Herzlich Willkommen bei

Allcrime. Die Kriminalplattform


Um alle Foren einsehen, die Board-Funktionen und den Allcrime Chat nutzen zu können, musst du dich registrieren.

Dein Account und die Nutzung von Allcrime sind selbstverständlich kostenlos und werbefrei!
Bei Bedarf kannst du deinen Account jederzeit und ohne Angabe von Gründen löschen.

Wir freuen uns auf deine Mitgliedschaft!

{ Registrieren }

Ingrid van Bergen - Totschlag - 03.02.1977 - Starnberg

Klassisch. Berühmt. Berüchtigt.
Benutzeravatar
Diskussionsleitung
Aixit
Level 1
Level 1
Beiträge zum Thema: 2
Reaktionen: 0
Beiträge: 72
Registriert: 13.11.2015
Geschlecht:
Status: Offline

Ingrid van Bergen - Totschlag - 03.02.1977 - Starnberg

#1

Ungelesener Beitrag von Aixit » Do, 4. Feb. 2016, 05:35

In den frühen Morgenstunden des 3. Februar 1977 erschoss Ingrid van Bergen mit einem Revolver ihren 33-jährigen Geliebten, den Finanzmakler Klaus Knaths, im Affekt in einer grossen Villa am Starnberger See. Klaus Knaths wurde von zwei Kugeln in Brust und Bauch getroffen und erlag kurz darauf seinen Verletzungen. Der folgende Prozess löste großes mediales Aufsehen aus. Anwaltlich vertreten wurde sie von Staranwalt Rolf Bossi.

Bild nicht mehr vorhandenIngrid van Bergen 1977
Das Erste

Bild nicht mehr vorhandenRolf Bossi

Ingrid van Bergen wurde am 27. Juli 1977 wegen Totschlags zu sieben Jahren Freiheitsstrafe verurteilt. Nach weniger als fünf Jahren verbüßter Haftzeit im Frauengefängnis Aichach in Bayern wurde sie 1982 wegen guter Führung vorzeitig entlassen. Heute ist sie 84 Jahre alt und lebt in der Lüneburger Heide.

Hier können Sie den ganzen Fall nachlesen, ein aufwendiger Bericht im Spiegel von 1977
Der Spiegel

Sehen Sie dazu die aufwendige Dokumentation aus der Serie: "Die grossen Kriminalfälle"
0
Zuletzt geändert von Salva am Sa, 24. Feb. 2018, 20:38, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: YT- und Bild-Link inaktiv



Benutzeravatar
Marie
Level 2
Level 2
Beiträge zum Thema: 2
Reaktionen: 0
Beiträge: 151
Registriert: 26.05.2016
Geschlecht:
Wohnort: Nürnberg
Alter: 52
Status: Offline

Re: Ingrid van Bergen - Totschlag - 03.02.1977 - Starnberg

#2

Ungelesener Beitrag von Marie » Sa, 4. Jun. 2016, 18:49

Auch zu diesem Fall habe ich eine persönliche Meinung.

Wenn jede Dame (die sich in irgendeinerweise zurückgesetzt fühlt oder einfach im Suff nimmer weiß, was sie macht) auf einen schießt, und dann sagt: "ich weiß nicht mehr was ich gemacht habe", dann gut Nacht. Dann hätten wir Sodom und Gomorrah.

Aber mit der Entschuldigung Suff oder nicht zurechnungsfähig kann man mit der Milde der deutschen Justiz rechnen...paar Jährchen im Bau und alles ist gut ;-)
0

Benutzeravatar
Salva
Administrator
Administrator
Beiträge zum Thema: 2
Reaktionen: 107
Beiträge: 5517
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Wohnort: Cadolzburg
Alter: 51
Status: Offline

Re: Ingrid van Bergen - Totschlag - 03.02.1977 - Starnberg

#3

Ungelesener Beitrag von Salva » So, 5. Jun. 2016, 21:52

@Marie

Eine interessante Erkenntnis am Rande aus der Quelle von @Aixit:
(...)

