Herzlich Willkommen bei

Allcrime. Die Kriminalplattform


Um alle Foren einsehen, die Board-Funktionen und den Allcrime Chat nutzen zu können, musst du dich registrieren.

Dein Account und die Nutzung von Allcrime sind selbstverständlich kostenlos und werbefrei!
Bei Bedarf kannst du deinen Account jederzeit und ohne Angabe von Gründen löschen.

Wir freuen uns auf deine Mitgliedschaft!

{ Registrieren }

Rechtsextremismus mit Transparenz begegnen

Benutzeravatar
Jason Darkstone
Level 3
Level 3
Beiträge zum Thema: 3
Reaktionen: 22
Beiträge: 514
Registriert: 31.10.2015
Geschlecht:
Wohnort: Niederösterreich
Alter: 42
Status: Offline

Rechtsextremismus mit Transparenz begegnen

#31

Ungelesener Beitrag von Jason Darkstone » Sa, 10. Feb. 2018, 11:46

@Habakuk
Naja, wenn ich einer "extremen" Gemeinschaft angehöre, dann müsste es ja schlechter harmonisieren, weil ich ja kein Moslem bin und es verschiedene Extreme würden ja eher Grund zur Unruhe geben. So gesehen finde ich deine Aussage nicht ganz logisch.
Muss natürlich dazu sagen, dass unsere Nachbarn ziemlich modern sind, also keine Kopftücher etc. Aber dennoch eben anders, oder wie du sagen würdest, ein Fremdkörper.
In den "Armenvierteln" in der Stadt sind die wieder von einer anderen Beschaffenheit, eben mit Kopftuch etc. Wobei die sich dennoch größtenteils respektvoll verhalten. Sehe also keinen Grund es ihnen nicht gleichzutun.
0



Benutzeravatar
Salva
Administrator
Administrator
Beiträge zum Thema: 24
Reaktionen: 110
Beiträge: 5595
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Wohnort: Cadolzburg
Alter: 52
Status: Offline

Rechtsextremismus mit Transparenz begegnen

#32

Ungelesener Beitrag von Salva » Sa, 10. Feb. 2018, 13:28

@Lastlove
Lastlove hat geschrieben:Wie ich finde erkennt man es daran wie die Rechten rüberkommen..sowas von selbstherrlich und selbstsicher..das kann nicht normal sein.
Aha. Das ist also eine typische rechtsradikale Eigenschaft.
0

Benutzeravatar
sweetdevil31
Forum Moderator
Forum Moderator
Beiträge zum Thema: 2
Reaktionen: 38
Beiträge: 5233
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Alter: 45
Status: Offline

Rechtsextremismus mit Transparenz begegnen

#33

Ungelesener Beitrag von sweetdevil31 » Sa, 10. Feb. 2018, 13:34

Salva hat geschrieben:
Sa, 10. Feb. 2018, 13:28
Lastlove hat geschrieben:
Wie ich finde erkennt man es daran wie die Rechten rüberkommen..sowas von selbstherrlich und selbstsicher..das kann nicht normal sein.

Aha. Das ist also eine typische rechtsradikale Eigenschaft.
:joy: :like:
Dann ist mehr als die Hälfte der deutschen Bevölkerung rechtsradikal.
0

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
Lastlove
Level 4
Level 4
Beiträge zum Thema: 41
Reaktionen: 19
Beiträge: 660
Registriert: 07.05.2015
Status: Offline

Rechtsextremismus mit Transparenz begegnen

#34

Ungelesener Beitrag von Lastlove » Sa, 10. Feb. 2018, 14:14

LOL
0

Benutzeravatar
Salva
Administrator
Administrator
Beiträge zum Thema: 24
Reaktionen: 110
Beiträge: 5595
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Wohnort: Cadolzburg
Alter: 52
Status: Offline

