Schon Mitglied bei Allcrime?
Werde Teil unserer Community und du kannst auf unserer kostenlosen und werbefreien Kriminalplattform Themen erstellen, Beiträge verfassen, chatten, dich privat mit anderen Foristen austauschen und alle Funktionen nutzen. [Mitglied werden]

Pommes Corona Charts - Music Pandemie

Spiele, Smalltalk & Humor.
Benutzeravatar
Diskussionsleitung
PommesAgnum
Level 3
Level 3
Beiträge zum Thema: 84
Reaktionen: 87
Beiträge: 446
Registriert: 04.05.2018
Geschlecht:
Wohnort: Heinrich Heine Stadt
Alter: 45
Status: Offline

Pommes Corona Charts - Music Pandemie

#61

Ungelesener Beitrag von PommesAgnum » Fr, 9. Apr. 2021, 21:09

Miss Monique

Aaah... Ein wenig entspannender, aber keineswegs langweiliger wird es mit, , nun ja, warum man ihr immer noch die junge Dame unterstellen will, bleibt mir ein Rätsel, immerhin ist sie nun auch schon 34 Lenze old, but.. Egal! Die aus der Ukraine stammende Alesia Arkusha, in der Welt der elektronischen Musik besser bekannt, als Miss Monique, legt seit 2011 Beatz auf. Sie hat einen relativ steinigen Weg von der Anfängerin zum echten DJ-Profi zurückgelegt. Einen größeren Erfolg konnte sie durch die Veröffentlichung ihrer beliebten Podcast-Reihe unter dem Titel "Mind Games" und "MiMo Weekly" auf YT, sowie durch Veröffentlichungen bei so berühmten Labels wie Black Hole und Bonzai Progressive erzielen. Ich muss gestehen sie hat sich wirklich immer mehr zu einer Berühmtheit entwickelt und ist heute eine der bekanntesten weiblichen Progressive Tech/House DJs in und um ganz Europa, die auf der internationalen Bühne Wellen schlägt. Ihr gefeierter Mind Games-Podcast hat inzwischen mehr als 4 Millionen Aufrufe auf YouTube erreicht, während Miss Monique in den Jahren 2016-2017 über 200 Shows bis nach Ungarn, Belarus, Tschechien, Indien und ihr Ibiza-Debüt spielte. Ihr musikalischer Stil ist eine elektrisierende Mischung aus progressivem Trance, progressivem House und/oder Techno, sprich, Tech-House, das ein breites Spektrum an Performance-Möglichkeiten bietet, das sowohl für kleine Intim-Gigs als auch für Festival-Headline-Bühnen perfekt geeignet zu sein scheint. "You get lost without a trace" - Poah, is das fett! Meine Fresse! Gerade der Track, ja, ja "You are one of us" - A...Poh! Also, was ich hier eigentlich sagen will, und fast gar nicht mehr kann, weil... ich feier die ja gerade voll ab, muss ich sagen. Also, was ihre DJ-Skills und Performance angeht, Boah! Hut ab! Was die Dame da rausholt aus den Pioneers, Lecko-Funny. Dazu möchte ich anmerken, das sie die Sennheiser HD25 bevorzugt und natürlich einen Allen & Heath Xone:92 digital-Mixer ihr eigen nennt, nur so gesagt. Meine Fresse, hab ich Bock aufzulegen, Yo! Aber... Das will Angela Merkel ja nicht, das ich soetwas mache. Alles klar...


maxresdefault (3) klein.jpg

https://www.youtube.com/watch?v=vZSGrCBLKiU&t=1022s

https://www.youtube.com/watch?v=Bi11Iid2hmo&t=1449s
1
Bild
Du hast entweder keine ausreichende Berechtigung, um diesen Dateianhang anzusehen, oder du bist kein Mitglied bei Allcrime.
Zur Registrierung..



Benutzeravatar
Diskussionsleitung
PommesAgnum
Level 3
Level 3
Beiträge zum Thema: 84
Reaktionen: 87
Beiträge: 446
Registriert: 04.05.2018
Geschlecht:
Wohnort: Heinrich Heine Stadt
Alter: 45
Status: Offline

Pommes Corona Charts - Music Pandemie

#62

Ungelesener Beitrag von PommesAgnum » Fr, 9. Apr. 2021, 22:41

Ben Howard - Keep Your Head Up Acoustic

... And I spent my time watchin'
The spaces that have grown between us ...

Tja, Baby... Ich schreib mir das einfach mal von der Seele, obwohl... Wie groß ist die Wahrscheinlichkeit, das Du ausgerechnet mal ein Crime-Forum liest, ha! Ja, naja, so... Also, das ist hier jetzt ein sehr persönliches Ding und so, und... ich versuche wirklich mein Bestes das Ganze auf Gitarre zu begleiten. IS jetzt wiaklich... aber... egal! Ich meine, wer hätte das gedacht, diese Merkel-Hexe, die will uns alle impfen lassen, wie krass... Ich erinnere mich gerade, Ostsee, und so... Aber jut! Det jehört jetzt wirklich nicht hierher, aber dieser Song ist einfach nur Klasse, und... naja... Liebe junge Leute, da gab es Ed Sheeran noch gar nicht.

ben-howard-classical-guitar (1).jpg

https://www.youtube.com/watch?v=j_6SIAb8zl0
0
Du hast entweder keine ausreichende Berechtigung, um diesen Dateianhang anzusehen, oder du bist kein Mitglied bei Allcrime.
Zur Registrierung..

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
PommesAgnum
Level 3
Level 3
Beiträge zum Thema: 84
Reaktionen: 87
Beiträge: 446
Registriert: 04.05.2018
Geschlecht:
Wohnort: Heinrich Heine Stadt
Alter: 45
Status: Offline

Pommes Corona Charts - Music Pandemie

#63

Ungelesener Beitrag von PommesAgnum » Fr, 9. Apr. 2021, 23:10

Ed Sheeran - Castle On The Hill [Official Video]

Ja, liebe Leut, und... vielleicht werde ich da jetzt den ein oder anderen Follower verlieren, aber mir is gerade danach.. Der gute alte Ed Sheeran, isn' klasse Song, keine Frage. So Geil ich den Song auch finde, so geiler finde ich auch die Menschen, die an ein sogenanntes "Stonehenge" immer noch, und nach wie vor glauben. Was glaubt ihr, wie alt Stonehenge ist?! - Na, Bingo, es ist nicht älter, als eure Großeltern, Lach!

https://www.youtube.com/watch?v=3hj8hsTd_4M&t=52s

ed.jpg
https://www.youtube.com/watch?v=K0ibBPhiaG0
0
Du hast entweder keine ausreichende Berechtigung, um diesen Dateianhang anzusehen, oder du bist kein Mitglied bei Allcrime.
Zur Registrierung..

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
PommesAgnum
Level 3
Level 3
Beiträge zum Thema: 84
Reaktionen: 87
Beiträge: 446
Registriert: 04.05.2018
Geschlecht:
Wohnort: Heinrich Heine Stadt
Alter: 45
Status: Offline

Pommes Corona Charts - Music Pandemie

#64

Ungelesener Beitrag von PommesAgnum » Sa, 10. Apr. 2021, 13:15

System Of A Down - Genocidal Humanoidz

Can you see us?

Beating the devil…
We never run from the devil….
We never summon the devil…
We never hide from the devil…


Ja, na ja... also... 20 Jahre lang bringen die das nicht fertig eine eigene Platte raus zu bringen, aber, dann... "Genocidal Humanoidz"! OK! Hm... muss ich erst mal sacken lassen. Wollen die uns verarschen?! Machen die sich lustig über uns?! Wissen die womöglich mehr, als wir?! Die erfolgreichste Platte des Systems von ganz unten erschien übrigens am: "Tatatatata!" - Sie kam raus am 11.September 2001, ja, ja, on 9/11 2001, kein Scheiß! Das erfolgreichste Album der Band: "Toxicity" - kam am 11.09.2001 heraus. Aber... Ich find den Song wirklich gar net schlecht... "Google" erfasst einen Scheiß... Wir ficken Euch!

System.jpeg
https://www.youtube.com/watch?v=9VvmixeowNI

https://www.youtube.com/watch?v=XqmknZNg1yw
0
Du hast entweder keine ausreichende Berechtigung, um diesen Dateianhang anzusehen, oder du bist kein Mitglied bei Allcrime.
Zur Registrierung..

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
PommesAgnum
Level 3
Level 3
Beiträge zum Thema: 84
Reaktionen: 87
Beiträge: 446
Registriert: 04.05.2018
Geschlecht:
Wohnort: Heinrich Heine Stadt
Alter: 45
Status: Offline

Pommes Corona Charts - Music Pandemie

#65

Ungelesener Beitrag von PommesAgnum » Sa, 10. Apr. 2021, 14:32

Harry Styles - Sign of the Times (Official Video)

Ahhh, is Geil, meine Nachbarn mögen den gar nicht...


https://www.youtube.com/watch?v=qN4ooNx77u0
0
Du hast entweder keine ausreichende Berechtigung, um diesen Dateianhang anzusehen, oder du bist kein Mitglied bei Allcrime.
Zur Registrierung..

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
PommesAgnum
Level 3
Level 3
Beiträge zum Thema: 84
Reaktionen: 87
Beiträge: 446
Registriert: 04.05.2018
Geschlecht:
Wohnort: Heinrich Heine Stadt
Alter: 45
Status: Offline

Pommes Corona Charts - Music Pandemie

#66

Ungelesener Beitrag von PommesAgnum » Di, 20. Apr. 2021, 19:00

Mick Jagger with Dave Grohl - EAZY SLEAZY

Sympathy for the Jagger - kann ich da wirklich nur zu sagen. Kein grimmiger Metalcore-Frontman traut sich ein Statement abzugeben, auch kein harter Gangsta-Rapper, keine Tech/House-Künstler, Hip Hopper, oder Electro-DJ macht irgendwie einmal das Maul auf, oder äußert seinen Unmut via Song. Kein kritisches Wort von einem Künstler zu unser aller misslichen Lage, meine ich natürlich. Da muss dann erst ein 77-jähriger "Opa" daher kommen, um doch tatsächlich den allerersten waschechten "Anti-Lockdown"-Song heraus zu bringen. Mick Jagger sagte selber dazu:

"Ich wollte diesen Song, den ich darüber geschrieben habe, endlich aus diesem Lockdown herauszukommen, mit ganz dringend benötigtem Optimismus mit euch teilen - Danke an Dave Grohl, dass er an Schlagzeug, Bass und Gitarre gesprungen ist, es hat viel Spass gemacht mit Ihm daran zu arbeiten - ich hoffe, ihr alle werdet Eazy Sleazy genießen!" - Absolut, Mr. Jagger, Sir! Yeah, man! Tja, dann pushen wir neben dem fantastischen Xavier & der genauso mutigen wundervollen Nena dann eben auch noch den guten alten Frontman der legendären Rolling Stones, Mister Mick Jagger. By the way, bemerkt, wie ein 77-Jähriger wirkt der Mick wahrhaftig noch nicht. "Uh-Uh-Huh-Uh-Huh-Uh...I've got the moves, like Jagger!"

...Please allow me to introduce myself
I'm a man of wealth and taste;
I shouted out "who killed the Kennedy's?" when after all
it was You and Me
...

Ahhh, is Ga-iel. Is n' geiler Song. Ich gebe zu, über den Text lässt sich nach heutigem Kenntnisstand streiten, aber der Track ist einfach ein unglaubliches "Brett". Und, wenn uns der Herr Jagger dann noch mit immerhin 77 Lenzen so phat unterstützt... Ja, dann, bitte. Aber auch vor einem Eugen Drewermann, der im selben Alter ist, wie Jagger, ziehe ich nur meinen Hut, obgleich seines Kirchenaustritts im Jahr 2005, ist er ein viel aufrichtiger, ehrlicher, und wahrhaftiger Theologe und vor allem Christ, als der gesamte verdorbene und kriminelle vatikanische Mafia-Klerus in Rom zusammen. Ebenso phatte Shout Outs gehen an die beiden Müller-Grandseigneure des kritischen deutschen Journalismus, an Hans-Joachim Müller & Albrecht Müller, Danke, ihr beiden! Jagger, Drewermann, und die beiden Müllers sind alle im selben alter und beweisen, das man auch lange nach Renteneintrittsalter noch eine wirklich richtig coole Sau sein kann, Prost, meine Herren!

...Shooting the vaccine, Bill Gates is in my bloodstream
It's mind control
The earth is flat and cold it's never warming up
The arctic's turned to slush
The second coming's late
There's aliens in the Deep State...

...Verteilt die Impfung, Bill Gates ist in meinem Blutkreislauf
Es ist Gedankenkontrolle
Die Erde ist flach und kalt, sie wird sich nie richtig erwärmen
Die Arktis wird zu Matsche
Die zweite Welle kommt zu spät
Da gibt es Aliens inmitten des Deep States...


PS: Hm... Aber, aber, Herr Jagger, dat is mitunter dann aber doch schon ganz schön Kaninchenbau, sagen wir mal, so ca. Level 4-5+, würde ich mal sagen. Sie verschrecken damit nachher noch ihre alten Fans.

Mick Jagger klein.jpg
http://alles-schallundrauch.blogspot.co ... agger.html

https://www.youtube.com/watch?v=GgnClrx8N2k
0
Du hast entweder keine ausreichende Berechtigung, um diesen Dateianhang anzusehen, oder du bist kein Mitglied bei Allcrime.
Zur Registrierung..

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
PommesAgnum
Level 3
Level 3
Beiträge zum Thema: 84
Reaktionen: 87
Beiträge: 446
Registriert: 04.05.2018
Geschlecht:
Wohnort: Heinrich Heine Stadt
Alter: 45
Status: Offline

Pommes Corona Charts - Music Pandemie

#67

Ungelesener Beitrag von PommesAgnum » Sa, 1. Mai. 2021, 03:59

M.I.A. - "Bad Girls" (Musikideo) - "CTRL"

Hey, India! How are Ya'?!
I mean, What the fuck happened?! What is really goin'on?!
Ab heute, Freitag (30. April '21), führen alle 28 Bundesstaaten Indiens, darunter wichtige Player, wie etwa: Maharashtra, Westbengalen, Haryana, Jharkhand, Tamil Nadu, Gurgaon, Faridabad, Panchkula, und Fatehabad - einen an europäische Verhältnisse angelehnten, sogenannten, "verschärften" Lockdown ein. Es gelten Quarantänepflicht, (nächtliche) Ausgangssperren, sowie ein offizielles Versammlungsverbot. Die Maßnahmen treten mit sofortiger Wirkung in Kraft, wie es so schön heißt. Lach!
Buha! Also, bei allem nötigen Respekt, aber derartige, immer noch und nach wie vor, höchst umstrittenen Maßnahmen, in einem solchen Land durchsetzen zu wollen, da fällt mir eigentlich nix mehr zu ein, muss ich gestehen. Das ist für sich gesehen schon so dermaßen "Hohl"! Unglaublich! Ich will das nochmal in Schriftsprache verdeutlichen: "Eins Komma Vier Milliarden Menschen" - Alleine die Vorstellung eine solche Anzahl an Menschenmasse in einen Germany-Like EU-Lockdown zu schicken… Nun, ja.
Die Angaben sind wirr bis unübersichtlich. Ich kann mitunter neu hinzu gekommene Kaninchenbaubewohner verstehen, die sich davor scheuen, sich das aktuelle Pendant zum damaligen Wendezeiten-West-Fernsehen, namens, Telegram-Kanal auf ihre Platte zu installieren. Diese beschissene Angst-& Panikmacherei vor tödlichen Impfcocktails, einem Terrorregime, und neuzeitlicher Gestapo in den Straßen, geht mir mitunter genau so entsprechend auf den Sack, wie im Mainstream-Nixblicker-Kosmos die lächerliche Angst vor der extrem tödlichen Killermikrobe an sich. Da sieht man Reihenweise Menschen auf Taghellen Straßen und Gassen umfallen, allerdings in ganz schlecht gefaked gemacht. Das ist auf Telegram per se immer so ein abwegen, eine Art Bauchgefühl, nach dem Motto: Glaub ich das soeben gezeigte, so wie es sich darstellte, oder eben nicht. Was ist Hoax und was nicht?! Was Propaganda und was ist Real?!

Die indische Regierung unter Führung des, aus einer der unteren Kasten stammenden, aktuellen Staatspräsidenten "Ram Nath Kovind" (Covid?!) von der "Bharatiya Janata Partei"(BJP) überzeugte, allen Unkenrufen zum Trotz, bis vor kurzem eigentlich durchgehend mit einer gesunden kritischen, bis ablehnenden Haltung gegenüber allen kriminellen Mafiosis aus WHO, WEF, Federal Reserve, und Co., inklusive ihren dahinter stehenden Logenbrüdern und Schwestern, wie Schwab, Gates, Sorros, Merkel, Xi Jinping und Konsorten. Weil unsere heimische und auch die internationale westliche Kloakenpresse eine furchtbare Katastrophe in Indien aber wieder einmal geradezu künstlich herauf beschwört, und weil dort ebenfalls seit heute unsere kreuz bescheuerten Lockdown-Maßnahmen gelten sollen, kann man sich des Eindrucks nicht verwehren, Indien, bzw., Premier Ram Nath Kovind ist aus irgendeinem Grund eingeknickt und beugt und fügt sich seit neustem unseren Beherrschern samt ihrem Pyramidensystem, wie seit ungefähr anderthalb Jahren sämtliche Staaten weltweit. Shit! Echt bedauerlich!
Dann wird man Präsident Kovind mit "ernsthaften" Konsequenzen gedroht haben, unzählige unschuldige Zivilisten, darunter selbstverständlich sehr viele Frauen und Kinder, galt es zu schützen. Da fackeln die nicht lange, andernfalls krachen schonmal Brücken zusammen, entgleisen Züge, stürzen Airbusse ab, verschwinden Großraum-Boeings, fliegen Kernkraftwerke in die Luft, laufen Schüler Amok, oder explodieren illegale Waffenlager. Als man "HAARP" das letzte mal vor über 17 Jahren, am zweiten Weihnachtsfeiertag des Jahres 2004, quasi auch und hauptsächlich gegen Indien einsetzte, wobei man im indischen Ozean vor Sumatra die Indisch-Australische gegen die Eurasische Platte zum gegenseitigen Erzittern brachte, fielen der Aktion ganz direkt eine Viertel Millionen Menschen zum Opfer. Von daher ist das aktuelle einknicken des indischen Premiers nur verständlich.

