Herzlich Willkommen bei

Allcrime. Die Kriminalplattform


Um alle Foren einsehen, die Board-Funktionen und den Allcrime Chat nutzen zu können, musst du dich registrieren.

Dein Account und die Nutzung von Allcrime sind selbstverständlich kostenlos und werbefrei!
Bei Bedarf kannst du deinen Account jederzeit und ohne Angabe von Gründen löschen.

Wir freuen uns auf deine Mitgliedschaft!

{ Registrieren }

Doppelmord in Babenhausen - Der Fall Andreas Darsow

Wenn Unschuldige büßen.
Habakuk
Beiträge zum Thema: 142
Reaktionen:
Status: Offline

Doppelmord in Babenhausen - Der Fall Andreas Darsow

#391

Ungelesener Beitrag von Habakuk » Di, 24. Apr. 2018, 20:06

@Domoba

Klingt für mich völlig unlogisch.

Warum hat man dann Toll nicht mit der Waffe bedroht und zur Herausgabe des Gewünschten gezwungen, statt ihn sofort zu erschießen?



Benutzeravatar
Domoba
Level 0
Level 0
Beiträge zum Thema: 8
Reaktionen: 1
Beiträge: 8
Registriert: 23.04.2018
Status: Offline

Doppelmord in Babenhausen - Der Fall Andreas Darsow

#392

Ungelesener Beitrag von Domoba » Di, 24. Apr. 2018, 20:19

Habakuk hat geschrieben:
Di, 24. Apr. 2018, 20:06
@Domoba

Klingt für mich völlig unlogisch.

Warum hat man dann Toll nicht mit der Waffe bedroht und zur Herausgabe des Gewünschten gezwungen, statt ihn sofort zu erschießen?
Mag sein, dass es für dich völlig unlogisch klingt. Das kann daran liegen nicht lange genug nachgedacht zu haben.

Gut möglich, dass Toll erst mal mit zwei Schüssen bedacht wurde, um die Information zu bekommen. Gut möglich, dass deswegen nur zwei Schüsse von Nachbarn gehört wurden. Gut möglich , dass er nicht redete und deswegen Frau und Tochter beschossen wurden. Gut möglich das die ersten beiden und die letzten vier Schüsse auf Klaus Toll abgegeben wurden.

Das kann ich alles nicht beantworten.

Trotzdem kann Toll WISSEN gehabt haben womit er jemanden erpresste. Vielleicht gab es dazu auch Unterlagen, Notizen oder Aufzeichnungen.

Unlogisch ist, dass Astrid Toll ihre Notdurft im Zimmer verrichtete, den Telefonhörer abhob ohne zu wählen, statt Hilfe zu rufen. Noch unlogischer ist sie habe geputzt! Sie wusste warum sie niemanden anrief um Hilfe zu holen.

Unlogisch ist einen Bewegungsmelder passgenau abzukleben! Eimer oder Tuch drüber und fertig!

Im übrigen bist du auf die vielen anderen Dinge nicht eingegangen!
0

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
Salva
Administrator
Administrator
Beiträge zum Thema: 134
Reaktionen: 110
Beiträge: 5581
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Wohnort: Cadolzburg
Alter: 52
Status: Online

Doppelmord in Babenhausen - Der Fall Andreas Darsow

#393

Ungelesener Beitrag von Salva » Di, 24. Apr. 2018, 20:37

@Domoba
Domoba hat geschrieben:.......Klaus Toll es gerade noch gelang die letzten Schreie auszustoßen, als er bei Dunkelheit und zur frühen Stunde......völlig überrascht.......unversehens in den Lauf einer Pistole des Angreifers, des Angeklagten, blicken musste......!



Klaus Toll war nach Auffassung der Kammer in der Lage bei Dunkelheit am frühen Morgen einen Pistolenlauf zu erkennen!

Wie macht er das bei Dunkelheit? Wie konnte er in den Pistolenlauf gucken, wenn doch eine PET-Flasche auf der Waffe montiert war und die Flasche auch noch mit einem Strumpf überzogen war!?

