Schon Mitglied bei Allcrime?
Werde Teil unserer Community und du kannst auf unserer kostenlosen und werbefreien Kriminalplattform Themen erstellen, Beiträge verfassen, chatten und alle Funktionen nutzen. [Mitglied werden]

Yolanda Klug (23) aus Leipzig vermisst - Gewaltverbrechen nicht mehr ausgeschlossen

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
Salva
Administrator
Administrator
Beiträge zum Thema: 18
Reaktionen: 220
Beiträge: 6920
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Wohnort: Fürth
Alter: 53
Status: Offline

Yolanda Klug (23) aus Leipzig vermisst - Gewaltverbrechen nicht mehr ausgeschlossen

#1

Ungelesener Beitrag von Salva » Mo, 14. Okt. 2019, 18:50

Seit Mittwoch, 25. September 2019, gegen 15:00 Uhr, wird die 23-jährige Yolanda KLUG aus Leipzig vermisst. Inzwischen schließt die Polizei auch ein Gewaltverbrechen nicht mehr aus.

Bild
Wurde die vermisste Yolanda Klug (23) aus Leipzig Opfer eines Gewaltverbrechens?
Foto: Polizei Leipzig/Radio Leipzig

Bild
Yolanda studiert seit seit 2016 in Leipzig Architektur.
Foto: MDR Kripo Live / Vimeo

Meldung der Polizei Sachsen:

Die 23-Jährige verließ an diesem Tag, gegen 15:00 Uhr, ihre WG in der Körnerstraße, da sie zu einem Möbelcenter in Günthersdorf fahren wollte. Danach – je nachdem, wann sie zurück wäre – wollte sie sich mit einer Freundin treffen, um gemeinsam zu einer Hochschulveranstaltung nach Halle zu fahren.

Ob die Studentin in Günthersdorf angekommen ist, ist nicht gewiss. Die sonst als ausgesprochen zuverlässig geltende junge Frau meldete sich jedoch weder bei ihrer Freundin, noch kehrte sie in ihre WG zurück.

Der Polizei ist bekannt, dass die junge Frau aufgrund eines medizinischen Leidens an wiederkehrenden, unvorhersehbaren Ohnmachtsanfällen leidet. Diese treten unregelmäßig auf und kündigen sich meist nur kurz vorher an. Aufgrund dieser Anamnese muss von einer Gefahr für Leib und Leben ausgegangen werden. Sämtliche Krankenhäuser in der näheren Umgebung – auch in Halle – wurden bereits überprüft und informiert. Frau Klug ist dort jedoch nirgendwo eingewiesen worden.

Ein Fährtenhund lief noch in der Nacht zu Donnerstag von ihrer Wohnanschrift zur Haltestelle am Südplatz – dort verliert sich die Spur der Studentin.

Beschreibung der Vermissten:

- Scheinbares Alter: ca. 20 - 24 Jahre
- Geschlecht: weiblich
- Größe: ca. 165 cm
- Körperbau: athletisch
- Gesicht: blasse Haut
- Augenfarbe/ -form: blau
- Haarfarbe/ -form: dunkelblondes, glattes, mittellanges Haar – obere Hälfte meist zu einem Dutt gebunden, der Rest fällt offen auf ihre Schultern
- Äußere Erscheinung: europäisch
- Sprache/Dialekt: spricht akzentfrei Deutsch; Fremdsprachen: Englisch, Französisch, Arabisch
- Bes. Merkmale: Nasenpiercing

Die Leipziger Polizei bittet um Ihre Mithilfe:

Sollte die Studentin wirklich nach Günthersdorf gefahren sein, so hätte sie mit dem Bus der Linie 131 fahren müssen. Die nächstgelegene Haltestelle, von ihrer Wohnung aus, liegt am Westplatz.

► Ist sie jemandem in dem Bus am Mittwoch, 25.09.2019, nach 15:00 Uhr, aufgefallen?
► Hat jemand beobachtet, dass es ihr nicht gut ging?
► An welcher Haltestelle ist sie ausgestiegen?
► Wer hat Yolanda Klug ansonsten seit dem 25. September 2019 gesehen oder hatte Kontakt zu ihr?

Zeugen und Hinweisgeber werden gebeten, sich beim

Polizeirevier Leipzig-Zentrum
Dimitroffstraße 1 in 04107 Leipzig
Telefon: +49 (0) 341 966-34224


oder bei jeder anderen Polizeidienststelle zu melden.



Update vom Mo, 14. Oktober 2019:
Seit zweieinhalb Wochen fehlt von der 23-Studentin Yolanda aus Leipzig jede Spur. Am Montag sollen nun Taucher nach ihr suchen. Wie die BILD berichtet, habe die Staatsanwaltschaft die Ermittlungen übernommen, da mittlerweile ein Gewaltverbrechen nicht mehr ausgeschlossen werden kann.

Die Taucher sind nach BILD-Angaben im Saale-Kanal und in den umliegenden Gewässern unterwegs. Bereits in der vergangenen Nacht hätten Polizeisten Waldstücke rund um Günthersdorf durchsucht. Dorthin war die Leipzigerin unterwegs. Sie wollte zu IKEA. Auf den Videos der Überwachungskameras vor Ort ist sie allerdings nicht zu sehen.
Quelle: Radio Leipzig


Yolanda Klug vermisst: Vater im Interview - MDR Kripo Live - 29-SEP-2019
1
Bild



Benutzeravatar
z3001x
Level 1
Level 1
Beiträge zum Thema: 24
Reaktionen: 11
Beiträge: 111
Registriert: 27.01.2015
Status: Offline

Yolanda Klug (23) aus Leipzig vermisst - Gewaltverbrechen nicht mehr ausgeschlossen

#2

Ungelesener Beitrag von z3001x » Di, 15. Okt. 2019, 01:26

Am Anfang hat es ja so ausgesehen, also ob sie eventuell nur entweder wegen ihres Problems mit diesen Ohnmachten oder eben weil sich was im privaten Bereich ergeben hat - neue Bekanntschaft - irgendwo/irgendwo von ihren gewohnten Bahnen abgekommen ist und wieder auftauchen würde. Jetzt sind es aber schon 3 Wochen, dass sie weg ist - und das ist realistisch gesehen sehr lange, zu lange für so vorübergehende Turbulenzen, Problemchen oder Spontanitäten.

