Schon Mitglied bei Allcrime?
Werde Teil unserer Community und du kannst auf unserer kostenlosen und werbefreien Kriminalplattform Themen erstellen, Beiträge verfassen, chatten, dich privat mit anderen Foristen austauschen und alle Funktionen nutzen. [Mitglied werden]

Doppelmord in Babenhausen - Der Fall Andreas Darsow

Wenn Unschuldige büßen.
Benutzeravatar
Duchonin
Level 5
Level 5
Beiträge zum Thema: 14
Reaktionen: 85
Beiträge: 1042
Registriert: 13.04.2020
Geschlecht:
Wohnort: Mogilow
Alter: 44
Status: Online

Doppelmord in Babenhausen - Der Fall Andreas Darsow

#451

Ungelesener Beitrag von Duchonin » So, 10. Mai. 2020, 22:17

Der Sachverständige Dr. Bux gibt an:
"Hinsichtlich der Petra Toll gab der Sachverständige im Zusammenhang mit den verlesenen Messwerten an, dass sie insoweit ein Gewicht von 54,5 kg hatte und mit einer Tagesdecke zugedeckt gewesen sei, so dass ein Korrekturfaktor nach dem Kollegen Potente von 1,3 zu veranschlagen wäre. Die Körpertemperatur habe 25,5 Grad betragen und die Umgebungstemperatur 21,8 Grad, so dass eine Zeitspanne am 17.04. von 06.22 Uhr, 13.22 Uhr bis 20.22 Uhr gegeben sei. Nach seiner eigenen Berechung sei der Korrekturfaktor höher anzusetzen, nämlich mit 1,8, da er die Decke als relativ dick in Erinnerung gehabt habe. Dies ergäbe eine Zeitberechnung bereits vom 16.04. um 17.22 Uhr über den 17.04. um 00.22 Ul1r bis um 07.22 Uhr am 17.04.2011."

Klaus Toll ist wie es im Urteil nachzulesen ist, sowohl familiär als auch finanziell am Ende. Er weis nicht wie es weiter gehen soll.
Am Abend des 16.04. erschießt er Petra Toll und schießt Astrid Toll an.
Da er einen selbstgebauten Schalldämpfer verwendet, hört das niemand.
Am nächsten Morgen hat er einen Vertrauten bestellt, der ihn mit einem zweiten Schalldämpfer erschießt und die P-38 und beide Schalldämpfer beseitigt.

Bei Klaus Toll ist der Besitz einer P-38 erklärlicher.
Er ist 62 Jahre alt, also 1947 geboren. Die P-38 war die Standardpistole der Wehrmachtsoffiziere sowie aller Wehrmachtsangehörigen, die eine andere Hauptwaffe führten.
Im April 1945 sind vor Gefangennahme durch die Engländer /Amerikaner oder beim Versuch zu desertieren und somit einer Gefangennahme zu entgehen, tausende P-38 weggeworfen worden. In den 50iger Jahren wurden die von aufgeweckten Jungen durchaus häufig in den Wäldern gefunden. Und nicht jeder hat die abgegeben.
Es wäre auch zu prüfen, was der Vater und die Großväter des Klaus Toll in der Wehrmacht waren.

Das ist m.E. auch nicht unwahrscheinlicher, als der Tatverlauf im Urteil.
0



Benutzeravatar
Duchonin
Level 5
Level 5
Beiträge zum Thema: 14
Reaktionen: 85
Beiträge: 1042
Registriert: 13.04.2020
Geschlecht:
Wohnort: Mogilow
Alter: 44
Status: Online

Doppelmord in Babenhausen - Der Fall Andreas Darsow

#452

Ungelesener Beitrag von Duchonin » Mi, 13. Mai. 2020, 22:49

Nochmal zur Pistole P-38

Offiziere der Deutschen Wehrmacht mussten ihre persönliche Waffe (Pistole 9mm Parabellum) bei der Ernennung zum Leutnant selbst kaufen.
Dafür blieb die auch im persönlichen Eigentum.
Wenn eine Offizier während des 2. Weltkrieges gefallen ist, wurden die persönlichen Habe der Familie zugeschickt.
Da waren auch die persönlichen Waffen dabei.
Deshalb meine Frage nach Vater und Großvätern des Klaus T.