Findest du das schlüssig?
:like: Das ist ebenso schlüssig wie die Überzeugung der Kammer, dass es sich um die von den Zeugen gehörten Knaller tatsächlich auch um Schüsse gehandelt haben muss! Dabei konnten die gar nicht mit Sicherheit behaupten, dass es auch wirklich Schüsse waren, die sie an jenem Morgen gehört hatten! Dass die selbe Kammer aber auch davon überzeugt war, dass ein Schalldämpfer eingesetzt wurde, störte nicht weiter. Selbst wenn das alles so stimmt, was ich per se gar nicht abstreiten will, hätte sich das Gericht doch fragen müssen, warum dieser Dämpfer eingesetzt wurde, wenn er doch gar nicht funktionierte! Darüber hinaus kam ja die Kammer auch zu dem Schluss, dass der Täter geübt bzw. getestet haben muss! Also wäre dem das doch aufgefallen. Oder nicht? Abgesehen davon: WANN der Täter WO getestet haben soll... kein Mensch weiß das. Und was die BW-Hose betrifft: zuerst soll die bei der Tat getragen worden sein, später dann allerdings "nur" beim testen! Warum denn?? Anja D. hat's treffend auf den Punkt gebracht: Warum hat man AD die Hose nicht mal anziehen lassen um zu sehen, ob die ihm überhaupt noch passt? Sinngemäß zitiert.

Ich habe jedenfalls keine Ahnung mehr, was man noch alles aufführen, darstellen und widerlegen muss bevor jemand zu dem Schluss kommt, dass da etwas ganz gewaltig stinkt!
0

Habakuk
Beiträge zum Thema: 142
Reaktionen:
Status: Offline

Doppelmord in Babenhausen - Der Fall Andreas Darsow

#394

Ungelesener Beitrag von Habakuk » Di, 24. Apr. 2018, 20:38

@Domoba

Das ist eben nicht "gut möglich", sondern völlig abwegig.
Oder für wie blöd hältst Du Spurensicherung und Gerichtsmedizin?

Und Astrid hat auch nicht geputzt. sondern planlos herumgewischt. Die Frau hatte einen Kopfschuss! Was sind denn da an logischen Handlungen zu erwarten? Sie hat ja auch später keine Hilfe gerufen, sondern ist im Garten zusammengebrochen...

Benutzeravatar
Domoba
Level 0
Level 0
Beiträge zum Thema: 8
Reaktionen: 1
Beiträge: 8
Registriert: 23.04.2018
Status: Offline

Doppelmord in Babenhausen - Der Fall Andreas Darsow

#395

Ungelesener Beitrag von Domoba » Di, 24. Apr. 2018, 21:00

Habakuk hat geschrieben:
Di, 24. Apr. 2018, 20:38
@Domoba

Das ist eben nicht "gut möglich", sondern völlig abwegig.
Oder für wie blöd hältst Du Spurensicherung und Gerichtsmedizin?

Und Astrid hat auch nicht geputzt. sondern planlos herumgewischt. Die Frau hatte einen Kopfschuss! Was sind denn da an logischen Handlungen zu erwarten? Sie hat ja auch später keine Hilfe gerufen, sondern ist im Garten zusammengebrochen...
Bist du überzeugt davon, dass es möglich ist genau zu bestimmen ob auf Klaus Toll die ersten 6 Schüsse abgegeben wurden und nicht zwei plus vier?

Ich halte niemanden für blöd aber manche für naiv!

Zudem hatte Astrid Toll keinen klassischen Kopfschuss, sondern der Kiefer war zertrümmert.

Das Gehirn war gottlob unversehrt!

Letztlich darfst du das Urteil gerne für schlüssig halten und meine Gedanken für abwegig oder Unsinn halten.

Blöd nur, wenn du irgendwann eines besseren belehrt wirst.

Dein Problem scheint mir zu sein keine anderen Überlegungen zulassen zu wollen, sollte dem so sein lassen wir die Diskussion besser sein.
0

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
Salva
Administrator
Administrator
Beiträge zum Thema: 134
Reaktionen: 110
Beiträge: 5581
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Wohnort: Cadolzburg
Alter: 52
Status: Online

Doppelmord in Babenhausen - Der Fall Andreas Darsow

#396

Ungelesener Beitrag von Salva » Di, 24. Apr. 2018, 21:34

@Domoba
Domoba hat geschrieben:Dein Problem scheint mir zu sein keine anderen Überlegungen zulassen zu wollen, sollte dem so sein lassen wir die Diskussion besser sein.
Ich denke mal das Problem ist, dass sich da eine Frau für ihren Mann einsetzt, obwohl der rechtlich und offiziell ein Doppelmörder ist. Das verstehen viele Menschen nicht! Auch diejenigen, die einen solchen Einsatz unterstützen und/oder an der Glaubwürdigkeit der Justiz zweifeln, bekommen dabei ihr Fett weg. Dieses Phänomen ist aber längst nicht nur im Fall Darsow zu beobachten. Du kannst also nichts anderes tun, als immer wieder auf's Neue auf diese schwachsinnigen Indizien hinzuweisen, die Andreas Darsow ins Gefängnis gebracht haben und hoffen, dass das WAV zugelassen und am Ende positiv für ihn ausgeht! Nur dann kann sich die Chance ergeben, dass eines Tages der wahre Doppelmörder vor dem Kadi steht und schlussendlich das erlebt, was AD in diesem Moment durchmacht!