Die hübsche junge Frau scheint gern zu wandern, geht aus einem Bericht des Vaters hervor und auch aus ihrem Profil bei Zuckerberg. Da ist sie in vielen bombastisch schönen Flecken dieser Erde zu sehen und wirkt immer ganz verzückt und glücklich, ob der Schönheit der Orte und dem Einruck nach ist sie da immer als zünftige Wandererin unterwegs.
Außerdem beherrscht Yoland Klug offenbar Arabisch fließend. Sie hat wohl ein oder mehrere Semester in Jordanien studiert - übrigens Architektur - was ja neben einer Begabung auch von Mut und Offenheit zeugt, sie scheint also nicht der misstrauische-übervorsichtige Typus zu sein....
Insofern eröffnen sich da meinem Eindruck nach zwei bzw drei Ansatzpunkte. Einmal eher in Richtung Unglück beim Wandern/Spazierengehen, was dann aber mit einer sehr unerwarteten Örtlichkeit bzw Folgegeschehen einhergehen müsste, weil sie ja nicht gefunden wurde. Oder sie fiel einem Gewalttäter zum Opfer, vll einem, den sie kannte und zunächst eher mit Sympathie zugetan war? Das könnte mit kulturellen Unterschieden zu tun haben, falls sie auch dem Menschentypus aus Arabien zugeneigt ist - es gibt ja Vergleichsfälle dieser Art, wo es ein böses Erwachen gab, bzw am Ende leider kein Erwachen mehr.
Natürlich könnte ein Gewalttat aber auch durch einen Täter jeglicher Herkunft, Kultur, Gesinnung etc begangen worden sein. Das ist natürlich klar. Ich will hoffen es fand gar keine solche Tat statt.

Leider sieht es, wenn man nüchtern denkt, schon eher beunruhigend aus, was die Frage angeht, wann und wie sie wieder auftaucht bzw gefunden wird. Wäre echt schön wenn alle gut endet bzw auch weitergeht.
0

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
Salva
Administrator
Administrator
Beiträge zum Thema: 18
Reaktionen: 220
Beiträge: 6920
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Wohnort: Fürth
Alter: 53
Status: Offline

Yolanda Klug (23) aus Leipzig vermisst - Gewaltverbrechen nicht mehr ausgeschlossen

#3

Ungelesener Beitrag von Salva » Di, 15. Okt. 2019, 18:57

Yolandas Vater sprach am 1. Oktober 2019 bei "Kripo Live":
Die MDR-Sendung „Kripo Live“ hat sich mit der spurlos verschwundenen Yolanda Klug (23) thematisiert. Vater Peter Klug hat sich zu seiner vermissten Tochter Yolanda geäußert.

Erst in der vergangenen Woche hätten sich die beiden nach seinen Angaben gesehen. Yolanda habe keine Probleme angesprochen, im Gegenteil. „Sie war so lebendig, richtig gut drauf, wie man so schön sagt“, erzählt Peter Klug. Der Kontakt zu seiner Tochter Yolanda sei gut gewesen. Yolanda stammt ursprünglich aus Baden-Württemberg und studiert seit drei Jahren in Leipzig.

Zu den Ohnmachtsanfällen, auf die auch die Polizei aufmerksam machte, erklärt Klug, dass diese schon häufiger aufgetreten seien. Völlig unerwartet würde Yolanda dann zusammenbrechen. „Sie fühlt sich sehr schwach und bricht dann zusammen“, sagt Peter Klug. Dieser Anfall sei aber nach wenigen Minuten vorüber. „Dann geht’s ihr eigentlich wieder ganz schnell gut und sie will gar nichts mehr vom Arzt wissen.“ Eine Diagnose für die spontanen Zusammenbrüche liegt demnach wohl nicht vor.

Für Peter Klug ist es unbegreiflich, dass sich seine Tochter nicht meldet. Allerdings habe es einen ähnlichen Fall vor einigen Wochen gegeben, räumt der Vater in der MDR-Sendung ein. Im Juli sei die 23-Jährige über Nacht verschwunden. „Sie war wandern und ist im Wald zusammengebrochen“, sagt Klug bei „Kripo Live“. Warum sich seine Tochter gerade nicht meldet, ist für Peter Klug unbegreiflich.
Quelle: Merkur
0

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
Salva
Administrator
Administrator
Beiträge zum Thema: 18
Reaktionen: 220
Beiträge: 6920
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Wohnort: Fürth
Alter: 53
Status: Offline

Yolanda Klug (23) aus Leipzig vermisst - Gewaltverbrechen nicht mehr ausgeschlossen

#4

Ungelesener Beitrag von Salva » Sa, 26. Okt. 2019, 00:00

Wie der MDR Sachsen heute berichtet, gibt es im Fall der vermissten Yolanda K. keine neue Anhaltspunkte. Es werde aber weiterhin in alle Richtungen ermittelt, eine Straftat könne nach wie vor nicht ausgeschlossen werden.
0

Benutzeravatar
Dirty Harry
Level 2
Level 2
Beiträge zum Thema: 37
Reaktionen: 12
Beiträge: 223
Registriert: 24.03.2019
Geschlecht:
Alter: 50
Status: Offline

Yolanda Klug (23) aus Leipzig vermisst - Gewaltverbrechen nicht mehr ausgeschlossen

#5

Ungelesener Beitrag von Dirty Harry » Di, 29. Okt. 2019, 00:13

Ich will mich nicht mit zu vielen Fällen beschäftigen / sonnst wird es zuviel im Kopf :warning:aber hier .
Eine junge schlaue Frau mit dem Gesundheitsproblem Ohnmacht .
Oh, oh - :shit:
0

