Herzlich Willkommen bei

Allcrime. Die Kriminalplattform


Um alle Foren einsehen, die Board-Funktionen und den Allcrime Chat nutzen zu können, musst du dich registrieren.

Dein Account und die Nutzung von Allcrime sind selbstverständlich kostenlos und werbefrei!
Bei Bedarf kannst du deinen Account jederzeit und ohne Angabe von Gründen löschen.

Wir freuen uns auf deine Mitgliedschaft!

{ Registrieren }

Münster/Neubeckum: Elf Tage hilflos liegengelassen! Mann ignoriert sterbende Partnerin l Urteil

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
sweetdevil31
Forum Moderator
Forum Moderator
Beiträge zum Thema: 3
Reaktionen: 39
Beiträge: 5241
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Alter: 45
Status: Offline

Münster/Neubeckum: Elf Tage hilflos liegengelassen! Mann ignoriert sterbende Partnerin l Urteil

#1

Ungelesener Beitrag von sweetdevil31 » Mi, 4. Okt. 2017, 17:23

Elf Tage hilflos liegengelassen! Mann ignoriert sterbende Partnerin

04.10.2017 12:58
Es klingt nach einem unglaublichen Vorwurf. Ein 59-Jähriger soll seine Partnerin einfach zum Sterben liegen gelassen haben, nachdem sie in ihrer Wohnung schwer gestürzt war.
Die Staatsanwaltschaft Münster übernahm die Ermittlungen gegen ihn. Er soll der 48-Jährigen nach ihrem Sturz am 14. Juni in ihrem Badezimmer (TAG24 berichtete) nicht geholfen haben.

Aufgrund ihrer körperlichen Verfassung war sie nicht in der Lage, selber wieder aufzustehen, teilte die Staatsanwaltschaft am Mittwoch mit.

"Zwar soll der Angeschuldigte seine Lebensgefährtin über einen längeren Zeitraum noch mit Getränken versorgt, darüber hinaus aber – sei es selbst oder mit fremder Hilfe – nichts unternommen haben, um sie aus ihrer Lage zu befreien", so Oberstaatsanwalt Martin Botzenhardt.

Mindestens elf Tage soll die Frau so in dem Bad gelegen haben. Spätestens am 25. Juni sei sie dann, vermutlich an den Folgen einer Lungenentzündung, verstorben.

Erst zwei Tage nach dem Tod seiner Partnerin, den er durchaus erkannt haben soll, verständigte er schließlich die Rettungskräfte.

"Hierbei soll er wahrheitswidrig angegeben haben, dass die 48-jährige im Badezimmer einen Suizidversuch unternehmen wolle und er ihr nicht helfen könne."

Botzenhardt wirft dem 59-Jährigen jetzt vor, dass er den Tod zwar nicht billigend in Kauf genommen, aber trotz der länger andauernden Notlage nicht geholfen habe, "um die Gefahr des Todes abzuwenden".

Damit soll er letztendlich "den Tod der Frau fahrlässig verursacht haben". In seiner Vernehmung sagte der Angeschuldigte zu den Vorwürfen aus, "dass er selbst seiner Partnerin nicht habe helfen können und sie auch keine fremde Hilfe gewollt habe".

(...)
Tag24
0



Benutzeravatar
Diskussionsleitung
sweetdevil31
Forum Moderator
Forum Moderator
Beiträge zum Thema: 3
Reaktionen: 39
Beiträge: 5241
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Alter: 45
Status: Offline

Münster/Neubeckum: Elf Tage hilflos liegengelassen! Mann ignoriert sterbende Partnerin

#2

Ungelesener Beitrag von sweetdevil31 » Fr, 8. Dez. 2017, 18:46

Frau steckt tagelang in Badewanne fest und stirbt

08.12.2017, 16:12 Uhr
Die Qualen einer in ihrer Badewanne gestorbenen Frau beschäftigen das Schwurgericht Münster.
Ein 59-Jähriger soll zugelassen haben, dass seine extrem übergewichtige Verlobte in der Wanne starb. Laut Anklage war die knapp 150 Kilogramm schwere Frau gestürzt und hatte sich nicht mehr aus der Badewanne befreien können. Sie soll im Juni 2017 nach rund zehn Tagen an den Folgen einer Lungenentzündung gestorben sein. Die Staatsanwaltschaft wirft dem Mann vor, seine Lebensgefährtin zwar mit Getränken versorgt, aber keine Hilfe geholt zu haben. Der Angeklagte wies die Vorwürfe zurück.
T-Online
0

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
sweetdevil31
Forum Moderator
Forum Moderator
Beiträge zum Thema: 3
Reaktionen: 39
Beiträge: 5241
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Alter: 45
Status: Offline

Münster/Neubeckum: Elf Tage hilflos liegengelassen! Mann ignoriert sterbende Partnerin l Prozess

#3

Ungelesener Beitrag von sweetdevil31 » Mi, 7. Feb. 2018, 06:09

Nach dem qualvollen Tod einer übergewichtigen Frau in einer Badewanne ist der Verlobte des Opfers zu dreieinhalb Jahren Haft verurteilt worden.
Laut Urteil des Schwurgerichts Münster hat ihr 59-jähriger Verlobter ihre hilflose Lage erkannt, aber nicht geholfen. Die Frau war nach rund einer Woche an den Folgen einer Lungenentzündung gestorben. Im Prozess hatte der Angeklagte jegliche Schuld am Tod seiner Verlobten bestritten. Das Urteil lautet auf versuchten Totschlag.
T-Online
0

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Abgeschlossene Gerichtsprozesse“

Wer ist online?

0 Mitglieder | 0 Gäste