Da ich zu meinem Bedauern nicht allzu bewandelt im Umgang mit indischen Beatz bin, und sich mein indischer Music-Kosmos auf die üblichen Verdächtigen, wie etwa die wunderbare: M.I.A., aka, Maya, oder Rajinder Singh Rai, besser bekannt, als, Panjabi MC, und noch die Asian Dub Foundation - beschränkt, gibts selbiges jetzt auch, Lach!

Ein neues Musikvideo der britischen Electro-Künstlerin M.I.A. (Mathangi MayaArulpragasam, nicht zu verwechseln mit der Spießlangweiligen Deutsch-Pop-Stino-Band, welche Maya, obwohl später gegründet, in einen überflüssig-lächerlichen Rechtsstreit hinein zogen, weswegen die um Welten coolere und fähigere Musikerin aus UK ihren eigentlich zuerst dagewesenen Künstlernamen seitdem um so ne' doofen Punkte ergänzen muss!), ein neues M.I.A.-Video erkennt man in der Regel jedenfalls immerzu relativ schnell, meistens aufgrund seiner visuellen Opulenz und seinem offenherzig politischen Charakter. Die von mir wirklich äußerst geschätzte, ebenso bildhübsche, wie natürlich auch talentierte Rapperin-Producerin-Sängerin-und Aktivistin M.I.A. aus London mit Wurzeln aus Sri Lanka, tritt nämlich jetzt bereits schon seit über 20 Jahren, Männlein wie Weiblein, gleichermaßen rabiat in den entsprechenden Unterleib. Sie beherrscht dabei, im Gegensatz zu einem Regierungs prostituierten MC aus deutschen Landen, wie etwa Smudo, den Sprechgesang am Mikrophon genauso gepflegt, wie sie den Roland MC-505 Drum-Computer zu bedienen weiß. Ungefähr 10 Jahre nachdem die Breakbeat-Techno-Punks von The Prodigy, angelehnt an ihren Hit-Erfolg "No Good (Start the Dance)" - "Niemanden brauchten, weil dieser nicht gut für sie wäre" - wurde das englische Kult-Label XL Recordings durch den Track "Galang", eine rotzig-derbe Elektro-Rap-Nummer, auf M.I.A. aufmerksam und nahm sie unter musikalische Fittiche. Weil sie sich aber auch eigentlich vor rund fünf Jahren ganz offiziell aus der Musikindustrie verabschiedete, hatte ich sie natürlich auch nicht mehr auf dem Schirm und quasi aus den Augen verloren. Allerdings hätte ich, entgegen der großen Masse unserer aktuellen Schwanz-& Pussy-losen Musikschaffenden auf der Welt, auf alle Fälle und zu 100%, bei einer noch aktiven M.I.A., immer mit einem Track von ihr gerechnet, von wegen COVID-Hoax, Lockdown-, und Regierungskritisch. Was soll ich dazu sagen, sie hat mich nicht enttäuscht. "Yes!" Dafür liebe ich die! Weil sie aber öfter mal so unangenehme Themen für den Mainstream anspricht, wie etwa Chemtrails, also, jenes Versprühen von Nano-Aluminiumoxidpartikeln, das nunmehr seit über 20 Jahren als Treibstoffzusatz beigemischt, über die Antriebsturbinen über unsere Köpfe hinweg verteilt wird. Auf dem Linientreuen Musikportal "laut.de" heißt es wörtlich, Zitat:

"Nachdem die Britin zuletzt Verschwörungsmythen zu 5G verbreitet hatte, meldet sie sich nun mit einem weiteren Song zurück. Anfang des Jahres machte M.I.A. anderweitig auf sich aufmerksam: Sie brachte auf Twitter Covid-19 mit der neuen Antennentechnologie 5G in Verbindung. Die Verschwörungstheorie, nach der die Strahlung der 5G-Antennen schädlich sei, hat keinerlei wissenschaftliche Grundlage, trotzdem ist diese auch in Deutschland beliebt."

- Ach, ne! Ein Musik-Portal, das sich niemals auch nur annähernd irgendwie mal politisch äußert, selbst dann nicht, sollte die Kanzlerin überraschenderweise frühzeitig das Zeitliche segnen (Ja, ich weiß! Dreams are my Reality, ich weiß, ich weiß!). Jedoch plötzlich und wie aus dem Nichts lässt sich da aber so ein drittklassiger Musikredakteur zu ein paar politischen Zeilen hinreißen. Und natürlich fällt auch kaum auf, das dieser Schreiberling in keinster Weise irgendwie Regierungs-& Systemkonform ist und von entsprechenden Telekommunikationsfirmen gesponsert wird, sprich, von diesen komplett abhängig ist. Vorbildlich und brav wird sogleich die schärfste Waffe eingesetzt, die das System zu bieten hat. Der Kampfbegriff schlechthin, den unsere Beherrscher einst entwickelten um mögliche Kritiker sofort zum Schweigen zu bringen. Demnach hätte die VT, nach der 5G-Strahlung, bzw., deren Antennen für den Menschen schädlich sein können keinerlei wissenschaftliche Grundlage, trotzdem erfreut sich diese spinnerte "Fantasterei" aber auch in Deutschland gewisser Beliebtheit. - Wow! Da kann man ja fast schon ein wenig beeindruckt sein, das derlei Aussagen dann nicht völlig komplett unwahr sind. Tatsächlich fehlt es bisher an ausreichenden wissenschaftlichen Grundlagen, besser gesagt, es fehlt noch an Grundlagenforschung. Das heißt, es gibt keine expliziten Beweise, die dokumentieren das elektromagnetische Strahlung auch tatsächlich gesundheitsschädigende Effekte auf den menschlichen Körper haben kann (zumindest Langfristig gesehen!). Jetzt darf man aber dreimal raten, warum denn wohl noch solche Beweise fehlen. Bingo! Weil sich bisher kein größeres Institut oder auch nur genügend renommierte Wissenschaftler von Welt mit Ruf, Rang und Namen, wie man so schön sagt, dazu durchringen konnten solche Beweise zu liefern. Böse Verschwörungstheoretiker behaupten, das läge daran, das mittlerweile sämtliche Hochschulen, Akademien, und Fakultäten abhängig sind, die gesamten forschenden und bildenden Institutionen, inklusive ihrer Professoren, Doktoren, Lehrern, und Dozenten, stehen auf den Gehaltslisten derer, die den Ton angeben. Sie alle sind abhängig von Pharma-und Chemiekonzernen, Militär-und Rüstungsindustrie, Wirtschafts-und Finanzinstituten. Sie alle sind weisungsgebunden, instruiert, schlussendlich gekauft.
Sollte man im Nachhinein (frei nach Kant!) trotz alledem noch mutig genug sein, sich seines eigenen Verstandes zu bedienen, das eigene Köpfchen zu benutzen, wenn man noch nicht völlig verblödet ist. Gerade ich kann da in der Tat ein Lied von singen, muss ich ehrlich gestehen. Wie dem auch sei, sollte jeder mit ein klein wenig Recherche Aufwand zu dem Ergebnis kommen, das viele unschöne Symptome und Krankheitsbilder unserer heutigen Zeit sehr direkt auf elektromagnetische Strahlung zurückzuführen sind. Ich gehe sogar soweit und behaupte, das ein jeder, der das abstreitet oder das als krude Verschwörungstheorie abtut, an extremen Realitätsverlust leidet und auch nur über ein extrem eingeschränktes Weltbild verfügt. Es gilt, je höher die Frequenz der Strahlung ist, desto schädlicher ist sie auch für Mensch und Umwelt, da brauche ich nicht unbedingt eine wissenschaftlich intensive Studie, oder vielleicht Harald Lesch, dem die Deutschen so etwas erst abkaufen. Sieht man sich die verschiedenen Arten von Strahlung an, wird klar, dass insbesondere die hochfrequente Strahlung mit extrem kurzen Wellenlängen tiefer ins menschliche Gewebe eindringt, somit schädigt.

...Facemask Ski Mask, now You think your hard...
...Hands up Hands down_Wake up snap out_We gone stand up when they try to CTRL...

...Gesichtsmaske Skimaske, Du denkst jetzt, Du bist hart...
...Hände hoch Hände runter_Wach auf raste aus_Wir müssen aufstehen, sollten sie versuchen uns zu kontrollieren...


M.I.A. for Allcrime.jpg
https://www.youtube.com/watch?v=2uYs0gJD-LE

https://www.youtube.com/watch?v=37FSONm_c2w

https://www.youtube.com/watch?v=r-Nw7HbaeWY
0
Du hast entweder keine ausreichende Berechtigung, um diesen Dateianhang anzusehen, oder du bist kein Mitglied bei Allcrime.
Zur Registrierung..

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
PommesAgnum
Level 3
Level 3
Beiträge zum Thema: 84
Reaktionen: 87
Beiträge: 446
Registriert: 04.05.2018
Geschlecht:
Wohnort: Heinrich Heine Stadt
Alter: 45
Status: Offline

Pommes Corona Charts - Music Pandemie

#68

Ungelesener Beitrag von PommesAgnum » Sa, 1. Mai. 2021, 14:44

SEVDALIZA - "OH MY GOD" - "DARKEST HOUR"

Bereits Anfang März verstarb eine junge Frau (32J) aus Herford nahe Bielefeld in NRW, an der tödlichen Folge ihrer erhaltenen Corona-Impfung. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Bielefeld hin, wurde die junge Frau von der Rechtsmedizin Münster obduziert, wobei man dort zweifelsfrei nachweisen konnte, das bei Ihr das verabreichte Präparat des britisch-schwedischen Herstellers Astrazeneca eine Hirnblutung auslöste, an deren Folge-Komplikation sie dann leider verstarb. Die Psychologin einer Rehaklinik im westfälischen Löhne sei der staatlichen Impf-Empfehlung (manch einer spricht eher von einer Aufforderung!), bereits schon verhältnismäßig früh, am 25. Februar, auf einem vorderen Platz der Impf-Kampagne "nachgekommen". Tatsächlich wurden erste schwere Thrombose-Fälle, die speziell bei größeren Teilen der weiblichen Bevölkerung nach Erhalt des entsprechenden Astrazeneca-Vakzins auftraten, zunächst nur äußerst zögerlich im März an die breitere Öffentlichkeit getragen. Nur eine verschissene Woche nach ihrem Tod (9. März), wird der Astrazeneca-Impfstoff zum ersten Mal von der Bundesregierung vorübergehend aus dem Verkehr gezogen. Neuesten Entwicklungen zufolge, sollen nur noch über 60 Jährige mit dem AstraZ-Stoff geimpft werden. - Man verzeihe mir bitte einen eventuell unangebrachten Zynismus, aber wäre es nicht möglich dafür zu sorgen, das ab dem jetzigen Zeitpunkt nur noch alle 700 Mitglieder (MdB's) des deutschen Bundestages, sowie zusätzlich auch noch alle 750 Abgeordneten/Mitglieder (MdEP) des Europäischen EU-Parlaments (hier besonders deren erste Vorsitzende!), mit dem Astrazeneca-Impfstoff, großzügig und ausreichend versorgt werden. Zu unser aller Sicherheit, besser gesagt, für unser aller Freiheit und selbstverständlich für die Freiheit aller Kinder & Jugendlichen in Europa, würde ich eine wöchentliche 4-5 fach Impfung der Plenäler durchsetzen. Nur um natürlich auch wirklich ganz sicher zu gehen, versteht sich doch.

...Oh my God
Who should I be?
What is it you want when you come for me?
...

Es ist natürlich mehr, als fraglich, ob Sevdaliza ihr bereits auf den 17.05.2022 (WtF?!) verschobenes Konzert nächstes Jahr im, nach fünfjähriger Zwangspause erst 2019 wieder eröffneten, Berliner Metropol, auch bekannt als Theater am Nollendorfplatz, in Berlin-Schöneberg spielen wird. Ja, ich weiß, wie "Sick" das klingt! Erzähl das Frau Merkel! Aktuell hätte sie ihr aktuelles Album „SHABRANG“ mit im düsteren Trip-Pop Gepäck. 15 neue Songs, produziert und eingespielt mit ihrem langjährigen musikalischen Sparrings-Partner Mucky. Die niederländisch-iranische Künstlerin Sevdaliza ist dabei ähnlich vielseitig, wie UK-Kollegin M.I.A. Ihre emotionalen Live-Shows sind Konzerte, Performance und mitunter etwas Fashion Show in einem. Ihr eher düsterer Elektro-Sound schlägt Brücken zwischen (unverkennbar!) UK-Trip-Hop, Trap, iranischen Vibes und manch zeitgenössischer Soul-R'n'B Sängerin Pop-kultureller Prägung. Wenn ich lese, Zitat:

"Im Mai 2022 hat man wieder die Chance Sevdaliza live in Berlin zu erleben." -

Ja, Genau! Ey, FRESSE HALTEN, Okay! Einfach die Fresse halten!
Bei Texten dieser Art, hätte ich ziemlich große Lust, wie (der angebliche!) Unabomber "Ted“ Kaczynski (den ich sehr bewundere und wert schätze!) Rahmen sprengende Briefe und Pakete zu verschicken. Vorgeblich an Berliner Adresse. Ich würde auch auf jede versendete Korrespondenz: "Bleib bitte Gesund! (Ha,Ha!)" - drauf krakeln. "Bleib Gesund!" - Dieser heuchlerische, Schlangen falsche Idioten-Spruch ist aktuell ja das moderne Pendant zum damals ebenfalls im Volke sehr beliebten: "Sieg Heil!" - Das "framing" ist, propagandistisch gesehen, nahezu identisch. Damals, wie heute bekundet man mit den Worten seine bedingungslose Verbundenheit mit dem ausführenden System, das selbstverständlich, alles richtig macht, im vereinten Glauben an die richtige Sache. "Sieg Heil!" = ist = "Bleib Gesund!", und umgekehrt. Wollte man damals in der Öffentlichkeit seinen Schulterschluss mit den Herrschenden zum Ausdruck bringen, oder war man sich nicht sicher, ob sein direktes Gegenüber einem die eigene Staatskonformität eventuell nicht richtig abkaufen würde, sollte mich mein Gegenüber vielleicht sogar melden lassen, weil er denken könnte ich würde nicht voll und ganz hinter unseren Herrschenden stehen, immer genau dann, wenn man zweifelte, ob andere Leute mich für einen möglichen "Abweichler" halten könnten, immer dann fügte man seinen letzten gesprochenen Worten nochmal ein überzeugtes, für jederman hörbares: "Sieg Heil!" - hinzu, um seine Überzeugung zu untermauern. Man muss einfach mal darauf achten, ob Kassierer, Zulieferer, Pizzabote, oder mein KfZ-Mechaniker, zum Abschluss ein druckvolles, überzeugtes: "Bleib Gesund!" - So das es auch bestimmt alle Leute im direkten, näheren Umfeld mitbekommen. "Gesund & Heil!", oder: "Gesunden durch Heilung!", "Heil und Gesundheit!", "Gesünder Heilen!", oder vielleicht: "Bleib Heil & Gesund!" - Hach, ich bin so ergriffen. Teilweise bin ich tatsächlich gerührt, Quatsch, "berührt", meine ich natürlich. Mensch, wenn "Der Führer" das alles nochmal miterleben könnte, seine deutschen Bürgerinnen und Bürger so vereint im Glauben und mit seiner Regierung, seinen Beherrschern...

"Bleibt alle Gesund!"

Sevdaliza Oh my God.jpg

https://www.youtube.com/watch?v=COx7NEy09t8

https://www.youtube.com/watch?v=Lm_2LCDmpXU
0
Du hast entweder keine ausreichende Berechtigung, um diesen Dateianhang anzusehen, oder du bist kein Mitglied bei Allcrime.
Zur Registrierung..

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
PommesAgnum
Level 3
Level 3
Beiträge zum Thema: 84
Reaktionen: 87
Beiträge: 446
Registriert: 04.05.2018
Geschlecht:
Wohnort: Heinrich Heine Stadt
Alter: 45
Status: Offline

Pommes Corona Charts - Music Pandemie

#69

Ungelesener Beitrag von PommesAgnum » Sa, 1. Mai. 2021, 15:42

Nina Chuba feat. Koko & Dillistone - 22's

Nina Chuba hat schon im Sommer 2019 mit ihrer Debütsingle "White Shirt" aufhorchen lassen. Ihr Soundmix aus Trap, Electro-Rap und Modern R&B klingt extrem frisch, und da möge mir die junge Dame jetzt verzeihen, aber es sounded doch ein wenig, fast verbeugend, unverkennbar nach dem großen Vorbild, der Kalifornierin Billie Eilish, Naturellement! Obwohl diese sogar etwas jünger als Nina ist, Lach! Ninas Songwriting ist für ihr junges Alter andererseits schon tiefenmäßig ausgereift, lässt tief in die Seele blicken, da bin ich echt platt. Wenn ich da an meine "Lyrik" mit +-20 J. denke, Oh Gott! Seit dem letzten Sommer ist viel passiert. Nina Chuba wurde nämlich unter anderem für den New Music Award nominiert und hat den Krach+Getöse Award ihrer Heimatstadt Hamburg gewonnen. Nach einer Reihe starker Singles erscheint jetzt ihre Debüt-EP 'Power'. Auf dem TIDAL Rising-Portal kann man sie zur Zeit etwas genauer im Interview kennen lernen.

Wer ist Nina Chuba? Kannst du dich kurz vorstellen?

Ich bin Nina, 21 Jahre alt und ich bin Songwriterin und Sängerin. Manchmal schauspielere ich auch. Ich wohne in Berlin aber komme ursprünglich aus Hamburg. Meine Lieblingsfarbe ist blau.