Rechtsextremismus mit Transparenz begegnen

#35

Ungelesener Beitrag von Salva » Sa, 10. Feb. 2018, 17:08

@Lastlove
Jeder Mensch, der für eine Sache einsteht oder seine Meinung glühend vertritt, könnte als selbstherrlich und selbstsicher gelten. Das hat mit Gesinnung nichts zu tun. Im Übrigen würde deine Feststellung viel eher zu unseren verantwortlichen Politikern passen, denn die haben uns ALLEN den ganzen Mist eingebrockt!
0

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
Lastlove
Level 4
Level 4
Beiträge zum Thema: 41
Reaktionen: 19
Beiträge: 660
Registriert: 07.05.2015
Status: Offline

Rechtsextremismus mit Transparenz begegnen

#36

Ungelesener Beitrag von Lastlove » Sa, 10. Feb. 2018, 19:45

@Salva
Ich denke du zielst auf die Flüchtlingswelle ab.
Aber so einfach ist das nicht. Auch ohne diese Schwemme wäre nach und nach unser land internationaler geworden und illegale Menschen wären mehr und mehr geworden.
Und wie ich finde ist es doch klar wo hier das Problem liegt. Egal was für eine Kriminalität, ob nun von einem Flüchtling oder von wem auchimmer..es fehlen Mittel dagen zu stemmen.

Solange das nicht geschieht nutzt auf lange Sicht auch kein Einwanderungsstopp.

Politiker sind auch nur Menschen ob mit oder ohne psychopathischen Züge..schon klar..aber auf der anderen Seite..was will denn das Volk?
Ich kanns dir sagen..auf keinen Fall die Vorratsdatenspeicherung und kein "big brother is watching you".

Ich find das irgendwie komisch..
0

Benutzeravatar
Salva
Administrator
Administrator
Beiträge zum Thema: 24
Reaktionen: 110
Beiträge: 5595
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Wohnort: Cadolzburg
Alter: 52
Status: Offline

Rechtsextremismus mit Transparenz begegnen

#37

Ungelesener Beitrag von Salva » Sa, 10. Feb. 2018, 20:49

@Lastlove
Lastlove hat geschrieben:Ich denke du zielst auf die Flüchtlingswelle ab.
Nein. Die Flüchtlings- und Asylpolitik ist ja nur ein Fehler von mehreren, die radikalen Gesinnungen in die Hände spielen.
0

Habakuk
Beiträge zum Thema: 18
Reaktionen:
Status: Offline

Rechtsextremismus mit Transparenz begegnen

#38

Ungelesener Beitrag von Habakuk » So, 11. Feb. 2018, 01:26

@Jason Darkstone

Ja, eben, bei Euch klappt dann die Integration, WEIL die Menschen modern und aufgeschlossen sind.
Es geht mir doch beim Begriff "Fremdkörper" nicht um die Herkunft, sondern um die Lebensweise und Einstellung.

Mit besagter Familie KANN man kaum in Kontakt treten, weil ihre Einstellung sämtliche Teilnahme am Dorfleben (sei es Straßenfest , Fasching oder ähnliches) nicht zulässt.
Und das ist eben ein Problem. Diese Familie lebt in einem Staat, der gegen all das steht, was sie leben. Man muss doch auch auf die Gesellschaft zugehen, in der man leben möchte, oder?
Wenn das eine deutsche Familie wäre, die zB ein Frauenbild aus den fünfziger Jahren praktiziert, dann wären diese Leute ebenso ein "Fremdkörper". Das würde auch zB für evangelikale Christen gelten, nur sind die eben im Christentum eine winzig kleine Minderheit und im Islam sind die Fundamentalen auf dem Vormarsch.
Viele Menschen spüren und erleben das und das sind eben nicht per se "Rechtsradikale" oder überhaupt "Rechte", darum geht es doch.

@ Lastlove :

Was Du nun als drollig empfindest entzieht sich meiner Kenntnis. Mir würde zu Deinen Postings auch einiges einfallen, aber lassen wir das...