Nicht zuletzt ist mir wichtig, dass Astrid T. erfährt wer ihre Eltern getötet hat! Dass es nicht Andreas Darsow war, weiß sie. Davon bin ich 1000%-ig überzeugt!
0

Benutzeravatar
Domoba
Level 0
Level 0
Beiträge zum Thema: 8
Reaktionen: 1
Beiträge: 8
Registriert: 23.04.2018
Status: Offline

Doppelmord in Babenhausen - Der Fall Andreas Darsow

#397

Ungelesener Beitrag von Domoba » Di, 24. Apr. 2018, 21:52

@Salva

Ich stecke nicht emotional in diesem Fall.

Für mich ist sind die vorhandenen Informationen ausschlaggebend.

Leider ist vieles nicht schlüssig und/oder logisch!

Beim reinen Lesen des Urteils ist oberflächlich betrachtet alles klar!

Kratzt man ein wenig an der Oberfläche kommen die Löcher zum Vorschein, ähnlich wie bei einem rostigen Auto.

Ich hoffe auf das WAV!

Dann kommt noch mal alles auf den Prüfstand und ich fresse einen Besen wenn AD erneut verurteilt wird!
0

Habakuk
Beiträge zum Thema: 142
Reaktionen:
Status: Offline

Doppelmord in Babenhausen - Der Fall Andreas Darsow

#398

Ungelesener Beitrag von Habakuk » Di, 24. Apr. 2018, 22:02

@Domoba

Lies Dir doch die entsprechende Passage im Urteil durch. Es ist sehr detailliert geschildert, wie auf Herrn Toll geschossen wurde, Dein Szenario ist damit unvereinbar.

Und, falls es Dich interessiert, ich habe es mir mit der Meinungsfindung in diesem Fall wahrlich nicht leicht gemacht und zahlreiches dazu gelesen, auch die Standpunkte der Urteilsgegner. Sie haben mich dennoch nicht überzeugt, ich lande immer wieder bei AD als Täter. Soviele Zufälle gibt es mMn wirklich nicht.

Frau Darsow tut mir leid, ebenso die Kinder, ihre Familie ist zerstört, aber eben nicht aufgrund eines Fehlurteils, das ist meine Meinung.

Benutzeravatar
Domoba
Level 0
Level 0
Beiträge zum Thema: 8
Reaktionen: 1
Beiträge: 8
Registriert: 23.04.2018
Status: Offline

Doppelmord in Babenhausen - Der Fall Andreas Darsow

#399

Ungelesener Beitrag von Domoba » Di, 24. Apr. 2018, 22:14

Habakuk hat geschrieben:
Di, 24. Apr. 2018, 22:02
@Domoba

Lies Dir doch die entsprechende Passage im Urteil durch. Es ist sehr detailliert geschildert, wie auf Herrn Toll geschossen wurde, Dein Szenario ist damit unvereinbar.

Und, falls es Dich interessiert, ich habe es mir mit der Meinungsfindung in diesem Fall wahrlich nicht leicht gemacht und zahlreiches dazu gelesen, auch die Standpunkte der Urteilsgegner. Sie haben mich dennoch nicht überzeugt, ich lande immer wieder bei AD als Täter. Soviele Zufälle gibt es mMn wirklich nicht.

Frau Darsow tut mir leid, ebenso die Kinder, ihre Familie ist zerstört, aber eben nicht aufgrund eines Fehlurteils, das ist meine Meinung.
Welches meiner Szenarien meinst du?

Ich kenne das beschriebene Szenario im Urteil und das hat wenig mit Schlüssigkeit zu tun!

Natürlich passt keines meiner Szenarien zum Urteil, das liegt auf der Hand.

Wir können die Passagen des Urteils gerne durch gehen. Allerdings nur in kleinen Schritten.

Du gibst vor, ich halte dagegen. Vielleicht änderst du deine Meinung, vielleicht nicht.

Es sind die kleinen, fast unsichtbaren Dinge die den Ausschlag geben.

