Schon Mitglied bei Allcrime?
Werde Teil unserer Community und du kannst auf unserer kostenlosen und werbefreien Kriminalplattform Themen erstellen, Beiträge verfassen, chatten und alle Funktionen nutzen. [Mitglied werden]

Südafrika: Waffenhändler sammelte Teile weibl. Geschlechtsorgane im Eisschrank

Diskussionsleitung
Eagle
Beiträge zum Thema: 3
Reaktionen:
Status: Offline

Südafrika: Waffenhändler sammelte Teile weibl. Geschlechtsorgane im Eisschrank

#1

Ungelesener Beitrag von Eagle » So, 20. Sep. 2015, 08:58

Horrorfund in Südafrika | Waffenhändler sammelte Klitoris in Eisschrank
Bild
Mitarbeiter der Spurensicherung der südafrikanischen Polizei im Einsatz (Symbolfoto)

Grausiger Fund in Südafrika! - In dem Haus eines dänischen Mannes wurden mehrere weibliche Geschlechtsorgane gefunden. Der 58-Jährige Waffenhändler habe mindestens sieben Klitoris in kleinen Beutel im Tiefkühlschrank gelagert, erklärte die Polizei aus Bloemfontein.

Die Hautfetzen soll er zuvor in dünne Scheiben geschnitten haben, dann eingefroren haben. Die Ermittler fanden zudem Aufzeichnungen des Mannes, in denen er festhielt, wo er wann wem die Klitoris entfernte, zudem haufenweise Fotos von seinen Horror-Eingriffen. Im Haus des Dänen, der gemeinsam mit seiner Frau und seinen zwei Kindern lebt, entdeckten die Beamten Skalpelle, Zangen und Betäubungsmittel.

Bild
Das chirurgische Besteck fand die Polizei im Haus des Waffenhändlers

Die Polizei geht davon aus, dass die Frauen noch am Leben sind und sucht jetzt die Opfer.

Der Verdächtige soll sogar versucht haben, einen chirurgischen Eingriff bei seiner eigenen Frau vorzunehmen. Sie soll schwer traumatisiert sein und wurde mit ihren Kindern an einen Ort fernab ihres Mannes gebracht. Sie war es, die einen Gemeindemitarbeiter darüber informierte, dass ihr Mann drohte, sie und ihre Kinder zu erschießen. Der Mitarbeiter rief daraufhin die Polizei.

Der Waffenhändler soll am Montag dem Haftrichter vorgeführt werden.

http://www.bild.de/news/ausland/suedafr ... .bild.html



Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Diskussionsleitung
Eagle
Beiträge zum Thema: 3
Reaktionen:
Status: Offline

Re: Südafrika: Waffenhändler sammelte Klitoris in Eisschrank

#2

Ungelesener Beitrag von Eagle » So, 20. Sep. 2015, 09:23

Ermittlungen in Südafrika - Däne hat 21 weibliche Geschlechtsorgane im Eisfach

Die Polizei in Bloemfontein hat einen Dänen festgenommen, der in seinem Haus 21 weibliche Geschlechtsorgane eingefroren hatte.

Bild
(Foto: pa/Anka Agency I/Anka Agency International)

Die südafrikanische Polizei hat einen dänischen Waffenhändler festgenommen. Im Gefrierschrank des Mannes fanden die Beamten 21 weibliche Geschlechtsorgane. Eines der Opfer hatte ihn angezeigt.

Bizarrer Fund in Südafrika: Die Polizei in Bloemfontein hat einen Dänen festgenommen, der in seinem Haus 21 weibliche Geschlechtsorgane eingefroren hatte. Dem 58-Jährigen würden sexuelle Übergriffe vorgeworfen, sagte Polizeisprecher Hangwani Mulaudzi. Er solle am Montag vor Gericht erscheinen.

Mulaudzi sagte, eines der mutmaßlichen Opfer habe die Polizei alarmiert, die den Mann am Donnerstag festgenommen habe. Bei der Durchsuchung seien anästhetische und chirurgische Instrumente entdeckt worden.