Beispiel wäre Major Franz T.
Hptm. 01.03.1938 Lehrstab B/Artillerieschule Jüterbog
Major 01.06.1942 Kdr. I. Abteilung Artillerie-Regiment 114 September 1942 - Mai 1944

Das ist nur Spekulation, dass das der Großvater des Klaus T. war.
0

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
Salva
Administrator
Administrator
Beiträge zum Thema: 164
Reaktionen: 214
Beiträge: 7512
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Wohnort: Cadolzburg
Alter: 55
Status: Offline

Doppelmord in Babenhausen - Der Fall Andreas Darsow

#453

Ungelesener Beitrag von Salva » Sa, 6. Jun. 2020, 18:24

Anja Darsow teilte am 28. Mai auf ihrer FB-Seite mit, dass die Beschwerde beim Oberlandesgericht Frankfurt abgewiesen worden ist mit der Begründung, die neuen Videos mit den Beschusstests wären keine neuen Beweismittel oder Tatsachen. Bis zum 29. Juni 2020 müssen "entsprechende Rechtsmittel" eingereicht werden.
0

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
Salva
Administrator
Administrator
Beiträge zum Thema: 164
Reaktionen: 214
Beiträge: 7512
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Wohnort: Cadolzburg
Alter: 55
Status: Offline

Doppelmord in Babenhausen - Der Fall Andreas Darsow

#454

Ungelesener Beitrag von Salva » So, 7. Jun. 2020, 16:17

0

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
Salva
Administrator
Administrator
Beiträge zum Thema: 164
Reaktionen: 214
Beiträge: 7512
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Wohnort: Cadolzburg
Alter: 55
Status: Offline

Doppelmord in Babenhausen - Der Fall Andreas Darsow

#455

Ungelesener Beitrag von Salva » So, 7. Jun. 2020, 16:26

Das Drama um diesen Justizirrtum ist noch nicht vorbei.
Weil, so schließt er messerscharf,
nicht sein kann, was nicht sein darf!
So ist es!
0

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
Salva
Administrator
Administrator
Beiträge zum Thema: 164
Reaktionen: 214
Beiträge: 7512
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Wohnort: Cadolzburg
Alter: 55
Status: Offline

Doppelmord in Babenhausen - Der Fall Andreas Darsow

#456

Ungelesener Beitrag von Salva » Sa, 11. Jul. 2020, 16:26

Im Wiederaufnahme Krimi im Fall Andreas Darsow hat Rechtsanwalt Dr. Strate auf seiner Webseite die Verfassungsbeschwerde gegen den Beschluss des Oberlandesgerichtes Frankfurt a. Main beim Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe veröffentlicht und nochmals deutlich aufgezeigt, warum es sich um die neuen Gutachten zu den Beschusstests sowohl um neue Beweismittel als auch um neue Tatachen handelt:
Verfassungsbeschwerde vom 29.06.2020
0

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
Salva
Administrator
Administrator
Beiträge zum Thema: 164
Reaktionen: 214
Beiträge: 7512
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Wohnort: Cadolzburg
Alter: 55
Status: Offline

Doppelmord in Babenhausen - Der Fall Andreas Darsow

#457

Ungelesener Beitrag von Salva » Sa, 11. Jul. 2020, 16:35

Zuvor, am 20. Juni 2020, erreichte RA Dr. Strate die folgende EMail vom Bürgermeister der Stadt Pfungstadt Patrick Koch:
Zuschrift von Patrick Koch (Bürgermeister der Stadt Pfungstadt) vom 20.06.2020
0

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
Salva
Administrator
Administrator
Beiträge zum Thema: 164
Reaktionen: 214
Beiträge: 7512
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Wohnort: Cadolzburg
Alter: 55
Status: Offline

Doppelmord in Babenhausen - Der Fall Andreas Darsow

#458

Ungelesener Beitrag von Salva » Sa, 11. Jul. 2020, 17:10

Unschuldig im Knast?

