Schon Mitglied bei Allcrime?
Werde Teil unserer Community und du kannst auf unserer kostenlosen und werbefreien Kriminalplattform Themen erstellen, Beiträge verfassen, chatten und alle Funktionen nutzen. [Mitglied werden]

Emmendingen: Junge (8) tot aufgefunden - Onkel stellt sich | Urteil

Diskussionsleitung
Eagle
Beiträge zum Thema: 2
Reaktionen:
Status: Offline

Emmendingen: Junge (8) tot aufgefunden - Onkel stellt sich | Urteil

#1

Ungelesener Beitrag von Eagle » So, 6. Sep. 2015, 20:53

Sonntag, 06. September 2015
Achtjähriger Junge tot aufgefunden - Onkel stellt sich der Polizei

In einem Hotelzimmer in Emmendingen finden Polizeibeamte eine Kinderleiche. Den entscheidenden Hinweis gibt der 27-jährige Onkel: Er erscheint bei der Polizei und gesteht die Tat.

Ein achtjähriger Junge ist in Baden-Württemberg einem Verbrechen zum Opfer gefallen. Die Leiche des Kindes wurde in einem Hotelzimmer in Emmendingen entdeckt, wie Polizei und Staatsanwaltschaft mitteilten. Sein 27 Jahre alter Onkel wurde festgenommen.

Der Mann, der wie der Junge aus dem Norden von Rheinland-Pfalz stammt, war am Sonntagvormittag bei der Polizei erschienen. Er sagte, er habe seinen Neffen getötet. Als die Beamten seinen Angaben folgten, fanden sie die Leiche des Achtjährigen. Der mutmaßliche Täter soll an diesem Montag dem Haftrichter vorgeführt werden.

Todesursache noch nicht geklärt

Genauere Angaben zur Herkunft von Mann und Kind machten die Ermittler zunächst nicht. Man wolle erst die Angehörigen informieren, sagte ein Polizeisprecher. Unklar war auch, warum der Junge mit seinem Onkel in dem Hotel in Baden-Württemberg war. Zum Motiv wurden ebenfalls keine Angaben gemacht.

Der Sprecher sagte, für Montag sei eine gerichtsmedizinische Untersuchung des Jungen geplant. Zwar hätten die Ermittler Vermutungen zur Todesursache, diese sollten jedoch noch fachmännisch abgesichert werden. Sicher sei aber, dass es sich um ein Tötungsdelikt und nicht um einen Unfall gehandelt habe.

Quelle: n-tv



Diskussionsleitung
Eagle
Beiträge zum Thema: 2
Reaktionen:
Status: Offline

Re: Emmendingen: Junge (8) tot aufgefunden - Onkel stellt sich

#2

Ungelesener Beitrag von Eagle » Mo, 7. Sep. 2015, 18:26

Mo. 7.09.2015, 15:35

Totes Kind aus Hotel–Zimmer wurde erstochen

Emmendingen – Ein Mann aus der Nähe von Trier hat zugegeben, seinen acht Jahre alten Neffen im gemeinsamen Urlaub umgebracht zu haben.

Laut Obduktion wurde das Kind erstochen, wie Polizei und Staatsanwaltschaft am Montag nach der Obduktion des Achtjährigen mitteilten. Der kleine Junge war tot in einem Hotelzimmer in Emmendingen (Baden-Württemberg) gefunden. Sein 27 Jahre alter Onkel hat sich am Sonntag der Polizei gestellt und die Tat bereits gestanden. Er sollte noch am Montag dem Haftrichter vorgeführt werden.

Motiv und Tathergang liegen noch im Dunkeln. Die Leiche des Kindes war am Sonntag tot in dem Hotel gefunden worden. Den Angaben zufolge hatte der Junge mit Einverständnis der Eltern seit vergangenem Mittwoch mit seinem Onkel Urlaub gemacht. Beide stammen aus dem Kreis Bernkastel-Wittlich in Rheinland-Pfalz.

http://www.bild.de/

Benutzeravatar
Salva
Administrator
Administrator
Beiträge zum Thema: 2
Reaktionen: 137
Beiträge: 6960
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Wohnort: Fürth
Alter: 53
Status: Offline

Re: Emmendingen: Junge (8) tot aufgefunden - Onkel stellt sich

#3

Ungelesener Beitrag von Salva » Mo, 7. Sep. 2015, 18:28

07. September 2015 09:30 Uhr

Onkel des getöteten Achtjährigen wird Haftrichter vorgeführt

Ein achtjähriger Junge liegt tot in einem Hotelzimmer. Sein 27-Jahre alter Onkel stellt sich der Polizei. Jetzt wird der Mann aus dem Norden von Rheinland-Pfalz einem Haftrichter vorgeführt.

