Schon Mitglied bei Allcrime?
Werde Teil unserer Community und du kannst auf unserer kostenlosen und werbefreien Kriminalplattform Themen erstellen, Beiträge verfassen, chatten und alle Funktionen nutzen. [Mitglied werden]

Der mysteriöse Tod der Magdalena Zuk April 2017

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
Farkas
Level 0
Level 0
Beiträge zum Thema: 5
Reaktionen: 0
Beiträge: 5
Registriert: 12.05.2017
Status: Offline

Der mysteriöse Tod der Magdalena Zuk April 2017

#1

Ungelesener Beitrag von Farkas » Fr, 12. Mai. 2017, 14:08

Hallo,

ich bin neu hier und habe mich angemeldet, da mich dieser Fall sehr bewegt, bisher aber leider in den deutschen Medien nicht viel drüber zu finden ist.
Es gibt zwar eine deutsche Seite, wo drüber berichtet ist, aber die halte ich nicht für seriös, auch wenn der Fall an sich, kein Fake ist!!

Da in einem anderen Forum der Thread über diesen Fall leider immer wieder geschlossen wurde, angeblich sind die Quellen nicht seriös.....versuche ich es hier.

Ich bitte dafür auch um Eure Mithilfe..habe hier gelesen, dass man seine freie Meinung hier äussern darf, natürlich unter der Vorraussetzung, dass man niemanden beleidigt oder verhetzt und auch Vermutungen, Spekulationen als solche äussert und nicht als Fakt hinstellt. Das ist für mich aber schon vorher selbstverständlich gewesen.
Da es bisher nur hauptsächlich polnische Quellen gibt, bitte ich um Verständnis, dass ich bisher nur diese hier einstellen kann, aber es gibt sicher auch hier einige polnisch sprechende Teilnehmer, die helfen, den Fall deutlich zu machen.

Jetzt grob zu den Fall, was bisher freundlicher Weise von netten polnischsprechenden Mitbürgern übersetzt wurde:

Magdalena Zuk aus Polen hatte als Überraschungsgeschenk für ihren (wahrscheinlich deutschstämmigen) Freund Markus eine Reise nach Ägypten gebucht.
Angeblich wusste er davon nichts, erst am Abreisetag wurde er wohl informiert und sein Pass war nur noch 4 Monate gültig, hätte aber 6 Monate gültig sein sollen....die Tickets konnten nicht mehr kurzfristig verkauft werden, man entschloss sich gemeinsam, dass Magdalena Zuk allein nach Ägypten reist.

Erster Tag war wohl noch alles okay, laut Kommunikation mit Eltern und Freund, dann zwei Tage keinen Kontakt...dann ein verstörendes Videotelefonat mit ihrem Freund, was dieser per Video von einem Kumpel aufnehmen liess.

Sie ist total aufgelöst, weint, bittet um Hilfe, sagt aber nicht konkret, was passiert ist....sie scheint grosse Angst zu haben, gestikuliert mit ihren Armen und Händen.
Der Reiseleiter hält das Handy vor ihr, womit sie mit ihrem Freund in Polen kommuniziert, er beendet nachher auch das Gespräch.

Ein versuchter Rückflug in ihre Heimat scheitert aus Sicherheitsgründen, weil sie sich seltsam benimmt....

Sie kommt in eine Klinik, dazu gibt es auch Aufnahmen ihres seltsamen Verhaltens.
Dann heisst es, dass sie aus dem Fenster der oberen Etage gesprungen sei....man habe sie dann mit einem Krankenwagen in eine anderes Krankenhaus gebracht, wo sie aber leider dann verstarb.

Es gibt Vermutungen, bisher keine Beweise, dass evtl. Drogen im Spiel waren, ja es wird auch ein sexueller Übergriff vermutet.
Die polnische Staatsanwaltschaft ermittelt, es gibt auch einen etwas zwiespältigen Privatermittler, der übrigens wohl auch "zufälliger" Weise in einem Fall ermittelte, wo ein Model ein jahr zuvor in einem Hotel angeblich Selbstmord durch Erhängen verübt haben soll. Der damalige Lebensgefährte dieses Models ist übrigens wohl befreundet mit dem Freund, der jetzt zu Tode gekommenen Magdalena Zuk.