Benutzeravatar
Salva
Administrator
Administrator
Beiträge zum Thema: 24
Reaktionen: 110
Beiträge: 5595
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Wohnort: Cadolzburg
Alter: 52
Status: Offline

Rechtsextremismus mit Transparenz begegnen

#39

Ungelesener Beitrag von Salva » So, 11. Feb. 2018, 01:44

@Lastlove
Lastlove hat geschrieben:Politiker sind auch nur Menschen ob mit oder ohne psychopathischen Züge..schon klar..aber auf der anderen Seite..was will denn das Volk?
In Ruhe, Frieden und in Sicherheit leben. U.a. Und du?

@Lastlove
Lastlove hat geschrieben:Ich kanns dir sagen..auf keinen Fall die Vorratsdatenspeicherung und kein "big brother is watching you".
Ach ne... und wer ist denn dafür verantwortlich? Was sind denn die Gründe für diese massive Überwachung durch den Staat? Warum wurde z.B. das neue NetzDG geschaffen? Sind das etwa Antworten auf den Rechtsextremismus in Deutschland?
0

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
Lastlove
Level 4
Level 4
Beiträge zum Thema: 41
Reaktionen: 19
Beiträge: 660
Registriert: 07.05.2015
Status: Offline

Rechtsextremismus mit Transparenz begegnen

#40

Ungelesener Beitrag von Lastlove » So, 11. Feb. 2018, 05:08

Ich würde ohne wenn und aber für die Vorratsdatenspeicherung sein, damit eben alle kriminellen Strukturen gemindert werden können.
0

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
Lastlove
Level 4
Level 4
Beiträge zum Thema: 41
Reaktionen: 19
Beiträge: 660
Registriert: 07.05.2015
Status: Offline

Rechtsextremismus mit Transparenz begegnen

#41

Ungelesener Beitrag von Lastlove » Mo, 19. Feb. 2018, 22:03

meetoo ähnliche Kampagne von rechts.
Es wird ausschliesslich gegen Ausländer gewettert.
Häusliche Gewalt oder die vom Ehemann oder vom Ex haben keinen Platz.

https://www.youtube.com/watch?v=FSXphiFknyQ
0

Habakuk
Beiträge zum Thema: 18
Reaktionen:
Status: Offline

Rechtsextremismus mit Transparenz begegnen

#42

Ungelesener Beitrag von Habakuk » Di, 20. Feb. 2018, 02:54

@Lastlove

Nur mal so:

https://www.youtube.com/watch?v=Rf3vLYMQtlA

Da wird ein Mann, der zweimal eine Minderjährige geehelicht und geschwängert hat vom dt. Staat unterstützt, es wird ihm sogar ein Haus zur Verfügung gestellt. Wie stehst Du dazu?
Ist man rechtsradikal, wenn man das kritisiert?

Übrigens ist Ahmad natürlich nicht gewillt, für seine Frauen und Kinder (er wünscht sich zwanzig ) selbst aufzukommen, einen Deutschkurs verweigert er.

Benutzeravatar
sweetdevil31
Forum Moderator
Forum Moderator
Beiträge zum Thema: 2
Reaktionen: 38
Beiträge: 5233
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Alter: 45
Status: Offline

Rechtsextremismus mit Transparenz begegnen

#43

Ungelesener Beitrag von sweetdevil31 » Di, 20. Feb. 2018, 06:16

@Habakuk
Das habe ich auch gesehen...eine dritte oder vierte Ehefrau ist für alle kein Problem, nur ist das Haus dann viel zu klein und es muss was größeres her. DANKE Mama Merkel wie Ahmad so schön sagt (natürlich nicht auf deutsch) :hm:
0

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
Lastlove
Level 4
Level 4
Beiträge zum Thema: 41
Reaktionen: 19
Beiträge: 660
Registriert: 07.05.2015
Status: Offline

Rechtsextremismus mit Transparenz begegnen

#44

Ungelesener Beitrag von Lastlove » Di, 20. Feb. 2018, 06:56

Nunja die Muslime machen eben keinen Hehl daraus..:D

Aber die Kampagne ist schon der Hammer..es ist eben auf den ersten Blick mal wieder nicht zu erkennen es sind Rechte..
0

