Herzlich Willkommen bei

Allcrime. Die Kriminalplattform


Um alle Foren einsehen, die Board-Funktionen und den Allcrime Chat nutzen zu können, musst du dich registrieren.

Dein Account und die Nutzung von Allcrime sind selbstverständlich kostenlos und werbefrei!
Bei Bedarf kannst du deinen Account jederzeit und ohne Angabe von Gründen löschen.

Wir freuen uns auf deine Mitgliedschaft!

{ Registrieren }

Degowski-Rösner: Das Geiseldrama von Gladbeck

Klassisch. Berühmt. Berüchtigt.
Habakuk
Beiträge zum Thema: 19
Reaktionen:
Status: Offline

Degowski-Rösner: Das Geiseldrama von Gladbeck

#61

Ungelesener Beitrag von Habakuk » Sa, 14. Okt. 2017, 23:30

@Lastlove

Es heißt verkackt, nicht vercackt...

Aber natürlich hast Du dahingehend recht, daß man sich um die Opfer viel zu wenig kümmert.
Degowski wird jetzt also ein Betreuerstab zur Verfügung gestellt, während zB seinem Opfer Ines F. nach einigen Wochen die Therapie gestrichen wurde...Hat sie so berichtet.

Und auch Familie di Giorgi wurde kaum Hilfe zuteil, kann man alles nachlesen.
Ich frage mich also, wo hier die Verhältnismässigkeit ist. Degowskis "ehrenamtliches Engagement" dürfte sich zudem sehr in Grenzen halten. Wenn ich mir die Berichte aus 2013 so durchlese, dann ist seine Prognose eher negativ. Da war der Tenor eher, daß er schon intellektuell nicht in der Lage ist, seine Taten ernsthaft zu bereuen und deren Tragweite zu beurteilen . Sollte sich das in vier Jahren geändert haben? Ich denke nicht...



Benutzeravatar
Salva
Administrator
Administrator
Beiträge zum Thema: 24
Reaktionen: 106
Beiträge: 5442
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Wohnort: Cadolzburg
Alter: 51
Status: Offline

Degowski-Rösner: Das Geiseldrama von Gladbeck

#62

Ungelesener Beitrag von Salva » So, 15. Okt. 2017, 20:41

Die Beantwortung der Fragen

Wieso begehen Menschen Straftaten?
Wie kann man diese vermeiden, bzw. Menschen dazu bringen, keine Straftaten zu begehen?

wäre sehr viel konstruktiver. Über das Thema Strafe und Sühne lässt sich nämlich auf ewig streiten, ohne jemals ein befriedigendes Ergebnis zu bekommen, weil das ein sehr subjektives Thema ist.
0

Benutzeravatar
Lastlove
Level 4
Level 4
Beiträge zum Thema: 11
Reaktionen: 19
Beiträge: 660
Registriert: 07.05.2015
Status: Offline

Degowski-Rösner: Das Geiseldrama von Gladbeck

#63

Ungelesener Beitrag von Lastlove » So, 15. Okt. 2017, 20:44

Ja oder anders gefragt..warum ignorieren die Menschen ihren "freien Willen" um das Wissen, sie werden etwas tun was einfach nicht gut ist..
0

Benutzeravatar
Salva
Administrator
Administrator
Beiträge zum Thema: 24
Reaktionen: 106
Beiträge: 5442
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Wohnort: Cadolzburg
Alter: 51
Status: Offline

Degowski-Rösner: Das Geiseldrama von Gladbeck

#64

Ungelesener Beitrag von Salva » So, 15. Okt. 2017, 20:55

@Lastlove

Das ist leicht zu beantworten: Weil sie der Meinung sind, im "Recht" zu sein und weil sie glauben, nicht erwischt zu werden.
0

Benutzeravatar
sweetdevil31
Forum Moderator
Forum Moderator
Beiträge zum Thema: 10
Reaktionen: 38
Beiträge: 5196
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Alter: 45
Status: Offline

Degowski-Rösner: Das Geiseldrama von Gladbeck

#65

Ungelesener Beitrag von sweetdevil31 » Mi, 18. Okt. 2017, 07:22

Hans-Jürgen Rösner will aus dem Gefängnis

17.10.2017 17:00 Uhr
Der Gladbecker Geiselnehmer Dieter Degowski soll in den nächsten Monaten freikommen. Und auch sein Mittäter Hans-Jürgen Rösner strebt offenkundig eine Haftentlassung an. Dazu begibt er sich in Therapie.
Einer der beiden Geiselnehmer von Gladbeck, Hans-Jürgen Rösner, will offenbar eine Therapie machen, um die Voraussetzungen für eine mögliche Haftentlassung zu schaffen. "Herr Rösner hat sich entschieden, im November mit einer Therapie zu beginnen", sagte Reina Blikslager, Leiterin der Justizvollzugsanstalt (JVA) Aachen, dem "Kölner Stadt-Anzeiger". Auslöser dafür sei "sein Wunsch, eine Perspektive auf ein Leben in Freiheit zu erhalten".

Blikslager zufolge trugen möglicherweise auch die Berichte über die bevorstehende Freilassung seines Mittäters Dieter Degowski zu Rösners Entschluss bei. Bislang habe Rösner eine Therapie abgelehnt. "Im Moment halten wir es für ausgeschlossen, dass er entlassen werden könnte. Er muss ja sein Verhalten ändern. Und dafür braucht er Anleitung", sagte Blikslager. Eine Therapie sei auf jeden Fall erforderlich. "Wann die mal abgeschlossen sein wird, ob die erfolgreich sein wird, bleibt abzuwarten."