Seit mehr als 3.500 Tagen sitzt Andreas Darsow im Gefängnis. Für einen Doppelmord an seinen Nachbarn, den er vielleicht gar nicht begangen hat. Bis heute beteuert er seine Unschuld.

Ein Film von Henrik Neumann vom 18.06.2020.
Unschuldig im Knast?
Quelle: Spiegel
0

Benutzeravatar
Duchonin
Level 5
Level 5
Beiträge zum Thema: 14
Reaktionen: 85
Beiträge: 1042
Registriert: 13.04.2020
Geschlecht:
Wohnort: Mogilow
Alter: 44
Status: Online

Doppelmord in Babenhausen - Der Fall Andreas Darsow

#459

Ungelesener Beitrag von Duchonin » Sa, 17. Okt. 2020, 14:49

Hier wäre eine aktuelle Prüfung der Verhältnisse sinnvoll:

1.In Cylex findet man immer noch an der ursprünglichen Adresse

Name: Toll Klaus Immobilien
Straße:
FRIEDRICH-EBERT-STR. 36
Ort:
64832 Babenhausen - Harreshausen
Land:
Hessen
Telefon:
06073/2037

Wer betreibt das Geschäft weiter ?

Wenn es unter Klaus Toll wenig Erlöse gab, welchen Sinn hätte das ?

2. Gab es Lebensversicherungen und wer war Begünstigter ?

3. Wer ist Betreuer der Astrid Toll ?
0

Benutzeravatar
Duchonin
Level 5
Level 5
Beiträge zum Thema: 14
Reaktionen: 85
Beiträge: 1042
Registriert: 13.04.2020
Geschlecht:
Wohnort: Mogilow
Alter: 44
Status: Online

Doppelmord in Babenhausen - Der Fall Andreas Darsow

#460

Ungelesener Beitrag von Duchonin » Sa, 17. Okt. 2020, 16:34

Ich habe den Waldparkplatz an der B26 nicht so recht gefunden. M.E. muss das in der Nähe des Schützenvereins Babenhausen liegen.
Irgendwie komisch wie sich im und in der Nähe von Babenhausen Harreshausen unnatürliche Todesfälle häufen:

19.04.2018
Auf dem Parkplatz in der Nähe von Babenhausen zwischen Aschaffenburg und Darmstadt lag eine verbrannte Leiche. Der Spaziergänger informierte umgehend die Polizei.

Die Beamten vermuten, dass es sich bei dem Toten um einen 57-jährigen Mann handelt. "Hinweise auf eine Straftat konnten bislang nicht erlangt werden", ergänzte ein Polizeisprecher.

https://www.tag24.de/nachrichten/babenh ... zei-532764
0

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
Salva
Administrator
Administrator
Beiträge zum Thema: 164
Reaktionen: 214
Beiträge: 7512
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Wohnort: Cadolzburg
Alter: 55
Status: Offline

Doppelmord in Babenhausen - Der Fall Andreas Darsow

#461

Ungelesener Beitrag von Salva » So, 13. Dez. 2020, 18:11

Sa, 12. Dezember 2020:
Leider wurde die Bundesverfassungsbeschwerde nicht zur Prüfung angenommen. Es gibt auch leider keine Begründung. Es ist, als würde uns jegliche Energie entzogen. Es bleibt leider chancenlos. Wir sammeln uns gerade, um Ideen und Möglichkeiten auszuloten. Ich danke Allen für die großen Unterstützung und den positiven Zuspruch. [...]
Quelle: Doppelmord Babenhausen - Facebook

Aus strate.net:
Beschluss des Bundesverfassungsgerichts vom 01.10.2020 Erklärung der Verteidigung vom 12.12.2020 Es ist eine Tragik, wie Offensichtliches ignoriert und das Unrecht einfach stur durchgezogen wird.
0

