Schon Mitglied bei Allcrime?
Werde Teil unserer Community und du kannst auf unserer kostenlosen und werbefreien Kriminalplattform Themen erstellen, Beiträge verfassen, chatten und alle Funktionen nutzen. [Mitglied werden]

Detmold: Mann würgt Freundin mit Stromkabel und uriniert auf sie l Urteil

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
sweetdevil31
Forum Moderator
Forum Moderator
Beiträge zum Thema: 2
Reaktionen: 60
Beiträge: 5831
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Alter: 46
Status: Offline

Detmold: Mann würgt Freundin mit Stromkabel und uriniert auf sie l Urteil

#1

Ungelesener Beitrag von sweetdevil31 » Fr, 25. Jan. 2019, 11:41

Wegen Disko-Besuch: Mann würgt Freundin mit Stromkabel und uriniert auf sie

25.01.2019 10:25
Weil ein 29-Jähriger am 31. Juli 2016 seine damalige Freundin brutal misshandelt und gequält haben soll, steht er nun in Detmold vor Gericht.
Laut Informationen der Lippischen Landeszeitung, kam es zu dem Martyrium, nach dem die Frau aus einer Disko nach Hause kam. Die Tatsache, dass sie ausgegangen war, erzürnte den 29-Jährigen so sehr, dass er eine Dreifachsteckdose aus der Wind riss und seine Freundin damit auspeitschte.

Anschließend würgte er sie mit dem Stromkabel so stark, dass sie das Bewusstsein verlor. Damit war die Leiden der Frau aber noch nicht beendet. Über Stunden hinweg strangulierte er sie, trat ihr immer wieder ins Gesicht und drohte ihr mit dem Tod.

Gegen 6.30 Uhr schleifte er schließlich seine Freundin ins Wohnzimmer, wo er auf sie urinierte und ihr noch ein paar mal in die Rippen boxte. Danach ließ er von ihr ab und flüchtete.

Nach zwei Jahren intensiver Fahndung wurde der Mann, im August 2018, festgenommen. Wo er sich in der zwischenzeitlich aufhielt, wissen die Polizeibeamten noch immer nicht. (…)
Tag24
0



Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Benutzeravatar
Salva
Administrator
Administrator
Beiträge zum Thema: 2
Reaktionen: 198
Beiträge: 6368
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Wohnort: Fürth
Alter: 53
Status: Offline

Detmold: Mann würgt Freundin mit Stromkabel und uriniert auf sie

#2

Ungelesener Beitrag von Salva » Fr, 25. Jan. 2019, 12:32

Die Frau, die Cousine der Ex-Frau des Angeklagten, hat die Quälereien zum Glück ohne bleibende Schäden überstanden.

Quelle: LZ
0

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Benutzeravatar
Salva
Administrator
Administrator
Beiträge zum Thema: 2
Reaktionen: 198
Beiträge: 6368
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Wohnort: Fürth
Alter: 53
Status: Offline

Detmold: Mann würgt Freundin mit Stromkabel und uriniert auf sie

#3

Ungelesener Beitrag von Salva » Sa, 26. Jan. 2019, 06:19

Fr, 25. Januar 2019: "Er war wie ein Tier. Ich dachte, ich muss sterben. Er hat aus mir ein menschliches Wrack gemacht", sagte Franziska E. (23) unter Tränen. Vor dem Landgericht Detmold musste die junge Mutter (1 Kind) am Freitag gegen ihren Peiniger Zeynel W. (29) aussagen

Bild
Franziska E. lebte mit ihrem Freund Zeynel W. zusammen. Der Mazedonier hatte bereits mehrere Kinder mit mehreren Frauen. „Anfangs war er zärtlich, liebevoll. Doch plötzlich entwickelte sich eine krankhafte Eifersucht. Er schlug mich ständig“, sagte sie.
Foto: Ralf Meier/Bild
Ohne seine Erlaubnis ging Franziska E. abends in die Disco. Bei der Rückkehr fing Zeynel W. sie auf der Straße ab. „Er zerrte mich an den Haaren ins Haus und stieß mich ins Schlafzimmer“, schildert sie. Dann zog er einen Dreifachstecker aus der Wand und peitschte auf die Freundin ein. „Er legte mir das Kabel um den Hals und zog zu, bis ich bewusstlos wurde“, schilderte sie.

Später soll er sie noch mehrfach gewürgt und gedrosselt haben, teilweise bis zur Bewusstlosigkeit. Außerdem schlug und trat er sie. Und dann dies.

„Zuletzt zerrte er mich ins Wohnzimmer und sagte: Wenn ich aufhören soll, müsse ich das schlucken. Dann urinierte er mir in den Mund. Ich musste den Urin trinken. Danach ließ er von mir ab.“

Nachdem Franziska E. Anzeige erstattet hatte, tauchte Zeynel W. unter. Erst im August 2018 wurde er gefasst und in U-Haft gesteckt. Seine Taten begründete er mit Alkohol- und Drogenproblemen. „Ja, ich habe sie ein paar Mal geschlagen. Aber ich habe sie nicht gewürgt und ihr erst recht nicht in den Mund uriniert“, erklärte er. Doch diese Aussage deckt sich nicht mit dem Verletzungsbild.
Quelle: Bild

Der Prozess wird fortgesetzt, das Urteil soll am 4. März gesprochen werden.
0

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
sweetdevil31
Forum Moderator
Forum Moderator
Beiträge zum Thema: 2
Reaktionen: 60
Beiträge: 5831
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Alter: 46
Status: Offline

Detmold: Mann würgt Freundin mit Stromkabel und uriniert auf sie

#4

Ungelesener Beitrag von sweetdevil31 » Di, 5. Mär. 2019, 06:37

Aus Eifersucht: 29-Jähriger peitscht Freundin mit Stromkabel aus und pinkelt sie an

04.03.2019 15:46
Für die stundenlange Quälerei seiner Lebensgefährtin mit einem Stromkabel muss ein 29-jähriger Mann für 3 Jahre und 10 Monate ins Gefängnis.
Das Landgericht Detmold blieb am Montag bei der Verurteilung wegen gefährlicher Körperverletzung unter der Forderung der Staatsanwaltschaft. (...)

Das Gericht begründete das Strafmaß mit der verminderten Schuldfähigkeit des Angeklagten. Er habe bei der Tat 2016 unter Drogen- und Alkoholeinfluss gestanden. (...)

Die dokumentierten Prellungen und Würgemale seien eindeutig. Der jetzt Verurteilte hatte die Taten bei seiner Verteidigung harmloser dargestellt als in der Anklage beschrieben. Nach ihm war nach dem Angriff zwei Jahre lang gefahndet worden.
Tag24
0

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Abgeschlossene Gerichtsprozesse“

Wer ist online?

0 Mitglieder | 1 Gast