Wo bist du gerade und was machst du heute noch?

Also gerade sitze ich in meinem Schlafshirt in der Küche und trinke Kaffee ohne Hafermilch, weil die alle ist. Schade, wie ich finde. Ansonsten werde ich noch mit Freunden an den Lietzensee fahren und danach mit einer Freundin essen gehen.

Wer waren deine ersten musikalischen Helden?

Uff, da gibt es viele. Klar, Miley Cyrus und Selena Gomez waren schon ziemlich weit vorne. Ansonsten später auf jeden Fall Amy Winehouse. Dann kam auch mal eine ganz krasse Peter Fox Zeit. Und der allererste Song den ich jemals so richtig gesungen habe war von Stefanie Heinzmann.

Warst du schon als Schauspielerin aktiv, bevor du das Musikmachen für dich entdeckt hast?

Ich habe schon mit sechs Jahren angefangen Klavier zu spielen. Aber das mit dem Singen kam tatsächlich erst, nachdem ich angefangen hatte zu Schauspielern.

Wie war es mit deiner ersten Band BLIZZ und warum hast du dann Solo-Pfade eingeschlagen?

Ich habe die Zeit mit BLIZZ geliebt und werde sie auch niemals vergessen. Mit den engsten Freunden auf der Bühne zu stehen ist so ein krasses Gefühl. Allerdings ist mir irgendwann bewusst geworden, dass ich musikalisch in eine andere Richtung gehen möchte. Und weil nach dem Abitur sowieso jeder angefangen hat zu studieren, hat sich das für mich einfach angeboten. Wir sind aber bis heute noch sehr gute Freunde.

Wir organisierst du dich zwischen Schauspiel und Musik?

Da ich nicht so häufig schauspielere, kriege ich das alles easy unter einen Hut. Wenn ich mal drehen muss, dann mache ich halt für ein paar Tage lang keine Musik. Ich finde die beiden Dinge lassen sich easy kombinieren.

Was sind deine wichtigsten Einflüsse?

Ich denke die wichtigsten Einflüsse sind momentan Little Simz, Sevdaliza, Zhu und Billie Eilish. Alles krasse Künstler, die mich echt inspirieren.

Komplettes Interview auf: https://tidal.com/magazine/article/tida ... ba/4-73781

- Anm. "Ne! Die Eilish findet die gut?!" Ein kleiner Scherz, ich mach nur Spaß, dennoch eine feine smoothe Musikerin, die junge Dame. Phatter Sound!

Nina Chuba.jpg
https://www.youtube.com/watch?v=kZKj0EsYCNc

Und hier noch dat, na ja, klingt jetzt doof, "Original". Allerdings im deepen Dubstep-Remix von DØPE N' SOAP, ein Dope-Electro-Beatz-Duo aus Marokko, wenn ich da keinen Scheiß erzähle. Tjoah, sind Geil, die Jungs, رائع جدا! Rayie Jdda!

https://www.youtube.com/watch?v=zdZphakVzHg
1
Bild
Du hast entweder keine ausreichende Berechtigung, um diesen Dateianhang anzusehen, oder du bist kein Mitglied bei Allcrime.
Zur Registrierung..

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
PommesAgnum
Level 3
Level 3
Beiträge zum Thema: 84
Reaktionen: 87
Beiträge: 446
Registriert: 04.05.2018
Geschlecht:
Wohnort: Heinrich Heine Stadt
Alter: 45
Status: Offline

Pommes Corona Charts - Music Pandemie

#70

Ungelesener Beitrag von PommesAgnum » So, 2. Mai. 2021, 08:03

KAMO MPHELA - NKULUNKULU (OFFICIAL MUSIC VIDEO)

Kamo Mphela wurde 1999 in Durban - Südafrika geboren, wo sie auch aufwuchs. Sie studierte Medien am renommierten Boston Media House. Kamo überzeugte erst kürzlich mit ihrer veröffentlichten EP Nkulunkulu und brachte neben Nobantu Vilakazi das von 9umba produzierte "Percy Tau" heraus. Der fein-treibende, deepe Track ist nach dem südafrikanischen Fußballstar benannt, der in der Premier League für Brighton & Hove Albion spielt. Kamo und Nobantu liefern beide ihre gewohnt coolen Zouk-Dance Moves inklusive clubtauglichen Shouts, Gesänge und Texte, die sich ebenfalls auf das Thema Fußball beziehen.

Ihre Leidenschaft für das Tanzen begann schon in jungen Jahren.

Im Jahr 2019 wurde sie bei Major League Music unter Vertrag genommen und veröffentlichte ihre erste Ep mit dem Titel Twentee auf dem Label. Sie hat außerdem die Songs "Suka Emabozen" und "Menemene" veröffentlicht und mit der südafrikanischen Sängerin Busiswa an der Single "Sbwl" zusammengearbeitet und in der MFR Soulz-Single "Amanikiniki" auf Platz 1 der in SA äußerst beliebten Good Hope-Charts mitgewirkt.

Kamo Mphela for Allcrime.jpg
https://www.youtube.com/watch?v=Fyhq8GJJPQA

https://www.youtube.com/watch?v=Pxb8cUkIOd4
0
Du hast entweder keine ausreichende Berechtigung, um diesen Dateianhang anzusehen, oder du bist kein Mitglied bei Allcrime.
Zur Registrierung..

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
PommesAgnum
Level 3
Level 3
Beiträge zum Thema: 84
Reaktionen: 87
Beiträge: 446
Registriert: 04.05.2018
Geschlecht:
Wohnort: Heinrich Heine Stadt
Alter: 45
Status: Offline

Pommes Corona Charts - Music Pandemie

#71

Ungelesener Beitrag von PommesAgnum » So, 2. Mai. 2021, 08:49

Kwesta - Fire In The Ghetto (Official Music Video) Feat. Trouble

Kwestas neues Album 'g.o.d Guluva' ist endlich da.
In Südafrika ist Kwesta, der mit bürgerlichem Namen Senzo Brikka Vilakazi heißt, ein absoluter Hip-Hop-Superstar. Ähnlich, wie etwa eine Christine in Frankreich, oder ein Peter Fox in unseren Landen, kennt ihn da unten jedes Kind.

Geboren wurde Kwesta am * 11. August 1988 in Katlehong - Gauteng, einem Township, auch als "K1" bekannt.

2003, im Alter von 15 Jahren, gründete er mit Freunden die Rap-Gruppe Ghetto Fellaz, die sich noch im gleichen Jahr in The Juvenylz umbenannten. Derzeit ist er mit dem Mitbegründer Kid X bei seinem eigenen unabhängigen Label-& Medienunternehmen RapLyf Records unter Vertrag. Er veröffentlichte sein Debüt-Studioalbum Special ReKwest (2010) und sein zweites Album DaKAR (2013), das Platz 3 der iTunes South Africa Hip-Hop / Rap-Charts erreichte.

Die Ngud-Hitmaschine ist mit seinem vierten Studioalbum zurück. Letzten Freitag veröffentlichte er die erste Single des Albums. „Die Inspiration hinter Fire In The Ghetto war Frustration und auch Sorge, wenn man das Gefühl hat, dass die Mächtigen und die Menschen in Führungspositionen Ikasi den Rücken kehrten, besonders jetzt mit der Pandemie, scheint es, dass die Ikasi auf sich selbst aufpassen müssen, ohne dabei aber ganz direkt auch jene Vorteile und Privilegien einer südafrikanischen Regierung zu genießen “, versteht sich.

Mit dieser Lead-Single, fügte er hinzu, wollte er über etwas sprechen, das ihn persönlich störte. Kwesta ist beliebt, wie bekannt für die Authentizität seiner eigenen Township-Geschichte, ein Arbeitsrezept, das Mr. Dakar, wie er genannt wurde, in all seinen bisherigen Arbeiten erfolgreich zu verwenden wusste.

Kwesta Fire in the Ghetto.jpg
https://zamusic.org/video-kwesta-fire-i ... t-trouble/
0
Du hast entweder keine ausreichende Berechtigung, um diesen Dateianhang anzusehen, oder du bist kein Mitglied bei Allcrime.
Zur Registrierung..

Benutzeravatar
Omas Bioladen
Level 2
Level 2
Beiträge zum Thema: 1
Reaktionen: 76
Beiträge: 255
Registriert: 17.11.2020
Wohnort: Berlin Westend
Status: Offline

Pommes Corona Charts - Music Pandemie

#72

Ungelesener Beitrag von Omas Bioladen » So, 2. Mai. 2021, 10:25

PommesAgnum hat geschrieben:
Sa, 10. Apr. 2021, 14:32
Harry Styles - Sign of the Times (Official Video)

Ahhh, is Geil, meine Nachbarn mögen den gar nicht...
Meine Güte, das ist aber auch ein Jammerlappen! Eine Kreuzung aus Schalke04 und HSV.
1
Bild

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
PommesAgnum
Level 3
Level 3
Beiträge zum Thema: 84
Reaktionen: 87
Beiträge: 446
Registriert: 04.05.2018
Geschlecht:
Wohnort: Heinrich Heine Stadt
Alter: 45
Status: Offline

Pommes Corona Charts - Music Pandemie

#73

Ungelesener Beitrag von PommesAgnum » So, 2. Mai. 2021, 17:25

The Weeknd & Ariana Grande - Save Your Tears (Official Video)
Omas Bioladen hat geschrieben:
So, 2. Mai. 2021, 10:25
"...ein Jammerlappen! Eine Kreuzung aus Schalke04 und HSV."
"Jammerlappen?!" - Ich darf ja mal bitten! Und ich war der Meinung, ich bring hier mal ein wenig "emotional Feelings" rein. Mitunter kopiert er aber völlig ungeniert "James Dean", würde ich mal sagen. Für mich allerdings viel schlimmer, so muss ich hier zum ersten Mal eine Fußball-Analogie von unserer Oma vernehmen, da zerplatzen Träume. Sind die frisch abgestiegenen Gelsenkirchener nicht genau so weiß-blau, wie die Hamburger?!

»Der Mensch, der für das kämpft, was ihm richtig scheint, ist frei. Dagegen kann man im demokratischsten Land der Erde unfrei sein, wenn man feige, stumpf und innerlich träge ist.« - Ignazio Silone, italienischer Schriftsteller und Politiker

Wenn die Vernunft ihre Stimme häufig gegen den Fanatismus erhebt, dann kann sie eine künftige Generation vielleicht toleranter machen, als die Gegenwärtige ist." - Friedrich der Große (Friedrich II.) König von Preußen * 1712; † 1786, Philosoph von Sanssouci und bekannter Feldherr des 18. Jh., auch bekannt unter dem Namen "Der alte Fritz"

Dann gab es dieser Tage erneut, und wieder einmal, Elon Musks mit einer (jetzt aber wirklich und tatsächlich!) letzten, endgültigen, finalen Warnung vor Künstlicher Intelligenz (KI): Sollten wir eine digitale Superintelligenz erschaffen?

Elon Musk hat bereits schon bei vielen Gelegenheiten vor den Gefahren einer Künstlichen Intelligenz (KI) gewarnt. Er ist einer von vielen öffentlichen Denkern, die sich über die mit künstlicher Intelligenz verbundenen Risiken, besorgt geäußert haben. - Man stellt sich dann nur unweigerlich die Frage, warum der smarte Elon denn bitte schön aber zu den führenden Entwicklern auf dem Gebiet der Künstlichen Intelligenz gehört?! Darüber hinaus erzählt uns der Elon jetzt schon seit ein paar Jahren und in schöner Regelmäßigkeit, das es ungefähr nur noch 5 Minuten vor "Skynet" ist. Das erzählt der jedes halbe Jahr, seit ein paar Jahren. Wenn ich seinen Ausführungen grob Folge leisten kann, was Quanten-A.I.-Cyborg-Time angeht, so trifft mich immer wieder recht schnell eine gewisse Ernüchterung, wenn ich nur alleine den Google-Übersetzer fürs Englische benutzen muss. Ich meine, wo bleibt denn da einmal die Artificial Inteligence (AI), wenn man sie braucht. Zitat, Elon Musk:

...Ich bin wirklich ziemlich nah dran…
…sehr nahe an…
Dem entscheidenden Durchbruch in Sachen Künstliche Intelligenz (KI).
Und… Es jagt mir höllische Angst ein.
Es kann wesentlich mehr, als viele geglaubt haben.
Und die Verbesserungsrate ist Exponentiell!


Puh! Panikmache, Angstszenario, Schreckensvisionen, seit je her, die stabilste und verlässlichste Grundlage sein Gefolge ruhig zu halten und besser kontrollieren zu können. Wenn der gute Elon nur irgendwann auch mal "liefern" würde, anstatt ständig nur beim Rogan und auf YouTube visionär daher zu quatschen. Obendrein klingt der auch immer so, als würde er, der große Elon, höchst persönlich auf den Knopf drücken, um dem Cyborg Leben einzuhauchen. Gemäß gängiger SciFi-Klischees, kann die entwickelte Künstliche Intelligenz nur weiter-/überleben, wenn der Homo sapiens vom Antlitz der Erde verschwindet, weil der ja nur den Planeten zerstört, womit er dann schlussendlich auch die neue, gerade erst ins Leben gerufene KI mit zerstören wird, demnach wäre die logische Konsequenz: Mensch zerstört Erde, zerstört somit KI = KI kommt dem zuvor und zerstört stattdessen den Menschen. Logisch, oder?! Sie muss uns in letzter Konsequenz ganz einfach nur vernichten, die KI, sie meint das ja noch nicht mal Böse, oder so.

Apropos "Jammerlappen", meine liebe Oma, hier hab ich eine Herz-Schmerz-Nummer, die muss man einfach mal gehört haben, Lach! Also, wenn Dir die Harry Styles-Nummer schon zu Schmalz-Schleimspur-mäßig war, dann habe ich jetzt etwas derbe Tiefenromantisches, die Nummer ist der absolute Oberknaller!
The Weeknd im romantischen old school Pop-Duett vergangener Tage mit Ariana Grande, dazu noch in Anime-Optik, Knaller! Da muss doch selbst der abgehärtesten Oma das Herz aufgehen. Best Love-Duett Performance, ever! Ich empfehle, der Chefkoch empfiehlt: Die Anlage bis zum Anschlag aufdrehen!

The-Weeknd feat_Ariana-Grande for Allcrime.jpg
https://www.youtube.com/watch?v=LIIDh-qI9oI
1
Bild
Du hast entweder keine ausreichende Berechtigung, um diesen Dateianhang anzusehen, oder du bist kein Mitglied bei Allcrime.
Zur Registrierung..

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
PommesAgnum
Level 3
Level 3
Beiträge zum Thema: 84
Reaktionen: 87
Beiträge: 446
Registriert: 04.05.2018
Geschlecht:
Wohnort: Heinrich Heine Stadt
Alter: 45
Status: Offline

Pommes Corona Charts - Music Pandemie

#74

Ungelesener Beitrag von PommesAgnum » Do, 13. Mai. 2021, 22:32

St. Vincent - Down (Official Video)

"Auf unserer bisherigen Reise durch Palästina wurden wir Zeugen massiver Ungerechtigkeiten und Menschenrechtsverletzungen, wobei wir im Gegenzug dafür aber katastrophale Zustände bei völliger Verzweiflung und Desillusion auf Seiten der palästinensischen Bevölkerungsschicht erlebten. Es ist daher nicht weiter verwunderlich, dass die Täter dieser Verbrechen, alles daran setzen, entsprechende Taten, die ganz eindeutig gegen jeden allgemein gültigen Verhaltenskodex in Sachen menschlicher Werte und Humanismus verstoßen, weitestgehend aus der Öffentlichkeit gehalten werden." - Abby Martin (freie, unabhängige Journalistin)

https://www.filmsforaction.org/watch/ga ... r-freedom/

Diese erste Langzeit-Doku der unabhängigen, investigativen Journalistin und politischen Aktivistin Abby Martin ist bedauerlicherweise noch niemals mit einer deutschen Untertitel-Translationsspur versehen worden. Man erkennt alleine schon an dieser destruktiven Untätigkeit, in wie weit sich Deutschlands Machthaber für Palästina oder die palästinensische Bevölkerung bereit sind einzusetzen, geschweige denn interessieren. Aus aktuellem Anlass, im Hinblick auf die israelische Gewalteskalation gegen die Palästinensische Bevölkerung, speziell in den Siedlungsgebieten, sollte diese anklagende und entlarvende Dokumentation der Kalifornierin Abby Martin, bekannt für ihre unbequeme- kritische, jedoch ebenfalls nur erstklassige, wie brillante politische Video-& Podcast-Reihe The Empire Files, zu einem "must see" Pflichtprogramm einer jeden Freidenkerin und eines jeden Kritikers gehören, sollten sie noch über eine eigene Meinung verfügen und nicht der unsäglichen Mainstream-Propaganda verfallen, die uns völlig unkritisch und einseitig und voller Lügen, stets nur die guten Israelis präsentiert, die gerade mal wieder von bösen palästinensischen Raketen beschossen werden. Eine solch beschämende und peinliche Berichterstattung sollte eigentlich selbst einer derartigen propagandistischen Kloakenpresse, wie der unsrigen, absolut unwürdig sein, sollte man meinen. Martin, der man wahrscheinlich als erste US-amerikanische Journalistin überhaupt, die Einreise nach Israel verweigerte, weil diese sich im Jahr 2019 wiederum weigerte ein Dokument zu unterzeichnen, das sie rechtlich verpflichtete niemals redaktionell kritisch gegenüber Israel aufzutreten und ihr außerdem jeglichen Boykott alles Israelischen untersagte. Also schloss sich Abby einem Team freier Journalisten in Gaza an, um den Film über die blockierte Grenze und über die historischen Proteste des Großen Marsches der Rückkehr zu produzieren, welche seinerzeit noch jede Woche von März 2018 bis Dezember 2019 stattfanden.