Ich stelle hier gern mal das Video ein, was verstörend von ihr ist....es ist halt auf polnisch....wer polnisch kann, kann es gern hier auch im Detail übersetzen und es wäre super, wenn jemand sehr gut arabisch kann und das im Hintergrund auf arabisch gesprochene übersetzen kann.

Bitte nochmals um Verständnis, bisher gibts halt leider noch keine seriösen Quellen in Deutschland, aber in Polen schlägt es sehr hohe Wellen....

erst mal ein Video mit englischen Untertiteln:

https://www.youtube.com/watch?v=upMSgP2 ... e=youtu.be

https://www.youtube.com/watch?v=5bDkCXIAccE

..ansonsten in Google "Magdalena Zuk" eingeben, da gibts ganz viel in Zeitungen usw. halt auf polnisch..

Vielen Dank:-)
0



Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
Farkas
Level 0
Level 0
Beiträge zum Thema: 5
Reaktionen: 0
Beiträge: 5
Registriert: 12.05.2017
Status: Offline

Der mysteriöse Tod der Magdalena Zuk April 2017

#2

Ungelesener Beitrag von Farkas » Fr, 12. Mai. 2017, 17:13

Endlich...ein offizieller Bericht auf deutsch...

https://www.welt.de/vermischtes/article ... ch-ab.html
0

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
Farkas
Level 0
Level 0
Beiträge zum Thema: 5
Reaktionen: 0
Beiträge: 5
Registriert: 12.05.2017
Status: Offline

Der mysteriöse Tod der Magdalena Zuk April 2017

#3

Ungelesener Beitrag von Farkas » Fr, 12. Mai. 2017, 21:11

Noch ein toller Link, den ein Mitglied des andren FORUMS gefunden hat...ist auf englisch...ziemlich detailliert und vorsichtig ausgedrückt..bzw. Fragen aufgeworfen, Unstimmigkeiten aufgezeigt...

https://youtu.be/dBv6Kott8i0

Wer sehr gut englisch kann, bin dankbar für Unterstützung..ich versteh das meiste..will aber nicht versehentlich was falsch wiedergeben...
0

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Benutzeravatar
Salva
Administrator
Administrator
Beiträge zum Thema: 11
Reaktionen: 202
Beiträge: 6540
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Wohnort: Fürth
Alter: 53
Status: Offline

Der mysteriöse Tod der Magdalena Zuk April 2017

#4

Ungelesener Beitrag von Salva » Sa, 13. Mai. 2017, 10:44

Hallo @Farkas und Herzlich Willkommen bei Allcrime :like:
Wenn du Fragen oder Probleme mit dem Board hast, melde dich einfach bei mir. Okay?
Farkas hat geschrieben:...habe hier gelesen, dass man seine freie Meinung hier äussern darf, natürlich unter der Vorraussetzung, dass man niemanden beleidigt oder verhetzt und auch Vermutungen, Spekulationen als solche äussert und nicht als Fakt hinstellt.
... und niemanden einer Straftat bezichtigt, wenn es dazu keine offiziellen Meldungen seitens der Strafverfolgungsbehörden wie der Polizei und Staatsanwaltschaft gibt :wink_face:


Über Quellen - das leidige Thema - lässt sich bekanntlich streiten, aber ich frage mich immer wieder wer bestimmen bzw. gesichert wissen kann, welche als seriös oder unseriös gilt. Wenn es um einen Kriminalfall geht, sind für mich also alle Theorien diskussionswürdig und zwar unabhängig vom Urheber/Quelle. Wie wir ja wissen, gibt es auf dieser Welt nichts, was es nicht gibt und das trifft erst recht auf das Thema Crime zu.

Zum Fall Magdalena Żuk.

Bild nicht mehr vorhandenMagdalena Żuk, † 27, 30. April 2017
(Quelle: polki.pl)

Jörg Winterbauer fasst den Fall auf Welt.de am 12. Mai 2017 zusammen:
Eine junge Frau will in Ägypten Urlaub machen. Doch vor Ort springt Magdalena Żuk aus dem Fenster und stirbt. Videoaufnahmen vor ihrem Tod werfen viele Fragen auf: Die Theorien reichen von Depression bis Massenvergewaltigung.