Nach dem gewaltsamen Tod eines Achtjährigen in Emmendingen in Baden-Württemberg wird der 27 Jahre alte Onkel einem Haftrichter vorgeführt. Die Staatsanwaltschaft habe den Haftbefehl beantragt, sagte ein Polizeisprecher.

Der Mann, der wie der Junge aus dem Norden von Rheinland-Pfalz stammt, war am Sonntagvormittag bei der Polizei erschienen. Er sagte, er habe seinen Neffen getötet. Als die Beamten seinen Angaben folgten, fanden sie die Leiche des Achtjährigen in einem Hotelzimmer in Emmendingen.

Er war laut Polizeiangaben im Wissen der Eltern mit seinem Onkel unterwegs. Die beiden hatten einen nahe gelegenen Freizeitpark besucht. Der Junge wird heute obduziert, das Ergebnis soll im Laufe des Tages vorliegen.

Quelle: Stern
0

Benutzeravatar
Salva
Administrator
Administrator
Beiträge zum Thema: 2
Reaktionen: 137
Beiträge: 6960
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Wohnort: Fürth
Alter: 53
Status: Offline

Re: Emmendingen: Junge (8) tot aufgefunden - Onkel stellt sich

#4

Ungelesener Beitrag von Salva » Mo, 7. Sep. 2015, 19:04

07.09.2015 | 17:28 Uhr

Toter Achtjähriger obduziert

In der Nähe von Trier hat ein Mann in einem Hotel seinen eigenen Neffen getötet. Jetzt ist der Achtjährige obduziert worden. Das Motiv der Bluttat bleibt ein Rätsel.

Ein Mann aus der Nähe von Trier hat zugegeben, seinen acht Jahre alten Neffen im gemeinsamen Urlaub umgebracht zu haben. Laut Obduktion wurde das Kind erstochen, wie Polizei und Staatsanwaltschaft am Montag mitteilten.

Der kleine Junge war am Sonntag tot in einem Hotelzimmer in Emmendingen (Baden-Württemberg) gefunden worden. Sein 27 Jahre alter Onkel hat sich am Sonntag der Polizei gestellt und die Tat bereits gestanden. Er sollte noch am Montag dem Haftrichter vorgeführt werden. Motiv und Tathergang liegen noch im Dunkeln.

Den Angaben zufolge hatte der Junge mit Einverständnis der Eltern seit vergangenem Mittwoch mit seinem Onkel Urlaub gemacht. Beide stammen aus dem Kreis Bernkastel-Wittlich in Rheinland-Pfalz. Sie hatten gemeinsam einige Tage in Baden-Württemberg verbracht und vor der Tat einen nahe gelegenen Freizeitpark besucht.

Quelle: N24
0

Benutzeravatar
sweetdevil31
Forum Moderator
Forum Moderator
Beiträge zum Thema: 3
Reaktionen: 62
Beiträge: 6047
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Alter: 47
Status: Offline