Benutzeravatar
DiegoTristan
Level 1
Level 1
Beiträge zum Thema: 5
Reaktionen: 4
Beiträge: 126
Registriert: 13.02.2017
Geschlecht:
Alter: 35
Status: Offline

Rechtsextremismus mit Transparenz begegnen

#45

Ungelesener Beitrag von DiegoTristan » Di, 20. Feb. 2018, 18:06

@Lastlove

Lastlove schrieb:
Aber die Kampagne ist schon der Hammer..
Das sehe ich genauso. :like:

Lastlove schrieb weiter:
es ist eben auf den ersten Blick mal wieder nicht zu erkennen es sind Rechte..
Woher hast du diese Info denn? Ich bitte um Transparenz (in Anspielung auf das Thread-Thema). Aus dem Video selber geht das nämlich nicht hervor, oder!?

Hier hat übrigens Salva das Video bereits gepostet:

viewtopic.php?f=9&t=3712&p=19223&hilit=Kampagne#p19223
0

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
Lastlove
Level 4
Level 4
Beiträge zum Thema: 41
Reaktionen: 19
Beiträge: 660
Registriert: 07.05.2015
Status: Offline

Rechtsextremismus mit Transparenz begegnen

#46

Ungelesener Beitrag von Lastlove » Di, 20. Feb. 2018, 18:45

Wurde gestern in den Medien gezeigt..
0

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
Lastlove
Level 4
Level 4
Beiträge zum Thema: 41
Reaktionen: 19
Beiträge: 660
Registriert: 07.05.2015
Status: Offline

Rechtsextremismus mit Transparenz begegnen

#47

Ungelesener Beitrag von Lastlove » Di, 20. Feb. 2018, 19:00

120 db

hier wurde es gezeigt:
https://www1.wdr.de/mediathek/video/sen ... --100.html


Es geht um die Störaktion auf der Berlinale und dass es auf den ersten blick aussahe als wären Feministinnen unterwegs..
Ebenso auf der demo in Berlin wurden sie verkannt..
0

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
Lastlove
Level 4
Level 4
Beiträge zum Thema: 41
Reaktionen: 19
Beiträge: 660
Registriert: 07.05.2015
Status: Offline

Rechtsextremismus mit Transparenz begegnen

#48

Ungelesener Beitrag von Lastlove » Di, 20. Feb. 2018, 19:03

@Habakuk

Find eich link..warum sagen sie denn nciht dass sie rechts sind?
Reagieren so demoratische Menschen oder doch eher rechtsradikale?

Diese Frage dürfte doch mal interessant werden..
0

Benutzeravatar
Salva
Administrator
Administrator
Beiträge zum Thema: 24
Reaktionen: 110
Beiträge: 5595
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Wohnort: Cadolzburg
Alter: 52
Status: Offline

Rechtsextremismus mit Transparenz begegnen

#49

Ungelesener Beitrag von Salva » Di, 20. Feb. 2018, 19:38

Lastlove hat geschrieben:
Mo, 19. Feb. 2018, 22:03
meetoo ähnliche Kampagne von rechts.
Es wird ausschliesslich gegen Ausländer gewettert.
Häusliche Gewalt oder die vom Ehemann oder vom Ex haben keinen Platz.

https://www.youtube.com/watch?v=FSXphiFknyQ
Ich kann solche Aussagen einfach nicht verstehen.
Bei dieser Kampagne geht es nun mal um importierte Gewalt. Was also hat alles andere damit zu tun?

Und jetzt bitte eine verständliche Antwort:

Was ist deiner Meinung nach an Kritik erlaubt, ohne Rechts zu gelten?
Wie darf Mann und Frau sich äußern, damit sie sich nicht mit solchen Sprüchen herumschlagen müssen?

