Schon Mitglied bei Allcrime?
Werde Teil unserer Community und du kannst auf unserer kostenlosen und werbefreien Kriminalplattform Themen erstellen, Beiträge verfassen, chatten, dich privat mit anderen Foristen austauschen und alle Funktionen nutzen. [Mitglied werden]

Polizei­liche Kriminal­statistik (PKS) 2020

Zahlen, Fakten und mehr zum Thema Kriminalität.
Benutzeravatar
Diskussionsleitung
Salva
Administrator
Administrator
Beiträge zum Thema: 1
Reaktionen: 214
Beiträge: 7512
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Wohnort: Cadolzburg
Alter: 55
Status: Offline

Polizei­liche Kriminal­statistik (PKS) 2020

#1

Ungelesener Beitrag von Salva » So, 18. Apr. 2021, 03:46

Das Bundeskriminalamt (BKA) hat die Polizeiliche Kriminalstatistik (PKS) 2021 veröffentlicht.

Den ausführlichen Bericht der Innen Minister Konferenz (IMK) findet ihr wieder im Downloadbereich des Forums. Dort könnt ihr den Lagebericht auch bewerten und kommentieren.

Schnellauswertung: Flyer zur PKS 2020 Flyer zur PKS 2020 Während im Jahr 2020 die Anzahl der Straftaten insgesamt von 5.310.621 um 2,3% gegenüber des Vorjahres 2019 gesunken sind, gibt es dennoch wieder bedenkliche Entwicklungen:
StraftatAnzahl Straftaten 2020Anzahl Straftaten 2019Veränderung in %
Mord, Totschlag und Tötung auf Verlangen2.4012.315+3,7
Vergewaltigung, sex.Nötigung und sex. Übergriff im bes. schw. Fall einschl. mit Todesfolge9.7529.426+3,5
sexueller Missbrauch von Kindern14.59413.670+6,8
Verbreitung pornographischer Schriften26.73917.336+54,2
Rauschgiftdelikte365.753359.747+1,7

Tatverdächtige

Bei "Straftaten insgesamt" wurden im Jahr 2020 insgesamt 1.969.617 Tatverdächtige in der PKS erfasst. Damit ist die Anzahl gegenüber dem Vorjahr um 2,5% gesunken.

► 1.306.418 Tatverdächtige waren deutsche Staatsangehörige (-1,0%)

► 663.199 der Tatverdächtigen besaßen nicht die deutsche Staatsangehörigkeit (–5,2%)

► Unter den nichtdeutschen Tatverdächtigen waren 238.828 Zuwanderinnen und Zuwanderer (-11,4%)


Opfer

Angaben zum Opfer werden grundsätzlich bei strafbaren Handlungen gegen höchstpersönliche Rechtsgüter (Leben, körperliche Unversehrtheit, Freiheit, Ehre, sexuelle Selbstbestimmung) erfasst. Als Opfer werden nur die Personen erfasst, gegen die sich diese versuchte bzw. vollendete Tathandlung gerichtet hat.

Im Berichtsjahr 2020 wurden 1.011.462 Opfer in der PKS gezählt (-0,2%).

► davon 594.531 männliche (-1,4%) und

► 416.931 weibliche Opfer (-1,7%)

► 783.208 Opfer waren deutsche Staatsangehörige (-0,6%)

► 228.254 besaßen keine deutsche Staatsangehörigkeit (+1,3%).

Im Gegensatz zu Tatverdächtigen, bei denen eine "echte" Tatverdächtigenzählung im Berichtsjahr erfolgt (jeder Tatverdächtige wird auch bei mehrmaligem Auftreten in gleichen oder unterschiedlichen Deliktsbereichen bei "Straftaten insgesamt" nur einmal gezählt), wird bei Opfern die Häufigkeit des "Opferwerdens" gezählt (wird eine Person mehrfach Opfer, so wird sie auch mehrfach als Opfer gezählt).
1
Bild



Zurück zu „Statistiken“

Wer ist online?

0 Mitglieder | 1 Gast