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
Salva
Administrator
Administrator
Beiträge zum Thema: 164
Reaktionen: 214
Beiträge: 7512
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Wohnort: Cadolzburg
Alter: 55
Status: Offline

Doppelmord in Babenhausen - Der Fall Andreas Darsow

#462

Ungelesener Beitrag von Salva » Fr, 2. Apr. 2021, 20:05

Die Nachbarn - Ein 5-teiliger Podcast von "Mord auf Ex"

Bild
Bild: Podimo
Die beiden True Crime Podcasterinnen Leonie Bartsch und Linn Schütze begeben sich auf die Suche nach einem Mörder und gehen der Frage nach, ob dieser bereits im Gefängnis sitzt - oder noch frei rumläuft.

Babenhausen bei Darmstadt. Ein friedliches hessisches Kleinstadtidyll. Zumindest bis zum 17. April 2009, als der Immobilienmakler Klaus Toll und seine Ehefrau Petra nachts brutal ermordet werden. Die Tochter überlebt schwer verletzt. Ein Jahr später gerät der Nachbar ins Visier der Fahnder – und wird schließlich im Sommer 2011 zu einer lebenslangen Haftstrafe verurteilt. Andreas Darsow beteuert bis heute seine Unschuld.

Die Reporterinnen reisen in ihrer Audio-Reportage an den Ort des Verbrechens, sprechen mit noch nie öffentlich gehörten Zeugen, mit der Familie des Verurteilten, einem Whistleblower der Polizei und verschiedenen Gutachtern und Richterinnen. Denn hinter dem Fall steckt mehr als bisher bekannt wurde: Schwarzgeld-Betrug, Verbindungen zu den Hells Angels, bis heute unbeachtete Ermittlungsstränge und neue Gutachten, welche die Indizien von damals widerlegen.

All dies führt zu vielen offenen Fragen: Hat die Polizei damals wirklich in alle Richtungen ermittelt? Was ist damals wirklich in Babenhausen passiert? Und die wichtigste Frage: Sitzt für den Doppelmord der falsche Mann im Gefängnis?
Jeden Mittwoch wird eine neue Folge veröffentlicht.
Produziert wird die Audio-Reportage von der Produktionsfirma der beiden Journalistinnen: AUF EX Productions:


Bild nicht mehr vorhanden"Die Nachbarn" bei Podigee
 ! Nachricht von: Salva
Quelle geändert!

Die 5-teilige Reportage ist inwischen frei und ohne App-Zwang auf Podigee abrufbar!
0

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
Salva
Administrator
Administrator
Beiträge zum Thema: 164
Reaktionen: 214
Beiträge: 7512
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Wohnort: Cadolzburg
Alter: 55
Status: Offline

Doppelmord in Babenhausen - Der Fall Andreas Darsow

#463

Ungelesener Beitrag von Salva » Fr, 6. Aug. 2021, 20:23

29. Juli 2021: Neuer Hoffnungsschimmer für Andreas Darsow

Bild
In Ketten: Vor der Corona-Pandemie genossen Anja und Andreas Darsow einen Freigang.
Foto: Privat/OP-Online

Nachdem die Wiederaufnahme des Verfahrens gescheitert und die Verfassungsbeschwerde nicht zur Entscheidung angenommen wurde, setzen der Verurteilte, dessen Familie sowie die Unterstützergruppe ihre Hoffnungen auf die Zivilklage, die die Vormundschaft der überlebenden Tochter Astrid Toll anstrebt:
Wie Anja Darsow berichtet, habe die Vormundschaft, in diesem Fall das Land Hessen, der in der Tatnacht schwer verletzten Tochter des ermordeten Nachbarehepaares auf Schadensersatz beziehungsweise Schmerzensgeld geklagt. Die Klage sei erst eingereicht worden, nachdem das Wiederaufnahmeverfahren abgelehnt worden war. „In dem Prozess muss die Schuld erneut komplett bewiesen werden“, berichtet Anja Darsow. Sie schätzt, dass es im Herbst losgehen könnte.
Quelle: OP-Online
0