Herausgekommen ist dabei eine erschütternd-ehrliche Momentaufnahme einer Dokumentation, die ich aus Hobby-Journalistischer Sicht wirklich nur als überaus gelungen und absolut großartig beschreiben kann. Abby Martin gehört mit ihrer australischen Kollegin Caitlin Johnstone zu den talentiertesten und besten unabhängigen- kritischen Journalisten, die das Netz zur Zeit zu bieten hat. Für mich sind die Damen richtige echte Vorbilder und ich versuche, wenn auch nicht sehr erfolgreich, ein bissl ihren Stil im Sinne eines "Rogue Journalist" (Schurkenjournalist) - oder des "Grassroots Journalist" (Basisjournalisten), zu kopieren, zumindest zu verinnerlichen.

https://caitlinjohnstone.com

Es erzählt die Geschichte der Vergangenheit und Gegenwart des Gazastreifens und zeigt seltenes Archivmaterial, das die Geschichte erklärt, die von den Massenmedien nie anerkannt wurde. Man erfährt von Opfern des anhaltenden Massakers, darunter Journalisten, Mediziner und die Familie des international anerkannten Sanitäters Razan al-Najjar. Vom Grundgedanken her und im Kern betrachtet ist „Gaza Fights For Freedom“ aber eigentlich eine gründliche Anklage gegen das israelische Militär, aufgrund andauernder Kriegsverbrechen, mit exklusiven dokumentarischen Beweisen und einer atemberaubenden filmischen Darstellung des mittlerweile fast schon heldenhaften Widerstands der Palästinenser.


St. Vincent (alias Annie Clark) veröffentlicht diesen Freitag über Loma Vista ein neues Album, mit dem eher skurrilen Titel, Daddy's Home. Zunächst hat sie von ihrem mittlerweile dritten Album, die Single "Down", inklusive eines schicken Videos veröffentlicht. Bill Benz drehte das Video, in dem Clark, in bester Jessica Jones-Manier und stylisher 1970er Jahre-Optik in New York City offenbar als Privatdetektiv zu arbeiten scheint. Dabei ist die 39 jährige, musikalisch gesehen, irgendwo zwischen der Kanadierin Peaches, Islands Björk, und dem amerikanischen Alternativ-Rocker der 90'er Jahre, schlechthin, Looser (Baby!) Beck David Hansen einzuordnen.

Daddy’s Home wurde mit einer aufwendigen Reihe spezieller Außenwerbung aufgepeppt. Jack Antonoff war neben Clark Co-Produzent des Albums, das von Laura Sisk aufgenommen, von Cian Riordan abgemischt und schlussendlich von Chris Gehringer gemastert wurde. 2019 wurde Clarks Vater nach neunjähriger Haft aus dem Gefängnis entlassen, darauf bezieht sich der Titel des Albums, Daddy's Home. Dies brachte sie dazu, die Schallplatten dieser zeitlichen Epoche noch mal wieder zu entdecken. Vinyl, das ihr Vater ihr schon als Kind immer vorgespielt hatte. In einer Pressemitteilung heißt es: „Platten mit einem Sound, den sie bis dahin wahrscheinlich intensiver als jede andere Musik in ihrem Leben gehört hat. Musik, die von 1971 bis 1975 in der Sepia-Innenstadt von New York produziert wurde. “Daher sind Stil und Stimmung der Werbung, was Vermarktung des Albums betrifft, ganz bewusst im Look der 70er Jahre."

In der Pressemitteilung drückt Clark es so aus: „Daddy’s Home sammelt Geschichten darüber, wie man in der Innenstadt von NYC unterwegs ist. Die Fersen der letzten Nacht spürend, steht man am nächsten Morgen schon wieder erneut im dichten Gedränge eines New Yorker U-Bahn Waggons."

st-vincent-down-video-screenshot & Jessica Jones for Allcrime.jpg
http://www.undertheradarmag.com/news/st ... _song_down
1
Bild
Du hast entweder keine ausreichende Berechtigung, um diesen Dateianhang anzusehen, oder du bist kein Mitglied bei Allcrime.
Zur Registrierung..

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
PommesAgnum
Level 3
Level 3
Beiträge zum Thema: 84
Reaktionen: 87
Beiträge: 446
Registriert: 04.05.2018
Geschlecht:
Wohnort: Heinrich Heine Stadt
Alter: 45
Status: Offline

Pommes Corona Charts - Music Pandemie

#75

Ungelesener Beitrag von PommesAgnum » Do, 27. Mai. 2021, 01:52

RAPBELLIONS - Ich mach da nicht mit GENETIKK - German Angst! (Der Traum ist aus) (Official Vids)

Wi...Wi...Wi...
Pssst! "Hä?!" Na, Widerstand, oder etwa nicht?! Gemeint ist: Résistance, man! Allgemeinhin auch bekannt, als: die Widerstandsfähigkeit, Robustness, Toughness, oder auch Hardness, Yo!

Es herrscht Hetze im deutschen Netze.

Im Hinblick auf den Bundesdeutschen Einheitsmainstream unserer Presse-& Medienlandschaft und ihrem einhergehenden chronischen Unwillen sich auch nur in irgendeiner Weise kritisch bis eingehender mit dieser Hoax-Pandemie oder schwachsinniger Corona-Maßnahmen, kurz, mit den Merkel-Putschisten unserer Bullshit-Regierung auseinander zu setzen, da zeigt man sich jedoch weitestgehend bestärkt und vereint im Kampf gegen jede andere Meinung, speziell jeder abweichenden Überlegung in Sachen Killermikrobe. Umso mehr verwundert es wohl nicht nur mich, das ein Xavier Naidoo wieder einmal erneut viel Rückgrat beweist und den Mut aufbringt sich überhaupt noch derartiger propagandistischer Übermacht entgegenzustellen.
Der eigentlich einmal vom YouTuber, Schriftsteller, Philosophen, und ex-Lehrer (und man kann fast sagen, in dieser Plandemie zum intellektuellen Helden der Gegenbewegung avancierten!), Gunnar Kaiser, ins Leben gerufene Hashtag "#ichmachdanichtmit" diente dem ersten Soul-Sohnemann Mannheims und seinen sage und schreibe 17 Mitstreitern, allesamt dem DeutschRap zugehörige Artists, selbstverständlich als zusätzliches Sprungbrett, keine Frage.

https://www.youtube.com/hashtag/ichmachdanichtmit

Der zu erwartende Gegenwind seitens unserer Beherrscher, unter perfider Mithilfe ihrer allseits beliebten und bekannten Machtinstrumente sämtlicher gängiger Video-& Social Media Plattformen, versteht sich, ließ (wer hätte es gedacht?!) nicht lange auf sich warten. Da ist neben den üblichen Propaganda-Floskeln des Antisemitischen, rechtsnationalistischen Covid-Leugners, Reichsbürgers, Verschwörungsideologen, bis hin zum lächerlichen und auch nur an den Haaren vorbei gezogenen Vorwurf der Gewaltverherrlichung (?!), bis zum boshaft unterstellten Schockmomentum, eigentlich wie gewohnt alles vertreten, was die gute Mainstream-Framing-Filterblase hergibt.

Es ist dann andererseits aber keine Gewalt, wenn sich einer der beiden Vorsitzenden der Grünen, in diesem Fall der feine Herr Robert Habeck, ganz offiziell für Waffenlieferungen an die Ukraine stark macht, um den blutigen Konflikt im Grenzgebiet Donbass weiter anzuheizen.
Es ist natürlich auch keine Gewalt, wenn der zuständige Einsatzleiter der Berliner Polizei während einer Anti-Corona-Maßnahmen-Demo, die ihm unterstellten Beamten mit dem Wortlaut: "Allen aufs Maul hauen!“ - befeuert.
Es ist ebenso keine Gewalt, wenn sich eine, durch offensichtlich im Vorfeld finanzieller Transaktionen zufrieden gestellte Bundesärztekammer dafür ausspricht, Chemisch-Pharmazeutische Produkte, die bis zum jetzigen Zeitpunkt alle für sich nicht über eine Notzulassung hinweggekommen sind, so schnell wie nur irgend möglich gefälligst in Kinder und Schwangere zu injizieren.
Es kann selbstverständlich genauso wenig von Gewalt die Rede sein, wenn Deutschlands Propaganda-Medien und 90% unserer gleich geschalteten Polit-Clowns diverser Trans Atlantik-Brücken immer wieder gegen Russland hetzen, zum Feindbild erklären, wobei unsere kriminellen Politdarsteller nicht Müde werden auch stets einen neuen Krieg zu propagieren.

Mir bleibt nur, einmal erneut Xavier, aber auch allen am IMDNM-Track beteiligten MC's meinen persönlichen, dankbaren, ehrlich gemeinten Big-Respect-Shout Out zuzurufen. A big shout-out to all of Ya! Ihr seid geil, Jungs! Apropos... Keine Ladys, dafür soll aktuell aber Loredana ihre Impfung gegen Corona bekommen haben. WtF?! No way, mal abgesehen davon, das sie die natürlich gar nicht bekommen hat, weil besser Betuchte, aka, die Elite sich nicht impfen lässt, ich fand die doch eigentlich ganz geil. Nun, ja.
PS: Wer ist denn der MC da ab Timeline = 5:40?! So meine Altersklasse, sieht aus, wie ne' Mischung aus Serj Tankian von System of a Down und Bushido, kann im Gegensatz zu Deutschlands zweitberühmtesten Tunesier neben Anis Amri, aber durchaus gepflegt flowen, also, meinem musikalisch bescheidenden DeutschRap-Geschmack sagt der sehr zu.

Rapbellions for Allcrime.jpg
https://odysee.com/@rapbellionsgermany: ... 1080P-HD:9

Ich hab geträumt, der Winter wär vorbei
Du warst hier und wir waren frei
Und der Morgensonne schien
Es gab keine Angst und nichts zu verlieren
Es war Frieden bei den Menschen und unter den Tieren
Das war das Paradis
Der Traum ist aus


Mit diesem Intro, einem Anti-Kriegssong entnommen (Ja, das könnte Teile der Grünen-Partei, bzw., einer Militär-& Rüstungsindustrie nahe stehenden Olivgrünen Partei schwer verwundern, zumal die Rothe Claudia in den 70'ern sogar mal die Managerin war!), nämlich “Der Traum ist aus” vom großen, wunderbaren Rio Reiser, eröffnet seit gut drei Wochen eine ebenfalls dem deutschen Hip Hop zugehörende Combo ihren wirklich exzellenten Track.
Des hat aufgrund ihrer Mainstream-nähe und im krassen Gegensatz zum überflüssigen Propaganda-Getöse um Xaviers Rapbellions, meiner bescheidenden Meinung nach, hierzulande nur kein Schwein mit gekriegt. Die Rap-Kapelle Genetikk ist eigentlich und in der Tat wirklich absolut-derber Stino-Mainstream. Ja, Moment...
Bisher. Bisher, jedenfalls, möchte ich meinen. Das aus dem Saarland stammende Duo um den für den Sprechgesang zuständigen MC Kappa und dem für die Beatz zuständigen Produzenten Sikk trat 2010 das erste Mal in Erscheinung. Man rappte und hampelte, wenig kreativ und kaum originell (und ca. 10 Jahre zu spät!), viele Jahre nach Slipknot, Sido, Hollywood Undead, & Co., wahlweise ernsthaft mit Totenkopf-Bandana und/oder silberner Maske auf der 1-Live Bühne herum. Trauriger Höhepunkt und Scheiße aus der Hölle war sicherlich vor sechs Jahren die Coverversion einer weiteren zur System-& Regierungsprostitution neigenden Band, bedauerlicherweise aus meiner Heimatstadt, Wünsch dir was von den hoffentlich mit AstraZeneca geimpften, sehr bald, sehr Toten Hosen.
Ich muss zugeben, und das müssen sich die Kollegen der Rapbellions leider gefallen lassen, vom Sound her issas einfach phatter, fluffiger, einfach tanzbarer produziert. Daneben scheint sich unser hiesiges www-MCP (Master Control Program) scheinbar auch niemals irgendwie die Lyrics der Jungs angehört zu haben, weshalb es auch noch auf des Systems liebster Videoplattform zu finden ist. Jedenfalls stehen die Jungs der Xavier-Truppe in Sachen Schärfe im Grunde genommen in/um nix nach, kein Witz. Der gelungene Track “German Angst” ist ganz direkt eine Ansage gegen Propaganda, gegen die aktuell und dank Killermikrobe Angst-zerfressene Gesellschaft, ein Plädoyer für die Freiheit. Das Bild der Laborratten, denen wir entsprechen bringt es auf den Punkt: Solange in der Glotze irgendwelche Pseudo-Wissenschaftler und Experten sitzen, denen alles geglaubt wird.

Man kann von einem Michael Wendler ja halten, was man will, aber er zeigt in der Sache tausendmal mehr Mut und Charakter, als die ganze komplette, verseuchte, wie arrogante deutsche Musikszene zusammen. Besser spät als nie, zieht nun aber endlich auch mal eine bekanntere Rap-Kombo nach, eine, die sich eben nicht einschüchtern lässt und ihre Reichweite nutzt. Von daher geht auch hier mein Tiefendank, mein vollster Respect an die Herren von Genetikk!

Genetikk German Angst for Allcrime.jpg
https://www.youtube.com/watch?v=3RJnQBWd6ME
0
Du hast entweder keine ausreichende Berechtigung, um diesen Dateianhang anzusehen, oder du bist kein Mitglied bei Allcrime.
Zur Registrierung..

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
PommesAgnum
Level 3
Level 3
Beiträge zum Thema: 84
Reaktionen: 87
Beiträge: 446
Registriert: 04.05.2018
Geschlecht:
Wohnort: Heinrich Heine Stadt
Alter: 45
Status: Offline

Pommes Corona Charts - Music Pandemie

#76

Ungelesener Beitrag von PommesAgnum » So, 27. Jun. 2021, 22:17

Maceo Plex - Learn To Fly (Maceo's Flight Home Mix)

Das Wort Konfusion ist nicht nur lateinischen Ursprungs (confusio - in etwa: Vereinigung, Vermischung), sondern im Nachhinein betrachtet auch von ganz bemerkenswert doppelter Bedeutung, muss ich sagen. Man lernt ja niemals aus. Es ist eigentlich fast schon selber konfus. Sorgt es alltagssprachlich für allgemeine Verwirrung und heilloses Durcheinander, liegt seine juristische Bedeutung voll und ganz auf staatlicher Linie, im Sinne unserer Beherrscher. Zufall?! Habe ich womöglich zu viel Freizeit?! Im rechtssprachlichen Gebrauch bedeutet es nichts Geringeres, als einer Person etwas abzuerkennen, was diese Person aber eigentlich einmal käuflich erwarb oder durch familiäre Umstände erbte. Böse Verschwörungstheoretiker, wie meine Wenigkeit, gehen nämlich davon aus, das in Gänze gewisse "Enteignungen" auf materieller Ebene anstehen, ob für das eigene Haus oder das eigene Auto, sei mal dahingestellt. Gut möglich, das uns das Wort demnächst häufiger über den Weg läuft. Seine umgangssprachliche Begrifflichkeit ist selbstverständlich auch eine astreine Vorlage, die besagt, das man den Überblick verliert, wenn zu viele Informationen zusammenkommen, wenn halt zu viele Köche den Brei verderben. So gesehen passt der Begriff wiederum zu diesem exquisiten Bombast-Techno Track aus dem Jahr 2014 (wer hier nicht tanzt, ist wirklich Bewegungsunfähig!). Offizielle Angaben bezeichnen Maceo Plex (DJ & Producer aus den USA), als urheberliche Rechtsquelle. Nun, gut. Im Juni 2014 erschien das Ding Vinylmäßig zunächst mal auf Ellum-Records, zumindest die Version, die der offiziellen heutigen YouTube-Version mit den schicken F 14-Kampjets sehr ähnlich ist. Ja, ja, so viel Verworrenes, so viel Verwirrung, Unklarheiten, und Durcheinander allerorten. Man fragt sich unweigerlich, wie unsere politische Bullshit-Führung das mit dem Wahlkampftheater vereinen will. Wenn wir davon ausgehen, das wir noch mal eine herkömmliche Bundestagswahl erleben werden, ob geimpft, oder auch nicht… (Sorry! Kleiner Scherz!) Aber, mal Spaß beiseite, ich scheine nicht nur zur Minderheit in der Bevölkerung zu gehören, die eine Impfung verweigert und CORONA leugnet, ich scheine auch zu denjenigen zu gehören, die ernsthaftes Interesse daran haben zu erfahren, wie diese ganze Mickey Mouse-Zirkusshow weitergehen soll. So würde ich echt gerne wissen wollen, ob denn die eingeschränkten Grundrechte der Freizügigkeit und der Versammlungsfreiheit, der Freiheit der Person an sich, das Recht auf körperliche Unversehrtheit, sowie die Unverletzlichkeit der Wohnung, inklusive des (heimlich, still und leise, weswegen es wohl auch so heißt!) ausgehebelten Post-& Fernmeldegeheimnis nach Paragraph 206 unseres StGB, ob das denn alles wieder so hergestellt wird. Und natürlich, ob der überflüssig beschissene Maulkorb bleiben wird. Kleiner Tipp von mir, es müsste juristisch eventuell so verankert werden, das es eben nicht mehr so leicht wegen einer "tödlichen" Bedrohung ausgehebelt werden kann, egal, wie "tödlich" diese Bedrohung auch sein mag.

