Schon Mitglied bei Allcrime?
Werde Teil unserer Community und du kannst auf unserer kostenlosen und werbefreien Kriminalplattform Themen erstellen, Beiträge verfassen, chatten und alle Funktionen nutzen. [Mitglied werden]

Trans-Kind Penis abgetrennt und später ermordet

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
Salva
Administrator
Administrator
Beiträge zum Thema: 1
Reaktionen: 206
Beiträge: 6622
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Wohnort: Fürth
Alter: 53
Status: Offline

Trans-Kind Penis abgetrennt und später ermordet

#1

Ungelesener Beitrag von Salva » So, 1. Dez. 2019, 18:56

Ein unfassbares Verbrechen, dass sich bereits im Juni dieses Jahres abspielte:

Ein lesbisches Paar aus Brasilien soll sein neun Jahre altes Kind, das sich offenbar als trangender identifiziert hat, auf bestialische Weise umgebracht haben.

Bild
Rhuan wurde nur neun Jahre alt.
Foto: Queer
Die 27-jährige Rosana C. und ihre 28-jährige Partnerin Kacyla P. aus der unweit der Hauptstadt Brasília entfernten Region Samambaia haben laut Polizeiangaben zugegeben, das Kind getötet und anschließend zerstückelt zu haben, um eine Identifikation zu verhindern. Der Polizeichef der Region erklärte, die Brutalität des Falles hätte ihn und die anderen Beamten schockiert.

Wie die Polizeibehörden mitteilten, soll sich der offenbar aus Hass begangene Mord am 31. Mai zugetragen haben. Bei dem Kind namens Rhuan handelte es sich um den leiblichen Nachwuchs von Rosana C., die es aber eigenen Angaben zufolge hasste. Grund sei gewesen, dass es sie an den Vater erinnert habe. Laut Medienberichten könnte das Kind das Resultat einer Vergewaltigung gewesen sein.

Die Mutter sagte auch aus, dass das Kind angeblich den Wunsch geäußert habe, als Mädchen zu leben. Daher habe sie vor einem Jahr in den eigenen vier Wänden dem Kind den Penis abgetrennt. Dann habe sie versucht, ein "improvisiertes weibliches Organ" in den Intimbereich einzunähen. Das Kind hatte seit der "Operation" nicht mehr die Schule besucht, mutmaßlich wegen gesundheitlicher Probleme nach dem Eingriff.

Haut von Gesicht abgezogen und Augen ausgestochen

C. wurde von der Polizei beschuldigt, auf ihr Kind elf Mal eingestochen zu haben. Danach soll es noch gelebt haben, als die Mutter das Kind enthauptete, während es von ihrer Partnerin festgehalten wurde. Um eine Identifikation zu verhindern, sollen die Frauen dem Kind dann die Haut im Gesicht abgezogen und versucht haben, die Augäpfel auzustechen. Danach zerteilten die Mütter die Leiche. Sie hätten versucht, den Körper auf einem Grill zu verbrennen, und ihn dann in einem Kanalschacht versenkt.

In der Familie lebte auch noch die leibliche Tochter von Kacyla P., die ebenfalls neun Jahre alt ist. Sie befindet sich nach der Festnahme der Eltern in der Obhut des Jugendamtes.
Den beiden Müttern droht nun jeweils eine Haftstrafe von bis zu 57 Jahren.

Bild
Die beiden Täterinnen, die 27-jährige Rosana C. und ihre 28-jährige Partnerin Kacyla P., wurden von der Polizei der Presse vorgeführt.
Foto: Queer

Quelle: Queer
0



Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Brasilien“

Wer ist online?

0 Mitglieder | 2 Gäste