Die Überwachungskameras des ägyptischen Krankenhauses zeichneten schockierende Szenen auf: Eine junge Frau rennt plötzlich aus ihrem Krankenhauszimmer und will fliehen, ein Mann folgt ihr. Dann wirft sie sich plötzlich auf den Boden.

Der Mann, offensichtlich ein Mitarbeiter des Spitals, sowie vier weitere herbeigeeilte Personen versuchen die Patientin zu beruhigen. Einer von ihnen legt kurz eine Hand auf ihre Schulter. Daraufhin springt die Frau auf, schubst und tritt ihn. Nur mit Mühe kann sie festgehalten und weggetragen werden. Wenige Stunden später ist sie tot.

Der Fall der kürzlich verstorbenen Magdalena Żuk aus Breslau rührt seit Tagen die polnische Öffentlichkeit auf. Mehrmals täglich berichten die Medien über neue Erkenntnisse — und können doch die eine entscheidende Frage nicht beantworten: Warum musste die 27-Jährige sterben?

Fragen werfen vor allem weitere Videoaufnahmen auf, auf denen die Polin sich merkwürdig verhält und kaum ansprechbar ist. Im Internet kursieren Spekulationen über ihren Tod.

]https://www.youtube.com/watch?v=upMSgP2 ... e=youtu.be

Plötzlich verhält sich die Frau völlig merkwürdig

Eigentlich hätte der Urlaub eine Überraschung für ihren Freund Markus sein sollen, doch der hat keinen gültigen Reisepass. Auf dem Flughafen trifft die Polin dann aber eine verhängnisvolle Entscheidung: Sie werde alleine nach Ägypten reisen. Am 26. April landet sie kurz nach Mitternacht in Hurghada.

Schon am ersten Tag stellen andere Urlauber fest, die mit ihr aus Polen angereist waren und ebenfalls in Magdalenas Vier-Sterne-Hotel wohnten, fest, dass sie sich merkwürdig verhält. Am zweiten Tag verschlechtert sich ihr Zustand offenbar weiter. Markus W. sagt später dem Fernsehsender TVN24, dass sie an diesem Tag etwas „sehr Beunruhigendes“ gemacht habe. Genaueres will er nicht verraten, da noch ermittelt wird. Er kauft ihr ein Flugticket, damit sie früher nach Polen zurückkehren kann.

Im Internet taucht später ein Video von einem Gespräch zwischen Markus und der verstorbenen Magdalena auf, das am 29. April stattgefunden haben soll. „Engelchen, du kannst mir alles sagen. Was ist los?“, fragt er sie immer wieder. Sie weint nur und schaut angsterfüllt in das Telefon, das der ägyptische Reiseleiter für sie hält und sagt die meiste Zeit über nichts. Sie wirkt, als verstehe sie kaum, was vor sich geht.

Völlige Verzweiflung bei einem Telefonat

Dann spricht Magdalena doch. Verzweifelt, mit weinerlicher Stimme fleht sie ihren Freund an: „Bitte hol mich hier ab.“ Und dann nach einer Pause, heftig weinend: „Die haben hier verschiedene Tricks. Hol mich hier ab. Die tun mir hier etwas an. Hol mich ab!“

„Aber was machen sie?“

„Hol mich ab!“ Und nach einer weiteren Pause fügt sie hinzu: „Ich komme nicht mehr von hier zurück.“

Ein weiteres Video gibt Rätsel auf: Darauf ist Magdalena zu sehen, wie sie in einem Bademantel zusammengekauert auf der Schwelle ihres Hotelzimmers liegt und weint.

Am 28. April bringt der Reiseleiter Mahmoud K. sie in ein Krankenhaus. Dort vermutet der Arzt eine Depression und schickt sie wieder weg. Das Krankenhaus sei nicht für eine psychiatrische Behandlung ausgelegt. Außerdem habe Żuk nicht bleiben wollen.

Wurde sie Opfer einer Massenvergewaltigung?