Benutzeravatar
Dirty Harry
Level 2
Level 2
Beiträge zum Thema: 37
Reaktionen: 12
Beiträge: 223
Registriert: 24.03.2019
Geschlecht:
Alter: 50
Status: Offline

Yolanda Klug (23) aus Leipzig vermisst - Gewaltverbrechen nicht mehr ausgeschlossen

#6

Ungelesener Beitrag von Dirty Harry » Di, 29. Okt. 2019, 00:38

Nutzt nichts seit dem 25. September vermisst .
0

Benutzeravatar
Dirty Harry
Level 2
Level 2
Beiträge zum Thema: 37
Reaktionen: 12
Beiträge: 223
Registriert: 24.03.2019
Geschlecht:
Alter: 50
Status: Offline

Yolanda Klug (23) aus Leipzig vermisst - Gewaltverbrechen nicht mehr ausgeschlossen

#7

Ungelesener Beitrag von Dirty Harry » Di, 29. Okt. 2019, 00:56

Dirty Harry hat geschrieben:
Di, 29. Okt. 2019, 00:38
Nutzt nichts seit dem 25. September vermisst .
Ohnmachtsanfälle - oh oh :pensive:
0

Benutzeravatar
Dirty Harry
Level 2
Level 2
Beiträge zum Thema: 37
Reaktionen: 12
Beiträge: 223
Registriert: 24.03.2019
Geschlecht:
Alter: 50
Status: Offline

Yolanda Klug (23) aus Leipzig vermisst - Gewaltverbrechen nicht mehr ausgeschlossen

#8

Ungelesener Beitrag von Dirty Harry » Di, 29. Okt. 2019, 01:07

Dirty Harry hat geschrieben:
Di, 29. Okt. 2019, 00:56
Ohnmachtsanfälle - oh oh

Warum - das lässt mir jetzt keine Ruhe haben oft Vermisste Anfallsleiden :guestion: das ist sooo was von schlimm - es ist nicht zu glauben aber häufig so!
Dauernd hängt man dann zwischen Verbrechen oder Schicksal , irgendwo zusammengebrochen und verstorben.
0

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
Salva
Administrator
Administrator
Beiträge zum Thema: 18
Reaktionen: 220
Beiträge: 6920
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Wohnort: Fürth
Alter: 53
Status: Offline

Yolanda Klug (23) aus Leipzig vermisst - Gewaltverbrechen nicht mehr ausgeschlossen

#9

Ungelesener Beitrag von Salva » Di, 29. Okt. 2019, 18:10

Dirty Harry hat geschrieben:
Di, 29. Okt. 2019, 00:56
Ohnmachtsanfälle - oh oh
Yolandas Vater hat diese Anfälle relativiert:
Salva hat geschrieben:
Di, 15. Okt. 2019, 18:57
Zu den Ohnmachtsanfällen, auf die auch die Polizei aufmerksam machte, erklärt Klug, dass diese schon häufiger aufgetreten seien. Völlig unerwartet würde Yolanda dann zusammenbrechen. „Sie fühlt sich sehr schwach und bricht dann zusammen“, sagt Peter Klug. Dieser Anfall sei aber nach wenigen Minuten vorüber. „Dann geht’s ihr eigentlich wieder ganz schnell gut und sie will gar nichts mehr vom Arzt wissen.“ Eine Diagnose für die spontanen Zusammenbrüche liegt demnach wohl nicht vor.
Selbst wenn es einen Ohnmachtsanfall gab, wo ist Yolanda?
Sie wollte ja mit dem Bus zu IKEA fahren. Allen Anschein nach war sie auch an der Haltestelle, denn der Fährtenhund der Polizei konnte ihre Spur bis dorthin wittern. Ist sie mit dem Bus von dort abgefahren? Möglich. Falls sie aber während der Busfahrt ohnmächtig geworden wäre, hätten wir jetzt keinen Vermisstenfall. Also: Entweder sie ist mit einem Bus gefahren, aber ganz woanders hin, oder sie ist an der Bushaltestelle bei irgend jemanden zugestiegen. Dann hätten wir es wahrscheinlich mit einem Verbrechen zu tun. Das Ganze kann natürlich auch freiwillig geschehen sein.
0

Benutzeravatar
Dirty Harry
Level 2
Level 2
Beiträge zum Thema: 37
Reaktionen: 12
Beiträge: 223
Registriert: 24.03.2019
Geschlecht:
Alter: 50
Status: Offline

Yolanda Klug (23) aus Leipzig vermisst - Gewaltverbrechen nicht mehr ausgeschlossen

#10

Ungelesener Beitrag von Dirty Harry » Di, 29. Okt. 2019, 23:08

Salva hat geschrieben:
Di, 29. Okt. 2019, 18:10
Sie wollte ja mit dem Bus zu IKEA fahren. Allen Anschein nach war sie auch an der Haltestelle

Dann ist die Spur an der Haltestelle zu Ende, Zeugen scheint es auch nicht zu geben das sie im Bus war.

Salva hat geschrieben:
Di, 29. Okt. 2019, 18:10
Das Ganze kann natürlich auch freiwillig geschehen sein.

Ich schätze mal das sie gar nicht in den Bus rein ist , die IKEA Tour war eventuell nur eine Geschichte für ihre Angehörigen :guestion:
Die Ohnmachtsanfälle sind wohl nicht der Grund führ ihr verschwinden.
0

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
Salva
Administrator
Administrator
Beiträge zum Thema: 18
Reaktionen: 220
Beiträge: 6920
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Wohnort: Fürth
Alter: 53
Status: Offline

Yolanda Klug (23) aus Leipzig vermisst - Gewaltverbrechen nicht mehr ausgeschlossen

#11

Ungelesener Beitrag von Salva » Do, 31. Okt. 2019, 19:50

@Dirty Harry
Der Fall bleibt weiterhin mysteriös :thinking: Mal sehen was bei der Sichtung der Überwachungsvideos entdeckt wird. Bzw. ob.
0

Benutzeravatar
Dirty Harry
Level 2
Level 2
Beiträge zum Thema: 37
Reaktionen: 12
Beiträge: 223
Registriert: 24.03.2019
Geschlecht:
Alter: 50
Status: Offline