Ich bin überzeugt, dass du unbewusst vieles wesentliche nicht bedacht hast.
0

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
Salva
Administrator
Administrator
Beiträge zum Thema: 134
Reaktionen: 110
Beiträge: 5581
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Wohnort: Cadolzburg
Alter: 52
Status: Online

Doppelmord in Babenhausen - Der Fall Andreas Darsow

#400

Ungelesener Beitrag von Salva » Di, 24. Apr. 2018, 22:16

@Domoba
Domoba hat geschrieben:Ich stecke nicht emotional in diesem Fall.
Ich schon. Auch, jedenfalls. Sonst könnte ich mich niemals 1000-fach wiederholen und immer das gleiche beten!
Domoba hat geschrieben:Leider ist vieles nicht schlüssig und/oder logisch!
Du bist ja auch kein Urteilsgegner ;)
Domoba hat geschrieben:Beim reinen Lesen des Urteils ist oberflächlich betrachtet alles klar!
Das sehe ich anders. Wer dieses Buch aufmerksam liest, dem müssen zwangsläufig Fragen in den Kopf schießen! Dazu braucht es die Kommentare von Anja D. nicht. Wäre dieses Urteil ein Krimischmöker, würde der von den Lesern und Kritikern zerrupft, weil der zum grausen und kotzen oberflächlich geschrieben wurde!
Domoba hat geschrieben:Dann kommt noch mal alles auf den Prüfstand und ich fresse einen Besen wenn AD erneut verurteilt wird!
Hoffentlich erinnert dich niemand daran, denn das Internet vergisst nichts! ;)
0

Benutzeravatar
Domoba
Level 0
Level 0
Beiträge zum Thema: 8
Reaktionen: 1
Beiträge: 8
Registriert: 23.04.2018
Status: Offline

Doppelmord in Babenhausen - Der Fall Andreas Darsow

#401

Ungelesener Beitrag von Domoba » Di, 24. Apr. 2018, 22:24

@Salva

Du bist ja auch kein Urteilsgegner

Das würde bedeuten ich sei ein Befürworter???

Das bestreite ich! ☺️

Für die meisten Menschen die das Urteil lesen reichen die Ansichten der Kammer aus, um jemanden zu verurteilen.

Das meinte ich mit Oberfläche.

Der mündige Bürger an sich konsumiert den Urteilstext ohne groß nachzudenken. Völlig menschliche Reaktion.

Bei anderen Lesern ist es genau umgekehrt.
0

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
Salva
Administrator
Administrator
Beiträge zum Thema: 134
Reaktionen: 110
Beiträge: 5581
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Wohnort: Cadolzburg
Alter: 52
Status: Online

Doppelmord in Babenhausen - Der Fall Andreas Darsow

#402

Ungelesener Beitrag von Salva » Di, 24. Apr. 2018, 22:38

@Domoba
Domoba hat geschrieben:Das würde bedeuten ich sei ein Befürworter???
:ups: Das sollte eigentlich heißen:

Du bist ja auch ein Urteilsgegner

:like:
0

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
Salva
Administrator
Administrator
Beiträge zum Thema: 134
Reaktionen: 110
Beiträge: 5581
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Wohnort: Cadolzburg
Alter: 52
Status: Online

Doppelmord in Babenhausen - Der Fall Andreas Darsow

#403

Ungelesener Beitrag von Salva » Di, 24. Apr. 2018, 22:43

@Habakuk
Habakuk hat geschrieben: Sie haben mich dennoch nicht überzeugt, ich lande immer wieder bei AD als Täter. Soviele Zufälle gibt es mMn wirklich nicht.
Wenn du deiner Gegenseite endlich mal zuhören würdest, dann hättest du längst verstanden, dass eben keine Zufälle waren. Dass AD brummt, war genau so gewollt! Stellt sich nur die Frage nach dem Warum! Die ist auch für mich noch offen, obwohl ich eine oder zwei Theorien dazu habe...
0

Habakuk
Beiträge zum Thema: 142
Reaktionen:
Status: Offline

Doppelmord in Babenhausen - Der Fall Andreas Darsow

#404

Ungelesener Beitrag von Habakuk » Di, 24. Apr. 2018, 23:11

@Domoba

Na, Dein Szenario mit den zunächst zwei Schüssen um ev. Informationen zu erhalten und den späteren vier. Das passt einfach nicht.
Auf Herrn Toll wurde in der Absicht geschossen, ihn zu töten. Die ersten Schüsse waren lediglich nicht so verheerend, weil er instinktiv die Arme hob. Aber es wurde definitiv auf lebenswichtige Körperregionen gezielt.Auch hat sich Herr Toll nicht etwa noch fortbewegt oder ähnliches.

Der Tatablauf ist schnell, gezielt und brutal, es ging um die Exekution dieser Menschen und sicher nicht darum, etwas von ihnen zu erhalten. Und es ging eben nicht nur um die Exekution des Toll selbst (den hätte man zB beim nächtl. Joggen erschießen können), sondern um die GANZE Familie.