Genau auf die Art wie du es tust, soll jedem, den etwas stinkt bzw. der auf Missstände aufmerksam machen will, der Mund verboten werden.
0

Benutzeravatar
Salva
Administrator
Administrator
Beiträge zum Thema: 24
Reaktionen: 110
Beiträge: 5595
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Wohnort: Cadolzburg
Alter: 52
Status: Offline

Rechtsextremismus mit Transparenz begegnen

#50

Ungelesener Beitrag von Salva » Di, 20. Feb. 2018, 19:41

Lastlove hat geschrieben:
Di, 20. Feb. 2018, 19:03
@Habakuk

Find eich link..warum sagen sie denn nciht dass sie rechts sind?
Reagieren so demoratische Menschen oder doch eher rechtsradikale?

Diese Frage dürfte doch mal interessant werden..
Wo steht denn, dass die Rechts sind?? Das behaupten doch nur jene, die sämtliche Gewalttaten von Ausländern totschweigen möchten!
0

Benutzeravatar
DiegoTristan
Level 1
Level 1
Beiträge zum Thema: 5
Reaktionen: 4
Beiträge: 126
Registriert: 13.02.2017
Geschlecht:
Alter: 35
Status: Offline

Rechtsextremismus mit Transparenz begegnen

#51

Ungelesener Beitrag von DiegoTristan » Di, 20. Feb. 2018, 20:44

Lastlove schrieb:
Es geht um die Störaktion auf der Berlinale und dass es auf den ersten blick aussahe als wären Feministinnen unterwegs..
Ebenso auf der demo in Berlin wurden sie verkannt..
Na dann kann man ja froh und erleichtert sein, daß eine ehrenwerte Absicht dahintersteckte. Wie kann es eigentlich sein, daß in dem zweiten Video, zu dem du verlinkt hast, scharfe Kritik geübt wird an Sätzen wie "wir sind die Erinnerung an die Opfer" und "wir sind euer schlechtes Gewissen und wir suchen euch heim"? Ja, natürlich kann und soll ein schlechtes Gewissen einen heimsuchen. Was ist für die Macher des Berichts daran schwer zu verstehen? An diesem Bericht sieht man, wie wenig objektiv und gehirngewaschen die Medien sind, denn sowas falsch aufzufassen, kann eigentlich nicht sein, wenn man klar bei Verstand ist.
0

Habakuk
Beiträge zum Thema: 18
Reaktionen:
Status: Offline

Rechtsextremismus mit Transparenz begegnen

#52

Ungelesener Beitrag von Habakuk » Mi, 21. Feb. 2018, 00:38

@Lastlove

Also ist für Dich eine Aktion von Feministinnen nur von links möglich oder was willst Du damit sagen?
Wer also gezielt Gewalt gegen Frauen in bestimmten Islam. Kulturen kritisiert ist rechtsradikal und als Feminist disqualifiziert? Ist das ernsthaft Deine Meinung?

Du tust ja auch Dinge wie Vielehe, Kinderehe usw damit ab, daß Muslime da halt "keinen Hehl daraus machen" , fertig. Mehr kommt von Dir dazu nicht.
Meine Meinung ist: Wer die offene Frauenverachtung in Islam. Kulturen nicht sieht oder aus "politischer Korrektheit" nicht sehen will, der sollte sich nicht Feminist nennen. Wer das Kopftuch plötzlich zum Symbol einer wie auch immer gearteten Freiheit umdeutet und (wie es teilweise geschieht) sogar für das "Recht" der Frau auf Vollverschleierung eintritt, der hat nichts verstanden!
Echte Feministen würden sich mit den Frauen solidarisieren, die zB derzeit im Iran ihr Kopftuch herunterreißen und dafür von einem frauenfeindlichen Regime übelst sanktioniert werden. Das sind mutige Frauen und nicht die komischen Vögel, die unter dem Schutz einer freiheitlichen Gesellschaft für das Recht auf Verschleierung kämpfen! Letzteres ist paradox!

