Schon Mitglied bei Allcrime?
Werde Teil unserer Community und du kannst auf unserer kostenlosen und werbefreien Kriminalplattform Themen erstellen, Beiträge verfassen, chatten und alle Funktionen nutzen. [Mitglied werden]

Dortmund: Mutter ließ Baby verdursten - 8Jahre Haft

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
sweetdevil31
Forum Moderator
Forum Moderator
Beiträge zum Thema: 1
Reaktionen: 56
Beiträge: 5722
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Alter: 46
Status: Offline

Dortmund: Mutter ließ Baby verdursten - 8Jahre Haft

#1

Ungelesener Beitrag von sweetdevil31 » Do, 11. Jun. 2015, 19:27

http://www.bild.de/regional/ruhrgebiet/ ... .bild.html

Anna A. ließ ihr Neugeborenes im Keller verdursten und verhungern
Todesmutter zu acht Jahren Haft verurteilt


Bild
Anna A. legte am 23. April im Landgericht Dortmund ein Geständnis ab. Donnerstag wurde die Todesmutter zu acht Jahren Haft verurteilt

Dortmund – Anna A. (22) hatte ihre Tochter heimlich im vermüllten Keller geboren, das Mädchen dann in Handtuch und Plastiktüte gehüllt und in einen Katzenkorb gelegt. Ohne Hilfe hatte das Kind keine Chance und verstarb.

Die Schwurgerichtskammer verurteilte sie am Donnerstag wegen Totschlags durch Unterlassen zu acht Jahren Gefängnis.

Video

Anna A. im Prozess: „Das Kind hatte keinen Platz in meinem Leben.“ Grund: Drei Kinder waren ihr schon durchs Jugendamt entzogen worden. Sie wollte kein Kind mehr, verhütete aber nicht.

Laut Richter hatte sie ihre Schwangerschaft verheimlicht. Er: „Sie hat das werdende Leben in ihrem Bauch abgelehnt, sie wollte das Kind nicht bei sich haben. Sie war überfordert. Durch ärztliche Hilfe hätte das Kind überlebt.“

Staatsanwalt Henner Kruse in der Verhandlung: „Die Tat macht traurig fassungslos und wütend.“

Anna A. hatte in ihrem letzten Wort nochmals die Verantwortung übernommen. Sie: „Es tut mir leid. Ich akzeptiere jede Strafe.“

Ihre Schwester Ramona war fassungslos über die Tat ihrer Schwester. Sie zu BILD: „Ich bin total sauer, enttäuscht und traurig. Ich verstehe nicht, was in ihrem Kopf rumgegangen ist. Für mich war sie ein Familienmitglied.“
0



Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Abgeschlossene Gerichtsprozesse“

Wer ist online?

0 Mitglieder | 6 Gäste