Das spricht, ihr könnt Euch winden wie ihr wollt, ganz eindeutig gegen eine Tat aus dem "Milieu" und für jemanden, der einen Hass auf die gesamte Familie hatte und nicht nur auf Herrn Toll. Gibt es so jemanden? Ja, AD. Und dieser ist auch noch zum Tatzeitpunkt alleine, es werden Schmauchspuren gefunden, von seinem PC nach einem Schalldämpfer gesucht (der auch eingesetzt wurde, wie erfolgreich auch immer) und der versucht hat , Spuren zu verwischen (PC) . Bei einer Befragung gibt er zunächst an, nur im Büro des Herrn Toll gewesen zu sein , nach Recherche zu DNA fällt ihm dann doch ein, das ganze Haus der Tolls "besichtigt" zu haben.
Naja, wie gesagt, glaubt, was ihr wollt.

Habakuk
Beiträge zum Thema: 142
Reaktionen:
Status: Offline

Doppelmord in Babenhausen - Der Fall Andreas Darsow

#405

Ungelesener Beitrag von Habakuk » Di, 24. Apr. 2018, 23:17

@Salva

Das sind wieder Deine Verschwörungstheorien, denen ich mich eben nicht anschließe, sorry. Das ist für mich Spinnerei.
Da ermordet jemand drei Menschen und schiebt es einem harmlosen Familienvater in die Schuhe, Richter, Staatsanwälte und Spurensicherer machen fröhlich mit.
Zum Warum hast Du auch nichts zu bieten. Aber glaub es halt, ich kanns nicht ändern.

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
Salva
Administrator
Administrator
Beiträge zum Thema: 134
Reaktionen: 110
Beiträge: 5581
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Wohnort: Cadolzburg
Alter: 52
Status: Online

Doppelmord in Babenhausen - Der Fall Andreas Darsow

#406

Ungelesener Beitrag von Salva » Di, 24. Apr. 2018, 23:43

@Habakuk
Habakuk hat geschrieben:Das sind wieder Deine Verschwörungstheorien, denen ich mich eben nicht anschließe, sorry. Das ist für mich Spinnerei.
Ja ich weiß. Damit kann ich aber leben.
Habakuk hat geschrieben:Da ermordet jemand drei Menschen und schiebt es einem harmlosen Familienvater in die Schuhe, Richter, Staatsanwälte und Spurensicherer machen fröhlich mit.
ZWEI Menschen zum Glück "nur".
So wie bei jeden anderen Fall von Justizirrtum auch. Allerdings würde ich die Spusi davon ausnehmen, denn die stellt nur fest was vorhanden ist und was nicht. Es sei denn, die pfuschen! Dass das vorkommt, wissen wir ja. Ansonsten gilt: Was aus den Spuren gemacht wird, liegt nicht mehr in deren Händen. Sieht man überdeutlich im Fall Darsow!
Habakuk hat geschrieben:Zum Warum hast Du auch nichts zu bieten. Aber glaub es halt, ich kanns nicht ändern.
Warum was?

Im Übrigen zeigt deine Reaktion, dass dir alle Widerlegungen und Gegendarstellungen vollkommen egal sind und genau aus diesem Grund schiebst du immer dieses Fantasiegebilde des Gerichts vor. Eine typische Reaktion aller Befürworter.
0

Habakuk
Beiträge zum Thema: 142
Reaktionen:
Status: Offline

Doppelmord in Babenhausen - Der Fall Andreas Darsow

#407

Ungelesener Beitrag von Habakuk » Mi, 25. Apr. 2018, 00:24

@Salva

Nein, die Gegendarstellungen sind mir nicht "egal", ich finde sie nur nach reiflicher Überlegung nicht schlüssig, das ist ein Unterschied.
Ich weiß, daß Du zu alternativen Theorien neigst und das sei Dir unbenommen.
Ich habe auch schon geschrieben, daß ich das Urteil nicht gut formuliert finde, es gleitet teilweise ab, aber es ist dennoch wesentlich fundierter als irgendwelche Andeutungen der Urteilsgegner zur großen Verschwörung, sorry.

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
Salva
Administrator
Administrator
Beiträge zum Thema: 134
Reaktionen: 110
Beiträge: 5581
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Wohnort: Cadolzburg
Alter: 52
Status: Online

Doppelmord in Babenhausen - Der Fall Andreas Darsow

#408

Ungelesener Beitrag von Salva » Mi, 25. Apr. 2018, 00:40

@Habakuk
Was heißt, ich neige zu alternativen Theorien? Dass es die immer wieder gibt, ist doch nicht meine Schuld und das vieles von dem einfach nicht stimmt, was uns von oben erzählt wird, doch auch nicht. Im Fall Darsow gibt es diese alternative Theorie auch! Was kann ich denn dafür? Bin ich ein Idiot, weil ich die vertrete? Nach meiner Auffassung wäre ich einer, wenn ich die Augen vor den Tatsachen bzw. Realität verschließen würde!