Habakuk
Beiträge zum Thema: 18
Reaktionen:
Status: Offline

Rechtsextremismus mit Transparenz begegnen

#53

Ungelesener Beitrag von Habakuk » Mi, 21. Feb. 2018, 02:31

Nachtrag:

Zu der Spiegel TV-Reportage:
Ich empfinde das als absolute Frechheit. Da kommt ein Mann in dieses Land und bekennt sich offen dazu, dessen Werte zu missachten und nach der Scharia leben zu wollen.
Nicht nur, daß er jetzt schon das Recht bricht, er will noch weitere Frauen und noch mehr Kinder. Das scheint für ihn selbstverständlich.
Ok, man sollte wahrscheinlich eher die Politik verurteilen, die das zulässt. Aber trotzdem: Darf man nicht von Einwanderern erwarten, daß sie sich mit der aufnehmenden Gesellschaft und deren Werten wenigstens etwas auseinandersetzen?
Wie wirkt das auf Familien, in denen beide Partner arbeiten und sich überlegen, ob ein zweites Kind finanziell möglich ist? Vom eigenen Häuschen nicht zu reden.
Das ist doch eine himmelschreiende Ungerechtigkeit! Und dafür muss man weiß Gott nicht rechtsradikal sein.

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
Lastlove
Level 4
Level 4
Beiträge zum Thema: 41
Reaktionen: 19
Beiträge: 660
Registriert: 07.05.2015
Status: Offline

Rechtsextremismus mit Transparenz begegnen

#54

Ungelesener Beitrag von Lastlove » Mi, 21. Feb. 2018, 02:55

@Habakuk
Du hast es immer noch nciht verstanden oder willst es nciht verstehen.
Diese Störaktion war von rechts und die Frage bleibt..würden demokratische Menschen soetwas machen?
Andere mit ins Boot holen und verheimlichen wo ihre politische Meinung zuhause ist?
Nein..

Und nur darum geht es..
0

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
Lastlove
Level 4
Level 4
Beiträge zum Thema: 41
Reaktionen: 19
Beiträge: 660
Registriert: 07.05.2015
Status: Offline

Rechtsextremismus mit Transparenz begegnen

#55

Ungelesener Beitrag von Lastlove » Mi, 21. Feb. 2018, 02:57

@DiegoTristan
Für Dich auch nochmals explizit:

https://ze.tt/die-identitaere-bewegung- ... -anwerben/
Ein Blick ins Impressum der Initiative zeigt, wer wirklich hinter der Kampagne steht: die Identitäre Bewegung. ZEIT ONLINE bezeichnete die rechtsextreme Bewegung in einem Beitrag von 2017 als „Scheinriese“, da die Gruppe sehr geschickt darin sei, sich öffentlichkeitswirksam als schnell wachsende, große Organisation zu inszenieren. Die Identitäre Bewegung sagte zu ZEIT ONLINE, sie habe in Deutschland 400 Mitglieder, eine Recherche konnte allerdings nur etwa 100 aktive Mitglieder ermitteln.

Und das ist wirklich drollig wie hier versucht wird, die Angelegenheit zu verniedlichen.
0

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
Lastlove
Level 4
Level 4
Beiträge zum Thema: 41
Reaktionen: 19
Beiträge: 660
Registriert: 07.05.2015
Status: Offline

Rechtsextremismus mit Transparenz begegnen

#56

Ungelesener Beitrag von Lastlove » Mi, 21. Feb. 2018, 03:01

weiter:
Was sich als Kampagne zum Schutz von Frauen aus dem deutschsprachigen Raum ausgibt, ist in Wirklichkeit eine Kampagne gegen männliche Geflüchtete. 120dB weiß schon lange, was auch das Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung (WZB) in Umfrageexperimenten herausgefunden hat: „Wer Männer für das starke und Frauen für das zu beschützende Geschlecht hält, ist besonders empfänglich für rechte Propaganda über angeblich sexuell bedrohliche Fremde.“ Daher wird im Imagefilm bewusst zunächst von „unseren Müttern, Töchtern und Frauen“ gesprochen, um anschließend auf die „jungen Männer aus archaischen Gesellschaften“ hinzuweisen.
@DiegoTristan@Habakuk
Es ist natürlich sehr traurig dass ihr euch vermutlich dieser Gesinnung anschliessen würdet nur weil der Inhalt passt..