Die Organe hätten in Plastikbeuteln im Tiefkühlschrank gelegen. Die Ermittler hätten Forensiker hinzugezogen, die womöglich noch Hinweise auf weitere Verbrechen fänden. Frauen, an denen sich der Verdächtige vergangen habe, sollten sich bei der Polizei melden.

Der Sprecher sagte, die Motive des Mannes seien ebenso wenig geklärt wie die Frage, ob die gefundenen Körperteile von 21 verschiedenen Frauen stammen und ob die Opfer noch lebten, als sie ihnen entnommen wurden.

Die Lokalzeitung "Volksblad" berichtete, der Verdächtige habe in Bloemfontein ein Waffengeschäft betrieben.

Quelle: http://www.n24.de/n24/Nachrichten/Panor ... sfach.html

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Diskussionsleitung
Finlule
Beiträge zum Thema: 3
Reaktionen:
Status: Offline

Re: Südafrika: Waffenhändler sammelte Teile weibl. Geschlechtsorgane im Eisschrank

#3

Ungelesener Beitrag von Finlule » So, 20. Sep. 2015, 17:54

Ein Geisteskranker, kannte sich wohl aus wie man Frauen die Geschlechtsorgane entfernt? Da er sie eingefroren hatte frage ich mich, was er damit wollte. Vielleicht irgendwelche Versuche starten?

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Benutzeravatar
Salva
Administrator
Administrator
Beiträge zum Thema: 7
Reaktionen: 198
Beiträge: 6376
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Wohnort: Fürth
Alter: 53
Status: Offline

Re: Südafrika: Waffenhändler sammelte Teile weibl. Geschlechtsorgane im Eisschrank

#4

Ungelesener Beitrag von Salva » So, 20. Sep. 2015, 18:16

Es geht "nur" um die Klitoris der Frauen und nicht um ihr Geschlechtsorgan als Ganzes. Glaube auch nicht, dass sie solch einen Eingriff überleben könnten. Außerdem bin ich nicht der Meinung, dass man ein Profi sein muss um das abzuschneiden, denn die machen das auch nicht tagtäglich. Die wenigsten Verstümmler oder Leichenzerteiler etc. sind Chirurgen oder Metzger...
0

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Benutzeravatar
AndreaManuela
Level 2
Level 2
Beiträge zum Thema: 2
Reaktionen: 0
Beiträge: 239
Registriert: 05.12.2014
Status: Offline

Re: Südafrika: Waffenhändler sammelte Teile weibl. Geschlechtsorgane im Eisschrank

#5

Ungelesener Beitrag von AndreaManuela » Mo, 21. Sep. 2015, 10:50

Ist es in Afrika nicht durchaus üblich, Frauen zu beschneiden? Das passiert täglich, mit stumpfen Messern, Glasscherben oder sonstigen denkbaren Werkzeugen. Sowas nennt sich dann "Kultur".
Das Aufheben der Klitoris ist natürlich noch eine extra Geschichte...
0

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Benutzeravatar
Salva
Administrator
Administrator
Beiträge zum Thema: 7
Reaktionen: 198
Beiträge: 6376
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Wohnort: Fürth
Alter: 53
Status: Offline

Re: Südafrika: Waffenhändler sammelte Teile weibl. Geschlechtsorgane im Eisschrank

#6

Ungelesener Beitrag von Salva » Mo, 21. Sep. 2015, 12:25

AndreaManuela hat geschrieben:Ist es in Afrika nicht durchaus üblich, Frauen zu beschneiden?
Vielerorts ja. Aber dieser Waffenhändler und Täter ist Däne. Der hat das also bestimmt nicht aus kulturell/ religiösen Gründen getan.
0

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Benutzeravatar
AndreaManuela
Level 2
Level 2
Beiträge zum Thema: 2
Reaktionen: 0
Beiträge: 239
Registriert: 05.12.2014
Status: Offline

Re: Südafrika: Waffenhändler sammelte Teile weibl. Geschlechtsorgane im Eisschrank

#7

Ungelesener Beitrag von AndreaManuela » Mo, 21. Sep. 2015, 13:27

Vielleicht im Auftrag der Familien... und hat aus irgendwelchen perversen Gründen "Erinnerungsstücke" aufbewahrt.
0

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Benutzeravatar
sweetdevil31
Forum Moderator
Forum Moderator
Beiträge zum Thema: 8
Reaktionen: 61
Beiträge: 5836
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Alter: 46
Status: Offline

Re: Südafrika: Waffenhändler sammelte Teile weibl. Geschlechtsorgane im Eisschrank

#8

Ungelesener Beitrag von sweetdevil31 » Mo, 21. Sep. 2015, 18:47

Däne lagert 21 weibliche Genitalien im Eisfach
Ein 58-jähriger Mann hat Dutzende weibliche Geschlechtsorgane in Plastikbeuteln im Tiefkühlschrank aufbewahrt.
Ein mutmassliches Opfer ging zur Polizei.