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
Salva
Administrator
Administrator
Beiträge zum Thema: 164
Reaktionen: 214
Beiträge: 7512
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Wohnort: Cadolzburg
Alter: 55
Status: Offline

Doppelmord in Babenhausen - Der Fall Andreas Darsow

#464

Ungelesener Beitrag von Salva » Do, 19. Aug. 2021, 13:55

Alle fünf Teile des Podcasts Die Nachbarn sind jetzt frei und ohne App auf Podigee abrufbar.
Ein MUSS für jeden, der sich für den Fall interessiert, ganz unabhängig davon, ob man den Podcasterinnen Leonie Bartsch und Linn Schütze glauben schenken will oder nicht. Fest steht jedoch, dass durch den Podcast so einiges veröffentlicht wird, was bis dato nur "unter vorgehaltener Hand" kommuniziert und von den Urteilsbefürwortern min. als Spinnerei abgewürgt wurde.
0

Benutzeravatar
Omas Bioladen
Level 2
Level 2
Beiträge zum Thema: 1
Reaktionen: 80
Beiträge: 282
Registriert: 17.11.2020
Wohnort: Berlin Westend
Status: Online

Doppelmord in Babenhausen - Der Fall Andreas Darsow

#465

Ungelesener Beitrag von Omas Bioladen » Fr, 20. Aug. 2021, 00:51

Ich halte das schon für eine klare Sache, ich halte aber neben der Lärmbelästigung noch eine andere Vorgeschichte mit diesen Nachbarn für möglich. So könnte es durchaus sein, daß die Lärmbelästigung nur ein Anlaß waren, der eigentliche Grund aber etwas anderes warum er versuchte, die gesamte Familie auszulöschen. Hier sollte sicher ein vorheregangener Annöherungsversuch an die Tochter verdeckt werden und gegebenenfalls Straftaten verschleiert und Ermittlungen vereitelt. Das Gericht tut gut daran, eine geistig behinderte nicht als Zeugin aufzurufen wie es in jedem US-Amerikanischen Kitschfilm der Fall wäre. Gut, daß diese Bestie hinter Gittern ist. Somit sind wir vor ihm schon mal sicher. Nächster Fall.
1
Bild

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
Salva
Administrator
Administrator
Beiträge zum Thema: 164
Reaktionen: 214
Beiträge: 7512
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Wohnort: Cadolzburg
Alter: 55
Status: Offline

Doppelmord in Babenhausen - Der Fall Andreas Darsow

#466

Ungelesener Beitrag von Salva » Fr, 20. Aug. 2021, 09:19

@Omas Bioladen
Ich seh schon, du hast dich intensiv mit dem Fall befasst :thinking:
0

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
Salva
Administrator
Administrator
Beiträge zum Thema: 164
Reaktionen: 214
Beiträge: 7512
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Wohnort: Cadolzburg
Alter: 55
Status: Offline

Doppelmord in Babenhausen - Der Fall Andreas Darsow

#467

Ungelesener Beitrag von Salva » So, 14. Nov. 2021, 16:46

Pfungstadts Bürgermeister Patrick Koch muss sich kommenden Dienstag (16.11.21) wegen des Vorwurfs des Geheimnisverrats vor dem Amtsgericht Dieburg verantworten.

Es geht dabei um die Mail, die Koch am 20. Juni 2020 an Andreas Darsows Verteidiger Dr. Strate geschickt hatte:
Zuschrift von Patrick Koch (Bürgermeister der Stadt Pfungstadt) vom 20.06.2020
Pfungstadts Bürgermeister Patrick Koch (SPD) droht eine Gefängnisstrafe: Am Dienstag kommender Woche muss sich das Stadtoberhaupt vor Gericht wegen mutmaßlichen Geheimnisverrats verantworten. Die Staatsanwaltschaft Darmstadt wirft ihm "Verletzung des Dienstgeheimnisses" vor. Im ungünstigsten Fall könnte das Koch bis zu fünf Jahre Haft einbringen.

[...]