Maceo Plex oder auch Maetrik heißt eigentlich Eric Estornel. Der gebürtige Amerikaner kommt ursprünglich aus der näheren Umgebung von Dallas-Texas, lebt aber schon seit 12 Jahren in Spanien. Ja, ich überlege auch gerade, ob der Gute sich das zur Zeit nicht gerade überlegt, nicht doch wieder in seine alte Heimat zurückzukehren, weil wir ja wissen, das gerade ein US-Bundesstaat wie Texas so ziemlich alles verboten hat, was irgendwie mit CORONA zu tun hat, von Scheiß Masken bis hin zu Impfungen. Genug Kohle verdient hätte er, glaube ich, mit seiner Tätigkeit in der elektronischen Musikszene. Wobei wir hier schon beim Kern des eigentlichen Problems sind. Ich will da bitte nicht falsch verstanden werden, weil ich ja quasi selber ein großer Fan dieser Musik bin und ein sehr, sehr, sehr, sehr kleiner Teil dieser Musikszene (im Amateurbereich!) selber bin, wenn ich das mal so sagen darf. Es gibt da natürlich keine offiziellen Angaben, aber vielleicht hängt das auch damit zusammen, warum man doch schon mal öfter, den ein oder anderen Staatsmann des Nordamerikanischen Kontinents antrifft. Bitte nicht falsch verstehen, ich find den geil und so, wenn der hier in D'dorf auflegt, stehe ich sofort daneben, aber man muss sich doch mal die Frage stellen, ob es gerechtfertigt ist, das ein DJ mehrere hunderttausend Euronen bekommt, weil er zwei Stunden das Publikum zum Tanzen animiert. Und hier beißt sich die Katze wieder selber in den Schweif. Weil diesen Profi-DJ's, vom Schlage eines Maceo Plex, CORONA am Rücken vorbei geht. Ähnlich, wie unseren professionellen Sportlern. Im Eishockeybereich war das beispielsweise so, das da quasi die komplette Deutsche Eishockey Liga (DEL) lediglich nach Nordamerika gezogen, bzw., übergesiedelt ist. Das gibt offiziell natürlich nur kein Schwein zu, allerdings spielte man dort in genau jenen Staaten, die der CORONA-Lüge sehr schnell eine Abfuhr erteilten. Gleiches gilt für Profi-DJ's. Sagen wir es mal so, die finanziellen Einnahmen, die man sich so hinter vorgehaltener Hand erzählt und die so durch die Szene geistern, stehen in gar keinem Verhältnis zur musikalischen Schaffensphase des Künstlers. Wenn man es mal so sieht, dann hat ein Maceo Plex in seinen 20 Jahren als Profimusiker im besten Fall zwei Studioalben produziert. Das gilt jetzt aber generell für alle professionellen Künstler. Das gilt auch für so einen Master of the phatten Techno-Beatz, wie beispielsweise unseren deutschen Hamburger DJ/Producer Solomun, wobei der Mann jetzt schon wieder ein eher schlechtes Beispiel von mir ist, was das Musikmachen selber betrifft, weil der wirklich Musik und Tracks am laufenden Band produziert, wie unsere Regierung gute Laune verbreitet, wenn man mich versteht. Er ist aber ein tolles negatives Beispiel, wenn wir uns mal das große Ganze betrachten. Jedenfalls sind die Summen, die besonders bei größeren Festivals gezahlt werden völlig absurd, meiner Meinung nach. Es sind besonders diese großen Festivalveranstaltungen, die in unserer schönen CORONA-Zeit für Diskussionen sorgten. Viele dieser Veranstalter verfolgten eine taktisch ausgeklügelte Geschäftsstrategie, man ist ganz einfach nur umgezogen. Weniger schweren Herzens, dafür aber Profit orientiert globalistisch vorbildlich, zog man mit seinem kompletten Festival, sozusagen mit Mann und Maus, überwiegend in wirtschaftliche Schwellenländer. Also jenen Industrieländern, die trotz, vielmehr aufgrund ihrer globalen Partnerschaft (Abhängigkeit!) zu uns westlichen Industrienationen nicht schlecht da stehen, bei weitem aber nicht den Komfort und Lebensstandard besitzen, den wir genießen dürfen. Realistisch rational betrachtet haben die eben andere Probleme, als das Einhalten von CORONA-Regeln. Ordnungshüter und Polizeibeamte, die Leute von Parkbänken vertreiben, die Sicherheitsabstände kontrollieren, Kinder von Spielplätzen verjagen, Jugendliche und Rentner wegen CORONA-Verstößen durch Parkanlagen verfolgen und verhaften, sucht man da logischerweise vergeblich. Die absolute Spitzenposition und Vorreiterrolle übernahm hierbei zweifellos Mexiko. Die am östlichen Rand Yucatans in der Karibik gelegene mexikanische Stadt Tulum wurde während der CORONA-Zeit zum wahren Party-Mekka für den schwer gebeutelten europäischen Raver. Es war der britische DJ Matthew Benjamin aka Bushwacka!, der als einer der ersten und wenigen Musiker in einem Facebook-Post dazu Stellung nahm und ansatzweise einmal so etwas, wie Kritik aufkommen ließ. Zitat:

Ich habe zwiespältige Gefühle über die Art und Weise, wie die Leute die Dinge angehen. Es fühlt sich einfach ein wenig seltsam an, dass es in Mexiko in Ordnung ist, solche Dinge zu tun, aber all die Leute, die dort ankommen, kommen von Orten, an denen solche Sachen nicht in Ordnung sind. Es fühlte sich einfach nicht wie der richtige Zeitpunkt an, als die Flughäfen links, rechts und in der Mitte geschlossen wurden, die Reisebeschränkungen aus vielen Ländern immer strenger wurden und den Leuten gesagt wurde: ‘Fliegen sie nicht, wenn sie nicht müssen.’ Es fühlte sich an, als gäbe es eine Art Anspruchsdenken.”

Der Begriff “Pest-Raves” machte die Runde. Kürzlich meldeten sich sogar die nordirischen Bicep im "The Independent" zu Wort und nannten das Verhalten der “großen DJs“, die während der Pandemie auf Raves auflegten, “absolut ekelhaft“. Es gibt Clips von Solomun, Marco Carola, Capleton, Solardo und Father & Son, die alle Anfang des Jahres in Tulum auflegten. Laut Party-Magazin FAZEmag (ehemals Raveline) wurden die entsprechenden Profi-Musiker sogar daraufhin kontaktiert, um dazu Stellung nehmen zu können. Man kann es sich vielleicht schon selber denken, aber bisher blieben alle Anfragen, auch vom guten Solomun, dahingehend unbeantwortet.

Wenn ich das mal so für mich im kleinen, stillen Kämmerlein resümiere, dann komme ich irgendwie auf diese Spiegelbild-Erkenntnis. Gilt für alle Bereiche des Lebens, auch (gerade) für elektronische Musik. Was kann man dagegen unternehmen?! Eigentlich eine recht dämliche Frage, mit Verlaub. Man sollte zumindest diese großen mega-Events und big Festivals nicht unterstützen, so leid es mir auch tut. Nur, wer beschließt das, wer erklärt das, ab wann haben wir es überhaupt mit einem großen Festival zu tun, wer legt das fest, ja, ja schon klar. Und weil zur Zeit alles so furchtbar "konfusioniert" erscheint (ich weiß, das es das Wort nicht gibt!), weil unsere politische Bullshit-Führung weder im Stande ist klare Ansagen zu machen, noch scheinbar sowieso überhaupt keine Entscheidungen mehr vor der Wahl getroffen werden, weil wir westlich verwöhnten Luxusdemokraten zur Zeit dazu verdonnert werden, wie die Karnickel vor der Schlange zu erstarren, will ich das zum Anlass nehmen und dazu auffordern sich Audiomäßig einfach mal diesem fein ausgearbeiteten saugeilen Stück technoider elektronischer Tanzmusik hinzugeben. Ich gebe auch hier eine absolute Tanzgarantie, und beschwöre daneben auch den ein oder anderen nicht Techno-Fan, jene Menschen, die mit elektronischer Musik nur wenig anfangen können, sich diesen Titel mal reinzuziehen. Ich weiß nicht genau, ob es sich um den besten Techno-Track handelt, der jemals produziert wurde, aber der ist definitiv unter den ersten 3 Kandidaten. Alles drin, was diese Musik so geil macht. Super phatte, druckvolle Kickdrum, kleine Acidröhre, animierende Vocals, gelungener Flächensound. Der erinnert sofort daran mit mehreren Leuten auf soeben kritisierten Festivals abzugehen, womit ich mich natürlich gerade selber zum Horst mache, merke ich. Es ist halt kompliziert, darum Anlage aufdrehen und das Ding spielen, auch wenn es schon 7 Jahre auf dem Buckel hat. "Meine Fresse!" Wat ne Abgeh'-Nummer. That's Techno, no?! Yes! Love it, Baby!

Maceo Plex 1.jpg
https://www.youtube.com/watch?v=81sOz9TTmko&t=346s
0
Du hast entweder keine ausreichende Berechtigung, um diesen Dateianhang anzusehen, oder du bist kein Mitglied bei Allcrime.
Zur Registrierung..

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
PommesAgnum
Level 3
Level 3
Beiträge zum Thema: 84
Reaktionen: 87
Beiträge: 446
Registriert: 04.05.2018
Geschlecht:
Wohnort: Heinrich Heine Stadt
Alter: 45
Status: Offline

Pommes Corona Charts - Music Pandemie

#77

Ungelesener Beitrag von PommesAgnum » Mo, 28. Jun. 2021, 01:04

Antrim · There Is Resistence ·

Damit nicht noch der Eindruck des old school Nostalgikers entsteht, und wo wir schon in Mexiko waren, um Latein-& Südamerika treu zu bleiben, folgt Guillermo Cornejo a.k.a. Antrim, der im bezaubernden Cordoba in Argentinien geboren wurde. Vollständig: Córdoba de la Nueva Andalucía (Córdoba von Neu-Andalusien), stand die zentrale Millionenmetropole in der Mitte Argentiniens unverkennbar Pate für die andalusische Bruderstadt Córdoba unseres EU- Spanien. Wobei unter seinem Künstlernamen wiederum eine kleine beschauliche Stadt im Nordosten von Nordirland zu finden ist. Bereits im zarten Alter von gerade einmal 14 Jahren (?!) konnte Antrim sein musikalisches Interesse in seiner Tätigkeit als DJ & Produzent ausweiten, heißt es. Sollte die kleine soundcloud-Info so stimmen, muss er wohl sehr tolerante Eltern gehabt haben. Dabei versteht er sich nicht nur aufs DJ'ing alleine, in seinen feinen Live-Performances steht die Entwicklung eigens kreierter Sounds im Vordergrund. Die Vielzahl musikalischer Veröffentlichungen bescherte ihm eine treue weltweite Hörerschaft. Erfolgreich (im weitesten Sinne!) verlief für ihn aber das Jahr 2013, als UK-DJ Nick Warren auf Guillermo aufmerksam wurde und dessen "Blow Your Mind"-Produktion für seine eigene aktuelle Renaissance-Kompilation auswählte, was ihm einen deutlichen Schub Aufmerksamkeit auf dem europäischen Sektor brachte. Dabei reicht Antrims Stil vom Progressive-Techno bis in tiefere Deep-House Gefilde, immerzu mit eigenen Sound-Kreationen angereichert. Beeinflusst haben ihn, eigenen Angaben zufolge, etwa Englands Techno-Legende Paul Oakenfold, DJ Henry Saiz aus Spanien, oder DJ Hernán Cattáneo aus seinem Heimatland und sind für den Künstler nach wie vor eine große Inspiration. Mittlerweile hat er seine Produktionen schon auf diversen renommierten Plattenlabels veröffentlicht, darunter: Hope Recordings, Perspectives Digital, Classoud Recordings, Or Two Strangers, oder Sound Avenue. Aktuell hat er drei wirklich sehr gelungene Tracks beim amerikanischen Label Proton LLC veröffentlicht.

DJ Antrim.jpg

https://www.youtube.com/watch?v=F2RN10P ... iMvyr9bPCQ

https://www.youtube.com/watch?v=fjCv33k6Tcg


Fernanda Pistelli @ Solstice Streaming Sessions

Gefolgt von einer jungen Dame aus Brasilien, deren kurz knackiges 1 Stunden Set mich einfach umgehauen hat. Fernanda stammt wohl aus der näheren Umgebung von São Paulo, oder aus der brasilianischen Finanzmetropole ganz weit unten im Süden sehr direkt selber, wenn ich das auf die Schnelle richtig erkannt habe. Ich kannte sie jedenfalls nicht. Abgesehen von der etwas skurril wirkenden (nervigen!) Art, während des Sets per zdf-Dieter Thomas Heck Gedächtnis-Mikrophon mit Leuten im Live-Chat zu kommunizieren, ist das wirklich verdammt phat, mein lieber Regenwaldgiftfrosch!

Fernanda Pistelli one.jpg

https://www.youtube.com/watch?v=JygHS7FiJx8
0
Du hast entweder keine ausreichende Berechtigung, um diesen Dateianhang anzusehen, oder du bist kein Mitglied bei Allcrime.
Zur Registrierung..

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
PommesAgnum
Level 3
Level 3
Beiträge zum Thema: 84
Reaktionen: 87
Beiträge: 446
Registriert: 04.05.2018
Geschlecht:
Wohnort: Heinrich Heine Stadt
Alter: 45
Status: Offline

Pommes Corona Charts - Music Pandemie

#78

Ungelesener Beitrag von PommesAgnum » Di, 29. Jun. 2021, 23:38

Måneskin - Zitti e Buoni (Official Video)

Siamo fuori di testa, ma diversi da loro

Wir sind verrückt, aber anders als sie

Måneskin ist das dänische Wort für Mondschein, kann laut Band auch so ausgesprochen werden, und erklärt sich mit den Wurzeln von Bassistin Victoria De Angelis, bzw., bezieht es sich auf ihr Heimatland Dänemark. 2016 in Rom, als klassische Schüler-High School-Band gegründet, gewann die junge Band nur ein Jahr später, im Jahr 2017, die Casting-Show, X Factor. Die US-amerikanische Pop/Rockband Imagine Dragons aus Las Vegas suchte 2018 noch eine passende Vorband für einen großen Gig in Mailand. Ihre Wahl fiel auf die Casting-Gewinner. Der verdiente Lohn gipfelte in einem Plattenvertrag beim Majorriesen RCA/Sony, kurz darauf erscheint im November 2018 das Debütalbum Il ballo della vita (Tanz des Lebens). Das Album landete in ihrem Heimatland sofort auf Platz Eins der Albumcharts und machte sie in ganz Italy über Nacht "subito famoso". Daneben kam die Platte aber auch unter die Top 20 der Europacharts, wurde zusätzlich mit dreifach Platin ausgezeichnet. Der zweite Longplayer Teatro d’ira (Theater des Zorns) Vol. I - folgte letzten Jahres, Ende 2020. Mit der Single-Auskopplung Zitti e Buoni gewannen sie dieses Jahr (22. Mai 2021) sogar den berüchtigten Eurovision Song Contest (ESC) in Rotterdam in den Niederlanden, den 65., um genau zu sein.

Ich war mir eigentlich ziemlich sicher, das ich niemals in meinem Leben auch nur eine Sekunde meines Gehörganges an eine Band verschwende, in deren Vita die Worte Casting-Show und/oder ESC vorkommen. Hm, entweder liegt es am CORONA-Burnout, oder ich verliere auf meine alten Tage noch meinen guten Musikgeschmack, der bestimmt nicht der ausgeprägteste war, aber cool genug. Jedenfalls kann ich mir nicht helfen, aber irgendwie finde ich Band & Sound ganz geil. Man kreuze die Chilli Peppers mit 30 Seconds to Mars, ein Schüsschen Gianna Nannini, eine' piccolo Prise Turbonegro dazu, Prego!
Queer-Posing, androgyner Emo-Look, Japan Cosplay, 70'er-Jahre Glamrock-Outfits, Kajal Pen, Lippenstift & Nagellack. Nun, ja. Wer nicht unbedingt unter einem Stein pennt, oder in letzter Zeit eingefroren wurde, wie scheinbar die meisten Mainstream-Journalisten, der wird nach kurzem Blick die wahrscheinliche sexuelle Orientierung der drei Jungs in der Band erkennen können. Das wird auch der Grund gewesen sein, warum man Måneskin den ESC gewinnen ließ. Der einstige Schlager-Dudel Wettbewerb zum Fremdschämen und Weglaufen wurde ja vor einigen Jahren einmal gekapert, um diese verschissen nervige Diversität-LGBT-Regenbogen-Soros-Kampagne unserer Beherrscher zu unterstützen. Soll heißen, seit nunmehr 20 Jahren wird dieser Eurovision-Scheiß schon für politische Zwecke missbraucht. Wenn die Verantwortlichen nicht gerade damit beschäftigt sind, Russland schlecht darzustellen, wenn möglich zu diffamieren, wird man nicht müde und versucht extremste Gay-Lesbian-Shemale-Ladyboytransen-Acts auf die Länder loszulassen, die noch nicht ganz auf Linie sind, oder baut entsprechende Stars in den Ländern auf. Das betrifft natürlich Osteuropa, bis runter zum muslimisch geprägten Balkanraum, bis zur Türkei. In diesem Jahr ist der Schuss allerdings gründlich nach hinten los gegangen. Sagen wir mal, unsere Rainbow-Vorzeigeband verhielt sich nicht ganz so Vorzeige-tauglich, wie es die Mainstream-Propaganda eigentlich benötigt. Nach dem Gewinnerauftritt beim ESC tauchte ein Video im Netz auf, das nach wie vor abrufbar ist, auf dem sehr eindeutig zu sehen ist, wie Sänger Damiano David sich im sogenannten "Green Room“ (Aufenthaltsbereich der Teilnehmer), das Warten auf die Punktevergabe mit einer Linie "Naso Bianca" verfeinert. Mir selber ist das mindestens genau so egal, wie mir die sexuelle Orientierung meines Gegenübers egal ist. So, wie das bei allen normal tickenden Menschen der Fall ist. Den Leuten geht halt dieser penetrante Konformitätszwang so unendlich auf die Eier (Ja, Eier! = Phallus!). Dieses beschissene Aufzwingen einer Sache, an der im Grunde genommen keiner Interesse hat, womit andererseits aber auch keiner Probleme hätte. Weil, wie viele Menschen betrifft das denn, bitte?! Wer kennt denn Shemales, Ladyboys, Transen, Gender-People, welcher normale 08/15 Standard-Stino-Bürger hat denn schon groß Kontakt, oder hat ganz direkt schwule/lesbische Freunde, Nachbarn, und/oder Kollegen. Bevor ich mich aber noch im Monolog verliere, wie man sagt, möchte ich mal den Gedanken anbringen, was wäre wohl mit einem Menschen passiert, der nicht unbedingt in die politisch korrekte Filterblase des Mainstreams gehört. Man stelle sich mal vor Donald Trump Junior hätte sich ne'Linie vor laufender Kamera reingepfiffen, was die Heuchler des Mainstreams dann für einen mega Aufriss gemacht hätten. Grund, Gütiger! Auf einem Kloakenportal des Axel Springer-Konzerns quittiert man den "passo falso" des Måneskin-Frontmanns süffisant nur mit: "That's Rock & Roll!"
Da gibt es ein Zitat der Band, ich denke, das wird man so schnell aber auf keinem Soros-gestützten LGBT-Rainbow-Presseportal wiederfinden. Das passt nämlich absolut nicht ins Framing, macht mir die Band aber schon wieder sympathischer, als sie vielleicht durch die Soros-Kampagne erscheint. Musikalisch gibt es da sowieso wenig zu kritisieren, finde ich. Zitat Måneskin:

"Wenn wir uns klar positionieren, heißt positionieren aber nicht, sich selbst als schwul, bisexuell, oder eben sonst was zu bezeichnen. Denn auch das ist irgendwie von gestern."