Die Polizei im südafrikanischen Bloemfontein hat einen Dänen festgenommen, der in seinem Haus 21 weibliche Geschlechtsorgane eingefroren hatte. Dem 58-Jährigen würden sexuelle Übergriffe vorgeworfen, sagte Polizeisprecher Hangwani Mulaudzi. Er soll am Montag vor Gericht erscheinen.

Mulaudzi sagte, eines der mutmasslichen Opfer habe die Polizei alarmiert, die den Mann am Donnerstag festgenommen habe. Bei der Durchsuchung seien anästhetische und chirurgische Instrumente entdeckt worden. Die Organe hätten in Plastikbeuteln im Tiefkühlschrank gelegen. Die Ermittler hätten Forensiker hinzugezogen, die womöglich noch Hinweise auf weitere Verbrechen fänden. Frauen, an denen sich der Verdächtige vergangen habe, sollten sich bei der Polizei melden.

Lebten die Opfer noch?

Der Sprecher sagte, die Motive des am Samstag gefassten Mannes seien ebenso wenig geklärt wie die Frage, ob die gefundenen Körperteile von 21 verschiedenen Frauen stammen und ob die Opfer noch lebten, als sie ihnen entnommen wurden.

Die Lokalzeitung «Volksblad» berichtete, der Verdächtige habe in Bloemfontein ein Waffengeschäft betrieben.

Quelle: 20min
0

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Benutzeravatar
Salva
Administrator
Administrator
Beiträge zum Thema: 7
Reaktionen: 198
Beiträge: 6376
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Wohnort: Fürth
Alter: 53
Status: Offline

Re: Südafrika: Waffenhändler sammelte Teile weibl. Geschlechtsorgane im Eisschrank

#9

Ungelesener Beitrag von Salva » Di, 22. Sep. 2015, 13:05

AndreaManuela hat geschrieben:hat aus irgendwelchen perversen Gründen "Erinnerungsstücke" aufbewahrt.
Das glaube ich eher, als das er im Auftrag der Eltern gehandelt hatte. Wer weiß, welchen Frust gegenüber Frauen er geschoben hat!
0

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Benutzeravatar
sweetdevil31
Forum Moderator
Forum Moderator
Beiträge zum Thema: 8
Reaktionen: 61
Beiträge: 5836
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Alter: 46
Status: Offline

Re: Südafrika: Waffenhändler sammelte Teile weibl. Geschlechtsorgane im Eisschrank

#10

Ungelesener Beitrag von sweetdevil31 » Di, 22. Sep. 2015, 17:15

Der Däne begann mit einer Sadomaso-Priesterin
Der Däne Peter F. soll in Südafrika 21 Frauen beschnitten haben. Sein erstes «Übungsobjekt» war eine Priesterin.


Bild
Peter F. vor seinem Haus in Bloemfontein, Südafrika. Das Werkzeug, das er bei den Verstümmelungen einsetzte, ...

Am Montag erschien Peter F. vor einem Gericht im südafrikanischen Bloemfontein. Dem 63-jährigen Dänen wird sexueller Missbrauch vorgeworfen. Die Polizei hatte am letzten Donnerstag in seinem Gefrierfach die Klitoris von 21 Frauen entdeckt.

Der Fall kam ans Licht, als seine Frau Titti Anzeige bei der Polizei erstattete. Sie sei von ihrem Ehemann misshandelt worden, gab sie an. Bei einer ärztlichen Untersuchung stellten die Mediziner fest, dass Titti F., die seit rund zwei Jahren von ihrem Mann getrennt lebt, im Genitalbereich verstümmelt worden war.