Yolanda Klug (23) aus Leipzig vermisst - Gewaltverbrechen nicht mehr ausgeschlossen

#12

Ungelesener Beitrag von Dirty Harry » Di, 5. Nov. 2019, 19:43

Salva hat geschrieben:
Do, 31. Okt. 2019, 19:50
Der Fall bleibt weiterhin mysteriös
Man kann einen Unfall natürlich nicht völlig ausschließen aber immer noch keine Leiche , gut sollte sie ertrunken sein ist das im Gewässer immer so eine Sache wann die verunglückte Person gefunden wird .
Weiter im Bereich des denkbaren bleibt natürlich ein Verbrechen - Suizid oder das gute Alte freiwillig ausgestiegen :thinking:
alles bleibt möglich , wie Du schon schreibst mysteriös !
0

Benutzeravatar
z3001x
Level 1
Level 1
Beiträge zum Thema: 24
Reaktionen: 11
Beiträge: 111
Registriert: 27.01.2015
Status: Offline

Yolanda Klug (23) aus Leipzig vermisst - Gewaltverbrechen nicht mehr ausgeschlossen

#13

Ungelesener Beitrag von z3001x » Di, 12. Nov. 2019, 05:13

In der 1. Polizei-Meldung heiss es ja:

«...da sie zu einem Möbelcenter in Günthersdorf fahren wollte. Danach – je nachdem, wann sie zurück wäre – wollte sie sich mit einer Freundin treffen, um gemeinsam zu einer Hochschulveranstaltung nach Halle zu fahren

Wenn man das alles mal so durchrechnet, 15 Uhr aus dem Haus, 16 Uhr im IKEA an, da 1h einkaufen, dann 1 h zurück, dann ist es 18 Uhr oder auch schon 18:30.
Wenn man dann gleich weiter muss nach Halle - das ist stressig.

Hervorgegangen ist, dass sie viel und gerne wandert. Auf praktisch allen Fotos in FB ist sie am Wandern, ausserdem mag sie Schwimmen und Seen/Surfen, hat an badischen Schwimmeisterschaften teilgenommen als 16jährige, war Rettungschwimmerin der DLRG im Heimatort bei Lörrach.
Jahreszeitlich war es da, am 25.9.2019, so noch knapp 20 °C.
Das IKEA liegt quasi auf halbem Weg nach Halle:


Größere Kartenansicht

Man könnte sich denken, dass sie nach dem IKEA (oder Höfner?) direkt zur nördlich verlaufenden S-Bahn-Linie Leipzig-Halle hin gewandert ist - die 4 "B" oben in der Karte sind S-Bahnhöfe - um sich das umständliche Hin und zurück nach Leipzig zu sparen und trotzdem noch frische Luft zu tanken und trotzdem an der Veranstaltung in Halle teilzunehmen...

Zwischen IKEA und der S-Bahn-Linie liegt ein relativ waldiger, Seen- und Kanäle reicher Gürtel.
Es könnte sein dass sie da verunglückt ist, oder sich jemand an ihr "vergangen" hat.

Die Polizei hat ja die Handydaten, es heisst, das Handy sei schon am Abend des 25.9 "tot" gewesen.
Wenn die POL da am Elbe-Saale-Kanal und den Tümpeln bei Günthersdorf sucht, heisst es zumindest dass die Handydaten nicht aussagen, dass sie ganz woanders hin bewegt hat, als angenommen.
Evtl ist sie ja aber weiter, aufgrund ihrer "Wanderlust" als man so gemeinhin annimmt, vll ist sie nicht 2 km gelaufen, sondern 10 km.

Wenn das Handy plötzlich aus ist und gar keine Spur, dass kann jedenfalls heissen, dass sie mit einem Schlag verschwunden ist, und das heisst oft "ertrunken", wenn die Person im Flachland ist.
Ein Verbrechen ist natürlich auch denkbar. Aber ganz spurenlos spricht mMn eher für Ertrinken.
Wäre sie einem zufälligen Sexualstraftäter in die Fänge geraten, auf einem Feldweg, wäre sie vermutlich irgendwo am Wegesrand im Gebüsch gefunden worden.

Denkbar ist natürlich auch, dass was ganz anderes passiert ist, dass sie ganz woanders hin ist, jemand verabredet traf und der ein Verbrecher ist.
0

Benutzeravatar
Dirty Harry
Level 2
Level 2
Beiträge zum Thema: 37
Reaktionen: 12
Beiträge: 223
Registriert: 24.03.2019
Geschlecht:
Alter: 50
Status: Offline

Yolanda Klug (23) aus Leipzig vermisst - Gewaltverbrechen nicht mehr ausgeschlossen

#14

Ungelesener Beitrag von Dirty Harry » Sa, 30. Nov. 2019, 00:01

Leider überhaupt nix Neues in dem Fall .
Interessant finde ich was @z3001x geschrieben hat , mit dem Wandern u.s.w aber ihr Zeitplan an dem Tag ist mir dafür zu stramm gewesen , ich glaube nicht das sie auf mal in den Wandermodus geraten ist .
Ob Unfall oder Verbrechen , langsam neige ich zum Verbrechen aber :guestion:
0

Benutzeravatar
Dirty Harry
Level 2
Level 2
Beiträge zum Thema: 37
Reaktionen: 12
Beiträge: 223
Registriert: 24.03.2019
Geschlecht:
Alter: 50
Status: Offline

Yolanda Klug (23) aus Leipzig vermisst - Gewaltverbrechen nicht mehr ausgeschlossen

#15

Ungelesener Beitrag von Dirty Harry » So, 1. Dez. 2019, 00:54

Keiner von uns kann sich auf etwas festlegen , was ich so im Netz gelesen habe - Yolanda die Wanderin könnte in einen Wanderstatus verfallen sein und dann ?
Nein nein - Yolanda mag mal Ohnmachten gehabt haben aber deshalb wanderte sie bestimmt nicht Traumwandlerisch drauf los.
Sie hatte ein Tagesprogram während dieses verschwand sie , Unfall ist nicht auszuschließen aber ich neige mehr und mehr in Richtung Tötungsdelikt - wer , wie, wann ,warum :guestion:
0