Einen Tag später soll sie nach Hause fliegen, aber man lässt sie nicht an Bord des Flugzeugs, da sie in schlechtem Zustand ist. Der Reiseleiter bringt sie wieder in das Krankenhaus in Port Ghalib bei Marsa Alam. Dort kommt es zu der Auseinandersetzung mit dem Krankenhauspersonal. Wenige Stunden später ist Magdalena Żuk tot. Sie soll aus dem Fenster gesprungen sein. Die Krankenschwester Fateh Ahmed ist anwesend, als es passiert. Sie berichtet, Magdalena habe sie geschlagen und getreten. Sie habe ihr nicht mehr helfen können.

Die Polin überlebt den Sprung aus dem zweiten Stock zunächst und wird in ein Krankenhaus in dem 300 Kilometer entfernten Hurghada gebracht, da das Spital in Port Ghaib nicht auf solch schwere Verletzungen vorbereitet ist. Dort stirbt sie.

Die Ereignisse sind so rätselhaft, dass nun heftig darüber spekuliert wird, was der Auslöser für das merkwürdige Verhalten gewesen sein könnte. Der in Polen berühmte Privatdetektiv Krzysztof Rutkowski schaltete sich in den Fall ein und stellte auf einer Pressekonferenz die These auf, die 27-Jährige sei unter Einfluss von Betäubungsmitteln Opfer einer Massenvergewaltigung geworden. Später distanzierte er sich von seinen Äußerungen, die er durch nichts belegen konnte.

Internationaler Menschenhandel soll verstrickt sein

Ernster zu nehmen sind dagegen die Äußerungen des polnischen Justizministers und Generalstaatsanwalts Zbigniew Ziobro, der ein polnisches Ermittlerteam nach Ägypten entsandt hat. Ziobro hat bereits die Ergebnisse der Autopsie, wollte diese jedoch der Öffentlichkeit noch nicht bekannt geben. Er machte jedoch auf einer Pressekonferenz am Mittwoch einige Andeutungen: Magdalenas Tod könne etwas mit internationalem Menschenhandel und der „Ausnutzung von Frauen zu sexuellen Zwecken“ zu tun haben. Man sei einem bestimmten „Muster“ auf der Spur, es könne weitere Opfer geben. Er hatte polnische Ermittler nach Ägypten entsandt, um den Fall aufzuklären. Auch eine Autopsie der Leiche wurde bereits vorgenommen, aber die Ergebnisse wollte Ziobro noch nicht bekannt geben, da vieles noch geklärt werden müsse.

Medien heizten die Spekulationen noch weiter an, indem sie auf einen möglichen Zusammenhang der Tat mit dem Tod eines anderen Mädchens hinweisen: Im Jahr 2016 soll das 16-jährige Model Karolina Kaczorowska in einem Hotel in Polen Selbstmord begangen haben. Sie wurde ebenso wie Magdalena Żuk als lebensfrohe Person beschrieben. Auch von ihr wurde berichtet, dass sie sich vor ihrem Tod merkwürdig verhalten habe. Laut diversen polnischen Medien wurden in ihrem Blut später Drogen festgestellt: Mephedron, ein hoch gefährliches Amphetamin.

Auch im Fall von Magdalena Żuk wird vermutet, dass Drogen der Auslöser für das merkwürdige Verhalten gewesen seien: Der Psychiater Tomasz Woźniak sagte der polnischen Boulevardzeitung „Fakt“, dass ihr Verhalten auf Mephedron hinweise. Also die gleiche Droge, die bei Karolina Kaczorowska festgestellt worden sein soll.

Karolinas Mutter glaubt nun an einen Zusammenhang zu dem aktuellen Fall: Markus, der Freund der verstorbenen Magdalena, sei auch ein Freund von Karolina gewesen. Der sagte dem Fernsehsender TVN24 allerdings, dass an den Verdächtigungen nichts dran sei und berichtet von Morddrohungen gegen ihn.
Auch die aktuellsten Meldungen aus Polen habe ich mal durch einen Translator geschickt und die Richtung in diesem Fall ist eindeutig: Menschenhandel.
0

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Benutzeravatar
Salva
Administrator
Administrator
Beiträge zum Thema: 11
Reaktionen: 202
Beiträge: 6540
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Wohnort: Fürth
Alter: 53
Status: Offline

Der mysteriöse Tod der Magdalena Zuk April 2017

#5

Ungelesener Beitrag von Salva » Sa, 13. Mai. 2017, 11:05

Seltsam ist die Ausrede mit den Reisepässen. Lt. der Einreisebestimmungen für Ägypten ist eine Einreise nämlich auch mit einem vorläufigen Reisepass erlaubt: Auswärtiges Amt
Die wollten nicht mit. Warum auch immer.

