Schon Mitglied bei Allcrime?
Werde Teil unserer Community und du kannst auf unserer kostenlosen und werbefreien Kriminalplattform Themen erstellen, Beiträge verfassen, chatten und alle Funktionen nutzen. [Mitglied werden]

Doppelmord in Babenhausen - Der Fall Andreas Darsow

Wenn Unschuldige büßen.
Benutzeravatar
Duchonin
Level 2
Level 2
Beiträge zum Thema: 12
Reaktionen: 2
Beiträge: 246
Registriert: 13.04.2020
Geschlecht:
Wohnort: Mogilow
Alter: 43
Status: Offline

Doppelmord in Babenhausen - Der Fall Andreas Darsow

#451

Ungelesener Beitrag von Duchonin » So, 10. Mai. 2020, 22:17

Der Sachverständige Dr. Bux gibt an:
"Hinsichtlich der Petra Toll gab der Sachverständige im Zusammenhang mit den verlesenen Messwerten an, dass sie insoweit ein Gewicht von 54,5 kg hatte und mit einer Tagesdecke zugedeckt gewesen sei, so dass ein Korrekturfaktor nach dem Kollegen Potente von 1,3 zu veranschlagen wäre. Die Körpertemperatur habe 25,5 Grad betragen und die Umgebungstemperatur 21,8 Grad, so dass eine Zeitspanne am 17.04. von 06.22 Uhr, 13.22 Uhr bis 20.22 Uhr gegeben sei. Nach seiner eigenen Berechung sei der Korrekturfaktor höher anzusetzen, nämlich mit 1,8, da er die Decke als relativ dick in Erinnerung gehabt habe. Dies ergäbe eine Zeitberechnung bereits vom 16.04. um 17.22 Uhr über den 17.04. um 00.22 Ul1r bis um 07.22 Uhr am 17.04.2011."

Klaus Toll ist wie es im Urteil nachzulesen ist, sowohl familiär als auch finanziell am Ende. Er weis nicht wie es weiter gehen soll.
Am Abend des 16.04. erschießt er Petra Toll und schießt Astrid Toll an.
Da er einen selbstgebauten Schalldämpfer verwendet, hört das niemand.
Am nächsten Morgen hat er einen Vertrauten bestellt, der ihn mit einem zweiten Schalldämpfer erschießt und die P-38 und beide Schalldämpfer beseitigt.

Bei Klaus Toll ist der Besitz einer P-38 erklärlicher.
Er ist 62 Jahre alt, also 1947 geboren. Die P-38 war die Standardpistole der Wehrmachtsoffiziere sowie aller Wehrmachtsangehörigen, die eine andere Hauptwaffe führten.
Im April 1945 sind vor Gefangennahme durch die Engländer /Amerikaner oder beim Versuch zu desertieren und somit einer Gefangennahme zu entgehen, tausende P-38 weggeworfen worden. In den 50iger Jahren wurden die von aufgeweckten Jungen durchaus häufig in den Wäldern gefunden. Und nicht jeder hat die abgegeben.
Es wäre auch zu prüfen, was der Vater und die Großväter des Klaus Toll in der Wehrmacht waren.

Das ist m.E. auch nicht unwahrscheinlicher, als der Tatverlauf im Urteil.
0



Benutzeravatar
Duchonin
Level 2
Level 2
Beiträge zum Thema: 12
Reaktionen: 2
Beiträge: 246
Registriert: 13.04.2020
Geschlecht:
Wohnort: Mogilow
Alter: 43
Status: Offline

Doppelmord in Babenhausen - Der Fall Andreas Darsow

#452

Ungelesener Beitrag von Duchonin » Mi, 13. Mai. 2020, 22:49

Nochmal zur Pistole P-38

Offiziere der Deutschen Wehrmacht mussten ihre persönliche Waffe (Pistole 9mm Parabellum) bei der Ernennung zum Leutnant selbst kaufen.
Dafür blieb die auch im persönlichen Eigentum.
Wenn eine Offizier während des 2. Weltkrieges gefallen ist, wurden die persönlichen Habe der Familie zugeschickt.
Da waren auch die persönlichen Waffen dabei.
Deshalb meine Frage nach Vater und Großvätern des Klaus T.