Benutzeravatar
z3001x
Level 1
Level 1
Beiträge zum Thema: 24
Reaktionen: 11
Beiträge: 111
Registriert: 27.01.2015
Status: Offline

Yolanda Klug (23) aus Leipzig vermisst - Gewaltverbrechen nicht mehr ausgeschlossen

#16

Ungelesener Beitrag von z3001x » Mo, 2. Dez. 2019, 23:19

Hi @Dirty Harry!
Ja also ich hab schon gemerkt, dass anderen Leuten, die sich mit dem Verschwinden von Yolanda beschäftigen, diese Möglichkeit, dass sie in der Nähe dieses Einkaufszentrum (oder auch wo anders) gewandert sein könnte, nicht so wahrscheinlich erscheint.
Das kann man ja verstehen. Das ist ja nicht unbedingt jedermanns Lieblings-Zeitvertreib. Vor allem nicht werktags in einer 0815-Gegend bei mittelmässigem Wetter.
Ich hab nur gesehen, dass sie in ihrem Facebook-Profil ungewöhnlich viel wandert, dass sehr viele Fotos von ihr mit Rucksack sind. In Facebook sind auch einige der Orte zu sehen wo sie war. Dann kann man noch herausfinden, dass sie eben schon als Kind im DLRG geschwommen ist, auf Meisterschaften und als Rettungsschwimmerin (kann es alles verlinken bei Bedarf), und auch mal einen Triathlon mitmachte.
Es gab zu Anfang der Suche noch eBay-Kleinanzeigen von ihr, wo sie gebrauchte Sport-Artikel verkauft.
Der Vater erzählte in seinem kurzen Auftritt in Kripo Live, dass er im Juli mit ihr und der ihrer Schwester/seiner Tochter wandern war in den USA, und dass sie im August nach einer Ohnmacht beim Wandern im Wald übernachtete.
Da kommt jetzt überall "Wandern" vor, ihre Figur wird in der Vermisstenanzeige als "athletisch" beschreiben, die Fotos in KL bestätigen das.
Also mMn könnte es schon sein, dass beides zusammen kam, ein längerer Spaziergang und ein Unglück in Form einer Ohnmacht, direkt an einem Gewässer.
Klar das ist an sich etwas Unwahrscheinliches. Aber eben genauso unwahrscheinlich wie mit 23 vom Erdboden zu verschwinden. Und eine unwahrscheinliche Ursache für ein unwahrscheinliches aber reales Ergebnis - das passt am Ende doch.
0

Benutzeravatar
z3001x
Level 1
Level 1
Beiträge zum Thema: 24
Reaktionen: 11
Beiträge: 111
Registriert: 27.01.2015
Status: Offline

Yolanda Klug (23) aus Leipzig vermisst - Gewaltverbrechen nicht mehr ausgeschlossen

#17

Ungelesener Beitrag von z3001x » Mo, 2. Dez. 2019, 23:30

Kann trotzdem alles anders sein.
Etwas ungünstig ist, dass man auch mit Facebook-Recherche nicht viel über ihr aktuelles Umfeld im Leipzig erfährt - ausser dass es eine Freikirche ICF gibt, der sie angehört und bei der sie sich im Juni 2018 taufen liess.
Normalerweise ist ja immer relativ wichtig zu prüfen, ob die Behauptung, dass eine vermisste Person irgendwohin aufgebrochen wäre, überhaupt zutrifft.
Gibt etliche Fälle - fast immer Beziehungstaten - wo genau das nicht stimmt. Ist eben die Standard-Ausrede von Tätern "die ist plötzlich aus dem Haus und ich hab sie nei weider gesehen."

Aber man bekommt jetzt auch keinerlei Hinweise auf eine Beziehung, in der sie sich befunden hätte.
Auch keine in der Vergangenheit übrigens, obwohl sie viele Kontakte hat.
Alles was man über Social Media mitbekommt sind enge Freundschaften zu gleichaltrigen Frauen.
Kann sein, dass der Schein trügt. Facebook ist nicht real live.
Mich wundert nur, dass man auch von der Polizei keinerlei Andeutungen in die Richtung Verbrechen hört.
Außer dass sie es generell für möglich halten.
Bei Fällen die sich später als Verbrechen herausstellen, ist der Verlauf aber üblicherweise anders.
Da verdichtet sich schon vorher der Eindruck einer Gewalttat oder zweifelhafter letzte Begleiter oder dergleichen.

Was mich stutzig macht und warum ich eher nicht an Verbrechen denke ist, dass es relativ unwahrscheinlich ist, dass ein Zufallstäter sein Opfer im Nachgang so gut versteckt hätte das man gar nichts von ihr oder der Tat entdeckt hätte bisher.
Und einem Täter aus dem Nahumfeld würde man naturgegebenerweise bald auf die Schliche kommen, weil's eben Spuren der Kontakte im Vorfeld geben müsste.
Daher glaub ich in dem Fall eher an Unfall oder evtl auch an einen Freitod.
0
Zuletzt geändert von z3001x am Mo, 2. Dez. 2019, 23:36, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
z3001x
Level 1
Level 1
Beiträge zum Thema: 24
Reaktionen: 11
Beiträge: 111
Registriert: 27.01.2015
Status: Offline

Yolanda Klug (23) aus Leipzig vermisst - Gewaltverbrechen nicht mehr ausgeschlossen

#18

Ungelesener Beitrag von z3001x » Mo, 2. Dez. 2019, 23:32

Eine Freundin von ihr, mit der sie öfters lange im Urlaub gewesen war und zusammen auf dem Gymi war im Oktober im Oman und VAE, mit einer anderen jungen Frau. Allerdings war es nicht Yolanda. Hatte erst gehofft, das könnte sie sein.
0

Benutzeravatar
Dirty Harry
Level 2
Level 2
Beiträge zum Thema: 37
Reaktionen: 12
Beiträge: 223
Registriert: 24.03.2019
Geschlecht:
Alter: 50
Status: Offline