Bürgermeister-Posten in Gefahr

Dass Darsows Anwalt das Schreiben anschließend im Internet auf seiner eigenen Homepage veröffentlichte und den Inhalt somit der Öffentlichkeit preisgab, führte letztendlich zu der Anklage.

Dem Prozess blickt Koch den Umständen entsprechend gelassen entgegen: "Ich erwarte von dem Gericht, dass es den Fall objektiv bewertet und zur Kenntnis nimmt, dass ich das nicht gemacht habe, um jemanden zu schaden." Koch rechnet höchstens mit einer Geldstrafe.

Die Verhandlung findet am Dienstag am Amtsgericht in Dieburg statt. Sollte Koch dort zu einer Haftstrafe von mehr als einem Jahr verurteilt werden, müsste er auch sein Amt als Bürgermeister aufgeben und dürfte in den fünf Jahren danach nicht mehr politisch aktiv sein.
Quelle: Hessenschau
0

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
Salva
Administrator
Administrator
Beiträge zum Thema: 164
Reaktionen: 214
Beiträge: 7512
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Wohnort: Cadolzburg
Alter: 55
Status: Offline

Doppelmord in Babenhausen - Der Fall Andreas Darsow

#468

Ungelesener Beitrag von Salva » Di, 16. Nov. 2021, 21:36

Di, 16. November 2021 | Dieburg: Vorwurf des Geheimnisverrats - Freispruch für Pfungstädter Bürgermeister Patrick Koch - Staatsanwaltschaft will Berufung einlegen

Bild
Bürgermeister Patrick Koch (links) spricht mit seinem Anwalt im Verhandlungssaal des Amtsgerichts Dieburg.
Foto: FFH/Marc Wilhelm
Der Pfungstädter Bürgermeister Patrick Koch (SPD) ist vom Verdacht der Verletzung von Dienstgeheimnissen freigesprochen worden.

Das Amtsgericht Dieburg hat die Äußerungen Kochs nicht als Dienstgeheimnis gewertet.

Staatsanwaltschaft will in Berufung gehen

Koch selbst sagte zu FFH: "Ich bin erleichtert. Wer wäre das nicht nach diesem Urteil?" Oberstaatsanwalt Andreas Kondziela sagte dagegen: "Ich bin nicht der Meinung, dass das Urteil richtig ist". Die Ankläger wollen Berufung einlegen.
FFH
0

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
Salva
Administrator
Administrator
Beiträge zum Thema: 164
Reaktionen: 214
Beiträge: 7512
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Wohnort: Cadolzburg
Alter: 55
Status: Offline

Doppelmord in Babenhausen - Der Fall Andreas Darsow

#469

Ungelesener Beitrag von Salva » Fr, 26. Nov. 2021, 09:03

Mika C. Nixdorf von Buckminster nimmt sich in ihrer außergewöhnlichen Art den Fall Andreas Darsow vor. Ein Auszug:

Petra hat jeschrien.

Astrid hat och jeschrien.

Beede ham se Tierjeräusche jemacht.

Klaus hat Müll rausjebracht.

Andreas war jenervt.

Jemand hat auf Klaus und Petra jeballert, beede tot.

Auf Astrid och, aber die hat knapp überlebt.

Tatwaffe? Ham wa nüscht.

DNA? Ham wa och nüscht.

Bewiesener Tatablauf? Nüscht.

Eigentlich ham wa überhaupt nüscht.

Sonst noch was? Jibt ‘n Serverlog.

Schatteninformation: In einem Netzwerk voller Klone.
Hat das jemand untersucht? Nee, ham wa keene Ahnung von.


ADarsow ist der Mörder.

Sicher? Ja.

Schwere der Schuld? Natürlich.

Revision? Nee, keene Lust.

Wiederaufnahme LG Kassel: Nee, keene Lust.

Sofortige Beschwerde OLG FRA: Nee, keene Lust.

BVerfG: Nee, keene Lust.


Quelle & mehr: Buckminster NEUE ZEIT
0

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema

Zurück zu „Justizirrtümer“

Wer ist online?

0 Mitglieder | 1 Gast