Auch die Konstellation der Beteiligten bzw. Angehörigen im Fall des toten Models Karolina Kaczorowska sind schon sehr verdächtig...
0

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
Farkas
Level 0
Level 0
Beiträge zum Thema: 5
Reaktionen: 0
Beiträge: 5
Registriert: 12.05.2017
Status: Offline

Der mysteriöse Tod der Magdalena Zuk April 2017

#6

Ungelesener Beitrag von Farkas » So, 14. Mai. 2017, 12:44

danke für den Link:-)

Es gibt übrigens noch mehr Videos....


Folgendes Video zeigt offensichtlich Magdalena beim ersten Krankenhaus und wahrscheinlich dem ersten Besuch des Krankenahuses (in Port Ghalib bei Marsa Alam)...man sieht Aufnahmen vor dem Krankenhaus und später im Flur des Krankenhauses..da aber nur kurz

https://www.youtube.com/watch?v=DmdT1EjCKY8

Ein andres Video zeigt dann einen "zweiten" (bisher zumindest ist von zwei Besuchen im Krankenhaus die Rede) krankenhausbesuch..Magdalena trägt Jeans...flüchtet im Flur,die Leute versuchen sie zu beruhigen, wobei man natürlich nicht weiss, was vorher passiert ist, was gesprochen wird und warum sie speziell den einen mann im kariertem Hemd angreift....
Wenige Stunden später ist dann wohl der Vorfall mit dem Fenstersturz...

Muss wohl nach dem Fenstersturz sein, den sieht man nicht, aber viele Personen vor dem Krankenhaus, die auf einmal unruhig hin und her laufen...dann im Krankenhausflur...(es ist halt vom Krankenhaus die Überwachungskamera..also Geduld haben oder vorspulen:-)...sieht man, wie Magdalena von zwei Männern reingetragen wird..später, wie sie auf einer Transportliege und mit Infusionen in einen anderen Raum gefahren wird, danach nochmals in andren RAum...leider kann ich nicht erkennen, kenne mich auch nicht aus, um was für Räume es sich handelt..ob OP Räume und deswegen oder so..vielleicht weiss das jemand

https://youtu.be/Y8ugSvffwOs


Ein Video zeigt scheinbar (deswegen so formuliert, weil es theoretisch ja auch ne andre Person sein könnte, aber für mich scheint es Magda zu sein) die Ankunft von Magdalena in Hurghade....also nach dem Vorfall mit dem Fenstersturz, nachdem sie ca. 300 km im Krankenwagen nach Hurghada ins Krankenhaus gebracht wurde.:

https://www.youtube.com/watch?v=tZXhWM12Xo8


Dann ein paar Stunden später ist sie leider tot:-(
0

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Benutzeravatar
Salva
Administrator
Administrator
Beiträge zum Thema: 11
Reaktionen: 202
Beiträge: 6540
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Wohnort: Fürth
Alter: 53
Status: Offline

Der mysteriöse Tod der Magdalena Zuk April 2017

#7

Ungelesener Beitrag von Salva » So, 14. Mai. 2017, 13:21

@Farkas

Ja stimmt, es gibt inzwischen viel Stoff über den Fall. Allerdings sind die Inhalte weitestgehend gleich und im Prinzip kann alles ganz anders gewesen sein. Ob es sich auf den Videos tatsächlich um Magdalena handelt, lässt sich auch nicht mit Sicherheit bestimmen und ich wundere mich zudem, warum jemand gerade diese Ankunft und Verbringung ins Krankenhaus gefilmt hat.
Was mich zunächst interessieren würde: der Autopsiebericht.
0

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
Farkas
Level 0
Level 0
Beiträge zum Thema: 5
Reaktionen: 0
Beiträge: 5
Registriert: 12.05.2017
Status: Offline