Yolanda Klug (23) aus Leipzig vermisst - Gewaltverbrechen nicht mehr ausgeschlossen

#19

Ungelesener Beitrag von Dirty Harry » Di, 3. Dez. 2019, 00:15

Hallo @z3001x

Ich finde folgendes Hochinteressant .

z3001x hat geschrieben:
Mo, 2. Dez. 2019, 23:19
Dann kann man noch herausfinden, dass sie eben schon als Kind im DLRG geschwommen ist, auf Meisterschaften und als Rettungsschwimmerin (kann es alles verlinken bei Bedarf), und auch mal einen Triathlon mitmachte.
Es gab zu Anfang der Suche noch eBay-Kleinanzeigen von ihr, wo sie gebrauchte Sport-Artikel verkauft.
Der Vater erzählte in seinem kurzen Auftritt in Kripo Live, dass er im Juli mit ihr und der ihrer Schwester/seiner Tochter wandern war in den USA,
Yolanda sollte eine durchtrainierte Sportlerin sein , auch da kann es mal durch Überanstrengung zu einer weiter nicht wilden Ohnmacht kommen , jetzt werde ich etwas stutzig.

Regelmäßige (wenn auch kurze ) Ohnmachten bei einer Athletischen Frau . :thinking:

So richtig mag die Polizei von keinem Verbrechen reden . :thinking:

Der Sport ist Menschen wie Yolanda oft sehr wichtig , vielleicht gabs da noch einige Ehrgeizige Wettkampf Ziele . :thinking:

Auch trainierte Sportler sind nicht vor Medizinischen Hamer Diagnosen gefeit .
0

Benutzeravatar
Dirty Harry
Level 2
Level 2
Beiträge zum Thema: 37
Reaktionen: 12
Beiträge: 223
Registriert: 24.03.2019
Geschlecht:
Alter: 50
Status: Offline

Yolanda Klug (23) aus Leipzig vermisst - Gewaltverbrechen nicht mehr ausgeschlossen

#20

Ungelesener Beitrag von Dirty Harry » Mi, 11. Dez. 2019, 01:52

Hoffentlich kommt das durch !
Ich habe etwas längeres zu dem Fall geschrieben - auf mal Ätsch irgendwie und alles fort , es is spät und ich kann jetzt nicht mehr .
Es ging um die Schweigepflicht der Ärzte , ich frage mich inwieweit Ermittler die durchdringen können :guestion:
Mehr und mehr schwafele ich bei diesem Fall in Richtung Yolandas Gesundheit .
0

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
Salva
Administrator
Administrator
Beiträge zum Thema: 18
Reaktionen: 220
Beiträge: 6920
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Wohnort: Fürth
Alter: 53
Status: Offline

Yolanda Klug (23) aus Leipzig vermisst - Gewaltverbrechen nicht mehr ausgeschlossen

#21

Ungelesener Beitrag von Salva » Mi, 11. Dez. 2019, 20:01

Dirty Harry hat geschrieben:
Mi, 11. Dez. 2019, 01:52
Es ging um die Schweigepflicht der Ärzte , ich frage mich inwieweit Ermittler die durchdringen können
Wenn der Arzt nicht will, so gut wie gar nicht. Es sei denn, die Ermittler müssten von einer (geplanten) Straftat seitens Yolanda ausgehen und das ist hier ja nicht der Fall.

Lesenswert dazu: Wann darf der Arzt die Schweigepflicht verletzen und petzen?
0

Benutzeravatar
Dirty Harry
Level 2
Level 2
Beiträge zum Thema: 37
Reaktionen: 12
Beiträge: 223
Registriert: 24.03.2019
Geschlecht:
Alter: 50
Status: Offline

Yolanda Klug (23) aus Leipzig vermisst - Gewaltverbrechen nicht mehr ausgeschlossen

#22

Ungelesener Beitrag von Dirty Harry » Sa, 14. Dez. 2019, 00:26

Salva hat geschrieben:
Mi, 11. Dez. 2019, 20:01
Wenn der Arzt nicht will, so gut wie gar nicht. Es sei denn,
Danke @Salva , weiter will ich den auch mal gar nicht.
Tja hier ist einiges denkbar aber :guestion:
0

Benutzeravatar
z3001x
Level 1
Level 1
Beiträge zum Thema: 24
Reaktionen: 11
Beiträge: 111
Registriert: 27.01.2015
Status: Offline

Yolanda Klug (23) aus Leipzig vermisst - Gewaltverbrechen nicht mehr ausgeschlossen

#23

Ungelesener Beitrag von z3001x » Sa, 14. Dez. 2019, 21:39

Ob in dem Fall noch aktiv ermittelt wird?
Dem Eindruck nach hat man schon seit 6 Wochen, wenn nicht 2 Monaten, nichts Neues mehr gehört.
Vermutlich hört man erst wieder was, wenn irgend jemand beim Spazierengehen etwas findet.
Hoffentlich stimmt es nicht.
0

Benutzeravatar
Dirty Harry
Level 2
Level 2
Beiträge zum Thema: 37
Reaktionen: 12
Beiträge: 223
Registriert: 24.03.2019
Geschlecht:
Alter: 50
Status: Offline

Yolanda Klug (23) aus Leipzig vermisst - Gewaltverbrechen nicht mehr ausgeschlossen

#24

Ungelesener Beitrag von Dirty Harry » Mo, 16. Dez. 2019, 22:45

z3001x hat geschrieben:
Sa, 14. Dez. 2019, 21:39
Ob in dem Fall noch aktiv ermittelt wird?
So richtig mit Hundertschaften unterwegs zu sein - glaube ich nicht .
Sünde für die Arme Yolanda , ich habe mir vieles durch den Kopf geistern lassen , leider ist sie nur für meine Phantasie ein Allround Fall- Verbrechen sehr wahrscheinlich - Krank , schlechte Prognose = Suizid hm :guestion:
0