Rösners Anwalt Rainer Dietz bestritt, dass sich sein Mandant bisher einer Therapie widersetzt habe. Das Gegenteil sei der Fall. Wenn die Therapie nun aber im November beginnen könne, sei das gut und "längst überfällig". Das Einzige, was Rösner bestreite, sei, dass er psychisch krank sei. Im Übrigen bereue er seine Taten.

(...)
Spiegel
0

Benutzeravatar
sweetdevil31
Forum Moderator
Forum Moderator
Beiträge zum Thema: 10
Reaktionen: 38
Beiträge: 5196
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Alter: 45
Status: Offline

Degowski-Rösner: Das Geiseldrama von Gladbeck

#66

Ungelesener Beitrag von sweetdevil31 » Fr, 16. Feb. 2018, 15:49

Gladbecker Geiselnehmer Dieter Degowski ist aus JVA entlassen worden. Bereits im November 2017 war bekannt geworden, dass Degowski aus freikommen würde. Der Geiselnehmer von Gladbeck hatte 1988 einen15-Jährigen auf der Flucht vor der Polizei erschossen.

Bericht bei Focus
0

Benutzeravatar
Lastlove
Level 4
Level 4
Beiträge zum Thema: 11
Reaktionen: 19
Beiträge: 660
Registriert: 07.05.2015
Status: Offline

Degowski-Rösner: Das Geiseldrama von Gladbeck

#67

Ungelesener Beitrag von Lastlove » Fr, 16. Feb. 2018, 17:19

Unfassbar..und wer behält ihn nun im Auge?
Hätte er bereut würde er doch garnicht in Freiheit mehr wollen..er hat einer jungen frau das Leben genommen..einfach so..
0

Benutzeravatar
Salva
Administrator
Administrator
Beiträge zum Thema: 24
Reaktionen: 106
Beiträge: 5442
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Wohnort: Cadolzburg
Alter: 51
Status: Offline

Degowski-Rösner: Das Geiseldrama von Gladbeck

#68

Ungelesener Beitrag von Salva » Fr, 16. Feb. 2018, 19:12

@Lastlove
Der wird schon versorgt. Nach knapp 30 Jahren Haft kann man niemanden einfach sich selbst überlassen.

Degowski hatte den jungen Italiener ermordet, Rösner beim Zugriff dann die Silke. Jedenfalls kommt der noch lange nicht frei.
0

Benutzeravatar
Lastlove
Level 4
Level 4
Beiträge zum Thema: 11
Reaktionen: 19
Beiträge: 660
Registriert: 07.05.2015
Status: Offline

Degowski-Rösner: Das Geiseldrama von Gladbeck

#69

Ungelesener Beitrag von Lastlove » Fr, 16. Feb. 2018, 22:04

Achso ja sorry, war nciht genau informiert.
Ja stimmt der arme Kerl brauch ja hilfe zur wiedereingliederung.
0

Habakuk
Beiträge zum Thema: 19
Reaktionen:
Status: Offline

Degowski-Rösner: Das Geiseldrama von Gladbeck

#70

Ungelesener Beitrag von Habakuk » So, 18. Feb. 2018, 03:54

Naja, einerseits kann man sich damit trösten, daß Degowski länger eingesessen hat als vergleichbare Täter.
Andererseits fühle ich mit der Familie des ermordeten Jungen, die an dieser Tat ewig leiden wird.
Und auch ich werde diese Bilder niemals vergessen.

Für mich persönlich hat ein Mensch wie Degowski in Freiheit nichts verloren.
Zumal ich mich frage, ob es gerechtfertigt ist, ihm mit viel Aufwand eine "Resozialisierung" zu ermöglichen, die ja eine Farce ist. Da wäre das Geld bei Opfern besser aufgehoben. Meine Meinung.

Habakuk
Beiträge zum Thema: 19
Reaktionen:
Status: Offline

Degowski-Rösner: Das Geiseldrama von Gladbeck

#71

Ungelesener Beitrag von Habakuk » Mo, 19. Feb. 2018, 03:37

@Lastlove

Das ist aber ganz typisch in diesem Fall. Jeder denkt nur an Silke Bischof, der Junge ist im Hintergrund.
Dabei wurde er am Grausamsten und gezielt hingerichtet und zwar von Degowski, der sich noch damit erklärte "einen umgelegt" zu haben. Einen fünfzehnjährigen Jungen, "umgelegt"...
Neben dessen neunjähriger Schwester, die der Junge schützen wollte.

Dennoch ist Degowskis Freilassung den Medien nur eine Randnotiz wert. Er will ja schließlich "ehrenamtlich" arbeiten.
Sorry, auf diese "Ehrenarbeit" kann ich verzichten.
Und wie schon gesagt, es war Degowski, der darauf bestand, der Bankangestellten die Waffe in den Mund zu stecken zwecks besserer "Wirksamkeit". Die arme Frau konnte es nur mühsam abwehren.

Ich bleibe dabei: Dieser Mann hat keine Freiheit verdient!

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema

Zurück zu „Verbrechen, die Geschichte schrieben“

Wer ist online?

0 Mitglieder | 1 Gast