Schon Mitglied bei Allcrime?
Werde Teil unserer Community und du kannst auf unserer kostenlosen und werbefreien Kriminalplattform Themen erstellen, Beiträge verfassen, chatten und alle Funktionen nutzen. [Mitglied werden]

Bremen: Nachbarin († 66) bestialisch ermordet und verstümmelt

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
sweetdevil31
Forum Moderator
Forum Moderator
Beiträge zum Thema: 3
Reaktionen: 61
Beiträge: 5859
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Alter: 46
Status: Offline

Bremen: Nachbarin († 66) bestialisch ermordet und verstümmelt

#1

Ungelesener Beitrag von sweetdevil31 » Di, 23. Jun. 2015, 18:19

http://www.bild.de/regional/bremen/proz ... .bild.html

Nachbarin († 66) bestialisch ermordet und verstümmelt
Anklage fordert lebenslange Haftstrafe

Bild
Thomas W. mit seinem Anwalt beim Prozess im Februar 2014

Bremen – Im Revisionsprozess um den gewaltsamen Tod an Gisela L. († 66) in Bremerhaven hat die Anklage eine lebenslange Haftstrafe für den Angeklagten gefordert. Außerdem solle die besondere Schwere der Schuld festgestellt werden, teilte ein Sprecher des Bremer Landgerichts am Dienstag mit.

Der heute 49 Jahre alte Thomas W. soll im Februar 2013 seine Nachbarin bewusstlos geschlagen und ihr zur Befriedigung seines Geschlechtstriebs anschließend so schwere innere Verletzungen zugefügt haben, dass die Frau starb.

Das Urteil soll am Donnerstag (25. Juni) gesprochen werden.

Im ersten Verfahren war der Mann wegen Totschlags zu elf Jahren Freiheitsstrafe verurteilt worden. Auf die Revision der Staatsanwaltschaft hin hatte der Bundesgerichtshof die Argumentation des Schwurgerichts beanstandet.

Der Gerichthof forderte eine neue Auseinandersetzung mit der Frage, ob der Mann schuldfähig ist und ob er eventuell in einer Psychiatrie untergebracht werden muss.
0



Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
sweetdevil31
Forum Moderator
Forum Moderator
Beiträge zum Thema: 3
Reaktionen: 61
Beiträge: 5859
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Alter: 46
Status: Offline

Re: Bremen-Nachbarin († 66) bestialisch ermordet und verstümmelt

#2

Ungelesener Beitrag von sweetdevil31 » Do, 25. Jun. 2015, 10:32

http://www.bild.de/regional/bremen/geri ... .bild.html

Wegen Mordes an Nachbarin
Lebenslang für 49-Jährigen nach Revisionsprozess


Bild
Muss lebenslang ins Gefängnis: Der Fischfabrik-Arbeiter Thomas W.

Bremen – Urteil im Revisionsprozess um den Mord an einer Nachbarin!

Das Bremer Landgericht hat entschieden, dass der heute 49-Jährige Thomas W. wegen Mordes lebenslang in Haft muss.

►Der Fischfabrik-Arbeiter soll seine Nachbarin Gisela L. (†66) im Februar 2013 bewusstlos geschlagen und dann so schwer misshandelt haben, dass sie starb.

In einem ersten Prozess hatte das Gericht ihn wegen Totschlags zu elf Jahren Freiheitsstrafe verurteilt. Der Bundesgerichtshof kassierte später das Urteil.

Der Richter Helmut Kellermann in seiner Urteilsbegründung damals zu Thomas W.: „Das übliche Schlusswort des Angeklagten gestatte ich Ihnen nicht. Mit dem, was Sie getan haben, müssen Sie selbst klarkommen. Ich hoffe, dass es Ihnen schlecht dabei geht.“

Die Anklage hat wegen Mordes in Tateinheit mit Missbrauchs Widerstandsunfähiger eine lebenslange Freiheitsstrafe für den Angeklagten sowie die Feststellung der besonderen Schwere der Schuld gefordert..
0

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
sweetdevil31
Forum Moderator
Forum Moderator
Beiträge zum Thema: 3
Reaktionen: 61
Beiträge: 5859
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Alter: 46
Status: Offline

Re: Bremen: Nachbarin († 66) bestialisch ermordet und verstümmelt | Urteil

#3

Ungelesener Beitrag von sweetdevil31 » Mo, 29. Feb. 2016, 13:25

Mord an Nachbarin: Urteil gegen Schlachter rechtskräftig

29.02.2016, 11:08 Uhr
Ein wegen Mordes an seiner Nachbarin verurteilter Schlachter aus Bremerhaven bleibt lebenslang in Haft. Der Bundesgerichtshof hat das Urteil des Bremer Landgerichts vom vergangenen Juni bestätigt. Die Revision des Angeklagten werde als unbegründet verworfen, hieß es in dem am Montag veröffentlichten Beschluss. Der Mann hatte im Februar 2013 seine 66 Jahre alte Nachbarin so schwer misshandelt, dass sie an inneren Verletzungen starb. In einem ersten Verfahren hatten die Bremer Richter den gelernten Schlachter wegen Totschlags zu elf Jahren Haft verurteilt. Der Bundesgerichtshof hob dieses Urteil später auf.
T-Online
0
Zuletzt geändert von Gast am Mi, 8. Jun. 2016, 13:01, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Titel ergänzt, Beitrag verschoben

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Abgeschlossene Gerichtsprozesse“

Wer ist online?

0 Mitglieder | 1 Gast