Benutzeravatar
z3001x
Level 1
Level 1
Beiträge zum Thema: 24
Reaktionen: 11
Beiträge: 111
Registriert: 27.01.2015
Status: Offline

Yolanda Klug (23) aus Leipzig vermisst - Gewaltverbrechen nicht mehr ausgeschlossen

#25

Ungelesener Beitrag von z3001x » Mi, 18. Dez. 2019, 17:47

Dirty Harry hat geschrieben:
Mo, 16. Dez. 2019, 22:45
So richtig mit Hundertschaften unterwegs zu sein - glaube ich nicht .
Sünde für die Arme Yolanda , ich habe mir vieles durch den Kopf geistern lassen , leider ist sie nur für meine Phantasie ein Allround Fall- Verbrechen sehr wahrscheinlich - Krank , schlechte Prognose = Suizid hm :guestion:
Gibt neue Infos von der Polizei in dem Fall.
Sie suchen mit Hunden und Tauchern nach ihr, in Halle/Saale, nahe dem "Mühlgraben" bzw der Kunsthochschule "Burg Giebichenstein".
Da sei sie an dem Abend verabredet gewesen.

In diesem Bereich wurde vor 5 Jahren eine bulgarische Studentin, Mariya Nakovska, beim Joggen überfallen, missbraucht und ermordet. Bis heute ungeklärt.

Hier die Neuigkeiten zu Yolanda:

https://www.tag24.de/nachrichten/leipzi ... -k-1322163
https://www.lvz.de/Leipzig/Polizeiticke ... er-Yolanda
https://www.merkur.de/welt/yolanda-klug ... 45899.html
https://www.bild.de/regional/leipzig/le ... .bild.html
0

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
Salva
Administrator
Administrator
Beiträge zum Thema: 18
Reaktionen: 220
Beiträge: 6920
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Wohnort: Fürth
Alter: 53
Status: Offline

Yolanda Klug (23) aus Leipzig vermisst - Gewaltverbrechen nicht mehr ausgeschlossen

#26

Ungelesener Beitrag von Salva » Mi, 18. Dez. 2019, 22:31

z3001x hat geschrieben:
Mi, 18. Dez. 2019, 17:47
Sie suchen mit Hunden und Tauchern nach ihr, in Halle/Saale, nahe dem "Mühlgraben" bzw der Kunsthochschule "Burg Giebichenstein".
Da sei sie an dem Abend verabredet gewesen.
In der Erstmeldung der Polizei Sachsen stand:
Die 23-Jährige verließ an diesem Tag, gegen 15:00 Uhr, ihre WG in der Körnerstraße, da sie zu einem Möbelcenter in Günthersdorf fahren wollte. Danach – je nachdem, wann sie zurück wäre – wollte sie sich mit einer Freundin treffen, um gemeinsam zu einer Hochschulveranstaltung nach Halle zu fahren.

Ob die Studentin in Günthersdorf angekommen ist, ist nicht gewiss. Die sonst als ausgesprochen zuverlässig geltende junge Frau meldete sich jedoch weder bei ihrer Freundin, noch kehrte sie in ihre WG zurück.
(Quelle: siehe Eingangspost)

Mal angenommen, Yolanda war wegen ihrer Tour bei IKEA spät dran und wollte sich deshalb mit ihrer Freundin direkt in der Kunsthochschule (oder sonst wo) treffen: warum gab es dann keine entsprechenden Nachrichten oder Telefonate zwischen den Beiden? Ich meine, man spricht sich doch ab, wenn man verabredet ist und irgend etwas dazwischen kommt. :thinking:
0

Benutzeravatar
Dirty Harry
Level 2
Level 2
Beiträge zum Thema: 37
Reaktionen: 12
Beiträge: 223
Registriert: 24.03.2019
Geschlecht:
Alter: 50
Status: Offline

Yolanda Klug (23) aus Leipzig vermisst - Gewaltverbrechen nicht mehr ausgeschlossen

#27

Ungelesener Beitrag von Dirty Harry » Mi, 18. Dez. 2019, 23:29

@z3001x
z3001x hat geschrieben:
Mi, 18. Dez. 2019, 17:47
Gibt neue Infos von der Polizei in dem Fall.
@Salva
Salva hat geschrieben:
Mi, 18. Dez. 2019, 22:31
Da sei sie an dem Abend verabredet gewesen.
Grade als ich schrieb da läuft nichts mehr kommt Halle daher.

Neu für mich das Yolanda da eine Verabredung gehabt hat, dann das dort schon Jahre ein ungeklärter Mord schmort. :thinking:

Die Jüngste Suche vor Ort - wohl kein Ergebnis , Tja .:thinking:
0

Benutzeravatar
z3001x
Level 1
Level 1
Beiträge zum Thema: 24
Reaktionen: 11
Beiträge: 111
Registriert: 27.01.2015
Status: Offline

Yolanda Klug (23) aus Leipzig vermisst - Gewaltverbrechen nicht mehr ausgeschlossen