Es geht um das Sorgerecht der Kinder

Die Ehefrau erklärte, Peter F. habe ihr das vor vier Jahren angetan — und sie sei nicht das einzige Opfer. Hintergrund der Anzeige sei allerdings ein erbitterter Sorgerechtsstreit, so die dänische Journalistin Helle Maj zu 20 Minuten. «Das Ehepaar F. kämpft seit der Trennung um ihre beiden gemeinsamen Kinder. Peter F. lebte bis anhin mit dem älteren Sohn (4), Titti war mit dem jüngeren (2) nach Lesotho gezogen.» Als Peter F. sich weigerte, das Sorgerecht für den Vierjährigen abzugeben, erzählte sie der Polizei von den Geschlechtsteilen in der Kühltruhe ihres Ehemannes.

Es ist nicht das erste Mal, dass Peter F. mit dem Gesetz in Konflikt gerät. Wie das Portal DR berichtet, floh der Däne im Jahr 2006 nach Südafrika, um in seiner Heimat einer Verurteilung wegen illegalen Waffenbesitzes zuvorzukommen.

Erste Beschneidung bei einer Priesterin

Im vergangenen Juni besuchten die Journalisten Helle Maj und Jørn Stjerneklar vom Sender P1 den Mann, um einen Dokumentarfilm über seine Flucht zu drehen. «Dabei begann er wie aus dem Nichts über seine illegalen Aktivitäten zu sprechen», sagt Maj zu 20 Minuten. «Er sprach ganz offen von den Genitalverstümmelungen und wie er vor 20 Jahren in Dänemark damit begann.»

Sein erstes Opfer sei eine Priesterin mit einer Vorliebe für Sadomaso-Sex gewesen, erzählte F. den Reportern. Seither habe er genau Buch geführt über jede einzelne Verstümmelung. Das Handwerk habe er vom Schönheitschirurgen Jørn Ege gelernt.

Laut dem Portal BT habe F. bei einem Treffen mit dem Arzt gesagt: «Ich kenne eine junge Frau aus Kopenhagen, die sich im Genitalbereich etwas machen lassen will. Sie will aber, dass ich das mache». Und so soll Ege, der in seiner Heimat wegen seiner Penisverlängerungstechnik als «Dr. Penis» bekannt ist, Peter F. das Beschneiden beigebracht haben.

Peter F. wundert sich, dass ihn seine Ex-Frau wegen der Beschneidung angezeigt hat. «Sie war damals ja mit der Verstümmelung einverstanden», sagte er zu «BT».

Das Beschneiden von Frauen ist in Afrika zwar verbreitet, kommt aber laut Unicef in Südafrika nicht vor.

Quelle: 20min
0

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Benutzeravatar
Salva
Administrator
Administrator
Beiträge zum Thema: 7
Reaktionen: 198
Beiträge: 6376
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Wohnort: Fürth
Alter: 53
Status: Offline

Re: Südafrika: Waffenhändler sammelte Teile weibl. Geschlechtsorgane im Eisschrank

#11

Ungelesener Beitrag von Salva » Di, 22. Sep. 2015, 17:22

Der wird der Welt noch erzählen, dass er den Frauen etwas Gutes getan hat, könnte man meinen! Oder den Männern.
Ob seine Tatmotivation Eifersucht war?
0

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Benutzeravatar
sweetdevil31
Forum Moderator
Forum Moderator
Beiträge zum Thema: 8
Reaktionen: 61
Beiträge: 5836
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Alter: 46
Status: Offline

Re: Südafrika: Waffenhändler sammelte Teile weibl. Geschlechtsorgane im Eisschrank

#12

Ungelesener Beitrag von sweetdevil31 » Di, 22. Sep. 2015, 17:36

sweetdevil31 hat geschrieben:Peter F. wundert sich, dass ihn seine Ex-Frau wegen der Beschneidung angezeigt hat. «Sie war damals ja mit der Verstümmelung einverstanden», sagte er zu «BT».
Wie kann man damit einverstanden sein??...Ich kann mir nicht vorstellen...das es Frauen gibt, die sich das freiwillig machen lassen!