Lass' doch die anderen Theorien mal weg und blicke einfach nur auf die Indizien im Urteil und auf die Gegendarstellungen. Ganz nüchtern und aus der Vogelperspektive. Was leuchtet dir dabei nicht ein? Was ist für dich kein Widerspruch? Welche Gegendarstellung überzeugt dich nicht und warum? Auf diese Art würde ich die Diskussion gerne mal führen wollen. Du nicht?
0

Habakuk
Beiträge zum Thema: 142
Reaktionen:
Status: Offline

Doppelmord in Babenhausen - Der Fall Andreas Darsow

#409

Ungelesener Beitrag von Habakuk » Mi, 25. Apr. 2018, 00:49

@Salva

Für Dich mag es Realität sein, für mich nicht.
Es gibt auch Menschen, die glauben, die Mondlandung war ein Fake oder daß die Amis selbst das WTC gesprengt haben. Ich glaube es halt NICHT.

Ich blicke ganz nüchtern auf die Indizien und habe Dir meine Meinung mitgeteilt, mehrfach. Und ich habe auch schon mehrfach mitgeteilt, WARUM mich die Gegendarstellungen nicht überzeugen.

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
Salva
Administrator
Administrator
Beiträge zum Thema: 134
Reaktionen: 110
Beiträge: 5581
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Wohnort: Cadolzburg
Alter: 52
Status: Online

Doppelmord in Babenhausen - Der Fall Andreas Darsow

#410

Ungelesener Beitrag von Salva » Mi, 25. Apr. 2018, 01:53

@Habakuk
Habakuk hat geschrieben:Es gibt auch Menschen, die glauben, die Mondlandung war ein Fake oder daß die Amis selbst das WTC gesprengt haben. Ich glaube es halt NICHT.
Alles eine Frage der Wahrscheinlichkeit ;)
Habakuk hat geschrieben:Ich blicke ganz nüchtern auf die Indizien und habe Dir meine Meinung mitgeteilt, mehrfach. Und ich habe auch schon mehrfach mitgeteilt, WARUM mich die Gegendarstellungen nicht überzeugen.
Da muss ich dann wohl etwas überlesen haben.. Also:

Warum muss AD an seinem Arbeitsplatz gewesen sein und die pdf-Datei recherchiert und ausgedruckt haben? Wer kann dabei was bezeugen? Die Timeline dazu hatte ich ja gepostet.

Die "geplante" Tat:
Wie konnte AD die Morde für jenen Freitag vorausplanen, wenn er doch gar nicht wissen konnte, dass sein Urlaub gestrichen wird?

Woher kamen die Waffe und die Munition? Wo sind die geblieben? Wo und wann wurde getestet? Was hatte AD dabei an und warum wurde hins. der BW-Hose die Meinung geändert? Warum wurden später die Schlussfolgerungen des BKA's nicht gewürdigt?

Wenn AD seinen PC manipuliert haben soll: wie denn und was denn daran? Zerstört wurde der jedenfalls nicht, denn die Kiste wurde erst später vom Admin ausgetauscht. Falls aber doch: an welchen PC hat AD in der Zwischenzeit denn gearbeitet?

Der Bewegungsmelder:
Wann wurde der abgeklebt? Mit welchem Klebeband? Wie alt war das Ding? Warum wurden die Mitarbeiter von Andre & Oestreicher nicht befragt?

Der Admin:
Warum wurde seine Aussagen nicht zu Gunsten von AD gewertet? Warum hatte er Unmengen von Dateien gelöscht?

Die PC's:
Warum wurden nicht alle PC's und Laptop's untersucht?

Die Spuren:
Warum folgten die Hunde einer Spur zum Parkplatz der Fa. Aumann, eine durch Babenhausen und keine zum Haus der Darsows nebenan? Immerhin war die Quelle für den Schnüffelhund eine Patronenhülse! Warum wurde die Suche abgebrochen, wenn der Hund schon etwas bestimmtes verfolgen konnte?
Warum wurden weder im Auto der Darsows und sonst nirgendwo Spuren gefunden? Kein Schmauch, keine Partikel von Bauschaum trotz der angeblichen Tests?

Warum waren die zwei Schüsse hörbar, wenn doch ein Schalldämpfer benutzt wurde? Vor allem nach dem vom Gericht unterstellten Tatablauf?