Der mysteriöse Tod der Magdalena Zuk April 2017

#8

Ungelesener Beitrag von Farkas » So, 14. Mai. 2017, 14:58

Also da es Aufnahmen einer Überwachungskamera (wie auch bei den andren Videos vor dem ersten Krankenhaus und im Flur) sind, wird es schon speziell herausgefiltert worden sein.....
Es hat keiner speziell diese Ankunft gefilmt, sondern diese Sequenzen wurden aus der Überwachungskamera herausgesucht....immerhin ermittelt die polnische Staatsanwaltschaft ja auch vor Ort.
Diese Beiträge werden auch zusammen mit Berichten im TV allerdings im polnischen, aber klar, Magdalena ist oder war ja Polin gezeigt...daher gehe ich davon aus, dass es schon geprüft worden ist...
Bei manchen Videos kann man auch das Datum und die Uhrzeit sehen, welche die Kameras aufgezeichnet haben...

An diese Bilder kommen ja keine Privatperson...diese anderen Aufnahmen, Bilder von Magdalena im Hotel und Video von ihr im Hotel, das sind Privataufnahmen...da sieht man auch kein Gesicht..die werden aber dafür denke ich dann zumindest Zeugen haben...also die Ersteller der Bilder oder des Videos usw. Anwesende, welche die Szene beobachtet haben...
0

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Benutzeravatar
Salva
Administrator
Administrator
Beiträge zum Thema: 11
Reaktionen: 202
Beiträge: 6540
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Wohnort: Fürth
Alter: 53
Status: Offline

Der mysteriöse Tod der Magdalena Zuk April 2017

#9

Ungelesener Beitrag von Salva » So, 14. Mai. 2017, 17:00

@Farkas

Ich spreche jetzt von diesem Video: https://www.youtube.com/watch?v=tZXhWM12Xo8

Die Aufnahmen sind mir für eine Ü-Kamera zu sehr verwackelt. Zudem schwenkt die Kamera dem Krankentransport hinterher und da stellt sich doch die Frage nach dem Warum. Falls es, wie gesagt, überhaupt eine Überwachungskamera war, was ich bezweifle und das nicht nur, weil hier weder das Datum noch die Uhrzeit eingeblendet wird. Ohne diese Angaben macht ein Ü-Video doch keinen Sinn. Oder?
Und was die anderen Aufzeichnungen betrifft, da kann ich Magdalena Zuk nicht immer zu 100% identifizieren und hoffe, dass das die Behörden können.
Die polnischen Ermittler sind oder waren vor Ort. Das stimmt. Allerdings halten die sich noch sehr bedeckt und ich bin mal gespannt, was da noch Info's veröffentlicht wird.

Trotz einiger Fragen halte ich den Fall jedoch nicht für ein Fake und noch weniger für einen Fall von Rape-Kultur usw., wie da auf Facebook behauptet wird. Soweit ich mitbekommen habe, sind der Freund und Bekannte von ihm inzwischen nicht mehr auffindbar, um nicht zu sagen auf der Flucht und das wird schon seine Gründe haben.
Allerdings würde ich noch gerne wissen, wie ein eventueller "Verkauf" abgelaufen sein könnte. Angeblich wusste Magdalena's Freund nichts von dieser Reise und ob in so einer relativ kurzen Zeit ein Geschäft dieser Art abgewickelt werden kann, bezweifle ich ein wenig. Es sei denn, es war sowieso schon geplant und es gab entsprechende Verbindungen/ Kontakte/ Strukturen, auf die sehr zeitnah zurückgegriffen werden konnte.
0

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Benutzeravatar
kasiasz
Level 0
Level 0
Beiträge zum Thema: 1
Reaktionen: 0
Beiträge: 1
Registriert: 20.05.2017
Status: Offline

Aktueller Stand im Fall Magda Z.

