau aus Essen beschäftigt von Dienstag (11.00 Uhr) an das Essener Schwurgericht. Die Staatsanwaltschaft hat den 33-jährigen Ex-Partner des Opfers unter anderem wegen Mordes angeklagt. Er soll die Schwangere im Juni nach einem Disco-Besuch bis zur Bewusstlosigkeit gedrosselt und anschließend mit einem Messerstich in den Hals getötet haben. Auch das Leben des ungeborenen Kindes konnte nicht mehr gerettet werden. Bereits im Februar soll der 33-Jährige versucht haben, eine andere Frau mit einem Messer zu töten. Sie konnte laut Anklage gerade noch rechtzeitig die Flucht in eine Nachbarwohnung ergreifen.
T-Online
0

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
sweetdevil31
Forum Moderator
Forum Moderator
Beiträge zum Thema: 11
Reaktionen: 61
Beiträge: 5862
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Alter: 46
Status: Offline

Re: Essen: Hochschwangere Frau (22) getötet

#11

Ungelesener Beitrag von sweetdevil31 » Di, 8. Dez. 2015, 14:23

Bild nicht mehr vorhandenArkadius L. wird in Handschellen ins Gericht geführt
Die Staatsanwaltschaft ist sich sicher: Zuerst drosselte er sie im Schlafzimmer bis zur Bewusstlosigkeit. Im Blutrausch verstümmelte er ihre Leiche.
Die Staatsanwaltschaft hält den Angeklagten für extrem gefährlich, will die Sicherungsverwahrung.
Arkadius L. im Prozess: „Ich habe Mandy immer geliebt und werde sie immer lieben.“
Bild

Die Aussage von Arkadius: „Ich habe Mandy immer geliebt und werde sie immer lieben",
empfinde ich als Schlag ins Gesicht für die Familie von Mandy.
Wenn dem nur annähernd so gewesen wäre, hätte es nicht einen Grund geben dürfen, ihr das anzutun.
Auch nicht, wenn das Kind tatsächlich nicht von ihm gewesen ist.
0

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
sweetdevil31
Forum Moderator
Forum Moderator
Beiträge zum Thema: 11
Reaktionen: 61
Beiträge: 5862
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Alter: 46
Status: Offline

Re: Essen: Hochschwangere Frau (22) getötet

#12

Ungelesener Beitrag von sweetdevil31 » Fr, 29. Jan. 2016, 17:58

UrteileSchwangere Freundin erstochen: Lebenslange Haft

Freitag, 29.01.2016, 17:21

Knapp acht Monate nach dem grausamen Mord an seiner 22-Jährigen, schwangeren Freundin ist ein 33-jähriger Mann aus Essen zu lebenslanger Haft verurteilt worden. Weil er gefährliche und psychopathischen Züge zeigt, kommt er in Sicherheitsverwahrung.
Der Angeklagte hatte seine Freundin im Juni 2015 zunächst gewürgt, dann erstochen und die Leiche später verstümmelt. Auch am toten Körper des ungeborenen Mädchens hatten Rechtsmediziner zahlreiche Spuren von Misshandlungen festgestellt. Im Prozess hatte sich der 33-Jährige auf Erinnerungslücken berufen. Ein Motiv für die Tat nannte er nicht. Das Urteil lautet auf Mord und Schwangerschaftsabbruch.
Focus
0

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Eagle
Beiträge zum Thema: 1
Reaktionen:
Status: Offline

Re: Essen: Hochschwangere Frau (22) getötet

#13

Ungelesener Beitrag von Eagle » Sa, 30. Jan. 2016, 06:32

Freitag, 29. Januar 2016
Wegen seiner "gefährlichen, psychopathischen Züge" ordnete das Essener Landgericht außerdem Sicherungsverwahrung an. Das Urteil lautet auf Mord und Schwangerschaftsabbruch. Die Richter verzichteten bei der Urteilsbegründung darauf, die grausamen Details der Verstümmelung noch einmal aufzuzählen. "Es ist ein Alptraum", sagte Richter Andreas Labentz. "Das Entsetzlichste, das wir als Schwurgericht an Verletzungs- und Tötungshandlungen jemals gesehen haben."
Nur vier Monate vor dem Mord an seiner Freundin hatte der 33-Jährige schon einmal versucht, eine Frau im Schlaf zu erstechen. Einer weiteren Freundin hatte er einige Zähne ausgeschlagen, weil sie seinen Heiratsantrag abgelehnt hatte. "Er konnte aus dem Nichts heraus aggressiv werden", sagten Zeugen im Prozess vor dem Essener Schwurgericht.
n-tv

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Abgeschlossene Gerichtsprozesse“

Wer ist online?

0 Mitglieder | 1 Gast