Ich denke mal, das reicht für's erste.
0

Benutzeravatar
Cassi
Level 0
Level 0
Beiträge zum Thema: 1
Reaktionen: 0
Beiträge: 1
Registriert: 05.05.2018
Status: Offline

Doppelmord in Babenhausen - Der Fall Andreas Darsow

#411

Ungelesener Beitrag von Cassi » Sa, 5. Mai. 2018, 15:59

Salva hat geschrieben:
Mi, 25. Apr. 2018, 01:53
Warum muss AD an seinem Arbeitsplatz gewesen sein und die pdf-Datei recherchiert und ausgedruckt haben? Wer kann dabei was bezeugen? Die Timeline dazu hatte ich ja gepostet.
Es liegt -gerade unter Berücksichtigung der Timeline- nahe, dass AD derjenige gewesen ist, der recherchiert und ausgedruckt hat.
Die "geplante" Tat:
Wie konnte AD die Morde für jenen Freitag vorausplanen, wenn er doch gar nicht wissen konnte, dass sein Urlaub gestrichen wird?
Wenn soweit alles vorbereitet war, musste er nur auf eine gute Gelegenheit warten...und die hatte er am besagten Wochenende.

Dass sein Urlaub gestrichen wurde, ist mir übrigens neu...woher hast du diese Info?

Ich bin davon ausgegangen, dass es von Anfang an klar war, dass er als Einkäufer der Firma zu dieser Zeit keinen Urlaub bekommt...und es von daher gar nicht erst versucht hat.
Woher kamen die Waffe und die Munition? Wo sind die geblieben?
Es wäre natürlich wünschenswert, wenn sich die Herkunft und der Verbleib jeder Tatwaffe nachweisen ließe...das ist aber nun mal leider nicht der Fall. Genauso ist es mit den "nebensächlichen" Indizien wie z.B.:
Wenn AD seinen PC manipuliert haben soll: wie denn und was denn daran?
Der Bewegungsmelder:
Wann wurde der abgeklebt? Mit welchem Klebeband? Wie alt war das Ding? Warum wurden die Mitarbeiter von Andre & Oestreicher nicht befragt?
Der Admin:
Warum wurde seine Aussagen nicht zu Gunsten von AD gewertet?
Der Admin scheint ja zumindest ausgesagt zu haben, dass er auf gar keinen Fall diese Datei ausgedruckt hat. Warum sollte das für AD als entlastend gewertet werden?
Warum hat er Unmengen von Dateien gelöscht?
Er wollte vielleicht nicht, dass ans Licht kommt, in welchem Ausmaß er während seiner Arbeitszeit im Internet surfte?
0

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
Salva
Administrator
Administrator
Beiträge zum Thema: 134
Reaktionen: 110
Beiträge: 5581
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Wohnort: Cadolzburg
Alter: 52
Status: Online

Doppelmord in Babenhausen - Der Fall Andreas Darsow

#412

Ungelesener Beitrag von Salva » Sa, 5. Mai. 2018, 19:17

@Cassi
Cassi hat geschrieben:Es liegt -gerade unter Berücksichtigung der Timeline- nahe, dass AD derjenige gewesen ist, der recherchiert und ausgedruckt hat.
Was nahe liegt, ist noch längst keine Tatsache. Und selbst wenn die Chancen 50 : 50 stehen, darf ein unklarer Sachverhalt nicht zuungunsten des Angeklagten gewertet werden. Besser gesagt: sollte nicht.
Cassi hat geschrieben:Wenn soweit alles vorbereitet war, musste er nur auf eine gute Gelegenheit warten...und die hatte er am besagten Wochenende.
Das Gericht hat das aber anders dargestellt.
Cassi hat geschrieben:Dass sein Urlaub gestrichen wurde, ist mir übrigens neu...woher hast du diese Info?
Tja...
Cassi hat geschrieben:Ich bin davon ausgegangen, dass es von Anfang an klar war, dass er als Einkäufer der Firma zu dieser Zeit keinen Urlaub bekommt...und es von daher gar nicht erst versucht hat.
Und das war falsch. Auch das ist eine Erfindung des Gerichts!


Waffe, PC, Bewegungsmelder: Wünschenswert??
Cassi hat geschrieben:Der Admin scheint ja zumindest ausgesagt zu haben, dass er auf gar keinen Fall diese Datei ausgedruckt hat. Warum sollte das für AD als entlastend gewertet werden?
Auch falsch. Was der Admin aussagte, ist überall nachzulesen.
Cassi hat geschrieben:Er wollte vielleicht nicht, dass ans Licht kommt, in welchem Ausmaß er während seiner Arbeitszeit im Internet surfte?
Das ist quatsch. Selbst wenn ich meinen PC oder Laptop zerstöre, meine Spuren im Internet sind deshalb noch lange nicht gelöscht. Als Admin hat er das auch gewusst. Also ging es um Daten und ich weiß auch um welche, denn das stand in den Akten.
Und dass er im INet surfte und Dateien sammelte,wurde von einer bestimmten Person entdeckt und auch das ist den Ermittlern bekannt gewesen. Es wurden auch nicht alle PC's und Laptops der Firma überprüft. Einer fehlte.
0