#10

Ungelesener Beitrag von kasiasz » So, 21. Mai. 2017, 00:08

Hallo, weiss jemand ob die Obduktion abgeschlossen ist und inwieweit wer zur Rechenschaft gezogen wird?Weiss jemand näheres über ihren Freund Markus?
0

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Benutzeravatar
Salva
Administrator
Administrator
Beiträge zum Thema: 11
Reaktionen: 202
Beiträge: 6540
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Wohnort: Fürth
Alter: 53
Status: Offline

Der mysteriöse Tod der Magdalena Zuk April 2017

#11

Ungelesener Beitrag von Salva » So, 21. Mai. 2017, 07:30

Hallo @kasiasz und herzlich willkommen bei Allcrime!
Deine Anmeldung hat ja offensichtlich geklappt :like: :wink_face:

Laut des polnischen Online Portals FAKT24.pl von vor 14 Stunden, wurde Magdalena's Leichnam am 18. Mai in ihre Heimat überführt und bereits am 19. Mai im Institut für Rechtsmedizin in Warschau eine zweite Oduktion vorgenommen. Dabei sollen die Körperöffnungen untersucht worden sein sowie biologische und toxikologische Tests gemacht werden. Wann die Ergebnisse bekannt gegeben werden können, ist laut dem Sprecher der Staatsanwaltschaft Jeleniej Górze noch unbekannt.

Eine erste Obduktion wurde bereits in Ägypten vorgenommen. Allerdings sollen dabei Chemikalien eingesetzt worden sein, die Spuren einer eventuellen Vergewaltigung (Sekrete etc.) vernichtet haben könnten. Das sagte zum. der Detektiv Krzysztof Rutkowski. Stand jetzt soll es sich bei Magdalena's seltsamen Verhalten um eine Psychose gehandelt haben, aber es müssen zunächst die Testergebnisse abgewartet werden.

Zudem bittet der Anwalt der Hinterbliebenen Paweł Jurewicz um Zurückhaltung bei der Medienberichterstattung und darum, die Privatsphäre der Familie zu respektieren.

Quellen: FAKT24.pl | FAKT24.pl (Aussage von Krzysztof Rutkowski)
0

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Benutzeravatar
Salva
Administrator
Administrator
Beiträge zum Thema: 11
Reaktionen: 202
Beiträge: 6540
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Wohnort: Fürth
Alter: 53
Status: Offline

Der mysteriöse Tod der Magdalena Zuk April 2017

#12

Ungelesener Beitrag von Salva » Do, 25. Mai. 2017, 10:11

Magdalena Zuk wurde am 23. Mai beerdigt, aber die Spekulationen über die Ereignisse gehen natürlich weiter.
Während die Polen offenbar davon überzeugt sind, dass Magdalena Opfer von Menschenhändlern bzw. einer Rape Gang o.ä. wurde, bezeichnete der britische Independent den Fall ebenso als Fake wie den Detektiv Krzysztof Rutkowski.
... mit einem umstrittenen Reality-TV-Detektiv, der eine TV-Hexenjagd in den Vorfall führt.
Die öffentliche Empörung hat die (polnischen) Behörden dazu gezwungen Maßnahmen zu ergreifen und die Vorwürfe zu untersuchen, um die Beziehungen zwischen Ägypten und Polen nicht weiter zu beeinträchtigen. Im Zeitalter der gefälschten Nachrichten wird deutlich, wie leicht Gerüchte auf Facebook gestreut werden und den Weg sogar bis in das Herz der Regierung finden können.
Independent


In Ägypten wird indess versucht, den Fall Zuk aus Angst um den problembehafteten Tourismussektor in Vergessenheit geraten zu lassen, während in Polen das inzwischen vertraute Gesicht der blondhaarigen, blauäugigen Magdalena an allen Zeitungsständen zu sehen ist.
0

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Benutzeravatar
Salva
Administrator
Administrator
Beiträge zum Thema: 11
Reaktionen: 202
Beiträge: 6540
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Wohnort: Fürth
Alter: 53
Status: Offline

Der mysteriöse Tod der Magdalena Zuk April 2017

#13

Ungelesener Beitrag von Salva » Mi, 31. Mai. 2017, 17:50

Die Spekulationen um Magdalena's Todesumstände nehmen kein Ende:

Laut polishexpress.co.uk soll die Polin erstickt sein. So stand es angeblich im Autopsiebericht der ägyptischen Behörden, den die polnischen Kollegen allerdings nicht kennen würden. Der Detektiv Krzysztof Rutkowski fühlt sich in seiner Annahme bestätigt und geht von einer Strangulation aus.
Von den Ergebnissen der polnischen Rechtsmediziner ist weiterhin nichts bekannt.

