Schon Mitglied bei Allcrime?
Werde Teil unserer Community und du kannst auf unserer kostenlosen und werbefreien Kriminalplattform Themen erstellen, Beiträge verfassen, chatten und alle Funktionen nutzen. [Mitglied werden]

Wenden: Schüler von 14 Jahre altem Freund getötet l Urteil

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
sweetdevil31
Forum Moderator
Forum Moderator
Beiträge zum Thema: 3
Reaktionen: 61
Beiträge: 5836
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Alter: 46
Status: Offline

Wenden: Schüler von 14 Jahre altem Freund getötet l Urteil

#1

Ungelesener Beitrag von sweetdevil31 » Fr, 2. Nov. 2018, 06:43

Schüler von 14 Jahre altem Freund getötet

01.11.2018, 21:38 Uhr
Im grausigen Geständnis spricht er von nicht erwiderter Liebe: Ein 14-Jähriger soll im Sauerland einen älteren Mitschüler erwürgt haben.
Der Jugendliche habe gestanden, seinen 16-jährigen Freund in der Nähe des Schulgeländes in Wenden bei Olpe getötet zu haben, sagte am Donnerstagabend Staatsanwalt Rainer Hoppmann in Olpe. "Es war im Rahmen einer Auseinandersetzung, die ihn wohl verärgert hat, frustriert hat." Es spreche einiges für eine Tat im Affekt. Der 16-Jährige war am Dienstag von seinen Eltern vermisst gemeldet und einen Tag später tot in einem Wald entdeckt worden.

Zum Motiv machten die Ermittler keine genauen Angaben. Kurz vor der Tat soll es ein klärendes Gespräch über die Zuneigung des 14-Jährigen zum späteren Opfer gegeben haben. Laut seiner Aussage wünschte sich der 14-Jährige eine Beziehung zu dem älteren Mitschüler. Der 16-Jährige habe dies "jedoch nicht erwidert". Die Ermittler wiesen darauf hin, dass auch eine "Verquickung von Tatmotiven" denkbar sei.

Der 14-Jährige steht unter dem dringenden Tatverdacht des Totschlags. Er wurde in eine Justizvollzugsanstalt gebracht. Ihm drohen nun bis zu zehn Jahre Jugendstrafe. Täter und Opfer sind Deutsche. "Der Täter hat keinen Migrationshintergrund", betonte Hoppmann.

Die beiden Jugendlichen hatten die Gesamtschule in Wenden besucht. Am Dienstag hatten sie zusammen die erste Schulstunde mitgemacht und dann den Unterricht geschwänzt, wie die Ermittler berichteten. In der Nähe der Schule bekamen sie Streit.

Im Laufe dieser Auseinandersetzung habe der 14-Jährige seinen Mitschüler schließlich mit bloßen Händen erwürgt, berichteten die Ermittler. Es habe dabei "ganz bestimmt" Gegenwehr des Opfers gegeben. Der 14-Jährige sei jedoch körperlich überlegen gewesen und habe eher die Statur eines 16-Jährigen gehabt, während das Opfer eher schmächtig wie ein jüngeres Kind gewesen sei.

Vom eigentlichen Tatort habe der 14-Jährige den Toten zu einem anderen Ort im Wald in der Nähe der Schule getragen und dort abgelegt. Getarnt etwa mit Laub oder Ästen habe er die Leiche nicht. Anderen Schülern, die den 14-Jährigen später an der Schule sahen, fiel danach auf, dass seine Kleidung verdreckt und durchnässt war. Er soll daraufhin zu ihnen gesagt haben, dass er gestürzt sei und sie nicht verraten sollten. (...)
T-Online
0



Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Benutzeravatar
Salva
Administrator
Administrator
Beiträge zum Thema: 1
Reaktionen: 198
Beiträge: 6373
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Wohnort: Fürth
Alter: 53
Status: Offline

Wenden: Schüler von 14 Jahre altem Freund getötet

#2

Ungelesener Beitrag von Salva » So, 4. Nov. 2018, 22:43

Sa, 03. November 2018: Ein Psychiater soll den 14-Jährigen untersuchen und die Verantwortungsreife und Schuldfähigkeit des Jugendlichen klären