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
Salva
Administrator
Administrator
Beiträge zum Thema: 134
Reaktionen: 110
Beiträge: 5581
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Wohnort: Cadolzburg
Alter: 52
Status: Online

Doppelmord in Babenhausen - Der Fall Andreas Darsow

#413

Ungelesener Beitrag von Salva » Fr, 11. Mai. 2018, 07:43

Heute ist es endlich soweit: Die Abgabe des Antrages zum Wiederaufnahmeverfahren steht an!

Bild
Quelle: Doppelmord Babenhausen (Facebook)

Wir wünschen der Familie Darsow, Herrn RA Dr. Strate, dem Verein Monte Christo und allen anderen Beteiligten der Unterstützergruppe viel Erfolg bei der mit Abstand größten Hürde im Justizskandal um Andreas Darsow!

In dubio pro reo!
0

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
Salva
Administrator
Administrator
Beiträge zum Thema: 134
Reaktionen: 110
Beiträge: 5581
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Wohnort: Cadolzburg
Alter: 52
Status: Online

Doppelmord in Babenhausen - Der Fall Andreas Darsow

#414

Ungelesener Beitrag von Salva » Fr, 11. Mai. 2018, 10:20

Wie von den Verantwortlichen angekündigt, wurde auf der Homepage von Dr. Strate die Dokumentation zum WAV online gestellt. Dort gibt es auch Videoclips und die Gutachten usw. zum nachlesen. :like:
0

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
Salva
Administrator
Administrator
Beiträge zum Thema: 134
Reaktionen: 110
Beiträge: 5581
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Wohnort: Cadolzburg
Alter: 52
Status: Online

Doppelmord in Babenhausen - Der Fall Andreas Darsow

#415

Ungelesener Beitrag von Salva » Fr, 11. Mai. 2018, 10:28

0

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
Salva
Administrator
Administrator
Beiträge zum Thema: 134
Reaktionen: 110
Beiträge: 5581
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Wohnort: Cadolzburg
Alter: 52
Status: Online

Doppelmord in Babenhausen - Der Fall Andreas Darsow

#416

Ungelesener Beitrag von Salva » Fr, 11. Mai. 2018, 16:15

Nachdem ich alles gelesen und gesehen habe, kann ich nur sagen, dass alle Beteiligten einen super Job gemacht haben und eine Ablehnung des Antrages zum Wiederaufnahmeverfahren der nächste Skandal im Fall Andreas Darsow wäre!
0

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
Salva
Administrator
Administrator
Beiträge zum Thema: 134
Reaktionen: 110
Beiträge: 5581
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Wohnort: Cadolzburg
Alter: 52
Status: Online

Doppelmord in Babenhausen - Der Fall Andreas Darsow

#417

Ungelesener Beitrag von Salva » Fr, 11. Mai. 2018, 16:56

0

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
Salva
Administrator
Administrator
Beiträge zum Thema: 134
Reaktionen: 110
Beiträge: 5581
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Wohnort: Cadolzburg
Alter: 52
Status: Online

Doppelmord in Babenhausen - Der Fall Andreas Darsow

#418

Ungelesener Beitrag von Salva » So, 13. Mai. 2018, 22:37

0

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
Salva
Administrator
Administrator
Beiträge zum Thema: 134
Reaktionen: 110
Beiträge: 5581
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Wohnort: Cadolzburg
Alter: 52
Status: Online

Doppelmord in Babenhausen - Der Fall Andreas Darsow

#419

Ungelesener Beitrag von Salva » Mi, 25. Jul. 2018, 22:39

Die Stellungnahmen zum Antrag zum Wiederaufnahmeverfahren der Staatsanwaltschaften Darmstadt und Kassel, bereitgestellt von RA Dr. Strate:
StA Darstadt, 25. Mai 2018 StA Kassel, 13. Juni 2018
0

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
Salva
Administrator
Administrator
Beiträge zum Thema: 134
Reaktionen: 110
Beiträge: 5581
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Wohnort: Cadolzburg
Alter: 52
Status: Online

Doppelmord in Babenhausen - Der Fall Andreas Darsow

#420

Ungelesener Beitrag von Salva » Mi, 25. Jul. 2018, 23:15

Hier noch die "Gegendarstellung" von RA Strate an das Landgericht Kassel:
Schreiben der Verteidigung an das Landgericht Kassel vom 25.07.2018
0

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Justizirrtümer“

Wer ist online?

0 Mitglieder | 1 Gast