wiadomosci.wp.pl
0

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Benutzeravatar
Salva
Administrator
Administrator
Beiträge zum Thema: 11
Reaktionen: 202
Beiträge: 6540
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Wohnort: Fürth
Alter: 53
Status: Offline

Der mysteriöse Tod der Magdalena Zuk April 2017

#14

Ungelesener Beitrag von Salva » So, 25. Jun. 2017, 20:55

Das einzige, was in diesem Fall wirklich voran geht, sind die Spekulationen der polnischen Bevölkerung um den Tod von Magdalena Zuk. Die Untersuchungen der Rechtsmedizin sind offenbar noch immer nicht abgeschlossen, was die Diskussionen um die Todesumstände weiterhin anheizt. Seltsam finde ich zudem die Rolle dieses Privatdetektiven, der eng mit der polnischen Polizei zusammenarbeiten soll. Hierzulande ein Ding der Unmöglichkeit, würde ich behaupten. Und die Quellen... na ja.

expressilustrowany.pl
0

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Benutzeravatar
Salva
Administrator
Administrator
Beiträge zum Thema: 11
Reaktionen: 202
Beiträge: 6540
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Wohnort: Fürth
Alter: 53
Status: Offline

Der mysteriöse Tod der Magdalena Zuk April 2017

#15

Ungelesener Beitrag von Salva » Do, 27. Jul. 2017, 21:25

Im Fall Magdalena Zuk verdichten sich offenbar die Hinweise auf einen Handel mit Frauen. Laut der zuständigen Staatsanwaltschaft wurde bereits eine Person festgenommen und Magdalena's Tod mit dem des Models Karoliny Kaczorowskiej ein Jahr zuvor in Verbindung gebracht. Angeblich sollen sich die beiden Frauen in Ägypten in der gleichen Gesellschaft befunden haben. Näheres gab die StA noch nicht bekannt.

Bild
Magdalena Zuk | Karoliny Kaczorowskiej

Quellen: tvp.info | expressilustrowany.pl | cdn14.se.smcloud.net
0

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Benutzeravatar
Salva
Administrator
Administrator
Beiträge zum Thema: 11
Reaktionen: 202
Beiträge: 6540
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Wohnort: Fürth
Alter: 53
Status: Offline

Der mysteriöse Tod der Magdalena Zuk April 2017

#16

Ungelesener Beitrag von Salva » Mo, 2. Okt. 2017, 19:24

Weiterhin nichts Neues zum Fall. Die zuständige Staatsanwaltschaft wartet noch immer auf die Untersuchungsergebnisse der ägyptischen Behörden.

Quelle: party.pl
0

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Benutzeravatar
Salva
Administrator
Administrator
Beiträge zum Thema: 11
Reaktionen: 202
Beiträge: 6540
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Wohnort: Fürth
Alter: 53
Status: Offline

Der mysteriöse Tod der Magdalena Zuk April 2017

#17

Ungelesener Beitrag von Salva » So, 14. Jan. 2018, 17:38

Magdalena wurde am 6. November 2017 beerdigt, nachdem die Ermittler ihre Untersuchungen abgeschlossen hatten.

Bild
Magdalena's Grab in Bogatyni/ Niederschlesien. Foto: Fakt / Facebook

Experten aus Breslau und Krakau konnten keine Hinweise oder Spuren finden, die auf eine Vergewaltigung o.ä. schließen lassen könnten. Nach den vorliegenden Informationen gehen die Behörden aber davon aus, dass Magdy unter einer psychischen Krankheit gelitten haben könnte (es gibt Hinweise auf eine Depression), weil in ihrem Körper Spuren einschlägiger, starker Medikamente gefunden wurden. Demnach scheint ein Freitot die wahrscheinlichste Todesursache gewesen zu sein. Die Hinterbliebenen zeigen sich empört über diese Ermittlungsergebnisse und betonen hartnäckig, dass ihnen keine gesundheitlichen Probleme oder Medikamenteneinnahmen bekannt gewesen sind. Die Ermittlungen sollen noch bis Ende Januar andauern.

Quellen: Fakt | Express Ilustrowany
0

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Polen“

Wer ist online?

0 Mitglieder | 2 Gäste