Stern
0

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
sweetdevil31
Forum Moderator
Forum Moderator
Beiträge zum Thema: 3
Reaktionen: 61
Beiträge: 5836
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Alter: 46
Status: Offline

Wenden: Schüler von 14 Jahre altem Freund getötet

#3

Ungelesener Beitrag von sweetdevil31 » Mi, 13. Mär. 2019, 18:42

Staatsanwaltschaft klagt 14-jährigen Schüler wegen Totschlags an

13.03.2019, 17:41
Offenbar aus verschmähter Liebe soll der Jugendliche einen zwei Jahre älteren Freund erwürgt haben, im April soll er sich vor dem Jugendschwurgericht in Siegen verantworten.
(…) Wie FOCUS Online aus Justizkreisen erfuhr, hat die Staatsanwaltschaft Siegen nun den Teenager wegen Totschlags angeklagt. Ein psychiatrischer Gutachter hält den Angeklagten für schuldfähig und attestierte ihm einen dem Alter entsprechenden Reifegrad. Allerdings vermochte auch der Sachverständige das Rätsel um die Tat nicht gänzlich zu lösen.

Tatverdächtiger und Opfer besuchten dieselbe Gesamtschule in Wenden. Obschon in unterschiedlichen Klassen begegneten sie sich in einigen Arbeitsgemeinschaften. Die Schüler-Freundschaft führte offenbar dazu, dass der jüngere von einer Beziehung zu seinem älteren Bekannten träumte.

Er machte ihm Avancen. Jona aber soll sich dagegen gesperrt haben. Letztlich trafen sich die Schüler an jenem schicksalshaften Herbsttag in einem Waldstück nahe der Schule. Den Unterricht schwänzten sie. Stattdessen scheint es zu einer Aussprache gekommen zu sein.

Bis heute wissen die Ermittler nicht, welche Worte schließlich den Konflikt eskalieren ließen. Aber offenbar lehnte Jona eine Beziehung ab. Woraufhin es zu einem Gerangel gekommen sein soll. Am Boden liegend tötete der 14-jährige großgewachsene Peter seinen Freund mit bloßen Händen.

Der Prozess soll am 18. April vor dem Jugendschwurgericht unter Ausschluss der Öffentlichkeit beginnen. Bei einem Schuldspruch droht dem Angeklagten eine Strafe von bis zu zehn Jahren. (...)
Quelle: Focus
0

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
sweetdevil31
Forum Moderator
Forum Moderator
Beiträge zum Thema: 3
Reaktionen: 61
Beiträge: 5836
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Alter: 46
Status: Offline

Wenden: Schüler von 14 Jahre altem Freund getötet

#4

Ungelesener Beitrag von sweetdevil31 » Fr, 14. Jun. 2019, 04:43

Mitschüler erwürgt: Gericht ordnet Psychiatrie an

13.06.2019, 17:26 Uhr
Weil er einen Mitschüler erwürgt hat, ist ein Teenager aus Wenden in Nordrhein-Westfalen zu einer Jugendstrafe von siebeneinhalb Jahren verurteilt worden.
Das Gericht wertete die Tat als Totschlag, wie eine Sprecherin des Landgerichts nach der Urteilsverkündung sagte. Die Richter ordneten außerdem eine Unterbringung des 15-Jährigen in einem psychiatrischen Krankenhaus an.

Der Prozess hatte im April begonnen und lief unter Ausschluss der Öffentlichkeit.

Zu den durch das Gericht festgestellten Tatumständen und den Gründen für die Unterbringung in einer Psychiatrie wollte die Gerichtssprecherin unter Verweis auf den Jugendschutz keine Angaben machen. Laut Anklage hatte der Jugendliche den Älteren aus enttäuschter Liebe in einem Streit umgebracht. (...)
Quelle: T-Online
0

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Abgeschlossene Gerichtsprozesse“

Wer ist online?

0 Mitglieder | 1 Gast