Maneskin Beggin Zitti e Buoni.jpg

https://www.youtube.com/watch?v=QN1odfjtMoo

https://www.youtube.com/watch?v=Sv_LSqftqD4
0
Du hast entweder keine ausreichende Berechtigung, um diesen Dateianhang anzusehen, oder du bist kein Mitglied bei Allcrime.
Zur Registrierung..

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
PommesAgnum
Level 3
Level 3
Beiträge zum Thema: 84
Reaktionen: 87
Beiträge: 446
Registriert: 04.05.2018
Geschlecht:
Wohnort: Heinrich Heine Stadt
Alter: 45
Status: Offline

Pommes Corona Charts - Music Pandemie

#79

Ungelesener Beitrag von PommesAgnum » Mo, 5. Jul. 2021, 00:57

3 Times Classics with Vintage Culture

Klassiker-Zeit mit Vintage Culture, bürgerlich Lukas Ruiz, der kam 1993 sprichwörtlich in der neuen Welt zur Welt. Die brasilianische City Mundo Novo (zu deutsch: neue Welt) im Landesinneren südwestlichen Bundesstaat Mato Grosso do Sul gelegen, grenzt westlich an Paraguay und Bolivien, war zu WildWest-Zeiten das Goldgräbergebiet Südamerikas, gehört allerdings nach heutigen Maßstäben, wie die Hauptstadt Brasília, zu den eher unschönen rein Profit-orientierten Retorten-Metropolen des Landes. Auf das Konto des führenden Viehzucht-, Soja- und Zuckerrohrproduzenten fällt ein Großteil der oft zitierten McDonald's-Rinder zurück, wegen deren Weidegebiete die ursprüngliche Regenwaldvegetation fast vollständig verschwunden ist und heutzutage einer monotonen Agrarwüste gleicht. Auch, wenn gewisse Neider den DJ & Producer aufgrund seiner Äußerlichkeiten immerzu mit Justin Bieber vergleichen, sein Sound vom Wiedererkennungswert her locker die elektronische Antwort auf AC/DC sein könnte, und sich sein musikalisches Engagement auf genau jene Bereiche konzentriert (Großraum, Big Festival, Rock in Rio, Tomorrowland, etc.), die ich zuvor bereits kritisiert habe und generell ablehne, so kann ich dem guten Vintage trotzdem nicht wirklich, besser gesagt, nicht lange böse sein. Der macht halt einfach Spaß, wenn man z.B. mal intensiver das Hirn aus- dafür aber die Autoanlage anstellt. Dabei konnten mich vor allem seine zahlreichen Remixe alter Klassiker der Rock-& Popkulturellen Musikgeschichte überzeugen. Man kennt das ja, oftmals werden erfolgreiche Songs lediglich nur sehr lieb- und kreativlos mit so nem' Kirmes Bums-Beat überzogen, fertig ist der Remix. In bester Schlumpfen Cowboy Joe-Tradition. Das ist bei Vintage Culture definitiv anders, man hört das irgendwie bei ihm raus, das dem Jungen auch etwas an den Klassikern liegt, das er ihnen mit seiner elektronischen Neu-Interpretation verdienten Respekt zollt, meine ich.

Vintage Culture for Allcrime.jpg
https://www.youtube.com/watch?v=FR_FrR4kH2s&t=2068s


The Commodores/Faith No More - Easy (2020 Vintage Culture Remix)

"Easy" ist eigentlich ein Song der amerikanischen 1970'er Jahre Soul - Rhythm and Blues (RnB) Formation "The Commodores", zu deren Frontmännern um 1980 herum auch mal US-Schmalz-& Soulpop-Legende Lionel Richie gehörte, der ihn auch selber komponierte. Der Hit ist dem fünften Studioalbum der Band entnommen, das wie jedes ihrer Alben, auf dem altehrwürdigen Detroiter Jazz-Label "Motown Records" aus Detroit veröffentlicht wurde. "Easy" war einer der erfolgreichsten Songs der Band, er wurde erstmalig im März 1977 veröffentlicht und erreichte sofort Platz eins in den Billboard Single-Charts, außerdem Platz vier in den Billboard 100. Einige Jahre später sollte der Song aber nochmal ein ungeahntes Raketen-Comeback erleben. Nachdem sich die US-kalifornische Crossover Metal-Band "Faith No More" 1992 für eine Neuauflage des Commodores-Hits entschied, sollte der Song 15 Jahre später erneut die Chartspitze erklimmen. Der Song besticht vor allem durch ein unverwechselbares Gitarrensolo des stets XXL-Brille tragenden, charismatischen Lead-Gitarristen James Martin, inklusive seiner ziemlich coolen Gibson Flying V im offiziellen Video. Ich sag nur: "EÄäääääh!" - Faith No More müssen sich, bei allem Respekt, seitdem aber gefallen lassen, das sie ohne die Schützenhilfe dieses Coversongs aus der Feder des schmalzigen Lionel Ritchie, niemals den Erfolg gehabt hätten, auf den sie heute zurückblicken können. Paradoxerweise wurde der Song zum ultimativen Radio-Song, ever, der ist tagtäglich gefühlte 20 mal im Radio zu hören, was ihm selbstverständlich gar nicht gut tut. Generell vernimmt man im Radio aber eigentlich immer nur die Faith No More-Version.

The Commodores vs_Faith No More for Allcrime.jpg
https://www.youtube.com/watch?v=xs0sTch6GEg


Pink Floyd - Another Brick In The Wall (2013 Vintage Culture Remix)

"Fuck You!" - lauteten neulich die unmissverständlichen Worte der Antwort des Pink Floyd-Begründers Roger Waters auf die Anfrage unseres aller liebsten IT-Opportunisten und Fatzebuch-CEO's in spe Mark Zuckerberg. Der angebliche Facebook-Gründer, der das selbstständige Rückgrat einer mutierten Riesen-Qualle besitzt, wollte nämlich einen der erfolgreichsten Pink Floyd-Songs nach entsprechender Anfrage für eine neue Werbekampagne seines Hauses nutzen, "No fucking way", so Waters, und nannte Zuckerberg ganz nebenbei noch einen der "mächtigsten Idioten der Welt". Er versuche, "absolut alles zu übernehmen". Waters wolle an dem "Bullshit" nicht beteiligt sein, geht aus einem Video der Veranstaltung hervor. Als Begründung für die Anfrage hatte Zuckerberg laut Waters angegeben, die Grundstimmung des Songs Another Brick In The Wall sei auch heute noch weit verbreitet und notwendig, das Werk sei zeitlos. Waters erwiderte, Zuckerberg wolle mit Hilfe des Songs Instagram und Facebook noch größer machen, als sie ohnehin seien, damit sie die Menschen weiterhin zensieren können und verhindern, dass die Öffentlichkeit beispielsweise mehr über das Schicksal von Julian Assange erfährt. Dem ist im Grunde nichts weiter hinzuzufügen, außer einem Respect-Shoutout an die alte aber Größe zeigende Musiklegende Waters.

Pink Floyd The Wall for Allcrime.jpg
https://www.youtube.com/watch?v=_TBTzy8rigQ


Phil Collins - In The Air Tonight (2014 Vintage Culture Remix)

Ein makabrer Mythos umgibt den Originalsong von 1981, von dem ich bis vor ein paar Wochen aber selber noch nie was gehört hatte, muss ich zugeben. Die Story ist für sich genommen aber schon ein gefundenes Fressen für jedes Crime-Forum. So lauten bösartige Gerüchte, der in diesem Jahr 70 Jahre alt gewordene, herzensgute Philip Charles Collins, better known as "Phil", hätte in dem Song ganz direkt eine Todeserfahrung verarbeitet, deren freiwilliger oder unfreiwilliger Zeuge er höchst selber gewesen sein soll. Speziell eine berühmte sehr markante Textzeile würde darauf hindeuten. Zitat: "Well if you told me you were drowning, I would not lend a hand… ("Selbst, wenn Du mir sagst, das Du ertrinkst, würde Ich Dir keine Hand reichen…") - Nach Collins eigener, offizieller Aussage handelt der Song jedoch von Ehe- bzw., Beziehungsproblemen zwischen ihm und seiner damaligen Frau. Der BBC gestand Collins dagegen vor vielen Jahren einmal in einem Interview, Zitat: "Ich habe nur herumgealbert. Mir gefielen diese Akkorde, also griff ich zum Mikrofon und fing an zu singen… Ich weiß nicht, worum es in dem Song geht. Als ich das geschrieben habe, war ich gerade dabei, mich scheiden zu lassen... Es ist so frustrierend, es ist von allen Songs, die ich jemals geschrieben habe, wahrscheinlich der Einzige, von dem ich wirklich nicht weiß, wovon er handelt." Zitatende. Hm… Und alle, die wie meine Wenigkeit, spätestens nach diesem Statement von Collins etwas skeptischer angetriggert wurden, denen rate ich mal selber in der Sache zu recherchieren. So stellt sich heraus, das es ganz konkret sogar der Nebenbuhler gewesen sein könnte, sprich, der eigentliche männliche Grund damaliger Scheidung, dem Collins angeblich beim Sterben (ertrinken = drowning) zusah (oder sogar zum Sterben verhalf?!). In einer weiteren Textpassage heißt es etwa, Zitat: "I've seen your face before my friend, but I don't know if you know who I am ("Ich habe Dein Gesicht zuvor schon mal gesehen, mein Freund, doch weiß ich nicht, ob Du weißt, wer ich bin.") - Wie man es auch dreht, je intensiver man sich dem Song widmet, desto weniger scheint er von einer gescheiterten Beziehung, oder gescheiterten Ehe zu handeln. Mir persönlich ist da aber noch eine Sache aufgefallen. Ich meine, ich kann mich da irren, aber im offiziellen, größtenteils in Schwarz/Weiß gehaltenen Musikvideo desselben Jahres (1981), da wirkt es perspektivisch betrachtet wirklich so, als schaue man in ein gegenüber liegendes Gesicht, das sich knapp unter der Wasseroberfläche befindet. Dazu gesellt sich ein eher suboptimaler Auftritt des Sängers aus dem Jahr 2016. In der amerikanischen Jimmy Fallon Late Night-Show, konfrontiert ihn der Gastgeber ziemlich derbe offensiv mit der bösen Verschwörungstheorie, wonach er Collins erklärt im Netz würde behauptet, er habe einen Mann beim Ertrinken zu gesehen, ohne diesem zu helfen, ihn sogar noch verhöhnt. Dabei zitiert Fallon die erwähnten brisanten Textzeilen. Die strange wirkende Reaktion des daraufhin sichtlich angefressenen Musikers, ist ein Fest für jeden Hobby-Psychologen, bleibt zum Ende hin aber selbstverständlich jedem selber überlassen, wie es so schön heißt. War es ein Versuch seitens Phil Collins, hier ein für allemal solche absurd lächerlichen Gerüchte, die dem Song anhaften, aus der Welt zu räumen, würde ich sagen: "Mission failed" - Ja, ja, immer dieses pöse Internetz mit seinen abstrus kruden Verstörungszeremonien.

Phil Collins In the Air Tonight for Allcrime.jpg
https://ro.pinterest.com/pin/774056254676432591/
0
Du hast entweder keine ausreichende Berechtigung, um diesen Dateianhang anzusehen, oder du bist kein Mitglied bei Allcrime.
Zur Registrierung..

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
PommesAgnum
Level 3
Level 3
Beiträge zum Thema: 84
Reaktionen: 87
Beiträge: 446
Registriert: 04.05.2018
Geschlecht:
Wohnort: Heinrich Heine Stadt
Alter: 45
Status: Offline

Pommes Corona Charts - Music Pandemie

#80

Ungelesener Beitrag von PommesAgnum » Fr, 9. Jul. 2021, 01:16

Jorja Smith - Come Over (feat. Popcaan)

Karl Lauterbach will Gesundheitsminister werden! - Na, is das ne' News, oder was?! Freut Ihr Euch, wie ich?! Dem ehemaligen Nachrichtenmagazin Der Spiegel erklärte der SPD-Politiker aus Leverkusen, und seineszeichens natürlich auch erster allgemeiner Corona-Experte des Landes, in einem aktuellen Interview jedenfalls, Zitat: "... fände er das Amt des Gesundheitsministers 'sehr reizvoll'. Er sei zudem 'recht zuversichtlich', dass ihn diese Aufgabe 'nicht überfordern würde." - :joy: Buha! Aber, aber, Gott bewahre! Keineswegs, würde ich sagen. Ich bin ja der Meinung, ich sollte das einfach mal so stehen und wirken lassen. Weil, also jetzt mal ehrlich... Ist das hier... "Hey!" Wo sind hier die Kameras versteckt, hä?! Von wo filmt ihr mich hier ab?! Ja, ja, die große "Pommes-Show", und so, ne, ich weiß. Aber nicht mit mir! Ich hab Euer Spiel durchschaut. Zzzz...

… I don’t know if you want me to come over …

Die 24 jährige britische Sängerin Jorja Alice Smith, so ihr vollständiger Name, wuchs auf in dem Arbeiterklasse geprägten Städtchen Walsall, nahe Birmingham in den West Midlands im Zentralwesten Englands gelegen. Auch sie gehört zu dieser neuen Riege von jungen Musikern, die dank eigener YouTube-Vermarktung (das muss man dieser Propaganda- & Zensurplattform ja mal lassen!), ähnlich wie das wundervolle Kollegen-Trio von London Grammar, von Anfang an ihre Songs & Tracks selber releasten. Starthilfe erhielt sie dabei nicht zuletzt aus dem Elternhaus, ihr Vater ist professioneller Jazz-& Soulmusiker. Ende 2016 bringt sie mit "Project 11" eine eigene erste lose Compilation heraus. Die Veröffentlichung besteht aus 4 eher reduzierten und souligeren Tracks und erhält noch verhältnismäßig wenig Resonanz. Das sollte sich ändern, als sie 2018 den begehrten Critics’Choice Award (Newcomer Preis!) bei den auf der Insel wichtigen BRIT Awards gewinnen kann.

Für mich steht Jorja dabei in einer ganz bestimmten Reihe sehr feiner junger Musikerinnen, wie beispielsweise: Little Simz, Sevdaliza, im weitesten Sinne auch Dua Lipa - Die talentierten jungen Ladys bewirken bei mir nämlich nicht nur, das ich sie und ihren Sound grundsätzlich nur abfeiere, die lassen mich nämlich leider (und, das ist dann wieder passend zu ihrem Sound!) auch etwas schwermütig werden. Weil die mir beim Anhören ihrer Beatz leider sowas von mein Alter bewusst werden lassen. Merde! Weil, ihr Sound ist ziemlich unverkennbar vom Millenium-Sound der 2000'er Jahre beeinflusst, als ich nämlich so in ihrem Alter war. Kurz gesagt, es ist jener Drum'and'Bass-Trip Hop-Grime-Dancehall-& Dubstep lastige Sound, der vor über 20 Jahren seine Blütezeit erlebte. Sie wissen schon, von dieser kleinen, beknackten Insel da oben, jenseits Nordsee und Ärmelkanal. "Na, Scheiß Essen, Scheiß Wetter, Scheiß Mary Poppins halt!" - So klang es jedenfalls in einem sehr erfolgreichen Guy Ritchie-Films, der genau in diese zeitliche Epoche fällt.
Innovative Labels, wie: Studio!K7, Ninja Tune, DMC-Records - waren, im wahrsten Sinn des Wortes, Tonangebend.
Herausragende Artists, wie: Morcheeba, Moloko, Portishead, Groove Armada, Rockers Hi-Fi, LTJ Bukem, Roots Manuva, Dizzee Rascal, Tricky, MJ Cole, natürlich die legendären Massive Attack - prägten die Musikszene.