Es ist ganz schrecklich was mit den kleinen Mädchen bzw. jungen Frauen gemacht wird...
Auch wie viele daran sterben, wenn mit einem rostigen Messer an ihnen rumgeschnitten wird...grausam!!!
0

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Benutzeravatar
sweetdevil31
Forum Moderator
Forum Moderator
Beiträge zum Thema: 8
Reaktionen: 61
Beiträge: 5836
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Alter: 46
Status: Offline

Re: Südafrika: Waffenhändler sammelte Teile weibl. Geschlechtsorgane im Eisschrank

#13

Ungelesener Beitrag von sweetdevil31 » Di, 22. Sep. 2015, 18:06

Hier ein kleiner Auszug aus dem Film *Die Wüstenblume*...Niemand kann so etwas freiwillig wollen!

[video]https://www.youtube.com/watch?v=7siKLyzMZQg[/video]
0

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Benutzeravatar
Salva
Administrator
Administrator
Beiträge zum Thema: 7
Reaktionen: 198
Beiträge: 6376
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Wohnort: Fürth
Alter: 53
Status: Offline

Re: Südafrika: Waffenhändler sammelte Teile weibl. Geschlechtsorgane im Eisschrank

#14

Ungelesener Beitrag von Salva » Di, 22. Sep. 2015, 18:09

sweetdevil31 hat geschrieben:Wie kann man damit einverstanden sein??...Ich kann mir nicht vorstellen...das es Frauen gibt, die sich das freiwillig machen lassen!
Wenn du Zeit und Muse hast: Fetish.
Menschen können Neigungen haben, da finde ich keine angemessene Bezeichnung dafür. Mich, jedenfalls, wundert schon lange nichts mehr auf dieser Welt!
0

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Benutzeravatar
sweetdevil31
Forum Moderator
Forum Moderator
Beiträge zum Thema: 8
Reaktionen: 61
Beiträge: 5836
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Alter: 46
Status: Offline

Re: Südafrika: Waffenhändler sammelte Teile weibl. Geschlechtsorgane im Eisschrank

#15

Ungelesener Beitrag von sweetdevil31 » Di, 22. Sep. 2015, 18:21

Salva hat geschrieben:Mich, jedenfalls, wundert schon lange nichts mehr auf dieser Welt!
Mich im Grunde auch nicht..dafür hat man schon zu viel gelesen...aber was sollten Frauen davon haben...ausser ein Leben lang Schmerzen?!
0

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Benutzeravatar
Salva
Administrator
Administrator
Beiträge zum Thema: 7
Reaktionen: 198
Beiträge: 6376
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Wohnort: Fürth
Alter: 53
Status: Offline

Re: Südafrika: Waffenhändler sammelte Teile weibl. Geschlechtsorgane im Eisschrank

#16

Ungelesener Beitrag von Salva » Di, 22. Sep. 2015, 18:30

Wir kennen in diesem Fall das Motiv noch gar nicht und zu den Hintergründen bzw. den Frauen noch viel weniger. Ich kann es dir auch nicht sagen, @sweetdevil31. Nur, dass es eben nichts gibt, was es nicht gibt und Menschen aufgrund ihres Glaubens oder Überzeugung oder Neigung Dinge tun, die man also Normalo nicht mal im Ansatz begreifen kann. Ich versuche halt immer so neutral wie möglich zu bleiben, wenn nicht viele Fakten bekannt sind.
0

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Benutzeravatar
sweetdevil31
Forum Moderator
Forum Moderator
Beiträge zum Thema: 8
Reaktionen: 61
Beiträge: 5836
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Alter: 46
Status: Offline

Re: Südafrika: Waffenhändler sammelte Teile weibl. Geschlechtsorgane im Eisschrank

#17

Ungelesener Beitrag von sweetdevil31 » Di, 22. Sep. 2015, 18:47

Salva hat geschrieben:Wir kennen in diesem Fall das Motiv noch gar nicht und zu den Hintergründen bzw. den Frauen noch viel weniger.
Da hast du natürlich recht...ich häng mich gerade ein bisschen daran auf, dass er so ungläubig fragt, warum sie zur Polizei gegangen ist und Anzeige erstattet hat.
0