Beispiel wäre Major Franz T.
Hptm. 01.03.1938 Lehrstab B/Artillerieschule Jüterbog
Major 01.06.1942 Kdr. I. Abteilung Artillerie-Regiment 114 September 1942 - Mai 1944

Das ist nur Spekulation, dass das der Großvater des Klaus T. war.
0

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
Salva
Administrator
Administrator
Beiträge zum Thema: 156
Reaktionen: 142
Beiträge: 7018
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Wohnort: Fürth
Alter: 53
Status: Offline

Doppelmord in Babenhausen - Der Fall Andreas Darsow

#453

Ungelesener Beitrag von Salva » Sa, 6. Jun. 2020, 18:24

Anja Darsow teilte am 28. Mai auf ihrer FB-Seite mit, dass die Beschwerde beim Oberlandesgericht Frankfurt abgewiesen worden ist mit der Begründung, die neuen Videos mit den Beschusstests wären keine neuen Beweismittel oder Tatsachen. Bis zum 29. Juni 2020 müssen "entsprechende Rechtsmittel" eingereicht werden.
0

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
Salva
Administrator
Administrator
Beiträge zum Thema: 156
Reaktionen: 142
Beiträge: 7018
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Wohnort: Fürth
Alter: 53
Status: Offline

Doppelmord in Babenhausen - Der Fall Andreas Darsow

#454

Ungelesener Beitrag von Salva » So, 7. Jun. 2020, 16:17

0

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
Salva
Administrator
Administrator
Beiträge zum Thema: 156
Reaktionen: 142
Beiträge: 7018
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Wohnort: Fürth
Alter: 53
Status: Offline

Doppelmord in Babenhausen - Der Fall Andreas Darsow

#455

Ungelesener Beitrag von Salva » So, 7. Jun. 2020, 16:26

Das Drama um diesen Justizirrtum ist noch nicht vorbei.
Weil, so schließt er messerscharf,
nicht sein kann, was nicht sein darf!
So ist es!
0

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
Salva
Administrator
Administrator
Beiträge zum Thema: 156
Reaktionen: 142
Beiträge: 7018
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Wohnort: Fürth
Alter: 53
Status: Offline

Doppelmord in Babenhausen - Der Fall Andreas Darsow

#456

Ungelesener Beitrag von Salva » Sa, 11. Jul. 2020, 16:26

Im Wiederaufnahme Krimi im Fall Andreas Darsow hat Rechtsanwalt Dr. Strate auf seiner Webseite die Verfassungsbeschwerde gegen den Beschluss des Oberlandesgerichtes Frankfurt a. Main beim Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe veröffentlicht und nochmals deutlich aufgezeigt, warum es sich um die neuen Gutachten zu den Beschusstests sowohl um neue Beweismittel als auch um neue Tatachen handelt:
Verfassungsbeschwerde vom 29.06.2020
0

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
Salva
Administrator
Administrator
Beiträge zum Thema: 156
Reaktionen: 142
Beiträge: 7018
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Wohnort: Fürth
Alter: 53
Status: Offline

Doppelmord in Babenhausen - Der Fall Andreas Darsow

#457

Ungelesener Beitrag von Salva » Sa, 11. Jul. 2020, 16:35

Zuvor, am 20. Juni 2020, erreichte RA Dr. Strate die folgende EMail vom Bürgermeister der Stadt Pfungstadt Patrick Koch:
Zuschrift von Patrick Koch (Bürgermeister der Stadt Pfungstadt) vom 20.06.2020
0

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
Salva
Administrator
Administrator
Beiträge zum Thema: 156
Reaktionen: 142
Beiträge: 7018
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Wohnort: Fürth
Alter: 53
Status: Offline

Doppelmord in Babenhausen - Der Fall Andreas Darsow

#458

Ungelesener Beitrag von Salva » Sa, 11. Jul. 2020, 17:10

Unschuldig im Knast?

Seit mehr als 3.500 Tagen sitzt Andreas Darsow im Gefängnis. Für einen Doppelmord an seinen Nachbarn, den er vielleicht gar nicht begangen hat. Bis heute beteuert er seine Unschuld.

Ein Film von Henrik Neumann vom 18.06.2020.
Unschuldig im Knast?
Quelle: Spiegel
0

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Justizirrtümer“

Wer ist online?

0 Mitglieder | 1 Gast