In einem wesentlichen Punkt unterscheidet sich allerdings die Starnberger Tat von der Norm. Meistens töten Männer, hier aber tötete eine Frau, und wenn das der Fall ist, so werden in der Regel auch "wirksame und zum Ziel führende Mittel" gewählt. So interpretiert der Kölner Gerichtsmediziner Günther Dotzauer das Phänomen, daß Frauen zwar zu 23 Prozent an vollendeten, aber nur zu 14 Prozent an versuchten Tötungsdelikten beteiligt sind.
Während Männer meist in jungen Jahren einem anderen nach dem Leben trachteten, werden Frauen jenseits der 40er Jahre "im stimmungslabileren höheren Alter, meist nach gehäuften Frustrationen aggressiv", so Dotzauer, der über diese Jahrgangsverschiebung rätselt: "Beginn des Präklimakteriums? Vereinsamung?"
Als Frau weiß sich seine Kollegin Elisabeth Trube-Becker, die "Frauen als Mörder" untersuchte, da sicherer: "Im Klimakterium kann unbestritten der kritischste Punkt für die Frau gesehen werden. Abnorme Affektansprechbarkeit, hysteroides Reagieren stehen neben Angstzuständen und aggressiven Verhaltensweisen."

(...)
Der Spiegel

Demnach brauchen Frauen eigentlich keinen Alkohol als Initialzündung für ein Tötungsdelikt. Es reichen dazu mitunter schon die Wechseljahre, die im

ICD-10- Verzeichnis im Kapitel XIV: Krankheiten des Urogenitalsystems

gelistet sind:

N95.8 - Sonstige näher bezeichnete klimakterische Störungen

Deutsches Institut für Medizinische Dokumentation und Information
0

Benutzeravatar
Marie
Level 2
Level 2
Beiträge zum Thema: 2
Reaktionen: 0
Beiträge: 151
Registriert: 26.05.2016
Geschlecht:
Wohnort: Nürnberg
Alter: 52
Status: Offline

Re: Ingrid van Bergen - Totschlag - 03.02.1977 - Starnberg

#4

Ungelesener Beitrag von Marie » Sa, 11. Jun. 2016, 15:42

@Salva

Lach, ja, die Wechseljahre hab ich vergessen :-D
0

Benutzeravatar
Salva
Administrator
Administrator
Beiträge zum Thema: 2
Reaktionen: 107
Beiträge: 5517
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Wohnort: Cadolzburg
Alter: 51
Status: Offline

Re: Ingrid van Bergen - Totschlag - 03.02.1977 - Starnberg

#5

Ungelesener Beitrag von Salva » Sa, 11. Jun. 2016, 20:48

Ja ja, @Marie... ihr Frauen seit ab einem gewissen Alter nicht ganz ungefährlich und das ist sogar erwiesen :smile:
Okay. Gefährlich seid ihr für uns Männer eigentlich immer :troll:

In Fall van Bergen glaube ich aber auch, dass ihr Promistatus und der ihres Staranwalts Bossi, bzw. dessen Können, schon maßgeblich in die Urteilsfindung mit eingeflossen ist.
0

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
Aixit
Level 1
Level 1
Beiträge zum Thema: 2
Reaktionen: 0
Beiträge: 72
Registriert: 13.11.2015
Geschlecht:
Status: Offline

Ingrid van Bergen - Totschlag - 03.02.1977 - Starnberg

#6

Ungelesener Beitrag von Aixit » Sa, 24. Feb. 2018, 19:55

Sehen Sie hier dazu die aufwendige Dokumentation
aus der Serie: "Die grossen Kriminalfälle" vom WDR:


Die grossen Kriminalfälle - Ingrid van Bergen @ 2010
0

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Verbrechen, die Geschichte schrieben“

Wer ist online?

0 Mitglieder | 1 Gast