Schon Mitglied bei Allcrime?
Werde Teil unserer Community und du kannst auf unserer kostenlosen und werbefreien Kriminalplattform Themen erstellen, Beiträge verfassen, chatten und alle Funktionen nutzen. [Mitglied werden]

Hannover: Marion Francoise Sandra P. (16) vermisst

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
Salva
Administrator
Administrator
Beiträge zum Thema: 2
Reaktionen: 152
Beiträge: 7324
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Wohnort: Cadolzburg
Alter: 54
Status: Offline

Hannover: Marion Francoise Sandra P. (16) vermisst

#1

Ungelesener Beitrag von Salva » Sa, 6. Feb. 2021, 21:54

Ein Vermisstenfall, der an das bis heute unbekannte Schicksal der damals 15-jährigen Leonie Gritzka, die im Juli 2019 verschwand, erinnert:

Marion Francoise Sandra P. (16) aus Hannover seit Montag, dem 3. August 2020, vermisst

Bild
Seit dem 3. August 2020 verschwunden: Marion P. (16) aus Hanover.
Foto: HAZ/privat

Sachverhalt

Die Polizei Hannover bittet die Bevölkerung bei der Suche nach Marion Francoise Sandra P. um Mithilfe. Die 16-Jährige verließ bereits am 03.08.2020 die elterliche Wohnung im Stadtteil List. Da die Vermisste Kleidung und persönliche Gegenstände mitnahm, geht die Polizei von einem freiwilligen Verschwinden aus. Eine Gefährdung der Minderjährigen kann jedoch nicht mehr ausgeschlossen werden.

Am frühen Morgen des 04.08.2020 meldete die Mutter der 16-Jährigen das Mädchen bei der Polizei als vermisst. Nach bisherigen Erkenntnissen, packte die Jugendliche Kleidung sowie einige persönliche Gegenstände ein und verließ die elterliche Wohnung in einem Haus an der Grillparzerstraße in der List. Zeugen wollen beobachtet haben, wie das Mädchen in einen dunklen VW-Transporter stieg, der von einem etwa 30 Jahre alten Mann gefahren wurde. Um wen es sich dabei handelte, ist unklar.

Längere Ermittlungen der Polizei sowie die Befragung von Freunden und Bekannten der Vermissten verliefen ohne Erfolg. Da Marion P. zum Zeitpunkt ihres Verschwindens nur über eine geringe Summe Bargeld verfügte, kann eine Gefährdung für Leib und Leben der Minderjährigen nun nicht mehr ausgeschlossen werden.

Mutmaßung

Die Mutter der Schülerin hatte davon berichtet, ihre Tochter habe sich in den Wochen vor ihrem Verschwinden stark verändert, habe abgenommen, sich von ihren Freunden abgekapselt und teure Geschenke von einem Freund erhalten. All das könnte darauf hindeuten, dass Marion P. einem sogenannten Loverboy zum Opfer gefallen sein könnte. Belege für diese Theorie gibt es bislang nicht.

Ermittlungspannen

Die Veröffentlichung eines irreführenden Fotos beim Zeugenaufruf der Polizei ist eine weitere Panne der Behörde in diesem Fall. Zuvor hatten die Beamten monatelang, bis Ende Januar, gewartet bis sie überhaupt die Öffentlichkeit um Mithilfe bei der Suche nach der Vermissten gebeten haben. Nach HAZ-Informationen sind die Ermittler lange Zeit davon ausgegangen, dass sich die 16-Jährige weiter in Hannover aufhalten würde. Zudem sind in dem von der Behörde veröffentlichten Zeugenaufruf Fehler enthalten. Marion P. verschwand nicht am 4. August, wie die Polizei schreibt, sondern am Abend des 3. August – ein wichtiges Detail, wenn sich Zeugen an den Vorfall erinnern sollen. Am Steuer des Wagens, in den sie eingestiegen ist, saß nicht, wie die Polizei berichtet, ein jüngerer Mann. Zeugen aus der Nachbarschaft beschreiben den Fahrer als einen Mann um die 30 Jahre.

Personenbeschreibung

Die Gesuchte ist etwa 1,75 Meter groß und schlank. Zum Zeitpunkt ihres Verschwindens trug sie langes dunkles Haar. Auffällig ist ein Muttermal auf der linken Wange und dichte Augenbrauen.

Zeugen, die Marion P. gesehen haben oder Hinweise zu ihrem Verschwinden sowie möglichen Kontaktpersonen geben können, werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Hannover unter Telefon 0511 109-2717 zu melden.

Quellen: Presseportal | HAZ
0



Benutzeravatar
Diskussionsleitung
Salva
Administrator
Administrator
Beiträge zum Thema: 2
Reaktionen: 152
Beiträge: 7324
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Wohnort: Cadolzburg
Alter: 54
Status: Offline

Hannover: Marion Francoise Sandra P. (16) vermisst

#2

Ungelesener Beitrag von Salva » Sa, 13. Feb. 2021, 12:57

Sa, 13. Februar 2021 | Wende im Fall der seit einem halben Jahr vermissten Marion P. aus Hannover: Die Schülerin aus der List, die am Freitag 17 Jahre alt geworden ist, ist offenbar freiwillig untergetaucht.
„Ihr Weggang war vorbereitet, sie ist freiwillig gegangen“, sagt Rechtsanwalt Matthias Waldraff. Der Jurist vertritt seit Kurzem die Eltern der Vermissten. Als neuer Anwalt der Familie habe er die Ermittlungsakten der Polizei gründlich durchgesehen. Darin stieß er auch auf einen Abschiedsbrief, den Marion P. unmittelbar vor ihrem Verschwinden verfasst hatte.

Streit zwischen Mutter und Tochter

„Es hat offenbar unmittelbar vor ihrem Weggang massive Probleme zwischen Tochter und Mutter gegeben“, sagt Waldraff. Aber wer hat die damals 16-Jährige am Tag, als sie verschwand, vor ihrem Zuhause abgeholt? Diese Frage ist bis heute unklar.

Marion P. war am Abend des 3. Augusts in Hannover verschwunden. Die Kripo fahndete daraufhin nach der Vermissten und bat auch die Öffentlichkeit um Mithilfe. Sogar nach Belgien reisten die Beamten, um Mitarbeiter eines Postamts nach Marion P. zu befragen. Eine heiße Spur in dem Fall gab es jedoch nie.

Rechtsanwalt Waldraff: „Ich bin davon überzeugt, dass Marion P. noch am Leben ist, und vertraue weiter in die Arbeit der Polizei.“
Quelle: RND
0

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Niedersachsen“

Wer ist online?

0 Mitglieder | 1 Gast