Schon Mitglied bei Allcrime?
Werde Teil unserer Community und du kannst auf unserer kostenlosen und werbefreien Kriminalplattform Themen erstellen, Beiträge verfassen, chatten und alle Funktionen nutzen. [Mitglied werden]

Hamburg: Männer wollen Frau helfen und werden brutal zusammengeschlagen

Bürger helfen!
Benutzeravatar
Diskussionsleitung
loraflora
Level 2
Level 2
Beiträge zum Thema: 1
Reaktionen: 21
Beiträge: 287
Registriert: 05.11.2016
Status: Offline

Hamburg: Männer wollen Frau helfen und werden brutal zusammengeschlagen

#1

Ungelesener Beitrag von loraflora » Mo, 3. Dez. 2018, 17:21



Arbeitskollegen bei Hilfsaktion nach Weihnachtsfeier brutal attackiert. Einer schwebt in Lebensgefahr.

Ein 44-Jähriger und sein 36 Jahre alter Arbeitskollege hatten auf dem Rückweg von der gemeinsamen Weihnachtsfeier beobachtet, wie zwei andere Männer aus einem schwarzen BMW X3 heraus die an einer roten Ampel haltende Fahrerin aus einem geöffneten Seitenfenster heraus verbal belästigten. Es fielen obszöne Sprüche. "Lasst das mal sein!", riefen die Arbeitskollegen den Männern im BMW zu und gingen weiter.
Als die Ampel auf Grün sprang, fuhren die beiden Autos weiter. "Für die Arbeitskollegen war die Situation damit offenbar abgehakt", sagt ein Polizist. Beide ahnten nicht, dass zwei Männer aus dem BMW ausgestiegen waren und ihnen auflauerten. Ohne Vorwarnung und völlig überraschend für die Opfer griffen die Männer aus dem Geländewagen sie an. "Sie attackierten zunächst den 36-Jährigen, der dabei eine Gesichtsverletzung erlitt“, sagte Polizeisprecher Florian Abbenseth. Der 36-Jährige flüchtete, stürzte und brach sich einen Arm.
Sein Kollege aus dem Landkreis Harburg wurde anschließend noch heftiger angegriffen. ... Der 44-Jährige schwebte am Montag weiter in Lebensgefahr. Sein Zustand sei kritisch, sagte ein Polizeisprecher.
Die Mordkommission ermittelt wegen eines versuchten Tötungsdelikts.
Bei beiden Schlägern soll es sich um Osteuropäer handeln.


Beamte der Mordkommission haben Videomaterial sichergestellt, auf denen die Fahrzeuge zu sehen sein dürften. Die Auswertung des Materials dauert an. Hinweise nimmt die Mordkommission unter Telefon (040) 428 65 67 89 entgegen.


Volltext und Täterbeschreibung: https://www.abendblatt.de/hamburg/artic ... -sich.html
0



Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Zivilcourage“

Wer ist online?

0 Mitglieder | 1 Gast