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Benutzeravatar
Salva
Administrator
Administrator
Beiträge zum Thema: 7
Reaktionen: 198
Beiträge: 6376
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Wohnort: Fürth
Alter: 53
Status: Offline

Re: Südafrika: Waffenhändler sammelte Teile weibl. Geschlechtsorgane im Eisschrank

#18

Ungelesener Beitrag von Salva » Di, 22. Sep. 2015, 18:52

@sweetdevil31
Wenn die Frau das wirklich gewollt hat, ist die Frage doch berechtigt? Sicher ist das unvorstellbar, dass sich jemand sowas freiwillig antut. Aber wie gesagt...
0

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Benutzeravatar
sweetdevil31
Forum Moderator
Forum Moderator
Beiträge zum Thema: 8
Reaktionen: 61
Beiträge: 5836
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Alter: 46
Status: Offline

Re: Südafrika: Waffenhändler sammelte Teile weibl. Geschlechtsorgane im Eisschrank

#19

Ungelesener Beitrag von sweetdevil31 » Mi, 23. Sep. 2015, 07:45

Salva hat geschrieben:Aber wie gesagt...
...stimmt schon...gibt es nicht, gibt es nicht :roll:
Mal sehen was dabei noch rauskommt...
0

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Benutzeravatar
sweetdevil31
Forum Moderator
Forum Moderator
Beiträge zum Thema: 8
Reaktionen: 61
Beiträge: 5836
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Alter: 46
Status: Offline

Südafrika: Waffenhändler sammelte Teile weibl. Geschlechtsorgane im Eisschrank

#20

Ungelesener Beitrag von sweetdevil31 » Do, 9. Nov. 2017, 05:25

Grausamer Fund! Mann hat mehrere Vaginen im Kühlschrank

08.11.2017 13:21
Für ein unfassbares Verbrechen wurde jetzt der Däne Peter D. in Bloemfontein schuldig gesprochen. Er bewahrte u.a. Vaginas in seinem Kühlschrank auf.
Schuldig gesprochen wurde er aber "nur" wegen Vergewaltigung, Besitz von Kinderpornos, Körperverletzung und Betrug. Bereits im September 2015 fanden Beamte bei dem 65-Jährigen mehrere aufgeschnittene Klitoris in seinem Kühlschrank.

Dafür wurde er aber nicht verurteilt, da ein Richter kein anwendbares Gesetz für diese Tat finden konnte, wie "BBC News" berichtet. Insgesamt 21 Frauen-Körperteile, eingepackt in Plastiktüten, versehen mit Datum, Namen und Wohnort der Frauen, wurden bei ihm gefunden.

In seiner Heimat Dänemark wurde der 65-Jährige schon wegen illegalen Waffenbesitzes gesucht. In seiner neuen Heimat Südafrika sollte bei dem Prozess um ihn auch seine Ehefrau aussagen. Doch dazu kam es nicht.

Denn Anna M. wurde vor ihrem Haus erschossen. Peter D. soll einen Mann im Gefängnis kennengelernt haben, der den Tod seiner Frau organisieren sollte.

Er muss jetzt mit einer Strafe von bis zu 25 Jahren rechnen.
Tag24
0

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Neuer Beitrag Dänemark: Mutter und zwei Töchter tot im Eisschrank
    von sweetdevil31 » Mo, 31. Okt. 2016, 11:02 » in Dänemark
    2 Antworten
    1257 Zugriffe
    Letzter Beitrag von sweetdevil31
    Di, 1. Nov. 2016, 17:13
  • Neuer Beitrag Südafrika: Eltern finden entführte Tochter nach 17 Jahren
    von Eagle » Fr, 11. Mär. 2016, 17:48 » in Südafrika
    1 Antworten
    1419 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Eagle
    So, 21. Aug. 2016, 15:57
  • Neuer Beitrag Johannesburg: Wachmann in Südafrika soll 80 Schüler missbraucht haben
    von sweetdevil31 » Fr, 13. Okt. 2017, 10:36 » in Südafrika
    0 Antworten
    681 Zugriffe
    Letzter Beitrag von sweetdevil31
    Fr, 13. Okt. 2017, 10:36

Zurück zu „Südafrika“

Wer ist online?

0 Mitglieder | 1 Gast