Jorja-Smith & Popcaan.jpg
https://www.youtube.com/watch?v=T9_vgJUylyQ

https://www.youtube.com/watch?v=FFzH_9guHQM


U-Roy & Santigold - Man Next Door [Official Music Videos]

Also, die Nummer hier ist echt geil! Hm, die Dame erinnert mich auch nicht von ungefähr ziemlich an Annie Clark, aka St. Vincent, die ebenfalls in New York zu Hause ist und die wir ja schon mit dem Track Down hatten. Mit Produzent, Songwriter und dem Bassisten ihrer alten Punk-Band, (?!) Ex-Stiffed-Basser John Hill, macht sich die US-Amerikanerin Santi White, so Santigolds bürgerlicher Name, im Jahr 2006 an die Arbeit ihres Debütalbums. Im Grunde etwas spät, hat Profimusikerin Santi schon Kompositionen ausgearbeitet für, unter anderem: Lily Allen, Ashlee Simpson und US-Neo Soul-Sängerin Res, die wie Santi aus Philadelphia kommt. Weitere musikalische Gemeinschaftsarbeiten pflegte sie mit Mark Ronson, Major Lazer, Amadou & Mariam und den mighty, mighty Beastie Boys, damals noch mit dem 2012, leider aufgrund einer Krebserkrankung von uns gegangenen, einzigartigen MCA - Adam Yauch. Die Dame versteht also etwas vom Handwerk Musik machen, besser gesagt, Beatz produzieren. Dabei ist ihr Sound so frisch andersartig, wie ungewöhnlich. Ähnlich verhält es sich mit diesem großartigen Track, der eine direkte Zusammenarbeit mit dem bedauerlicherweise in diesem Jahr, Anfang Februar, verstorbenen jamaikanischen Dub-Urgestein U-Roy gewesen ist. Der Mann, der mit richtigen Namen Ewart Beckford hieß, produzierte Größen, wie Lee "Scratch" Perry oder Peter Tosh. Gemeinsam mit Dub-Legende King Tubby (bürgerlich: Osbourne Ruddock, 1941 - 1989) war U-Roy nicht nur einer der ersten sogenannten Soundsystem-Begründer, mit King Tubby entwickelte er maßgeblich den typischen Dub-Sound, den wir heute kennen. Sogenanntes Dubplating, Dubplates, Tracks bei denen Vocals und/oder die Gesangsspur entfernt werden, sehr frühe Sampling-Techniken, aber speziell der für Dub-Musik typische Delay-echo effect, also, das ständige Wiederholen eines Sounds, der dabei hallt und wahlweise mal lauter, mal leiser wird, geht auf ihn zurück. Der Song erinnert wunderbar an das ehrwürdige englische Reggae- Roots- Dancehall-Label, Greensleeves Records.

URoy-Santigold Man next Door.jpg
https://www.youtube.com/watch?v=1JKwjX_3Xfg


Bomba Estéreo - Soledad - Se Acabó (Official Lyric Video)

Sängerin Liliana Saumet und Simon Mejía sind eigentlich Bomba Estéreo. Die beiden Musiker aus Bogota Kolumbien zählen seit nun mehr bereits 15 Jahren zu den erfolgreichsten und stilbildenden Bands Lateinamerikas. Die klassische Zwei-Mann Band mit jeweils unterschiedlichen Gastmusikern setzte mit ihrer Kombination aus Cumbia, Reggaeton und elektronischer Musik westlicher Prägung neue Maßstäbe auf dem Latino Ritmo-Sektor. Das hat sich natürlich auch längst schon bis in die europäische Festivallandschaft hinein gesprochen, und sie auch bei uns zu Stars gemacht. Nach vier Jahren Album-Abstinenz kündigten die Bogotaér just Anfang des Jahres ein neues Werk an. Mit „Deja“ (lassen) erschien ab April schonmal der erste Teil eines ganzen Konzeptalbums (der Teil mit dem nassen H²O-Zeug!) das sich in jeweils einer Teilsektion mit den vier Elementen befassen wird.

bomba-estereo-agua.jpg
https://www.youtube.com/watch?v=ObbZPYex0n8

https://www.youtube.com/watch?v=F6rZ8fyFlvE
0
Du hast entweder keine ausreichende Berechtigung, um diesen Dateianhang anzusehen, oder du bist kein Mitglied bei Allcrime.
Zur Registrierung..

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
PommesAgnum
Level 3
Level 3
Beiträge zum Thema: 84
Reaktionen: 87
Beiträge: 446
Registriert: 04.05.2018
Geschlecht:
Wohnort: Heinrich Heine Stadt
Alter: 45
Status: Offline

Pommes Corona Charts - Music Pandemie

#81

Ungelesener Beitrag von PommesAgnum » Mi, 28. Jul. 2021, 21:36

Bragken ft. CATMOONK - Sun Is Down {SIONA Records}

Die Chefin von Siona Records, Miss Monique, gründete das, wie sie in der Ukraine ansässige Techno-Label bekanntlich erst vor nicht ganz zwei Jahren, im Jahr 2019. Was ich ehrlich gesagt lange nicht behaupten konnte, jedoch schätze ich Misses Arkusha, aka, Miss Monique mittlerweile über alle Maße. Alleine ihr wöchentlicher MiMo Weekly Podcast hat mich auch durch unsere Hoax-Pandemie getragen, war mir starkes Seelenheil, wie man so schön sagt. Alesia hat sich zu einer richtig feinen Profi-Musikerin entwickelt, beweist offensichtlich aber auch als Managerin ihr Talent. Dabei ging es der DJ-Producerin beim Labelstart vor zwei Jahren eigentlich zunächst mal Schwerpunktmäßig um den heimischen, sprich, den Ukrainischen Musikmarkt. Was ich im Hinblick auf das, vor allem von Israel und den Vereinigten Staaten so geschundene und vergewaltigte Land, nur befürworte und natürlich voll und ganz unterstütze. Diese toughe und kluge Nation hat es nämlich in absolut keiner Weise verdient, das wir sie derartig im Stich lassen, wie wir das aktuell leider eben so tun. Besonders Deutschland überbietet sich hier in peinlichster Art & Weise, mit scheinbar immer noch schändlich-kriminelleren Aktionen, nur um die üblichen Transatlantischen Darmausgänge in Tel Aviv und Washington zu knutschen, versteht sich. Um seinen philanthropischen Logenmeistern, Eugenikern, Technokraten, Globalisten, und natürlich der hiesigen Banken-& Finanzkabbale immerzu dienlich zu sein. Für mich hat unser ehemaliger demokratischer Rechtsstaat damit just zu dieser Zeit eindeutig einen Kloakenmäßigen Tiefpunkt erreicht, der an Armseligkeit, Infantilität, und Unselbstständigkeit von keinem anderen Land der Welt so hingelegt wird. Ich beziehe von ungefähr 190 Nationen der Welt, natürlich auch alle Drittländer mit ein, allerdings hat sich bisher noch keine andere Nation so prostituiert und als Lachnummer offenbart, wie Deutschland. Was für ein unterwürfiger, nützlicher Vasallenstaat Israels Deutschland ist, da gehe ich mittlerweile davon aus, da würde unsere hoch kriminelle politische Bullshit-Elite alles für unsere Beherrscher machen, selbst wenn es heißt die eigene Bevölkerung zu eliminieren, dezimieren, wie auch immer, meinetwegen, zu entsolidarisieren. Nach gerade einmal zwei Jahren kann Miss Monique als Labelchefin bereits auf ein illustres 'Who is Who' renommierter Electro-Artists zurück greifen, darunter etwa die nicht minder talentierte DJ-Lady Nora En Pure, Eelke Kleijn, die wundervollen Gioli & Assia aus Italia, Township Rebellion, Tube & Berger, Mia Mendi, Audiojack, Roger Sanchez, Wild Dark, Darin Epsilon, Paul Thomas, um nur einige zu nennen.

Musik ist unser Rückzugsgebiet, ist Rehabilitation und psychologische Hilfe, gleichermaßen. Sie hat keine Grenzen. Indem wir versuchen den Klang zu perfektionieren, perfektionieren wir damit genauso unsere Gefühle'. Das richtig coole, wie feine Moskauer Produzentenduo Bragken (Die Gefahr der Wortkalauerei im deutschsprachigen Raum ist leider allgegenwärtig, wovon ich mich ausdrücklich nur distanziere!) wurde 2019 von Ivan Bragin und seinem Bruder Fedor gegründet. Von Beginn an an war ihnen klar, das ihre gemeinsame Leidenschaft für elektronische-, für Technomusik ständig im Mittelpunkt ihres Lebens stehen würde. Dabei ist BRAGKENs musikalische Einordnung, bzw., die stilistische Schublade, wenn man die überhaupt öffnen will, im Ansatz ein Grenzgang zwischen Melodisch liquiden Techno (zu meiner Zeit, also im 18. Jahrhundert, eventuell auch Trance genannt!) und Progressive-House Elementen, bis hin zu Popkulturell geprägten Indie Dance-Nummern und bietet dadurch eine ganz eigene Vorstellung, eine ganz persönliche Vision der beiden geschwisterlichen Elektro-Musiker.

... Sun is down - wait some call from you there ...

Boah! Leck mich fett! Ist der Track ein Brett! Ich gehe sogar soweit und leg mich jetzt mal darauf hingehend fest, das die beiden Moskauer Brat'yas hier den Techno-Track des Jahres 2021 abgeliefert ham. Waren es im letzten Jahr die britischen Jungs von Camelphat mit "Easier", geht der Preis in diesem Jahr an das russische DJ/Producer-Duo von Bragken, ganz feiner-geiler Track von den Beiden. Da bleibt dem Chefkoch erneut nur einmal mehr die Empfehlung die Anlagen sehr, sehr weit hoch zu drehen, und "Abfahrt", würde ich mal sagen. Phat!

Opera Momentaufnahme_2021-07-25_001719_m.facebook.com.png

https://www.youtube.com/watch?v=ojNJ4NN_pXk
1
Bild
Du hast entweder keine ausreichende Berechtigung, um diesen Dateianhang anzusehen, oder du bist kein Mitglied bei Allcrime.
Zur Registrierung..

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
PommesAgnum
Level 3
Level 3
Beiträge zum Thema: 84
Reaktionen: 87
Beiträge: 446
Registriert: 04.05.2018
Geschlecht:
Wohnort: Heinrich Heine Stadt
Alter: 45
Status: Offline

Pommes Corona Charts - Music Pandemie

#82

Ungelesener Beitrag von PommesAgnum » Di, 31. Aug. 2021, 23:04

RÜFÜS DU SOL feat. Amy Dowdle from LASTLINGS - No Time

Die Vernunft kann sich mit größerer Wucht dem Bösen entgegenstellen, wenn der Zorn ihr dienstbar zur Hand geht.“ - Papst Gregor I. auch Gregor der Große *540 - † 604

Das solch geistreiche Worte vor so langer Zeit einmal dem Munde eines Angehörigen des christlichen Klerus entsprungen sein soll, halt ich zwar für'n Gerücht, aber sei's drum. Bedenkt man das Alter... Ich kann mich jedenfalls nicht daran erinnern, das da mal ein sogenannter selbsternannter Stellvertreter Gottes unserer Tage jemals etwas so spritzig- provozierend Kritisches zu Protokoll gegeben hätte. Tja, da war der Tausendfünfhundert Jahre alte Papst wohl ganz einfach nur "cooler", als heutige Gesellen, waren halt andere Zeiten damals. Darüber hinaus scheint das Albtraum-Zero-Covid-Terrorregime in Australien, um eine stinkend korrupt-kriminelle Ratte, wie Premierminister Scott Morrison, mit den eigenen Bürgern offenbar genauso Zero-Erbarmen zu kennen, alleine der bevölkerungsreichste Bundesstaat New South Wales im Osten mit seiner 5 Millionen Hauptstadtmetropole Sydney verschärfte in den letzten zwei Wochen ganz massiv die Ausgangssperren. Mittlerweile wird das australische Militär eingesetzt, um die Einhaltung der Corona-Auflagen zu überwachen, wie es heißt. - Man argumentiert da unten also mit den gleichen Idiotenphrasen, wie bei uns. Mir ist nämlich bis heute nicht wirklich klar, wozu nun unbedingt unser Militär eingesetzt werden musste, offizieller Tenor ist und bleibt ja die Erklärung der Telefon-Rückverfolgung, was ich angesichts der Tatsache, das ich eines schönen Morgens einmal fast beinahe ein paar Angehörige der stolzen deutschen "Luftwaffe" im morgentlich vernebelten schönen Leverkusen über den Haufen gefahren hätte, recht merkwürdig finde. Noch schlimmer als bei uns, dürfen sich australische Bürgerinnen und Bürger nur noch im Umkreis von 5km nebst ihres unmittelbaren Zuhauses aufhalten, zusätzlich hagelt es dann auch noch saftige, kürzlich frisch erhöhte, im Grunde genommen lächerlich-absurde Bußgelder: Für Verstöße gegen Quarantäne-Vorgaben können Bürger etwa mit bis zu 5.000 australischen Dollar (rund 3.100 Euro) zur Kasse gebeten werden, wobei Gesundheitsminister Greg Hunt auch vor wenigen Wochen erklärte, dass Einreisende, die die neuen Maßnahmen missachteten, mit fünf Jahren Gefängnis, oder einer Geldstrafe von 66.000 australischen Dollar, umgerechnet rund 43.000 Euro, im - schlimmsten Fall - sogar mit beidem rechnen müssen. Heimische Soldaten sind sozusagen gegen die eigene Bevölkerung im Einsatz. Im Nachbarstaat Victoria drohte dortiger Premierminister Daniel Andrews wahrhaftig und unverhohlen, Soldaten würden „von Haustür zu Haustür“ gehen, um die Covid-Beschränkungen und etwaige Zwangstests durchzusetzen. Die Landesgrenzen sind für die hiesige Bevölkerung bereits seit März 2020 geschlossen. Seit Vorgestern streiken nun im nördlich über South Wales gelegenen Queensland die LKW-Fahrer und tun ihren Frust kund, indem sie wichtige Zufahrtsstraßen und Highways blockieren. Ich hoffe für unsere australischen Brüder und Schwestern, das es etwas bringen möge. Wenn man denen mit ihrem Scheiß-Dollar-Gott kommt, nehmen die ja in allermeister Regel so was, wie Vernunft an. Zumindest ist das einer der wenigen Vorteile, den wir gegenüber unseres Feindes genießen. Unser Feind folgt zuerst immer und ausschließlich nur dem Geld, dem schnöden Mammon. Das ist Fakt!
Daneben folgte letzte Woche in New South Wales aber auch echt ein trauriger Höhepunkt dieser Farce, in "very Down under", muss man wohl sagen. So ordneten dort zuständige Behörden im Bezirk Bourke Shire die Erschießung mehrerer Hunde eines Tierheims an, weil diese doch tatsächlich "Gefahr liefen" von Freiwilligen abgeholt zu werden. Man verpasste den Vierbeinern also allen Ernstes lieber eine Kugel, nur um dieses Scheiß Lügennarrativ aufrechtzuhalten.

Vor etwa fünf Jahren wurden nicht wenige Elektronauten auf den fein-chilligen Tune "Desert Night" einer jungen australischen Band aufmerksam, die sich damals allerdings noch ganz schlicht RÜFÜS (ohne DU SOL) im Schriftzug nannten. Mit dem Track "Innerbloom" aus dem Jahr 2016 ham die sich dann spätestens, und auch sicherlich nicht nur bei mir, mehr als nur nachhaltig beliebt gemacht. Nach ihrem zurecht gefeierten und Grammy-nominierten Album „SOLACE“ aus dem Jahr 2018 präsentierte das Trio aus Australien unlängst vor zwei Monaten mit dem Track "Alive" nicht nur ein starkes Lebenszeichen, sondern schürte bei den Fans auch Hoffnungen auf ein bald anstehendes neues Album. By the way, sagte mir ein guter Freund mal ganz nebenbei, so zwischen Tür und Angel, wie man so schön sagt, die (Rüfüs) sind einfach die viel geileren "Coldplay". In der Tat, würden sich die britischen Zart-Soft Pop-Rocker um everybodys Darling und Sänger Chris Martin nicht immerzu so erschreckend einfältig dem Mainstream anbiedern, und wären die wirklich tiefgründiger an der aus dem Quell des Lebens kommenden, vor Frequenzen nur so strotzenden großen Kunst der Musik interessiert, dann trifft das echt den Nagel auf den Kopf, wage ich mal zu behaupten. Und um Klischees zu bedienen und einen fast schon zum Klassiker verkommenen Flachspruch rauszuhauen, ähm... Da ist doch glatt so'n phatter geiler OberTrack im letzten Jahr an mir vorbeigegangen, muss ich gestehen. Der is wirklich schon ein Jahr alt, und obwohl wir auch die Sängerin schon hatten (Kopfschüttel!). Der Track, den ich hier nämlich noch unbedingt loswerden muss, der ist einfach ein unglaubliches Dance-Techno-Brett, der extra Klasse. Poah! Junge, den hätte ich mir natürlich schon längst auf die Pioneers gezogen, wenn er halt nicht an mir vorbei gegangen wäre, Lach! :joy: Die obligatorische "Tanz-Garantie" spar ich mir mal, erklärt sich von selber, aber... Wow! Is dat ne' phatte Nummer! Das zu Hörende ist eine Kollaboration mit einer weiteren Ausi-Band, naja, zumindest mit einer Hälfte des australischen Electronica-Duos "Lastlings", der bezaubernden Amy Dowdle, die diesen Dancefloor-Kracher mit ihrer Glasklar-Seusel-Stimme veredelt. Also, ich glaube ich hab die Nummer jetzt so ungefähr 30 Mal in heavy rotation jehört, und meine Nachbarn auch, Lach!


Lastlings feat Rüfüs Du Sol Amy Dowdle.jpg
https://www.youtube.com/watch?v=tAxyAJatogE

https://www.youtube.com/watch?v=Zy4KtD98S2c&t=595s
1
Bild
Du hast entweder keine ausreichende Berechtigung, um diesen Dateianhang anzusehen, oder du bist kein Mitglied bei Allcrime.
Zur Registrierung..