Es braucht keine rechte Gewalt um auf die Zustände in unserem Land aufmerksam zu machen, das bekommen wir auch alleine hin.
0

Habakuk
Beiträge zum Thema: 18
Reaktionen:
Status: Offline

Rechtsextremismus mit Transparenz begegnen

#57

Ungelesener Beitrag von Habakuk » Mi, 21. Feb. 2018, 03:32

@Lastlove

Welcher Gesinnung würden wir uns anschließen bitte?
Könntest Du das mal näher erläutern?

Was mich betrifft: Ich bin gegen jedweden Faschismus, egal von welcher Seite. Und ja, ich sehe auch eine Religion, die Ungläubige und Abtrünnige mit dem Tode bedroht, als faschistisch. Punkt.
Du siehst lediglich bei Rechtsradikalen (zurecht!) faschistische Tendenzen, bei anderen ignorierst Du es, weil Du es nicht sehen WILLST.
Ich lasse mir von Dir jedenfalls nicht erzählen, was als faschistisch zu gelten hat und was nicht. Schau Dir Zustände in Islam. Ländern an, das IST faschistisch, nichts weiter.
Warum prangerst Du das nicht an?

Habakuk
Beiträge zum Thema: 18
Reaktionen:
Status: Offline

Rechtsextremismus mit Transparenz begegnen

#58

Ungelesener Beitrag von Habakuk » Mi, 21. Feb. 2018, 04:31

@Lastlove

"Diese Störaktion war von rechts".
Ja, und nun?
Von links gibt's keine "Störaktionen" oder was?
Sorry, Du erzählst hier echt nur Mist. Du bist überhaupt nicht in der Lage, irgendwie zu differenzieren, eine qualifizierte Aussage kommt da nicht. Was Dir nicht passt ist rechts und Nazi, mehr ist von Dir nicht zu erwarten.

Benutzeravatar
Salva
Administrator
Administrator
Beiträge zum Thema: 24
Reaktionen: 110
Beiträge: 5595
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Wohnort: Cadolzburg
Alter: 52
Status: Offline

Rechtsextremismus mit Transparenz begegnen

#59

Ungelesener Beitrag von Salva » Do, 22. Feb. 2018, 17:56

@Lastlove
Ich kann dir nur dringend raten, mal die Begriffsbestimmung/ Bedeutung "Rechtsextremismus" zu recherchieren. Hier zwei Links dazu:

► Bundesamt für Verfassungsschutz
► Bundeszentrale für politische Bildung
0

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
Lastlove
Level 4
Level 4
Beiträge zum Thema: 41
Reaktionen: 19
Beiträge: 660
Registriert: 07.05.2015
Status: Offline

Rechtsextremismus mit Transparenz begegnen

#60

Ungelesener Beitrag von Lastlove » Fr, 23. Feb. 2018, 00:08

Solch eine störaktion mit Verheimlichung der politischen Motivation halte ich für sehr bedenklich und für wahrscheinlich, sie kommt aus dem rechtsextrimistischen Lager..

Was ist daran Mist?
0

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Neuer Beitrag Rechtsextremismus in Deutschland
    von Lastlove » So, 28. Jan. 2018, 11:19 » in Politisch motivierte Kriminalität
    38 Antworten
    774 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Salva
    Do, 1. Feb. 2018, 14:21
  • Neuer Beitrag Rechtsextremismus und rechtsextremistisches Handeln
    von Lastlove » Do, 1. Feb. 2018, 21:11 » in Was ist Rechtsextremismus?
    72 Antworten
    2251 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Lastlove
    Sa, 14. Apr. 2018, 09:53

Zurück zu „Prävention“

Wer ist online?

0 Mitglieder | 1 Gast