#28

Ungelesener Beitrag von z3001x » Do, 19. Dez. 2019, 01:16

Salva hat geschrieben:
Mi, 18. Dez. 2019, 22:31
z3001x hat geschrieben:
Mi, 18. Dez. 2019, 17:47
Sie suchen mit Hunden und Tauchern nach ihr, in Halle/Saale, nahe dem "Mühlgraben" bzw der Kunsthochschule "Burg Giebichenstein".
Da sei sie an dem Abend verabredet gewesen.
In der Erstmeldung der Polizei Sachsen stand:
Polizei-Sachsen hat geschrieben:Die 23-Jährige verließ an diesem Tag, gegen 15:00 Uhr, ihre WG in der Körnerstraße, da sie zu einem Möbelcenter in Günthersdorf fahren wollte. Danach – je nachdem, wann sie zurück wäre – wollte sie sich mit einer Freundin treffen, um gemeinsam zu einer Hochschulveranstaltung nach Halle zu fahren.
Dass Yolanda entgegen der ersten Meldung der Polizei in Halle mit der Freundin verabredet war, hatte in einem anderen Forum eine Userin mit Bezug auf "TV Halle", das ist sei das Stadtfernsehen in Halle, erwähnt. Klang jedenfalls nicht unplausibel. Ob es wirklich stimmt? Keine Ahnung.
Salva hat geschrieben:
Mi, 18. Dez. 2019, 22:31
Mal angenommen, Yolanda war wegen ihrer Tour bei IKEA spät dran und wollte sich deshalb mit ihrer Freundin direkt in der Kunsthochschule (oder sonst wo) treffen: warum gab es dann keine entsprechenden Nachrichten oder Telefonate zwischen den Beiden? Ich meine, man spricht sich doch ab, wenn man verabredet ist und irgend etwas dazwischen kommt. :thinking:
Ist ja nicht gesagt, dass es nicht doch noch Kommunikation gab. Letztlich beruhen fast alle Infos auf einer Polizeimeldung und die kam um 14:30 am 26. September raus. Da war Yolanda noch keine 24h verschwunden.
In so kurzer Zeit werden sie noch nicht das ganze soziale Umfeld ausermittelt haben. Und auch nicht die Handydaten analysiert haben. Was sich seitdem ergeben hat, steht in den Akten der Polizei und wissen wir wir ja leider, bzw zum Glück nicht.
0

Benutzeravatar
z3001x
Level 1
Level 1
Beiträge zum Thema: 24
Reaktionen: 11
Beiträge: 111
Registriert: 27.01.2015
Status: Offline

Yolanda Klug (23) aus Leipzig vermisst - Gewaltverbrechen nicht mehr ausgeschlossen

#29

Ungelesener Beitrag von z3001x » Do, 19. Dez. 2019, 01:31

Salva hat geschrieben:
Mi, 18. Dez. 2019, 22:31
Mal angenommen, Yolanda war wegen ihrer Tour bei IKEA spät dran und wollte sich deshalb mit ihrer Freundin direkt in der Kunsthochschule (oder sonst wo) treffen: warum gab es dann keine entsprechenden Nachrichten oder Telefonate zwischen den Beiden? Ich meine, man spricht sich doch ab, wenn man verabredet ist und irgend etwas dazwischen kommt. :thinking:
Vielleicht ist ja erst einmal gar nichts dazwischen gekommen, also für den Fall dass die sich doch in Halle verabredet hatten (von Anfang an) und Yolanda da auch noch angekommen ist.
Also die Polizei wird einen Grund haben, der auf der bisherigen Ermittlungsarbeit beruht, dass sie jetzt, also erst jetzt, da suchen - aber vor 3 Monaten noch nicht.
Sprich das hat sich vermutlich erst nach und nach heraus kristallisiert, dass Yolanda dort in Halle gewesen sein könnte (sicher ist es ja nicht), und dass es eine gewisse Plausibilität dafür gibt.

Dann müssen die Indikatoren dafür aber auf irgendwelchen indirekten oder einzeln betrachtet schwachen Erkenntnissen beruhen, die sich aus irgendeinem Grund aber sozusagen verdichtet bzw bestätigt haben. Vll gab es mehrere Zeugen, die sie nicht kannten aber die sich in irgendeinem Detail an sie erinnerten das spezifisch ist?! Und das sich bei mehreren deckt.
Oder es wurde bereits was gefunden von ihr. Ihre Basekapp, Rucksack, Schmuck oder irgendwas.
Oder sie haben jemanden im Visier und wissen das der dort war, an diesem Mühlgraben.
0

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
Salva
Administrator
Administrator
Beiträge zum Thema: 18
Reaktionen: 220
Beiträge: 6920
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Wohnort: Fürth
Alter: 53
Status: Offline

Yolanda Klug (23) aus Leipzig vermisst - Gewaltverbrechen nicht mehr ausgeschlossen

#30

Ungelesener Beitrag von Salva » Do, 19. Dez. 2019, 21:45

Update vom 19. Dezember 2019:
Seit Dienstag suchen Taucher in einem Nebenarm der Saale nach der vermissten Yolanda (23). Im Mühlgraben in Halle wurde schon einmal eine weibliche Leiche gefunden. Es war damals die vermisste Studentin Mariya Nakovska (29).

Die BWL-Studentin aus Bulgarien wurde beim Joggen am 6. Februar 2014 überfallen, vergewaltigt und erdrosselt. Ihre Leiche warf der Täter in den Fluss. Trotz DNA-Spuren sucht die Polizei bislang vergeblich nach dem Mörder von Mariya. Die MDR-Sendung „Kripo live“ beschäftigte sich fünf Jahre nach dem Verbrechen erneut mit dem Fall. Ein Spaziergänger entdeckte damals in dem Wassergraben die Leiche.

Wie Bild berichtet, überprüfen Ermittler nun den Vermisstenfall Yolanda und den Mordfall Mariya, würden nach Parallelen suchen.

„In solchen Fällen wird natürlich alles noch einmal abgeglichen, jeder Stein neu umgedreht", zitiert die Bild einen leitenden Ermittler. Beide Frauen seinen junge Studentinnen, schlank und hätten lange Haare - gibt es weitere Parallelen?

Yolanda oder eine weibliche Leiche wurde bis Mittwoch jedoch nicht gefunden.
Quelle: Merkur


@z3001x
Wenn die Ermittler nach Parallelen zwischen den Fällen Klug/Nakovska suchen, könnte das auch ein Grund für die Suchaktionen sein. Ich glaube aber, dass da noch ein bisschen mehr dahintersteckt. Vielleicht ist es so wie du meinst:
z3001x hat geschrieben:
Do, 19. Dez. 2019, 01:31
Vll gab es mehrere Zeugen, die sie nicht kannten aber die sich in irgendeinem Detail an sie erinnerten das spezifisch ist?! Und das sich bei mehreren deckt.
Oder es wurde bereits was gefunden von ihr. Ihre Basekapp, Rucksack, Schmuck oder irgendwas.
Oder sie haben jemanden im Visier und wissen das der dort war, an diesem Mühlgraben.
0

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Sachsen“

Wer ist online?

0 Mitglieder | 1 Gast