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
PommesAgnum
Level 3
Level 3
Beiträge zum Thema: 84
Reaktionen: 87
Beiträge: 446
Registriert: 04.05.2018
Geschlecht:
Wohnort: Heinrich Heine Stadt
Alter: 45
Status: Offline

Pommes Corona Charts - Music Pandemie

#83

Ungelesener Beitrag von PommesAgnum » Di, 7. Sep. 2021, 18:36

Klanglos - Voices In My Head (Official Video)

Nicht Klanglos, vielmehr außerordentlich Geschmacklos, fielen die jüngsten Verbaleskapaden des offiziellen ersten Staats-& Regierungskaspers in spe, Ja-ha-haaan Böhmermann, neuerlich aus. Zwar hat man dem, sich selbst zum Hofnarren des Merkel-Regimes hochstilisierten Witze-& Possenreißers des zweiten deutschen Staatsfernsehens Number One, schon des Öfteren mal den Vorwurf gemacht weit über die Grenzen des guten Geschmacks hinaus zu gelangen, doch was sich "Jan Penner" (nicht zu verwechseln mit Hörspielheld meiner Jugend namens: Jan Tenner!) an neuerlichen Ausfälligkeiten auf der letzt wochenendlichen samstäglichen offiziellen Podiumsdiskussion der propagandistischen Wochenzeitung „Die Zeit
leistete, ist nichts weniger, als der absolute Fremdschäm-Tiefpunkt eines tief gesunkenen Öffentlich Rechtlichen Fernseh-Clowns. Wer seinem eigenen Senderkollegen, namentlich Markus Lanz, Zitat: "Menschenfeindlichkeit" - attestiert, weil dieser es doch glatt wagte und immer noch wagt Menschen mit anderen Meinungshaltungen in Sachen Killermikrobe, Impfwahn, Lockdownmaßnahmen in seine Sendung einzuladen, als sie etwa ein Herr Böhmermann, aka, Merkel, Spahn, Bundesregierung, aka, als der Medizinisch Industrielle Medienkomplex pflegt, der muss sich zurecht gefallen lassen, das man ihm zumindest mal eine gewisse geistige Inkompetenz, Weltenentfremdung, gemeinhin auch einen gesunden Realitätsverlust unterstellen darf. Dann noch gegen anerkannte Mediziner und Virologen, wie Hendrik Streeck und Alexander Kekulé auszuteilen, diese mit Unfähigkeit oder Quacksalberei zu brandmarken, das ist für den Studienabbrecher Böhmermähn mehr als 10 Nummern zu groß, bei allem nötigen Respekt. Wer heutzutage, nach all unseren bisherigen Erfahrungen immer noch der Meinung ist, mit seinen Gegnern und/oder Kontrahenten nicht reden zu können, ja, nicht reden zu dürfen, weil diese doch tatsächlich eine andere Meinung vertreten, als die meinige, der sollte nochmal in der Grundschule anfangen, und zwar bei Klasse 1, so leid es mir tut. 20 Jahre lang hat die Bundesregierung kein Wort mit den Afghanischen Taliban kommuniziert… "Was" hat es gebracht?! Chinesen und Russen taten dies, und sind uns einmal mehr, erneut meilenweit voraus. Wie oft muss man solchen Kleingeistern, wie dem Herrn "Bö" denn noch mit Voltaire (Mir gefällt nicht, was Du sagst, aber ich sterbe dafür, das Du es sagen kannst!) und Rosa Luxemburg (Freiheit ist immer Freiheit der Andersdenkenden!) kommen?!
Puh! Blöd, Blöder Blödermann, Yo! Ob der Schulzen Olli eigentlich noch mit dem kompatibel ist, kann ich mir ehrlich gesagt nicht vorstellen.

Doch genug über überflüssiges TV-Fallobst gerantet. Kommen wir lieber zu wirklich erfreulicheren, Unmengen erfreulicheren Sachen. Bei mir sind dat in der Regel häufig Beatz. DJ & Producer, und seines Zeichens Labelchef von Error Records, Klanglos aus Mannheim lässt mich hier doch tatsächlich Sang-& Klanglos untergehen, so ich denn versuche seinen bürgerlichen Namen zu erhaschen, Hasch-Hasch! Lach! :joy: Den Startschuss seiner Beatz-Bastler Karriere machte er eindeutig im Jahr 2015 mit dem herausragenden Track „Hard Times“, welcher allein 4 Millionen Mal auf YouTube angehört wurde. Es folgten die Vertragsunterschrift bei Bassgeflüster Booking und etliche Auszeichnungen: Platz 12 der Kategorie „Shootingstar“ im Faze Magazin (ehemals Raveline!) und Platz 10 „Lieblingsact“ bei der Toxic Family (beides 2017). 2017 brachte Klanglos auch sein Debutalbum „Rise & Fall“ heraus. Drei Jahre später (2020) folgte Album Nummer zwei „The Breakdown“. Aktuell liefert, bzw., lieferte der Gute bereits schon vor drei Monaten aber sowas von einem absoluten Brettermäßigen Mördertrack ab, der mich fast dazu bringt, meinen Techno-Track des Jahres nochmal zu revidieren. Jedoch wäre das unseren russischen Brüdern, den Gebrüdern von Bragken sehr ungerecht gegenüber. Ne, mach ich auch nicht, gesagt = getan. Ein Mann = eine Pommfritt! Aber wo kommen allgegenwärtig die geilen Tracks nur von überall her. Wie dem auch sei, ich weiß nicht genau, ob es den Begriff Dark-Techno schon gibt, gab, gegeben hat, aber das passt sehr genau zu diesem düsteren Tune, mein lieber Misanthropenman, der haut inne Fresse! Bedauerlicherweise kannste so in meinem fortgeschrittenen Alter nicht mehr so den Lonesome Wolf (darf ich es uns allen ersparen: Wölfin zu sagen, Danke!), der alleine durch die Straßen zieht und Scheiße drauf is, raushängen lassen, ohne das es peinlich wird. Mein lieber Mann, mein lieber Böhmermann, möglicherweise wäre dieser Track ja auch etwas für diesen Nixblicker. Solch Sound entsteht nämlich unter anderem auch wegen so'ne Typen, wie den. Ich weiß, ich rante doch wieder, Merdé! Dieses feine Stückchen Music-Culture passt sich jedenfalls Bestens unserer zum Siedepunkt kochenden aktuellen Grundstimmung an. Das offizielle Video wird von einem ganz geilen Video begleitet. Ich sage nur: "GTA-MA Grand Theft Auto Mannheim" - Mein phattes Lob an Klanglos für diese saufeine Melodei, Phat!


Klanglos im Köpi Voices Large for allcrime.jpg

https://www.youtube.com/watch?v=CeYtYE_xjdU
1
Bild
Du hast entweder keine ausreichende Berechtigung, um diesen Dateianhang anzusehen, oder du bist kein Mitglied bei Allcrime.
Zur Registrierung..

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
PommesAgnum
Level 3
Level 3
Beiträge zum Thema: 84
Reaktionen: 87
Beiträge: 446
Registriert: 04.05.2018
Geschlecht:
Wohnort: Heinrich Heine Stadt
Alter: 45
Status: Offline

Pommes Corona Charts - Music Pandemie

#84

Ungelesener Beitrag von PommesAgnum » Sa, 11. Sep. 2021, 01:51

Papa Roach - Kill da Noiz - Last Resort (Jeris Johnson Remix)

...Cut my life into pieces
This is my last resort
Suffocation
No breathing
Don't give a Fuck if I cut my arm, bleeding
...

"Wir waren definitiv eine Nu Metal-Band" - so, Jacoby "Coby" Shaddix, Sänger und Frontmann der "Rockband" Papa Roach. Ich persönlich würde mich ja für den neutralen Genre-Schubladentitel: Alternativ-Rock-Band entscheiden, machste nix falsch. Ich gebe aber zu, weil ich auch nicht mehr so wirklich 1:1 im Gitarrenkosmos stecke, kann es gut sein, das das heutzutage vielleicht auch kein Schwein mehr so sagen würde. Wie man's nimmt, und weil dieser typische 90's MTV-Begriff ja fast zum Schimpfwort verkommen ist, sind das doch mal erfrischend ehrliche Worte des Sängers. Und Nu Metal hin oder her... Wow! Der Track ist ja richtig geil nach vorne gehend. Der hat natürlich den "Last Resort"-Charakter mit drinne, aber super phatte Industrial-Gitarren-Breaks erinnern verschärft an Static X, inklusive einer sehr feinen Melodie, Marke = Hit verdächtig. Also, ich war nie großer Fan von denen, aber dat is seit langem mal einer der geilsten Metal-Tracks, die ich so gehört habe. Auch der "Last Resort" Remix mit dem jungen TikTok-Star Jeris Johnson und eine Roots-Reggae Acoustic_Version namens Tightrope 2020 kann sich absolut durchweg hören lassen. Papa Roach 2021 = 100% Phat! Dennoch, der wohl erfolgreichste besagte Song der Band erreichte in seinem Erscheinungsjahr am 13. November 2000 zunächst lediglich nur Rang 4. Im Jahr 2018 wurde die Single dann aber, besser spät als nie, mit mehr als 500.000 verkauften Einheiten in Deutschland mit Platin-Gold gewürdigt/ausgezeichnet. Und obwohl ich mit denen nie so richtig warm geworden bin, habe ich mich zu jener Zeit doch immer wieder dabei ertappt, die Nummer stets lauthals mitgesungen zu haben. Dat war damals aber auch schier unmöglich, sich dem zu entziehen. Hm... Ich erinnere mich, Stimmungsmäßig, was damaligen Zeitgeist betraf, war das alles recht positiv-optimistisch ausgerichtet. Unvergessliche Millenium-Partys, phatte Beatz, man wusste, das man mit dem neuen worldwideweb etwas hat, was die Menschheit eventuell endlich einmal einen bedeutsamen Schritt voranbringen könnte. Ein bisschen zu grob naiv, hatte das Ganze was von Gene Roddenberrys Star Trek-Vision, ich würde sagen, wir standen kurz vorm "Warp-Antrieb". Bis zu jenem schönen Spätsommerlichen Septembertag, im Jahr Eins after Millenium. By the way, behandelte der Song "Last Resort" dann aber auch ein sehr unschönes Thema. Der Song behandelt ganz offen das gerne, wie häufig unter den Teppich gekehrte Thema Jugend-Suizid. Bezogen auf die absoluten Zahlen kommen vollendete Suizide bei heranwachsenden Jugendlichen (10–20 J. = 212 Fälle) im Vergleich zu Erwachsenen (50–60 J. = 1 958 Fälle) logischerweise und zwangsläufig seltener vor, berichtet das Ärzteblatt. Allerdings weiß unsere allerliebste World Health Organisation (WHO), sind Selbstmorde weltweit das größte Gesundheitsproblem, überhaupt, wenn man es denn so einordnen will. Meiner Meinung nach etwas "unpassend", weil ja so gesehen natürlich jeder menschlich herbeigeführte Todesumstand dann auch irgendwie-irgendwo schlecht für die Gesundheit ist.

https://www.aerzteblatt.de/archiv/21342 ... ugendalter

In unseren schönen freien Werte-Demokratien aller westlichen Länder & Nationen stehen Suizide und suizidale Absichten, wie es so schön heißt, speziell bei Teenagern und unter Jugendlichen seit einer ganzen Weile allerdings an der unangefochtenen Spitzenposition des, immerhin Zweiten Platzes in den offiziellen Todesursachenstatistiken. Kinder und Jugendliche, die an einer psychischen Erkrankung leiden, weisen ein 3- bis 12-fach erhöhtes Suizidrisiko, Mobbingerfahrungen verstärken das Ganze gleich nochmal. Im Jahr 2017 nahmen sich in Deutschland offiziell bereits 212 junge Heranwachsende Personen zwischen 10 und 20 Jahren das Leben. Hierbei handelt es sich, wie gesagt, um die Anzahl derer, die unser System ganz einfach zugeben muss, es ist anzunehmen, das eine real existierende gewisse Dunkelziffer um einiges höher liegen dürfte. Derzeitige Killermikrobe und Lockdownmaßnahmen werden höchst wahrscheinlich nicht gerade für weniger Fälle sorgen. So gesehen ist unser feines Politisch Korrektes CO²-neutrales Klima-Gender-Land im Jahr 2021 und darüber hinaus, mit all dem Komfort und den Bequemlichkeiten, die wir genießen dürfen, dann aber nicht in der Lage, 10 randvolle Schulklassen mit Kindern unserer Nation darinnen, davon abzuhalten, sich selber umzubringen. Man muss sich dieses beschissene Vollversagen von uns allen nur mal richtig vor Augen führen. Bis jetzt sind ungefähr "12" Kinder an Covid-19 gestorben, selbstredend auch mit entsprechenden, üblichen diversen Vorerkrankungen, versteht sich. Und was wird da ein heuchlerischer Mickey Mouse-Bullshit drum herum gemacht. Ganz nebenbei gibt es aber jedes Jahr "20" (Zwanzig!) Mal mehr Kinder, die sich unserer Neo-Liberalen Scheiß-Gesellschaft mit dem eigenen Freitod entziehen, und wir verdammten Versager kriegen dat nicht hin, diesen überaus beschämenden, unentschuldbaren und 1000-fachen unverzeihlichen beschissenen Umstand zu verhindern, oder wenigstens in eine positivere Richtung zu lenken. Puh! Also manchmal denke ich mir, hättste besser nich gelesen, Verdammt! So sehr ich diesen geilen Papa Roach Song gerade abfeiere, so sehr schäme ich mich des Umstandes so viele von unseren Kindern zu verlieren. Wir sollten uns wirklich langsam mal die Frage stellen, ob wir als sogenannte "Gesellschaft" tatsächlich wirklich einfach so weiter leben wollen, wie bisher, wenn sich so eine erschreckend hohe Anzahl unserer jungen Leute nämlich genau dieser Gesellschaft mit dem eigenen Freitod, mit Selbstmord entzieht.

Papa Roach for Allcrime new.jpg
https://www.youtube.com/watch?v=yGMh1N-hloo

https://www.youtube.com/watch?v=GYDTcCf0xvw

https://www.youtube.com/watch?v=AReUIOIAy28
1
Bild
Du hast entweder keine ausreichende Berechtigung, um diesen Dateianhang anzusehen, oder du bist kein Mitglied bei Allcrime.
Zur Registrierung..

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
PommesAgnum
Level 3
Level 3
Beiträge zum Thema: 84
Reaktionen: 87
Beiträge: 446
Registriert: 04.05.2018
Geschlecht:
Wohnort: Heinrich Heine Stadt
Alter: 45
Status: Offline

Pommes Corona Charts - Music Pandemie

#85

Ungelesener Beitrag von PommesAgnum » So, 12. Sep. 2021, 21:01

Rolo Tomassi - Cloaked - Aftermath (Official Music Videos)

Remember, Remember, the Eleventh September!

9/11 - Nine/Eleven - Die offizielle Version der schlimmsten Terroranschläge in der Geschichte der Menschheit feiert seit letzten Samstag jetzt wirklich schon das 20. , nennen wir es ruhig, Bühnenjubiläum. Zwar krankte die wahnwitzige Terror-Story über den abtrünnigen und frisch zum Gotteskrieger radikalisierten saudischen Elite-Sprössling namens: Osama Bin Laden - von Beginn an, an unzähligen Logiklöchern. Das Bin Laden, bewiesenermaßen höchst selber ein ehemaliger Außendienstmitarbeiter des CIA war, hat sich mittlerweile aber sogar bis in den Mainstream herum gesprochen. Wie er das allerdings geschafft haben soll, lediglich aus einer Tropfsteinhöhle im zigtausende von Kilometern entfernten Afghanistan heraus, Mithilfe von ca. 18 schwer indoktrinierten, trotzdem aber wohl auch stets geselligen Flugschülern, die Meisten Studienabbrecher (Übrigens besaßen alle Terroristen die Saudi-Arabische Staatsbürgerschaft!), die mächtigste und tödlichste militärische Streitmacht auf Erden, dann noch auf eigenem Grund und Boden so erfolgreich herauszufordern, bleibt bis heute eines der größten Mysterien des Falles.

Noch nie in der Weltgeschichte hatte eine Supermacht eine solche totale Niederlage erlitten, und dennoch gab es keinen Aufschrei im Weißen Haus, im Kongress, im Pentagon und in den Medien, um eine Untersuchung zu fordern. Es gab sogar aktiven Widerstand gegen jede Art von Untersuchung. Menschen, die zu dumm sind, um zu erkennen, was das bedeutet, sind zu dumm, um ihre Existenz zu rechtfertigen.
Nur das Ausmaß der Selbstgefälligkeit übertrifft eigentlich nochmal ihren Hang zur Gleichgültigkeit, den unsere Bevölkerungsmasse nach außen hin erkennen lässt. Angesichts der Gefahr in der wir uns sehr wahrscheinlich befinden ist das schon mehr als erstaunlich. Ich würde, wie unzählige andere Kaninchenbaubewohner auch, nur all zu gerne völlig danebenliegen und mich gerne zu 100 % irren. Die Situation ist demoralisierend, keine Frage, aber wir müssen den menschlichen (göttlichen) Geist im Angesicht des organisierten Bösen bekräftigen. Wir können es uns schlicht und einfach nicht erlauben, den Kopf in den Sand zu stecken.

Krach & Harmonie sind die Markenzeichen von Rolo Tomassi. Die Band stammt gebürtig aus Sheffield, wo sie sich im Jahr 2005 auch gründete und entlehnte ihren Bandnamen einem Charakter des Neo Noir-Crime Hollywood Sittengemäldes LA Confidential. Prägend für den Tomassi-Sound sind die Geschwister Spence mit James, zuständig für Synthie-Klangwelten, und Eva Spence am Mike als Sängerin/Shouterin. Frontfrau Eva fällt hier sowieso, im positiven Sinne, aus dem Rahmen. Zwar sind weibliche Gröhl-Grunz-& Skream-Akrobatinnen am Mikrophon einer Death Metal-Kapelle auch schon länger nichts mehr ungewöhnliches, aber Eva Spence ist da schon sehr ungewöhnlich, muss ich sagen, weil sie nicht etwa, wie allgemein üblich, versucht männliche Growls zu kopieren/immitieren, sondern es irgendwie hinbekommen hat ganz eigene - weibliche Growls & Shouts rauszuhauen, was ich zugegebenermaßen so bisher noch nie gehört hab und was sie damit natürlich von allen anderen abhebt und zu etwas Besonderem werden lässt. Eine interessante Band, mitsamt eines ungewöhnlichen Sounds, der sich schwer einordnen lässt und sich irgendwo zwischen Deathcore und Popkultureller Musik bewegt.

Rolo Tomassi for Allcrime 1.jpg

https://www.youtube.com/watch?v=MA315mv ... Q6&index=3

https://www.youtube.com/watch?v=lSQYs8KancA
0
Du hast entweder keine ausreichende Berechtigung, um diesen Dateianhang anzusehen, oder du bist kein Mitglied bei Allcrime.
Zur Registrierung..

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema

Zurück zu „UH-Bereich“

Wer ist online?

0 Mitglieder | 1 Gast