Re: Emmendingen: Junge (8) tot aufgefunden - Onkel stellt sich

#5

Ungelesener Beitrag von sweetdevil31 » Do, 3. Mär. 2016, 05:23

Achtjähriger im Schlaf getötet: Prozessbeginn in Freiburg

03.03.2016, 02:09 Uhr
Knapp ein halbes Jahr nach dem gewaltsamen Tod eines Achtjährigen muss sich der Onkel des Jungen von heute an vor Gericht verantworten. Dem 27-Jährigen Mann aus der Nähe von Trier wird vorgeworfen, seinen Neffen im September vergangenen Jahres in einem Hotelzimmer in Emmendingen bei Freiburg ermordet zu haben.
Der Achtjährige war im Schlaf mit einem Messer getötet worden. Der Mann und das Kind waren mit Einverständnis der Eltern gemeinsam auf einer Urlaubsreise. Beide stammen aus dem Kreis Bernkastel-Wittlich in Rheinland-Pfalz.
Für den Prozess vor dem Landgericht Freiburg sind zunächst fünf Verhandlungstage angesetzt. Das Urteil könnte Mitte März gesprochen werden. Der 27-jährige Angeklagte war nach der Tat zunächst geflohen, hatte sich wenige Stunden später jedoch der Polizei gestellt.
T-Online
0

Benutzeravatar
sweetdevil31
Forum Moderator
Forum Moderator
Beiträge zum Thema: 3
Reaktionen: 62
Beiträge: 6047
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Alter: 47
Status: Offline

Re: Emmendingen: Junge (8) tot aufgefunden - Onkel stellt sich

#6

Ungelesener Beitrag von sweetdevil31 » Do, 3. Mär. 2016, 13:04

Achtjähriger im Schlaf erstochen: Onkel steht vor Gericht

03.03.2016, 12:38 Uhr
Der Achtjährige starb durch Messerstiche in den Hals.
Der Mann und das Kind waren zu zweit auf einer mehrtägigen Urlaubsreise. Das Motiv der Tat ist unklar. Der Angeklagte war nach den tödlichen Messerstichen zunächst geflüchtet, stellte sich aber wenige Stunden später der Polizei und legte ein Geständnis ab. Der Angeklagte lebte, wie auch das Opfer, in Bernkastel-Kues.

Vor Gericht machte der Lagerarbeiter am Donnerstag weder Angaben zu seiner Person, noch zur Tat. Erklären könne er sich die Tat nicht, hatte er nach seiner Festnahme einem psychologischen Gutachter erklärt. Er habe keine Erinnerung an die tödlichen Stiche. Zwischen ihm und dem Jungen habe es keinen Streit gegeben, die beiden seien mit Einverständnis der Eltern regelmäßig unterwegs gewesen und hätten sich gut verstanden.

Der Junge starb am Tatort, berichtete er Staatsanwalt. Ein Sexualdelikt habe es nicht gegeben. Allerdings seien bei dem Angeklagten Kinderpornos gefunden worden. Eine pädophile Neigung habe er aber nicht, sagte der Angeklagte gegenüber dem Gutachter. Hinweise auf eine psychische Erkrankung, Alkohol- oder Drogensucht gebe es bei dem Mann nicht, sagte der Gutachter. Allerdings hatte der 27-Jährige erklärt, dass er sich wegen privater Probleme umbringen wolle.
T-Online
0

Benutzeravatar
sweetdevil31
Forum Moderator
Forum Moderator
Beiträge zum Thema: 3
Reaktionen: 62
Beiträge: 6047
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Alter: 47
Status: Offline

Re: Emmendingen: Junge (8) tot aufgefunden - Onkel stellt sich

#7

Ungelesener Beitrag von sweetdevil31 » Do, 17. Mär. 2016, 12:59

Lebenslange Haft nach Ermordung eines Achtjährigen

17.03.2016, 11:19 Uhr
Ein halbes Jahr nach dem gewaltsamen Tod des 8-Jährigen wurde der Onkel zu einer lebenslangen Haftstrafe verurteilt.
Das Landgericht Freiburg sprach den 27-Jährigen am Donnerstag des Mordes für schuldig. Er hatte seinen schlafenden Neffen im September vergangenen Jahres in einem Hotelzimmer in Emmendingen bei Freiburg mit einem Messer getötet. Stunden später stellte er sich der Polizei und gab die Tat zu. Er habe sich umbringen und den Jungen mit in den Tod nehmen wollen, befand das Gericht. Der Mann lebte, wie auch das Opfer, im rheinland-pfälzischen Bernkastel-Kues. Er und das Kind waren zur Tatzeit zu zweit auf einer mehrtägigen Urlaubsreise.
T-Online
0

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Abgeschlossene Gerichtsprozesse“

Wer ist online?

0 Mitglieder | 1 Gast